Autor Thema: Turbinen nicht tunen ?  (Gelesen 2026 mal)

Offline r00ki3Topic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 24
Turbinen nicht tunen ?
« am: 26.01.2006, 19:18:02 »
Hi ihrs,

ich hab in Saschas Bericht über Zwolle den ( für mich als rookie ) interessanten Hinweis entdeckt,
daß die Heistermänner aus den Turbinen des KK nicht noch mehr Leistung heraussaugen dürfen
als bereits ohnehin drin ist. Welchen Grund hat das ? Sicherheitsbestimmungen ? Reglement ? Gibts da
andere bestimmungen gegenüber den klassischen Zylindermotoren ?

Lieben Gruss vom

r00ki3

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5622
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Turbinen nicht tunen ?
« Antwort #1 am: 26.01.2006, 19:51:52 »
Sicherheit - die Dinger müssten für mehr Leistung mehr Drehzahl als Serie machen, und das dürfen sie nicht.

Offline r00ki3Topic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Turbinen nicht tunen ?
« Antwort #2 am: 27.01.2006, 12:31:47 »
OK....das liegt nahe. Aber woher kommt diese Bestimmung rechtlich ?
Sind das "Spaltprodukte" aus der Luftfahrtsicherheit oder ist das eine "freiwillige Selbstverpflichtung" der DTTO ?

r00ki3

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5622
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Turbinen nicht tunen ?
« Antwort #3 am: 27.01.2006, 16:40:23 »
Turbinen dürfen im Europäischen Tractor Puling nur innerhalb ihrer Serienmäßigen Toleranzen betrieben werden, und mechanische Arbeiten an vielen Teilen darf auch nur von Fachpersonal durchgeführt werden.
Zusätzlich müssen sie einmal im Jahr von einem Turbineninspekteur geprüft werden und die Teams führen Logbuch über sämtliche Wartungsarbeiten.

In einer Turbine steckt zuviel kinetische Energie, als das mann da leichtfertig mit umgehen könnte.
Das Reglement ist z.T. von den Amerikanersn übernommen, z.T. freiwillige Selbstverpflichtung und zum Teil mal von oben "dringend ans Herz gelegt" worden.