Autor Thema: Methanol straßenzulässig  (Gelesen 1470 mal)

Offline MiniMonsterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 340
  • Geschlecht: Männlich
  • Allison rules
Methanol straßenzulässig
« am: 02.09.2005, 20:30:09 »
Hallo,

hab mir heut mal die Frage gestellt, ob es wohl zulässig ist, ein Methanolbetriebenes Auto im Straßenverkehr zu verwenden.
Bringt
1. mehr Leistung und
2. ist preiswerter als Benzin soweit ich weiß.

Hat zu diesem Thema irgendwer wer Infos oder weiß etwas?

Die Seite: www.greenmonster.de


MFG

René

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Methanol straßenzulässig
« Antwort #1 am: 02.09.2005, 21:10:26 »
Lohnt nicht - der Verbrauch steigt auf über das Doppelte. Dann muss die ganze Einspritzanlage melthanolfest sein. Also kein Gummi, kein Platisk, kein Stahl, kein Alu ... nur VA und Messing.
Zuuuu teuer.

Offline Daniel Bäumer

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Männlich
  • Chevy Power, gnadenlos!!
Re: Methanol straßenzulässig
« Antwort #2 am: 03.09.2005, 10:48:56 »
Würde es dann funktionieren wenn man  "nur"  10% Methanol hineinmischt?
Mfg

Daniel Bäumer
www.Team-Hothead.de

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Methanol straßenzulässig
« Antwort #3 am: 03.09.2005, 15:52:02 »
und was bringt dir das?
Gemisch zu mager, ESP Düsen kaputt, Pumpe kaputt, Schläuche kaputt, ...

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Methanol straßenzulässig
« Antwort #4 am: 05.09.2005, 07:31:18 »
Hallo,

Momentan sind im Benzin ca. 5 Prozent Methanol enthalten als Ersatz für das Blei. Problem sind bei den 5 Prozent weniger die Dichtungen. Der Alkohol "zieht" Wasser, wodurch gerade bei älteren Fahrzeugen und Oldtimern, die womöglich noch den ganzen Winter über stillstehen, die Tanks innen anfangen zu rosten. Dafür gibt es wiederrum Additive, die man dem Sprit dann beimischen kann (Stabilisatoren). Bei Fahrzeugen die laufend bewegt werden und dazu noch Kunstofftanks und Leitungen haben gibt es aber keine Probleme.

Gruß  Gordon