Autor Thema: Le Coiffeur 4  (Gelesen 5588 mal)

Offline DAF-I

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #15 am: 29.04.2005, 16:00:47 »
Jo sorry wollte ja nur fragen :)
 Ich dachte ja auch nur an die Kombination Single Griffon und 2,5t. Aber die Sicherheit geht natürlich vor das ist auch meine Meinung!

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #16 am: 29.04.2005, 19:38:49 »
Ich kann es ja mal genau erklären:

Für die Hinterachse gibt es nicht viele Möglichkeiten an Übersetzungen (vor allem ist nichts passendes dabei). Also muss die Drehzahl des griffons hoch gesetzt werden.
Mit einem richtigen Getriebe ist der Tractor aber zu schwer. Deswegen saß da dieses Minigetriebe an der Achse.
Wenn man jetzt ein Getriebe oder eine andere Crossbox da rein setzen will, muss die Achse leichter werden.
Geht aber nur mit einer Rockwell, weil man dann ein Aluschwein nehmen kann.
Also:
Neue Achse bauen, neue Crossbox bauen, neuen Rahmen bauen,... und das alles schrecklich leicht.

Wenn man aber eh gerade eine Crossbox für 2 Motoren konstruiert hat, 2 Griffons stehen hat und der 3. quasi in "Reichweite" ist, fragt man sich natürlich schon was man tun soll.
Ein Doppelgriffon ist vom Gewicht her nur halb soviel Trouble wie ein 2.5t Single...

Also.. abwarten!

Offline DAF-I

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #17 am: 01.05.2005, 11:59:48 »
Alles klar klingt logisch danke schön!

Offline HeinzTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #18 am: 01.05.2005, 21:00:52 »
Hallo

@ Sascha

Was meinst du mit 3. Motor in Reichweite???

Wollen die einen Triple- Griffon bauen???

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #19 am: 01.05.2005, 21:06:22 »
Als Ersatzmotor.
Im Moment haben sie einen in Ersatz - und können evtl. einen dritten bekommen.
Wenn Du zwei Motoren am laufen hast, musst Du etwas azf Reserve stehen haben, sonst ist man ratz fatz am Ende.

3 Griffon ist ausserhalb der 4.5t Limits

Offline HeinzTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #20 am: 01.05.2005, 21:10:15 »
Ist denn jetzt schon klar was sie bauen wollen???

Oder wollen die sich von der Umfrage leiten lassen?

arne325

  • Gast
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #21 am: 01.05.2005, 21:15:26 »
Gibt es schon irgendeinen Triple-Rover? Währ' jedenfalls mein Favorit.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #22 am: 01.05.2005, 21:43:27 »
Die sind sich noch überhaupt nicht einig...

Offline Tim St

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #23 am: 01.05.2005, 21:46:35 »
Hi !

Es gab mal einen turbogeladenen Triple Rover. Das war damals Terminator aus Belgien. Also heute Baby Duck. Da liefen die Motoren in der Regel alle synchron. Ein spitzen Tractor.

MfG Tim
Tippspiel Sieger 2008
Tippspiel Sieger 2013

*** Pullingorakel ***

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #24 am: 01.05.2005, 21:52:44 »
Jo!
War ganz simple Technik (LKW Turbos) und dann durch Holley Vergaser angesaugt. Ansonsten hatten die Motoren noch die Standard Nockenwellen (zahmer geht's fast nicht)...
Die Motoren sind heute z.T. noch bei der ITTC im Einsatz (Droopy) und einige sind beim Road Runner im Einsatz (allerdings jetzt auf Methanol).

arne325

  • Gast
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #25 am: 01.05.2005, 22:23:35 »
Schön währ' doch mal ne Trecker-Datenbank, in der man einfach nach Motoren/Leistung/Gewicht/etc. suchen kann...

Offline Jens Nieting

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1658
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #26 am: 02.05.2005, 18:58:37 »
Bei dieser ganzen Getriebe-Geschichte ist mir eines noch nicht ganz klar:
So wie es aussieht, hat ja nun mal das ganze Gehäuse rotiert und den Rahmen zerschossen. Woran war das Getriebe denn überhaupt befestigt, wenn nicht "nur" am Achsgehäuse? Dann doch am Rahmen, will heißen, die Befestigung war zu lasch. Ist das nicht mit recht simplen Mitteln zu verbessern, so daß dann keine Beine in Reichweite kommen? Oder soll das auch schon ein Gewichts-Problem sein? Es wäre schade, dieses Teil nicht mehr so wie er war auf der Bahn zu sehen. War definitiv ´nen Knalller!!!

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Le Coiffeur 4
« Antwort #27 am: 02.05.2005, 20:29:04 »
es war "nur" am Achsgehäuse befestigt. Damit konnte man sich Lager sparen und das Gewicht runter bekommen. Mit einem "normalen" Getriebe, wie es sonst fast alle anderen fahren (verkürztes Fuller) war er zu schwer...

Offline Changeman

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
Le Coiffeur 4
« Antwort #28 am: 18.06.2005, 16:55:47 »
Also was Sascha da geschrieben hat ist richtig. Und nun wollen wir nicht mehr vom Le Coiffeur 4 reden, den der ist Geschichte. Es wird einen Le Coiffeur 6 geben der den Motor vom 4er aufnehmen soll. Die Arbeiten gehen zügig voran. An einen Start in dieser Saison in Deutschland ist aber wohl nicht zu denken.

Gruß
Changeman