Autor Thema: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn  (Gelesen 3481 mal)

Offline Krone bigxTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« am: 02.11.2022, 16:56:26 »
Moin Moin,

war dieses Jahr das erste Mal auf einigen Veranstaltungen zum ziehen. Lief sehr gut, es wurden einige Pokale geholt. Schlepper ist ein Fendt, 300PS, gefahren wird in der 9-12t Klasse. Reifen hinten sind Michelin 710/70/42. 1,5cm Profil.
Auf harten Sandbahnen und auf Lehmbahnen läuft es super. Auf weichen Sandbahnen dagegen total bescheiden. Meine Vermutung, zu wenig Profil für den weichen Boden oder Reifen zu schmal?
Nur was macht man? Breitere Reifen oder mehr Profil? Nur wie verhält sich das auf den harten Bahnen? Oder mehr Leistung das man mehr Schwung bekommt.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6465
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #1 am: 03.11.2022, 01:17:39 »
Luftdruck runter damit du mehr Fläche (vor allem in der Länge) bekommst.
Generell: Weiche Bahn, weicher Reifen - harte Bahn, harter Reifen.
Sachte anfahren und dann aber konstant Geschwindigkeit reinbringen.
Und obwohl ich jetzt kein Standardexperte bin - weniger Profil ist meiner Meinung nach auf Sand besser.
Sand ist für Pulling echt sch...

Offline Krone bigxTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #2 am: 03.11.2022, 07:49:02 »
Luftdruck fahre ich schon sehr niedrig, habe mit dem auch schon etwas gespielt. Zu wenig, dann läuft der Reifen innen hohl.
Wie gesagt harte Sandbahn oder Lehmbahn läut er super. Weiche Bahn nicht.
Hier gab es dies Jahr teilweise sehr weiche Bahnen. (Acker mit sehr leichtem Boden, zu viel Wasser in der Bahn usw). Auch schon probiert, viel Gewicht auf die Hinterachse zu packen, das die Reifen ordentlich Druck kriegen,
das half auch nur bedingt. Teilweise waren die Bahnen so weich, das man gefühlt 20m sich nur vorwärts gebuddelt hat.
Ja Sand ist sch... aber es ist ja so, da wird irgendein Acker genommen der Frei ist und Gas. Wenn man dann noch die Bahn flutet, weil man meint das sie zu trocken ist, hinterher aber alles schwimmt.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6465
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #3 am: 03.11.2022, 12:47:37 »
Jetzt muss ich echt mal so 20 Jahre zurück denken, wo das im Süden Hollands mit den Trecker Trecks so losging und die auch auf Sand gefahren sind.
Wenn ich recht erinnere, hatten die alle die Stollen nicht scharf und relativ kurz und sehr weiche Reifen.
https://youtu.be/iFX-Mdu-ZbY?t=6411 der Kollege hier hat das schon gut im Griff - vor allem 1A ballastiert. Allrad hätte er auch aus lassen können - das versaut meistens eh nur die Spur.



Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 615
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #4 am: 03.11.2022, 14:30:33 »
https://lohnbetrieb-schnackenberg.de/
Sprich eventuell mal mit Axel er fährt schon länger oben an der Küste.

Offline Krone bigxTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #5 am: 03.11.2022, 14:52:31 »
Der Axel fährt hinten 800er Reifen.

Der 1255 im Video hat hinten 900er Reifen. Der lief in Westenholz gut, dort war ich ja auch, aber das war nicht so gut. Denke man sieht im Video auch, das die Bahn sehr weich war.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6465
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #6 am: 04.11.2022, 16:52:12 »
Vor allem sehr wenig Profil. viel Fläche und fast alle Traktion nur auf der Hinterachse.

Offline Krone bigxTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #7 am: 23.12.2023, 17:57:30 »
Hole das Thema mal wieder hoch.

Diese Saison mit 710/70/42 Michelin mit 15mm lief gut. Gefühlt fehlt es aber an Traction, Leistung ist da.
Habe mal 710er Michelin mit 25mm Probiert, das lief nicht so gut.
Bin am überlegen auf 800er zu gehen, in Schleswig-Holstein fahren viele mit 800er in den großen Klassen. Nur geht hier die Meinung mit der Profiltiefe auseinander. Einige meinen 15mm andere 30mm.
Meine beobachtungen diese Saision sagen, breitere Reifen aber weniger Profil ist besser. In NDS fahren einige mit 900er Reifen und max. 10mm eher 5-8mm und das nicht gerade schlecht.

Was meinen die Experten?

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6465
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #8 am: 23.12.2023, 18:45:31 »
Liegt ein bißchen am Eigengewicht des Schleppers. Du musst einen gewissen Druck pro Aufstandsfläche haben. Auch der liegt aber wieder an der Bahn. Je fester, desto mehr.
Auf alle Fälle eher wenig Profil, wie du schon festgestellt hast.
Sand / weichr Untergrund ist aber generell echt nicht der Boden, auf dem es auf Dauer Sinn macht, diesen Sport zu betreiben. Das ist wie Fußball am Sandstrand. Mal ganz witzig, aber ist auch halt mehr Bolzen als Spielen.

Offline Krone bigxTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Reifenfrage welcher Reifen auf weicher Bahn
« Antwort #9 am: 23.12.2023, 19:39:43 »
Ja, so denke ich auch. Breite Reifen wollen auch gut "Dampf auf dem Arsch haben" das sie arbeiten.
Wenn man in der 4,5t Klasse zb welche mit 710er sieht  ::) ::). Leergewicht 9t und dann wird dementsprechend ballastiert. Meist alles nach hinten, das vorne gerade so die Nase am Boden bleibt.
Denke 800er mit 15mm sind die bessere Wahl.
Es gibt ja leider Veranstalter, welche sich sehr leichte Böden aussuchen zum Pulling. Wasser wird dann auch nicht gefahren, so das es schön staubt und die Bahn sofort oben mullig ist.