Autor Thema: Motorsport - wohin?  (Gelesen 497 mal)

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6225
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Motorsport - wohin?
« am: 02.03.2022, 16:04:47 »
Ein Artikel, den man mal lesen (ggF durch Google Übersetzer) sollte!
https://www.autoweek.com/racing/nhra/a39266510/veteran-racer-mike-salinas-sounds-alarm-future-nhra/


Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2578
  • Geschlecht: Männlich
Re: Motorsport - wohin?
« Antwort #1 am: 02.03.2022, 18:19:05 »
Zitat
Think about this: One-third of our population did not have a driver's license at 35 because of Uber.

Und hier aufm Dorf schauen die Dich schon schief an wenn du mit 19 noch keinen Lappen hast.  ;D ;D ;D

Aber die Nachwuchs Sorgen gibt es wohl überall. Wobei das da ja auch scheinbar "Hausgemacht" ist.
professioneller Sport=teuerer Sport  ;)

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2505
Re: Motorsport - wohin?
« Antwort #2 am: 03.03.2022, 08:36:01 »
Hallo,

Wenn die endlich mal in die Pötte kommen und den ÖPNV für Alle kostenlos machen würden, so wie es "Die Linke" schon seit Jahren fordert (müßte eigentlich die Position von "Bündnis 90, die Grünen" sein), dann würden noch viel mehr Leute keinen Führerschein mehr machen oder zumindest viel weniger mit dem Privatwagen fahren. Das kann natürlich die Bundesregierung nicht wollen, weil die ja dicke Sponsorengelder von der Automobilindustrie bekommen und somit nicht unabhängig ist.
Außerdem fallen dann wieder Milliarden an Steuergeldern weg, zu Zeiten wo man sowieso schon klamm ist und dann noch einmalig 100 Milliarden plus jedes Jahr 70 Milliarden für die Bundeswehr ausgeben wird, passt das natürlich gar nicht.

Um den Formel- Motorsport mache ich mir eigentlich keine großen Sorgen. Die wird dann einfach komplett auf E-Antrieb und/ oder Wasserstoff  umgestellt und weiter geht´s.

Gruß Gordon