Autor Thema: Team Outlaw aufgelöst  (Gelesen 1169 mal)

Offline vantiTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Männlich
Team Outlaw aufgelöst
« am: 25.10.2021, 22:22:31 »
Von deren Facebook-Seite:

Hallo Freunde des Pulling Sports und Fans vom Outlaw Pulling Team.

Lange war es ruhig um uns. Wie ihr wisst ist die Outlaw Familie in den letzten Jahren durch Nachwuchs gewachsen, dies ist auch der Grund für die Entscheidungen die gemacht wurden.

Mit der Familie ändert sich auch die Prioritäten der Freizeitgestaltung. Aufgrund dessen haben wir uns dazu entschlossen das Projekt Light Modified einzustellen und das Team auf sportlicher Ebene aufzulösen.

Natürlich sieht man uns noch auf der ein oder anderen Veranstaltung nur halt nicht mehr mit dem beliebten TurboConti.

Diese Seite wird als Andenken erhalten bleiben.

Wir bedanken uns bei unserer Fans und Sponsoren.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6102
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #1 am: 26.10.2021, 08:58:18 »
Trecker ist verkauft und bleibt in Deutschland

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #2 am: 26.10.2021, 10:33:51 »
Im ganzen oder als Teileträger?

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1337
  • Geschlecht: Männlich
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #3 am: 26.10.2021, 17:45:23 »
https://www.youtube.com/watch?v=SvX7Kl-pvig

Hallo !
Nur für den Fall das jemand den Traktor nicht kennt . Ist ja immer schade wenn ein Team aufhört aber wenn Nachwuchs
gekommen ist verändern sich halt die Prioritäten ! Aber der Traktor soll ja in Deutschland bleiben .
@ Sascha : Du bist mal wieder sehr gut Informiert ! Oder hast Du Dir den Trecker selber an Land gezogen ? Wäre denke
ich eine gute Investition aber ich weiß nicht genau ob der Fahrbereit ist momentan ? Ansonsten willst oder darfst Du uns
verraten wer den Trecker gekauft hat wenn Du nicht zugeschlagen hast ?

Gruß Peter !

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6102
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #4 am: 26.10.2021, 23:06:54 »
Nein, ich habe den nicht, ich habe genug Baustellen zur Zeit.
Ich werde in der letzten Zeit auch noch für alle Möglichen Dinge in der DTTO vorgeschlagen. Also Langeweile ist nicht. So langsam habe ich auch wieder Lust, was zu tun.

Ich weiß nicht, ob ich es verraten darf, wo er hin ist, deswegen halte ich Klappe.
Das Team wird es aber sicherlich selber verkünden.

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 950
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #5 am: 27.10.2021, 09:51:49 »
Wir haben ihn nicht.  ;) Richtige Zylinder Zahl aber falscher Bankwinkel...

Gruß Stefan

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2170
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #6 am: 27.10.2021, 13:12:54 »
Wir haben ihn nicht.  ;) Richtige Zylinder Zahl aber falscher Bankwinkel...

Gruß Stefan

Die Bänke kann man beliebig umdrehen XD
http://www.pullingpics.de
http://bit.ly/subppyt
www.facebook.com/pullingpics


mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6102
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #7 am: 27.10.2021, 13:40:15 »
Bleibt aber bei 90° Zylinderwinkel  ;)
Das ist der Winkel vom V.
Optimal ist eigentlich 720° / Zylinderanzahl, weil das einen "ruhigen" Lauf gibt.
Das bestimmt wieviel Grad zwischen den Zündungen sich die Kurbelwelle weiter dreht.
Typischer, unruhiger Vertreter, wo es "bumm-bumm-pause-bumm-bumm" macht und nicht "bumm-bumm-bumm-bumm"  wäre eine Harley. Ruhig dagegen ein BMW Boxer.
Conti hat mehr was von 6 Harley Motoren aneinander...

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2170
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #8 am: 27.10.2021, 17:53:35 »
ach so meinte er das ... ok. Mein Fehler
http://www.pullingpics.de
http://bit.ly/subppyt
www.facebook.com/pullingpics


mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2428
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #9 am: 27.10.2021, 23:21:06 »
Hallo,

Der Conti hat den 90 Grad Winkel nur aus einem Grund: Der Motor ist luftgekühlt und die beiden Lüfterräder inklusive Ölkühler sitzen oben auf dem Motor zwischen den Zylindern. Der Luftstrom ist so gleichmässiger und kann alle Zylinder recht gleichmässig kühlen.
Weiterhin ist der Motor damit flacher zu bauen als mit einem 60 Grad Winkel. Spielt zwar beim Pulling keine Rolle, aber im Panzer schon. ;)

Gruß  Gordon

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 950
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #10 am: 29.10.2021, 14:11:44 »
Viele Ferraris haben sogar 180° Bankwinkel um noch flacher zu bauen. Die ungleichen Zündabstände würde ich beim 12-Ender mal vernachlässigen wollen. Ein R4 zündet zwar gleichmäßig, aber halt nur alle 180°. Ein idealer V12 alle 60°. Der Conti halt mal bei 90°...was solls.

Wichtig ist nur das beide Bänke wie R6 behandelt werden können. 1,2,3 und 4,5,6 in eine Abgasleitung usw. Also bei der "Standard" Zündreihenfolge.

Gruß

Stefan

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1337
  • Geschlecht: Männlich
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #11 am: 30.10.2021, 15:57:34 »
Moin !
Gordon , was wäre oder ist denn der Vorteil bei einer Luftkühlung ? Die Gebläse wiegen doch auch so einiges
denke ich mal . Bei einem Einsatz in der Wüste ist die Kühlung doch auch nicht mehr so gut . Wenn ich mich
recht Erinnere gab es bei der Bundeswehr früher M 48 Brückenlege Panzer . Bei der einen oder anderen Vorführung
die es früher ja noch gab ist mir in Erinnerung geblieben das die sehr , sehr Laut waren ! Das lag sicherlich auch
an den großen Gebläsen oder ? Sind alle Ami Panzermotoren Luftgekühlt ?

Gruß Peter !

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2428
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #12 am: 31.10.2021, 09:26:34 »
Hallo Peter,

Ein luftgekühlter Motor ist platzsparender und kommt schneller auf Betriebstemperatur. Dadurch weniger Verschleiß.
Das Gewicht des Wasserkühlers plus Wasser im Kühler und im Motorblock dürfte das Gewicht von einem, oder wie beim Conti, zwei Luftgebläsen überschreiten. Das Thema Gewicht kann man beim Panzer zwar etwas vernachlässigen, aber im Falle einer Reparatur läßt sich ein luftgekühlter Motor auch einfacher aus- und wieder einbauen. Es muss kein Wasser abgelassen und aufgefangen werden und auch nicht wieder eingefüllt werden.
Von dem mit einzufüllenden Frostschutzmittel ganz zu schweigen. Demnach ist ein luftgekühlter Motor auch einfacher in der Wartung. Luft kann auch nicht einfrieren.

Stell Dir mal einen geschobenen Rasenmäher vor der noch einen Wasserkühler mit Gebläse hat, eventuell mit Keilriemenantrieb. Dann mußt Du nicht nur noch Benzin aufüllen und nach dem Ölstand schauen sondern auch noch nach dem Wasserstand, Zustand es Keilriemens und dann den Wasserkühler von Zeit zu Zeit reinigen.

Nicht umsonst hat der Conti einen Königswellen Antrieb für die Nockenwellen. Da wo kein Zahnriemen ist kann auch keiner reissen. Gleiches gilt für Keilriemen.

Ein Einsatz in der Wüste ist kein Problem, solange der Motor auf hoher Drehzahl läuft und damit die Kühlluftmenge ausreichend hoch ist. Das man die Kühlrippen von Zeit zu Zeit bei Bedarf mit Druckluft reinigt oder abkärchert, ist natürlich auch wichtig.
Das ist wie bei luftgekühlten Schleppermotoren. Die wollen Drehzahl haben, langes und untertouriges fahren bei Vollgasstellung mögen die nicht.

Der M48 Brückelegepanzer müßte auch den Conti haben. Ob das jetzt der über zwei Radiallader aufgeladene Motor ist oder der Sauger, den man hauptsächlich vom Pulling her kennt, weis ich nicht. Müßte ich mal googeln. Meiner kommt aus einem M48 Bergepanzer. Könnte also gut sein, dass aufgrund des viel höheren Gewichtes mit der Brücke oben drauf, dieser auch den 200 PS stärkeren Conti hatte.

Luftgekühlte Motoren sind immer lauter als wassergekühlte, weil rund um die Zylinder und auch im Zylinderkopf kein Wasser fließt. Wasser dämpft den Schall.

Es kann natürlich gut sein, dass die bei dem Panzer den Du genannt hast die beiden Schalldämpfer ausgebaut hatten, die über den Luftgebläsen liegen.

Wichtig bei der Luftkühlung im Panzer ist natürlich, dass man möglichst versucht, die Kühhluft nicht durch den "Fahrgastraum" zu leiten. Da gab es mal einen amerikanischen Panzer mit luftgekühltem Sternmotor, müßte auch ein Conti gewesen sein, wo die Kühlluft vom Motor durch den Innenraum gezogen wurde. Das war im Sommer noch recht angenehm, aber im Winter bei Minus 20 Grad hatte auch der Inenraum nahezu minus 20 Grad. Darüber waren die Bedienermannschaften nicht gerade erfreut. Meine sogar mal gelesen zu haben, dass der Panzer den Spitznamen "Kühlschrank" erhalten hat... ;D

Gruß Gordon

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2428
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #13 am: 31.10.2021, 09:50:44 »
Hallo,

Eben mal gegoogelt. Der M48 Brückenleger hat auch noch den Conti Saugmotor mit rund 820PS.

Den Bergepanzer muss es mit unterschiedlichen Conti gegeben haben. Einmal mit ebenfalls einem 820 PS Motor, der aber eine andere Bezeichnung hat wie ich sie kenne, dann diesen Motor mir einem Turbolader, der dann um die 1000 PS bringt und dann der seltene AVSI 1790-6, also mit den beiden Radialladern. Könnte mir vorstellen, dass der Turbolader- Motor nicht 100 Prozent zuverlässig war im Einsatz und dann auf zuverlässige Radiallader gesetzt wurde.

Gruß Gordon

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2404
  • Geschlecht: Männlich
Re: Team Outlaw aufgelöst
« Antwort #14 am: 31.10.2021, 10:02:09 »
Luftkühlung ist/war auch bei Beschuss von Vorteil.  ;)