Autor Thema: Continental AV1790  (Gelesen 3040 mal)

Offline Dirty

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Continental AV1790
« Antwort #45 am: 27.04.2021, 18:39:01 »
Stimmt, da hatten wir ja schon zu Anfang drüber gesprochen 😂🤦‍♂️

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #46 am: 27.04.2021, 18:47:17 »
Moin ! Zu den Bezeichnungen des Continental Motors habe ich etwas gefunden .
A - Aircooled
V - V Anordnung der Zylinder
D - Diesel
S - Supercharged
Zu I stand da nix vermute aber auch das es sich um Injektion handelt .
1790 Hubraum in CI

Gruß Peter !
« Letzte Änderung: 27.04.2021, 19:56:55 von peppi »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2319
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #47 am: 27.04.2021, 19:15:55 »
Wir brauchen halt eigentlich nur einen großen Thread.  :P ;D

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #48 am: 27.04.2021, 21:32:12 »
Hehe, der große Thread wird glaub ziemlich unübersichtlich wenn man mal nen Tag nicht hier war...  ;D

Danke für die Blumen, oder so ähnlich.  8) Hör ich öfter das ich da mal ne Ausstellung machen soll. Nur schwierig, die meisten Sachen waren Geschenke und sind über
ganz Deutschland verteilt. Die Spardosen sind alle verschenkt, genauso wie Horst und die Terrariumlampe. Der Rest ist noch hier im Einsatz und im Haus, Garten, Bus,
Bauwagen verteilt.

Mit dem Auflieger kann ich meinen Prüfer nicht quälen. Der weigert sich meinen Bus (Mercedes 508) schon jedes Jahr zu TÜVen, ganz normale HU. Muss ich jedesmal wo
anders hin. Er mag keine LKWs und Co. War schon n riesen Akt, das er mir meinen Bauwagen (Schnelläufer) vom Sanitärwagen in einen Wohnwagen umschreibt.
Eigentlich nur ne reine Formsache mit Wiegeblatt und Gasprüfung.
Allerdings kann ich Dir mit der Zapfanlage evtl weiterhelfen... Brau nebenbei auch Bier. Die Zapfanlage auf einem der Bilder steht normal im Wohnzimmer (nur befüllt
zu besonderen Anlässen), kann aber auch in meinen Bus, wenn es auf Festival und Co geht. Dafür ist ein Schrank herausnehmbar. 12V Kompressorkühlung.

Back to Topic...
Die Bezeichnungen hab ich auch schon gefunden.
Die Zeichnungen wären insofern parktisch, das ich nicht den Brennraum incl Kolbenmulde auslitern muss, um über das verdichtungsverhältnis und Hub die
Position von Kurbelwelle zum Zylinderfuß auszurechnen - incl aller Meßungenauigkeiten.
Gruß Ludwig

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #49 am: 30.04.2021, 18:44:50 »
Hallo !
Was denn nu passiert ? Funkstille oder alle schon beim Maibaum aufstellen und beim Saufen oder alle
in der Werkstatt ?  ;D Egal, wünsche allen einen schönen Feiertag !!

Gruß Peter !

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2319
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #50 am: 30.04.2021, 19:01:16 »
Ist bestimmt nur Pause wegen der Übersichtlichkeit.  ;) ;D

Zitat
Egal, wünsche allen einen schönen Feiertag !!

Ebenso @Peter und alle Mitlesenden.  :)

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #51 am: 30.04.2021, 21:35:51 »
Warte auf Infos und Pleul... :( Falls wer was hat, gerne auch nur Handyfotos von Unterlagen. Email gibts per PN...
Hab mal n bisschen aufm Ölkreislauf rumgedacht. Kurbelwelle wird je nachdem wie ich die lager (Rollenlager oder Gleitlager) dementsprechend passend geschmiert.
Ölpumpe bin ich noch am überlegen, entweder Ölsumpf unter der KW und einfache Ölpumpe per Zahnriemen, oder externer Vorratsbehälter mit Doppelpumpe (Zahnriemen)
Kurbelgehäuse --> Vorratsbehälter und der andere Kreis vom Behälter über Filter zu den Lagerstellen. Zylinderkopf ist n bisschen aufwändiger, aber auch kein Ding
wenn einmal durchschaut... normal geht das Öl über die Königswelle über Bohrungen und das vordere NWlager in die Nockenwelle wenn ich das richtig durchschaut
hab. Mein Plan war die Originalbohrung vom Königswellenantrieb zur NW im Gehäuse zu verschliessen, da die schräg noch oben führt, und seitlich oder oben mit Hohlschraube
und Ölleitung in das Gehäuse reinzugehen. Nockenwelle an der offenen Rückseite mit Alustopfen (mit O-Ring, eingepresst und mit Stift gesichert) zu verschliessen, dann wird alles
wie ab Werk geschmiert. Evtl noch eine 2.Ölbohrung in die Nockenwellenlagerung, das beide Ventile mit Spritzöl versorgt werden, und da der Zylinder gerade stehen
soll, noch einen 2. Ölrücklauf am anderen Ventil bohren. Abdichtung und Führung der NW hab ich mir auch schon was ausgedacht. Nach hinten ist die NW durch das Zahnrad geführt,
kann aber nach vorne wandern wenn da der Zahnriemen ist, und das restlich Gehäuse fehlt. Für den Simmerring muss auch ein Deckel her, dieser wird sich gegen
das abgedrehte Zahnrad, oder eine statt dessen passend angefertigte Scheibe stützen und am Wandern nach vorne hindern. Mit der Verschraubung vom Zahnrad, wird ein
Rundmaterial und das Zahnriemenrad verschraubt. Auf dem Rundmaterial dichtet der Simmerring. Evtl nächste Woche mal ein bisschen rummessen, ob das Gehäuse das
hergibt mit der Verschraubung vom Nockenwellenhaltedeckel mit Simmerring, oder ob ich das ganze kpl neu anfertigen muss.
Mit Glück bekomm ich demnächst Unterlagen aus Österreich und ein Pleul aus Holland. Dann heisst Kopf-Plan in worte aufn Zettel bringen, und meine Ideen dem Motorbauer vortragen.
Entweder lässt er mich einweisen, versucht es mir auszureden, oder gibt mir Tips was er anders machen würde...
Gruß Ludwig

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #52 am: 01.05.2021, 22:19:39 »
Hat irgendwer Infos wo die verschiedenen Ausführungen der AV1790 Familie verbaut wurden?
ne Übersicht was es gab ist scheinbar relativ vollständig bei Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Continental_AV1790
Alle Bilder die ich finde haben zwar den augenscheinlich gleichen Zylinder wie ich, aber es geht, wenn sichtbar, das Schutzrohr der Königswelle schräg weg und der
Deckel vom Umlenkgetriebe ist schräg. Bei meinem Zylinder geht das Rohr senkrecht runter, lässt sich auch nicht verdrehen, der Fuß unten (am Kurbelgehäuse) ist größer,
der Deckel ist gerade und mit (Drehzahlmesser?) Antrieb. Hab ich so noch nirgends auf Bildern gesehen. Hat wer ne Erklärung?

Mein Zylinder:
https://www.dropbox.com/s/z5hc7abqgf5zaf0/Foto%2017.02.21%2C%2020%2005%2019.jpg?dl=0 Das Rohr zeigt gerade Richtung Zylinderfuß
Das innen leben vom DZM Antrieb:
https://www.dropbox.com/s/4u01913xkrryvnn/Foto%2017.02.21%2C%2020%2003%2056%20%282%29.jpg?dl=0
steckt mit nem großen Vierkant im NW Antrieb.


Beim Flying Hawn Motor erkennt amn das schräge Rohr, schrägen Deckel und den kleineren Fuß https://www.flyinghawk.de/images/continental/conti_1.jpg
Auf dem Bild hier erkennt man auch die schräg ins V über die KW führenden Königswellenrohre und die schrägen Deckel ohne DZM Antrieb.
https://s3.amazonaws.com/wp-images.bankspower.com/performance-upgrades/wp-content/uploads/2017/05/08130023/LenoTank-intakeport_lg.jpg

Nebenbei, auch ein lustiger Gedanke den Motor kpl in n Auto zu stecken... :)
Gruß Ludwig

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2319
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #53 am: 02.05.2021, 11:08:09 »
Die Idee ist nicht neu. Also Conti vielleicht schon. Aber andere V12 wurden da durchaus schon um-/eingebaut.
https://www.youtube.com/watch?v=SIj2GVfua84
Sternmotoren und Turbinen übrigens auch.

https://www.youtube.com/watch?v=HADpy9bF2U4

https://www.youtube.com/watch?v=4PWxxj7WMx4

https://www.youtube.com/watch?v=b2A5ijU3Ivs

« Letzte Änderung: 02.05.2021, 11:10:46 von Robibib »

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #54 am: 06.05.2021, 21:23:49 »
Ja, feine Dinger :) Die IDee hatte ich ursprünglich auch mal. LKW Rahmen (Mercedes 508), da dann nen großen Motor (STern oder anderer Flugmotor) drauf und
ne Karosse im Vorkriegsstil drumrum klempnern. Weiter als zur Idee bin ich nicht gekommen bis jetzt. Bin zufällig über nen Zylinder von nem Continental gestolpert
beim Motoren guggn...  :D

Bekomm von nem Bekannten jetzt ne Kurbelwelle von nem Mercedes OM314 gegen Porto zugeschickt. Mit leichtem Lagerschaden. Falls ich die hernehmen würde,
käme ich auf ca 2,1l Hubraum grob übern Daumen. Wäre auch ok. Der Lagerschaden ist erstmal egal, entweder auf Untermass schleifen lasse,
oder - wäre mir lieber - kpl auf Rollenlager gehen. Zur Not gibts die KUrbelwellen gebraucht imer wieder mal ralativ günstig.

Pleul ist immer noch nichts neues rausgekommen. Der Typ von facebook antwortet nur sehr unregelmässig. Ne kpl Anleitung/Handbuch im original könnte ich für 50€
haben, weiss aber noch nicht was da alles drin steht, und wollte noch nach anderen Möglichkeiten schauen. hoff ich komm am WE mal dazu noch ein paar Leute
anzuschreiben die mir empfohlen wurden.
Gruß Ludwig

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #55 am: 08.05.2021, 22:20:37 »
Pleul ist seit heute in der Post :) Kurbelwelle nicht :( . Er findet keinen Karton der nicht kaputt geht bei 36kg.... :( Wird wohl mit Pech noch dauernd bis die über die
Forumslogistik von nem Busforum von Kassel (80km drunter, Ottrau) nach München mitgenommen wird...
Gruß Ludwig

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #56 am: 08.05.2021, 22:38:41 »
Ist doch schon mal was ! Wenn kein passender Karton vorhanden ist nimmt man doch eventuell eine
Kiste aus Holz . Ist doch nicht soo viel Teurer denke ich mal . Aber hauptsache es geht voran und Du
hast ein bissel Beschäftigung bis die Kurbelwelle da ist .  ;D

Offline Da BastlaTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Continental AV1790
« Antwort #57 am: 08.05.2021, 23:29:45 »
Mal schaun was da noch rauskommt... Holzkiste wird zu schwer. Muss unter 40kg bleiben, sonst wird der Versand nur per Spedition möglich. GLS macht bis 40kg,
die KW wiegt nackt 36kg. Mit viel Glück nimmt die morgen wer im LKW mit in meine Richtung wenn sich die beiden einig werden wer wo hin kommt, weil der Abholer
nicht direkt beim Standort vorbeifährt. Muss zwischendrin ein paar andere Baustellen noch abarbeiten. Alltagsauto macht u.a. zicken...  :-[ Sammel derweil erstmal
Teile und Infos.
Gruß Ludwig

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6016
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Continental AV1790
« Antwort #58 am: 09.05.2021, 14:39:17 »
Spedition ist oftmals gar nicht so teuer. Paketdienste machen nur Sinn, wenn es unter 40 kg und schnell gehen muss. Ein Halbpalette in 4 Tagen durch Deutschland per Spedition ist kein Ding. Einfach nur mal anrufen da...
ODER: Es gibt Webseiten für extra solche Aufträge. Da kommen dann die Polen und Ukrainer und geben Angebote ab. Nutze ich für größere Sachen häufiger.
« Letzte Änderung: 10.05.2021, 10:29:32 von Sascha Mecking »

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 832
Re: Continental AV1790
« Antwort #59 am: 10.05.2021, 06:57:49 »
Kann Sascha nur bestätigen. Was ich mittlerweile mit Spedition alles durch die Weltgeschichte gefahren habe.... Ich lasse auch oft Sachen abholen...Achsen und so ;)

Gruß

Stefan