Autor Thema: Corona / Motorsport und Medien  (Gelesen 1102 mal)

Online Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Corona / Motorsport und Medien
« am: 01.03.2021, 22:30:59 »
Nachdem Speedway Polen im letzten Jahr durch die Coronakrise im TV sehr gut gelaufen ist, haben sie ihren TV Vertrag von 20 mio Zloty (ca. 5 mio Euro) auf 60 mio Zloty (ca. 13,2 mio €) pro Jahr (für die nächsten 4 Jahre)hochdrehen können.
So kann Corona einen auch weiter bringen...

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 832
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #1 am: 02.03.2021, 07:48:09 »
Wenn man es denn richtig macht. Und vor allem: Wenn man es macht!

Jetzt wo Stephan das alte Eurosportzeugs hochlädt bin ich mir sicher das es auch für Pulling ein Publikum gibt weil das einfach ein geiler Sport ist. Die Sendung "Full Pull" hatte als einziges Manko das das als Doku über 3 Teams aufgemacht wurde und eine Spannung erzeugt werden sollte wo keine Spannung ist.

Gruß

Stefan

Offline Dirty

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #2 am: 02.03.2021, 09:13:41 »
Problem ist, wenn die Doku-/Sendereihe zu kurz ist,
Wird’s eher chaotisch für den Zuschauer . In Bezug auf die
Verschiedenen Klassen etc. Aber ja, wäre wünschenswert gewesen, wenn mehr
Wettkampf gezeigt worden wäre. Ist sicherlich denkbar. Die Teams tragen,wie in NL, die
Produktionskosten mit und dann kann man an die Sender herantreten. Problem ist nur, dass keiner Geld
Ausgeben will für sowas 🤷‍♂️

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #3 am: 02.03.2021, 10:08:09 »
Ja... scheitert wieder an der lieben Kohle.
Genau wie die Ideen, die ich mit LiveStream etc hatte... Alleine eh nicht zu stemmen...

Und wie schon oft gesagt: DMAX ist kein Sender für reine Sport Berichterstattung. Die wollen die Story dahinter...

Zudem braucht man ja eine Produktionsfirma, die das machen möchte und DANN den Sender bzw Plattform.

In der heutigen Medienlandschaft könnte ich mich da nur DAZN oder Pro7 Maxx vorstellen
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
http://youtube.com/c/pullingpics

mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2353
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #4 am: 03.03.2021, 11:53:37 »
Hallo,

Tractorpulling wollen einfach zu Wenige sehen, weil das Interesse einfach nicht da ist.  Es gibt da ein paar  Bekloppte die den Sport machen und einige Tausend die sich das auch im Fernsehen ansehen würden, aber das reicht bei weitem nicht aus für die Sender. Ja ja, ich weis, wegen Werbung zuschalten... Die schalten die Werbung lieber bei Flussmonster oder den Steel Buddies oder den Gold Gräbern, weil sie wissen, dass da 10 mal soviele oder noch mehr  zuschauen wie bei tractorpulling.
So lange man das nicht ehrlicherweise selber zugibt, braucht man sich keine Hoffnung auf Fernsehproduktionen  machen. Schon gar nicht, wenn dann wieder einige rummeckern, DMAX oder Andere hätten eher dies oder das zeigen sollen usw.. Dann denken die sich auch, "Wißt Ihr was? Macht Euren Blödsinn doch selber!" So war´s bei Eurosport schon.

Gruß  Gordon

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #5 am: 03.03.2021, 12:08:24 »
So sprach der Haupt-Meckerer ;)

Komisch, dass die Quote von FullPull bei DMAX die höchste war. Wollte also doch jemand sehen.

Bei Eurosport ging es um Kohle... da hat keiner gesagt "mach das so und so"
Ich erinnere mich eher, dass Eurosport sogar einige Ideen eingebracht hat.
Z.B. die dreieckigen Meterschilder statt nur 2 seitige... und "saubere Teamkleidung" bei Siegerehrungen.

Aber es muss halt alles vorfinanziert werden und sich dann irgendwann durch Sponsorengelder (oder Kosten für's Streaming)
wieder rechnen.
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
http://youtube.com/c/pullingpics

mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Dirty

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #6 am: 03.03.2021, 12:30:46 »
Bei Eurosport gab es damals nen neuen Programmdirektor und der hatte ein Fabel für Tennis und
Golf. Pulling Monstertrucks, hilll climbing und die V8 buggys die im Steinbruch gewütet haben, wurden
Abgesetzt

Online Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #7 am: 03.03.2021, 14:22:41 »
Um Kohle ging es, nachdem der Programmdirektor wieder weg war und sie wieder TP aufnehmen wollten...
""saubere Teamkleidung" bei Siegerehrungen"

Daran kann ich mich auch noch erinnern  ;D

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2353
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #8 am: 03.03.2021, 15:27:26 »
Hallo,

Was Ihr schreibt paßt alles nicht zusammen. Wenn bei DMAX die Einschaltzahlen bei Pulling die höchsten waren frage ich mich ernsthaft, warum die das trotzdem abgesetzt haben bzw. warum da  Firmen keine Werbung schalten wollten? Gab´s da auch einen neuen Programmdirektor? Ne, Leute, Ihr macht Euch da selber was vor. Das ist das Problem.

Ganz durch einen blöden Zufall habe ich da mal nachts um 1 Uhr Pulling auf einem Sky- Sportsender gesehen. War wohl auch nur ein Lückenfüller.

Ja, daran wird es gescheitert sein. Kann ich mir sogar gut vorstellen. Da steckt man zig tausend in den Hobbytrecker und dann reicht es nicht mehr für einen neuen Overall für die Siegerehrung....

Junge Junge, hier machste was mit.... ;)

Gruß  Gordon

Online Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #9 am: 03.03.2021, 17:50:19 »
Tja Gordon - es gibt Leute die leben vom Hörensagen, andere waren dabei :)

D-Max hat eingestellt, weil trotz bester Zuschauerzahlen kein Geld damit zu verdienen war. Kosten zu hoch (zu viele Teams im Einsatz), kaum Werbung - Ende.

Eurosport hat damals aufgehört, weil sie "Olympiasportarten" senden wollten. Nicht wegen der Overalls.
Als sie dann wieder offen waren, wollte die ETPC Kohle - das wollten die aber nicht bezahlen.
Sky bekommt die englischen Veranstaltungen als Material geliefert. Produktionskosten trägt die englische Organisation. (Da war letztens auf FB eine kurze Kommunikation zwischen einem deutschen Team und den
Engländern, mit der Frage aus D, was sie denn dafür bekommen würden. Die Engländer haben die Frage nicht mal verstanden.)

Generell: Wenn du ins TV willst musst du (oder eine Produktionsfirma) TV fähiges Material abliefern.

Wenn du Glück hast und die Potential sehen, senden sie das.

Wenn du Kohle mitbringst für Werbung - senden sie.

Wenn sie es oft senden, kann es sogar sein, dass sie nach der 3. Wiederholung Geld zurück überweisen.

Wenn sie damit Werbung schalten können und Geld verdienen - dann bezahlen sie dir auch was.

Unsere Teams wollen nicht bezahlen. Die wollen Transportkostenzuschuss vom Veranstalter. Deswegen sind sie auch nicht wirklich im TV.

So einfach ist das.

« Letzte Änderung: 03.03.2021, 17:53:03 von Sascha Mecking »

Offline Frederic

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #10 am: 06.03.2021, 22:01:05 »
https://pullingworld.blogspot.com/2021/03/this-evening.html?
m=1


Vielleicht eine Kleinigkeit um den Entzug zu lindern ;-)

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona / Motorsport und Medien
« Antwort #11 am: 06.03.2021, 22:30:40 »
Hallo Frederic , ich denke das klappt schon aber ist halt nur eine Kleinigkeit !  ;D ;D