Autor Thema: Gewichtskompensation  (Gelesen 1293 mal)

Offline bertiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 333
Gewichtskompensation
« am: 10.01.2021, 14:33:06 »
Moin,
Mal ne Frage zur Gewichtskompensation.
Ist es richtig das das Green Monster beim EM Titel 2019 in Brande
200kg mehr drauf hatte?
So wenig Punkte hat das Monster in der
3.5er doch eigentlich auch nicht,oder?
Ist das nur bei der EM der Fall
oder auch bei der DM?
Tippspiel Sieger 2015,2018

Gruß Berti

Offline Dirty

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 86
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #1 am: 10.01.2021, 20:15:35 »
Ja, das ist richtig. Wir hatten die 200kg weight compensation. The judge und andere
Ebenfalls .

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 726
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #2 am: 11.01.2021, 07:00:27 »
Das Rulebook sagt: 200kg Extragewicht wenn man 59 Motorpunkte oder weniger hat. Ein Allison mit einer Ladestufe auf Alkohol schlägt mit 26 Punkten zu buche. Passt. ;)

Gruß

Stefan

Offline bertiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 333
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #3 am: 11.01.2021, 07:29:20 »
Danke für die Info Frank & Stefan
Hatte für das Monster "nur" 100 kg im Kopf.
Tippspiel Sieger 2015,2018

Gruß Berti

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 464
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #4 am: 11.01.2021, 08:48:27 »
Wären das bei 1 Alsison also nur 26 Punkte auch
200Kg oder mehr, gilt das für alle Klassen?

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 726
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #5 am: 11.01.2021, 08:55:15 »
Heavy Modified hat gar keine "Weight compensation". Nur light modified und modified. Man kann je nach Punkten des Motorsetups 100kg oder 200kg oder halt gar nichts drauf packen. Mehr als 200kg gehen nicht.

Gruß

Stefan

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2292
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #6 am: 11.01.2021, 10:27:30 »
Hallo,

Und woher weis ich jetzt als Zuschauer, dass das Monster nicht auch bei den DM- Läufen mit 200 kg mehr fährt?

Gruß Gordon

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 726
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #7 am: 11.01.2021, 11:48:07 »
Das Monster wird auch auf DM-Läufen mit 200kg mehr unterwegs sein. Genau wie der Smoking Devil auf Diesel oder wir später mit 100kg mehr bei der Transe auf Methanol.

Um auf Deine Frage zu antworten: Entweder sagt es Dir der Sprecher (unwahrscheinlich) oder Du guckst im Reglement (unwahrscheinlich)
Für die Zuschauer ist es aber in 99% der Fälle total wumpe.

Gruß

Stefan

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2292
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #8 am: 11.01.2021, 20:15:18 »
Hallo,

Da bin ich aber froh, dass ich zu den sportlichen 1 Prozent gehöre... ;)

Gruß  Gordon

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #9 am: 11.01.2021, 21:12:32 »
Bei Showläufen ist das Gewicht doch auch nicht so wichtig.  ;) ;D ::)

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #10 am: 16.01.2021, 18:31:58 »
Wieso braucht man denn überhaupt eine  Gewichtskompensation ? Wenn 2,5 oder 3,5 to  ist das doch das Gewicht
klar vorgegeben . Eventuelle Gewichtsunterschiede können doch bis zur Obergrenze voll ausgenutzt werden . Warum
dann mit Übergewicht fahren ? Dann besser größere Motoren aufbauen . Ansonsten nur noch nach Punkten die Klassen
einteilen . Also bis 50 bis 75 usw . Wäre mein Tipp  ;D : ;D

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #11 am: 16.01.2021, 21:42:12 »
Ich habe da so das Gefühl, dass an den Motorlimits nichts mehr "gedreht" werden sollte.
Also fummeln die da dann halt noch am Gewicht rum.
Bei den "neumodischen" Klassenbezeichnungen verschwindet die Gewichtsangabe ja auch zunehmend. ;)
Aber als Zuschauer fehlt mir da natürlich der genaue Einblick.   ???
Solange es dem Sport aber zuträglich ist, was soll man meckern?  ;D
Ich zähle mich da ausnahmsweise zu Gordons 1%.
Das Gewicht stand für mich immer als Fixpunkt.
Die Motorenlimits später fand ich da eher als "störend".
Erst war es die Übermacht der Turbinen die eingebremst werden sollte.
Dann die V8.
Und Jahre später fährt ein V12 Doppel Allison in der Light Modified doch/immer noch vorne mit/weg.  ;)
Irgendwie...  ??? ::)
« Letzte Änderung: 16.01.2021, 22:18:22 von Robibib »

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #12 am: 16.01.2021, 22:15:02 »
Ein Monster mit letztendlich 3700 Kg wäre ja im Prinzip einfach ein zu leichter 4,5 to. Traktor . Für mich ist das
Wettbewerbsverzerrung ! Wozu dann alle Limits wenn es doch eh Wurscht ist ? Dann könnte man ja auch wenn
man 2 Motoren mit je 30 Punkten Fahren oder 3 mit je 20 . Denn halt ohne diesen Gewichtskram .  ;D

Gruß Peter !

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5915
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #13 am: 17.01.2021, 17:10:33 »
Ich habe da so das Gefühl, dass an den Motorlimits nichts mehr "gedreht" werden sollte.
Also fummeln die da dann halt noch am Gewicht rum.

Das war ziemlich der Punkt. Man bekommt die Motoren nicht so genau "angeglichen". Man kann halt schlecht einen 1/3 Allison drauf bauen...

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 464
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Gewichtskompensation
« Antwort #14 am: 17.01.2021, 21:37:22 »
Für Teams mit nicht so viel Geld und für die Motoren Vielfalt
zu erhalten finde ich das ein guten Kompromiss.