Autor Thema: Medienpräsenz zu Sponsoring  (Gelesen 7967 mal)

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #45 am: 29.10.2020, 08:11:17 »
Grundsätzlich müssen wir hier mal zwei Dinge unterscheiden:

1. Livestreams von Veranstaltungen
2. Videos/Beiträge zum Thema Pulling

Das der Zug für "Neu"Youtuber abgefahren ist halte ich für schlicht falsch. Warum es nur einige wenige schaffen ist schnell erklärt. Um erfolgreich zu sein muss man a) interessanten Inhalt bringen b) regelmäßig Videos posten und c) das Format muss passen.

Aktuell gucke ich recht viel Youtube weil das Fernsehen einfach Müll ist. Wir sprachen drüber ;) . Langsam verstehe ich für mich selber was ein Video interessant macht und was eben nicht. Es ist eben nicht so das mich nur Pulling interssiert, nein es sind einfach so gut wie alle technischen Dinge. Und so wird es vielen gehen.

Glaubt mir, wenn die Monsters alle zwei Wochen ein Video aus der Werkstatt im Stile von den aktuellen BP-Motorentechnikvideos machen würden...der Kanal hätte nach einem halben Jahr einige tausend Abonnenten. Den Schritt für Schritt Aufbau eines Allison wäre auch für die Autofreaks und andere Technikbegeisterte der Hammer.
Björn und Rolf schrauben gerade an nem RS7 Block....betrifft fast keine Sau aber an einem Tag hat das Dingen über 20k Aufrufe.

Auch wichtig: Vernetzung. Man könnte meinen das die Youtuber untereinander konkurrieren wenn sie ähnliche bis gleiche Themenfelder beackern. Das Gegenteil ist der Fall. Der eine schaut beim anderen vorbei. Das schafft eine breite Masse an Leuten die jeden Tag vorm Rechner Videos gucken. Irgendwer wird schon was neues haben.

Eventuell befass ich mich mal mit der Thematik wenn der große Trecker fertig ist.
Übrigens, das Video der Schluckspechte für die EuroPullingShow war eigentlich ne spontane Schnapsidee. Die "Dreharbeiten" haben keine 20 Minuten gedauert. Eventuell sagt Schizo mal was zum Schneideaufwand.
Die Videos, also diese Schnipsel die wir aktuell so machen, entstehen nur weil wir Sound nicht fotografieren können und eine Bilderstrecke von einem Pull etwas undynamisch ist ;)

PS: Da geb ich hier auf der Arbeit nichtsahnend Lexy Roxx ein und hab die dicken roten Haare auf dem Bildschirm....tztztztzt...  ;D

Gruß

Stefan

Offline Badga

  • Member
  • **
  • Beiträge: 49
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #46 am: 29.10.2020, 10:00:29 »
War hier jemand auf Russenschlampen.de  ;D

P.S. Falls das mit einem Livestream und dem Internetproblem mal akut wird, stehe ich gerne mit Know-How bezüglich Netzwerkkram bereit.
Habe schon diverse Richtfunktstrecken mit "normalem" WLAN gebastelt, die auch in einem Preisrahmen liegen, die ein Verein stemmen kann.
Zumindest in Füchtorf wird doch irgendwo im Hofbereich auch kabelbasiertes Internet bereitstehen. Das wäre zumindest mal die Baustelle "Internet zur Bahn bringen".
Oder steht z.B. eh schon ein LAN Anschluss am Laser-Wagen bereit?

Um den Kram dann zu den Leuten zu bringen ist vermutlich ein Youtube Stream das Einfachste. Aber da muss ich dann denen den Vortitt lassen, die einfach Praxis im
Bereich Videostreaming haben.

MfG Oli

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2092
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #47 am: 29.10.2020, 11:26:17 »
Eben mal L. R.  gegoogelt...Junge, Junge...Schizo... ;) Aber die Haarfarbe ist top... ;D



PS: Da geb ich hier auf der Arbeit nichtsahnend Lexy Roxx ein und hab die dicken roten Haare auf dem Bildschirm....tztztztzt...  ;D


Jaja ... als ob ihr die Dame nicht schon kennt... bestimmt nicht gegooglet, sonder schon bei Favoriten gespeichert ;)

Aber... mein Typ ist sie auch nicht.



http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5937
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #48 am: 29.10.2020, 16:38:34 »

Zumindest in Füchtorf wird doch irgendwo im Hofbereich auch kabelbasiertes Internet bereitstehen.


Leider nein. Nur LTE - und das bricht aber zur Veranstaltung zusammen.
Zur Veranstaltung werden für Feuerwehr, Rotes Kreuz usw. schon Richtfunkstrecken auf Masten in Nachbarorten gesetzt, damit wenigstens im Katastrophenfall Internet da ist.
Anholt ist so dermassen in Grenznähe, dass man wohl NL aber kein Deutsches Netz bekommt.
Hassmoor war bisher auch immer ziemlich tote Hose, Volkmarst hat ein bißchen Vodafon LTE, das aber auch die Zushauermengen nicht aushält.
Das ist ein ziemliches "Theater" mit dem Internet auf dem Land...


Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2241
  • Geschlecht: Männlich
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #49 am: 29.10.2020, 16:59:54 »
Zitat
Der eine schaut beim anderen vorbei.

Das stimmt. Die Kooperationen sind teilweise sehr interessant.
Wobei dann der Bekanntere mitunter den "zweiten" Youtuber auch ein bisschen ziehen, bzw. seine Abonnentenzahlen pushen kann.
Ansonsten hast du Recht Stefan.
Es zählen nur 3 Dinge.
Die Lage.
Die Lage.
Die Lage.

Oh, ich glaub das war was anderes.  ;) ;D

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5937
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #50 am: 29.10.2020, 17:41:21 »
Ich glaube, wir müssen auch mal relativieren was "Erfolg" heißt.
Ich komme gerade von einem Artikel aus der Speedwaywelt (nehme ich halt mal wieder, weil es doch relativ vergleichbar ist, mit dem was wir tun und man sich da
eine Menge abgucken kann).
Die 3. Polnische Liga (Die so 1000 - 4000 Zuschauer pro Rennen haben) wurde dieses Jahr zum ersten Mal im TV (Pay TV Spartenkanal xy) übertragen. Gemacht hat der Kanal das, weil es eine der wenigen Serien war, die überhaupt liefen.
Sie hatten pro Ausstrahlung etwa 60.000 Zuschauer (wohlgemerkt in einem Land mit knapp der Hälfte Einwohner wie Deutschland). Das Ganze wurde nicht über Satellit von der Strecke sondern per Internet übertragen (die Rennen in Deutschland mit reichlich Pixelfehlern, weil das Netz sch... ist).
Damit war der Sender TOP zufrieden, weil es mehr Zuschauer gab, als mit vielen anderen Sachen und sie das nicht erwartet hätten.

Die gleiche Aussage gab es ja auch von DMax zu, auf die Bevölkerung hochgerechnet, ähnlichen Zuschauerzahlen. Denen sind nur die Kosten davon gelaufen.

Jetzt gerade lese ich, dass der größte Deutsche Verein sich aus der 1. Bundesliga zurück zieht und im nächsten Jahr die 2. in Polen fährt. Besser 60.000 polnische Zuschauer für die Sponsoren als nur die 4000 an der Strecke.

Was 100.000 Zuschauer im TV an Zuschauern auf den Veranstaltungen ausgemacht hat, wissen wir inzwischen.

Auf dem gleichen Niveau laufen aber auch die Dinger von Kaess über's Monsterteam auf Youtube.

Will sagen: 100.000 Zuschauer auf Youtube merkt man an den Kassen der Veranstaltungen.
100.000 mit einem Kanal (ich meine jetzt nicht Liveübertragungen der Rennen) zu erreichen ist wahrscheinlich schwierig. Aber z.B. Johannes hat 25.000 Abonenten und ein Will Witt über 70.000 - mit Pulling.
Also - da ist schon "Dampf" auf der Youtube Nummer.
« Letzte Änderung: 29.10.2020, 18:18:10 von Sascha Mecking »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2241
  • Geschlecht: Männlich
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #51 am: 29.10.2020, 18:47:42 »
Zitat
Also - da ist schon "Dampf" auf der Youtube Nummer.

Japp, aber eben eine Menge Arbeit.
Die ganze Abonnentenpflege.  ;D
Am Anfang antworten die noch alle auf Kommentare usw. und irgendwann wirds denen dann einfach zuviel. (Verständlicherweise)
Plus, dann noch auf Instagramm usw. alles mit updaten und Präsent sein. Irgendwelche Stories vor den Videos posten und Ähnliches.
Dann gehen ja einige Youtuber mittlerweile auf Patreon, Onlyfans und Co.
Da ist wohl dann noch mehr Geld drin.
Irgendwann darfst Du dir dann Gedanken um Merch machen.
Wenn dir eine tolle Catchphrase eingefallen ist. ;)
Oder auch ein Logo oder gar ein Corporate Branding entwickeln...
Neverending Story...  :D

PS: https://www.youtube.com/watch?v=FDzZRntmp5s
« Letzte Änderung: 29.10.2020, 21:00:58 von Robibib »

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #52 am: 30.10.2020, 09:50:45 »
Es gibt noch zwei weitere Dingen die an Youtube positiv sind. Zum einen ist man sein eigener Herr. Man muss nicht bei irgendwelchen Sendern und Produktionsfirmen betteln, sich mit anderen Leuten abstimmen usw. Wenn man Bock und Zeit hat macht man ein Video und wenn nicht, dann nicht.
Darüber hinaus werden auch die TV-Sender genau schauen was gerade auf Youtube heißer Scheiß ist. Wenn sich Millionen Leute die Ästhetik von dampfenden Misthaufen ansehen würden, kommt halt ne Sendung über Deutschlands schönsten K*ckehaufen.

Wenn der große Trecker fertig ist und die Langeweile ausbricht *plumps* (bin gerade vor Lachen umgefallen ;) ;) ) beschäftige ich mich mal mit der Thematik. Gerade für Veranstaltungen ist ein Nachhervideo (engl. Aftermovie) besser als eine Bilddokumentation auf nem Blog.

Eine Sache die mich generell noch umtreibt: Wie bekommt man irre lauten Sound möglichst verzerrungsfrei aufgezeichnet? Dazu noch in einem Frequenzgang der insbesondere die tiefen Frequenzen mitnimmt. Ich stells mir immer wieder bildlich vor: Das Mikro von Mister Jo bettelt in der Kamera um Gnade. ;)
Ich meine die meisten Aufzeichnungsgeräte (Handy, Filmkamera) pegeln ja automatisch runter...auch noch Sekundan nachdem der Lärm vorbei ist.

Gruß

Stefan

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2322
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #53 am: 30.10.2020, 12:33:37 »
Hallo,

Vielleicht kann man die zu hohe Lautstärke für das Mikro/Kamera mit einem "Drum Shield" kompensieren.
Eigentlich dafür gedacht ein Schlagzeug auf der Bühne oder im Tonstudio so abzuschirmen, dass der Drumsound nicht so extrem in die anderen Mikrofone der anderen Künstler reindonnert und umgekehrt, dass der Sound von den anderen Instrumenten nicht so stark in die Drumset- Mikrofone schallt.
Das macht es dem Ton- Mischer einfacher die einzelnen Instrumente abzustimmen und einzuregeln.

Ich selber habe im Tonstudio noch nie hinter so einer Wand gespielt, weil ich die Gitarre direkt auf dem Kopfhöhrer hatte und die Gitarristen standen jeweils neben dem Ton- Mischer im komplett abgeschirmten Mischraum. Hat den Vorteil, wenn man Blödsinn spielt kann man immer wieder von der Stelle an beginnen, wo man raus gekommen ist. Wenn einem das drei Mal bei einer Liveaufnahme mit der ganzen Band passiert werden sich die anderen Mitmusiker bedanken... ??? ;D
Das schöne ist, wenn man als Schlagzeuger die Songs als erstes eintrommelt kann man auch als erstes an die Bierkiste...und den anderen zugucken...

 ;)

Band im Tonstudio mit Drumset hinter Plexiglas:

link funktioniert nicht :-[: bei youtube eingeben: Placebo  too many friends

Gruß  Gordon

« Letzte Änderung: 30.10.2020, 12:35:41 von pace setter »

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5937
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #54 am: 30.10.2020, 13:19:45 »
Um mal was konstruktives abzugeben:
Livestreams sind, denke ich immer noch schwierig. "Nachher Videos" macht Johannes, wenn er denn Zeit hat.
Aber wenn Schizo gerne was machen will, denke ich, kann er das sicherlich und hat auch die Zeit dazu.
Ich bin gerne bereit ihn da ein bißchen zu sponsoren. Wegen meiner, und wenn Kevin da nichts gegen hat, können wir das auch über die PullingWorld einbinden.
Das gibt schon mal ein bißchen "Startkapital" an Interessenten.
Ich habe hier immer noch eine HD Videokamera, (die auch WiFi hat), die ich kaum nutze. Würde ich zur Verfügung stellen. Ich habe hinten und vorne nicht die Zeit das Ding zu nutzen.
PC zum schneiden - bei mir steht demnächst ein neues Macbook an. Mein jetziger Mac wäre dann auch über. Ist zwar nur 2012, aber gut gerüstet.
Wenn's nicht gerade 4k sein muss - mit HD bearbeitung kommt der gut klar.

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #55 am: 30.10.2020, 13:32:18 »
Ich wär wohl auch dabei wenn man mir sagt was genau gebraucht wird. Muss halt nachher was vorzeigbares bei rum kommen. Fürs erste würde ich das Augenmerk ganz klar auf "Offline"-Videos legen. Passiert ja eh aktuell nichts spannendes auf der Bahn ;) ;)

Gordon, ich bin begeistert, der erste wirklich nützliche Beitrag seit langem, danke ;) Ist halt die Frage was so ein Schild wegnimmt. Meine Idee ist einfach -eine ausreichend große Anlage voraus gesetzt-, das Pullingfeeling so gut es geht rüber zu bringen.

Die Videos von Johannes sind super! Die haben natürlich eher dokumentarischen Charakter. Das ist was für Insider.

Gruß

Stefan

Offline Dirty

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #56 am: 30.10.2020, 13:32:32 »
Ist die Frage in welche Richtung sich alles Entwickelt. Die NTTO will weiterhin Filme machen
Bzw. Alle Veranstaltungen in Zukunft Filmen und dann als Pay TV vermarkten.
Die wollen auf jedenfall 2021 mit dem Sportbetrieb anfangen. Zur Not mit viel Beschränkungen und
Ohne Zuschauer . Wenn noch 1-2 Jahre nix läuft, wird es in Zukunft nicht einfacher ne Genehmigung
Zu bekommen um derartige Veranstaltungen zu machen

Offline Badga

  • Member
  • **
  • Beiträge: 49
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #57 am: 30.10.2020, 14:19:43 »
Eine Sache die mich generell noch umtreibt: Wie bekommt man irre lauten Sound möglichst verzerrungsfrei aufgezeichnet? Dazu noch in einem Frequenzgang der insbesondere die tiefen Frequenzen mitnimmt. Ich stells mir immer wieder bildlich vor: Das Mikro von Mister Jo bettelt in der Kamera um Gnade. ;)
Ich meine die meisten Aufzeichnungsgeräte (Handy, Filmkamera) pegeln ja automatisch runter...auch noch Sekundan nachdem der Lärm vorbei ist.

Ein Drum-Shield dämpft schon, aber ist eher dafür gedacht die hohen Frequenzen der Cymbals von den restlichen Mikros auf der Bühne / im Studio fernzuhalten.
Die tiefen Frequenzen bekommt man damit nicht in den Griff (Die Kick macht weniger Schalldruck (bzw. wird leiser wahrgenommen) als Cymbals/Snare, wird daher auch bei kleinen Setups immer abgenommen, aber strahlt kugelförmig).

Die Lautstärke wird durch passende Mikrofonwahl (max. SPL) in den Griff bekommen. Da gibt es immense Unterschiede zwischen Modellen/Bauarten.
Bändchenmikrofone sind z.B. mechanisch empfindlich, können aber extreme Schalldrücke ab (Als Beispiel mit absolut ausreichender Soundqualität https://www.thomann.de/de/the_tbone_rb500.htm)

Lautstärkeschwankungen wird entweder manuell begegnet oder es wird ein Kompressor zwischen Mikro und Mischer gesteckt oder als "Insert-Effektgerät" über entsprechende Buchsen im Mischpult eingeschliffen.
Oder wie hier https://www.thomann.de/de/ant_antmix_8_fx.htm digital direkt im Mischer integriert.

MfG Oli
« Letzte Änderung: 30.10.2020, 14:57:54 von Badga »

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2092
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #58 am: 30.10.2020, 15:57:11 »

Livestreams sind, denke ich immer noch schwierig. "Nachher Videos" macht Johannes, wenn er denn Zeit hat.
Aber wenn Schizo gerne was machen will, denke ich, kann er das sicherlich und hat auch die Zeit dazu.
Ich bin gerne bereit ihn da ein bißchen zu sponsoren. Wegen meiner, und wenn Kevin da nichts gegen hat, können wir das auch über die PullingWorld einbinden.
Das gibt schon mal ein bißchen "Startkapital" an Interessenten.
Ich habe hier immer noch eine HD Videokamera, (die auch WiFi hat), die ich kaum nutze. Würde ich zur Verfügung stellen. Ich habe hinten und vorne nicht die Zeit das Ding zu nutzen.


Hatten das Thema doch schonmal in einer kleinen Chat Gruppe. Ich hatte quasi für diese Saison mit mal mindestens einer diese Auto-Follow Cams geliebäugelt.

Ich denke halt, wenn man so ein Live-Steam Konzept in den letzten Jahren mehr verfolgt und getestet hätte, hätte man dieses Jahr was auf die Beine stellen können wie Made es gemacht hat.

Aber hätte, wenn und aber...
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
« Antwort #59 am: 30.10.2020, 17:23:13 »
Für einen Livestream der so gemacht ist das Leute dafür bereit sind zu bezahlen muss aber ne ganze Menge kommen. Da reden wir von einer richtigen Regie, zig Kameras, zig Funkstrecken etc. Eventuell sind die Organisatoren von Made bereit ihre Erfahrungen (auch finanzielle) zu teilen.
Dazu kommt noch das wohl wenige Leute bereit sind am Wochenende bei bestem Wetter vor der Kiste zu sitzen.

Da halte ich -auch vom Aufwand- ein "nicht Live"-Video für besser. Eine Kamera an der Bahn (Mr. Jo Position), eine mobile Kamera an der Strecke für kurze Interviews oder den schnellen Blick in den explodierten Motor, eine Kamera im Fahrerlager. Das alles mit richtig gutem Sound, auch vom Warmlaufen lassen der Motoren.
Dazu dann noch ein Kamerateam das sich ums Publikum kümmert, Interviews im Fahrerlager führt was so neu ist, usw. (kurze Einspieler vor den Pulls). Einblicke ins Festival auf dem Zeltplatz...die Party Abends....vieles ist Möglich die einzigartige Pullingatmosphäre rüber zu bringen.
Alles ordentlich geschnitten mit gut gemachten Tabellen. Den Ton vom Komentator kann man über eine separate Tonstrecke aufzeichnen und dazu mischen wenn es Sinn macht.

Die meisten Leute mit denen ich spreche die denken echt das da ein paar Bauern übers Feld fahren.

In dem Zusammenhang empfehle ich auch die Videos von holländischen Technofestivals. Da kommt die Atmosphäre auch ganz gut rüber.

Achja, danke für den Input mit den Mikros. Eventuell beschäftige ich mich damit mal vorab. Kann Johannes hier mal schreiben welches Equipment er verwendet?

Gruß

Stefan