Autor Thema: Corona/ tractorpulling  (Gelesen 38691 mal)

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #45 am: 16.03.2020, 09:16:34 »
In Füchtorf sollte das mit der Übertragung doch gehen,
Kameras usw für die Leinwand sind doch eh vorhanden.
@ Steffan die Frage ist auch wie oft lassen es sich die Unternehmen
Gefallen 14 Tage zu schließen.

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2324
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #46 am: 16.03.2020, 09:41:25 »
Hallo,

Bei uns ist gestern Morgen sogar die "Kirche" ausgefallen, kein Glockengeläut. Da gibt es ja Pullingteams für die wäre das so eine Art Horrorvorstellung...
 ;)

Wichtig wäre in meinen Augen, dass man wenigstens erst einmal einen Schnelltest für das Corona- Virus entwickelt. So könnte man schon vor dem betreten eines Supermarktes usw. feststellen, ob man rein kommt oder nicht.
Für die Personen die nicht reinkommen könnte ein Supermarkt Mitarbeiter die Waren zusammenstellen und dem Kunden vor dem Markt überreichen. Wie man das dann mit der Bezahlung macht? Am besten per Banküberweisung. Denn an dem Geld hat man dann beim anfassen auch wieder den Virus. Oder nur noch mit Münzen bezahlen, die durch eine vor dem Supermarkt aufgestellte Desinfektionsanlage laufen.
Es bleibt schwierig.

Am besten man packt das ganze Pullinggedöns in 10 Transall und fliegt es nach Nordkorea. Da ist Corona freie Zone. Kim Jong spricht auch  deutsch und kann so auch mit dem DTTO- Vorstand gut kommunizieren. Es wird die Nordkoreaner freuen mal etwas anderes zu sehen und zu hören und Kim Jong wird es vermutlich egal sein, ob der Sport ursprünglich aus Amerika kommt.
Wie ich auf Pullingworld gelesen habe ist auch in den USA Pulling zur Zeit abgesagt. Also könnte man auch das alles nach Nordkorea fliegen und dort mal eine amtliche Weltmeisterschaft in allen Klassen austragen.
 :)

Gruß  Gordon

Offline vanti

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #47 am: 16.03.2020, 15:58:06 »
Füchtorf nun leider auch komplett abgesagt

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2243
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #48 am: 16.03.2020, 18:38:40 »
Zitat
Spannend wir auch wie die Wirtschaft das verkraftet. Deutschland steht noch ganz gut da aber Italien und Spanien? Wenn die den Bach runter gehen....

Es sind ja schon Mittel in unbegrenzter Höhe zugesagt worden.
Bin mal gespannt wo die herkommen sollen.  ;D

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5944
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #49 am: 16.03.2020, 22:23:38 »
Wie lange das dauert?
Guckt Euch die Zahlen in NRW an. Das war ja wohl einer auf einer Karnevevalsparty....
Den Rest kann man sich denken.

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2324
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #50 am: 17.03.2020, 12:27:55 »
Hallo,

Es sind Viele aus dem Urlaub zurückgekommen, z.B. aus Italien, die den Virus hatten. Bleibt die Frage, warum man die nicht vor der Abreise schon testet und solange eine Ausreise verweigert wird, bis ein negativer Virus Bescheid vorliegt?
Warum machen die Karnevalsveranstaltungen und überhaupt noch andere Großveranstaltungen, wo schon bekannt war, dass das Virus in Deutschland angekommen ist?
Es wurde viel zu spät reagiert.

Aber irgendwie ist es schon kurios. Da gibt es auf einmal 50 Prozent weniger Fliegerei durch die Weltgeschichte, weniger Kreuzfahrtreisen, keinen Motorsport mehr und ein verringerter Schadstoffaustoß wird wie selbstverständlich erreicht. Aber nicht durch "fridays for future" sondern durch einen Virus.

How dare you!  ;)

Gruß  Gordon

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2243
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #51 am: 17.03.2020, 17:00:57 »
https://www.bing.com/covid

Ist Deutschland endlich mal in den Top10.  ::) ;D



Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2324
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #52 am: 17.03.2020, 22:16:26 »
Hallo,

Das Problem in Deutschland ist wieder, dass es da keine einheitliche Bundesweite Regelung gibt.

Frankreich, Belgien: Rigoros dicht plus Ausgangsperre.

Wie aktuell ist diese Tabelle? Täglich?

Aber eigentlich doch mal ganz gut, dass die "Raserei" mal ein wenig gedämpft wird. "Höher, schneller, weiter und mehr und mehr und immer mehr Wachstum ist halt nicht möglich."
 
Ärgerlich natürlich wenn jetzt auch Großkonzerne wieder Steuergelder zur Rettung bekommen. Auf der eine Seite Verbraucher mit manipulierten Steuergeräten verar..., den 100 Tausend Angestellten jeweils knapp 5000 Euro Bonus jedes Jahr zahlen, auf der anderen Seite herum jammern wegen 2 wöchiger Werkschließung wegen Corona.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.



Gruß  Gordon

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5944
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #53 am: 17.03.2020, 23:16:43 »
https://www.bing.com/covid

Ist Deutschland endlich mal in den Top10.  ::) ;D

Vergesst die Zahlen der "Infizierten".
Die hängen hauptsächlich davon ab, wer wieviel getestet hat. So mies es klingt - die einzig belastbaren Zahlen sind die der Toten.
Die erzählen euch wie viele vor 16 Tagen infiziert waren. So wie es aussieht sterben 1% der Leute.
Nimmt die Totenzahlen - mal 100. Das waren in etwa die Infizierten vor 16 Tagen.
Wenn ihr wissen wollt, wie es in 2 Wochen aussieht: Nehmt die Zahl und verdoppelt sie für alle 3 Tage die vergangen sind -bis vorgestern. Ab da haben wie angefangen was zu tun.
Die Torfköppe, die immer noch frei rumlaufen, sorgen dafür, dass es ab da nicht wirklich besser wird.
« Letzte Änderung: 18.03.2020, 00:14:37 von Sascha Mecking »


Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 764
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #55 am: 18.03.2020, 08:56:31 »
X= Y*2^(d/3)

X die Zahl der Infektionen/Toten die man wissen möchte
Y die aktuelle Zahl der Infektionen/Toten
d die Anzahl der Tage die man in die Zukunft schauen möchte

Hab ich auf dem Sche*ßhaus "entwickelt" die Formel ;) Bisher passt sie ziemlich genau. Mal sehen wie sich der Dividend 3 in nächster Zeit entwickelt. Bleibt er so oder wird gar kleiner haben wir bald ein Problem was über Einschränkungen des öffentlichen Lebens hinaus geht.
Sascha hat das schon auf den Punkt gebracht. Rechnen sollte man mit den Zahlen die passen. Man kann die Formel auch umstellen und z.B. herausfinden in wie viel Tagen die Intensivkapazitäten erschöpft sind. Ok, dann muss man noch die Belegungszeit eines Patienten annehmen und einrechnen.
Hinweiß: Das Ergebnis ist nicht schön.

Die paar wenigen die meinen Coronapartys veranstalten zu müssen sorgen letztendlich dafür das wir Ausgangssperren kriegen.

Gruß

Stefan

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #56 am: 18.03.2020, 09:11:19 »
Da hilft nur eins, Deutschland 6 Wochen komplett dicht machen alle Ausgangssperre, auch nicht arbeiten,
Bis auf die auf die man auf keinen Fall verzichten kann, danach ein Jahr ein Aus und Einreiseverbot.

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2324
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #57 am: 18.03.2020, 09:24:07 »
Hallo,

Jetzt fangen schon wieder die staatlich subventionierten Spargel- und Erdbeerbauern an zu jammern, weil Ihre Südost- und Osteuropäischen 5 Euro- Arbeiterinnen und Arbeiter an den Grenzen festhängen...

Würde behaupten, dass Eure Berechnungen alle falsch sind. Das Virus und der Mensch sind keine Maschinen.

Gruß  Gordon

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2243
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #58 am: 18.03.2020, 11:39:09 »
Zitat
in wie viel Tagen die Intensivkapazitäten erschöpft sind. Ok, dann muss man noch die Belegungszeit eines Patienten annehmen und einrechnen.
Hinweiß: Das Ergebnis ist nicht schön.

So pauschal sagen kann man das denke ich auch nicht.
Bei meiner Freundin in der Klinik (Bremen) waren bislang 2 Verdachtsfälle auf Ihrer Intensivstation, die sich nicht bestätigt haben.
Wenn ich das richtig erinnere haben die da 36 Betten je Station und 3 Intensivstationen.
Und das im größten KH der Stadt.
Ich will nicht sagen das die Medien das hochbauschen aber zumnindestens in meiner Ecke passen die Daten nicht zu dem was man so in den Medien hört/sieht.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5944
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Corona/ tractorpulling
« Antwort #59 am: 18.03.2020, 14:12:55 »
Dann nimm mal die lokalen Daten - dann wird's auch besser:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Wir sind auf dem Land noch (!?) relativ gut dran. Was auch daran liegt, dass man nicht so dicht aufeinander lebt. Auch sind es die Karnevalsnummer in Heinsberg und unsere Skiurlauber, was weh tun wird.
Was passiert, wenn man Scheiße baut, kann man in England sehen. Die haben letztes Wochenende noch Veranstaltungen gemacht - und das obwohl die vor 14 Tagen schon schlimmer dran waren als wir und trödeln jetzt auch noch rum.
« Letzte Änderung: 18.03.2020, 14:21:21 von Sascha Mecking »