Autor Thema: Situation TP Füchtorf  (Gelesen 5155 mal)

Offline Another OneTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 333
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #15 am: 11.09.2019, 18:25:12 »
@dirty
Erstmal danke für dein Statement.
Ich bin mit Sicherheit niemand dem man
nichts rechtmachen kann.(das ist Gordon)
Aber ich habe als langjähriger Besucher
Meine Meinung,und  die habe ich nicht
 alleine,siehe auch den Eintrag von P1.
Zudem kenne ich einige die es ähnlich sehen.
Also vielleicht auch Mal über das ein oder andere
Nachdenken oder im Kopf behalten.
M.M.n sollte man für andere Sichtweisen dankbar sein.
Als Veranstalter hast du für manche Sachen
gar kein Blick mehr.Wie gesagt früher wurden
mehr Klassen und mehr Starter am Sonntag
präsentiert.Minis und Pro Stocks streichen
fand ich blöd.(bin nur Sonntag da)
Ich bin met der Meinung.Farm am Samstag
Tractor Pulling Sonntag,oder anders rum.
Und Investment in Sitztribünen machst du
einmal auch als Anlage in die Zukunft.
Die stehtribünen jetzt sind ja auch schon x Jahre alt.
Ansonsten kann ich mich P1 nur anschließen.
So schwer es mir auch fällt nicht nach füchtorf
zu fahren.Abet bevor ich mich so ärgere wie
die.letzten Jahre lasse ich es lieber.
Vielleicht denkt ihr ja mal an eine kleine
Sitztribüne wie.sascha sagt.Und wenn es
nur für 2000 Leute.ist.Also nicht persönlich
nehmen.Iht habt viel Arbeit reingesteckt
ist mir bewusst,und ich bin weit entfernt
davon alles schlecht zu reden.Alles konstruktiv.
Grüsse
MfG und Full Pull

Offline Marvin

  • Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #16 am: 11.09.2019, 18:46:45 »
Moin,
Zum Thema Campingplatz/Unruhe durch Partybesucher: Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Campingplatz in Füchtorf geschlafen.
(Keine 40Km weg und mit ein paar Kumpels die keine Dtto Mitglieder sind, beziehungsweise was im Fahrerlager zu suchen hätten, da aber übernachten wollen.)
Ich muss sagen, ich war auf einiges gefasst, nur nicht auf eine Solch ruhige Nacht. So ab geschätzt 1 Uhr war auf dem Campingplatz ein sehr angenehmer Lautstärkepegel..
Security Leute sind ebenfalls durch die Reihen gegangen und haben SEHR Freundlich für Ruhe gesorgt. Zu dem Thema Sitzplätze:
Ich finde es deutlich angenehmer, wie auf den Deutschen Veranstaltungen eigene Stühle mitzunehmen als auf den Holzbänken wie Holland zu sitzen,
Ist irgendwie doch deutlich bequemer, finde Ich jedenfalls.

Noch eine kleine Zusatzfrage: Ist der TKZ für die Teams Zwischen Eurocup und Em anders, wenn ja, für was ist es höher?:)

Gruß Marvin

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #17 am: 11.09.2019, 18:59:36 »
Hallo,

Außer MIMIMIMi habe ich jetzt noch nicht viel herauslesen können. Und Robibib hat wieder mal nix verstanden oder verstehen wollen. Nochmal genau lesen, nachdenken, dann antworten.


Nächster Vorschlag: Einfach die Besucherzahlen auf ein Maximum begrenzen pro Veranstaltungstag.
Wenn beim letzen Mal wo ich da war z.B. 8000 da waren das Ganze auf 7000 begrenzen. Dafür das Ticket meinetwegen pro Person einen Euro teurer machen.
Davon profitiert der Besucher (mehr Platz) und der Veranstalter (Einnahmen).

Gruß  Gordon

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #18 am: 11.09.2019, 20:21:24 »
Hallo !
Sicher kann ja eigentlich kein Veranstalter böse drüber sein von den Zuschauern überrannt zu werden . Aber man sollte man tatsächlich
dann darüber nachdenken weiter ins Gelände zu Investieren . Unzufriedene Zuschauer kommen wie auch hier zu lesen ist im nächsten
Jahr dann auch nicht wieder . Aber das muss jeder für sich selbst Entscheiden ob man sich das noch antuen will . Die Idee mit der Teilung
Samstag / Sonntag finde ich eigentlich ganz gut . Es müsste dann aber vorher bekannt sein welche Klasse wann fährt . Ich wäre durchaus
für einen Mix Farm / Traktor Pulling weil das würde das Interesse der Zuschauer wohl entzerren . Kommt letztendlich auf den Veranstalter
an ob man das auch will . Ansonsten bin ich dafür das Traktor Pulling bleibt wie es immer war . d.h.. Alle Klassen und an einem Tag . Wir
waren uns vor ein paar Wochen ja schon mal einig das es kein Patentrezept gibt . Und man muss auch froh sein das wir die Veranstaltung in
Füchtorf haben weil sonst vielleicht das Green Monster Team auch gar nicht mehr da wäre ! Würde das passieren möchte ich nicht wissen
wie es mit Traktor Pulling in Deutschland weiter geht ! Ich meine wir sollten nicht so viel auf die Füchtorfer schimpfen sondern froh sein das
sie da sind . Verbesserungen sind immer möglich wenn man das will und offensichtlich sind sie auch nötig !

Gruß Peter !

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 435
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #19 am: 11.09.2019, 22:19:58 »
Die Anreisezuschüsse der Teams, Preisgelder, ETPC Gebühren, ....
Warum müssen die Teams dann noch drauf zahlen? Verdient die ETPC bei einer EM mit?

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #20 am: 11.09.2019, 22:53:30 »
Was die Problematik mit dem "Platz" betrifft:
Nach dem "run" vor 2 Jahren ist ja bewegt worden, was geht. Bzw. vorher ist ja links schon ein Erdwall aufgeschüttet worden (L-Steine). Hat nicht gereicht.
Danach wurde die rechte Kurve am Ende aufgeschüttet und ich meine 60m Tribüne dazu oben drauf gepackt (auf der rechten Seite steht ja inzwischen auch einiges mehr).
Inzwischen (nach der letzten Veranstaltung) ist auch rechts am Start der Erdwall eweitert worden. Ist keine Schräge mehr, sondern hat jetzt auch L Steine.

Der Witz jetzt ist - so voll wie vor 2 Jahren war es danach nie wieder und obwohl jetzt 60m Wall und Tribüne dazu gekommen sind und 3000 Leute weniger (und nur etwa 2000 mehr als zu der Zeit wo der linke Erdwall noch nicht da war)
ist jetzt irgendwas immer noch faul.
Das große Problem ist, dass die Leute heute nicht mehr stehen können und ihre Stühle mitbringen (geht mir nicht anders), was massiv mehr Platz braucht.
Im Übrigen darf man auf den Erdwällen auch mit Stuhl sitzen (und ich habe da auch schon Sonntags gesessen und wenn die Leute sitzen bleiben würden,
könnte man da auch was sehen), nur nicht auf der "Stehtribüne". Dafür hat sie keine Zulassung und wenn da einer mit Stuhl "vom Brett" kippt sind "wir" quasi schuld,
wenn der sich die Knochen bricht und die Behörde ist auch noch mit dran.
Das geht aber nicht nur uns so. Ohne jetzt nervig zu werden: Im Speedway Forum gibt's auch eine ellenlange "Klappstuhldiskussion",
wo die Behörden seit etwa 2-3 Jahren Stühle auf "Stehtribünen" verbieten und die alle auf die Veranstalter schimpfen.

Die Situation ist jetzt:
Erdwall - höher darf nicht (der ist eigentlich schon zu hoch - das Gelände fällt von der Wallhecke aber ab - also ist das "von hinten gemessen").
Eine Sitztribüne kostet quasi das Budget einer Saison und müsste, damit sie die Situation auf dem Gelände entspannt (ein Stehplatz nimmt weniger Platz weg, als ein Sitzplatz)
ja noch zusätzlich aufgestellt werden (wieder 5 Mann zwei Tage Arbeit). Mal abgesehen davon, dass da jetzt jemand irgendwo 15 - 20 € mehr für einen
Sitzplatz bezahlen müsste - was er wohl nicht tut, wenn er doch seinen Stuhl auf den Edwall stellen kann - wäre die dann nur noch hinter dem linken Wall möglich.
Damit fehlt dann der Platz für das Fahrerlager.
Das heißt das Gelände müßte erweitert werden, was dann Entwder wieder Campingplatz kostet.
Den Campingplatz umsetzen / neu anlegen kostet wieder Land und einen kleinen Mittelklassewagen an die Behörden und dauert mit Nutzungsplanänderung und Baugenehmigung wieder 2 Jahre.
Die einzige Richtung wäre also hinter dem VIP Zelt. Da steht aber eine Wallhecke mit alten Eichen...

Was ich damit sagen will:
Es ist nicht so, dass da nicht versucht wird was geht (und da kommt evtl. auch noch was) aber der "Platzbedarf" für den einzelnen Zuschauer steigt dermassen drastisch schnell, dass ich sage mal 150m mehr Erdwall und 60m Tribüne quasi 3000 mehr Leute nicht aufgenommen bekommen.
Und eine SItztribüne kostet nicht nur die Tribüne (+ Lagerplatz und Arbeitsleistung zum Auf- und Abbau) , sondern auch noch eine drastische Erweiterung des Geländes.

Wie gesagt, ich würde alles über 2 Tage gleichmäßig verteilen, dass Sonntags weniger und Samstags mehr kommen, was das entspannen würde. Aber ich habe da auch nichts zu sagen.

Ach ja - das hier wird vom Team gelesen. Wenn ihr da Vorschläge und Beschwerden habt, nur raus damit!
Der Campingplatz ist ja jetzt auch "ruhig" und da ist massiv Erde bewegt und es sind neue Tribünen gebaut worden.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #21 am: 11.09.2019, 23:01:31 »
Die Anreisezuschüsse der Teams, Preisgelder, ETPC Gebühren, ....
Warum müssen die Teams dann noch drauf zahlen? Verdient die ETPC bei einer EM mit?
Verdienen tut da kaum einer was.
Die Teams bekommen einen Transportkostenzuschuss, der die Reisekosten aber nicht bezahlt. Aber da sind z.B. auch Teams bei, die mit dem LKW über Fähren kommen und das geht direkt an den Veranstalter.

Offline Thorsten

  • Media
  • ***
  • Beiträge: 99
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #22 am: 12.09.2019, 08:55:17 »
Nach langer Zeit was von mir zu Füchtorf:
Vor 2 Jahren das letzte Mal da gewesen und das wird wohl auch so bleiben.
Zu voll, meine Frau kann nichts mehr sehen, die Menschen stapeln sich und auf den Tribünen keine Stühle mehr erlaubt - stundenlanges Stehen ist bei uns nicht drin, Sitze unten an der Bahn - auch kein Durchkommen mehr.
Stundenlanges Durchwurschteln wenn man durch die Menge muß. Dazu unfreundliche Security die einen auf unverschämteste Art und Weise maßregeln möchte.
Camping überreglementiert und auch zu voll und eine Menge Partybesucher die die ganze Nacht nerven anwesend - brauche ich nicht mehr.


Fazit:
- Zu voll
- Zu anstrengend
- Unfreundliche Gastgeber ("wir haben Hausrecht" Security)
- Zu viel Aufwand

Lieber ab nach Anholt, Berghausen, Hassmoor wo man noch Pulling friedlich anschauen kann.

Schade - über viele Jahre haben wir Füchtorf gerne besucht, aber die Entwicklung lässt es nicht zu, egal - Hauptsache es ist voll oder so....

Ich kann mich hier der Meinung von P1 und von AnotherOne zu Füchtorf nur voll und ganz anschließen.
zusätzliches Bsp.:
Meine Freundin, die TractorPulling nun erst seit 4 Jahren kennt und dazu vorher nur Veranstaltungen wie Krumbach oder Berghausen habe ich dieses Jahr mit nach Füchtorf geschleppt und ihr Fazit war, dass es
viel zu voll, zu anstrengend ist und es bei den meisten Zuschauer wohl mehr aufs saufen, rumpöbeln ankommt anstatt Interesse an der Veranstaltung und dem Geschehen auf der Bahn zu haben.

Fazit normale Zuschauer werden hier immer mehr vergrault, insbesondere auch Familien etc. und voll aufs Partyvolk gesetzt, was ja auch durch Verkauf von Bier (kistenweise) und Schnaps (flaschenweise) gefördert wird.
Sehe hier eher eine gefährliche Entwicklung die auch schnell nach hinten los gehen kann.
Aber das ist nur meine Meinung.

Ob ich mir Füchtorf nochmals antue weiß ich momentan noch nicht


Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #23 am: 12.09.2019, 09:04:18 »
Hallo,

Kurz zusammengefasst  läuft also Alles auf zwei Punkte hinaus, ohne weitere Umbauten und Investitionen in das Veranstaltungsgelände:

1. Besucherzahlen auf ein bestimmtes Maximum begrenzen.

2. Die Klassen sinnvoll auf zwei Tage verteilen.

Gruß  Gordon

Offline p1

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Männlich
  • Professioneller passiver Zuschauer
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #24 am: 12.09.2019, 10:31:32 »
Hallo,



1. Besucherzahlen auf ein bestimmtes Maximum begrenzen.




Ja

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 435
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #25 am: 12.09.2019, 11:46:42 »
Hallo,

Kurz zusammengefasst  läuft also Alles auf zwei Punkte hinaus, ohne weitere Umbauten und Investitionen in das Veranstaltungsgelände:

1. Besucherzahlen auf ein bestimmtes Maximum begrenzen.

2. Die Klassen sinnvoll auf zwei Tage verteilen.

Gruß  Gordon
Und ein generelles Alkoholverbot außer bei Fahrzeugen. 😂 Ne Spaß bei Seite die vielen betrunkene nerven schon etwas nehme zum Teil auch wenig Rücksicht auf andere. Meine Kids würde ich nicht mit nach Füchtorf nehmen die könnten nichts sehen und bei der Masse an Menschen schnell verloren gehen erst wenn sie so 11-12 Jahre sind wären sie mit dabei.
« Letzte Änderung: 12.09.2019, 11:48:16 von miky »

Offline Benni-IGEW

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #26 am: 12.09.2019, 12:00:45 »
Moin
also Besucher auf ein bestimmtes Maß beschränken halte ich für sehr schwierig. Dann müsste man ja fast alle Karten im Vorverkauf haben damit hinterher nicht 300 Leute oder so  nach Füchtorf fahren und dann feststellen das die Kassen geschlossen sind wegen zuvoll. Da würde ich ja lieber etwas weniger sehen als im zweifel wieder 300km zurück zu fahren.

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Männlich
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #27 am: 12.09.2019, 12:42:23 »
Zitat
also Besucher auf ein bestimmtes Maß beschränken halte ich für sehr schwierig.
Dann müsste man ja fast alle Karten im Vorverkauf haben damit hinterher nicht 300 Leute oder so  nach Füchtorf fahren und dann feststellen das die Kassen geschlossen sind wegen zuvoll

Da bin ich bei dir. Wie schrieb Stefan schon mit Deutschland und Beschränken/Normieren?  ;D Geht ja schon los. ;)
Schlagzeile in der Zeitung: Größte Pullingveranstaltung in Deutschland wird Opfer des eigenen Erfolges.   ::) ;)

Gordon, deine Idee in allen Ehren. Aber wer würde für ein Kombiticket mehr bezahlen als die beiden Tage einzeln kosten?!
Sinn daran ist nunmal überall auf der Welt, dass man dabei etwas spart.
Dann könntest du eher ein "Premium Ticket" für die "Hardcore Fans" rausbringen.
Eventuell mit nem Goodiebag (Ein paar Aufkleber, Schlüsselband o.ä.), aber so berechnet, dass dann mehr für den Veranstalter übrig bleibt.
« Letzte Änderung: 12.09.2019, 12:44:12 von Robibib »

Offline p1

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Männlich
  • Professioneller passiver Zuschauer
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #28 am: 12.09.2019, 12:43:58 »
Begrenzte Tickets -> Ist bei Konzerten, Fußballspielen, diversen anderen Events auch so.

Offline diesel_puller

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Situation TP Füchtorf
« Antwort #29 am: 12.09.2019, 13:49:33 »
Wir sollten hier nicht in eine "Füchtorf" bashing Orgie verfallen....
ich denke wir sollten erst mal das wertschätzen was die Green Monsters da jedes Jahr auf die Beine stellen.
ABER:
Über die letzten Jahre (ich bin seit mehr als einem Jahrzehnt jedes Jahr da) hat sich das Publikum massiv verändert.
ich und ich meine auch andere fahren nach FT um Pulling zu sehen.
Über die letzten Jahre sind da immer Mehr Leute ins Publikum gekommen - denen Pulling völlig egal ist - die wollen Party d.h. 2 Tage saufen wie die Pferde
und genau das verändert die Stimmung auf einer Veranstaltung extrem.
Wenn man auf einem übervollen Gelände  laufend mit sturzbetrunkenen konfrontiert ist - die dann auch noch herumpöbeln dann stört mich das - ich bin da zu gast um Pulling zu sehen
mich mit gleichgesinnten zu treffen und ein cooles Motorsport Wochenende mit Freunden zu verbringen.
ich finde halt immer weniger gleichgesinnte in FT, das ist jetzt kein Vorwurf an den Veranstalter - sondern meine persönliche Wahrnehmung.

Ich erlaube mir mal einen Vergleich mit Brande letztes Wochenende
Da waren auch viele Leute die "jede Menge" Bier konsumiert haben - interessanter Wiese sind die Leistungstrinker "cool" geblieben und haben den Rest des Publikums in KEINSTER Weise gestört.
ich war da ganz nahe an einem Stand wo es Essen und Trinken gab - alles Ruhig und freundlich - auch wenn der Durst sehr groß war.
ALLE waren zum Pulling da - mache hatten einfach großen Durst ... 
Übrigens: die Animation "sich ein Bierchen" zu holen - hab ich in FT öfter gehört - in Brande kein einziges mal.
Die Stimmung in Brande war völlig entspannt - schon fast Familiär - und alle - auch die "Party People" sind auf Ihre kosten gekommen - aber sehr sehr zivilisiert.
und Gerüchten aus der DTP zu folge hat der Getränke/Essen Umsatz gut gepasst.

Ohne die tolle Arbeit der Green Monsters schlecht reden zu wollen -
aber in FT kann das ganz flott passieren dass dann nur mehr die 2 tage Pary Fraktion da ist - da werden aber sehr wahrscheinlich viele andere zu Hause bleiben.

Abschließend hoffe ich dass FT wieder zu dem wird was es mal war - die Top Veranstaltung zum Thema Pulling in DE.
Ich bin 100% davon Überzeugt dass die Monsters das wieder hinkriegen.

lg
diesel_puller

   

« Letzte Änderung: 12.09.2019, 13:51:10 von diesel_puller »