Autor Thema: Motorblock Dschinni  (Gelesen 384 mal)

Offline Christof210Topic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
Motorblock Dschinni
« am: 16.08.2019, 21:11:49 »
Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage, der Motorblock im Dschinni Evolution stammt ja aus den ziemlich seltenen DX250 oder DX 8.30
bzw. einem Lizenznachbau aus Jugoslawien ???. Soweit ich mich erinnern kann hat das Team noch einen Block davon.
Nun zu meiner Frage. Gibt es eine Möglichkeit einen anderen Motor/Block einzubauen, ohne dass das Design geändert werden müsste?
Der Dschinni ist ein Component Super Stock.

Gruss Christof

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2013
Re: Motorblock Dschinni
« Antwort #1 am: 17.08.2019, 09:45:51 »
Hallo,

Ja, weil es ein Freie Klasse Traktor ist mit Deutz- Allis Optik kannst Du da z.B. auch einen IH- oder einen John Deere- Motor einbauen. Du mußt dann nur eine IH- oder eine John Deere Haube passend zum Motorhersteller  drüber setzen und ab die Fahrt.

Deine Frage war ja jetzt wegen Veränderung der Optik. Es gibt dann noch die Möglichkeit mit einem nicht passenden Motor zur Deutz- Allis Optik zu fahren, z.B. in der Freien Klasse 3,5 T.

Gruß  Gordon
« Letzte Änderung: 17.08.2019, 09:48:45 von pace setter »

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 318
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Motorblock Dschinni
« Antwort #2 am: 17.08.2019, 16:05:05 »
Es muss aber ein Motorblock aus ein Serienfahrzeugen sein, ein aus dem Vollen gefrästen “nachbau“ wie bei den V8 geht nicht?

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2013
Re: Motorblock Dschinni
« Antwort #3 am: 17.08.2019, 18:57:13 »
Hallo,

Interessante Frage.

Aber woher will man so einen Block bekommen? Wenn man den erst extra anfertigen lassen muss kann man ja auch wieder einen Gussblock verwenden. Sowas nach zu giessen dürfte billiger sein als sowas aus einem Stück nachzufräsen...
Zumal das Material dann ja nicht so ein vergleichbar günstiges Gussmaterial ist sondern vermutlich Alu. Und den Alublock kann man nicht so einfach 1:1 dem Gussblock nachempfinden, weil das Gussmaterial eine höhere Festigkeit hat als Alu. Da fangen die Problem schon an mit den Gewindebohrungen für die Zylinderkopfschrauben. Nur mal als Beispiel.
Ohne z.B. Heli Coil- Einsätze plus längere Gewindebohrungen plus natürlich längere Zylinderkopfschrauben wird das nicht sehr lange halten. Vor allem wenn man jedes Jahr mindestens einmal den Kopf runter schrauben muss.
Wieviele Gewindebohrungen hat so ein Block? Das wird eine ganz schöne OP...

Gruß  Gordon

Online AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 430
Re: Motorblock Dschinni
« Antwort #4 am: 18.08.2019, 07:42:42 »
So selten sind die Motoren gar nicht, Deutz-allis
Gibt’s reichlich mit dem Motor in den USA
Und Deutz hat ja auch welche als Industrie Motor geliefert