Autor Thema: Anholt 2019  (Gelesen 6048 mal)

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2019
« Antwort #30 am: 26.06.2019, 14:41:59 »
Ah gut . Es gab oder gibt noch den Money Pit und einen Traktor von Mike Holden dessen Name mir entfallen ist .
OK ist ja auch schon ein paar Tage her und was in USA außer den V8 Kisten weiter so passiert wie zb. einer B Division
wie früher in NL kriegst hier ja nicht mit . Wo fahren die nun Doppel Allison denn nun mit ? Haben die da drüben auch
Leichte Modifieds so ala 3,4 oder 2.5 ?

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 437
Re: Anholt 2019
« Antwort #31 am: 26.06.2019, 19:48:13 »
Brian Diekman hat mit pulling aufgehört
War letztes Jahr bei ihm, war schon so gut wie
Alles verkauft

Also 3 Fach Allison fallen mir auch nur noch 2 ein

Offline Another One

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 308
Re: Anholt 2019
« Antwort #32 am: 27.06.2019, 08:24:26 »
Selbst das Money Pit Team (USA) fährt ja mittlerweile leider V8.
Also wie gesagt ich weiss nur von den zwei europäischen.
Wenn in Europa Zustände wie in den USA wären wäre Tractor Pulling für mich hier auch uninterassant.
V8 Schlacht nee danke
MfG und Full Pull

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Anholt 2019
« Antwort #33 am: 27.06.2019, 09:07:34 »
Hallo,

Der Allison Traktor "Dusty Diamond" von Mike Holden war ursprünglich für alle vier Gewichtsklassen ausgelegt. Man kann also nicht unbedingt von einem 3 fach- Allison Traktor reden.

1 Allison in der (bei uns) 2,5 T Klasse
2 Allison in der (bei uns) 3,5 T Klasse
3 Allison in der (bei uns) 4,2 T Klasse
4 Allison in der (bei uns) damaligen 5,4 T Klasse

Das war einmal der ursprüngliche Sinn mit einem Traktor alle Gewichtsklassen abdecken und fahren zu können. Doch auch in den 80 er´n gab es schon teams die sich auf speziell eine oder zwei Klasse spezialisiert haben. So konnte z.B. das team "Wild Hare" mit zwei V8 öfters die kleinste Klasse gewinnen, weil die Ballastierung und Übersetzung einfach optimal angepaßt war.


Der "Dusty Diamond"  ist dann in Füchtorf gelandet. Alles weitere dürfte halbwegs bekannt sein.

Ein weiterer starker Allison Traktor war der "The General" von Gardner Stone. Auch hier kann man nicht von einem reinen 3- fach Allison reden. Auch dieser Traktor startete in allen vier Gewichtsklassen. Nur mir dem Unterschied zum "Dusty Diamond", dass für die schwerste Klasse kein vierter Allison aufgebaut wurde.

Gruß Gordon


Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 335
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Anholt 2019
« Antwort #34 am: 27.06.2019, 09:15:16 »
Der Top Gun gehört doch auch zum Mony Pit Team USA oder nicht?

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5651
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Anholt 2019
« Antwort #35 am: 27.06.2019, 13:48:16 »
Bollingers haben noch Allison Traktoren - allerdings 1-fach V12 in limitierten Klassen  (u.A. auch noch den ersten Allison Schlepper des Teams as den 70ern schön restauriert) und den Top Gun noch als doppel Allison.

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2019
« Antwort #36 am: 27.06.2019, 14:05:55 »
Moin !
Ja ich weiß , die gute alte Zeit . Ich kann mich nur daran erinnern das in vergangenen Tagen in USA so einige Trecker
mit 3 Allison unterwegs waren . An den General von Gartner Stone erinnere ich mich auch noch . Das waren nach meiner
Meinung aber auch Turbo Allison oder? Gibt irgentwo ein Video wie der in Ahoi aus der Halle Gebrettert ist weil die Bremse
für die Granate zu leicht eingestellt war . Ist dieser Traktor eigentlich bei Jim Snell in England gelandet und hieß danach
" Starlight Express " ? Auch der " Verneul " oder so ähnlich der seit Jahren in einer Französischen Scheune vor sich hin
gammelt ist glaube ich ein alter Stone Traktor . Wundert mich nur das die Allgäuer den nicht auch gekauft haben . Tja , wenn
die 3 Fach Allison jetzt alle aussterben müssen wir es wohl geniessen solange sie noch da sind !
Also auf eine reine V 8 Klasse lönnte ich auch sehr gut Verzichten ! Die soll dann auch ruhig als letztes Fahren da kann man
ohne Stau vom Parkplatz kommen .
 Gruß Peter !

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2019
« Antwort #37 am: 27.06.2019, 14:14:52 »
Bollingers haben noch Allison Traktoren - allerdings 1-fach V12 in limitierten Klassen  (u.A. auch noch den ersten Allison Schlepper des Teams as den 70ern schön restauriert) und den Top Gun noch als doppel Allison.
Wundert mich nicht wirklich ! In den leichten limitierten Klassen hast noch eine Chance mit Allisons . Würde ich aber so auch
nicht Unterschreiben ! Siehe Mitas Monster und Fighter im Euro Cup . Also völlig Chancenlos sind die definitiv nicht . Wenn alles
passt gibt es sicher auch mal die eine oder andere Überraschung und das ist auch gut so ! Auch bei uns in Europa sind die Light
Modifieds die Interessanteste Klasse . Meiner Meinung nach !
Gruß Peter !

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1848
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2019
« Antwort #38 am: 27.06.2019, 14:40:46 »
@Sascha: Ist zwar schon wieder nix Anholt hier, aber hast Du

Zitat
(u.A. auch noch den ersten Allison Schlepper des Teams as den 70ern schön restauriert)

von dem eventuell Bilder?

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Männlich

Offline Infinity

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Allison-Traktoren
« Antwort #40 am: 27.06.2019, 18:19:30 »
Mit den ganzen Allison-Traktoren ging es in den Beiträgen ein wenig durcheinander. Ich versuche mal aufzuräumen…
 
Dusty Diamond
Es gab Ende der 80er/Anfang der 90er diesen von Gordon genannten Universal-Traktor, der in den unterschiedlichen Kombinationen fuhr. Die Komponenten dieses Traktors landeten aber nicht in Füchtorf sondern im niederländischen Harpert und bildeten die Basis für den Triple-Popeye. Gut erkennbar war das an der Cross-Box, die man auch seitlich teilen konnte. Anfang der 2000er Jahre (?) wurden Chassis und Cross-Box von van Alphen durch leichtere Eigenkonstruktionen ersetzt.
Die Basis für den Green Fighter war der Vorgänger des Universal-Diamonds. Dieser hatte mit drei Motoren dieselbe Aufbauweise wie in den 90ern bei Hörstkamp. Unterscheiden kann man diese Traktoren auf alten Bildern anhand der Cross-Box und auch an den Felgen. Der „Fighter-Diamond“ hatte geschweißten Felgen mit Gewichtsträgern, der „Popeye-Diamond“ dagegen hatte gezogene (Midwest?-)Felgen und keine Gewichtsträger.
Mitte der 90er baute Holden (mit Ron Barga?) den 4-fach Allison „Silver“, der ähnlich wie der 4-fach Fighter aufgebaut war. Ob es die Teile dieses Traktors waren, die dann über Füchtorf nach Italien zum Tornado gingen, kann ich nicht genau sagen. Ich glaube, das waren eher Teile eines unvollendetes Projektes von Holden.
 
The General
Der Triple Allison fuhr m. W. nur in zwei Klassen, mit zwei bzw. drei Motoren. Das hintere Motorenpaket wurde dabei für die leichte Klasse nach vorne geschoben.
 
Starlight Express…         
… hieß in seinem vorherigen Leben El Toro und wurde seinerzeit von Dave Prince auf die britischen Inseln geholt und als Atlantic Invader betrieben. Es war ein Doppel-Allison mit gekippten Motoren. Jim Snell machte Anfang der 90ern den Starlight Express II daraus, bevor er einen neuen Traktor mit drei Motoren baute. Dieser wurde dann nach Italien verkauft.
 
Verneuil…
… war der General II und lief in den USA mit Turbos. Für den Verkauf nach Frankreich wurde er auf Höhenlader zurückgebaut. General I mit Turbo-Allison fuhr damals übrigens auch in Frankreich als „Phantom“.
 
@ Sascha: Korrigier mich bitte, wenn ich irgendwo falsch liege
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum!!!

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Anholt 2019
« Antwort #41 am: 27.06.2019, 19:59:56 »
Hallo,

Das ist sehr interessant!  :) Seltsamerweise habe ich in meinem Buch von 1988 schon einen "Dusty Diamond" mit vier Allison.
Darin heißt es, dass Mike Holden mit dem  ersten 3- fach Allison 1986 in Ohio teilgenommen hat. 1987 ist er mit dem ersten 4-Fach Allison beim Indy Super Pull gefahren.
Daher war ich in der Annahme, dass es dieser Traktor war der in Füchtorf landete, vielleicht mit der Crossbox vom ersten Tripple Allison "Dusty Diamond" von 1986...?

The General fuhr in mindestens 3 Gewichtsklassen.
1987 wurde er :
-4. in der (bei uns) 3,5 T Klasse.
-2. in der (bei uns) 4,2 T Klasse
-3. in der (bei uns) 5,4 T Klasse

1987 in allen vier Klassen auf Platz 1: Mission Impossible

Dusty Diamond landete in der (bei uns) 3,5T und 4,2T Klasse in den TopTen und auf Platz 4 in der (bei uns) 5,4 T Klasse.
Über genauere Ergebnisse steht leider nichts im Buch, auch nicht von der (bei uns) 2,5 T Klasse.

Ein weiterer starker Allison Traktor war der "Stinger" von Bob Dabrowski. Optisch ähnlich dem MUseums Gigant mit zwei Allison wurde er 1987:
- 5. in der (bei uns) 3,5 T Klasse
- 5. in der (bei uns) 4,2 T Klasse
- 6. in der (bei uns) 5,4 T Klasse
Bob Dabrowski war übrigens einer der Ersten, wenn nicht der Erste, der die Reifen von der Profilform her so geschnitten hat, wie wir sie heute von den aktuellen Pulling Reifen her kennen.

Erwähnenswert sind auch die Single Allison Traktoren "Foolish Flyer" und "Entertainer" von den Brüdern Walsh, die 1987 insgesamt  150 Rennen (!) gefahren sind. Das schlug sich im Ergebnis nieder. So wurden sie landesweit 3. und 5. . Leider steht nicht dabei in welcher Klasse...

Dann gibt es da noch den Piston Packin Mama von Bob Scheidecker mit einem Turbo Allison. Er fuhr damit hauptsächlich in Wisconsin und wurde dort 1985 jeweils 2. in der (bei uns) 2,5T und 3,5T Klasse.

Ein weiterer erfolgreicher Single Allison Traktor wurde von Dick Ziegler mit dem Namen "Buzzin Dozen" auf die Bahn gebracht. Auch er fuhr hauptsächlich in Wisconsin und landete dort in den Top 3. Leider ohne Angabe der Klassen. Vermutlich auch die (bei uns) 2,5T und 3,5T Klasse.

Last but not least haben wir dann noch den "Rumbunctious" von Milton Bergman mit seinem Stair Step Allison Traktor. " Ich fing mit Pulling als Hobby an, aber nun ist das lohnenswerter als die Landwirtschaft." Ein Allison hat ein Hilborn Einspritzsystem mit Turbolader, der andere hat eine selbstgebaute Einspritzanlage.
Dieser Traktor war vor allem im Winter viel unterwegs bei Hallen Pulls.  Über Ergebnisse ist von diesem Traktor von 1987 nichts bekannt. Aber wenn der Besitzer sagt, dass man damit mehr Geld vedienen kann als mit der Landwirtschaft, dann hat es vermutlich gar keine so große Rolle gespielt, auf welchem Platz man gelandet ist.


Ach so, bevor ich es vergesse: 1987 habe die auch bei den Superstocks in ALLEN VIER Gewichtsklassen eine Meisterschaft ausgetragen. da hat sich der Anfahrtsweg für teams auch zu sehr weit entfernten Pulling Veranstaltungen gelohnt. Gelohnt im wahrsten Sinne des Wortes... siehe Milton Bergman.

Gruß  Gordon

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 422
Re: Anholt 2019
« Antwort #42 am: 27.06.2019, 20:28:13 »
Mich würd mal interessieren wo sich das Monster 4 mit einem Allison aktuell in der Light modified platzieren würde. Natürlich kann ich voll und ganz nachvollziehen das die das Monster 4 nicht auch noch in der Light modified fahren. Ich will gar nicht wissen wie viel Arbeit es ist 7(!) Allison auf Top-Niveau am laufen zu haben. National wie europäisch.

Was mich sehr freut ist der Final Destination. Der kommt immer besser in Fahrt. Jaja, ist ja aktuell mein Lieblingsmotor....auch wenn er mit falschem Sprit betankt wird ;)

Gruß

Stefan

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Männlich
Allison Motoren
« Antwort #43 am: 27.06.2019, 21:14:45 »
Mann , da kann man ja echt ein Buch drüber schreiben ! Dave Price ? Hat der in den 90zigern nicht auch aus Kanada
den Just Another Invader nach England gebracht ? Ist aber auch Spurlos verschwunden , Jedenfalls habe ich den später
nicht mehr gesehen . Gibt es von dem 4 fach Allison " Silver " irgentwo Fotos ?  Die Motoren Anordnung beim Fighter in
der 4.5 FK war mit 3 Motoren recht ungünstig finde ich jedenfalls . Große Erfolge gabs damit nicht . Aber in der 4 Motorigen
Ausführung war das schon echt Beeindruckend ! Da gabs auch schon mal Kippenfell .
Stefan . Das Monster Nr. 4 würde in der Light Modified jedenfalls keinesfalls hinten landen ! OK für ganz vorne wird nur
ein Motor nicht reichen. Dafür ist die Klasse zu gut geworden . Anfangs konnte man noch vorne mitmischen , genau wie
der Money Pit auch .  Der Rest ist ja bekannt .
Ich mag auch Diesel Traktoren gerne . Aber ich befürchte das der ganze Umwelt Kram diesen Traktoren über kurz oder
lang den Garaus machen wird . Wenn ich mal so Überlege was zb. die Formel 1 mit der ganzen Logistik die Umwelt jedes
Jahr belastet , da könnte ein Smokig Devil oder Final Destination so einige Pulls machen . Aber es fehlt die Lobby bei uns .

Gruß Peter !

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 335
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Anholt 2019
« Antwort #44 am: 27.06.2019, 21:38:38 »
Der Diamond ist aber nicht komplett in Füchtorf gelandet sondern nur Teile davon und diese wurden noch durch Eigenbauten ersetzt um die Import Klausel zu umgehen. Des Weiteren habe ich mal gelesen das Jan van Alphen die Anordnung der Motoren auf den Rahmen wie sie Aktuell sind “erfunden“ hat, weiß nicht ob da was dran ist.