Autor Thema: Haßmoor 2019  (Gelesen 3160 mal)

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #60 am: 21.06.2019, 21:03:49 »
Hallo !
Sorry , ich wusste nicht das die Ghost Busters mit V 8 angefangen haben . Ich kenne nur von etwa 1994 den heute noch
laufenden Ghpst Buster 1 .Der fuhr zu der Zeit mit dem Joker zusammen auch im Eurp Cup und auch recht Erfolgreich .
Ich meine das der heute noch unter Schweizer Flagge unterwegs ist . Beim Ghost Buster 4 und 5 meine ich mal gehört
oder gelesen zu haben das die den gleichen Motor wie der Seaside Affair aus NL aufgebaut haben . Bin mir aber nicht zu
100 % sicher . Wie hießen die ersten V8 Ghost Busters denn ? Nummer 1 ist ein Meteor und wann war das ?

Gruß Peter !

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1759
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #61 am: 21.06.2019, 21:10:50 »
Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass das Team vor Ghostbuster 1 (Meteor) schon mal was mit V8 hatte.
Dann GB 2 (Turbine), GB3 (Meteor Turbo), GB4 (V8 mit Turbo) und GB5 (Der gleiche V8 wie 4 nur mit Procharger)
Gerade mal nachgelesen. Hatte 4 und 5 vertauscht. Erst Turbo dann Procharger.
« Letzte Änderung: 21.06.2019, 21:14:00 von Robibib »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1979
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #62 am: 22.06.2019, 10:32:14 »
Hallo,

Da gab es definitiv mal einen Meteor mit Rootslader.  Die Nummerierung sollte die Reihenfolge der Ghost Buster Traktoren mit Meteor Motoren verdeutlichen. Der erste Ghost Buster mit Meteor Motor ist nicht gleich auch der erste Ghost Buster überhaupt. Es geht ja jetzt hier um die Frage nach einem Meteor mit Rootslader.

Aber ich merke, Peter hat das Buch zur geschichte der DTTO von 1980 bis 2000 noch nicht gelesen. ;)

Gruß  Gordon

Offline vanti

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #63 am: 22.06.2019, 11:16:01 »
Der Challenger Mini in Holland fährt auch einen Meteor mit blower

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1979
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #64 am: 22.06.2019, 11:30:37 »
Hallo,

Hier mal ein wenig Hintergrundwissen Stichpunktartig:

1990: 1. Ghost Buster mit Chevy V8 mit Rootslader
Dieser V8 wurde 1991 ersetzt durch einen 540 cui Rodeck V8 mit Rootslader.
Dann kamen noch zwei V8 Chevy mit Rootslader zum Einsatz, die bis 1991/1992 aber alle Schäden erlitten.

Winter 1991/1992: 1. Bau des ersten, wesentlich erleichterten Meteor V12, Saugmotor

1992: 1. Ghost Buster mit Meteor V12, Saugmotor (Ghost Buster 1)

1993: Dieser erste Meteor V12 wird mit speziell gefertigten Kolben ausgerüstet, dadurch eine erhöhte Kompression und mehr Leistung

1996: 2. Ghost Buster mit Isotov Turbine (Ghost Buster 2)

1999: Verkauf des Ghost Buster 2 nach Österreich

Winter 1999/2000: 3. Ghost Buster mit Meteor V12 mit Rootsgebläse (Ghost  Buster 3)
Das hat nicht funktioniert wie es soll, es wurde daraus der ebenfalls  als 3. Ghost Buster bezeichnete Traktor mit Turbo- Aufladung (Ghost Buster 3)
Durch selbstgefertigte Nockenwellen und geänderte Steuerzeiten entwickelte der Motor zuviel Leistung (das Problem ist also nicht unbedingt neu, siehe andere, aktuelle  Diskussion).
Der Turbo Meteor mußte gedrosselt werden. Später kam dann noch die Möglichkeit hinzu, den Motor auf dem Rahmen nach vorne und hinten verschieben zu können, um eine bestmögliche Ballastierung erzielen zu können.


Die Verwirrung die Einige haben in der Nummerierung/ Abfolge der Ghost Buster Traktoren kommt also daher, dass der erste mit einem V8 ausgerüstete Traktor nicht die 1 hatte und später dann der Ghost Buster 3 mit Rootsgebläse nicht die Zahl 4 erhielt, als er von Rootsgebläse auf Turbo umgebaut wurde.

Gruß  Gordon
« Letzte Änderung: 22.06.2019, 11:33:58 von pace setter »

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haßmoor 2019
« Antwort #65 am: 22.06.2019, 13:22:23 »
Was Du so alles merkst !! Respekt !