Autor Thema: Tech Frage  (Gelesen 2449 mal)

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich
Tech Frage
« am: 15.05.2019, 13:53:34 »
Mal wieder ne dumme Frage von mir um hier ein bisschen Leben reinzubringen.
Wie wird eigentlich bei den ganzen Limits sichergestellt das diese auch eingehalten werden?
Werden die Motoren gelitert? Wenn ja, macht das die technische Abnahme?
Wird sowas (wie die Kupplung) dann nur am Anfang der Saison  überprüft?
Oder wie läuft sowas im Generellen ab? Vertrauensbasis? Ich glaube nicht oder?  :)

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5875
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tech Frage
« Antwort #1 am: 15.05.2019, 19:42:32 »
Generell gibt es eine "Hauptuntersuchung" bevor ein Trecker auf die Bahn kommt.
Dann werden Kupplungen jährlich geprüft, weil das nur im ausgebauten Zustand geht.
Generell wird aber vor jedem Start eine Abnahme gemacht (das, was man halt prüfen kann).
Limits:
Restriktoren werden ständig mit einer Form geprüft (passt durch oder nicht).
Motoren werden relativ selten demontiert, kommt aber vor. Vor allem dann, wenn ein anderes Team Protest einlegt.
Da gab es ja vor einiger Zeit dieses Theater mit den Valmets, deren Köpfe, wenn auch vom Hersteller, nicht so ganz serienmäßig waren.
Laderübersetzungen kann man relativ einfach zählen.

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #2 am: 15.05.2019, 22:10:35 »
Zitat
Da gab es ja vor einiger Zeit dieses Theater mit den Valmets, deren Köpfe, wenn auch vom Hersteller, nicht so ganz serienmäßig waren.

Und woher kommt da der Anstoss? Klar waren die ja "flott" unterwegs. Aber in den Motor reinschauen kann ja vom Prinzip her kein anderes Team?!
Dann könnte man ja auch bei anderen dominanten Teams immer gleich die Frage stellen ob da alles mit rechten Dingen vor sich geht.
(Beispiel ohne Wertung meinerseits Lambada oder jetzt das neue Monster.)  ;)
Man kennt ja nur die Datenblätter der Serienmotoren. (oder Serientuningmotoren im Falle der V8)
Was die Teams da allerdings legal oder illegal rausholen ist doch ein großes ?
Kommt da also nur was nach Protest bei "Überfliegern"?
Ich stelle mir das im Pulling mit den Limits ja schwieriger vor zu kontrollieren, als bsp.bei der Formel1 wo ja doch vieles eher vergleichbar bzw. einheitlich ist.
Und da "schummeln" die Ingenieure ja wo sie noch ne Lücke im Reglement finden.  ;D ;)

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Tech Frage
« Antwort #3 am: 16.05.2019, 07:45:05 »
Die Bezeichnung "Lücke im Reglement" ist eh so ne Sache. Sowohl bei Gesetzen und Regelwerken haben die Macher ihren Willen in Schriftform zu formulieren. Alles was später nicht drin steht kommt auch nicht zur Anwendung. Der Satz "Das war aber ganz anders gemeint" zeugt immer von schlecht gemachten Gesetzen/Regelwerken.
Dann sollten immer nur Dinge drin stehen die (einfach) zu überprüfen bzw. durchzusetzen sind.

So gesehen gibt es keine Lücken sondern nur "erlaubt" oder "nicht erlaubt". Solange man sich im erlaubten bewegt ist alles tutti. Gerade bei Gesetzen ist es eine Unart von vielen Laien irgendetwas in das Geschriebene hinein zu interpretieren. Ist nicht.

Meiner Einschätzung nach (Bin ja noch nicht so lange dabei ;) ) geht es im Pulling sehr fair zu. Gibt es irgendwo Zweifel so steht einem ja der Weg über einen Protest offen. Diesen Weg wird man aber nur gehen wenn man sich schon sehr sicher ist. Sonst ist nicht nur das Geld weg sondern auch der eigene Ruf.

Soviel zu meiner Einschätzung

Gruß

Stefan

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #4 am: 16.05.2019, 12:19:22 »
Ein Protest kostet Geld?  ???

Offline spanni

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 55
Re: Tech Frage
« Antwort #5 am: 16.05.2019, 13:12:13 »
Klar, ist eigentlich in jedem Motorsport so. Das soll verhindern, dass man nur so aus Jux und Dollerei Protest einlegt.
Schlimmstenfalls muss bei einem Protest ja die Kiste zerlegt werden. Und das kostet Zeit und Geld.

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #6 am: 16.05.2019, 14:17:10 »
Ok, das wusste ich nicht. Ergibt aber Sinn.  ;) :)

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Tech Frage
« Antwort #7 am: 17.05.2019, 01:25:55 »
Werden die Fahrer auch irgendwie "begutachtete“ ob sie körperlich und geistig Fit genug sind einen puller zu fahren? ( ist nicht bös gemeint)

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2252
Re: Tech Frage
« Antwort #8 am: 17.05.2019, 20:06:26 »
Hallo,

Wohl kaum. Jeder der tractorpulling macht kann ja irgendwie nicht so ganz 100 Prozent beisamen sein... ;D

Gruß  Gordon

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5875
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tech Frage
« Antwort #9 am: 19.05.2019, 17:25:19 »
Zitat
Da gab es ja vor einiger Zeit dieses Theater mit den Valmets, deren Köpfe, wenn auch vom Hersteller, nicht so ganz serienmäßig waren.

Und woher kommt da der Anstoss? Klar waren die ja "flott" unterwegs.

Die Nummer war etwas - komplexer.
Laut Reglement musste ein "OEM Kopf mit Wasserkanälen" verbaut werden.
OEM heißt soviel wie "Serie, vom Hersteller oder Zulieferer" - sprich Originalkopf. Dem sollten auch die Wasserkanäle nicht zugegossen werden (was dann mehr Platz für einen größeren Einlasskanal oder einen besseren Winkel des Einlasskanaäs gäbe).
Bei Valtra .. tja - da hatte der Hersteller dann mal "neue" Köpfe gemacht - ohne die Kühlkanäle - und dann hat man da ein paar mal senkrecht durchgebohrt - was dann "Wasserkanäle" gab. Aber natülich nicht so wie in der Serie. Also die "Regel" völlig ab adsurdum geführt. Nach Wortlaut - konnte man sich drüber streiten.
Aufgefallen ist das, als ein Wasseranschluss mal nicht dran war und statt eines Kanal war dahinter - Vollmaterial. Also einfach nur ein Wasserschlauch ohne Funktion angeschlossen. Das Theater hat dann etwas länger gedauert...
« Letzte Änderung: 20.05.2019, 08:46:22 von Sascha Mecking »

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #10 am: 19.05.2019, 17:52:42 »
Puh, also quasi Zufall. Trotzdem ein spannendes Thema.  ;)
Denke zur "Auslegung" passt sicher das sehr gut was Stefan angemerkt hat.

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #11 am: 21.05.2019, 00:06:37 »
Nun ja , ein Reglement ist ja soweit nicht haargenau verfasst auch Auslegungssache . Passiert in der F 1 ja auch ständig .
Man muss dann auch hinein schreiben das zb auch Wasser durch die Kanäle laufen muss und wo die sitzen müssen . Nur
mal als Beispiel .
Wie wäre es denn wenn Valtra oder von mir aus John Deere her gehen und eine Mini Serie einer Pro Stock Variante vom
Werk aus anbieten wo alles auf Tuning ausgerichtet ist ? Geht das dann vom Reglement dann weil ist dann doch Serie !
Gibt es dazu Mengenangaben wie viele Traktoren von einer Serie gebaut sein müssen um als Serie anerkannt zu werden ?
 Gruß Peter !

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5875
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tech Frage
« Antwort #12 am: 21.05.2019, 00:17:05 »
Diese Mengenangabe gibt es. Ich meine 150 oder 200 Stk?

In der Pro Stock ist es nicht gewollt, dass da "Spezialköpfe" gefahren werden. Dafür sind sie in der Super Stock ja erlaubt.
Also muss alles, was an Serienteilen verbaut werden muss, auch beim Händler zu bestellen sein. Aber auch das hat IHC schon ausgehöhlt. Die Hypermaxköpfe bekamen eine Seriennummer und wurden im Teilekatalog mit aufgeführt. Allerdings waren sie dann nur unter der Tel Nummer von Hypermax zu bestellen...


Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tech Frage
« Antwort #13 am: 21.05.2019, 00:34:31 »
Ach ja Hypermax . Gibt es die Firma noch ? Früher war in der Pull Off ja des Öfteren was zu Lesen ! Ich meine mich daran
erinnern zu können das Hans Schwaiger und Peter Clarke aus England da zu Einkaufen waren . Habe aber lange den Namen
nicht mehr gehört .
Gut , muss beim Händler zu kaufen sein ist doch auch eine Schwammige Sache . Wie Du schon sagst , mit einer Seriennummer
ist ja auch wieder was möglich . Aber das alles zu Kontrollieren ist auch bestimmt nicht so ganz einfach Hand zu haben .

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Männlich