Autor Thema: Wind Up  (Gelesen 45222 mal)

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #165 am: 06.03.2019, 15:48:20 »

Und ich würde sagen, z.B.  Isotov 1, hat beim Bau keine 30 Tausend Euro gekostet. ;)


Nee.. damals nicht. Heute bekommst aber eine anständige Turbine nicht unter 6-stellig.
Alte T53 aus den USA mit 1100 PS sind ab und an mal für ein paar tausender zu bekommen. Aber da kommt nicht viel raus...
Und 1200 PS Blower Mini - ja.. 70m gehen damit :)
« Letzte Änderung: 06.03.2019, 22:10:42 von Sascha Mecking »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2084
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #166 am: 06.03.2019, 20:35:52 »
Gibt es heutzutage überhaupt noch "Ostblock" Zeugs zu den Preisen von "damals"?
Wobei das bestimmt ist wie mit Senioren Autos.
Früher hat man da Topgefplegte Autos für ein paar Hunterter bekommen und heute weiß irgendwie jeder was sein Kram eigentlich noch Wert ist.  ;D

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #167 am: 06.03.2019, 21:52:32 »
Hallo !
Willst Du damit sagen das für eine Isotov  Turbine heut zutage über 100000 Euro fällig sind ? Wäre ja 6 Stellig .
Waren doch damals aus NVA beständen deutlich billiger wenn ich mich da recht entsinne .
Robert , was sind denn Senioren Autos ? Meinst Du so etwas wie Opel Omega Benz oder Ford Scorpio und Passat ?
Oder meinst Du noch ältere Modelle ? Der Oldtimer Markt ist ja momentan auch recht überhitzt . Hab die Tage noch
einen Bericht gesehen wo ein gut erhaltener T 1 über 100000 Euro kosten sollte . Dann doch lieber nen 2,5 to FK bauen !
Gruß Peter !

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #168 am: 06.03.2019, 22:14:33 »
Hallo !
Willst Du damit sagen das für eine Isotov  Turbine heut zutage über 100000 Euro fällig sind ? Wäre ja 6 Stellig .
Waren doch damals aus NVA beständen deutlich billiger wenn ich mich da recht entsinne .


Selber habe ich noch keine Preise angefragt, aber so angeblich der Kurs im Moment.
Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass die Nato in Afghanistan auch die Mi-8 Hubschrauber einsetzt, weil die dort mit dem Staub besser klar kommen. Und da sind wohl die Teile knapp geworden.
Ob das alles so stimmt?
Der Fenrir ist ja auch mit einem "missglücktem Versuch Turbinen die man günstig vom Militär bekommen hatte für Pulling legal zu bekommen die dann von einem Turbinenhändler gekauft worden" bezahlt worden.

Unsere Puller haben die damals mehr oder minder für Kilopreis gekauft.

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2084
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #169 am: 06.03.2019, 23:03:18 »
Zitat
Robert , was sind denn Senioren Autos ? Meinst Du so etwas wie Opel Omega Benz oder Ford Scorpio und Passat ?

Ja, so Autos Ende 80 bis Ende 90. Da hat man ja wenn man über die Dörfer gefahren ist noch günstig solche Autos schießen können.

Zitat
Unsere Puller haben die damals mehr oder minder für Kilopreis gekauft.

Das war doch generell mit dem ganzen "Surplus" Zeugs nach der Wende usw. Da wollten die den Kram ja nur weghaben.
Da sind ja dann auch einige wohl zu gut Geld gekommen.


Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2218
Re: Wind Up
« Antwort #170 am: 07.03.2019, 08:49:20 »
Hallo,

Oldtimerpreise und Eigenbau Trecker miteinander zu vergleichen hinkt etwas. Das Geld das man für einen Oldtimer ausgibt oder  investiert bekommt man eigentlich immer wieder raus. Ob Sascha jetzt, beispielsweise im Falle eines Verkaufs, 30 Tausend Euro für den Wind Up bekommt ist fraglich.
Aus einem Gebrauchtwagen, den man für z.B. 500 Euro kauft werden schnell 3500 Euro, wenn er die 30 Jahres Grenze durchbricht und mindestens im Zustand 3 ist. Wir hatten jedenfalls regelmässig an unserem 1986 Passat Diesel vorne unter dem Scheibenwischer so Visitenkarten mit "Wir kaufen Ihr Auto!" stecken. Ab der Zeit wo plötzlich ein H-Kennzeichen am Auto war, H für historisch und freie Fahrt in jeder Umweltzone bei pauschal 193 Euro Steuer im Jahr, hörte das schlagartig auf. Weil die wissen, "Wenn wir das Auto kaufen wollen bleibt nachher kein Gewinn mehr für uns." Der Wert von dem Passat ist jetzt schon in etwa auf gleicher Höhe wie von dem eines Passat Diesel Baujahr 2014 mit manipulierter Abgassoftware. Noch nie war der Preisverfall bei einem Neuwagen so hoch wie im Augenblick. Daher, haltet die alte Schätzchen in Ehren. Mehr Geld kann man gar nicht sparen.
 ;) Und man hat auch noch was gutes für die Umwelt getan. Denn die Produktion eines Neuwagens benötigt so viel Energie, wenn man das in Abgasschadstoffe umrechnen würde, davon kann man sein altes Auto noch sehr lange fahren.


Gruß  Gordon
« Letzte Änderung: 07.03.2019, 08:50:52 von pace setter »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2084
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #171 am: 07.03.2019, 16:17:34 »
Zitat
Oldtimerpreise und Eigenbau Trecker miteinander zu vergleichen hinkt etwas

Also ich meinte den damaligen Zeitpunkt. So vor 20-25 Jahren.
Das wäre so als wenn dir heute noch jemand ein gepflegtes Seniorenauto für unter 1000€ anbieten würde.
Sowas findet man halt nicht mehr so häufig wie früher.
Genauso wird sich das ja mit Motoren, Turbinen usw. verhalten. Sprich die Leute verschleudern die Sachen nicht mehr zum Kilopreis.
Die wissen halt alle was sowas mittlerweile Wert ist.

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2218
Re: Wind Up
« Antwort #172 am: 07.03.2019, 19:10:14 »
Hallo,

Ja schon. Aber eine Isotov- Turbine kostet auch heutzutage garantiert keine 100 Tausend Euro.

Gruß Gordon

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 452
Re: Wind Up
« Antwort #173 am: 07.03.2019, 21:00:02 »
Also ne neue kostet laut Iwan Team ca. 2 Millionen Euro,
Was ne gebrauchte kostet ist immer schwer zu sagen,
Das größte Problem an allen Ostblock Motoren ist das die als
Kriegsgerät nicht aus Russland in die EU exportiert werden dürfen

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #174 am: 07.03.2019, 22:28:38 »
Hallo,

Ja schon. Aber eine Isotov- Turbine kostet auch heutzutage garantiert keine 100 Tausend Euro.

Gruß Gordon

Aber auch 30 tsd wären schon zuviel...

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #175 am: 07.03.2019, 22:53:57 »
Hallo !
Naja Sascha , zwischen 2 Millionen und 30000 Euro klafft ja noch ne kleine Lücke . Evtl. ist bei den 2 Mio s ja auch noch
der Trecker mit drin . Ich persönlich finde 2 Mio ein bissel hoch gegriffen . Da wäre zb der Whispering Giant ja bei 8 Millionen
nur für die Motoren . Vom Rest wollen wir mal nicht Reden .
Der Reiz einen Traktor selber zu bauen ist für Technisch Begabte Leute nicht von der Hand zu weisen . Ich denke mal das man
dann die Technik und den Schlepper selbst viel besser versteht . Und wenn der Zossen dann fertig ist weiß man dann ja auch
wo Zeit und Geld geblieben sind !
Gruß Peter !

Offline Thomas1372

  • dtto
  • ***
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #176 am: 08.03.2019, 00:29:36 »
Hier mal ein Beispiel für ein aktuelles Hubschraubertriebwerk:
http://www.fi-powerweb.com/Engine/Honeywell-T55.html

Soweit ich mich erinnere wollten die Russischen Streitkräfte beim Rückzug aus Osteuropa Anfang der 1990er den Transportaufwand (=Kosten) möglichst gering halten. Daher gab es vieles für'n Appel und Ei.

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 452
Re: Wind Up
« Antwort #177 am: 08.03.2019, 07:41:55 »
Also ich meinte schon eine ganz neue, direkt von Klimov,
Was im Pulling läuft hat ja keine Zulassung mehr für die Luftfahrt.
Ergo sind das für Leute die fliegen wollen Ersatzteilträger.

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2218
Re: Wind Up
« Antwort #178 am: 08.03.2019, 08:58:42 »
Hallo,

Ich gehe bei Preisangaben immer von gebrauchten und ausgemusterten Turbinen aus. Dachte das wäre selbstverständlich.
Aber wenn die Preise wirklich so explodiert sind für Isotov- Turbinen biete ich einen Ankauf des Isotov 1 an. Dann baue ich das Triebwerk runter, verkaufe es für einen wahnwitzigen Preis und baue den Conti drauf und fahre in der Limited 3,5T mit. Das Budget dürfte dann für die nächsten 10 Jahre reichen.
 Inklusive Transport- LKW, Steuern, Versicherung, Diesel, Wartung und Reparatur und.... Boxenluder... ;D

Gruß  Gordon

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 452
Re: Wind Up
« Antwort #179 am: 08.03.2019, 09:09:28 »
Denke das war auch mal, der Afghanistan / Irak Krieg ist ja auch schon ein bisschen her
Einige Motoren sind halt selten geworden, der PT Boot Packard zb.
Von den Boot entusiasten sind da auch schon astronomische Preise
genannt worden. Die Frage ist auch immer ob man wirklich jemanden findet
Der Summe X zu zahlen bereit ist