Autor Thema: Wind Up  (Gelesen 45522 mal)

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2244
Re: Wind Up
« Antwort #135 am: 03.03.2019, 09:33:41 »
Hallo,

Der Eine nennt es "meckern" der Andere "konstruktive Kritik". ;) Bin ich ja mal gespannt wie das dann fertig aussieht. Und wie die beiden gekoppelten Motoren zusammen harmonieren. Theorie und Praxis....

Gruß  Gordon

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5866
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #136 am: 03.03.2019, 09:59:51 »
Hallo,

Der Eine nennt es "meckern" der Andere "konstruktive Kritik". ;)

Da bin ich dann auch mal wieder bei dir!

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #137 am: 03.03.2019, 11:57:07 »
@Sascha

Wenn je Motor eine Kupplung die bessere Idee ist, warum hast du dich dann für Welle an Welle entschieden?
Gibt es da auch Vorteile? Ausser dem Gewicht, dass man sich von einer Kupplung und dem Kupplungsschutz spart?

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1057
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #138 am: 03.03.2019, 13:23:36 »
Moin !
Zum Thema David und Goliat fällt mir der Starfighter aus Dänemark ein . Mit nur dem Stern war der schon nicht schlecht .
Als der V 8 dazu kam konnte man den unterschied schon gut erkennen . Von der Geräuschkulisse her hörte sich das auch
Harmonisch an .
Zu Thema auf eine Welle mit 2 Motoren erinnere ich mich das viele Leute damals zum Cent gesagt haben das der viel
besser laufen würde wenn beide Motoren auf eine Welle wirken würden . Warum sollte das nicht funktionieren ? Ich denke
lass den Wind Up erst einmal auf die Bahn und dann sehen wir ob es das richtige System ist und ob es gut läuft !
 Ach so , wie ist es jetzt mit den Multi V 8 ? Beim Fenrir oder Lambada , Simply zb. werkelt da jeder Motor für sich oder sind
da auch die jeweils 2 Motoren Links und Rechts gekoppelt ?
Gruß Peter !

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #139 am: 03.03.2019, 16:58:40 »
Zitat
Warum sollte das nicht funktionieren ? Ich denke
lass den Wind Up erst einmal auf die Bahn und dann sehen wir ob es das richtige System ist und ob es gut läuft !

Ich meinte das ja auch nicht Negativ.  ;) Sascha ist ja erfahren genug um zu wissen was er baut.
Deswegen habe ich mal nachgefragt.

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 640
Re: Wind Up
« Antwort #140 am: 03.03.2019, 20:13:54 »
Wieder mal werden hier zwei grundlegend verschiedene Dinge zusammen gewürfelt die nicht zusammen gehören. *rumms*

Das eine ist das was Sascha schon oft genug richtig beschrieben hat. Bei Volllast arbeiten beide Motoren im Rahmen ihrer Möglichkeiten, sprich dessen was sie in diesem Betriebspunkt zu leisten im Stande sind. So einfach so gut.

Das zweite Problem ist nicht motortechnischer, sondern regelungstechnischer Natur. Es wird durch starre Kopplung ein System geschaffen das regelungstechnisch nur schwer in den Griff zu bekommen ist wenn man nicht dafür sorgt das beide Motoren zu jeder Zeit die selben Betriebsbedingungen haben.
Wenn ich da ein Leerlaufregler wäre---> Ich würde auch aussteigen.  ;D

Gruß

Stefan

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1057
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #141 am: 03.03.2019, 21:14:01 »
Hallo ! Würfeln ist doch nicht so verkehrt oder was ? Und auserdem ,.  was soll das mit LEERLAUF ??  Hab mal aus
sicherer Quelle gehört das beim Pulling Vollgas gefragt ist !
War doch auch meine frage ob bei zb 5 Motorigen V 8 die Motoren jeder für sich läuft und ob die jeweils beiden
äusseren Motoren jeweils gekoppelt sind und auch auf eine Welle einwirken . Mal wieder Top Secret ?
Gruß Peter !

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5866
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #142 am: 03.03.2019, 22:22:02 »
@Sascha

Wenn je Motor eine Kupplung die bessere Idee ist, warum hast du dich dann für Welle an Welle entschieden?
Gibt es da auch Vorteile? Ausser dem Gewicht, dass man sich von einer Kupplung und dem Kupplungsschutz spart?

Es ist viel billiger!

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5866
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #143 am: 03.03.2019, 22:23:54 »

 Ach so , wie ist es jetzt mit den Multi V 8 ? Beim Fenrir oder Lambada , Simply zb. werkelt da jeder Motor für sich oder sind
da auch die jeweils 2 Motoren Links und Rechts gekoppelt ?


Die haben jeder eine eigene Fliehkraftupplung. Die werkeln also "für sich" bis bei einer bestimmten Drehzahl die Kupplungen zu machen. Dann geht's "gegen Last" und dann sind zusammen.

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #144 am: 03.03.2019, 23:16:10 »
Zitat
Es ist viel billiger!

Wegen nur einer Kupplung? Soviel weniger Teile sind das dann doch nicht oder doch?

Offline Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 640
Re: Wind Up
« Antwort #145 am: 04.03.2019, 06:36:14 »
Kupplung, Kupplungsschutz, jährliche Abnahme, Verschleiß..... Da kommt einiges zusammen.

Was mich in dem Zusammenhang mal interessiert:

Bei Super Stocks z.B. ist immer die Rede davon das man "mit dem Fuß die Kupplung" offen halten muss bis Drehzahl und Ladedruck da ist. Dann kann man die Kupplung "langsam kommen lassen".
Wie wird das bei Multimotoren gemacht?

Gruß

Stefan

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Wind Up
« Antwort #146 am: 04.03.2019, 07:05:37 »
Bei Multimotoren hast du meist kein Turbo bei dem du erst lange Druck aufbauen musst. Was sind bei Single Motoren eigentlich der Grund Fliehkraft Kupplungen einzubauen würde doch eine normale reichen?

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5866
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #147 am: 04.03.2019, 08:38:07 »
Zitat
Es ist viel billiger!

Wegen nur einer Kupplung? Soviel weniger Teile sind das dann doch nicht oder doch?

Crossbox ca. 3000 - 4000 €
2. Kupplung mit Schwungscheibe mit Scheiben ca. 2500 €
Kupplungsglocke ca. 2000 €

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 452
Re: Wind Up
« Antwort #148 am: 04.03.2019, 09:03:56 »
Die meisten freie Klasse Trecker haben kein Kupplungs Pedal, die fahren quasi mit dem Gashebel an
Ne normale Kupplung muss auch sehr starke Federn haben um mit der Leistung klar zu kommen.
So eine Fliehkraft Kupplung hat bei ihrer arbeitsdrehzahl mehrere Tonnen anpressdruck

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #149 am: 04.03.2019, 13:32:11 »
Zitat
Crossbox ca. 3000 - 4000 €
2. Kupplung mit Schwungscheibe mit Scheiben ca. 2500 €
Kupplungsglocke ca. 2000 €

Ok, das ist ne Menge. Gerade bei deinem Tractor würden sich die Kosten ja dann fast verdoppeln. :o
(Bin der Meinung, dass du mal geschrieben hast du liegst so um 10k mit deinem Tractor.)