Autor Thema: Wind Up  (Gelesen 37439 mal)

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1885
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #105 am: 20.02.2019, 23:07:25 »
Fiat 8280, 17.2 liters

Scheint wohl "nur" ein Lkw Motor zu sein. Anfang der 60er eingeführt.

https://jutzettransport.de.tl/Iveco-Info.htm

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 439
Re: Wind Up
« Antwort #106 am: 20.02.2019, 23:23:05 »
Gab auch Marine Versionen davon, ist der gleiche Motor wie ihn auch Metal Boy fährt

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5675
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #107 am: 21.02.2019, 17:20:01 »
Hallo !
Nun ist also bekannt was da aus Luxemburg schönes kommt . Tolle Doku über die Technik ! Leider nur auf englisch .

Da ist leider immer "Faktor 10" in der Besucherzahl zwischen, wenn du was auf English der auf Deutsch machst. Und der Aufwand für Webseite usw. ist schon nicht unerheblich - leider.
Die Webseite ist aber auf Letzeburgisch. Da kann man eigentlich mit Deutsch auch relativ schnell hinter kommen...

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1885
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #108 am: 21.02.2019, 18:33:58 »
Oder Google Übersetzer nutzen.
Passt nicht zu 100%. Auch nicht zu 90% aber man kann sich das damit auch schon zusammenreimen.  ;) ;D

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wind Up
« Antwort #109 am: 21.02.2019, 22:30:45 »
Hallo !
Ja , ist schon klar Sascha . Englisch ist nun mal in einem Internationalen Forum sicher erste Wahl . Leider meinte
ich deswegen weil ich die speziellen Begriffe nicht für mich übersetzen kann , dafür reichen meine Kenntnisse nicht .
Google Übersetzer ? Da kommste ja mit dem lachen nicht mehr hinterher . Geht schon beim Abzieher los .
Wiw schaut es mit dem Wind Up aus ? So langsam alles zusammen und angebaut ? Rein Optisch sieht er ja fast schon
Startfertig aus ! ist Füchtorf 2019 in der Planung ? Drücke mal die Daumen das es bei Dir bald losgehen kann . Ich
verspreche mir einiges von der Limited Mod und freue mich wenn es endlich los geht !
Gruß Peter !

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5675
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #110 am: 21.02.2019, 22:55:51 »
Wenn du was nicht verstehst, frag hier ruhig!
Das wären dann mal sinnvolle Fragen :)

Wir tüdeln uns so langsam durch.
Habe mir angewöhnt hier und da ein bißchen zu filmen. Die Videos sind dann auf der Wind Up Facebook Seite wie auch im Youtube Kanal des Teams (Links gibt's auf der Webseite).

Füchtorf - ich weiß nicht, ob er bis dahin fertig ist. Die komplette Elektrik wird ja extern bei Scheepers Motorsport gemacht und da geht auch das Hauptgeschäft vor. Wir gucken mal!
Volkmarst WILL ich hin - aber ich wollte letztes Jahr auch nach Anholt :)

http://windup-team.blogspot.com

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2050
Re: Wind Up
« Antwort #111 am: 22.02.2019, 08:43:54 »
Hallo,

Abzieher auf englisch ist doch einfach: Puller  ;)

Gruß  Gordon

Online Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 466
Re: Wind Up
« Antwort #112 am: 22.02.2019, 08:50:57 »
Die paar Strippen bis so ein Dingen läuft sind doch in 3-4 Abenden und 4-5 Pötten Kaffee erledigt ;) ;)
Vor allem weiß man dann was man gemacht hat. Sehr geil für den Fehlerfall.

Wichtigste Regel: Plus auf Masse, das knallt Klasse!

Gruß

Stefan

Offline Icebear1983

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Wind Up
« Antwort #113 am: 22.02.2019, 09:20:05 »
Zitat
Leider nur auf englisch

Mit dem Englisch ist halt wie Sascha sagt, du ereichst viel mehr Leute. Auf der Seite waren zwischenzeitlich mehr wie 600 Leute mit 2200 Klicks. Mehrsprachigkeit ist dann bei uns Fluch und Segen zugleich. Wir fahren deutsche Meisterschaft, bei vielen von unseren "Zulieferern" (und damit potentiellen Sponsoren) gehts nur in Französisch, mit anderen Teams läuft viel Kommunikation in Englisch und dann wäre da noch die Muttersprache. In welcher davon ich schreibe ist mir eigentlich egal, ich werde es aber nicht 4-sprachig tun :P

Zitat
Ist das ein Fiat V8 Marine Diesel oder ein Iveco V8 Turbo Star

Der Motortyp ist Fiat 8280 und wurde ursprünglich für Baustellenfahrzeuge auf dem italienischen Markt entwickelt (die durften wohl 3-Achs Kipper bis 40 Tonnen fahren). Fiat ging ja dann mit in Iveco auf und der Motor kam auch da in diverse Lkw bis hin zum TurboStar und EuroStar. Parallel gabs die Industrie- (Generatoren, BHKWs, ...) und Marine-Versionen was heute alles unter Iveco AIFO läuft. Es gibt/gab demnach alles vom Sauger bis zu turbogeladenen Versionen für Diesel- und Gasbetrieb. Leistungsmässig bis jenseits 550PS in der Serie. Auf den ersten Blick alles gleich, die kleinen, feinen Unterschiede machen es aber dann spannend. Haben wir selber schon leidlich herausgefunden.

Zitat
Ist evtl schon bekannt wann der Trecker auf die Bahn kommt?

 Wir haben Volkmarst fest im Visier und wollen die ganze Meisterschaft fahren. Der Baufortschritt ist weiter wie jetzt auf der Seite dokumentiert, die aktuellen "Arbeitsschritte" sind aber nicht sonderlich spannend und dem Leser sind zig Stunden an der Dreh- und Fräsbank nur schwer zu vermitteln ;)

Ich lese hier auch schon seit 10-12 Jahren mit, wenn also Fragen sind, einfach fragen  :P

MbG,
Frank

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2050
Re: Wind Up
« Antwort #114 am: 22.02.2019, 14:58:50 »
Hallo,

"Plus auf Masse, dass knallt Klasse!" kann man so pauschal auch nicht sagen. Es gibt auch Fahrzeuge, wo Plus auf dem Gehäuse liegt. Vornehmlich aus englischer Produktion.
 ;)

Gruß Gordon

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5675
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #115 am: 23.02.2019, 23:23:35 »
Während ich das WE mit alten Kumples und dem 66. Geb meines Vaters verbracht habe, waren die Jungs in der Werkstatt RICHTIG fleissig.
https://flic.kr/s/aHskMEwnqs  hier die neusten Bilder.

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2050
Re: Wind Up
« Antwort #116 am: 24.02.2019, 11:48:10 »
Hallo,

Klasse. Es geht voran! :)

Mir ist aufgefallen, dass die Ansaugleitung auf der Zeichnung dem entspricht, wie ich es mir vorgestellt habe. Ein Turbo pro Motor ohne gemeinsame Sammelleitung. Warum wurde das jetzt nicht von der Zeichnung so übernommen?

Noch eine Frage zu der 12,9 Schraube. Müssen diese Schrauben laut Reglement so verwendet werden in der Kupplung? 8,8 er müßten doch auch halten?

Gruß  Gordon

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5675
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Wind Up
« Antwort #117 am: 24.02.2019, 18:02:27 »
Wir hätten es gerne mit zwei Eingängen gemacht, aber es ging vom Platz abgasseitig nicht (ich hätte von jedem Motor einmal mit dem Abgas quer durch den Trecker gemusst). Die abgasseitig "links rechts" zu koppeln und dann Ansaugseitig wieder nicht .... auch Banane.
Zu dem Zeitpunkt wo es um das Thema "Krümmer" ging, hatte ich keine Lust mich unter den gegeben Voraussetzungen mit dem schweißen von Krümmern zu beschäftigen.
Ansonsten, da die Kurbelwellen fest miteinander verbunden sind, ist es eh ein Motor. Die sind auch hinter den Drosselklappen noch mal miteinander verbunden, damit sie auch bei verschiedenen Drosselklappenstellungen im Leerlauf gleich Luft bekommen (sonst zickt immer einger von beiden rum und will den anderen in der Drehzahl hoch ziehen, für die der dann gar nicht genug Luft bekommt - kommst du in Kennfeld in "eigentlich unmögliche Bereiche", die man dann auch wieder durch programmieren muss.

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Wind Up
« Antwort #118 am: 25.02.2019, 07:02:11 »
Ist das mit dem Gleichlauf nicht eh ein generelles Problem bei mehrmotorigen Traktoren? Glaube der Fighter hatte damals vor 20 Jahren auch massive Probleme mit.

Online Dj Nafets

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 466
Re: Wind Up
« Antwort #119 am: 25.02.2019, 08:16:48 »
Zum Thema Gleichlauf von Motoren hat Sascha ein passendes Gleichnis geschrieben:
warum sollten die Motoren gleich laufen müssen?
Wenn ein 100m Sprinter und Du gemeinsam berg hoch ein Auto anschieben:
Läuft der dann schneller als du?
Kann der dann das Auto alleine besser anschieben?


Ich würde so formulieren: Die Wahrscheinlichkeit das ein Motor nicht richtig läuft nimmt mit der Anzahl der verwendeten Motoren zu.

Wenn man Motoren schon direkt koppelt, so sollte man auch dafür sorgen das beide Motoren zu jeder Zeit mit denselben Betriebsbedingungen laufen.

Gruß

Stefan