Autor Thema: Die Briten rüsten auf  (Gelesen 6908 mal)

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #30 am: 29.01.2020, 10:50:35 »
Zitat
Wenn sie das nicht tun, wird's mau mit Pulling gucken.
Wenn kein Nachwuchs mehr kommt, irgendwann auch so.
Jo - aber ob der Nachwuchs davon abhängt, ob die Teams darüber mitbestimmen dürfen, welches Startgewicht in der größten Klasse gefahren wird?

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #31 am: 29.01.2020, 12:01:21 »
Glaube ich nicht. Denn gerade da wird das finanziell für Einsteiger dann ja keinen großen Unterschied mehr machen.

Offline Marvin

  • Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #32 am: 29.01.2020, 13:49:02 »
Moin,
Es wird auch keiner dazu gezwungen direkt in einer der großen Klassen einzusteigen. Im Garden Pulling kann man mit unter 2000€ Budget einsteigen und trotzdem gut mitfahren. In der 600Kg Freien Klasse kann man auch Verhältnismäßig viel Leistung für wenig Geld mit viel Action fahren. Generell würd ich sagen, ein 600KG Freie Klasse der entspannt „nebenbei“ betrieben wird macht auch als Team mehr Spaß als ein 2,5T Freie klasse der eigentlich über der Finanziellen wie Platzmässigen Gegebenheiten betrieben wird.Es zwingt einen niemand in einer großen Klasse vorne mitfahren zu müssen, wobei da ja eh noch viel mehr als Geld zugehört. Das ist aber ein anderes Thema.
Gruß Marvin

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #33 am: 29.01.2020, 14:05:16 »
Hallo,

Gezwungen wird sowieso Niemand, jedenfalls nicht dazu, mit Pulling anzufangen. Aber oftmals dazu genötigt,  mit Pulling aufzuhören. Darum geht es doch. Um die Einsteiger geht es nicht. Die sind genug da in Form von Gardenpulling und nun auch Farmpulling.

Na ja, es ist ja in der DM momentan nicht wirklich schwierig vorne mitzufahren, bei nur drei oder vier Startern...

Da ist die Luft bei den Gardenpullern 500kg und 600 kg schon etwas dünner, um mal zumindest auf Rang drei in der Endabrechnung zu kommen. ;)


Gruß  Gordon

Offline peppiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #34 am: 29.01.2020, 19:48:55 »
Hallo !
Also ich denke das wohl niemand in die großen Klassen einsteigen wird . Dafür haben wir ja einst die 2,5  Light Modified
bekommen . Das hat wie zu sehen ist recht gut funktioniert . Dann wurde in der Farmstock einiges bewegt was auch gut
eingeschlagen hat . Als letztes kam nun die Limited 3.5 als Einsteiger Klasse . Nach anfänglicher Euphorie und Meldungen
wo überall neue Traktoren gebaut werden ist die Nummer wohl etwas ins Stocken geraten . Das Problem ist ja das es keine
Einsteiger Klassen bleiben . Wenn Du nach wie vor vorne mitmischen musst halt viel Geld in die Hand nehmen und viel
Geld hat nicht jeder zur Verfügung . Also bleiben wieder einige auf der Strecke die man gut gebrauchen könnte . Ich will
gar nicht wissen wie viel Geld für die ach so tolle 4 Tonnen Klasse wieder verbrannt wird . Weiter denke ich das da auch
wieder so manches Team die Segel streicht . Ich würde gerne mal in die Zukunft schauen um zu sehen was vom Pulling in
10 Jahren noch übrig ist .
Im Pull Off Forum ( USA ) hat jemand das Video von Johannes von Anholt 2019 von den Kompakt Dieseln gesehen und
meinte dann das soetwas in Amerikanien dringend nötig wäre um Nachwuchs fürs Pulling zu generieren . Also gibt's nicht
nur in Europa Probleme sondern auch im " Mutterland " des Traktor Pulling Sports . Hätte ich so auch nicht gedacht !

Gruß Peter !

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #35 am: 30.01.2020, 19:10:08 »
Hallo,

Das mit dem tractorpulling Nachwuchs generieren aus Gardenpulling halte ich etwas für gewagt. Also zumindest die These.  Wieviele Gardenpuller die 1998 in Deutschland mit Gardenpulling angefangen haben fahren denn heute tractorpulling? Da sind welche dabei die haben als 8 jährige mit 350 kg Stock Gardenpulling  angefangen und fahren heute mit 30 Jahren 500 kg oder 600 kg Gardenpulling.
Oder gar nicht mehr, dass ist der Großteil von damals...Wie gesagt, nix gegen Gardenpulling. Den Spaß habe ich mir ja auch mal gegönnt. Auch nix gegen Farmpulling. Das ist jetzt aber beides nichts weswegen man zum tractorpulling geht oder woran man denkt, wenn man tractorpulling hört.

Und wenn sie ersten FFF- Aktivisten die Zufahrt Strassen zum Farmpulling blockieren... :o
Oder Farmpulling kommt dadurch mal in die Tageszeitung oder sogar Funk und Fernsehen... ;D

Wichtig wäre das die limited 3,5 T wirklich auf lange Sicht eine limited 3,5 T Klasse bleibt.   

Durch die ganzen Umwelt- und Klimadebatten ist  das Thema Motorsport aber generell immer schwieriger zu vermitteln.
Da tractorpulling keinen besonders hohe Stellenwert hat ist es da natürlich noch schwieriger. Auf der einen Seite dürfen ab 2026 keine reinen Ölheizungen mehr in die Häuser gebaut werden, sondern es müssen Hybrid Anlagen sein. Also eine Wärmegewinnung aus Öl und aus z.B. Sonne.
PKW die eigentlich einwandfrei funktionieren dürfen in bestimmte Stadtteile/Straßen  nicht mehr rein fahren, aufgrund zu hoher Feinstaubwerte, anere werden zwangsstillgelegt, wenn der Autobesitzer sein noch fast neues, manipuliertes Auto nicht in der Werkstatt auf/nachrüsten läßt, damit es die Abasgrenzwerte einhält. ..usw.. Auf der andere Seite hauen da so ein paar Hobby- Treckerschrauber die Baumstamm dicken Rußfahnen in die Prärie. Und die LKW die die Dinger transportieren fahren auch noch nicht elektrisch. Das mußt Du erst mal Jemanden erklären, ohne dabei vor Scham rot im Gesicht zu werden.

In den USA fängt auch so gaaanz allmählich ein umdenken statt. Das dauert zwar bei denen immer etwas... viel länger als bei uns, aber na ja.


Die fetten Jahre sind vorbei.

Gruß  Gordon

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #36 am: 30.01.2020, 19:31:39 »
Wobei du für die  freien Klassen im Tractorpulling ja keine andere Grundlage als die freien Klassen im Gardenpulling hast.
Farmpulling ist da auch Dank Sascha ja sehr breit aufgestellt.

Zitat
Die fetten Jahre sind vorbei.

Das unterschreibe ich leider so auch.
Ein Team hätte heutzutage sicher schon fast mehr davon, den Bau eines Tractors auf Youtube zu stellen als das Ding letztendlich zu fahren.
So a la Goonzquad, Alex Rebuilds usw. (Die machen das zwar mit Autos, aber so technische Neu- , Um- und Aufbaugeschichten sprechen ja scheinbar viele Leute an.)
Siehe Stefans Seite.  ;) ;D

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #37 am: 30.01.2020, 22:15:03 »
Hallo,

Der ist gut. Den Bau des Traktors auf youtube stellen und dann damit nicht fahren...  ;D

Aber es stimmt schon. Der Bau ist mit Sicherheit interessanter als der 10 Sekunden dauernde  Blödsinn auf der Bahn. ;D

Gruß Gordon

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 435
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #38 am: 30.01.2020, 22:54:28 »
Es gab ja schon genug negativ berichte was Pulling und Oldtimer treffen angeht.
Der eine oder andere Diesel Puller hat ja auch schon umgebaut oder die Klasse gewechselt,
deswegen gehe ich davon aus das Farmpulling langfristig ein Auslauf Modell ist.
Entweder die Klassen werden nicht mehr gebucht oder es gibt keine Genehmigung um negativ Berichte zu vermeiden.
Letztendlich muss man abwarten wo die Reise in Sachen Umweltschutz hingeht.
Es wird ja nichts so heiße gegessen wie es gekocht wird.
Ein Fußballspiel wird deutlich mehr co2 verursachen, aber
da steckt halt viel mehr Kohle dahinter.

Offline peppiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #39 am: 31.01.2020, 03:26:01 »
Es gab ja schon genug negativ berichte was Pulling und Oldtimer treffen angeht.
Der eine oder andere Diesel Puller hat ja auch schon umgebaut oder die Klasse gewechselt,
deswegen gehe ich davon aus das Farmpulling langfristig ein Auslauf Modell ist.
Entweder die Klassen werden nicht mehr gebucht oder es gibt keine Genehmigung um negativ Berichte zu vermeiden.
Letztendlich muss man abwarten wo die Reise in Sachen Umweltschutz hingeht.
Es wird ja nichts so heiße gegessen wie es gekocht wird.
Ein Fußballspiel wird deutlich mehr co2 verursachen, aber
da steckt halt viel mehr Kohle dahinter.
Miky , ich fürchte wenn das alles so weiter geht wird Traktor Pulling generell zum Auslaufmodell ! Ich hoffe ja immer noch das
dieser Wahnsinn doch noch mal aufhört !

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #40 am: 31.01.2020, 14:18:52 »

Wichtig wäre das die limited 3,5 T wirklich auf lange Sicht eine limited 3,5 T Klasse bleibt.   


Deswegen ja die Restriktoren. Die verhindern zwar nicht, dass man auch da viel Geld ausgeben kann, aber die Luftmenge für den Motor ist dann mal gegeben. Da kann man an der
Effizienzschraube drehen und in Reifen und Chassis investieren, aber die Achsen, Getriebe usw. sind günstig. Extremer Leichtbau auch nicht wirklich nützlich.
Von daher hoffe ich mal, dass es so bleibt. In den Sportklassen ist es ja auch so - und im Prinzip ist Lim Mod in Sachen Motorleistung auch nichts anderes als 2,x mal Sportklasse.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #41 am: 31.01.2020, 14:27:48 »
Ach ja - die Farmpuller haben sich entschieden ab dieser Saison nur noch mit CARE Diesel zu fahren.

https://www.mimikama.at/allgemein/c-a-r-e-diesel/

Offline peppiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #42 am: 31.01.2020, 15:01:44 »
Moin !
Sascha , fuhr nicht vor zig Jahren der Silver Bullet aus NL schon mit so einem Zeugs herum ? Meine das Harald Weber
immer gesagt hat das Ding riecht wie eine Pommesbude .
Was ist denn mit Add Blue ? Soll doch auch die Abgaswerte verbessern , ich weiß aber jetzt auch nicht genau ob das für
Sporttrecker geeignet ist .
Von diesem CARE Diesel habe ich noch nichts gehört . Wo kann man den Stoff denn kriegen ? Doch wohl nicht an der
Tankstelle oder ? Egal was , Hauptsache es tut sich was .

Gruß Peter !
« Letzte Änderung: 31.01.2020, 15:03:15 von peppi »

Offline miky

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 435
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #43 am: 31.01.2020, 17:00:29 »
Ach ja - die Farmpuller haben sich entschieden ab dieser Saison nur noch mit CARE Diesel zu fahren.

https://www.mimikama.at/allgemein/c-a-r-e-diesel/

Find das ein sehr guter Entschluss, jetzt muss die Sache noch ordentlich beworben werden.

Offline Frederic

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 484
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Briten rüsten auf
« Antwort #44 am: 31.01.2020, 20:11:22 »
Ach ja - die Farmpuller haben sich entschieden ab dieser Saison nur noch mit CARE Diesel zu fahren.

https://www.mimikama.at/allgemein/c-a-r-e-diesel/

Find das ein sehr guter Entschluss, jetzt muss die Sache noch ordentlich beworben werden.

An dem Werbekonzept wird wohl Moch gearbeitet. Zukünftig muss aber voraussichtlich
jedes Team aktiv mit Aufklebern usw. darauf hinweisen, dass klimaneutraler Diesel gefahren wird.
Wichtig war erst einmal, dass alle Teams dabei sind und das wir derzeit noch selbst das
Heft des Handelns in der Hand haben. So bekommen die Veranstalter z.B. ein Argument welches sie bei Genehmigungsbehörden
vorbringen können.

Der CARE Diesel darf in der Schiffahrt eingesetzt werden, daher bekommt man ihn
in Hamburg teilweise auch an öffentlichen Tankstellen.
Die Farm Puller werden das Zeug aber voraussichtlich zentral über einen
Lieferanten bekommen der jeweils Gebinde von ca.
200 l abgibt.

Die Teams wollen so zeigen, dass das Thema auch im Motorsport wichtig ist.
Traktoren die beim Warmlaufen stark qualmen müssen zukünftig z.B. auch eine
Standheizung bekommen um die Rauchentwicklung zu mindern.

Hoffen wir mal, dass diese Schritte auch wahrgenommen werden und damit eine positive
Wirkung für den Sport haben.