Autor Thema: 2 Blower ?!  (Gelesen 2754 mal)

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
2 Blower ?!
« am: 28.11.2014, 18:37:24 »
https://www.youtube.com/watch?v=j2_oT56jVnM

Gerade gesehen. Macht das irgendwie Sinn ?

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2523
Re: 2 Blower ?!
« Antwort #1 am: 28.11.2014, 20:05:46 »
Hallo,

Das wird so wie es aufgebaut ist nicht sonderlich gut funktionieren. Der untere Blower wird vom Zahnriemen ja nur an einer Flanke tangiert. Wenn dann muss man das so bauen, dass auch der untere Blower volles Programm vom Riemen angetrieben wird wie der obere. Lösung: Vor die beiden Riemenscheiben jeweils eine weitere Riemenscheibe vormontieren. Die Kurbelwelle treibt den oberen Blower an und der wiederrum den unteren. So wie es jetzt ist wird das bei vollem Leistungsabruf Riemen- Spaghetti geben.

Optisch ist das natürlich sehr  reizvoll.  :) Und zum Spazierenfahren.

Man sollte aber bedenken, dass ein Blower ordentlich an PS benötigt um überhaupt in Wallung zu kommen. Und die Luftmenge die in die Zylinder strömt kann auch nicht unendlich gesteigert werden. Kurz gesagt, Doppelter Blower bedeutet nicht automatisch doppelter Leistungszuwachs, aber doppelter Wartungs- und Kostenaufwand. Ach so, wiegen tut ein Doppelblower dieser Bauart auch mehr wie ein Singleblower. Für Tractropulling fraglich, ob es das bringt.

Was richtig gut wäre, aber eine  komplett neue Blowerkonstruktion bedeutet würde, wäre ein doppelstufiger Blower in einem Gehäuse!  :o Also nicht zwei einzelne übereinandergeschraubt wie im Video...

Das stelle ich mir so vor:

Das Gehäuse verfügt über vier Wellen, anstatt wie bislang zwei. Die beiden größeren Rotoren laufen wie gehabt zusammen im unteren, größeren Gehäuseteil und werden wie gehabt von der Kurbelwelle angetrieben. Die Luft wird von dort aus nach unten in die Ansaugspinne gepreßt. Soweit alles wie gehabt. Aber warum über den Rotoren gleich den Luftkasten, bzw. den Scoop? Wenn man das Gehäuse ähnlich gießt wie eine Birnenform kann man in dem oberen Teil nochmal zwei kleinere Rotoren drehen lassen. Die stehen nicht in direktem Kontakt mit den großen Rotoren, berühren diese also nicht. Man kann eine der Wellen der kleineren Rotoren jetzt mit einem Zahnradgetriebe mit einer der großen Rotoren verbinden. Dadurch hat man die Möglichkeit verschiedene Drehzahlen der kleineren Rotoren auszuprobieren und das Optimum herauszuholen zwischen Kraftbedarf zum Antrieb des gesamten Blowers und der max. möglichen Luftmenge, die der Motor bei Vollast noch verdaut. Ich denke allein durch die Formgebung wird das Strömungstechnisch sinnvoller als ein Doppeldecker Blower wie im Video. Strömungstechnisch günstiger bedeutet mehr geförderte Gesamtluftmenge bei geringerem Kraftbedarf als beim Doppelblower, weil sich ein geringerer innerer Widerstand ergibt,denen sich die kleineren Rotoren entgegenzusetzen haben und dadurch geringere Lufterwärmung. Geringere Lufterwärmung, mehr oder bessere Zylinderfüllung. Bessere Zylinderfüllung, mehr Leistung. Diese Blowerbauart wird denke ich sogar leichter sein als ein Doppeldeckerblower wie im Video. Also für Pulling sinnvoller.

Gruß  Gordon
« Letzte Änderung: 28.11.2014, 20:12:50 von pace setter »

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
Re: 2 Blower ?!
« Antwort #2 am: 29.11.2014, 09:59:21 »
Huhu Gordon,

klingt interessant. Danke für deine Ausführungen.
Habe mir schon fast gedacht, dass das eher etwas für Show ist.
Wobei in einigen Kommentaren zu dem Video ja schon angezweifelt wird ob im unteren Blower überhaupt was verbaut ist.

Gruß Robert