Autor Thema: Das Twitter Monster...  (Gelesen 7050 mal)

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1827
  • Geschlecht: Männlich
Das Twitter Monster...
« am: 24.06.2010, 22:55:07 »
Sascha macht ja mal wieder neugierig.
Was seid ihr denn da grad am basteln ?  Nur an der EFI oder auch schon mit dem Procharger ?
Ist sicher wieder streng Geheim oder ?  ::)

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #1 am: 25.06.2010, 06:50:57 »
Ich bin da mal auf Haltern gespannt :D

www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5645
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #2 am: 25.06.2010, 10:51:45 »
Zylinderkopftemperatur und Temperatur der Ladeluft, also nichts Aufregendes.
Wir machen hier Feinabstimmungen an der EFI.

Fighter hat gestern abend noch einen Ventilsitz "verloren", weil ein Kopf in Made einen Riss bekommen hat. Monster's oberster Motor wird auch gerade wieder aufgebaut. Hier ist also gerade richtig schrauben angesagt....

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2020
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #3 am: 25.06.2010, 20:13:57 »
Hallo,

Baut doch mal  Lambdasonden in die Auspuffkrümmer. Verbunden mit Steuergerät uns Co. regeln die Euch das Gemisch immer automatisch und nahezu perfekt. Wäre mir zu aufwändig mit der "Feineinstellung"....

Nur mal so als Gedanke...

Wie machen das eigentlich die Italiener? Hätte jetzt nicht gedacht, dass die am Fighter vorbeifahren...

Gruß  Gordon

Offline Matthias3110

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 101
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #4 am: 25.06.2010, 23:31:51 »
Hallo zusammen..
zum Thema Lamdasonde einbauen, würde ich sagen sind wir auch schon vorher drauf gekommen und auch jeder Motor der die EFI drauf hat hatte schon von anfang an eine Lambdasonde mit drin, die auch sehr gut arbeitet, nur auf die feinabstimmung kann man einfach nicht verzichten, oder glaubst du das Motoren hersteller sich einfach nen motor zusammen bauen und ne lambdasone hineinschrauben und er sofort richtig läuft... warscheinlich nicht also muss man dem steuer gerät erstmal bei biegen was es machen soll... naja und da die Kenfelder für Allison Motoren leider nicht überall.. angeboten werden, muss man sich da selber reindenken und rantasten, und das machen was sonnst aufm Prüfstand und bei Motoren Spezis stattfindet.. zum thema das die italiener dran vorbei gefahren sind, wie du evt. bei allen tractoren gesehen hast haben sie alle nicht wirklich viel grip auf der Bahn bekommen... da kamen bei fighter dann noch die neuen Reifen zu die noch bedeutetnd härter sind, und wie schon gesagt eine deutlich andere motoren einstellung bei der auch während des ersten zuges 4 Zylinder aus sicherheits gründen (Temperatur) sich selber abgeschaltet hatten...  das führt letztlich dazu das es nicht unbedingt weiter nach vorne gehen muss..

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5645
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #5 am: 26.06.2010, 10:30:37 »
Die Lambdasonde bringt dir wenig, weil die ganze Regelung sehr träge ist.
Das hat man bei den Dragstern schon versucht (Regelung nur über Lambda und ohne Kennfeld). Die Motoren mit den Systemen hat man reihenweise von der Bahn gesammelt.
Also arbeitet man mit festem Kennfeld, damit der Motor das tut, was er soll und korriegiert dann über Abgastemperatur und Lambda. Guckt sich die Temperaturen und Lambdawerte an und übernimmt das dann ins Kennfeld.
Wenn der Motor dann auch noch, bei richtigem Gemisch, einfach heiß wird weil die Ladeluft über den Pull immer heißer wird (und 10 Grad Unterschied in der Umgebungstemperatur machen hinter dem Lader ein vielfaches davon aus) kühlt man das dann mit Methanol wieder runter. Wenn das zu spät im Pull passiert kannst du UNMENGEN an Methanol ins Ansaugrohr spritzen und bekommst die Sache trotzdem nicht mehr in den Griff. Dabei ändert sich aber natürlich auch das Gemisch - und deine Lambdasonde korrigiert dann.. was sie dann in dem Moment aber natürlich nicht soll.
Also.. Schritt für Schritt für Schritt heranprogrammieren.
Alles nicht so einfach...

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #6 am: 26.06.2010, 10:56:28 »

Ist es so, dass man mit einer mechanischen Einspritzung ala V8 erst gar nicht an diese kritischen Temperaturen rankommen kann bzw. sollte? Da kann ja nichts eingreifen wenns zu heiß wird und dann stellt man die Einspritzung lieber auf etwas fetter(ergo weniger Leistung), wie sie z.B bei den Superstocks ja eh eingestellt sind.
Wenn man jetzt, so wie Aerdvruter, mit einem LLK Methanolmenge "einsparen" will, um magerer zu fahren, kann man ja fast davon ausgehen, dass das nichts wird, da ja, wie du gesagt hast, die Temperaturen im Laufe des Pulls steigen. Man müsste den Motor also nach bzw. vor jedem Lauf auf die jeweiligen Temperaturen einstellen (wievielter Pull, Umgebungstemp., etc). Dann kann man ja schon fast davon ausgehen, dass man den Motor nie so mager eingestellt bekommt, dass die gewünschte Mehrleistung ensteht, und wenns auf den ersten Metern passt, brennt halt nach 50m der erste Kolben weg, wenns heile bleibt, wars am Start zu fett. Da wäre eine EFI bei dem Aerdvruter vielleicht auch angebracht 8)
Dann heißt das bei euch, dass ihr daran gehen könnt, die Maschine kontroliiert abzumagern? Feine Sache, diese EFI ;D
bei
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5645
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #7 am: 26.06.2010, 11:20:00 »
 ;)

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #8 am: 14.08.2010, 17:44:54 »
Green Monster auf dem Weg nach Zele ? Gerade eben auf der A40 bei Krefeld/Kerken gesehen. Gute Fahrt und viel Erfolg !

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #9 am: 19.04.2012, 20:34:57 »
Hab grad mal die neuen Fotos zum Procharger gesehen.

Schaut ja schick aus.

Was versprecht ihr euch da genau von ?

Leichter ?  Oder nur den Antrieb Drehzahlfest bekommen ?

Was wiegt eigentlich ein Allison mit Serienlader und dagegen der Procharger Motor ?

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5645
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #10 am: 19.04.2012, 20:50:52 »
Gewichtsersparnis war nicht der Rede wert. Halten soll das!!

Offline Matthias3110

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 101
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #11 am: 19.04.2012, 22:37:07 »
Hab grad mal die neuen Fotos zum Procharger gesehen.

Schaut ja schick aus.

Was versprecht ihr euch da genau von ?

Leichter ?  Oder nur den Antrieb Drehzahlfest bekommen ?

Was wiegt eigentlich ein Allison mit Serienlader und dagegen der Procharger Motor ?

Wir wollen zum einen das der Pro Charger Antrieb langlebiger wird und zum anderen weg von den Original Allison teilen da sie langsam echt seltend werden...
was der Motor jetzt nackt wiegt kann ich dir nicht genau sagen aber Fighter sein Oberster wiegt mit Kupplung und Tanks... ca 700kg
(nur das Ladergehäuse mit Inhalt ca. 75kg)

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2020
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #12 am: 20.04.2012, 07:47:54 »
Hallo,

Habe mal bei Youtube diverse alte US- Puller mit Turbo Allison gesehen. Da ist richtig Dampf auf der Orgel!


Gruß  Gordon

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #13 am: 20.04.2012, 11:12:27 »
Zitat
Wir wollen zum einen das der Pro Charger Antrieb langlebiger wird und zum anderen weg von den Original Allison teilen da sie langsam echt seltend werden...
was der Motor jetzt nackt wiegt kann ich dir nicht genau sagen aber Fighter sein Oberster wiegt mit Kupplung und Tanks... ca 700kg
(nur das Ladergehäuse mit Inhalt ca. 75kg)

Klingt spannend, dann drücke ich mal die Daumen das da alles so klappt wie ihr euch das denkt.
Da ist man ja gleich wieder neugierig was die nächsten Jahre von dem "Projekt Turbocharger"  noch so kommt.  ;)

Offline AndreasR

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 435
Re: Das Twitter Monster...
« Antwort #14 am: 20.04.2012, 12:45:57 »
Alt sagt schon wieder alles..... Viele hier vergessen wie viel mehr traktion die Trecker heute haben