Autor Thema: Mein neuer trecker  (Gelesen 6374 mal)

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #15 am: 08.01.2010, 06:47:55 »
mal sehen ob man auch für einen bruchteil von dem was Bullo veranschlagt einen Sporti bauen kann. ::)

Wenn man sowas krankes wie Laerlingen oder die Valtra Farms aus Schweden baut kommt man bestimmt nichtmal mit deinen Preisen aus, hab letztens mit dem von Laerlingen gesprochen, 86mm Einlass... ;D
auf jeden Fall merkt man das die Klasse zusehens Interesse weckt, tolle Entwicklung 8)

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5514
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #16 am: 08.01.2010, 12:41:35 »
Man KANN für einen Sportklasse eine Menge Geld ausgeben, aber ein schöner Nebeneffekt von dem Restriktor ist ja, dass bei ca. 550 PS Schluss ist. Das ist bei einigermaßen Hubraum gut zu schaffen. In Etten Leur ist ein 4 zyl Fiat mit 5,5 Liter mit einem H3B Holsett gefahren. Das ist weit jenseits der Restriktorgröße.

Im Endeffekt sieht es ja bei uns so aus, dass man selbst mit einem HX40 + normalem LLK und 12er P-Pumpe noch sehr gut in der 3,5t vorne fahren kann.
Das sind alles noch Regionen, wo man mit Serienteilen (LKW) "tunen" kann. Sicherlich wird es da noch etwas weiter gehen und das Thema Zylinderköpfe und Nockenwellen wird noch kommen, aber auch da ist es mehr mit Arbeit als mit Geld getan. Wichtig ist, dass man nicht anfangen muss, da die drehenden Teile im Motor auszutauschen, weil man die Serienteile kaputt macht.

Das was Laerlingen usw. da treiben, ist eine Klasse höher (400 - 600 PS höher!!!) und natürlich auch teurer - aber selbst die fahren noch mit originalen Pleuel, Kurbelwelle, Kopf, .... und werden von Leuten betrieben, die auch ganz normale Jobs haben und keinen goldenen Löffel im Mund. Problem bei denen ist, dass sie der Leistungsentfaltung kein P vorgesetzt haben und so langsam fängt's an Geld zu kosten.

Das haben wir anders.
Aber, es wird eine neue, europäische Klasse mit Drehzahllimit und ohne Restriktor bei 4,5t kommen, die wir, so denke ich, schnellstmöglich nach der EU-weiten Einführung auch für Deutschland übernehmen sollten, damit wir da nicht ewig hinterher hängen.
Da wird's dann etwas anders zur Sache gehen (ca. 1000 PS - 1200 PS, Basis moderner Serienschlepper). Die wird die Leute aus der Sportklasse ziehen, die wirklich böse schrauben wollen, aber die Investition für einen Pro Stock (1500 PS +, Komponent) scheuen, weil es da mit den offenen Drehzahlen mehr Bruch gibt.
Dafür muss in Deutschland aber die Pro Stock etwas stabiler dar stehen (solider Level mit genügend Traktoren über 1000 PS), damit man denen nicht die Teilnehmer abgräbt und wir müssen vor allem ein Netz von Veranstaltungen haben, wo man dies alles fahren lassen kann! Der Veranstaltungstag hat halt maximal 8 Stunden...

Wenn das fertig ist, haben wir ein Stufensystem und man kann sich "seinen" Level suchen und darin bleiben, ohne jedes Jahr tausende von Euros investieren zu müssen. Wer investieren will, kann dann aufsteigen.
Will sagen: Die Investitionssicherheit ist gegeben.
Wer einen Schlepper baut, der mit einem HX50 gut läuft, wird in der Sportklasse immer ein brauchbares Gerät haben.
Die Spitze wird sich, wenn sie mal das Limit des Restriktors erreicht hat, nicht mehr in großen Schritten weiter bewegen können (und viele wird der Restriktor und die armselige Bezahlung und die Bahnen in der Sportklasse dann unheimlich nerven und dann eine Klasse höher gehen, wo man zumindest mal den Diesel bezahlt bekommt und weiß, dass man nicht zwischenzeitlich auf Sand rummachen muss).
Das heißt dann im Umkehrschluss, die Spitze läuft einem nicht mehr in großen Schritten davon.
Die Entwicklung wird sicherlich nie stillstehen und die Spitze bewegt sich immer weiter nach vorne, aber ich hoffe, dass sich das im Bereich von ganz wenigen Metern pro Jahr abspielt und nicht in 10m Schritten.
Vor allem werden alle die, die Geld investieren können, das nicht in einer Klasse tun, wo es wenig effektiv ist, was die Sache auch bezahlbar hält.

Bedeutet: Solange diese Klasse besteht, weiß man wo in etwa "das Ende" ist und man kann sich da ruhigen Gewissens hinarbeiten. Ist man mal in der Nähe vom Ende angekommen, kann man relativ gelassen fahren, ohne in totale Panik auszubrechen und, ganz wichtig, der Schlepper leidet nicht an totalem Wertverlust (man kann ihn nämlich auch weiterhin gut für Pulling einsetzen, es geht auf dem Leistungslevel wenig kaputt und im schlimmsten Fall kann man immer noch die Pumpe, LLK und Turbo verkaufen und den Trecker wieder als Ackerschlepper verticken) so dass man jederzeit ohne totalen Finanzcrash aus der Nummer wieder raus kommen kann.
Man investiert also nicht für die Altmetalltonne, wie das in anderen Klassen so der Fall ist.
« Letzte Änderung: 08.01.2010, 12:47:22 von Sascha »

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #17 am: 08.01.2010, 13:55:39 »
Ich denke die die sich jetzt für prostock entschieden hanben werden auch dabei bleiben, wenn es eine Super Farm Stock geben wird. Von daher würde ich mir beim Traktormangel keine Gedanken machen.

Das tolle an diesen Klassen ist ja, dass man dann mit fast jedem Budget eine passende Klasse für sich finden kann----der erste Schritt zum Volkssport ;D

Bin mal gespannt wie die Entwicklung weiter geht, gerade in der Pro Stock klasse lässt sich ja ein Hau Ruck spüren 8)

Gruss Finn

www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline schulze

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 159
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #18 am: 08.01.2010, 16:17:43 »
Muß man für die neue Europäische 4,5 t Klasse als Basis moderne Serienschlepper haben? Das die einen moderneren Motor haben (ein- auslaskanäle, Kolben etc.) ist klar. Aber mit einem Hubraum starken "älteren" Schlepper (Michael Siebers, Massey ferguson 1155) dürfte das doch auch kein Problem sein. Wenn man da in der Spitze mitfahren will, ist sowieso "Kopfarbeit" gefragt.

Mfg Jan

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #19 am: 08.01.2010, 17:20:38 »
Die alten Motoren sind im Regelfall weitaus stabiler als die neueren Modelle, da wurde jede Welle einfach zur Sicherheit etwas dicker gemcht. Heute wird ja alles berechnet um hier und da ein paar € zu sparen.

Von da her werden die bösen Dinger auch weiterhin keine neuen Schlepper sein.

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline AndreasRTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 412
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #20 am: 08.01.2010, 18:06:53 »
schulze, die klasse hat in etwa die limits: 450 cui (7,43l mein ich) 4 ventiler erlaubt (gleiche regeln auch bei pro stock 4 ventilern) einspritzung frei (auch common rail) drehzahl 3200 und halt 4500kg mit für den motor hergestellten getriebe (das sind in etwa die jetzigen traktoren der 150-200ps klasse)
und ich denke nich das man da mit dem alten ami geraffel da gute chancen hat weils keine 4 ventiler gegeben hat
und die alten motoren sind im vergleich zu heutigen wirklich mist!
ihc 466er motor kurbelwellen unwucht knapp 3kg unwucht moderner sisu 7,4l 100g und weniger
ladedruch ihc 466 im 235ps knicklenker dürfte gut ein bar sein ld im besagten sisu bei 290ps 2,4 bar... (und beide motoren halten 10000 std)
leistungs mässig sollten in der klasse bis 1200ps drin sein und die holländiche super sport 4,5t soiwie die skandinavier mit ihrer 4,5t farm stock liegen bei 1000

Offline schulze

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 159
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #21 am: 08.01.2010, 18:20:25 »
Das mit der Unwucht von den sich drehenden Teilen im Motor ist klar. Und 4 Ventiler ist einem 2 Ventiler auch immer überlegen.
Ich freu mich auf jedenfall auf die neue Saison. Dauert halt bloß noch solange.

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #22 am: 08.01.2010, 18:27:47 »
Deine Vergleiche hapern etwas...Meinst du dass ein  Motor fürs Pulling besser geeignet ist weil er in der Serie mehr Ps hat? Das ist grundfalsch, und auch die Unwucht ist bei den Drehzahlen vernachlässigbar, das macht den Motor nicht kaputt.
Ich kenn mich mit den Modellen nicht so aus, aber so wie du das beschrieben hast sieht es so aus als wenn der IH mit deutlich weniger ladedruck nur 55Ps weniger hat....da frage ich mich doch was ist der bessere Motor?  Bei so einer hohen Leistungssteigerung brauchts etwas mehr als eine gut gewuchtete Kurbelwelle(kann man ja auch wuchten lassen..) da brauchts Reserven und die haben nunmal eher die alten Schinken

Finde hier mal einen der in der Klasse 1200Ps rausholt ;D

Ein 4 Ventiler hat erst bei großen Drehzahlen einen wirklichen Vorteil, weil weniger Masse pro Feder zurückgeholt werden muss. Luft bekommt man auch durch 2 Ventile...

So, Genug kluggeschissen ;D

Gruss Finn
« Letzte Änderung: 08.01.2010, 18:29:18 von TurboBongo »
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Bullo

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #23 am: 08.01.2010, 18:30:46 »

einspritzung frei (auch common rail)

aber wer fährt schon beim tractor pulling mit common rail ausser standard


Offline IhcPowerBox

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 220
  • Geschlecht: Männlich
  • Kann Leistung Sünde sein ?
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #24 am: 08.01.2010, 18:36:41 »
Moin, Moin

ich habe noch einen 6,8 ltr Johni 4 Ventil CR Motor stehen und einen JD 3120

( 3700kg, stabiles Getriebe, Lastschaltung rausnehmen oder verschweißen) , kann man das zusammenschrauben,

und dann eine 6020 Haube draufmachen ?

Die grüne Farbe wird das Problem , ich steh ja mehr auf rot !!

Die Motorleistung ergibt sich aus der Dieselmenge und der Luftmenge.

Genug Diesel einzuspritzen ist kein Problem , dicke Elemente und große Düsen.

Aber führ einen guten Gaswechsel ( Abgas raus + Frischluft rein ) ist der 4 Ventiler klar im Vorteil !!

Dynamite fährt in Holland Sportklasse mit CR Motor IH DT402  umgebaut !!!

 
mfg
A. Lindemann

Offline Bullo

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #25 am: 08.01.2010, 18:39:35 »

Ein 4 Ventiler hat erst bei großen Drehzahlen einen wirklichen Vorteil, weil weniger Masse pro Feder zurückgeholt werden muss. Luft bekommt man auch durch 2 Ventile...


kauf dir mal das Buch "Wege zum Hochleistungs-Viertaktmotor" von Ludwig Apfelbrck

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #26 am: 08.01.2010, 18:44:09 »
Ich mein nur wenn man will bekommt man auch durch 2 Ventile so viel luft dass es einem den Motor zerreist..
Bei den Dragstern reicht das ja auch, klar ist das ein enormer Aufwand aber....es funktioniert.
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline AndreasRTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 412
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #27 am: 08.01.2010, 18:47:27 »
sry das eine is absolut, der valtra hat also 1,4bar... mein fehler^^
auf jeden fall würde ich sagen ein moderner motor hat mehr reserven auch was den hardcore pulling bereich an geht
und common rail ist nur noch eine frage der zeit (in holland fahren die jetzt 16mm p pumpen in der sport, sowas sitzt hier erst auf einem vill. 2 pro stock....)
die kosten dermaßen viel (und halten tut sowas auch nich ewig) da würde ich mal nach alternativen suchen
ihr müsst diese klasse mal in 15 jahren betrachten.... denke mal dan sind die trecker im wettbewerb sowas wie deutz agrotron case maxxum pro ja vill sogar ein fendt vario in der 4,5t ? und ich denke mal das dann common rail vorherschen wird (in italien wird an einem pro stock 4 ventiler mit common rail gearbeitet)
ausserdem geht grade die pulling cr entwickelung solangsam vorran weil die amis ihre (neuen) pick ups mal wieder flott bekommen wollen
(hab schon auf bildern gesehen das die zb. ne 2te cr pumpe drann bauen usw.)

und turbo bongo der aktuelle fiat powertrain motor aus nem case maxxum läuft mitt common rail als boots motor mit 635ps! aus 6,75l hubraum! seriemässig!

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #28 am: 08.01.2010, 18:55:34 »
dann gib dem mal feuer und guck auf die Stoppuhr ;D
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline IhcPowerBox

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 220
  • Geschlecht: Männlich
  • Kann Leistung Sünde sein ?
Re: Mein neuer trecker
« Antwort #29 am: 08.01.2010, 19:06:37 »
Hier von MALI ( Markus Liebherr Kräne usw.) ein universal CR System Injektoren + HD Pumpe + ECU

pro HD Pumpe sind 500 KW möglich. Einspritzpumpe raus HD Pumpe rein, Einspritzdüsen durch Injektoren ersetzen,

bißchen Elektronikgelumpe und fertig. War auf der Agritechnika 2009 ausgestellt.

http://www.mali-group.com/index.php?/de/MALI-Technologien/Einspritztechnik/Injektoren-Common-Rail