Autor Thema: Quo vadis TP Deutschland?  (Gelesen 21841 mal)

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5513
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #30 am: 10.02.2009, 18:24:44 »
Jetzt habe ich mal ein bißchen Zeit und will doch mal was sagen.

Ihr guckt alle nach Holland - und da auf die Spitze des Eisberges.
Dann vergleicht ihr das mit dem deutschen "Eisberg" und stellt fest, dass der ja gar nicht soooo viel kleiner ist. Frei nach dem Motto: "Ein zwei Hallenveranstaltungen und vielleicht 3 Outdoorveranstaltungen mehr, und wir sind auf dem gleichen Level."
Leute - um mal bildlich zu sprechen: Ihr vergesst die anderen 6/7 unter der Wasseroberfläche!!!

Wenn wir nach Holland gucken, reden wir in Sachen Tractor Pulling über ein MONSTER!

Da sind im letzen Jahr über 150 (!!!!!) Tractor Pulling Veranstaltungen gelaufen.

Macht Euch alleine mal klar, was das für einen Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung ausmacht. Denke um die 200.000 Zuschauer pro Jahr sind da realistisch.
TV Berichterstattungen haben ca. 400.000 Zuschauer. Das alleine sind 2.5% der Gesamtbevölkerung.
Also - 1,25% gehen live gucken, 2.5% aus der Konserve.

Wenn man das auf Deutschland umrechnet, müssten wir auf 750 Veranstaltungen EINE MILLION  Zuschauer LIVE haben (dann braucht man sich um das TV auch keine Sorgen machen)

Das gibt Euch eine Idee davon, wo Tractor Pulling, rein soziologisch gesehen, in den Niederlanden steht.

Man mag mich ja für bekloppt erklären, aber wer mal die DTM mit der Niederländischen Tourenwagenmeisterschaft vergleicht, wird feststellen, dass die DTTO von der DTM weit weg ist - die NTTO der NL Tourenwagenmeisterschaft aber ganz dicht auf den Hacken sitzt.
Will sagen: Klar haben es die NLs einfacher, aber sie können NIE dahin kommen, wo wir hin kommen KÖNNTEN, wenn wir mal nur die Hälfte von dem machen würden, was die tun.

Also hört auf Euch zu wundern und mit Schnapsideen á la Stefan Raab um Euch zu werfen, das hilft uns kein Stück weiter.
Die Leute kommen dann um den Raab zu sehen - und wenn der wieder weg ist und was anderes macht, gehen sie dorthin.

Wir müssen erst einmal den Stellenwert/Bekanntheitsgrad des Sportes in der Bevölkerung erhöhen.

Glaubt ihr denn, wir hätten nicht schon Werbeagenturen usw. beauftragt, Sponsoren zu finden (für einen gesunden Anteil an der Endsumme)?
Wisst ihr, was die ersteinmal sagen?
"Geile Sache - machen wir - das wird was!"
Dann wird der ganze Laden nach neuster Mode umgekrempelt, neue Logos, neue Briefköpfe, neue Präsentationsmappe,... (wenn du Glück hast, stellen sie dir das vor lauter Ehrgeiz nicht in Rechnung. Wenn du Pech hast, waren sie nur darauf aus).

Dann geht's los - und die gehen auf Sponsorensuche. Diese potentiellen Sponsoren wollen dann wissen, wie bekannt Tractor Pulling ist und fordern dann mal so eine simple Sache wie z.B. einen Pressespiegel an.

Sowas z.B. haben wir in der DTTO aber nicht, weil sich keiner darum kümmert!

Es käme auch nicht viel dabei herum, weil unser Haufen ein Weltmeister in der Geheimniskrämerei ist, von dem man ausser von den paar Veranstaltungsberichten in den lokalen Tageszeitungen, eh nichts berichten kann, selbst wenn man möchte.

Aussage der letzten Werbeagentur: "Der Sport kennt in Deutschland kein Mensch, wir bekommen Euch nicht untergebracht, bitte belästigt uns nicht mehr".


Ein Sponsor hat u.A. ein Interesse daran, seinen NAMEN in die ÖFFENTLICHKEIT zu bekommen. Deswegen klebt er seinen Aufkleber auf so einen Trecker, weil er hofft, dass die Kiste viel in den Medien (und vor allem in den für ihn passenden) zu sehen sein wird.

Also muss das Bestreben eines Teams (und auch der DTTO) sein, dass man in den Medien vertreten ist.
Damit meine ich nicht den Lokalteil des Kreisblattes. Der muss zwar auch gefüttert werden, interessiert aber eine Firma mit einem Produkt für ein Fachpublikum relativ wenig. Damit bekomme ich wohl den lokalen Gartengeräte-Händler hinter dem Ofen hervor. Den juckt es aber wiederum nicht, wenn der Trecker nicht in der Region läuft.

Ich hatte schon mal ein Angebot einer Medienagentur besorgt, die nichts anderes macht, als dafür zu sorgen, dass Firmen in den entsprechenden Fachpublikationen vertreten sind.
Die hätten für die DTTO dafür gesorgt, dass der Laden ensprechend in den Medien ist. Allerdings gehen auch die hin und holen sich von den Teams die Informationen. Wenn man denen sagt: "Den neuen Trecker kannst Du dir gerne angucken, aber wehe du veröffentlichst etwas darüber" - da packen die sich an die Birne.
Und ich packe mir an die Brine, wenn ich dann noch höre, dass eine professionelle Pressebetreuung zu teuer ist.

Das ist was Sponsoren bringt und die sind unsere EINZIGE EINNAHMEQUELLE neben den Eintrittsgeldern.

Zur nächsten Vorstandssitzung habe ich noch ein weiteres Angebot einer Bekannten von mir, die sich bereit erklärt hat, das für den halben Preis zu machen, für den sie normalerweise arbeitet.Wahrscheinlich bleibt dann wieder eine Menge an mir hängen, aber nun gut.
Mal gucken was dabei rum kommt....

Ansonsten kanne es mir inzwischen auch egal sein.
ICH muss keinen Trecker bezahlen.
Was die DTTO in Sachen Medien/Webseite nicht auf die Kette bekommt, nutzt meinen Webseiten.
Mein Team ist auf die DM wenig angewiesen. Wir haben dieses Jahr 18 Veranstaltungen abzureißen, von denen alle die ausserhalb Deutschlands gut bezahlen. Jedes Wochenende, dass wir nicht mit der DM verplempern müssen und stattdessen im Ausland für gutes Geld (und mit TV Berichterstattung in NL, GB, F, DK und S) fahren können, bringt die Trecker und das Team einen Schritt weiter und gibt uns die Möglichkeit den Fans Maschinen zu präsentieren, die man aus der DM heraus nicht finanzieren könnte.

Die gef....en sind die kleineren Teams und die müssen sich so langsam mal auf den Allerwertesten setzen. Wenn ihr weiter nach oben wollt, seht zu, dass sich die Medienarbeit der DTTO DRASTISCH verbessert.

Da geht momentan nämlich NICHTS mehr.
Keine Presseberichte, kein TV, ... nada niente null = keine Sponsoren = keine Kohle = keine Veranstaltungen

Da fangen wir doch vielleicht erstmal an... und nicht mit Stefan Raab auf Schalke.
« Letzte Änderung: 10.02.2009, 18:39:52 von Sascha »

Offline Deere8520

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 130
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #31 am: 10.02.2009, 18:32:03 »

Zur nächsten Vorstandssitzung habe ich noch ein weiteres Angebot einer Bekannten von mir, die sich bereit erklärt hat, das für den halben Preis zu machen, für den sie normalerweise arbeitet.Wahrscheinlich bleibt dann wieder eine Menge an mir hängen, aber nun gut.
Mal gucken was dabei rum kommt....



Ich helf da gerne mit.... wie ich es bereits gesagt habe.

Offline pullingpics.deTopic starter

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #32 am: 10.02.2009, 18:50:29 »
Ob es denn ausreicht, wenn das jemand "nebenbei" macht? Natürlich wär's dann günstiger für den Verein aber spart man dann nicht schon wieder an der falschen Stelle?

Würdest du, Deere8520, dir denn z.B. ne Woche frei nehmen um Tractor Pulling auf der MotorShow Essen und vertreten?

Da hätte man einiges machen können ... vor allem im Bereich Medien und Sponsoren.

Aber wenn man da nicht drauf vorbereitet ist, wird das nix... leider.
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5513
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #33 am: 10.02.2009, 19:01:32 »
Ob es denn ausreicht, wenn das jemand "nebenbei" macht? Natürlich wär's dann günstiger für den Verein aber spart man dann nicht schon wieder an der falschen Stelle?

Es wäre ja schon eine gewaltige Steigerung, wenn mal überhaupt einer was macht!!

Offline pullingpics.deTopic starter

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #34 am: 10.02.2009, 19:14:17 »
Es wäre ja schon eine gewaltige Steigerung, wenn mal überhaupt einer was macht!!

Stimmt wohl auch wieder... leider
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #35 am: 10.02.2009, 19:42:17 »
das ist ein Teufelskreis:
Investierts du in Werbung etc, fehlt Geld für Veranstaltungen, weniger Einnahmen--kein geld für Werbung
Keine Werbeinvestitionen-weniger Besucher-weniger Einnahmen-kein geld für Werbung, Veranstaltung
Da muss man schon wissen was man tut, damit das was wird, und dass geht nur mit einem gewissen Risiko. :-[

Ich finde es toll, das es überhaupt Leute gibt, die sich für Tp abrackern, kann abr auch verstehen, dass ein fester Händedruck beim vorbeilaufen einfach nicht motivation genug ist. ;)

 Man wird niemals einen ähnlichen tp-Status wie in NL erreichen(oho man schaue nach Italien, das holland der Zukunft, scheint da auch los zugehen), ich denke auch dass die in nl nicht sehr viel mehr machen als wir hier in D, da läuft das halt und wenn dass erstmal läuft, sind sachen wie tv übertrageungen auch leichter umzusetzen.
grrr, alles nicht so einfach. :P
Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Deere8520

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 130
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #36 am: 10.02.2009, 20:10:38 »
Ob es denn ausreicht, wenn das jemand "nebenbei" macht? Natürlich wär's dann günstiger für den Verein aber spart man dann nicht schon wieder an der falschen Stelle?

Würdest du, Deere8520, dir denn z.B. ne Woche frei nehmen um Tractor Pulling auf der MotorShow Essen und vertreten?

Da hätte man einiges machen können ... vor allem im Bereich Medien und Sponsoren.

Aber wenn man da nicht drauf vorbereitet ist, wird das nix... leider.

Ich nehm mir Urlaub um auf nem Häcksler zu erholen.... stell die Frage nochmal  ;D

Und wenn Du magst, reich ich gerne einen Vertragsvordruck mit Gehalt usw. ein als Vollzeitkraft mit home Office..... kein Thema 8)  Muß dann nur noch unterschrieben werden.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #37 am: 10.02.2009, 20:42:49 »
oh man, das klingt alles garnicht gut.......und Sascha hat da mal wieder klare Worte gesprochen - und ich bleibe dabei.. es gibt wenig Leute in Europa, die diesen Durchblick haben, Teams, Aktive, Fans usw kennt und mal eben direkte Vergleiche aus dem Ärmel schütteln kann wie Sascha.

mit seinem Einsatz und was am Ende darum kommt hätte ich schon lange die Segel gestrichen

Wir träumen hier von Schalke und Raab und im selben Satz schieben wir die Aufgaben anderen in die Schuhe....

Ich war lange Zeit hier passiv, erst als hier tote Hose war habe ich ein paar Themen angestoßen..... weil ich der Meninung bin das es weit effektiveres gibt als hier zu schreiben..

Es war kurz vor Weihnachten, da wurde wegen irgendwas hier heftig diskutiert.. seitenweise lange Beiträge.. weiss nicht ob es ein Streit war oder ein Fachgesimpel..... da habe ich noch gedacht wenn sie 2-3 Leute davon lieber zusammensetzen würden und für die gleiche Zeit jobben gehen und/oder nen Traktor bauen wäre sicher bald ein neues Team am Start...


Man muss sich mal vor Augen halten, das es kaum eine Motorsportart gibt, bei er es soviel abwechslung in Motorenvielfalt, optischer Aufmachung und Technik gibt.

Mit fällt im Moment nichts ein was da auch nur ansatzweise rankommt.

umso schädlicher ist diese Geheimnismacherei von einigen Leuten, die ich einfach nicht verstehe.

Ich hatte da vor kurzem eine kurze Diskussion mit Schizo im Chat. Er war der Meinung jeder wie er mag. Hat er ja Recht. Man kann niemanden zwingen. Die andere Frage ist, ob die Leute begriffen haben welche Gefallen sie dem Sport damit verwehren.

Ich möcht hier niemanden beschuldigen, sondern glaube es eher das es hier an Aufklärung mangelt. Wenn man hört das man nen Teambericht schreiben soll denkt man es ist für 2000 Magazinleser und ist sich nicht bewußt das es dabei um viel mehr geht.

Ich verstehe ja, das sich viele Leute einfach den Druck ersparen wollen laufend mit " Wann ist er denn fertig" genervt zu werden.

Aber hey, das gehört dazu.. macht es doch spannend - und letztesendes weiß eh jeder Bescheid der sich echt für TP interessirt. Für mich ist es auch nur ein 15min anruf und weiß was in Deutschland aktuell los ist.

Viele müssen auch mal verstehen, dass sie als Team nicht nur ein Team sind sondern.... " Du bist Tractor Pulling" soll heißen ohne Veranstaltungen, die es wiederum nur mit Zuschauern bezahlbar machbar sind, kann man auch nirgends fahren, außer auf dem eigenen Acker mit nem Findling dahinter.
Also ich 19878 anfing konnten wir locker 13-15 Veranstalten im Jahr in Deutschland fahren... heute haben wir 6...... wir Zeit aufzuwachen....

Und Zuschauer, Fans die auf neue Maschinen gespannt sind haben einen Anreiz mehr zum TP zu kommen. So gesehen hatte Dragon Fire schon einen großen Stellenwert lage bevor er wirklich auf der Bahn erschienen ist, zugleich war der Sponsor Krampp auch immer mit ihm Ohr. obwohl seit der ersten Ankündigung bis zur Premiere mehr als ein Jahr verging.

Noch eines macht Sascha sehr schön deutlich, was ich schon bei Deere angedeutet habe, aber nicht faktisch belegen konnte. Es gibt viele Marketing Experten die meinen sie wissen wie es geht.
Aber zu einer Provision nach erfolgreichen Vertragsanschlusss als Bezahlung lassen sich wenige ein.. Warum? ( Das soll jetzt nicht gegen Deere sein, die Sache ist geklärt.

und ja.. auch sie sind auf Teams und Aktive angewiesen die wissen was sie wollen und bereit sind was zu tun und preiszugeben um nach vorne zu kommen.

Ok, ich denke in den letzten Beiträgen wurden einige wichtige Sachen gesagt. Wer schreibt eine knappe Zusammenfassung und schickt sie zur Redaktion.

Zum Abschluss noch zwei Fragen.

1. Was schätzt ihr wieviele Team, atkiven ist überhaipt bewußt, a) wie es mit TP in Deutschland aussieht, wo die Probleme liegen und b) das sie aktiv as daran änder können, müssen.. Stichwort Aufklärung.

2. konkrete Frage an Sascha und Deere und natürlich alle Anderen:
Was kann ich als Einzelperson - und damit jeder andere der mit anpachen will aktiv machen um den TP sport nach vorne zu bringen. so banal die fragen klingen mag fällt mir nichts ein, geschweige denn was ich jemand sagen woll der "nur" ein Fan ist und gerne helfen möchte.

Die Frage ist ernst gemeint -und ich gespannt.


Gruß
Raphael


Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5513
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #38 am: 10.02.2009, 20:49:19 »

 Man wird niemals einen ähnlichen tp-Status wie in NL erreichen(oho man schaue nach Italien, das holland der Zukunft, scheint da auch los zugehen), ich denke auch dass die in nl nicht sehr viel mehr machen als wir hier in D, da läuft das halt und wenn dass erstmal läuft, sind sachen wie tv übertrageungen auch leichter umzusetzen.
grrr, alles nicht so einfach. :P
Gruss Finn


Die NTTO hat eine Truppe von mehreren Leuten, die sich um die Presse und Vermarktung kümmern - und ansonsten haben sie sich nicht totgeregelt...
Was Italien betrifft. Das ist eine Firma und der Sport da Geschäft. Die Top Teams drehen da inzwischen Euros in die Runde, da wird einem schlecht. Da sind welche, die konnten sich vor 3 Jahren nicht mal einen neuen Satz Reifen leisten - und heute holen sie dank Sponsorkohle die halben Trecker fertig aus den USA. Mein Infostand ist, dass Oddy's (Motorenbauer) dieses Jahr 6 V8 Motoren nach Italien liefern soll...

 Wenn wir uns nicht ganz schnell in die richtige Richtung bewegen, fahren die uns in 3 Jahren um die Ohren.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5513
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #39 am: 10.02.2009, 21:10:22 »
1. Was schätzt ihr wieviele Team, atkiven ist überhaipt bewußt, a) wie es mit TP in Deutschland aussieht, wo die Probleme liegen und b) das sie aktiv as daran änder können, müssen.. Stichwort Aufklärung.

Wie sagt man so schön: "Wissen ist Macht - nicht wissen macht auch nichts" - und genau das passiert. Nichts...
Welcher Aktive in diesem Sport hat denn mit so Sachen wir Marketing und PR zu tun?
Die, die wir hatten, haben sie rausgejagt. "Kein Plan" aber die demokratische Mehrheit...
Hauptsache der Mitgliedsbeitrag deckt die Kosten für den Veranstaltungseintritt und der Vorstand verbraucht nicht soviel Papier.....

Zitat

2. konkrete Frage an Sascha und Deere und natürlich alle Anderen:
Was kann ich als Einzelperson - und damit jeder andere der mit anpachen will aktiv machen um den TP sport nach vorne zu bringen. so banal die fragen klingen mag fällt mir nichts ein, geschweige denn was ich jemand sagen woll der "nur" ein Fan ist und gerne helfen möchte.

Die Frage ist ernst gemeint -und ich gespannt.



... und schwer zu beantworten.
Generell sollte man sich erstmal überlegen wo man hin will.
Das werde ich mein Lebtag nicht vergessen: Meine erste Frage in meiner ersten Vorstandssitzug war: "Was denkt ihr eigentlich, wo wir mit dem Sport hin sollen?".
Ich habe da in einen Haufen absolut ausdruckslose Gesichter geguckt und keine Antwort bekommen. Nach dem Motto: "Was will der jetzt?".
Wie weiß ich was ich tun muss, wenn ich nicht weiß wo ich hin will??????

Wenn das klar ist, kann man sich über das "wie" unterhalten

Meiner Meinung nach:
Alle zur MHV kommen (ich habe jetzt doch frei bekommen und werde auch kommen) und dem Vorstand mal ganz viele Fragen stellen, was so die formulierten Ziele und der Sinn der DTTO sind, was wir so im vergangenen Jahr gemacht haben um diese zu erreichen,...

Dann sich überlegen, was man besser machen kann, das vorschlagen und sich dann ZUR WAHL stellen lassen. Nicht "Ihr oder man müsste" sondern "ICH MACHE WENN IHR MICH WÄHLT"!
Wir haben ein paar Beisitzerposten zu vergeben...


Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #40 am: 10.02.2009, 21:34:25 »

also können wir davon ausgehen das Viel noch garnicht begriffen haben, dass es Zeit ist ws zu tun?

Ich dachte "nur" 5 Veranstaltungen sagen genug aus.


ok, das ist doch schonmal etwas...

Da  du ja gerade Beisitzer bist.. kannst Du etwas zu den Verpflichtungen sagen?

Nur für die, die gerne helfen würden, aber Angst haben sich zu etwas zu Verpflichten.

und dann ist vielleicht auch interessant, ob es noch Fahrtkostenzushuss gibt, für die, die gerne helfen möchten aber nicht laufend durch Deutschland fahren können.
Gruß
Raphael

Offline Deere8520

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 130
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #41 am: 10.02.2009, 21:46:38 »

also können wir davon ausgehen das Viel noch garnicht begriffen haben, dass es Zeit ist ws zu tun?

Ich dachte "nur" 5 Veranstaltungen sagen genug aus.


ok, das ist doch schonmal etwas...

Da  du ja gerade Beisitzer bist.. kannst Du etwas zu den Verpflichtungen sagen?

Nur für die, die gerne helfen würden, aber Angst haben sich zu etwas zu Verpflichten.

und dann ist vielleicht auch interessant, ob es noch Fahrtkostenzushuss gibt, für die, die gerne helfen möchten aber nicht laufend durch Deutschland fahren können.
Gruß
Raphael

Ich glaube eher, wenn ich zwischen den Zeilen lese, das zu viele damit beschäftigt sind Ihren eigenen kleinen Krieg zu führen und das Gesamte dabei aus den Augen verlieren.

Es gibt Mittel und Wege zu helfen. Ich werde die Tage mal das ein oder andere Telefonat führen und dann eine Entscheidung treffen in welchem Rahmen da was von mir kommen wird.

Vergiß Raab aber denk an sowas wie Schalke. Es ist wie oft im Leben.... Es gibt nur einen Versuch. Die DTTO muß alleine schon aus einem Grund eine "Firma" werden: Bremsklötze und Querköpfe werden in der freien Wirtschaft entlassen. In einem Verein können sie bleiben.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #42 am: 11.02.2009, 14:12:30 »
hi..

Wer ist Raab? ;-)

Ok, da bin ich gespannt. Wenn Deine Anrufe fruchten sollten, dann solltest du das Ergebnis aber nicht nur, wenn überhaupt, hier im Forum verkünden.
Sonderndich an die wenden,  die das auch was umsetzten können, wollen.... aber ich vermute Du stehst schon dicke mit Sascha in Kontakt.

Mit der Vermutung der kleinen und großen Kriege DTTO intern liegst Du sehr richtig. Da denken einige nur an sich, bzw. halten sich für viel zu wichtig.
Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit einem befreundeten Team über die Szene.. oh oh, was da manche für Energie verpulvern.

Ich persönlich habe aus den letzten Beiträgen zum Thema "Rotterdam" viel gelernt.
Das ich mein neues Projekt nicht alleine durchziehen kann ( zumindest nicht bis 2010 weiß ich schon länger, werde also anfangen gezielte Vorarbeit zu leisten...

Was ich hier gelernt habe... der erste (Gesamt-) Eindruck zählt, man muss präsent sein und man muss dran bleiben. Alles Punkte, die man selber in der Hand hat.

Bei konkreten Fragen werde ich mich an Deere wenden, vielleicht gibt es da nen guten Tip.

Danke!

Gruß
Raphael
« Letzte Änderung: 11.02.2009, 14:16:58 von Ty-Rex »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1861
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #43 am: 11.02.2009, 22:06:21 »
Hallo,

Bevor Ihr anfangt Tractorpulling in Deutschland zu retten sollte der ein oder andere anfangen, seine Beiträge mal mit richtigem Name hier zu unterzeichnen. Raphael, Du wendest Dich an einen Hirsch, hmm. na ja. Ob der Dir soviel zu sagen hat? ;D

Lieber Deere8520. Was hindert Dich daran mal mit Deinem richtigem Namen zu melden? Ob da wer hintersteckt den wir alle kennen und hier nur mal auf den Putz hauen will? Quasie viel sagen, nichts tun? Es darf spekuliert werden.

Ihr habt leider alle ein Problem: Ihr erkennt die Zeichnen der Zeit nicht. Auf der Motorshow in Essen stand schon der erste Hacky. Was hat´s denn im Endeffekt gebracht? Er steht jetzt im Gewächshaus, aber Pulling im Fernsehen wurde abgewürgt. Ihr könnt Euch noch 20 Jahre mit euren Chromblitzenden Traktoren in die Hallen stellen und begucken lassen. Das bringt gar nichts! Gut, es liegt ja nicht unbedingt an den Leuten, wenn man Sponsoren im Nacken hat und sonst schon nix groß reißt in Europa muß man die Aufmerksamkeit bzw. das Geld ja irgendwie anders reinholen.

Sascha spricht hier immer von Geheimniskrämmerei, schreibt etwas von, "wenn ich hier das schreibe, bekomme ich wieder Anrufe"? Leute, nehmt Euch doch nicht so wichtig. Wenn Sascha, Deere08/15, Raphael, Der schnellste Schlagzeuger der Welt (Schizo) oder meine Wenigkeit morgen mit dem Auto vor den Baum fährt geht der Laden genauso weiter wie vorher auch, keinweswegs schlechter, wahrscheinlich eher besser.

Wenn hier einer meint das z.B. Sascha der Mann ist für den Posten des ersten Vorsitzenden, dann müßt Ihr mal Eier in der Hose haben und auf der MHV nicht nur mit dem Löffel in Eurem Kaffee rühren sondern mal den Mund auftun und Ihn vorschlagen. Was Ihr müßt, außer irgendwann mal sterben, ist konkret werden. Nicht drumherum reden! Dummerweise ist Sascha nicht der größte Redner, wenn von seinem Wissen über die Tractorpullingwelt auch nur ein Viertel mal auf einer MHV ankommen würde, könnte sich vielleicht was ändern. Ich höre da allerdings immer die gleichen Leute reden, und da kommt nix Neues. Gut, Ok, jedes Jahr ist ein anderes team Puller des Jahres und die neue Pull Off Extra gibts nach der Veranstaltung draußen direkt vom Anhänger. GÄÄHN....Wenig kreativ. Es gibt soviel zu diskutieren, eine MHV müßte eigentlich sechs bis sieben Stunden dauern, um sich mal richtig auszusprechen. Dummerweise sind dann die Leute die hier schwätzen wieder nicht dabei. Raphael, tut mir ja echt leid, dass ich Dich hier mal als schlechtes Beispiel anführen muß. Fan hin oder her. In meiner kurzen Pullinglaufbahn war ich jetzt wohl schon öftes auf einer Pullingversammlung, habe mehr Ideen eingebracht und mehr Anträge gestellt als manch ein Pulling- Dinosaurier....Schmerzhafterweise und für einige hier nur sehr schwer zu verdauen sind davon sogar einige Punkte schon umgesetzt worden.  Ich mag Deine naive Art Raphael, das ist schon fast süß, aber Du lieferst so Nahrung für möchtegern Puller wie Deere08/15. Laß Dich nicht verarschen, dass sage ich Dir. Du müßtest eigentlich wissen wie der Laden läuft und warum und sich nicht von dahergelaufenen, selbsternannten Marketingexperten beeinflußen lassen. Fahrtkostenzuschuß für Leute die gerne helfen möchten? Von mir gibt es dafür keinen müden Cent!

Sascha, sich selbst belügen ist einfach. Du schreibst was von "unser Eisberg ist gar nicht so viel kleiner  wie in Holland." Du weißt doch: Zweiter Platz bedeutet erster Verlierer! Du hast in Deiner Auflistung prompt die beiden Eurocup Läufe vergessen. Was glaubst Du was mich die Hallenverstaltungen interessieren? Es ging in dem Zusammenhang nur darum das so ein Mega Event wie Raab´s Stock Car Crash Challenge nicht auf ´nem Acker wie in Füchtorf, Hassmoor und schon gar nicht in Krumbach stattfinden kann. Wo sollten denn die zig tausend Zuschauer hin? Darum macht der Raab das in der Halle, bzw. im Stadion. Ob das jetzt auf Schalke ist oder gleich hinter der Reeperbahn im Stadion von St. Pauli. Wenn Ihr für so einen Schritt nicht bereit seid, braucht Ihr Euch aber nicht ständig beschweren. Von allein werdet Ihr es nicht schaffen etwas zu verändern. Da könnt Ihr lieber noch ein paar Tausend Euro für die Pull Off Extra verbrennen, die eh im Papierkorb landet.

Es ist schon krass, wir diskutieren hier über Pulling im Stadion und dabei fahren wir noch die 5,4T Freie Klasse, die die Wenigsten noch sehen wollen.

Apropos 5,4T Freie Klasse. Wer hat denn nun den Antrag gestellt, dass die Klasse abgeschafft wird? Soll ja dieses Jahr endlich mal auf den Tisch gebracht werden. Oder traut sich wieder Keiner? Keine Geheimniskrämerei! Wollt Ihr die Veränderung? JA! oder NEIN! Oder traut sich Keiner was zu sagen weil Berühmtheiten wie Ortkrass und Heistermann da mitfahren? Geht es nur um den Dragon Fire oder woher weht der Wind? Laßt Euren Gedanken mal freien Lauf...

Gruß  Gordon




Offline pullingpics.deTopic starter

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #44 am: 11.02.2009, 22:22:04 »
Ich nehm mir Urlaub um auf nem Häcksler zu erholen.... stell die Frage nochmal  ;D

Und wenn Du magst, reich ich gerne einen Vertragsvordruck mit Gehalt usw. ein als Vollzeitkraft mit home Office..... kein Thema 8)  Muß dann nur noch unterschrieben werden.

Wenn ich so einen Vordruck hätte, wär da wohl schon meine Unterschrift drauf ;)


Da  du ja gerade Beisitzer bist.. kannst Du etwas zu den Verpflichtungen sagen?

Nur für die, die gerne helfen würden, aber Angst haben sich zu etwas zu Verpflichten.

DAS würde mich wohl auch mal interessieren.

Und dann muss ich wohl auch direkt nochmal den Begriff "New Basic" einwerfen... durch den/die/das die Beisitzer ja ersetzte werden sollten... richtig?

Man sollte das Toppic auch mal in "Quo Vadis, Tractor Pulling" umbenennen... ich werd wahrscheinlich morgen auch wieder was versuchen...  :-X
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams