Autor Thema: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das  (Gelesen 5837 mal)

Offline screamin

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #15 am: 28.01.2009, 11:06:51 »
ich denke das liegt auch sehr viel daran,daß in Holland der Verein Geld bezahlt für die tv austrahlungen bei RTL7.

Das ist ein Misverstandnis, in Holland zahlen die Team fur die tv austrahlungen und btw auch Leute mit schicke Rennanzugen haben dreck unter die Fingernagel!!!

CU

Offline Sponsor

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #16 am: 28.01.2009, 12:48:08 »
Sicherlich zählt auch das äussere der Truppe wie schon erwähnt wurde. Alle Mitglieder von Hot Head sind ordentlich gekleidet und haben ein gutes äusserres.
Auch die erscheining im Allgemeinen war Auschlagebend für meine Entscheidung. Und ich denke ein Gewisses Maß an Kompetenz muss Vorhanden sein um einen solchen Puller zu bauen! Für mich zählt auch einfach ein guter Fuhrpark und ein sicheres Auftreten. Man gelangt über die Homepage an unsere Firmendaten und natürlich gibt das auch Leute oder Besucher die bei Goggel nach Infomationen über die Team Mitglieder suchen. Wenn man aber dann bei der Suchmaschine nur auf Info stösst oder Bilder wo die Mitglieder auf Rennveranstaltungen vor Ihren Bullis sitzen und sich betrinken kann man nicht von Werbung sprechen . Fraglich ist was für diese Leute dann zählt der Ergeiz oder die Party die da Hiintersteckt? Entweder ein Herz für den Motorsport oder nicht und ich denke die Hot Head Jungs sind mit Leib und Seele dabei. Dazu noch ein kurzes Lob an Daniel und Co hatte Sonntag das Gefühl das Auto und Anhänger saubere zurückgekommen sind als ich es abgegen habe.

Offline Daniel Bäumer

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Männlich
  • Chevy Power, gnadenlos!!
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #17 am: 29.01.2009, 01:04:04 »
Eine Bemerkung verstehe ich nicht.. Warum hatten CatWeazle oder Hot Chili von Anfang ein schönes Budget? Hatten die von Anfang an einen Sponsor?
Soweit ich weiß kostet ein KB Hemi ca. 20.000€.  Wir können uns sowas ohne Sponsoren bei weitem nicht leisten.
Kann sein dass der Catweazle Motor, von Frahms Restbeständen, auch günstiger war. Oder evtl. Sponsoren vorhanden sind.(Da wissen andere besser Bescheid.)

und noch eine konkrete Frage... Was war das wesentliche Problem bei dem Alurohrrahmen?
Bei Alu kann man nicht mal eben schnell ne kleine Halterung anschweißen. Naja, vielleciht wenn man ein super WIg Schweißer ist.
Alu wird auch irgendwann spröde iund bricht. Bei Chrom Moly sehe ich das alles etwas einfacher.
Mfg

Daniel Bäumer
www.Team-Hothead.de

Offline Sponsor

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #18 am: 29.01.2009, 07:52:31 »
Denkt ihr alle über die Festigkeit nach? Daniel hat schon recht mit der Alu sache einfach mal eben was dranbacken läuft da nicht .
Wo liegt ausser beim gewicht der NAchteil von Normalen Wald und Wiesen Eisen? Ordentlich verschweißt und etwas nachgedacht dann ist es mit Sicherheit möglich Gewicht zu sparen und
einen leichten Rahmen aus St 37 zu bauen mann muss einfach da Material überlisten und an der Richtigen Stellen die Knoten bzw Eckaussteifungen setzen.  Ein Eckknoten aus einem 1,5mm Starken Stahlblech der an der passenden Stelle noch einmal 90° gekantet ist wiegt nicht die Welt hat aber gute Wirkung. Und wenn der Querschnitt der Hohlprofile passt denk ich ist es möglich einen leichten stabilen Rahmen aus St37 zu bauen.

Offline Ty-RexTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #19 am: 29.01.2009, 09:57:45 »
Eigentlich wäre diese Diskussion was für ein anderes Thema, als ich nach Rahmenbau fragte, vielleicht kann ein Admin das komplett verschieben? Damit es auch die Nachwelt wieder findet.

Erstmal ist Rahmenbau eine Wissenschaft für sich, zwischen einen gut funktionierendem Rahmen und etwas das zwischen zwei Achsen einen Motor trägt liegen Welten. Und nach wie vor werden da verschiedene Prinzipien verfolgt.

Rohrrahmen und Blechkantrahmen.

Bei ungünstigen Motorgeometrien bliebt einem nur der Rohrrahmen. Da ist wieder die Frage ob Rund oder Vierkantrahmen. Rohr sieht besser aus und hat isotrope Eigenschaften, ist aber weit mehr Aufwand die Zug-Druckstäbe sauber anzupassen. Gerade bei dünnwandigen Rohr darf das Spaltmass nur sehr gering sein. hat man die Möglichkeit wie z.B. GM Team die Rohre auf Basis einer 3-D Zeichnung lasern zu lassen macht die Sache sicher Spaß, mit der Flex und Augenmass aber sehr nervig.

Vierkant läßt sich aufwendiger biegen, aber einfacher anpassen und bietet das höhere Widerstandmoment in Hauptbelastungsrichtung.

Die Frage ist auch was man kann ( Gewicht/Kosten ) und was man muss. ( Beim Ty-Rex fahren  wir seit 15 Jahren einen Alu Vierkantrahmen 150x50x4. wiegt keine 20kg und kostet unter €150. Reicht für den Mini vollkommen aus )

Bei Festigkeit ist die Streck-/ Dehngrenze entscheidend, bzw. eher das was nach dem schweißen über bliebt. Berückwichtigen würde ich auch die Bruchdehnung.

Mal grobe Werte für die Dehngrenze

ST-37-3 neu S235J2 : 235 N/mm²
St52-3, neu S355J2  : 355 N/mm²
25 CrMo4                 : 600 N/mm²
Al6060 (Standart-Al für Profile  :    65 N/mm² ( daraus sollte man natürlich keinen Rahmen bauen, im Vergleich zu St-37 bringt das geringere Gewicht nichts.
Al 7020 ( Flugzeugbau): 280 N/mm²  ( hat also 78% der Festigkeit von St52, wiegt aber nur 35% bei gleichem Rohr.
es gibt noch besseren Aluminium ( dagegen sieht ST52 ganz alt aus ) ist aber schwer in Rohr zu bekommen und läßt sich als Rahmen schwer verarbeiten.
CrNi-Stahl 1.4301: 230N/mm² ( der typische Edelstahl, V2A ) wurde mir von einem Fachbetrieb empfohlen. läßt sich gut dünnwandig schweißen ohne großen Verzug, ist aber sehr teuer im Vergleich

Man kann sich dann mit Excel Tabellen schnell zeigen was die beste Wahl, Verhältnis ist, und dazu mit den Abmessungen spielen

Nach Leichbau Kriterien sollte es Rohre mit großen Durchmesser und geringer Wandstärke sein im Fachwerk sein. Und da sind wieder Grenzen gesetzt. ein Rohr von 100x0.5 wird sicher keiner schweißen und die Wandung würde sehr schnell einbeulen.

In der Praxis werden beim Alu aber die Schweißnähte die Stabilität bestimmen, wie sponsor schon sagte. mit einfach anschweißen ist es da nicht getan ( Werkstoff Nachbehandlung ), was man übrigens auch 25CrMo4 nach sagt, wenn man es richtig machen will.

Das Argument mal eben eine Halterung anschweißen oder zwischen den Rennen eine Reparatur ohne Fachschweißer zu machen ist ein echte Argument was für Baustahl spricht, denn soweit ich weiß kann man CrMo-Stahl auch nicht so einfach schweißen.

Also ich denke für einen guten preiswerten Rahmen ist St-52 eine gute Wahl, weil der Preis nicht viel höher als St37 ist und man es noch normal schweißen kann.

Die Sache mit den Knotenblechen ist übrigens eine sehr gute Idee um lokal auszusteifen und wir auch schon in Form von Lochblechen bei einigen Teams verwendet.

Also alles nicht so einfach.

Nebenbei gesagt finde ich  muss der Rahmen auch zum Gesamteindruck passen. ein schwerer V8 Motor auf 15mm Rohr sieht sicher komisch aus ;-)

Gruß
Raphael


Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 6229
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Alles um Sponsoring -Infos - wie geht das
« Antwort #20 am: 29.01.2009, 16:41:20 »
Eine Bemerkung verstehe ich nicht.. Warum hatten CatWeazle oder Hot Chili von Anfang ein schönes Budget? Hatten die von Anfang an einen Sponsor?
Bei denen handelte es sich am Anfang nicht um die Kombination aus einem Maurer, einem Landmaschinenmechaniker und einem Studenten :)