Autor Thema: FK 5,4  (Gelesen 10913 mal)

Offline Tricky

  • Member
  • **
  • Beiträge: 34
Re: FK 5,4
« Antwort #30 am: 23.05.2007, 23:38:37 »
Moin

interessant hier......

Offline Tricky

  • Member
  • **
  • Beiträge: 34
Re: FK 5,4
« Antwort #31 am: 24.05.2007, 00:12:10 »
Hatte technische Probleme....

Auch in meinen Augen ist die 5.4 die einzige Klasse, wo Du mit "Heavy Metal" in einer 2. Klasse ein wenig Geld verdienen kannst. Dazu ist sie nicht gedacht - ist klar.
In den anderen FK-Klassen halten aber richtige Platzhhirsche Residenz, die mit bezahlbarer Technik für Einteigerteams doch im Normalfall nicht zu schlagen und auch nicht herauszufordern sind. Ausnahmen sind die Turbinen, aber wegen denen kommen die meisten Leute nun mal nicht zum TP - das ist nun mal so!

Die internatinale Ausrichtung hilft dem deutschen TP aber genauso wenig wie Bayern München - das muss man nur merken! Die Holländer sind "enteilt" - ist nun mal so und nur wenige Teams können sich den Wettstreit mit denen leisten - sollen Sie tun, aber nicht auf Kosten der anderen deutschen Teams.
Im Moment sehe ich in manch anderen Ländern mehr Bewegung als in Deutschland - das wird gefährlich!

Raphael hat vollkommen Recht das es doch wurscht ist, wie viele tausend PS da nun am Start sind.
Ist ein GF mit 3 Motoren heute weniger interessant als mit 4 Motoren? Hat er nicht gar mehr Leistung? Ist doch wirklich egal.

Von daher: der technisch notwendige Aufwand für Einteiger ist zu hoch. Daher sind die Felder SO dünn.

Nach wie vor bin ich z.B. betrübt über das LeCoiffeur Meteor-Thema.
Ich denke es wäre wunderbar gewesen 2 von diesen Motoren auf den Rahmen zu setzen und zu fahren - so nur Probleme, Schrott und Traktor weg - Klasse, dass hilft nicht weiter, zieht nun seine Kreise in Dänemark. Mit 2 Motoren in der 2,5 und sagen wir mal vielleicht 3 Motoren in der 3,5 oder vielleicht auch in der 5.4 FK - na besser als Traktoren die nicht funktionieren und verschwinden und im Grunde auch konkuurenzfähig.
Ich erinnere da mal an der Triple-Meteor-Terminator - sah aus wie Popey oder GF, hatte keine echte Chance, aber war doch ein feiner Schlepper zum Ansehen?! So etwas brauchen wir und keine Turbo-Spezial-Aufladungsystem die 10 Jahre Entwicklungszeit benötigen.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist eine richtig gute Zündanlage für einen Conti-V-12 teuer als der ganze Motor (mit seiner Serienzündung) -brauch ich vor allem für diese Hyper-Aufladungssysteme, die häufiger für Schaden sorgen als für Vortrieb.......

Und auch so ein Meteor ohne Zusatzaufladung, ich denke schon dass der einige Zeit hält - der Ghostbuster hält sich zumindest. Also überschaubare Kosten und Schrauberaufwand. Und von fahrenden, bezahlbaren Traktoren haben wir in Deutschland auf keinen Fall genug!

Genug Traktoren haben wir nur dann, wenn alle Teams starten und dafür notwendigerweise quer durch Deutschand reisen. Hätten wir genug Tarktoren, dann kann sich ein Team auch mal ne Pause gönnen. Und die startenden Traktoren schonen das Material und das Teilnehmerfeld wäre interessanter.
Also lieber 10 x pro Jahr Volldampf, als 20 x "Schongang."

Un die DM interessiert doch die Zuschauer nicht die Bohne - warum auch, wenn Sie nur 1x pro Jahr wegen der Show dort sind? Die Teams interessieren sich dafür mehr! Als Zuschauer war ich auch gerne bei den Pokalläufen in Verl.

Es muss etwas gemacht werden und aus meiner Sicht muss der "Technikhype" weg.

Offline Tobias

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Männlich
Re: FK 5,4
« Antwort #32 am: 24.05.2007, 01:09:00 »
Also lieber 10 x pro Jahr Volldampf, als 20 x "Schongang."

erzähl das mal Deinen Sponsoren!
mfG
Tobias Willmann
Isotov Team

Mitleid bekommst du geschenkt, Neid mußt du dir erarbeiten!

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5514
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: FK 5,4
« Antwort #33 am: 24.05.2007, 19:32:57 »
Nur kurz noch, bevor meine Mailbox hier überquillt:

Ich will nichts abschaffen, solange keine Alternative da ist
ich will auch keine Turbinen abschaffen - ich sage nur, dass man mit einem Kolbenmotortractor, der auf das Leistungsgewicht eines Turbinenschleppers gebracht wurde, keine Wettkämpfe auf lange Belastung fahren kann, ohne dass man sich dusselig schraubt und Material vernichtet.
Drei Züge pro Tag (und nach 2 mindestens 3 Stunden Pause) ist für einen heißen Kolbenmotorschlepper eine gerade noch zu vertretende Belastung. Mehr Belastung ist mit den finanziellen Mitteln, die man aus der DM schöpfen kann, zur Zeit nicht drin.
Alles darüber hinaus frisst Substanz.
Im Vorlauf halbgas fahren ist mit der mechanischen Einspritztechnik fast nicht möglich (ohne dass man sich das Motoröl versaut) und noch mörderischer als volle Belastung - und somit keine Alternative.
Punkt hoffentlich jetzt verstanden...

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1865
Re: FK 5,4
« Antwort #34 am: 25.05.2007, 08:43:26 »
Hallo,

Laßt uns doch mal beim Thema bleiben und nicht gleich wieder anfangen alles mögliche zu hinterfragen.
Wie Sascha schon richtig schreibt: Es wird keine Klasse gestrichen solange keine Alternative da ist! Mit anderen Worten: Die 5.4T wird bleiben, und das wohl noch ziemlich lange. Ob das nun gut oder schlecht ist möge jeder für sich selber entscheiden. Denn wenn die 5.4T bleibt ist das ja ein Eingeständnis dafür, dass man keine Alternative hat, was wiederum etwas traurig ist.... Es kann doch nicht sein das teams die 5.4T fahren nur um auf Ihre "Unkosten" zu kommen, bzw. "das sich das lohnt"?! Das wäre in etwa das gleiche wie wenn ich mit unserem Passat Diesel aufgrund der höheren Steuer nur zum Spaß nochmal 10.000 Kilometer spazieren fahre nur "damit sich das im Vergleich zu einem Benziner mit höherem Spritverbrauch aber geringerer Steuer rechnet". Also reinstecken um mehr rauszubekommen? Das rechnet sich wohl nicht wirklich. Aber in der Mathematik sind die negativen Zahlen ja ebenso wichtig wie die positiven...hat man mir gesagt...

Also, 5.4T bleibt, definitiv. Gut.

Zweite Frage, wohin damit? Wieder beantwortet Sascha die Frage wie von selbst. Je höher die Pausen zwischen den Pulls sind desto besser ist das für die Motoren. Bei einer Freien Klasse 5.4T am Samstag fahren die gleichen teams erst einen Tag später in der 4.5T. Wieviel länger könnte eine Pause noch sein? Noch ein weiterer wichtiger Aspekt: Schäden  die beim 5.4T Lauf am Samstag auftreten könnten eventuell sogar noch abends/ nachts repariert werden, also z.B. defekte Kupplungen,Antriebswellen, Differentialgetriebe, Verteilerkappen, Turbolader und so weiter uns so fort. Selbst wenn man in der 5.4T Klasse nicht alles geben möchte (Halbgas/Methanol im Öl) und das Material für die 4.5 aufheben möchte bleibt viel Zeit für Motorölwechsel. Mal ganz davon abgesehen das ich nicht innerhalb ein bis zwei Stunden einen Minipuller voll  Eisen an den Trecker hängen oder abbauen  müßte, wenn 5.4 und 4.5 an einem Tag stattfindet, daß artet doch alles in vermeidbaren Streß aus! Streß nicht zu verwechseln mit ÄÄÄction! Die findet nämlich auf der Bahn statt, daß was die Leute sehen und beurteilen können. Sich hinter den Kulissen den Popo aufreißen, dafür bekommt man keine sonderliche Anerkennung, aber innerliche Zufriedenheit, daß ist natürlich  auch schon mal was.

Was ich noch anmerken muß, wenn jemand behauptet das diejenige Stimme die wertvollste ist der Tractorpulling- Ottonormalverbaucher sei. Was ist das wieder für`n Quatsch? Den Eintrag mal richtig durchgelesen? Dieser eine Ottonormalverbaucher geht in erster Linie nur nach Füchtof, also einer der absoluten Top Veranstaltungen in Deutschland! Dann aber auch nur Sonntags, weil ihn die Gardenpuller nicht sonderlich interessieren, ja gar nicht kennt. Ein Ottonormalverbraucher muß wissen: Ab Samstag Morgen 10 Uhr ist Pulling Time!

Und wenn`s alles nichts hilft und bei einigen Veranstaltungen der Tagesablauf aufgrund fehlender Starter zu schleppend wirkt, dann könnte man  die Gardenpuller und die Sportklasse komplett mit auf den Sonntag legen. Auuu, jetzt höre ich schon wieder die Veranstalter schreien...

Man sollte sich mal einig werden was man überhaupt will. Ich für meinen Teil habe keinen Bock auf 10 Pokalläufe zu fahren. Eine spannende DM ist mir allemal lieber. Und selbst wenn jemand nur ein oder zwei Läufe im Jahr besucht darf doch nicht der Eindruck entstehen hier ist schon alles klar. Der muß merken, "Oha, da behaken sich aber zwei drei teams in einer Klasse bis die Fetzen fliegen, das ist spanndend, glaube ich fahre zum nächsten Lauf oder zum Endlauf auch wieder hin und gucke, wie das ausgeht!" Das ist doch das Ziel! Leute begeistern und motivieren.

So, erst mal Frühstücken, hab Hunger....

Gruß  Gordon

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5514
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: FK 5,4
« Antwort #35 am: 25.05.2007, 11:26:07 »


Also, 5.4T bleibt, definitiv. Gut.

Zweite Frage, wohin damit?

Kann ich dir sagen:
Wie man in SH sehen konnte, hatten wir Probleme das Tagesprogramm zu füllen (wir haben mangels Substanz Freie Klasse Garden Puller gefahren und danach getrödelt was das Zeug hält)
Ein volles Programm ist für die meisten Veranstalter Priorität Nummer eins (je länger auf der Bahn etwas läuft, desto mehr Geld geben die Zuschauer aus).
Schieben wir die 5.4t auf den Samstag, ist Sonntags zu früh Feierabend.
Also haben wir nicht mal die Möglichkeit sie auf den Samstag zu schieben.

Also - noch einmal:
Um das Tagesprogramm voll zu bekommen, brauchen wir mehr Tractoren.
Die Frage ist nicht, wo kommen diese her (wir haben sie), die Frage ist: Wie bewege ich die Teams dazu, am Start zu erscheinen?!
Da gibt es mehrere Möglichkeiten:
Finanzieller Anreiz in der DM mitzufahren (es muss Geld für die Punktewertung geben - wer alle Läufe fährt muss besser darstehen als der, der nur sporadisch auftritt).
Sportlicher Anreiz:
Wer besser fährt muss mehr Geld bekommen. Dieses ist im Moment nur zum Teil der Fall. Wir entlohnen alles was nicht Top 5 fährt gleich. Es ist also egal ob ich 6. oder 8. werde. Es ist sogar egal, ob ich 6. in der 4.5t oder 6. in der 2.5t werde, wobei der Aufwand für den 6. in der 4.5t eigentlich ungleich höher ist.
Ich kann sogar besser 1. in der 2.5t werden als 5. in der 4.5t - auch da steht der Aufwand zum finaziellen Ergebnis in keinem Verhältnis. Bzw. sagen wir mal so: Inzwischen hat es sich angepasst und es wird in der Spitze der 2.5t mehr Geld investiert als im Mittelfeld der 4.5t. Das sollte eigentlich nicht Sinn der Sache sein.
Also muss auch hier etwas geändert werde:
Wer in der 4,5t Top 8 fährt, sollte eigentlich besser entlohnt werden als die Top 3 der 2.5t, damit sich nicht Teams in die 2.5t "verdrücken" und dann auf den kleinen "rumprügeln", wobei sie locker das Zeug dazu hätten, sich mit Teams ihres Kalibers in einer schwereren Klasse zu messen. Nur wie gesagt, tun sie nicht.
Alleine eine Änderung des Auszahlungssystems würde da schon einiges entzerren.

Das Problem ist jetzt, dass wir nicht alleine in Europa sind und unsere "Einsteigerklasse" jetzt quasi richtig "Im Ar..." ist.

Die 2.5t ist im Euro Cup gelandet, was die 2.5t Klasse jetzt für Top Teams unheimlich attraktiv gemacht hat.
Die Folge davon wird sein, dass in der 2.5t jetzt ein brutales Wettrüsten folgen wird (wer glaubt Black Power wäre stark, soll mal 3 Jahre warten), das wir national überhaupt nicht gebrauchen können. Damit ist sie nämlich als "Einsteigerklasse" tot.

Also haben wir folgende Situation:
Wettrüsten in der 2.5t und 4.5t, die 3.5t und 5,4t als "Nebenschauplätze" kriegen die Folgen dessen erstmal auch zu spüren, weil die Teams, um in der DM den Einsatz dieses teuren Materials zu rechtfertigen, zwei Klassen fahren.
Da aber immer nur die Top 5 mit Sieggeld nach Hause fahren, bleibt überhaupt kein Sieggeld (nicht mal die Perspektive auf ein solches) für neue Teams über - und die spielen das Spiel nur sporadisch mit.
Daraus resultiert, dass nicht viele Tractoren anwesend sind. Um aber die Zeit voll zu bekommen, müssen die paar die da sind, oft fahren.

Die einzigen, die das aber wirklich können, sind die Turbinen. Die Kolbenmotorteams sind dabei die Gelackmeierten, weil die Rechnung "Zwei Klassen fahren, mehr Sieggeld" nicht aufgeht weil es auf den zweiten Blick so aussieht: "Zwei Klassen fahren, 300 € mehr Sieggeld aber 600 € mehr Kosten und viel mehr arbeit = FRUST".

Logische Konsequenz für die Kolbenteams wird dann sein: Wir fahren nur noch eine Klasse und verzichten auf die extra Einnahme (wird ja z.B. von Roude Leiw jun, Cent und Le Coiffeur schon so gehandhabt, und selbst Ulli Kropp verzichtet ab und an auf Starts in der 4,5t), was faktisch einer "Gehaltskürzung" für die Kolbenteams wäre, während die Turbinen sich 2 mal Geld holen. Das ist jetzt nicht bewertend - das ist lediglich die logische Konsequenz.

Es gibt dann noch so 2 - 3 Positionen, wo es noch was zu holen gibt, wo sich sicherlich auch Teams finden werden, die darum fahren... Aber eine Entwicklung nach vorne wird es aus der DM heraus nicht geben (höchstens auf dem Turbinenmarkt, weil das die einzigen sind, die nicht drauf zahlen).
Impulse setzt dann der Euro Cup - wo man in der Spitze mit einem Kolbenmotor fahren kann, weil man dort als Top 8 Tractor auch mit Kolbenmotor zumindest mal für das Wochenende kostendeckend fahren kann (weniger Züge, gleiches bis besseres Geld als für 4 Starts in der DM). Nur - wer kommt von 0 auf das Euro Cup Niveau?

Die Anzahl der Starts wird sich also nicht ändern - und das Programm ist für einen Tag auf einigen Veranstaltungen zu kurz.

Nachwuchs kommt nur sehr sporadisch nach: Nämlich dann wenn einer solche Nerven hat wie die Dickmänner, die mit einer bewundernswerten Konsequenz und persönlichem Einsatz hinterherfahren und eigentlich nur darauf warten können, dass da vorne mal einer aufgibt, damit sie quasi aus der "Verlustzone" kommen, die sie im Moment mit Starts im Ausland versuchen wieder auszugleichen. Im Endeffekt wandern sie damit auf einem ganz schmalen Grad wo die Sache "gerade so" rund geht und jede unvorhersehbare Ausgabe (Motorschaden - sei es am Tractor oder LKW) sie gleich um Längen zurück wirft.
Die dahinter stehen, dürfen sich dann "freuen" in die Situation zu kommen, wo die Dickmänner jetzt sind und warten, bis vorne der nächste aufgibt. Tolle Aussichten, oder?


Zurück zu der Frage: Wie bekomme ich das Tagesprogramm sinnvoll ausgefüllt?
Wie bisher mit Materialverschleiß auf Kosten der vorhandenen Teams, die dann alle mehr oder minder gefrustet sind, oder überlegt man sich etwas anderes?

Ich denke, es ist wesentlich sinnvoller sich darüber Gedanken zu machen, was man tun kann um die Lage zu verbessern als hier einfach nur die Abschaffung von irgendetwas zu fordern.
Seid kreativ, nicht destruktiv - und verliert die Realität nicht aus den Augen
Wer will's sehen, wer bezahlt es, wer baut es, wo und wann fährt es  und ganz wichtig: WER HILFT MIT BEIM AUFBAU

Kommt mir da bloß nicht mit: DIE oder IHR. Brauchbare Antworten dazu fangen mit W und Ic an.
« Letzte Änderung: 26.05.2007, 15:19:51 von Sascha »

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: FK 5,4
« Antwort #36 am: 25.05.2007, 11:43:15 »
Meine Güte... is das ein Teufelskreis!

Die einen freuen sich, wenn eine Veranstaltung früh beendet ist, die anderen meckern dann, dass es nicht genug zu sehen gab.

Die einen sagen, Zuschauer sollen wegen der Show und dem Spektakel kommen, andere wollen die Zuschauer mit einer spannenden DM binden (das ist ja auch beides möglich)

Sascha meint, dass die 2,5 t Teams auch in der 3,5t anhängen sollen, um die Klasse zu füllen, aber dann meckert der nächste wieder "Was haben die in der Klasse zu suchen?"

So langsam blick ich echt nichtmehr durch, was uns jetzt weiterhilft.

Das einfachste wäre wahrscheinlich ein großzügiger Mäzen, der das Fahrtgeld komplett erstattet und die Sieggelder drastisch erhöht.

Also WENN ich mal mehr Kohle als genug habe, werde ich etwas spenden ;-)

http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5514
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: FK 5,4
« Antwort #37 am: 25.05.2007, 11:44:28 »
Das wäre DIE Lösung!

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5514
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: FK 5,4
« Antwort #38 am: 25.05.2007, 12:05:06 »
Das wäre in etwa das gleiche wie wenn ich mit unserem Passat Diesel aufgrund der höheren Steuer nur zum Spaß nochmal 10.000 Kilometer spazieren fahre nur "damit sich das im Vergleich zu einem Benziner mit höherem Spritverbrauch aber geringerer Steuer rechnet".

So in etwa läuft es aber ab, da wir wir erstmal eine große Runde drehen, bevor wir zum Wettkampf kommen.
Und das dann auch noch 2 mal, weil ja keiner da ist der sonst noch fährt, so dass sich das mit dem Diesel viel besser rechnet als mit dem Benziner. Der hat seine Einnahmen nämlich an Sprit versoffen.
Wenn er den Mund aufmacht, darf er sich dann anhören, dass ohne Diesel keiner mehr fahren würde.
Fragt sich dann aber, wer denn bitte gegen die Diesel fahren möchte, die man nicht mehr kaufen kann, so dass wir nicht immer 2 Runden fahren müssen...
« Letzte Änderung: 25.05.2007, 12:09:36 von Sascha »

Offline bertiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Geschlecht: Männlich
Re: FK 5,4
« Antwort #39 am: 25.05.2007, 16:28:15 »
meiner meinung nach braucht der pulling sport (nicht nur in deutschland) eine "einsteigerklasse" .
(was für die pro stock klasse die sports sind)
wie sascha schon richtig geschrieben hat,ist das mit der 2,5t ja in die hose gegangen,bzw nur ein paar jahre gut gegangen.wer jetzt aufs treppchen bei der 2,5t DM will muß viel geld und fachwissen haben...
darum -nur mal so eine überlegung-
ich würde die 5,4 t auf jeden fall abschaffen.das argument "dann fahren die trecker ja nur 1x zählt nicht. was sollen die pro- und superstocker sagen?oder die minipuller?die fahren auch nur eine klasse.in nl fährt kypmantjse und green spirit auch nur diese klasse.
das optimale wäre meiner meinung eine einsteigerklasse zu gestalten die diese auch immer bleibt.mir schwebt da so eine art
"3,5t limited" vor
das heißt vorher sollte irgendein limit an motorleistung festgelegt sein.z.b 2000ps.
die limitierung sollte ähnlich vonstatten gehen wie z.b bei der 4,5t.theoretisch könnte zb le redoutable gewichtstechnisch  mit 4 turbinen fahren -darf aber aufgrund der limits nur 3 laufen haben.
da kommt jedenfalls auch der punkt von raphael ins spiel.egal ob 2000ps oder 6000ps.die show (also die züge) müsssen stimmen und der wettbewerb da sein.wär glaub ich doch mal interessant zu sehen wie "der adler gg flying hawk oder blue angel etc abschneidet.wenn der bremswagen dementsprechend leicht eingestellt ist gibts auch bei o.g tractoren spannende/schnelle züge.außerdem wär es eine halbwegs bezahlbare klasse.da könnte man auch wieder tractoren mit mehreren sauger v8 motoren sehen.auch die hätten chancen...oder das ein oder andere "alte" team würde die kulisse wieder bereichern...
natürlich dürfte diese klasse vom sieggeld etc. bei weitem nicht das kriegen was die normale 2,5 3,5 oder 4,5 bekommt.aber wenn man erstmal den einstieg geschafft hat,die ersten erfahrungen gesammelt hat,entschließt man sich dann auch vielleicht den nächsten schritt zu machen.
wie gesagt...nur mal so ne überlegung...
Tippspiel Sieger 2015,2018

gruß berti

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: FK 5,4
« Antwort #40 am: 25.05.2007, 17:42:30 »
Ich bin für eine A und B Liga ähnlich in den NL.

Unterschied: verschiedene Klasse fahren gemeinsam
Vorteil: spart Zeit und zeigt mehr Vielfalt.

Freie Klassen:
2,5t A-Klasse mit 3,5t B-Klasse
3,5t A-Klasse mit 4,5t B-Klasse
4,5t A-Klasse mit 5,4t B-Klasse

Dabei müssten die Limits der B-Klassen festgesetzt werden und die A Klassen sind die bisherigen Klassen.

Bei den Minis:
B-Klasse Minis mit leichter Einstellung, wobei die 3 besten bei den A-Minis im Vorlauf mitfahren und ihr Pull Off fahren.

Pro Stocks:
Sascha`s Idee mit der Luftmengenbegrenzung hört sich vernünftig an. Ansonsten könnte man auch hier eine A und B Klasse fahren.

Super Stocks:
B-Klasse Diesel mit leichter Einstellung, Pull Off der Diesel ist Starteinstellung für die A-Klasse Alkyburner.
Damit wäre es vielleicht auch möglich, wieder mehr Diesel auf der Bahn zu sehen, denn gegen Alkyburner besteht ja leider kaum eine Chance mehr.

Vorteil aus meiner Sicht:
Mehr Show für die Zuschauer, Wettkampfmaschinen in der A bzw B Klasse liegen näher zusammen und der Wettkampf wird interessanter.

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: FK 5,4
« Antwort #41 am: 25.05.2007, 17:55:24 »
Wenn die A und B Kategorie aber gemeinsam fahren, könnte das zu unübersichtlich für den Zuschauer werden. Wer fährt jetzt genau gegen wen?
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: FK 5,4
« Antwort #42 am: 25.05.2007, 18:21:00 »
Wenn die A und B Kategorie aber gemeinsam fahren, könnte das zu unübersichtlich für den Zuschauer werden. Wer fährt jetzt genau gegen wen?


Zuschauer, die nur die Show sehen wollen, ist der genaue Ablauf wohl egal, solange es nicht langweilig wird und Zuschauer, die sich dafür interessieren, haben schnell den Durchblick.

Wer gegen wen genau ist die große Frage ... Wer ist B Klasse ... das wäre zu klären.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: FK 5,4
« Antwort #43 am: 25.05.2007, 18:26:28 »
muss ich dem Johannes Recht geben.. das interessiert die Masse nicht wirklich - und der Fan blickt eh durch. notfalls ist hier der Bahnsprecher gefragt ;-)

Wer B und wer A ist würde ich der Selbstregelung überlassen, natürlich mit Limits für die B. Klasse, aber man sollte niemand zwingen in B zu fahren, nur weil jemand meint er wäre zu schwach für A.... denke da sollte man eine " workshop" gründen, mit Sascha und einen blick und Hollandische B-KLasse Reglement.

Offline bertiTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Geschlecht: Männlich
Re: FK 5,4
« Antwort #44 am: 25.05.2007, 20:26:25 »
da sehe ich außerdem das problem das wir nicht soviel potenzial haben.
a und b division-wo willste die ganzen trecker herkriegen?
Tippspiel Sieger 2015,2018

gruß berti