Autor Thema: Motorenfrage  (Gelesen 1789 mal)

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1756
  • Geschlecht: Männlich
Motorenfrage
« am: 26.03.2007, 19:44:46 »
Warum haben sich eigentlich die Griffons und Allisons im Pulling durchgesetzt ? (bei 12 Zyl)
Aus der Zeit gibt es doch auch noch 12 Zyl. mit ähnlicher Spezifikation aus Russischer oder Deutscher Produktion ?! Mercedes, Klimow usw.
Gibt es die heutzutage einfach nicht mehr in den Stückzahlen oder haben die sich aus technischer Sicht nicht durchgesetzt ?  ???

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: Motorenfrage
« Antwort #1 am: 26.03.2007, 19:53:56 »
"Insgesamt wurden während des Kriegs über 70.000 Allison gebaut"
haben wohl einige überlebt ... und die gute Leistungssteigerung ...
"in den 50ern gabs einige Allison für Rennen Dragster/Hydroplane-Rennen mit bis zu 4000 PS" ...

Quelle Wikipedia


Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5576
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Motorenfrage
« Antwort #2 am: 26.03.2007, 20:28:18 »

"in den 50ern gabs einige Allison für Rennen Dragster/Hydroplane-Rennen mit bis zu 4000 PS" ...

Diese 4000 PS Motoren hatten wir 1988 auf dem Fighter... wird viel geredet und auf Wikipedia noch mehr geschrieben wenn der Tag lang ist...

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: Motorenfrage
« Antwort #3 am: 27.03.2007, 04:17:14 »

"in den 50ern gabs einige Allison für Rennen Dragster/Hydroplane-Rennen mit bis zu 4000 PS" ...

Diese 4000 PS Motoren hatten wir 1988 auf dem Fighter... wird viel geredet und auf Wikipedia noch mehr geschrieben wenn der Tag lang ist...

... dann waren es wohl 4000 PS vom Methanolverbrauch her gesehen  ;)

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1972
Re: Motorenfrage
« Antwort #4 am: 27.03.2007, 09:03:15 »
Hallo,

Robibib, diese Motoren haben sich durchgesetzt, weil der Sport aus Amerika kommt. Da hat man, wie hier schon erwähnt wurde, sehr viele Allison Motoren gefertigt. Dementsprechend haben auch viel überlebt und sind dann irgendwo eingelagert worden.Teilweise konnte, bzw. kann man die Motoren ja auch vom Schrottplatz kaufen. Das ist in etwa so schwierig wie wenn Du  hier einen Ford Fiesta  Motor vom Schrott holen möchtest, hinfahren (eventuell) noch ausbauen, aufladen, bezahlen und ab dafür. Ob das heute noch so einfach ist? Gute Frage, jedenfalls war es mal so und da kam man billig an diese Flugzeugmotoren ran. Aus diesem Grund gab es dann auch die ersten Tuner speziell für diese Motoren, wovon man heute profitieren  und problemlos Tuning Teile kaufen kann. Warum sollte man dann einen Junkers V12 aufbauen? Kein Know How vorhanden, keine Ersatzteile... na ja, und wenig Motoren. Wäre schon echt ein Frevel sowas seltenes beim Pulling zu verschleißen.
Ein weiterer Punkt spricht für das gute Leistungsgewicht der Allisons im Vergleich zu anderen möglichen Pullingmotoren. Irgendwas mit 750kg?! Guck Dir mal einen Continental Panzermotor an. Gut, die sind wiederum seltener als die Allisons, wäre aber nicht der Grund, die nicht dennoch verstärkt einzubauen. Nur wer baut sich schon gerne einen 1000 kg Klotz mit 810 PS auf? Tuning? Sehr aufwändig, noch wenig Erfahrung und soweit ich weis gibt es noch Niemanden, im Vergleich zu den Allisons, der sich darauf spezialisiert hat. Mein Conti mit zwei Radialladern hat 1000 PS mit etwa 850kg Gewicht. Natürlich gibt es sehr gut laufende getunte Conti Motoren, aber der Weg zur Spitze muß sich da hart erarbeitet werden. Dafür sind sie billig im Einkauf. Aber weil billig heute nicht mehr zählt (Sponsoring, Firmenunterstützung) und man damit den sprichwörtlichen  Blumentopf nicht mehr holen kann, greift man lieber auf sehr teueres Know How zurück. Das ist gar nicht mal negativ gemeint, aber so bleiben Versuche andere Motoren aufzubauen außer dem bewährten recht selten. Und wenn doch mit der Einsicht, daß man ganz vorne nur schwer mithalten kann. Technisch wäre es sicherlich möglich einen Maybach, einen BMW oder einen Junkers Motor zu tunen, um damit einem Allison oder einem Griffon paroli zu bieten. Aber weil die Dinger einfach nahezu nicht mehr existieren wird sich Keiner ruhigen Gewissens daran wagen. Auch deshalb nicht, weil es mitlerweile günstige Alternativen in Form von Isotov Turbinen gibt. Leistung satt, Ersatzteilversorgung gut, preiswert im Einkauf.

Gruß  Gordon