Autor Thema: Euro Cup 2007  (Gelesen 1699 mal)

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5643
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Euro Cup 2007
« am: 31.12.2006, 02:08:40 »
•   May 5+6      Herning   (DK)   4.5Mod+PS+SS+2.5Mod
•   June 2+3      Bernay   (F)   4.5Mod+PS+SS+2.5Mod
•   June 09+10   Made      (NL)   PS+2.5Mod
•   July 08      Silly      (B)   Mini
•   July 14       Putten   (NL)   4.5Mod+PS+SS
•   July 28+29      Lubersac   (F)   4.5Mod+PS
•   August 26      Great Eccl.   (GB) Mini
•   September 23    Bettborn   (L)   4.5Mod+SS+PS

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 806
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #1 am: 31.12.2006, 12:05:48 »
Danke für die Info Sascha!

also die Termine sind ja eine Sache, aber der abzulesene Trend ist für mich erschreckend.

Wenn ich das richtig lese, sind die Minis nur auf 2 Veranstaltungen vorgesehen - und da sind sie auch alleine anwesend.

Da die Veranstalter selber entscheiden können, welche Klasse fahren, kann man die Attraktivität der Klassen daraus ableiten!

Sind die Minis so uninteressant geworden? oder hängt das mit den enormen Zusatzkosten zusammen?
War schon etwas erschrocken, das keine reguläre Veranstaltung mehr Minis haben möchte!

Freut mich aber, das die neue PS-Klasse so gut ankommt.


Guten Rutsch euch Allen!

Offline MiniMonster

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 340
  • Geschlecht: Männlich
  • Allison rules
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #2 am: 31.12.2006, 12:26:27 »
Also ich finde es erschreckend, dass die Minis immer mehr aufs Abstellgleis gestellt werden. Ich finde da sollte die ETPC eingreifen und zumindest ein paar mehr Veranstaltungen für die Minis gewähren. Das kann doch so nicht sein...
Die Seite: www.greenmonster.de


MFG

René

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5643
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #3 am: 31.12.2006, 14:04:28 »
Das Problem mit den Minis ist hausgemacht:

Man hat vor 2 Jahren festegestellt, dass das Interesse in einigen Euro Cup Klassen von Seiten der Teams zu gering war.
Daraufhin hat man mit der "Gießkanne" allen Klassen mehr Sieggeld gegeben. Somit auch den Minis, die aber eigentlich überhaupt kein Teilnehmerproblem hatten.
Die Klasse ist somit relativ zur gebotenen Show zu teuer geworden (weil neben dem Sieggeld ja auch ein weiterer Bremswagen bereit gestellt werden muss) und lohnte sich nach Meinung einiger Veranstalter nicht mehr. Damit waren sie in Bettborn schon letztes Jahr draussen und sind in Putten durch die Pro Stocks verdrängt worden.

Jetzt kam der Antrag die 2,5t Klasse hinzu zu nehmen.
Damit es nicht zu viele Klassen werden, wurde den Veranstaltern zur Auswahl gestellt, ob sie 2.5t ODER Minis fahren lassen möchten.
Da die Franzosen von den Minis nicht viel halten, aber 2.5t Schlepper haben, waren sie in Bernay damit auch raus.

In Hernig werden sie 2008 Euro Cup Minis fahren lassen.

In Made (hat im letzten Jahr schon eine internationale 2.5t gefahren) und Lubersac standen Minis nie zur Diskussion.

Die ETPC hat Grt. Eccleston und Silly die Minis aufgrund dieser Situation quasi "auf's Auge gedrückt". Die hatten da, soweit ich gehört habe, eigentlich andere Pläne.

Fazit:
Hätte die ETPC gar nicht erst angefangen politisch zu regeln (Preisgelder bestimmt), wären die Minis bei vielen immer noch im Programm.
Jetzt denke ich, haben sie in England und Belgien auch noch lange Gesichter bei den Veranstaltern, die eigentlich ihre Veranstaltungen mit großen Klassen aufwerten wollten (und beide keine ETPC Mini Bremswagen haben), dazu bekommen.

Wenn sie das Problem lösen wollen, müssen sie mehr der Sieggeldgestaltung den Veranstaltern und Teams überlassen und die Veranstaltern entscheiden lassen.

Mit Regelwut ist noch keiner was geworden (ist aber doch schön zu sehen, dass man nicht nur in Deutschland ein Bürokratieproblem hat.. :D).


« Letzte Änderung: 31.12.2006, 15:06:44 von Sascha »

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5643
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #4 am: 31.12.2006, 14:29:26 »
Ach ja:

So im großen Bild betrachtet ist es für die Miniklasse an sich aber kein so großer Verlust.

Denke so einige Teams werden sich überlegen, ob sie weiterhin mit irgendwelchen 30.000 € Motoren in der Miniklasse rumblasen, bzw. ob es Sinn macht solche Motoren in der Miniklasse einzusetzen.
Da sind auch genug Teams, die mit 2 Minis im Euro Cup gefahren sind.

Das gibt in der Miniklasse wieder Luft am Ende der Skala und Platz für neue Teams (und interessante Konzepte wie den Shooting Star)

Angst habe ich ehrlich gesagt um die Motorenvielfalt der 2.5t Freie Klasse.
Die TWDs scheinen sich Europaweit ziemlich erledigt zu haben. Denke über kurz oder lang werden TWD Teams sich in Richtung 2.5t entwickeln.
Auch denke ich, dass in der Minipullerklasse noch mehr Kandidaten sizten, die auch 2.5t auf Top Niveau fahren können. Speziell in England ist das Thema Freie Klasse anstatt Mini seit der Umstellung des Sieggeldsystems sehr attraktiv.
Das ist alles mit ganz "bösen" V8 Motoren!
« Letzte Änderung: 31.12.2006, 14:40:52 von Sascha »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2019
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #5 am: 31.12.2006, 17:25:23 »
Hallo,

Für mich erschreckend sind ganz andere Tatsachen:

Frankreich: 2 Eurocup Läufe
Niederlande: 2 Eurocup Läufe

Die anderen jeweils einen Eurocup Lauf.

Und Deutschland???  0,0....Auf dem absteigenden Ast....

Jetzt mal davon abgesehen, ob es sinnvoll ist einen Eurocup zu veranstalten oder nicht (siehe letzte Diskussion), warum können sich Veranstalter in anderen Ländern so etwas leisten und bei uns nicht? Wird das bei denen irgendwie anderweitig finanziert? Sind das Millionäre denen es Schnuppe sein kann, ob es regnet oder ob und wieviele Zuschauer kommen? ....Warum hört Kiemele auf mit Pulling- Veranstaltungen und die Oldtimer- Veranstaltungen laufen prächtig?

Schön und gut wenn sich Deutschland in Zukunft dahingehend entwickelt, dass der Sport in die Breite geht und wir in 10 Jahren nur noch Veranstaltungen mit Gardenpullern, Standard und Sportklasse haben, abgesehen von den paar Meisterschaftsläufen, die im Vergleich zu den Niederlanden ausehen, als ob man wollte und könnte nicht....

Der größte Witz ist dann noch die 2.5 Tonnen Klasse in den Eurocup aufzunehmen, wo Black Power wieder alle in Grund und Boden fährt, was vor allem für Zuschauer mächtig spannend ist. Da lob ich mir aber die Minipuller Klasse, da ist wenigstens mal ordentlich Abwechslung drin, was die Ergebnisse und den Bruch  auf der Bahn angeht. Und spektakulärer sind die in jedem Fall. Es sieht nicht wirklich gut aus für Deutschland, wenn die 2.5 Tonnen Klasse aufgenommen wird. Wir haben da zwar  konkurrenzfähige Traktoren zu bieten. Aber ob alle teams sich das antun und neben der Meisterschaft auch noch die EC Läufe fahren? Ich hab da so meine Zweifel.... Und wenn ja, was wird aus den DM- Läufen, wo es ja weniger zu verdienen gibt. Also könnte es auch sein, dass man nur noch die EC- Läufe fährt und die deutschen Veranstalter laden ausländische teams für teuer Geld ein, damit die Klasse voll wird? Das ist aber ein schönes durcheinander... Wer zahlt die Zeche?

Fazit: Wir werden von anderen ordentlich vorgeführt und wir trösten uns derweil mit regionalem Trecker Treck...

Guten Rutsch und fröhliches Schrauben in 2007!

Gruß  Gordon


Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5643
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #6 am: 31.12.2006, 17:56:08 »
Das mit dem Kostenunterschied zwischen Deutschland und anderen Ländern liegt an der Regulierungswut unserer Behörden. Ich erinnere nur an die neuen "Bärbel Höhnschen Gesetze" die in NRW nach dem 11. September für Veranstaltungen in Kraft getreten sind.
Seit dem haben wir so tolle Sachen wie Flutchttore, Notärzte und Sanitätswagen mit Besatzung ohne Ende auf den Geländen.
Wo sie in Schweden Ölfässer zu Grills für die Veranstaltung umfunktionieren muss hier fester Boden mit VA Küche her.....
Erdwälle aufschütten? Nicht in D
Tribünen.. in D nur mit TÜV und Abnahmen...
Plakatieren? In D schon fast ein Verbrechen....

Was die 2.5t betrifft:
Isotov, Le Coiffeur und Monster gehen Euro Cup pullen.

Welchen Sinn die 2.5t im Euro Cup macht, habe ich auch noch nicht begriffen. Aber bitte - die Mehrheit entscheided und für unser Team ist es gutes Geld.
Inzwischen liegt bei uns mehr als Faktor 2 in den Einnahmen zwischen einem DM Lauf und einem halbwegs anständig absolviertem Euro Cup.

Offline Buddy

  • Member
  • **
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Euro Cup 2007
« Antwort #7 am: 01.01.2007, 17:48:04 »
Oh man!Immer diese Bürokratie!  >:(Das kanns echt nicht sein.Da wollen Leute Spass und Fun haben und machen und dann kommen die wieder mit den Gesetzen.Haben die Politiker und Beamten eigendlich keine anderen Sorgen?