Autor Thema: Stone Cold zu verkaufen  (Gelesen 1872 mal)

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5656
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Stone Cold zu verkaufen
« am: 28.10.2006, 15:09:52 »


17.000 €, 2 Rover mit Turbo, 3.5t Klasse

johannes.eide@lyse.net

Steht in Norwegen

Offline Christof210

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
Re: Stone Cold zu verkaufen
« Antwort #1 am: 28.10.2006, 17:00:55 »
Was könnte der denn für eine Leistung haben? Mit welchen Traktor, der in der DM fährt,
könnte man den denn vergleichen?
Gruss Christof

Offline V8Fan

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
Re: Stone Cold zu verkaufen
« Antwort #2 am: 28.10.2006, 17:26:36 »
wenn das 2 Rover mit Turbo sind denk ich ma das man den mit dem cent vergleichen könnte

Offline Sascha MeckingTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5656
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Stone Cold zu verkaufen
« Antwort #3 am: 28.10.2006, 17:39:54 »
Die Vergaser können so 2000 PS / Stück.
Denke, jenachdem wieviel Ladedruck man macht und was man für Sprit fährt sind 3000 - 3500 drin. Müsste etwas hinter den Multi Turbinen in der deutschen 3.5t liegen.

In Sachen Preis / Leistung kann man, meiner Meinung nach , ausser Turbinen, nicht viel etwas besseres machen.

Die Motoren haben pro Stück 27 Liter Hubraum, ziemlich miese Nockenwellen, sind irgendwas um die 6:1 verdichtet und haben Serie 650 PS das Stück.
Interessant zu dem Thema: http://www.fluggeraet.de/merlin.html

Die Turboaufladung mit Vergaser ist eine ziemlich simple Sache, die eigentlich sehr zuverläsig läuft.

Von daher ein schöner Einsteigertrecker der einem wenig Ärger machen dürfte.

Perspektiven:
Den Motoren fehlt Luftdurchsatz. Man hat den Motor für den Panzer richtig gezähmt (Lahme Steuerzeiten, wenig Verdichtung, kleine Vergaser). Dummerweise haben sie dann auch die Qualität der Pleuel und Blöcke zurück genommen.

Das Thema Verdichtung hat sich mit den Turbos ziemlich erübrigt - wenn man da nicht eine 120 Oktan Suppe fahren will, sollte man da vorsichtig sein und sie besser da lassen wo sie ist.
Wo man noch was machen kann, ist in den Zylinderköpfen und den Nockenwellen. Nicht ganz billig (3300 € pro Motor für die Nockenwellen mein ich).
Oder man geht auf Methanol - aber dann wird das mit den Turbos schwierig.

Andere Methode: In Australien läuft ein Turbo Meteor mit einer elektronischen Benzineinspritzung. So wie die Preise für diese Anlagen in der letzten Zeit purzeln wird das bald auch für solche Motoren bezahlbar....
Es gibt auch lernfähige Anlagen (aufbauen - anstellen - 2 mal um den Block und die Sache läuft) - und da kann man dann noch so einiges an Leistung holen.


Offline Tim St

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
Re: Stone Cold zu verkaufen
« Antwort #4 am: 29.10.2006, 18:37:58 »
Find ich gut!

Was mich mal interessiert. Wo wurde das Foto (oben) aufgenommen. Wann waren Stone Cold und Lambada (im Hintergrund) mal auf einer Veranstaltung. Ich erinnere nur Hörby 2001, aber das passt vom Hintergrund nicht.  ???
Tippspiel Sieger 2008
Tippspiel Sieger 2013

*** Pullingorakel ***

Offline Iceman

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 402
  • Geschlecht: Männlich
  • Tractor Pulling for Life!
Re: Stone Cold zu verkaufen
« Antwort #5 am: 29.10.2006, 19:54:08 »
Find ich gut!

Was mich mal interessiert. Wo wurde das Foto (oben) aufgenommen. Wann waren Stone Cold und Lambada (im Hintergrund) mal auf einer Veranstaltung. Ich erinnere nur Hörby 2001, aber das passt vom Hintergrund nicht.  ???

das kann eigentlich nur Trogstadt in Norwegen gewesen sein...
viele Grüße
Daniel Siebenhaar
ETPC Vertreter der ÖTPO
www.oetpo.at