TP-Forum

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Sascha Mecking am 23.10.2020, 09:16:05

Titel: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.10.2020, 09:16:05
Ich habe gerade einen Artikel über Bartosz Zmarzlik gelesen (Speedway Weltmeister 19&20, Polens Sportler des Jahres 2019).

Ich zitiere mal:
"Pentagon Research führte für WP SportoweFakty eine Studie durch, in der das Werbeäquivalent des zweifachen Weltmeisters geschätzt wurde. Der Zeitraum vom 26. September bis 10. Oktober 2020 wurde berücksichtigt, d. H. Der Moment vor den Grand-Prix-Turnieren in Toruń, der für die Weltmeisterschaft entscheidend ist, und einige Tage nach ihrem Ende.
In dieser Zeit erschienen im Internet 1.642 Publikationen über Bartosz Zmarzlik. Dies ist ein beeindruckender Durchschnitt von 117 Artikeln pro Tag. Nach Angaben von Pentagon Research beträgt der Wert dieser Veröffentlichungen genau 4.080.996,00 PLN (900.000 €). - Dies ist ein sehr gutes und hohes Ergebnis - kommentiert Adam Pawlukiewicz von Pentagon Research.
Was ist ein Werbeäquivalent? Einfach ausgedrückt, es ist der Betrag, der für die Veröffentlichung der Materialien ausgegeben werden müsste, wenn es sich um eine Werbung handeln würde."

Sein Hauptsponsor Orlen zahlt ihm 240.000 € im Jahr (er hat noch ein paar mehr Sponsoren und man vermutet, dass er hinter Lewandowski der 2. best verdiendende Sportler in Polen ist).
Da bekommt man mal ein Gefühl für Zahlen in dem Business.

(https://v.wpimg.pl/OTI5NTMuYDUoVzhnYg5tIGsPbD0kV2N2PBd0dmJDd2QxGj0yOgVhIzlWKjpjBSN7OlIRJz0QLD0oWToxLAYqJhZdYWErTH5ncAcqMS5GLTd9an1jfUx9bXwGYD49Em0p)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 23.10.2020, 13:52:22
Ich vermute das Speedway da aber auch eine andere Popularität hat.

Die Frage die sich stellt: Wie bekommt man das fürs Pulling hin?

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.10.2020, 17:06:15
Das ist schon klar - Ich fande nur die Relation "für 250.000 € pro Tag 117 mal in den Medien" sehr krass. Das hast ja auch irgendwo 25.000 für am Tag 12 mal.
Auf der Schiene ist also für Pulling wenig zu holen.

Das Pulling so populär zu bekommen ist, denke ich, nicht möglich.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.10.2020, 17:10:37
Falls morgen einer Langeweile hat:
In Landshut ist morgen Paar DM und auch im Live Stream zu sehen.  Trotz Corona mit Zuschauern (und Maskenpflicht) mitten in Bayern:
https://sportdeutschland.tv/motorsport/dmsb-speedway-paarcup-2020?fbclid=IwAR2RkoKCEoUowieGYwG3XOOi7e6aUrDvfIRXYXf8KvWBsm7xNmqu-Be9eyA
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 23.10.2020, 18:15:59
.

Das Pulling so populär zu bekommen ist, denke ich, nicht möglich.

Hallo !
Ich denke das liegt alleine an der Medienpräsenz . Speedway ist in Polen überall im TV Präsent weil quasi eine Art Volkssport .
Als Eurosport damals die EM und die Eurocup Läufe gezeigt hat war die Wahrnehmung im Freundes und Bekanntenkreis um
ein vielfaches höher . Ich hatte ja ein wenig Hoffnung als D-Max seine Reihe gestartet hat das da etwas mehr von kommt .
Im Bahnsport ist es in Deutschland genau so wie im Pulling . Da wird ein grosser Bericht vom Hallen Rollschuh laufen gezeigt
obwohl eine Grasbahn EM in Bielefeld oder eine Traktor Pulling EM in Füchtorf stattfinden . Ich denke so wird das auch nix mit
dem großen Geldverdienen . Das gibt es halt nur wenn der ganze Kram öfters im Fernsehen zu sehen ist . Wenn man aber keine
Lobby hat die den Sport ins Programm hieven hast halt wenig Chancen , es sei denn es Passiert etwas besonderes oder auch
Specktakuläres . Dann sind die Kameraden sofort da .

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 25.10.2020, 09:32:19
Das Fernsehen ist in seiner klassischen Form eh schon kaputt...möchte nur keiner wahrhaben. Auf allem was frei empfangbar ist läuft nur noch Müll. Die Zukunft liegt in Streamingdiensten.

Für so umweltfrevelhafte Sportarten wie Pulling haben die Sender sowieso keine Zeit mehr. Die müssen sich an Pseudoproblemen wie dem "allgegenwärtigen Rassismus" abarbeiten. Es wird immer schriller.

Die Präsenz im WWW ist zu erhöhen. Seht euch doch den Kaess oder JP an. Die machen jetzt nichts wahnsinnig besonderes, haben aber eine "Zielkundenrelevante Reichweite" die gewaltig ist.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 25.10.2020, 18:44:00
Hallo,

Die Pulling- Verantwortlichen haben einfach keinen Bock auf großes Tamm Tamm und TV. Die wollen sich am Wochenende mit anderen Verrückten zum Pulling treffen um zu zeigen, wer der Chef im Ring ist. Danach Kaffee mit Kuchen, Trallalla. Warum das damals bei Eurosport eingestellt wurde ist doch bekannt. Hat jedenfalls nichts mit Geld zu tun.
Aber bei Speedway ist das doch auch so. Wo läuft das denn jetzt im Fernsehen? Vielleicht auf irgendwelchen bezahl Kanälen wie Sky? Uninteressant für die Masse.

Ich muss da Stefan leider widersprechen was das TV- Programm betrifft. Wenn man alles was nicht im eigenen Interesse liegt automatisch als Müll bezeichnet, zeugt das nur von Ignoranz. Man muss sich dann nicht wundern, wenn sein eigener Sport von anderen ignoriert wird.
Rassismus ist definitiv kein Pseudoproblem. Wenn man bei der youtube Suche ständig nur tractorpulling, JP und Kaess eingibt, wird man darüber nur schwerlich etwas erfahren. Und in der Thermodynamik wird über sowas auch eher wenig gesprochen.

Scheuklappen abnehmen hilft.  ;)

Gruß  Gordon


Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 26.10.2020, 07:00:50
Wenn dem tatsächlich so ist das "die Verantwortlichen" kein Bock auf Medienpräsenz haben, so wird sich das meiner Meinung nach über kurz oder lang ändern müssen. Ich hab jetzt noch einen großen Artikel in einer Modellflugzeitung über Europas größte Modellflugshow gesehen. Da ging es darum wie sie es geschafft haben die Veranstaltung ins Internet zu übertragen. Sehr interessant.

Gordon, das Fernsehen ist überwiegend Müll. Das ist sogar neutral quantifizierbar. Schau Dir doch einfach mal die Anzahl der gezeigten Filme heute und von vor 15 Jahren an. Insbesondere Samstag/Sonntag Abends. Dominiert wird das Programm von billig zu produzierenden Shows deren Themen herbeikonstruierter nicht sein könnten. Von eingesperrten C-Promis mal ganz zu schweigen.
Auch auf der journalistischen Seite wird es immer mauer. Jeden Abend flimmert irgendwo eine andere Politik-Sprechsendung deren Ergebnis schon anhand der Gästeliste absehbar ist. Will man etwas Krawall wird eine Persona non grata eingeladen auf die dann die übrigen Gäste vom Moderator ungestört oder gar angefeuert eindreschen können.
Investigative Formate finden so gut wie gar nicht mehr statt. Zumindest nicht wenn es den Regierenden weh tuen würde. Allein die Energiewende bietet so viele Ungereimtheiten und schlichtes Leugnen physikalischer Zusammenhänge das man damit einen eigenen Sender betreiben könnte.

Ich möchte Journalisten die Politikern auch mal übers Maul fahren wenn Bullshit kommt. Die Nachhaken bis es weh tut. Ein klein wenig ist Lanz in letzter Zeit aus der Deckung gekommen. Die meisten anderen Moderatoren dienen im Grunde nur als Sidekick damit die Gäste in ihren Monolog finden.

Gordon, das nennt sich Filterblase, kenn ich, weiß ich. Mein Problem -und das vieler anderer in meinem weiteren Umkreis- ist einfach das die veröffentlichte Meinung (z.B. zum Thema Rassismus) immer weiter von der öffentlichen (bezogen auf genannten Umkreis) Meinung abweicht.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 26.10.2020, 13:53:57
Jetzt sind wir aber vom Thema ab :)

Mir ging es nicht darum, ob Speedway populärer ist als Pulling (Wenn wir in Europa im Jahr das machen, was die in einem Monat machen, sind wir einen großen Schritt weiter), sonderen darum wie "Medienpräsenz" in "Sponsorgeld" umgerechnet wird. Das als reine Information an die Leute, die immer motzen, dass wir hier keine Sponsoren bekommen.

Da muss man dann immer fragen, wie ist die Medienpräsenz? U
nd wenn du für 250.000 € Sponsorgelder p.a. am Tag 117 mal in den Medien sein musst (ansonsten ist direkte TV Werbung günstiger) ... kann man das in Relation setzen und dann muss ich sagen, steht Pulling SEHR SEHR gut da.

ACh ja:
Die "Verantwortlichen" (wer immer das sein soll, wir haben hier ja kein ZK).  haben übrigens schon Bock auf Medien.
Nur man kommt da nicht so einfach rein. Das ist ein Geschäft und wenn du gesendet werden willst, kannst du mehrere zehntausend Euro für 20 min in die Hand nehmen.
Überspitzt gesagt: Wir könnten also das Jahresbudget der DTTO nehmen und dann einmal irgendwann im Jahr Abends um 10 Uhr 20 minuten auf DMax was machen.
Wir können auch den Mitgliedsbeitrag um 40 € erhöhen und machen eine Stunde.

Der ganze andere Kram im TV läuft entweder so, dass von Seiten des Publikums soviel Interesse besteht, dass Sponsoren da im TV Werbung schalten ODER es über Bezahlsender läuft.
ODER
Es gibt Firmen, die so eine Serie so mit ihrem Logo ausstaffieren und ins TV einkaufen, Das ist dann interessanter als "Werbespots" zu produzieren und zu platzieren.
Lucas Oil fällt mir da im Pulling ein und ich glaube der Speedway GP geht'S mit Monster ähnlich und Red Bull kann das auch gut.

Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 26.10.2020, 14:10:26
Im Grunde geht es "nur" darum einen interessanten Inhalt zu bringen der die Leute vor die Glotze oder den Rechner zieht und dort auch hält. Pulling ist so "krass" das das funktionieren würde wenn es richtig gemacht wäre.
Die Schwäche von "Full Pull" auf DMAX war meiner Meinung nach einfach das zu viel auf die Teams und zu wenig auf die Technik eingegangen wurde. Hat aber auch mit dem Zielpublikum zu tuen.

"Die Verantwortlichen" hab ich ganz bewusst in Anführungszeichen gesetzt. Verantwortlich für den Sport ist jeder der ihn ausübt. So einfach ist das. Der Klassiker auf Mitgliederversammlungen ist die Aussage aus der Versammlung heraus: "Wir müssen dies, das und jenes machen..." Gemeint ist aber: "Ihr vom Vorstand müsst..." Das der Vorstand das gar nicht leisten kann und auch gar nicht muss...egal.

Tractorpulling in Deutschland findet einfach viel zu sehr im Verborgenen statt. "Das gibt es hier in Deutschland?" "Ich hab das früher mal auf Eurosport gesehen." Sind so die Standartaussagen die man bekommt.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 26.10.2020, 15:32:00
Tja, oder man macht erstmal einen "DTTO" Pullingchannel auf Youtube und versucht den in die Sphären von JP/Kaess zu bekommen.  ;)
Wenn man da so die Kommentare liest scheinen ja doch viele Leute Technikaffin zu sein.
Und da sollte Tractorpulling doch mit Punkten können.  :D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 26.10.2020, 17:24:35
Im Grunde geht es "nur" darum einen interessanten Inhalt zu bringen der die Leute vor die Glotze oder den Rechner zieht und dort auch hält.

Jain...
Bei Dmax waren es ja die Produktionskosten, die der Sache den Hals gebrochen haben. Es zählt der "Gewinn", nicht der Umsatz ;)
Die Serie Dmax brauchte ja mehrere komplette Teams, die die Berichte gemacht haben, und wenn da 15 Leute für einen Monat bezahlt werden müssen, kann man einfach überschlagen, was es kostet und dann mal gucken,
wieviel Werbung dann bei Dmax von "extern" geschaltet wurde.
Klar - wenn du 2 mio Zuschauer hast, geht's. Pulling landet aber meistens eher so bei 6-stellig.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 26.10.2020, 18:58:47
Hallo,

Ich sehe da einen Denkfehler bei Vielen die meinen, ein Jahr tractorpulling auf DMAX gezeigt und schon wird das zum Selbstläufer. Dem ist nicht so. Sowas muss langsam wachsen, das heißt über permanente "Berieselung" und vor allem regelmässig. Gerade als die Zuschauerzahlen anfingen zu steigen war doch schon wieder Schluss mit der Sendung auf DMAX. Da schalten dann die Leute den Fernsehr zu einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Wochentag ein und auf einmal sehen Sie---Flussmonster... Okay, auch was mit Monstern aber doch ganz was anderes. Und ob Flussmonster wirklich mehr Werbung generiert? Ich wage es zu bezweifeln. Außerdem, wenn die Kosten die Ursache waren (daran liegt´s ja scheinbar immer nur in der DTTO), kann man nicht von der DTTO da selber Leute für abkommandieren/rekrutieren die die Sache DMAX zur Verfügung stellen? Warum muss da DMAX mehrere Filmteams hinschicken? Unnötig.

Robibib, dass "tragische" ist ja, das trotz Internet tractorpulling innerhalb der Bevölkerung noch genau so bekannt ist wie in Zeiten des kalten Krieges. Außerdem heißt das z.B. bei uns nicht tractorpulling sondern immer noch Trecker Treck, wenn überhaupt. Übrigens interessiert sich vor allem die jüngere Generation zunehmend weniger für Motorsport. Greta Thunberg triebt es nur auf die Spitze, aber es denken Viele so. Es gibt jetzt schon junge Leute die gar keinen Füherschein mehr machen. Car-Sharing ist der nächste Schritt und wenn´s geht keinen Benziner  oder Diesel. Danke. Die Formel 1 betrifft es mal wieder nicht. Die fahren mit und ohne Corona, mit und ohne Zuschauer, mit oder ohne RTL und wenn´s hart auf hart kommt gehen die auf Brennstoffzelle oder machen 20 Boxenstops mit Akku. Sch... egal. Das läuft weiter.

Beim Pulling, zumindest in Deutschland, ist keine Konstanz drin. Daher ja auch das Problem das immer wieder teams ganz aufhören oder nur sporadig in Ihrer Nähe vor den Bremswagen gehen.
Wenn man in der Formel Eins 10 mal überrundet wird und als letzter in´s Ziel kommt ist immer noch Medienwirksamer als wenn man in Deutschland in einer Pulling Klasse den deutschen Meister macht. Das ist der krasse Unterschied.

Aber solange Mr Jo die Sache filmt und ich die im Schnelldurchlauf auf youtube gucken kann ist es mir auch wurscht...
 ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 27.10.2020, 00:18:31
Hallo !
Dann frag ich mich doch gerade warum sich RTL von der Formel 1 zurückzieht ? Weil alles Top ist und die
Einschaltquoten durch die Decke gehen ? Ich Persönlich denke es liegt an der großen Langeweile die in der
F1 vorherrscht . Viele Leute die ich kenne schauen sich nur noch den Start an und gucken ob irgendwelche
Experten meinen das das Rennen nach der ersten Kurve vorbei ist . Ich gucke mir auch lieber die Highlights
eine Stunde später auf You Tube an , ist allemal besser als auf der Couch einzuschlafen ! Ist glaube es ist auch noch
nicht klar ob die F! dann noch im " Free TV " zu sehen sein wird . Wenn nicht wären die ja auf dem gleichen
Level wie Traktor Pulling .

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 27.10.2020, 01:25:46
Hallo,

Ich sehe da einen Denkfehler bei Vielen die meinen, ein Jahr tractorpulling auf DMAX gezeigt und schon wird das zum Selbstläufer. Dem ist nicht so.
Sowas muss langsam wachsen, das heißt über permanente "Berieselung" und vor allem regelmässig.

Da hast du sogar recht.
Zitat
Gerade als die Zuschauerzahlen anfingen zu steigen war doch schon wieder Schluss mit der Sendung auf DMAX. Da schalten dann die Leute den Fernsehr zu
einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Wochentag ein und auf einmal sehen Sie---Flussmonster... Okay, auch was mit Monstern aber doch ganz was anderes. Und ob Flussmonster wirklich mehr Werbung generiert?
Nein - das generiert nicht mehr Werbung, kostet aber nichts. Der Kram ist produziert und da sabbelt einer drüber - fertig und ab auf Sendung.
Zitat

Ich wage es zu bezweifeln. Außerdem, wenn die Kosten die Ursache waren (daran liegt´s ja scheinbar immer nur in der DTTO), kann man nicht von der DTTO da selber Leute für abkommandieren/rekrutieren die die Sache DMAX zur Verfügung stellen? Warum muss da DMAX mehrere Filmteams hinschicken? Unnötig.
Du kannst es auch selber machen. Allerdings hat TV Qualitätsansprüche, dass du dann selber Profis und das entsprechende Material brauchst. Das machst du nicht mit der 1000 € Kamera vom Mediamarkt und auch nicht ohne sich entsprechend damit beschäftigt zu haben.
Wobei das schon drastisch besser geworden ist mit der Digitalisierung.
Schönes Beispiel, was heute mit "normalen Mitteln" geht, war, was am WE in Landshut gemacht wurde: https://sportdeutschland.tv/motorsport/re-live-dmsb-speedway-paarcup-2020?fbclid=IwAR11m6o5qUWf-Ed4HO3EWgue9D1SDk_RHgSEykM2jLQXLT-EYZS4wXuQczQ
Hatten da 2300 Zuseher und waren eigentlich recht glücklich mit der ganzen Geschichte.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 27.10.2020, 14:59:36
Hallo,

Peter, der große Unterschied ist der, selbst wenn Formel 1 nur noch über pay- TV zu sehen sein wird werden sich das mehr Leute angucken und dafür bezahlen als es Zuschauer gibt , die kostenlos Pulling bei Eurosport oder DMAX sehen, bzw. gesehen haben...

Na ja, einschlafen tue ich immer bei Farmpulling. Aber bei youtube kann man ja schön vorspulen, dann geht´s...
 ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 27.10.2020, 15:04:27
Was? Der Vorreiter des Arbeiter und Bauernstaates schläft bei Bauernklassen ein? Wenn das das ZK wüsste......

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 27.10.2020, 15:57:39
Auf Motorvision wird Pulling aus England übertragen,
nur was auf der Bahn Passiert, finde es nicht wirklich spannend.
Internet ist eine wichtige Präsenz mit einer riesigen Reichweite, nicht umsonst investieren JP und co
Reichlich Kohle um sich da Präsentieren zu können.
Muss natürlich entsprechend beworben und gepflegt werden,
der Aufwand ist nicht zu unterschätzen.
Auf der anderen Seite als Pulling auf Dmax gelaufen ist
wurde Füchtorf quasi überrannt und als Zuschauer war das nicht gerade angenehm.
Ich weiß nicht wie der Zuschauer Zulauf bei anderen Veranstaltung war,
da kommt für mich die Frage auf ob die Veranstaltung die Zuschauer maßen
überhaupt packen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 27.10.2020, 16:12:08
https://youtu.be/Wub7PX-5BwY

Das mal zum Aufwand.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 27.10.2020, 20:05:42
Wenn man gleich Professionell beginnen will.
Kenne auch nen Kanal mit 2,28 Millionen Abonnenten, die filmen ihre Sachen immer noch mit nem Handy.  ;) ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 27.10.2020, 20:10:29
2 Vollzeit Angestellte um Filme zu machen ist schon mal ne Nummer,
Herr Degenhart/Halle77 hat auch 2 Angestellte für Filmen und schneiden
+ seine eigene Zeit. Da sind schnell 100.000€ und mehr weg im Jahr.
Das würde niemand machen wenn es sich nicht lohnen würde.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dirty am 27.10.2020, 20:15:46
Das Problem ist die Fanbase, die musst du haben und denen dann am besten Produkte verkaufen bzw
Eigenmarken um sie an sich zu binden . Siege JP oder Philip Kaess. Das sind beide influencer erster
Güte. Große Fanbase die sich die Videos anschaut (minimum 3 pro Woche) und dann die Produkte
kauft. Mittlerweile sind beide genannten Personen regelrechte Full Liner. Da bekommst fan wear
Autozubehör bis zu Luxus Zubehör
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 27.10.2020, 22:33:19
Da muss ich doch mal nachfragen . Was haben 2 Grippekranke Full Liner mit ner Fanbase jetzt genau mit
Sponsoring und Medienpräsenz im Traktor Pulling zu tun ? Versteh leider nur Bahnhof . Fan wear und
Luxus Zubehör ? ich glaube die möchten doch lieber Bares sehen als wie Zubehör vermute ich mal .  ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 28.10.2020, 00:36:36
Ganz einfach Werbung, für dich als Pulling Team, für den Sport, für deine Sponsoren.
Machst du das wie JP und die ganzen anderen Influenza und hast irgendwann genug Leute die dein
Kanal abonnierten haben und dir Folgen, bekommst du mehr Geld von deinen Spnsoren
bzw bekommst andere Sponsoren mit mehr Geld, weil ihr Name mehr in der Öffentlichkeit Steht.
Gleichzeitig machst du den Sport bekannt und es kommen mehr Zuschauer zu den Veranstaltungen
Ergo wider mehr Werbung für die Sponsoren. usw
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 28.10.2020, 06:55:43
Die Rechnung ist doch ganz einfach. Es geht reineweg um Bekanntheit. JP z.B. war durch Auftritte in diversen Fernsehformaten schon bekannt wie ein bunter Hund. Das wird jetzt auf Youtube weiter ausgebaut. Größere Reichweite, mehr Werbeeinnahmen und auch der Marktwert der Person selbst steigt.
Kannst ja mal anfragen was es kostet wenn er als Zugpferd auf einen Messestand kommt.

Auf dem Niveau wird ein Kaess nicht unterwegs sein, allerdings bewirbt er halt massiv seinen Tuningshop. Langsam aber sicher entwickelt sich das auch zu einer echten Marke. Wie viele Leute jetzt schon mit nem Arlows-Fanartikel rumlaufen....

Ohne Youtube würde wohl auch keiner BP-Motorentechnik kennen. Oder den Degenhardt.

Allen Kanälen wohnt eine Gemeinsamkeit inne: Eine charismatische Person steht im Mittelpunkt. Zwar unterschiedlichsten Charakters, aber das Grundprinzip ist immer gleich. Das aufgefüllt mit interessantem Inhalt und schon gehen die Klicks durch die Decke.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 28.10.2020, 08:29:25
Hallo,

Die Vergleiche hinken etwas. JP und Kaess und Co. beschäftigen sich mit Autos. Bei Autos ist das Interesse generell größer als bei Traktoren. Demnach haben es
diese Leute einfacher große Besucherzahlen und Abonnenten zu erlangen.

Die DTTO stellt jetzt schon seit Jahrzehnte teams auf die Tuning Messe in Essen. Und? Was hat´s gebracht außer vielleicht dem ein oder anderen Veranstalter etwas mehr Publikum?

Ich meine da gibt es teams die stellen auch viele Videos auf youtube und zeigen ordentliche und interessante Werkstattarbeiten. Dennoch sind die Klick- und Abozahlen nicht vergleichbar mit Sendungen über frisierte Autos.
Also von dem Gedanken sollte man sich verabschieden, da auch oder gerade in Zukunft auch nur annähernd ran zu kommen.

Deswegen. Internet für Pulling uninteressant.

Ein kurzer Bericht/Zusammenfassung in der Sportbild wäre da schon interessanter. Weil diese lesen verdammt Viele. Und wenn Sie nebenbei auch mal über das Wort tractorpulling stolpern werden Sie vielleicht auch mal den gesamten Artikel lesen.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 28.10.2020, 09:10:59
Na sagen wir mal so, bevor wir über großangelegte Youtubegeschichten nachdenken, sollt erstmal die Basis passen. So funktioniert ein professioneller Auftritt im Jahre 2020 nicht mehr: https://www.facebook.com/DttoeV/?ref=py_c

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 28.10.2020, 09:16:40
Gorden, welche Teams sollen das sein?
Wenn ich bei YouTube nach Tractor Pulling suche
kommen nur Videos von Veranstaltung.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dirty am 28.10.2020, 09:28:54
@ gordon: ich wollt auch nur sagen, dass es schwer wird ähnliche Zahlen mit Pulling zu
Erreichen. Aber es hilft das Kaess und JP Tractorpulling als Motorsport ansehen und drüber berichten.
Sonst waren Berichte eher so: guckt mal was die Bauern da treiben
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 28.10.2020, 09:55:00
Und warum sollte die Sport Bild über Pulling Berichten, wenn es nicht mal im Internet wen interessiert?

Zudem ist Bild immer auch Boulevard... mehr auf Sensation und Schlagzeile, als wirklichen Inhalt.

Traktor Power war ja ähnlich aufgebaut, aber selbst da war es irgendwann wieder vorbei.

Die Tuning Szene interessiert sich halt größtenteils nur für Autos... die staunen mal kurz über 'nen Allison oder Hemi mit knapp 3000 Pferden,
machen einen Witz, dass sie das in ihr Auto bauen wollen und widmen sich wieder ChipTuning oder der Optik.
Den ein oder anderen fängt man sicherlich. Das hat man jetzt bei Kaess oder auch letztes Jahr Degenhardt gemerkt.
Die haben so viel Reichweite, da ist dann immer einer dabei, der genau so verrückt ist, wie wir... oder noch verrückter in eine andere
Richtung, wenn man auf der Motor Show sieht, wie viele da mit dem Merch von JP, Lexy Roxx und was weiß ich wem rumlaufen.

Der Stand auf der Motor Show Essen wird übrigens von Hörsti gemacht... nicht von der DTTO. Und dort haben wir oft genug mit
Verantwortlichen von SportBild, Auto Moto Sport etc pp gesprochen. Da ist kein Interesse... leider.
Große Firmen von Autozulieferern oder Tuning das gleiche.

Darum: Internet ist schon wichtig. Eine ordentliche Möglichkeit für Live Übertragungen wäre nächstes Jahr wohl wichtiger den je.
Die Ideen und so waren ja da... nur halt nicht konsequent umgesetzt, weil es eben auch Investitionen benötigt.

TV: Pro7 Maxx wäre ein Sender, den ich mir vorstellen könnte. DAZN hätte bestimmt auch nen Kanal frei. Aber da fehlt dann wieder
die Produktionsfirma und der Etat.

Never ending story!


 
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 28.10.2020, 10:22:00
Zitat
Demnach haben es
diese Leute einfacher große Besucherzahlen und Abonnenten zu erlangen.

Einfacher sicherlich. Unmöglich wären diese Zahlen aber nicht.
Gibt ja einige Randhobbys wo Leute auch mehrere Hunderttausend oder gar Millionen Abonnenten haben.

https://www.youtube.com/channel/UCH2_Jj8m4Zbe26UMlGG_LVA (https://www.youtube.com/channel/UCH2_Jj8m4Zbe26UMlGG_LVA) RC Car Bashing.

RC Cars interessieren heutzutage nur noch die Hardcore Fahrer. Die, die sich sowas überhaupt noch kaufen (die Maße der Nutzer) die bauen nix mehr. Die kaufen fertig Zeug aus China.
Trotzdem steuert sein Channel langsam auf 1 Million zu. Aber er hat da auch einige Jahre für gebraucht.

Zitat
Eine charismatische Person steht im Mittelpunkt. Zwar unterschiedlichsten Charakters, aber das Grundprinzip ist immer gleich. Das aufgefüllt mit interessantem Inhalt

Das macht da glaube ich ne Menge aus. ;)
Im Pulling würde ich sagen, dass im Moment die Kaisers da am dichtesten dran sind. Die müssten dann nur noch 1-2 Videos die Woche raus hauen.  ;)
Und da sind wir dann schon wieder beim zeitaufwändig.
Wenn Stefans Videos dann auch mal länger als eine Minute sind zähle ich ihn auch dazu.  ;D ;)

Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Icebear1983 am 28.10.2020, 11:19:43
Moin zusammen,

Youtube Kanal stand bei uns auch mal zur Diskusion und wir haben uns aus den oben genannten Gründen (Zeitaufwand, mindestens ein Video pro Woche, ...) dagegen entschieden. Du musst halt auch das nötige Material, worüber du labern möchtest, zusammenkriegen. Wenn dann die ganze Zeit mit Videos produzieren draufgeht, wird das schwierig.

Ich bin schon immer neidisch auf Stefan, dass er es hinkriegt seinen Blog aktuell zu halten. Bei uns passiert dafür aktuell einfach zu wenig, eine neu Episode ist aber in der Mache.

Es gibt einige Youtube Channels mit mehreren zig-, oder hunderttausend Abonnenten, wo es rein um Technik, bzw. solche Projekte geht (ich rede jetzt mal nicht von Colin Furze, Adam Savage, ...). Darüber könnte ein Kanal zu Pulling ganz gut funktionnieren. Was ich mir vorstellen könnte wo funktionniert, wäre eine technikaffine, charismatische "Labertasche" (wieso eigentlich kein Mädel?) wo mehrere Teams auf der technischen Ebene begleitet und die richtigen Fragen stellt. Könnte man dann mit "Hemi Hunters" (ja, ich weiss, steht schon auf dem Mitas Monster, ist ja auch nur ein Beispiel) oder so auch unter einem interessanten Titel laufen lassen. Aber wer solls machen und ist bereit die Zeit zu investieren?

MbG,
Frank
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 28.10.2020, 12:08:15
Der Euro Pulling Show auf Facebook gehen ja auch schon langsam die Themen aus... und es kommt auch fast nix rein.

Und es ist nun mal auch viel Arbeit mehrere Video Schnipsel dann zu einem vernünftigem Video zusammenzuschneiden.

Ideen hätt ich ja schon einige... aber ich bekomme es alleine nicht finanziert und das Risiko ist halt auch hoch, dass es eben NICHT erfolgreich wird und sich dadurch irgendwann refinanziert.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 28.10.2020, 12:30:44
Zitat
dass es eben NICHT erfolgreich wird

Denke auch ein wenig, dass der Youtube Zug für Neueinsteiger abgefahren ist.
Es gibt so ziemlich in jeder Nische einen etablierten Platzhirsch.
Technik muss man auch schon einiges auffahren, da das Publikum ja HD, 4K schon als Standard gewöhnt ist.
Mal eben da was starten ist wohl zum scheitern verurteilt.

https://www.youtube.com/watch?v=19v9Gjcz0Vg (https://www.youtube.com/watch?v=19v9Gjcz0Vg)

Da gibt es einen kleinen Einblick in die Zahlen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 28.10.2020, 13:17:35
Der Euro Pulling Show auf Facebook gehen ja auch schon langsam die Themen aus... und es kommt auch fast nix rein.

Und es ist nun mal auch viel Arbeit mehrere Video Schnipsel dann zu einem vernünftigem Video zusammenzuschneiden.

Ideen hätt ich ja schon einige... aber ich bekomme es alleine nicht finanziert und das Risiko ist halt auch hoch, dass es eben NICHT erfolgreich wird und sich dadurch irgendwann refinanziert.

Was fehlt dir?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 28.10.2020, 14:39:39
Was fehlt dir?

Tit.....äh ein Mikro. ;) ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 28.10.2020, 14:47:01


Was fehlt dir?

Für ordentliche Live Feeds von Veranstaltungen z.B. jede Menge... wie Kameras, Laptop mit ordentlicher Regie Software um zwischen den Kameras zu wechseln (abgesehen von guter Internetabdeckung auf den Events)

Eine Idee war auch mal sich auf die Suche nach den inaktiven Treckern zu machen, die so in deutschen Scheunen oder Garagen zustauben... Aber das wäre wieder nur interessant für die bestehende Szene, nicht für "Neulinge"
Zudem halt auch viel Zeit und Arbeit und unter heutigen Vorgaben ja auch schwierig, einfach "fremde" Leute quer durch Deutschland zu besuchen
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 28.10.2020, 15:11:13
Moin zusammen,

Youtube Kanal stand bei uns auch mal zur Diskusion und wir haben uns aus den oben genannten Gründen (Zeitaufwand, mindestens ein Video pro Woche, ...) dagegen entschieden. Du musst halt auch das nötige Material, worüber du labern möchtest, zusammenkriegen. Wenn dann die ganze Zeit mit Videos produzieren draufgeht, wird das schwierig.



MbG,
Frank

Hm, vielleicht ein Kanal mit anderen Teams teilen,
für die Zuschauer ist es mehr Abwechslung und für die Teams weniger Arbeit.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 28.10.2020, 16:50:05
Hallo !
Meine Meinung ist das das Internet auch nix mehr rettet . Wer nicht gezielt danach sucht wird ja kaum auf Traktor Pulling
stoßen . Was nützen also Kanäle wenn keiner Reinschaut ? Siehe Forum hier . Ich weiß nicht genau wie viele Mitglieder hier
versammelt sind aber es schreiben ja auch nur ein paar wenige . Wir werden uns damit anfreunden müssen das wir eine
Randsport Abteilung sind und wohl auch bleiben und Corona machts auch nicht besser !
Anderswo siehts auch nicht so rosig aus . DTM laufen die Hersteller weg . Formel 1 die Fernsehsender und bei den Motorrädern
die laufen auf " Servus " Tv , Könne auch heißen das bald Ende ist .  :(

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 28.10.2020, 16:55:34
Zitat
Eine Idee war auch mal sich auf die Suche nach den inaktiven Treckern zu machen, die so in deutschen Scheunen oder Garagen zustauben..

Das wäre super. Würde ich alles "aufsaugen". Mit Interviews, wieso, warum. Bildmaterial der alten Trecker, usw. *Daumen hoch*

Zitat
Was nützen also Kanäle wenn keiner Reinschaut ? Siehe Forum hier .

Ich denke auf Youtube ist mehr los als hier.  ;) ;D
Den Foren haben ja quasi Facebook, Insta und Co. das Genick gebrochen.
TV ist eben auch nicht mehr das von "Früher". 3 Kanäle und Sendungen die halb Deutschland gesehen hat.  :o
Ich glaube, ich habe nichtmal mehr alle Kanäle die ich über Sat bekomme überhaupt noch abgespeichert.
Vielleicht noch so 50-60 Sender. Und selbst da habe ich noch nicht alle von gesehen.
Dann doch eher "Internet". Weil ich da eben gezielter suchen und schauen kann.
Gibt ja mittlerweile so ziemlich alle "älteren" Filme und Serien selbst da zum ansehen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 28.10.2020, 20:50:12
Hallo,

Auf youtube ist aber deswegen nur mehr los, weil da 99 Prozent unter Pseudonymen schreiben. Wenn die Alle mit Klarnamen agieren müßten wäre da auch Funkstille. Oder die Kommentare zumindest etwas anständiger...

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 28.10.2020, 20:55:27
Eben mal L. R.  gegoogelt...Junge, Junge...Schizo... ;) Aber die Haarfarbe ist top... ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 28.10.2020, 21:18:39
Hallo !
Robert , Du schreibst das Du gezielt nach etwas suchst und dann auch schaust . Wenn man aber die breite Masse
ansprechen will bedarf es größerer Medien . Wie gesagt die breite Masse . Klicke mal bei You Tube auf den Button
" Auf Gut Glück "  Da wirst Du nix zu Traktor Pulling finden . Ich denke das man zumindest im Moment noch nicht
auf die gute alte Glotze verzichten kann wenn man die meisten Nutzer erreichen will . Aber wer weiß schon was uns
die Zukunft noch alles beschert in nächster Zeit .

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 28.10.2020, 21:49:11
Das stimmt. Da hast du Recht Peter.
Wobei ich bei mir halt festgestellt habe, dass sich das Zuschauer Verhalten doch geändert hat.
Bei mir sorgt der Youtube Algorithmus schon dafür das ein wenig Pulling dabei ist.  ;D
Komplett verzichten würde ich auf den TV auch noch nicht wollen.
Aber man sieht ja schon das sich da viel ändert.
Die Zeiten der großen Fr/Sa Abend Unterhaltung sind ja vorbei.
Da kommen ja selbst auf "Haupt"sendern Abends dann 3-4 Serienfolgen am Stück von einer Serie die schon zum x-ten Mal läuft.
Aber wir werden ja sehen was kommt.
Jetzt "dürfen" wir  ja erstmal weiter zu Hause gammeln.  ;) ::)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 28.10.2020, 23:14:00
In der Corona Kriese hat das Deutsche Fernsehen ja eine jämmerliche Figur abgegeben . Egal wohin man gezappt
hat es liefen nur noch Wiederholungen und es hat sich eigentlich nicht viel geändert .
Ja , mit den neuen Beschränkungen wird s wieder recht bitter für uns werden . Was das alles für das Pulling 2021
bedeutet müssen wir mal abwarten

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 29.10.2020, 08:11:17
Grundsätzlich müssen wir hier mal zwei Dinge unterscheiden:

1. Livestreams von Veranstaltungen
2. Videos/Beiträge zum Thema Pulling

Das der Zug für "Neu"Youtuber abgefahren ist halte ich für schlicht falsch. Warum es nur einige wenige schaffen ist schnell erklärt. Um erfolgreich zu sein muss man a) interessanten Inhalt bringen b) regelmäßig Videos posten und c) das Format muss passen.

Aktuell gucke ich recht viel Youtube weil das Fernsehen einfach Müll ist. Wir sprachen drüber ;) . Langsam verstehe ich für mich selber was ein Video interessant macht und was eben nicht. Es ist eben nicht so das mich nur Pulling interssiert, nein es sind einfach so gut wie alle technischen Dinge. Und so wird es vielen gehen.

Glaubt mir, wenn die Monsters alle zwei Wochen ein Video aus der Werkstatt im Stile von den aktuellen BP-Motorentechnikvideos machen würden...der Kanal hätte nach einem halben Jahr einige tausend Abonnenten. Den Schritt für Schritt Aufbau eines Allison wäre auch für die Autofreaks und andere Technikbegeisterte der Hammer.
Björn und Rolf schrauben gerade an nem RS7 Block....betrifft fast keine Sau aber an einem Tag hat das Dingen über 20k Aufrufe.

Auch wichtig: Vernetzung. Man könnte meinen das die Youtuber untereinander konkurrieren wenn sie ähnliche bis gleiche Themenfelder beackern. Das Gegenteil ist der Fall. Der eine schaut beim anderen vorbei. Das schafft eine breite Masse an Leuten die jeden Tag vorm Rechner Videos gucken. Irgendwer wird schon was neues haben.

Eventuell befass ich mich mal mit der Thematik wenn der große Trecker fertig ist.
Übrigens, das Video der Schluckspechte für die EuroPullingShow war eigentlich ne spontane Schnapsidee. Die "Dreharbeiten" haben keine 20 Minuten gedauert. Eventuell sagt Schizo mal was zum Schneideaufwand.
Die Videos, also diese Schnipsel die wir aktuell so machen, entstehen nur weil wir Sound nicht fotografieren können und eine Bilderstrecke von einem Pull etwas undynamisch ist ;)

PS: Da geb ich hier auf der Arbeit nichtsahnend Lexy Roxx ein und hab die dicken roten Haare auf dem Bildschirm....tztztztzt...  ;D

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Badga am 29.10.2020, 10:00:29
War hier jemand auf Russenschlampen.de  ;D

P.S. Falls das mit einem Livestream und dem Internetproblem mal akut wird, stehe ich gerne mit Know-How bezüglich Netzwerkkram bereit.
Habe schon diverse Richtfunktstrecken mit "normalem" WLAN gebastelt, die auch in einem Preisrahmen liegen, die ein Verein stemmen kann.
Zumindest in Füchtorf wird doch irgendwo im Hofbereich auch kabelbasiertes Internet bereitstehen. Das wäre zumindest mal die Baustelle "Internet zur Bahn bringen".
Oder steht z.B. eh schon ein LAN Anschluss am Laser-Wagen bereit?

Um den Kram dann zu den Leuten zu bringen ist vermutlich ein Youtube Stream das Einfachste. Aber da muss ich dann denen den Vortitt lassen, die einfach Praxis im
Bereich Videostreaming haben.

MfG Oli
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 29.10.2020, 11:26:17
Eben mal L. R.  gegoogelt...Junge, Junge...Schizo... ;) Aber die Haarfarbe ist top... ;D



PS: Da geb ich hier auf der Arbeit nichtsahnend Lexy Roxx ein und hab die dicken roten Haare auf dem Bildschirm....tztztztzt...  ;D


Jaja ... als ob ihr die Dame nicht schon kennt... bestimmt nicht gegooglet, sonder schon bei Favoriten gespeichert ;)

Aber... mein Typ ist sie auch nicht.



Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 29.10.2020, 16:38:34

Zumindest in Füchtorf wird doch irgendwo im Hofbereich auch kabelbasiertes Internet bereitstehen.


Leider nein. Nur LTE - und das bricht aber zur Veranstaltung zusammen.
Zur Veranstaltung werden für Feuerwehr, Rotes Kreuz usw. schon Richtfunkstrecken auf Masten in Nachbarorten gesetzt, damit wenigstens im Katastrophenfall Internet da ist.
Anholt ist so dermassen in Grenznähe, dass man wohl NL aber kein Deutsches Netz bekommt.
Hassmoor war bisher auch immer ziemlich tote Hose, Volkmarst hat ein bißchen Vodafon LTE, das aber auch die Zushauermengen nicht aushält.
Das ist ein ziemliches "Theater" mit dem Internet auf dem Land...

Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 29.10.2020, 16:59:54
Zitat
Der eine schaut beim anderen vorbei.

Das stimmt. Die Kooperationen sind teilweise sehr interessant.
Wobei dann der Bekanntere mitunter den "zweiten" Youtuber auch ein bisschen ziehen, bzw. seine Abonnentenzahlen pushen kann.
Ansonsten hast du Recht Stefan.
Es zählen nur 3 Dinge.
Die Lage.
Die Lage.
Die Lage.

Oh, ich glaub das war was anderes.  ;) ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 29.10.2020, 17:41:21
Ich glaube, wir müssen auch mal relativieren was "Erfolg" heißt.
Ich komme gerade von einem Artikel aus der Speedwaywelt (nehme ich halt mal wieder, weil es doch relativ vergleichbar ist, mit dem was wir tun und man sich da
eine Menge abgucken kann).
Die 3. Polnische Liga (Die so 1000 - 4000 Zuschauer pro Rennen haben) wurde dieses Jahr zum ersten Mal im TV (Pay TV Spartenkanal xy) übertragen. Gemacht hat der Kanal das, weil es eine der wenigen Serien war, die überhaupt liefen.
Sie hatten pro Ausstrahlung etwa 60.000 Zuschauer (wohlgemerkt in einem Land mit knapp der Hälfte Einwohner wie Deutschland). Das Ganze wurde nicht über Satellit von der Strecke sondern per Internet übertragen (die Rennen in Deutschland mit reichlich Pixelfehlern, weil das Netz sch... ist).
Damit war der Sender TOP zufrieden, weil es mehr Zuschauer gab, als mit vielen anderen Sachen und sie das nicht erwartet hätten.

Die gleiche Aussage gab es ja auch von DMax zu, auf die Bevölkerung hochgerechnet, ähnlichen Zuschauerzahlen. Denen sind nur die Kosten davon gelaufen.

Jetzt gerade lese ich, dass der größte Deutsche Verein sich aus der 1. Bundesliga zurück zieht und im nächsten Jahr die 2. in Polen fährt. Besser 60.000 polnische Zuschauer für die Sponsoren als nur die 4000 an der Strecke.

Was 100.000 Zuschauer im TV an Zuschauern auf den Veranstaltungen ausgemacht hat, wissen wir inzwischen.

Auf dem gleichen Niveau laufen aber auch die Dinger von Kaess über's Monsterteam auf Youtube.

Will sagen: 100.000 Zuschauer auf Youtube merkt man an den Kassen der Veranstaltungen.
100.000 mit einem Kanal (ich meine jetzt nicht Liveübertragungen der Rennen) zu erreichen ist wahrscheinlich schwierig. Aber z.B. Johannes hat 25.000 Abonenten und ein Will Witt über 70.000 - mit Pulling.
Also - da ist schon "Dampf" auf der Youtube Nummer.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 29.10.2020, 18:47:42
Zitat
Also - da ist schon "Dampf" auf der Youtube Nummer.

Japp, aber eben eine Menge Arbeit.
Die ganze Abonnentenpflege.  ;D
Am Anfang antworten die noch alle auf Kommentare usw. und irgendwann wirds denen dann einfach zuviel. (Verständlicherweise)
Plus, dann noch auf Instagramm usw. alles mit updaten und Präsent sein. Irgendwelche Stories vor den Videos posten und Ähnliches.
Dann gehen ja einige Youtuber mittlerweile auf Patreon, Onlyfans und Co.
Da ist wohl dann noch mehr Geld drin.
Irgendwann darfst Du dir dann Gedanken um Merch machen.
Wenn dir eine tolle Catchphrase eingefallen ist. ;)
Oder auch ein Logo oder gar ein Corporate Branding entwickeln...
Neverending Story...  :D

PS: https://www.youtube.com/watch?v=FDzZRntmp5s (https://www.youtube.com/watch?v=FDzZRntmp5s)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 30.10.2020, 09:50:45
Es gibt noch zwei weitere Dingen die an Youtube positiv sind. Zum einen ist man sein eigener Herr. Man muss nicht bei irgendwelchen Sendern und Produktionsfirmen betteln, sich mit anderen Leuten abstimmen usw. Wenn man Bock und Zeit hat macht man ein Video und wenn nicht, dann nicht.
Darüber hinaus werden auch die TV-Sender genau schauen was gerade auf Youtube heißer Scheiß ist. Wenn sich Millionen Leute die Ästhetik von dampfenden Misthaufen ansehen würden, kommt halt ne Sendung über Deutschlands schönsten K*ckehaufen.

Wenn der große Trecker fertig ist und die Langeweile ausbricht *plumps* (bin gerade vor Lachen umgefallen ;) ;) ) beschäftige ich mich mal mit der Thematik. Gerade für Veranstaltungen ist ein Nachhervideo (engl. Aftermovie) besser als eine Bilddokumentation auf nem Blog.

Eine Sache die mich generell noch umtreibt: Wie bekommt man irre lauten Sound möglichst verzerrungsfrei aufgezeichnet? Dazu noch in einem Frequenzgang der insbesondere die tiefen Frequenzen mitnimmt. Ich stells mir immer wieder bildlich vor: Das Mikro von Mister Jo bettelt in der Kamera um Gnade. ;)
Ich meine die meisten Aufzeichnungsgeräte (Handy, Filmkamera) pegeln ja automatisch runter...auch noch Sekundan nachdem der Lärm vorbei ist.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 30.10.2020, 12:33:37
Hallo,

Vielleicht kann man die zu hohe Lautstärke für das Mikro/Kamera mit einem "Drum Shield" kompensieren.
Eigentlich dafür gedacht ein Schlagzeug auf der Bühne oder im Tonstudio so abzuschirmen, dass der Drumsound nicht so extrem in die anderen Mikrofone der anderen Künstler reindonnert und umgekehrt, dass der Sound von den anderen Instrumenten nicht so stark in die Drumset- Mikrofone schallt.
Das macht es dem Ton- Mischer einfacher die einzelnen Instrumente abzustimmen und einzuregeln.

Ich selber habe im Tonstudio noch nie hinter so einer Wand gespielt, weil ich die Gitarre direkt auf dem Kopfhöhrer hatte und die Gitarristen standen jeweils neben dem Ton- Mischer im komplett abgeschirmten Mischraum. Hat den Vorteil, wenn man Blödsinn spielt kann man immer wieder von der Stelle an beginnen, wo man raus gekommen ist. Wenn einem das drei Mal bei einer Liveaufnahme mit der ganzen Band passiert werden sich die anderen Mitmusiker bedanken... ??? ;D
Das schöne ist, wenn man als Schlagzeuger die Songs als erstes eintrommelt kann man auch als erstes an die Bierkiste...und den anderen zugucken...

 ;)

Band im Tonstudio mit Drumset hinter Plexiglas:

link funktioniert nicht :-[: bei youtube eingeben: Placebo  too many friends

Gruß  Gordon

Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 30.10.2020, 13:19:45
Um mal was konstruktives abzugeben:
Livestreams sind, denke ich immer noch schwierig. "Nachher Videos" macht Johannes, wenn er denn Zeit hat.
Aber wenn Schizo gerne was machen will, denke ich, kann er das sicherlich und hat auch die Zeit dazu.
Ich bin gerne bereit ihn da ein bißchen zu sponsoren. Wegen meiner, und wenn Kevin da nichts gegen hat, können wir das auch über die PullingWorld einbinden.
Das gibt schon mal ein bißchen "Startkapital" an Interessenten.
Ich habe hier immer noch eine HD Videokamera, (die auch WiFi hat), die ich kaum nutze. Würde ich zur Verfügung stellen. Ich habe hinten und vorne nicht die Zeit das Ding zu nutzen.
PC zum schneiden - bei mir steht demnächst ein neues Macbook an. Mein jetziger Mac wäre dann auch über. Ist zwar nur 2012, aber gut gerüstet.
Wenn's nicht gerade 4k sein muss - mit HD bearbeitung kommt der gut klar.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 30.10.2020, 13:32:18
Ich wär wohl auch dabei wenn man mir sagt was genau gebraucht wird. Muss halt nachher was vorzeigbares bei rum kommen. Fürs erste würde ich das Augenmerk ganz klar auf "Offline"-Videos legen. Passiert ja eh aktuell nichts spannendes auf der Bahn ;) ;)

Gordon, ich bin begeistert, der erste wirklich nützliche Beitrag seit langem, danke ;) Ist halt die Frage was so ein Schild wegnimmt. Meine Idee ist einfach -eine ausreichend große Anlage voraus gesetzt-, das Pullingfeeling so gut es geht rüber zu bringen.

Die Videos von Johannes sind super! Die haben natürlich eher dokumentarischen Charakter. Das ist was für Insider.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dirty am 30.10.2020, 13:32:32
Ist die Frage in welche Richtung sich alles Entwickelt. Die NTTO will weiterhin Filme machen
Bzw. Alle Veranstaltungen in Zukunft Filmen und dann als Pay TV vermarkten.
Die wollen auf jedenfall 2021 mit dem Sportbetrieb anfangen. Zur Not mit viel Beschränkungen und
Ohne Zuschauer . Wenn noch 1-2 Jahre nix läuft, wird es in Zukunft nicht einfacher ne Genehmigung
Zu bekommen um derartige Veranstaltungen zu machen
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Badga am 30.10.2020, 14:19:43
Eine Sache die mich generell noch umtreibt: Wie bekommt man irre lauten Sound möglichst verzerrungsfrei aufgezeichnet? Dazu noch in einem Frequenzgang der insbesondere die tiefen Frequenzen mitnimmt. Ich stells mir immer wieder bildlich vor: Das Mikro von Mister Jo bettelt in der Kamera um Gnade. ;)
Ich meine die meisten Aufzeichnungsgeräte (Handy, Filmkamera) pegeln ja automatisch runter...auch noch Sekundan nachdem der Lärm vorbei ist.

Ein Drum-Shield dämpft schon, aber ist eher dafür gedacht die hohen Frequenzen der Cymbals von den restlichen Mikros auf der Bühne / im Studio fernzuhalten.
Die tiefen Frequenzen bekommt man damit nicht in den Griff (Die Kick macht weniger Schalldruck (bzw. wird leiser wahrgenommen) als Cymbals/Snare, wird daher auch bei kleinen Setups immer abgenommen, aber strahlt kugelförmig).

Die Lautstärke wird durch passende Mikrofonwahl (max. SPL) in den Griff bekommen. Da gibt es immense Unterschiede zwischen Modellen/Bauarten.
Bändchenmikrofone sind z.B. mechanisch empfindlich, können aber extreme Schalldrücke ab (Als Beispiel mit absolut ausreichender Soundqualität https://www.thomann.de/de/the_tbone_rb500.htm (https://www.thomann.de/de/the_tbone_rb500.htm))

Lautstärkeschwankungen wird entweder manuell begegnet oder es wird ein Kompressor zwischen Mikro und Mischer gesteckt oder als "Insert-Effektgerät" über entsprechende Buchsen im Mischpult eingeschliffen.
Oder wie hier https://www.thomann.de/de/ant_antmix_8_fx.htm (https://www.thomann.de/de/ant_antmix_8_fx.htm) digital direkt im Mischer integriert.

MfG Oli
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 30.10.2020, 15:57:11

Livestreams sind, denke ich immer noch schwierig. "Nachher Videos" macht Johannes, wenn er denn Zeit hat.
Aber wenn Schizo gerne was machen will, denke ich, kann er das sicherlich und hat auch die Zeit dazu.
Ich bin gerne bereit ihn da ein bißchen zu sponsoren. Wegen meiner, und wenn Kevin da nichts gegen hat, können wir das auch über die PullingWorld einbinden.
Das gibt schon mal ein bißchen "Startkapital" an Interessenten.
Ich habe hier immer noch eine HD Videokamera, (die auch WiFi hat), die ich kaum nutze. Würde ich zur Verfügung stellen. Ich habe hinten und vorne nicht die Zeit das Ding zu nutzen.


Hatten das Thema doch schonmal in einer kleinen Chat Gruppe. Ich hatte quasi für diese Saison mit mal mindestens einer diese Auto-Follow Cams geliebäugelt.

Ich denke halt, wenn man so ein Live-Steam Konzept in den letzten Jahren mehr verfolgt und getestet hätte, hätte man dieses Jahr was auf die Beine stellen können wie Made es gemacht hat.

Aber hätte, wenn und aber...
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 30.10.2020, 17:23:13
Für einen Livestream der so gemacht ist das Leute dafür bereit sind zu bezahlen muss aber ne ganze Menge kommen. Da reden wir von einer richtigen Regie, zig Kameras, zig Funkstrecken etc. Eventuell sind die Organisatoren von Made bereit ihre Erfahrungen (auch finanzielle) zu teilen.
Dazu kommt noch das wohl wenige Leute bereit sind am Wochenende bei bestem Wetter vor der Kiste zu sitzen.

Da halte ich -auch vom Aufwand- ein "nicht Live"-Video für besser. Eine Kamera an der Bahn (Mr. Jo Position), eine mobile Kamera an der Strecke für kurze Interviews oder den schnellen Blick in den explodierten Motor, eine Kamera im Fahrerlager. Das alles mit richtig gutem Sound, auch vom Warmlaufen lassen der Motoren.
Dazu dann noch ein Kamerateam das sich ums Publikum kümmert, Interviews im Fahrerlager führt was so neu ist, usw. (kurze Einspieler vor den Pulls). Einblicke ins Festival auf dem Zeltplatz...die Party Abends....vieles ist Möglich die einzigartige Pullingatmosphäre rüber zu bringen.
Alles ordentlich geschnitten mit gut gemachten Tabellen. Den Ton vom Komentator kann man über eine separate Tonstrecke aufzeichnen und dazu mischen wenn es Sinn macht.

Die meisten Leute mit denen ich spreche die denken echt das da ein paar Bauern übers Feld fahren.

In dem Zusammenhang empfehle ich auch die Videos von holländischen Technofestivals. Da kommt die Atmosphäre auch ganz gut rüber.

Achja, danke für den Input mit den Mikros. Eventuell beschäftige ich mich damit mal vorab. Kann Johannes hier mal schreiben welches Equipment er verwendet?

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 30.10.2020, 18:38:04
Bei den ganzen livestream Plänen, haben da die Veranstalter nicht auch noch ein Wort mit zu reden?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 31.10.2020, 02:10:06

In dem Zusammenhang empfehle ich auch die Videos von holländischen Technofestivals. Da kommt die Atmosphäre auch ganz gut rüber.


Lass mal - da schmeiß ich mir sonst 'nen Backstein in die Glotze....
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 31.10.2020, 09:06:53
Lass mal - da schmeiß ich mir sonst 'nen Backstein in die Glotze....

Dann mach den Ton aus!  ;D ;D

Der Raver wenn das Ecstasy aufhört zu wirken: "Was ist das denn hier für ne scheiß Musik"

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: MrJo am 01.11.2020, 10:02:40
Achja, danke für den Input mit den Mikros. Eventuell beschäftige ich mich damit mal vorab. Kann Johannes hier mal schreiben welches Equipment er verwendet?
Gruß
Stefan

Hi, nutze ein Rode Stereo Video Mikrofon auf minimale Lautstärke eingestellt, der Camcorder von Sony AX100 hat dennoch meist Vollausschlag,
aber funktioniert. Wenn der Motor mal direkt aus ist, hört man wie der Ton zu langsam geöffnet wird.

Aktuell interessiert mich die DJI Mini 2, soll in den nächsten Tagen erscheinen, bei 249g und 4K darf man sogar über
einzelne Menschen fliegen, nicht aber über Menschenmengen. Wäre die optimale Cam, um gefahrlos Nahaufnahmen
vom Tractor zu machen, wenn das denn genehmigt wird. Spaß habe ich dran ... Hätte zu gerne dieses Jahr die Mavic Mini
beim Pulling ausprobiert.
Livestream kann man schon über die App Litchi realisieren, aber Internetverbindung ist meist zu langsam.

P.S. Livestream finde ich zu langweilig, suche da fast immer den nächsten Pull ... Cool wäre eine Klasse wird gefahren, das dann
kurz zusammengeschnitten und eine Stunde später kompakt live gestreamt. Das würde ich mir dann auch am Stück ansehen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 01.11.2020, 12:48:13


Was fehlt dir?

Für ordentliche Live Feeds von Veranstaltungen z.B. jede Menge... wie Kameras, Laptop mit ordentlicher Regie Software um zwischen den Kameras zu wechseln (abgesehen von guter Internetabdeckung auf den Events)

Eine Idee war auch mal sich auf die Suche nach den inaktiven Treckern zu machen, die so in deutschen Scheunen oder Garagen zustauben... Aber das wäre wieder nur interessant für die bestehende Szene, nicht für "Neulinge"
Zudem halt auch viel Zeit und Arbeit und unter heutigen Vorgaben ja auch schwierig, einfach "fremde" Leute quer durch Deutschland zu besuchen

Gibt es noch so viele Komplette Traktoren die in der Scheune stehen?
Es scheint da Klassen zu geben wo die Historischen wider gegeneinander fahren.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 01.11.2020, 14:04:54
Zitat
Cool wäre eine Klasse wird gefahren, das dann
kurz zusammengeschnitten und eine Stunde später kompakt live gestreamt. Das würde ich mir dann auch am Stück ansehen.

Dito!  :)

Zitat
Es scheint da Klassen zu geben wo die Historischen wider gegeneinander fahren.

Bei uns oder meinst du die USA?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Icebear1983 am 01.11.2020, 14:08:33
Gefühlt lesen hier viel mehr Leute mit, als wo sich tatsächlich äussern, oder es ist Zufall, dass gerade gestern vielen Videos und News von Teams online (auf FB) gegangen sind.  ??? 8)

MbG,
Frank
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 01.11.2020, 14:14:14
Zitat
Cool wäre eine Klasse wird gefahren, das dann
kurz zusammengeschnitten und eine Stunde später kompakt live gestreamt. Das würde ich mir dann auch am Stück ansehen.

Dito!  :)

Zitat
Es scheint da Klassen zu geben wo die Historischen wider gegeneinander fahren.

Bei uns oder meinst du die USA?
England
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 01.11.2020, 15:10:03
Zitat
dass gerade gestern vielen Videos und News von Teams online (auf FB) gegangen sind.

Das Gefühl hatte ich neulich schon. Da hatten wir hier über FB diskutiert und Ruck Zuck stand beim Dschinni das es nichts Neues gibt.  ;)
Verschwöruuuuuuung...  ;D :o

Zitat
    Bei uns oder meinst du die USA?

England

Stimmt, da gabs doch Videos mit dem Chariot of Fire wenn ich mich richtig erinnere.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 02.11.2020, 07:19:43
Johannes, danke für die Infos.

Hab jetzt noch von einer HiHiHiFi-Firma für die wir arbeiten den Tipp bekommen mal bei Drum-Mikros zu gucken. Die sind naturgemäß dafür ausgelegt hohe Schalldruckpegel bis in den tiefsten Bassbereich verzerrungsfrei aufnehmen zu können.
Muss man halt mal gucken wie man das vernünftig aufzeichnet. Ich meine in Made hätten sie auch mit verschiedenen Tonspuren gearbeitet um den Pull selbst tontechnisch einigermaßen sauber drauf zu kriegen.

Zumindest wenn das Video nicht live ist, sollte man das sauber verschneiden können.

Ich bleibe dabei: Ein ordentlicher Livestream wird fürs erste zu Aufwändig wenn man da nicht eine Produktionsfirma hinter stehen hat die das macht.

Wie sieht das mit diesen kleinen "Steadycams" aus die man mittlerweile bekommt? Macht sowas für bewegte Aufnahmen Sinn, oder reicht da der digitale Bildstabilisator wenn man nicht gerade zittert wie ein Junkie auf Entzug?

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Badga am 02.11.2020, 10:46:45
Moinsen,

mal zum Nachdenken: Die Beta-Phase von Starlink hat gestartet und Soft- sowie Hardware sind verfügbar.
Kosten belaufen sich auf ca. 500$ für Router + Antenne und 99$ pro Monat Servicegebühr. Ich finde, dass das ein ziemlich fairer Kurs ist.

Zitat
Hab jetzt noch von einer HiHiHiFi-Firma für die wir arbeiten den Tipp bekommen mal bei Drum-Mikros zu gucken. Die sind naturgemäß dafür ausgelegt hohe Schalldruckpegel bis in den tiefsten Bassbereich verzerrungsfrei aufnehmen zu können.
Muss man halt mal gucken wie man das vernünftig aufzeichnet. Ich meine in Made hätten sie auch mit verschiedenen Tonspuren gearbeitet um den Pull selbst tontechnisch einigermaßen sauber drauf zu kriegen.

Zumindest wenn das Video nicht live ist, sollte man das sauber verschneiden können.

Würde mich übrigens auch da für einen Test bereitstellen, da ich Zugriff auf einen 24 Kanal Mischer (mit 16 Kanal Aufzeichnung), Mikros (Drums, Großmembrane, Kleinmenbrane) habe.
Wenn du den Transmash irgendwann mal anschmeißt  :P, wäre das doch mal interessant.

MfG Oli
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 02.11.2020, 13:53:54
Ab 2021 dann wohl auch hier in D nutzbar.
Das wäre tatsächlich "die Lösung" des Internetproblems.

Fraglich bleibt aber, wie Pulling finanziert werden kann, wenn keine Zuschauer vor Ort zugelassen sind. Ohne eine gewaltige Werbemaschine kommt man "von 0"
kaum auf Kostendeckende Zuschauerzahlen in den Live Streams.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 02.11.2020, 14:23:10
Ohne eine gewaltige Werbemaschine kommt man "von 0" kaum auf Kostendeckende Zuschauerzahlen in den Live Streams.

Schon vor dem Hintergrund kann ich es einfach nicht verstehen das scheinbar alle Teams im Tiefschlaf sind. Gerade jetzt wo mit den Monstervideos einmal der "Fuß in der Tür" ist.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 02.11.2020, 15:30:34
Immerhin habe ich jetzt meine Verschiffung wohl voreinander. Alle Papiere bei der Spedition. Nur ein Datum können sie mir noch nicht nennen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 02.11.2020, 15:44:41
Moinsen,

mal zum Nachdenken: Die Beta-Phase von Starlink hat gestartet und Soft- sowie Hardware sind verfügbar.
Kosten belaufen sich auf ca. 500$ für Router + Antenne und 99$ pro Monat Servicegebühr. Ich finde, dass das ein ziemlich fairer Kurs ist.


Bedeutet dann also "überall" richtig gutes Internet, dass es auch zum Streamen reichen würde?
Dann könnte man sich das echt mal überlegen und umrechnen, was ein JahresAbo dann ca. kosten müsste.

Aber um dann auch ALLE DTTO Veranstaltungen abdecken zu können. braucht man auch ein paar mehr fähige Leute
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 02.11.2020, 17:04:26
Internet über Sat? Ohje. Das wurde doch vor 20 Jahren schon mal versucht.
Sauteuer, Langsam und hohe Pings. Und für den Upstream brauchte man trotzdem ein Modem. ;D :o

Aber Wiki liest sich ja schon interessant.

Zitat
Messresultate von Internet-Geschwindigkeitsmessungen der Beta-Testern von Starlink ergeben Datenübertragungsraten im Downlink im zweistelligen Mbit/s-Bereich. Im Uplink werden Datenübertragungsraten im ein- und zweistelligen Mbit/s-Bereich erzielt.

Zitat
Die Datenübertragung über mehrere Satelliten per Interlink könnte zu kürzeren Latenzzeiten führen als bei der Übertragung via Glasfaserkabel an Land.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Badga am 02.11.2020, 17:16:42
https://imgur.com/a/XUN7nRV

Hier hat jemand einen Abstecher in einen nahen Wald gemacht und mal getestet. 12 Mbit Upload müsste doch reichen? Jeder Satellit macht wohl ca. 20GBit/s Durchsatz (Keine Ahnung ob die Zahl stimmt)

Sauteuer, Langsam und hohe Pings. Und für den Upstream brauchte man trotzdem ein Modem. ;D :o

Richtig, und ohne DSL (das wollte man ja ersetzen) auch nur max. 128kBit Upstream (ISDN Kanalbündelung). Habe ich einmal in Lemgo aufgebaut, aber zu der Zeit war es das Leistungsstärkste, was dort verfügbar war.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 02.11.2020, 20:06:05
Zitat
ISDN Kanalbündelung

Das habe ich noch genutzt da war der Rest der Welt schon mit bis zu 16k DSL unterwegs.
Hatte da sogar noch eine Flatrate. AOL hatte die damals mal alle gekündigt.  :-\
Unser Dorf bekam dann irgendwann auch mal DSL über Outdoor DSLAM. Da konnte man auch endlich mit 6k oder 16k surfen.
Ist über Kupfer auch immer noch das Maximum hier.
Wir haben aber von einem lokalen Anbieter Glasfaser genommen. Anschluss waren dann auch mal 500€.
Vom Preis/Leistungsverhältnis immer noch nicht 1a aber immerhin 100k und Klasse Pings zum zocken.  ;D (200k möglich)

Kenne mich mit Streamen nicht so aus, habe aber das auf die Schnelle gefunden.

Zitat
Zum Streamen in HD-Qualität wird eine Upload-Geschwindigkeit von 25 Mbit/s empfohlen. Zum Streamen in 4K wird eine Upload-Geschwindigkeit von 100 Mbit/s empfohlen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 03.11.2020, 10:17:43
Es muss auf jeden Fall getestet werden, wie zuverlässig das ist, bevor man dafür Geld verlangen kann.
Da sehe ich wirklich noch das größte Problem.

Equipment und Software ist eine einmalige Anschaffung... die bekommt man schon irgendwie finanziert.
Dann halt 2-3 Leute, die sich auskennen und Lust drauf haben und die Sache würde laufen.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 03.11.2020, 11:30:39
Zitat
Es muss auf jeden Fall getestet werden, wie zuverlässig das ist, bevor man dafür Geld verlangen kann.

Dafür ist Elon doch bekannt.  ;) ;D ;D ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 06.11.2020, 21:41:17
Vielleicht interessant?! @Johannes  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=GV6Vlfz0IaE (https://www.youtube.com/watch?v=GV6Vlfz0IaE)

Ist auch unter 250g.  ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: MrJo am 07.11.2020, 06:59:57
Vielleicht interessant?! @Johannes  ;)
https://www.youtube.com/watch?v=GV6Vlfz0IaE (https://www.youtube.com/watch?v=GV6Vlfz0IaE)
Ist auch unter 250g.  ;D

Hatte ja geschrieben, die kommt, ging dann sehr schnell. Ist auf jeden Fall eine Kaufempfehlung wert.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 10.11.2020, 14:35:04
Moin !
Ein richtig schönes Spielzeug hast Du Dir da gekauft Johannes ! Ist mal die frage , willst Du damit auch beim
Pulliing  filmen ? Was brauchst Du dafür an Genehmigungen ? Oder kannst Du damit so einfach loslegen ? Ich
weiß das jemand der das Ausdocken bei der Meyerwerft mit einer Drohne filmen wollte dafür keine der wohl
nötigen Genehmigungen bekommen hat . Wären sicher auch interessante Videos geworden . Ich hoffe einfach
mal das Du da schon ein Konzept erarbeitet hast das Du uns in ferner Zukunft wirklich tolle Luftaufnahmen
auch während eines Pulls zeigen kannst ! Ach so , wie ist es mit einem " Führerschein " ? Ist der auch von nöten ?
Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 10.11.2020, 14:54:19
Unter 250g Abflugmasse ist fast gar nichts nötig. Ne Versicherung die den Betrieb von Drohnen, Modellflugzeugen etc. einschließt und Feuer frei.
Problematisch ist immer das Überfliegen von Menschen(mengen).

Peter, was hatte Dein Kollege denn für eine Drohne? Bis 5kg darf man unter bestimmten Auflagen nahezu überall fliegen. Ab 5kg wird es schon spannender mit Aufstiegsgenehmigung etc.

Da ist aktuell aber auch auf EU-Ebene noch viel in Klärung damit Amazon und Konsorten bald ihren Schrott mit fliegendem Schrott ausliefern dürfen ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 10.11.2020, 15:46:51
Moin !
Ein richtig schönes Spielzeug hast Du Dir da gekauft Johannes ! Ist mal die frage , willst Du damit auch beim
Pulliing  filmen ? Was brauchst Du dafür an Genehmigungen ? Oder kannst Du damit so einfach loslegen ? Ich
weiß das jemand der das Ausdocken bei der Meyerwerft mit einer Drohne filmen wollte dafür keine der wohl
nötigen Genehmigungen bekommen hat . Wären sicher auch interessante Videos geworden . Ich hoffe einfach
mal das Du da schon ein Konzept erarbeitet hast das Du uns in ferner Zukunft wirklich tolle Luftaufnahmen
auch während eines Pulls zeigen kannst ! Ach so , wie ist es mit einem " Führerschein " ? Ist der auch von nöten ?
Gruß Peter !
Die Meyerwerft oder wer hat das nicht genehmigt?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 10.11.2020, 17:15:13
Genau weiß ich es nicht , vermute aber mal die Meyerwerft . Wurde im Forum Schiff so kommuniziert das es
definitiv ein Verbot gab . Ich versuche das mal wieder zu finden .
Zu der Drohne kann ich leider weder Marke noch das Gewicht mitteilen .

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 10.11.2020, 20:08:16
Hallo  !
Gefunden habe ich bisher nur sehr wenig darüber . Die Drohne war wohl eine DJI Phantom 3 . Das Schiff sollte
die  " Genting Dream " gewesen sein . Eine Asiatische Reederei und da ist es möglich das die das Untersagt haben .
Generell verboten ist das wohl nicht da im Netz jede Menge Videos von Schiffen die Überflogen werden zu sehen sind.
Mal schauen was Johannes dazu sagt , aber erstmal muss Traktor Pulling wieder ans laufen kommen ! :'(

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 11.11.2020, 08:07:08
Hallo,

Erster tractorpulling Dronen Einsatz demnach nicht vor 2022...

Würde auch aufpassen wegen dem Abgasdruck. Also nicht zu tief direkt über den Traktoren filmen... ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 11.11.2020, 10:13:23
Mal unabhängig davon wann wir wirklich wieder fahren können -irgendwann wird es wieder soweit sein, das ist klar, sollte die Zeit jetzt(!) genutzt werden um sich entsprechend vorzubereiten. Sowohl was die Tractoren, als auch was die Medientechnik angeht.

In dem Zusammenhang hab ich mich mal schlau gemacht und geguckt wie man vernünftige Videos sowohl aus der Werkstatt als auch von Veranstaltungen auf die Reihe bekommt. Dazu hab ich mir einfach ein paar Dinge rausgesucht. Wäre schön wenn die ganzen Film/Fotoleute sich mal dazu äußern würden ob das so stimmig ist:

- Canon EOS 850D
- Tascam DR60D MarkII
- ordentliches Mikro auf der Kamera
- Drummikro zusätzlich wenn Motoren mit aufgenommen werden sollen
- Ansteckmikro entweder über Funkstrecke oder mit separatem Recorder

Die Idee dahinter ist maximale Flexibilität. Die Kamera kann ich mit allerhand Objektiven in jedwede Richtung trimmen wie ich sie gerne hätte. Das Mikro auf der Kamera kann ich für schnelle, einfach Aufnahmen direkt über die 3,5mm Klinke mit der Kamera verbinden.
Für aufwändigere Geschichten kommt dann der Tascam Recorder unter die Kamera. Der kann bis zu vier Spuren aufzeichnen. Oder man setzt ihn als PreAmp z.B. für das Drummikro ein. Oder man nutzt den Recorder als "Standalone" um ein Mikro z.B. am Motor zu positionieren. Oder, oder oder...
Mit den 50 Bildern/Sekunden FullHD ist auch mal ne einfache Zeitlupe drin. 4K braucht eh kein Mensch, erst recht nicht für Youtube.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 11.11.2020, 10:51:52
Mal unabhängig davon wann wir wirklich wieder fahren können -irgendwann wird es wieder soweit sein, das ist klar, sollte die Zeit
jetzt(!) genutzt werden um sich entsprechend vorzubereiten. Sowohl was die Tractoren, als auch was die Medientechnik angeht.



Bei der Medien Technik würde ich aber warten.

Wenn die 850 D heute 860 € kostet, du sie aber erst im April 2022 brauchst, bekommst du sie dann für 600€ ... oder eine neuere,
bessere Kamera für 850€.

Klar, sogesehen ist jede Technik schon veraltet, wenn man sie aus dem Laden rausträgt. Aber in dem Fall würde (bzw. werde) ich mit
Investitionen warten
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 11.11.2020, 11:42:44
Vergiss auch nicht den Kleinkram.
Sowas wie einen gescheiten Windschutz für das Mikrofon im Ausseneinsatz.
Oder Gimbal, Stative usw.
Canon scheint aber eine gute Wahl zu sein.
Wenn die nicht gerade mit dem Handy filmen haben wohl so einige was von Canon am Start.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 11.11.2020, 12:27:11
Ganz wichtig - und das habe ich auch erst nicht verstanden, ist aber echt so:

Man kauft Objektive und keine Kameras. Kameras (Bei Canon speziell die 3-stelligen) sind, wenn man es fies ausdrücken will, "Wegwerfartikel".
Je mehr Stellen in der Bezeichnung, desto schneller. Die Objektive (mal abgesehen vom Fotografen) machen das Bild,
und die kosten das Geld - und da sieht man es auch. Was du an Licht in der Blende verlierst, bekommst du mit (Kunstlicht) einfach nicht wieder ins Bild.

Die Unterschiede in den Kameras sind heute bei der Bildqualität was für Leute die mit der Lupe vor'm Bildschirm sitzen.
Aber ob die Kamera Staub & Wasser abkann, wie lange der Verschluss hält und ob du externe Dinge an einen Plastik- oder Metallsockel schraubst - das sind die größten Unterschiede im Kamerapreis.

Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 11.11.2020, 12:53:59
Gerade mal geschaut.
Eine Youtuberin aus meiner Liste filmt mit der EOS 80D (Preis wohl um 850€)
Hat ein Objektiv drauf für 505€.  :D
Da scheinst du also Recht zu haben.
Eine andere filmt mit Sony.
Aber auch da teure Objektive dran.
https://www.amazon.de/shop/sophiacalate?listId=2ESWE2TVMSQTV (https://www.amazon.de/shop/sophiacalate?listId=2ESWE2TVMSQTV)
Die hat ihren Krempel sogar verlinkt.
Ein anderer Youtuber filmt mit Panasonic.
JP--> Sony
https://www.amazon.de/shop/jpperformance?listId=ZMI5UV77PSRA (https://www.amazon.de/shop/jpperformance?listId=ZMI5UV77PSRA)
Aber auch ganz schöne Preise.
Da sind ja schnell ein paar Tausender weg wenn man da "gescheit" mit anfangen will.  :o
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 11.11.2020, 13:17:58
Deswegen ja die "Wegwerfartikel" von Canon ;) Irgendwo hab ich aber auch gehört das man die Objektive ganz gut gebraucht kaufen kann. Bei der Kamera musste halt gucken das die so ein paar essentielle Sachen hat.
Gegenüber ner Cinemakamera und den DSLR Oberligamodellen sollte die 850D ein guter Kompromiss sein, lass mich da aber auch gerne noch umstimmen.

Hier noch 2 Weisheiten aus einem anderen Bereich: "Gute optische Geräte sind immer teuer!" "Man kauft in der Reihenfolge: Zielfernrohr, Montage und dann erst die Waffe"

Bis aus der Videonummer was brauchbares rauskommt muss man eh erst üben, üben, üben. Damit sollte man dann nicht erst im April anfangen ;) Da muss ich dann wohl doch mein Pulso wieder rausholen um das Mikro zu quälen ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 11.11.2020, 13:41:52
Das ist bei Stereoanlagen auch nicht anders.
Lautsprecher zuerst, und da kann man RICHTIG Geld versenken. Aber dann ist auch Ruhe (im Gelbeutel - nicht im Wohnzimmer).
Die 3-stelligen Canons sind wirklich für den "Hobbyknipser" gemacht. Die können viel und machen auch gute Bilder / Videos. Überhaupt keine Frage.
Aber sind halt "gedrosselt" und die Mechanik ist Plastik. Wenn du die Dinger mal richtig ran nimmst, halten sie nicht lange.
Objektive gebraucht macht Sinn. Wo sich da viel getan hat die letzten Jahre ist im Autofousantrieb. Da müssen ja, bei viel Glas, auch Massen flott bewegt werden.
Wer selber scharf stellen will, kann auch mit gutem Ojektiven aus den 50er Jahren arbeiten :)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 11.11.2020, 14:34:14
Bin gerade etwas "schockiert":

Die TV Live Übertragungen Speedway Polen liegen bei "nur" 50 - 150.000 Zuschauern. Das ist absolut nicht viel. Ich meine die RTL7 Sendungen in
den NL sind im gleichen Bereich.
Allerdings drehen sie damit in Polen eine Serie mit über 100 Vollprofis am Start.

Sagt mir zwei Dinge:
Es sind am Wochenende so 6 - 8 Übertragungen - wir haben viel zu wenig Pulling als das wir TV / Sponsoring drehen könnten.
Wir sind in Sachen Management mindestens, verbesserungs - fähig?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 11.11.2020, 14:59:58
Zitat
Lautsprecher zuerst, und da kann man RICHTIG Geld versenken.

Da hatte ich mal einen Bekannten. Der war sehr Audiophil veranlagt.  ;D
Der hatte sich in einer Mietswohnung einen Audioraum eingerichtet.
Anlagenwert jenseits der 100.000DM. Der hat für nen CD Player einen Kredit aufgenommen und solche Scherze.
Der lag wohl auch schon bei 21.000DM.
Das Kabel zu den Lautsprechern hatte Echtsilberleiter.
Alles jenseits von Gut und Böse.
Raum ausgemessen auf die Lautsprecher.
Aber.... Ich durfte da mal Probe hören.
Klanglich weit entfernt über dem, was einem so als High End im Geschäft verkauft wird.
(Canton, Marantz und Co.)
Als er da eine Klassik CD eingelegt hat, da dachte man da steht ein Orchester vor einem im Raum.
Und das war ja "nur" eine Stereo Anlage. Ohne 5.1, 7.1 oder solche Scherze.
Ob es einem das dann Wert ist muss ja jeder für sich entscheiden.  ;) :D

Zitat
viel zu wenig Pulling als das wir TV / Sponsoring

Nur DTTO mit Sicherheit. Aber ob man "wilde" Veranstaltungen oder Trecker Trecks überhaupt noch mit verkaufen kann?
Die sind ja dann eher mit Dörflichem Charakter.
Ansonsten müsste man da vielleicht Specials von machen?!
Immer so 1-2 Veranstaltungen zusammen fassen (War doch damals selbst bei den Trecker Treck VHS Viedos so?!) und dann 1/4 jährlich eine Sendung daraus machen?

Verbessern kann man sich immer!  ;)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 11.11.2020, 16:41:34
Dann noch 3-4 Teams verpflichten Videotagebuch zu führen
und mit auf den Kanal.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 11.11.2020, 17:33:26
Zitat
Lautsprecher zuerst, und da kann man RICHTIG Geld versenken.

Da hatte ich mal einen Bekannten. Der war sehr Audiophil veranlagt.  ;D
Der hatte sich in einer Mietswohnung einen Audioraum eingerichtet.
Anlagenwert jenseits der 100.000DM.

Das Schlimme daran ist - Das Geld für die Kabel und Quellen hätte er sich sparen können. Aber hauptsache er war glücklich (und sein HiFi Dealer auch). Ich habe hier den HiFi Laden auf der Nachbarschaft, der für unsere Promis die Heimkinos macht.
Der hat auch so "geheiligte Hallen", wo man den Gegenwert eines Einfamilienhauses los werden kann.
Das Problem ist - mehr als 10. Klasse Physik darfst du nicht haben, wenn du da potentielle Kunder sein sollst :)

Der größte Gag sind und waren Atomstromfilter. Aber ich glaube die verkaufen sie jetzt lieber an die FFF-Jünger...
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 11.11.2020, 17:44:42
Zitat
Aber hauptsache er war glücklich (und sein HiFi Dealer auch).

Bei dem Geld was er da gelassen hat denke ich Letztzerer auf jeden Fall.  ;D

Zitat
Der größte Gag sind und waren Atomstromfilter. Aber ich glaube die verkaufen sie jetzt lieber an die FFF-Jünger...

Ja, da gibt es so Einiges was den  Leuten angedreht wird.  :D
Nicht nur im Hifibereich.
Man denke nur was es alles für "sinnvolle" Küchenhelfer gibt.
Wo in 99% der Fälle ein einfaches Besteck und ein Schälmesser auch alles erledigen.  :)
Die ganzen Alu Hut Leute sind aber ja noch mal ne andere Hausnummer.  :D

Zitat
Dann noch 3-4 Teams verpflichten Videotagebuch zu führen

Lieber auf freiwilliger Basis. Mit verpflichtenden Sachen haben es die Leute im Moment ja nicht so.  ;) ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 11.11.2020, 19:48:38
Hallo,

Das werden dann wohl wieder genau die teams sein, die schon bei DMAX übermässig präsent waren. Würde sagen das eine Abwechslung dann mal ganz gut täte. Man könnte durchaus auch mal bei einem Gardenpulling team aus der Werkstatt berichten oder wenn´s unbedingt sein muss auch mal Farmpulling. Soll ja jeder mal bewundert werden.
Die Mischung macht´s.


Das mit dem TV/Sponsoring hat sich für tractorpulling in Deutschland erledigt. War ja jetzt auch soweit gedacht, dass man die Drone und das andere Geraffel haben will, um gute Videos für youtube drehen zu können?

Gruß Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 11.11.2020, 20:05:32
Zitat
um gute Videos für youtube drehen zu können?

Macht Johannes ja schon lange. Sogar sehr gute Videos.  :P :D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 12.11.2020, 07:05:54
https://www.avantgarde-acoustic.de/de/produkte/xa-serie/xa-pre.html

Ich hab ne Ahnung wer die Gussteile macht ;) ;)

So, zum Pulling. Gibts im großen Deutschen Pullingzirkus denn keinen der sich professionell mit Marketing auskennt und mal Tipps geben könnte wie man die allgemeine Präsenz des Sportes erhöht?

Ich geh jetzt meinen Atomstromfilter justieren.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 12.11.2020, 08:55:13
https://www.avantgarde-acoustic.de/de/produkte/xa-serie/xa-pre.html

Ich hab ne Ahnung wer die Gussteile macht ;) ;)
Unfassbar - eine Lautsprecherfirma die den wichtigsten Wert (Wirkungsgrad) als erstes in die technischen Daten schreibt - und nicht "Watt". Sagt beides nichts über den Klang aus, aber ersters mal was über die Lautstärke :).

Zitat
So, zum Pulling. Gibts im großen Deutschen Pullingzirkus denn keinen der sich professionell mit Marketing auskennt und mal Tipps geben könnte wie man die allgemeine Präsenz des Sportes erhöht?
"Marketing" ist ja ein weiter Begriff. Ich kenne Leute, die sind sehr gut im Marketing. Aber die verkaufen Futtermittel. Und im Endeffekt läuft es auf ARBEIT hinaus. Und die macht umsonst den wenigsten Spass.

Zitat

Ich geh jetzt meinen Atomstromfilter justieren.

;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 12.11.2020, 12:07:30
Zitat
Ich geh jetzt meinen Atomstromfilter justieren.

Hoffentlich taugt der auch. Damit die Grünstomanteile ungefiltert durchkommen.  ;) ;D ;D ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: peppi am 12.11.2020, 15:04:53
Hallo !
Gibt es eigentlich auch Multifilter die nur Propellerstrom durchlassen ? Nehm ich sofort !   ;D : ;D

Gruß Peter !
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 13.11.2020, 09:01:34
Ich arbeite an einem Generator der mit meinem eigenen Sinn für Selbstzufriedenheit läuft. Ist aber nicht meine Idee, sondern von so gelben Leuten:

https://youtu.be/LvUItaradGE?t=10

;)

Sascha, es wäre aber schon mal hilfreich zu wissen was marketingtechnisch überhaupt zu tuen ist.

Derweil nimmt meine Videogeschichte langsam fahrt auf. Die ersten Sachen sind bestellt ;) ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 13.11.2020, 10:08:02
Wenn ich das wüßte, würde ich's machen :)
Aber ganz wichtig erstmal: Stattfinden!



Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 13.11.2020, 10:22:36
Stattfinden kommt an zweiter oder dritter Stelle denn dafür ist Voraussetzung das man a) ein Konzept hat wie man etwas finanziell tragfähig stattfinden lassen kann und b) wie man hieraus marektingtechnisch Kapital schlagen kann.

Jetzt wo aktuell nichts stattfindet sollte sich die Aktivität ganz klar ins Netz verlagern. Das ist ziemlich einfach zu machen und da tummeln sich gerade alle Leute weil -richtig- nichts stattfindet.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 15.11.2020, 11:07:52
Ich denke, Sascha meint da die Veranstaltungen. Damit du was zum filmen hast.  ;)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: spanni am 15.11.2020, 11:21:55
Wollt ihr da nur filmen? Oder auch Live streamen?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 15.11.2020, 14:18:47
Ich meine auch die Veranstaltungen ;)

Ein Event starten und ne Woche vorher merken das man "irgendwas mit Medien" machen könnte ist jetzt nicht so geil... ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 15.11.2020, 16:43:53
Da weiß Gordon sicher mehr.
Noch keine Veranstaltung aber sein Pullingstadion ist schon Deutschlandweit bekannt.  ;) ;D

Aber Recht hast du da schon.
Finanziell tragfähig werden die meisten Veranstaltungen ja sein.
Wobei man ja selbst beim Beispiel "Edewecht" gesehen hat, dass das vielleicht auch immer gerade so hinkommt.
Fällt da was aus geht wird es eng und man muss sich ein "neues" Konzept einfallen lassen.
Von der Vermarktung her habe ich all die Jahre nie viel mehr mitbekommen als Anzeigen in den lokalen Zeitungen und die DTTO Plakate im Umkreis um den Veranstaltungsort.
Naja, mittlerweile natürlich auch Homepages und Facebook.
Und das man daraus "groß" Kapital schlagen kann glaube ich nicht.
Wird dir sicher eine gesunde Zuschauerbasis liefern.
Im Bereich Film/digitale Medien kann man da sicher noch was machen.
Die ersten "Online" Veranstaltungen sind ja mittlerweile durch.
Weiß man da was zu den Zahlen?
Haben die sich gerechnet?
Soweit man gelesen hat waren die Zuschauer sich ja einig selbst bei freiwilligen Zahlungen auf jeden Fall etwas zu bezahlen.
Und bei den ganzen "Autobau" Leuten auf Youtube oder DMax finde ich ja, dass sich eine Sendereihe mit dem Aufbau eines neuen Tractors von A-Z sicher verkaufen liese.
Natürlich mit den richtigen technischen Einblicken und einer lockeren Moderation wo der Funke dann auch über springt.

@Sascha nebenbei: Ich kann deine letzten beiden Posts auf der Windup FB nicht sehen. Hast du da was beschränkt oder wieder gelöscht?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 15.11.2020, 18:56:05
Hallo,

Warum wurde eigentlich nichts vom tractorpulling beim "Werner- Rennen" gezeigt? Hat tractorpulling dort nicht stattgefunden? Weil letztens kam eine Sendung von den Steel Buddies, wo die beim Mofa Rennen mitgemacht haben, aber von tractorpulling mal wieder nichts zu sehen.

Genau Robibib. Leider gilt auch der umgekehrte Fall. Da machen Einige seit 20 oder 30 Jahre tractorpulling und Veranstaltungen und deren Namen kennen weniger als meinen. Würde mir eher zu denken geben...
 ;D

Wenn ich meine Mutter frage "Nenne mir den Sport den folgende Herren ausüben: Schumacher, Hamilton..." kommt wie aus der Pistole geschossen Formel 1.
Frage ich Sie "Nenne mir den Sport den folgende Herren ausüben: Kiemele, Ortkrass, Hörstkamp..." Da kommt keine Antwort ausser einer Gegenfrage "Wer?"
 ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 15.11.2020, 19:15:36
Gutes Marketing ist wie Krebs: Überall streuen ohne Hoffnung das was gutes bei rum kommt. Wichtig ist nur: Immer schön aggressiv.

Ich vermute das bringt es auf den Punkt, auch wenn der Vergleich nicht unbedingt nett ist. ::)

Nicht nur weil das Fernsehen "Müll" ist, gucke ich viel Youtube. Über viele Themenfelder komme ich langsam dahinter was erfolgreich ist und was nicht. Nochmal: Das kostet "nichts" und bringt so viel... Der Algorithmus ist dein Freund.


Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 15.11.2020, 19:15:52
Zitat
Wenn ich meine Mutter frage "Nenne mir den Sport den folgende Herren ausüben:

Der Vergleich hinkt wieder ein wenig.
Da kannst Du Sie auch mal nach Kreisligafussballern und nach ein paar Bundesliga Namen fragen.
Welche wüsste sie da wohl?  ;) ;D Und das wäre ja sogar ein und derselbe Sport.  ;) :D

@Stefan ;) : https://www.youtube.com/watch?v=Axgvo3YWLQo (https://www.youtube.com/watch?v=Axgvo3YWLQo)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.11.2020, 02:16:13

@Sascha nebenbei: Ich kann deine letzten beiden Posts auf der Windup FB nicht sehen. Hast du da was beschränkt oder wieder gelöscht?

Das waren Posts meines Sponsors, die ich geteilt hatte. Scheinbar lässt FB das nicht mehr zu!? Ich konnte sie auch nicht mehr sehen. Sind gelöscht.
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 17.11.2020, 09:39:08
Facebook ist einfach toll ;)

Ich würde meinem Webhostingdienst helfen an meinen Inhalten rumzupfuschen....

Ab und an wird FB auch ziemlich vehement darin das man sich registrieren soll um die Inhalte zu sehen. Das geht immer ein paar Tage so das man Bilder/Videos/Beiträge nicht mehr sehen kann ohne registriert zu sein.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 24.11.2020, 00:20:03
Sodale, meine Youtubeambitionen nehmen langsam Gestalt an. Nachdem mittlerweile 3 Produkte von Adobe (Photoshop, After Effects und Illustrator) bezwungen sind, hat unser Kanal jetzt ein Logo und ein Banner: https://www.youtube.com/user/pulsorohr

Dazu noch ein Intro: https://youtu.be/-I37cDiCJtU

Dafür das ich von alledem überhaupt keine Ahnung hatte, bin ich ganz zufrieden.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 24.11.2020, 11:54:33
Das Intro hat was. Echt schick.
Vor allem nicht so überladen wie man das sonst teilweise sieht.  :)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 24.11.2020, 13:21:37
Ein echter Designer würde das sicher noch einige male besser hinbekommen....dafür ist es mit Liebe und der eigenen Hände Arbeit gemacht...

Jetzt fehlt nur noch Content ;) Das ist auch der schwierigste Punkt, wie ich finde. Wie soll man es aufziehen? Reine Labervideos...nee...ich würd mir nicht zuhören wollen. Manchmal schalte ich meinen Kopf beim Reden aus uns lass mich überraschen was ich so erzähle ;)
Wenn man das themenbezogen macht....braucht man Themen und Videomaterial. Que surprise.

Ich denke das ich mir heute mal mit dem vierten Programm im Bunde Spaß mache: Adobe Premiere

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 24.11.2020, 13:59:10
Zitat
Das ist auch der schwierigste Punkt, wie ich finde. Wie soll man es aufziehen? Reine Labervideos...nee..

Denke die Mischung machts.
Sieht man ja auch bei größrern und etablierten Channels.
Und ich würde nicht so viel auf die Kommentare geben. Recht machen kann man es eh nie allen.
Hab das gestern erst auf nem größeren RC Car Channel gesehen.
Die machen da eher Unboxing, Vorstellungs- und Technikvideos.
Nun hat einer von den Betreibern ein VLOG von einem 1:5er Rennen hochgeladen.
Da kamen dann so Kommentare wie:" Your going to run this channel into the ground the way your going."
Nach einem "anderen" Video. Ziemlich bissig und engstirnig.  ??? ::)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 24.11.2020, 14:23:29
Jeder Kommentar, egal ob positiv oder negativ ist -genau wie ein Daumen hoch oder runter- gut. Der Youtube-Algorithmus bewertet unter anderem die Interaktion der Nutzer mit dem Video. So wird selbst ein Video das zehnmal mehr Daumen runter als hoch hat sehr weit oben angezeigt wenn es thematisch passt.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 24.11.2020, 14:43:14
Das stimmt natürlich.
Allerdings hat der Algorithmus keine Psyche auf die eventuelles Bashing schlagen kann.  ;)
Wobei das mit der Interaktion ja irgendwann auch schwierig werden kann.
Hab ich auch schon oft gesehen.
Sind die Kanäle noch relativ klein, Kommentieren die Channelinhaber fleißig in den Kommentaren mit.
Irgendwann sind die dann so groß, dass Sie nur noch sagen das sie nicht mehr hinterherkommen mit Mails, Kommentaren, usw.. ;D

Bin übrigens deine Nummer 50  ;D ;D ;D
Mein erstes Abo überhaupt.^^
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 26.11.2020, 07:09:36
Ja geil! Unser Kanal schießt damit ja förmlich durch die Decke!  ;D  ;D

Ne, freut mich das Du scheinbar schon in großer Erwartung bist ;)

Langsam entwickeln sich die ersten Ideen was man wie wie machen könnte. Bis daraus die ersten Videos werden wird wohl noch ein wenig dauern. Hauptproblem ist der fehlende Kameramann. Wenn ich Abends mal alleine rumwurschtel ist das genauso Mist als wenn Alex und ich was zusammen machen. Dann wird nämlich nichts fertig weil einer mit der Kamera rum rennt....

Immerhin habe ich Adobe Premiere jetzt soweit das am Ende so etwas wie ein Video bei raus kommt. Für einen Kinofilm wird es nicht reichen, für ein paar Irre die nem Russenmotor Alkohol zu trinken geben.....schon ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 26.11.2020, 10:17:01
Haha genau.
Ich mach das ja nur, damit ich rumtönen kann wenn du 100.000 tausende Abonennten hast.
Dann kann ich immer schreiben, dass ich fast von Anfang an dabei bin. ;) ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 27.11.2020, 18:43:19
Hallo,

Da gibt es doch sicherlich sehr gute Helmkameras? Dann kannst Du Dich selber beim basteln filmen...
 ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 01.12.2020, 23:35:25
Hier mal ein kleines Update was die Videobemühungen so machen. Heute sind mal erste Testaufnahmen entstanden um Hintergrund, Kameraposition usw. zu testen. Gar nicht so einfach wenn man davon keine Ahnung hat...
Auch am Thema Licht und Belichtung muss noch gearbeitet werden damit das was wird. Ich bin aber guter Dinge ;)

Kleiner Spoiler: Heute standen 1.000kg Grauguss auf dem Motorständer und er kommt damit zurecht.... Huiii  ;D

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 02.12.2020, 11:35:33
Es muss ja nicht gleich alles perfekt sein. :o
Dann hat ja niemand was zu meckern.  ;D
Und das passiert ja selbst "gestandenen" Channels noch.  ;)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 02.12.2020, 11:52:43
Es sollte sich inzwischen rumgesprochen haben: Wenn ich was mache, dann auch richtig ;)

Keine Angst, es wird weit entfernt von perfekt...dafür sollte das Bild, der Ton und auch das Licht ganz gut sein *rofl*

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pace setter am 02.12.2020, 16:38:04
Hallo,

"Perfekt" gibt es beim Menschen sowieso nicht.  ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 10.12.2020, 22:36:20
Sooo...die Bildqualität passt langsam...der Inhalt noch nicht....aber seht selbst:

https://youtu.be/C1bpumyZANg

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: miky am 11.12.2020, 00:25:26
👍 Für ein ersten Test gar nicht schlecht.
Kleiner Tip, Messschieber in Brusttasche kommt nicht so gut,
hast jetzt ja eine Vorbildfunktion. 😉😅
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 11.12.2020, 08:41:41
Mit dem Blaumann sehe ich eh aus wie der Penner aus dem Werkzeugbau. Nicht das es nicht so wäre, aber eine schöne Überziehjacke ist schon bestellt....  :)
Dann brauchen wir noch ein Lavaliermikro und ganz wichtig: Ein Script....

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: pullingpics.de am 11.12.2020, 09:20:53

Dann brauchen wir noch ein Lavaliermikro und ganz wichtig: Ein Script....


"Wir erstellen einfach nur Outtakes"  ;D ;)
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 12.12.2020, 19:38:31
Wieviel Licht / welche Lampen hattest du da aufgebaut?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 13.12.2020, 16:25:26
Das waren für mich zwei billige Softboxen in etwas mehr als 1m Abstand und den Trecker haben wir mit einem LED Strahler angestrahlt der auf der Erde stand. Draußen war es am dämmern. Haben den Hintergrund bewusst dunkel gelassen. Das Gesicht wirkt noch etwas hell, da muss ich noch mal mit der Maske sprechen oder den ISO-Wert von 800 auf 600 senken ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 22.12.2020, 11:39:55
Was hat dich der ganze Spass denn ca gekostet wenn ich mal so unverschämt fragen darf?
Also Technik, Software, usw.?  :D
Die Wand hintern großen Schluckspecht schreit übrigens förmlich nach Green Screen. Also bis auf die Tür.  ;) ;D
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 23.12.2020, 16:56:35
Also so ganz grob werden da so 1.500 bis 2.000 Euro aufgelaufen sein. Allerdings werden wir das auch für die Firma nutzen, von daher relativiert sich das ein wenig ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Robibib am 23.12.2020, 17:08:31
Naja, das geht ja dann doch für eine gute Erstausstattung. Hatte da mit deutlich mehr gerechnet :D
Inkl. Software?
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 23.12.2020, 17:23:49
Software ist das Adobe Creative Cloud Abo für um die 60 Euro/Monat.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Sascha Mecking am 24.12.2020, 09:23:10
Ich habe mich jetzt ein bißchen mit DaVinci Resolve beschäftigt. Sehr nett, gut und "für lau".
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Ty-Rex am 24.12.2020, 09:29:01
Ich habe mich jetzt ein bißchen mit DaVinci Resolve beschäftigt. Sehr nett, gut und "für lau".


.. ich auch vor ca. 2 Wochen, weil ich ein Handyvideo kürzen wollte. Feine Sache für lau und viele, gute YT Tutorials.. bei Zeiten steige ich da tiefer ein ;-)

Frohe Weihnachten..
Titel: Re: Medienpräsenz zu Sponsoring
Beitrag von: Dj Nafets am 25.12.2020, 10:08:51
Hatte ich auch auf dem Schirm, hab mich dann aber für Adobe entschieden weil die diversen Programme für Vektorgrafiken, Bilder, Effekte und Videos nahtlos ineinander greifen. Darüber hinaus haben unsere Werbetechniker das auch und bei Fragen hab ich direkt nen Support.


Gruß

Stefan