TP-Forum

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Robibib am 02.09.2019, 16:41:04

Titel: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 02.09.2019, 16:41:04
Ich mach den dann schon mal auf.  ;D

Was gibt es denn schon zu berichten?

Stefan bekehrt im Winter dann einen Raucher zum Alkohol.  ;D ;)

Kommt die Lim SS in der  kommenden Saison ? Also mehr als 3 Starter?
Back to Europe auf Alk oder kommt da ein Neubau vom Team? Laut Stefans "verwackelten" Bildern sieht es ja eher nach Umbau aus.

Wie weit sind die Wolperdingers? Hoffentlich zum Start der Saison auch mit dem Neubau dabei.

Sascha schafft seine Motorrevision im Winter hoffentlich auch. Sonst noch "Kleinigkeiten" geplant? Oder erstmal Motor ersetzen und dann sehen?

Was kommt sonst noch so Neues/Altes wieder auf die Bahn?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frederic am 02.09.2019, 17:29:16
Die Light SS soll hoffentlich in 2020 an Fahrt aufnehmen.
Das Team Sonsbecķ baut schon an einem Traktor, das
Trecker Treck Team aus Anholt baut auch schon einen.
Der Mannheim Magic wird von dem was man hört auch umgebaut
und weitere aus der Farmpulling-Szene sollen wohl folgen.
Budding wollte ja auch noch etwas mit dem Pro Stock machen,
Was daraus wird ist mir aber nicht bekannt.

Dann soll es in der 3.5 lim  Mod doch auch was neues geben.
Der Wind up kommt hoffentlich 2020 und war da nicht noch einer aus
Luxemburg, oder der Schweiz?

Es wird also ein interessanter Winter.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 02.09.2019, 18:08:25
Zitat
war da nicht noch einer aus
Luxemburg, oder der Schweiz?

Der "The Bear" aus Lux. Hat laut Facebook auch schon die ersten Töne von sich gegeben.
Denke also das wird was mit nächster Saison.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 02.09.2019, 18:34:14
Mannheim magic lief in Sonsbeck das erste mal
In Kalkar wollen sie noch mal an den Start
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 02.09.2019, 19:59:36
Hallo !
Lief der jetzt schon als LSS oder noch als Prostock ? Sascha schrieb ja das Klaus an basteln ist oder zumindest noch in
diesem Jahr evtl. auch noch starten will ? Und wenn als LSS wie war die Premiere ?

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 02.09.2019, 20:54:04
Lss, er lief bis ca 3000 Umdrehungen sehr gut, danach
Wurde er zu fett und hat kein ladedruck aufgebaut
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 02.09.2019, 21:02:28
https://youtu.be/QPzxXlRbUIw?t=235 (https://youtu.be/QPzxXlRbUIw?t=235)

Auf Johannes ist halt Verlass. Dachte schon das wäre Super Geheim.  ;) ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 02.09.2019, 21:05:49
Naja , wenn es der erste Start war kann man denke ich zufrieden sein . Das noch ein paar Verbesserungen und auch noch
Einstellungsarbeiten zu machen sind ist ja normal . Aber der Anfang ist gemacht !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 02.09.2019, 21:08:43
Hauptsache sie haben DATEN, DATEN, DATEN von dem Versuch ;) ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 02.09.2019, 21:39:19
Sofern man die vieeeeelen Daten dann auch Gescheit auswerten kann...  ;) :D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 02.09.2019, 21:46:46
Zur Not fährt man dann kurz ins Sauerland weil da haben wir ja einen Experten sitzen wenn er denn noch Zeit dafür hat  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 03.09.2019, 07:32:20
Stefan bekommt den schon ans laufen  ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.11.2019, 18:11:35
Moin !
Was los hier Männers ?  Alles am Bauen und Montieren oder schon alle im Winterschlaf ? gibt es mal wieder irgend etwas
neues zu Berichten ? Zumindest was so an die Öffentlichkeit darf ? Oder ist alles beim alten ?
Also ich finde der Winter ist ganz schön lang !
Gibt es eigentlich für die Ahoi Veranstaltung einen Ersatz ? Evtl. Gelredom in Arnheim oder sogar in Assen ? Hat jemand
mal etwas in der Richtung gehört ?

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 14.11.2019, 21:15:46
Assen läut doch schon seit ein paar Jahren?

Ich habe im Moment nicht neues zu berichten. Fummel an Wassereinspritzung rum, habe einen neuen Werkstattwagen, der Ing baut die ganze Werkstatt schön...
Bin über Weihnachten in Florida und nehme von da die ersten Teile mit. Ach ja.. ein neues Lager gibt's im Getriebe  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.11.2019, 22:19:10
Hallo Sascha !
Ich meine aber das die in Assen aber nur Standard fahren und kein Grand National oder irre ich mich da ?
Ich weiß auch nicht wie groß die Halle da ist . Hab irgendwie im Kopf das die da auch mal darüber nachgedacht
haben A Diivisie zu fahren . Nur eine Hallenveranstaltung in NL ist wohl gewöhnungsbedürftig aber möglich  !
Dann wünsche ich Dir einen schönen Urlaub und bring ein paar schöne Teile für den Wind Up mit .

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jenson am 15.11.2019, 08:49:44
Die Minis sind da letztes Jahr auh gefahren und ich meine 1-2 light Modifieds waren letztes Jahr als Gaststarter auch da. Kann mich aber auch täuschen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 15.11.2019, 15:15:02
Na ja fahren könntern sie da alle.Einzelne sind es ja auch,egal ob FK oder SS oder Mini.
Letzlich ist die Frage was der Veranstalter da bucht.
Vom Platz (Zuschauer) her natürlich nicht mit Ahoy zu vergleichen.Die Bahn selber ist meine ich normale Länge  (110m)
Wie gesagt:Hängt davon ab was der Veranstalter macht  , bisher sind da (als komplette Klasse) nur die Sportis gefahren.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.11.2019, 18:42:38
Alles auch eine Frage von Geld.
Sportklassen sind relativ günstig zu buchen. Mit FK, SS, usw muss man schon ganz schön Geld auf den Tisch legen. Ich denke mal, das wird sich weiter entwickeln.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.11.2019, 19:47:12
Hallo !
 Es gab vor einiger Zeit in Bahnsportkreisen Gerüchte das nach dem aus der Eishalle in Assen eine neue grosse
  Multifunktionshalle gebaut werden soll auf dem Gelände des TT Circuit . Ist aber länger nix mehr von zu hören
 gewesen . Evtl. passiert ja noch etwas in dieser Richtung . Es soll u.a. auch wieder für Eisspeedway nutzbar sein .
 Wie viele Zuschauer gehen da denn in etwa rein ?

 Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 07.01.2020, 12:11:58
Der Wolpi ist jetzt scheinbar zu verkaufen. Dann sollte der "Neue" ja zum Anfang der Saison auf der Bahn stehen?!
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 07.01.2020, 17:53:18
Sie wissen zumindest schon mal, was er "pullfertig" wiegt und Josef sagte mir vor 2 Tagen, dass er in Füchtorf wohl gerne fahren will.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 07.01.2020, 19:11:06
Das ist doch mal eine gute Nachricht. Drücke dem Team die Daumen.  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 21.01.2020, 10:33:54
Soll der Thor eigentlich wiederkommen?Auf You Tube gibts Bilder vom neuen Lackierten Kotflügel...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jannis am 19.02.2020, 17:06:56
Soll der Thor eigentlich wiederkommen?Auf You Tube gibts Bilder vom neuen Lackierten Kotflügel...

Ja Thor kommt dieses Jahr wieder. Ist auch für den Euro Cup dieses Jahr gemeldet.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.04.2020, 11:45:43
Sooo, dann schauen wir doch mal was sich noch so tut.
Aus dem Thread könnte man ja mittlerweile den Gerüchteküche 2020 Thread machen.
Gibt es denn schon irgendwo wieder etwas spannendes zu berichten?
Irgendwelche Geschichten die jetzt aufgrund von Corona eventuell vorgezogen oder in Ruhe für die kommende Saison zu Ende gebaut werden?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frederic am 25.04.2020, 12:50:35
Beim Stöbern auf FB ist beim Team Carle z.B. zu sehen, das wir einen weiteren
tollen Super Stock für Deutschland bekommen.
Der Traktor scheint fast fertig zu sein.  Die müden Zeiten
in der Klasse werden dann ja absehbar
enden, wenn dann noch der Rowdy auf die Bahn kommt
und dann vllt. irgendwann noch ein weiterer
Super Stock dazu kommen würde, wird das
wieder eine interessante Klasse allein mit den
Startern aus Deutschland.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: vanti am 25.04.2020, 13:09:40
Ja, die Super Stocks kommen ins rollen. Was ist eigentlich aus dem Mens Ferrox geworden?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.04.2020, 15:53:24
Bleibt Rowdy als Diesel erhalten oder kommt der dann auf Alk?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: berti am 25.04.2020, 18:24:51
Der Mens Ferox ist vor einiger Zeit nach DK verkauft worden.
Was den Rowdy angeht wird der mit Sicherheitauf Diesel bleiben.Alles andere würde mich stark wundern.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 25.04.2020, 19:32:31
Läuft der MF in Dk oder nur als Ersatzteilspender?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: berti am 25.04.2020, 19:57:31
Wohl eher das zweitere...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 25.04.2020, 20:28:35
Moin !
Der Mans Ferox  ist das nicht die Super Moni aus der Schweiz mit nem Perkins V 8 gewesen ? Hab den ein paar mal
auf der Bahn gesehen , lief aber nicht sonderlich gut . In DK habe ich zumindest noch nichts von gehört oder gesehen .
Der Rowdy wäre natürlich als Alky auch sehr interessant ! Ein Alky IHC in der DM hätte wohl was ! Aber egal , wichtig
ist das er überhaupt wieder kommt ! Und wenn wir wieder eine gut besetzte Superstock Klasse in D bekommen um so
besser , braucht man auch keine Gaststarter mehr !  ::)

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 25.04.2020, 20:30:37
Wohl eher das zweitere...
wäre schade drum.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.04.2020, 21:53:33
Ich verstehe ja immer nicht, wieso manche Leute so spezielle Sportgeräte teilweise lieber in "Scheunen vergammeln" lassen als sie zu fahren.
Das ist ja mal eine richtige Mege totes Kapital was da teilweise so rum steht. Womit man ja vom Prinzip auch nichts anderes mehr mit machen kann.
Aber... Jeder nach seinem Gusto...  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 25.04.2020, 22:13:19
Hallo !
Nun ja , wenn man bedenkt wie viele noch brauchbare Traktoren so in den Scheunen oder Garagen stehen ist es schon
sehr schade drum . Obwohl sicher auch einige dabei sein werden die keine Chance mehr hätten vorn mit zu Fahren . Wie
wäre es mit einem Fred über Traktoren zu machen die es noch gibt aber nicht mehr auf der Bahn erscheinen ? Bin mir da
jetzt nicht ganz sicher , aber hatten wir so etwas nicht schon mal ?

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.04.2020, 22:33:20
Glaube das hatten wir schon.  ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Peiaskopp am 26.04.2020, 09:00:06
Rowdy kommt nur als Diesel auf die Bahn. Da kann aber noch recht viel Zeit vergehen, bis das soweit ist.....wenn überhaupt. Der letzte Schaden war heftig.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 26.04.2020, 09:07:15
Hallo,

Ja. So eine Auflistung hatten wir schon mal, aber nur für ehemalige DTTO- Traktoren. Ob die vollständig ist?

Als es die DTTO- Pulling Zeitschrift noch gab wurden darin regelmässig Traktoren angeboten. Mehr als z.B auf der pullingworld Seite, die mehr von anderen europäischen und amerikanischen teams genutzt wird.

@Robibib: Deine Aussage "Jedem das .." ist rechtlich gesehen auf äußerst kritischem Boden, da er in unserer nationalsozialistischen Vergangenheit missbräuchlich verwenden wurde. Du kannst es aber ganz elegant umformulieren indem Du schreibst: "Jeder wie er möchte". Das ist dann auch nicht mehr justiziabel.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 26.04.2020, 11:23:48
Zitat
"Wer eine Gerechtigkeitsformel, die fast 2500 Jahre alt ist, schon durch die kurzzeitige Pervertierung durch ein Terrorregime als nicht mehr zitierfähig ansieht", argumentiert Dietmar von der Pfordten, "gestattet dessen geistigem Zerstörungswerk fortzuwirken, anstatt offensiv und aufklärend gegen diese Pervertierung vorzugehen."

Quelle: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/sprache-und-politik/42761/jedem-das-seine

Aber ich ändere das mal eben... Auch wenn es Quatsch ist. Sehe das nämlich ähnlich wie Prof in dem Artikel.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jenson am 26.04.2020, 12:50:25
Familie Trost ist dabei einen Mini Puller auf die Bahn zu bringen dieser wird wohl ziemlich den gleichen Motor wie der Twd haben
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frederic am 26.04.2020, 13:59:10
Familie Trost ist dabei einen Mini Puller auf die Bahn zu bringen dieser wird wohl ziemlich den gleichen Motor wie der Twd haben

Wollen Sie damit denn in der Deutschen Meisterschaft an den Start gehen?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jenson am 26.04.2020, 14:21:38
So wie ich das verstanden habe Ja aber sie würden es begrüßen würde es eine Limited Mini Klasse geben

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frank M am 26.04.2020, 15:24:14
Hauptsache es kommt was auf die Bahn. Und wenn man 2 in 1 Klassen macht.

Catweazle, Hothead, No Risk no Fun, Thor, Hateful 8, Ghost-Buster 5 und evtl. Little Bastard in der unlimited.
Ghost-Buster 1, Crazy Horse, Piecemaker, BlackJack und der neue UNR Team in der limited.

Da währen bis zu 12 Puller in der Klasse möglich.  ;D

Gruß Frank
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jenson am 26.04.2020, 17:04:42
Das fände ich richtig gut da steigt dann auch die Motivation von den Teams die vielleicht nicht umbedingt die finanziellen Mittel haben um ganz vorne mit zu fahren

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frederic am 26.04.2020, 20:12:56
Sorry, dass ich da zumindest Bedenken äußern muss, man kann doch nicht für jede Leistungsklasse eine
extra Klasse schaffen. Es gibt doch schon die 600 kg Gardenpuller,
das ist nach meinem Verständnis die light Variante. Wer bei
den großen mitfahren möchte braucht halt ne Schippe drauf. Allerdings glaube ich persönlich auch nicht,
das eine Light Klasse mehr motiviert als wenn ich bei den anderen
Traktoren dabei bin.
Ich fahre lieber in einem sehr guten und großen
 Starterfeld im Mittelfeld als vorne zu sein, dann aber nur gegengegen nur 3 Traktoren in meiner Klasse anzutreten. Auch
in einer Light Klasse wird es dauerhaft wieder deutliche Leistungsunterschiede geben.
Meist liegt es daran, was die Besitzer der Fahrzeuge bereit sind zu investieren, das ist nun einmal im
Motorsport so.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 20.05.2020, 14:14:25
https://gaestebuch.007box.de/index.php?gbname=gb15001&lng=en

Hateful 8 und der Griffon Peacemaker stehen zum Verkauf?

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 20.05.2020, 16:37:54
Zuschlagen !!  ;D :P
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 20.05.2020, 16:42:07
Danke, nee  ;D

Lager wird knapp.....

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 20.05.2020, 19:12:22
Hallo,

Hateful 8?
Griffon Peacemaker?

Uninteressant. Aber das was darunter aufgelistet ist..., vor allem der Röhr Titan,...Leckerli. :)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 29.05.2020, 21:17:24
Moin !
So .
Der Midnight Deere ist also nach Norddeutschland verkauft worden . Mal abwarten was es denn letztendlich
davon wird . Ob weiter als Superstock oder in die Limited oder gar als Prostock . Aber Hauptsache er kommt
wieder auf die Bahn . Ob der ins Haus Marken oder Kruse gewandert ist ? Nähe Bremen würde passen !  ;D 

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 29.05.2020, 21:25:41
Frage ist nur welche Ecke Richtung Bremen. Wäre ja mal schön wenn mal in Team in meiner Ecke wäre. :D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: License to Kill am 29.05.2020, 22:24:34
Der alte Midnight Deere steht in Scheeßel
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 30.05.2020, 07:38:01
Hallo,

Peter, hast Du doch glatt noch vergessen: Farmpuller  ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 30.05.2020, 11:50:22
Das ist ja eher Nähe Rotenburg als Bremen.  ;)
Aber das kennt wohl nicht jeder.  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 31.05.2020, 12:39:02
Hallo !
Ja Gordon da hast Du wohl recht , Farmpuller hab ich vergessen !  :'( Liegt wohl daran das ich persönlich nicht
unbedingt einen Ex Superstock Traktor für ein Farmpulling Projekt kaufen würde ! Kann aber natürlich jeder so machen
wie er will .
Der alte Midnight Deere ? Gibt es denn auch einen neuen ??  ???

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 31.05.2020, 12:53:15
https://www.facebook.com/MotorsportTeamCarle/ (https://www.facebook.com/MotorsportTeamCarle/)  :D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 31.05.2020, 19:10:38
Aha ! Danke Robert !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 31.05.2020, 19:22:46
Kein Problem. :)
Wobei es schon traurig ist das man in einem Forum auf Facebook verweisen muss.
Allerdings wäre ohne diese Verweise hier wohl noch viel weniger los.  ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 08.06.2020, 11:44:16
Das silberfuchs Team hat auf Facebook geschrieben das sie nen
Sea Griffon (Marine Version) auf den Trecker bauen wollen
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 08.06.2020, 12:51:45
Gibt es da irgendeinen Vorteil zum "Normalen" Motor?
Oder sind die da einfach günstig ran gekommen?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 08.06.2020, 13:03:12
Ich schätze mal letzteres
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 08.06.2020, 20:47:01
Der Unterschied zum Flugzeug Motor sind wohl Wassergekühlte Auspuffrohre . Der Motor soll an die 3000 PS leisten . Ist aber nicht viel
darüber zu finden . Bezeichnung MK 101 , gibt es aber auch in einer Flugversion . Wurde eigesetzt in der Supermarine " Spiteful " einem
nachfolge Modell der "  Spitfire " Wohl die letzte Version des Motors , gebaut bis 1955 .
https://www.flickr.com/photos/elsie/18034256538/in/photolist-ttChay-eijDJV-eiqnPq-eiqnAL-egio9A-egiou9-eginNh-egcBrD-egcBAK-egcBbg-deETgD-deETnT-ddhLos-ddhMEJ-ddhJvC-ddhKga-ddhLYZ-ddhKiW-ddhKUA-ddhLgi
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Badga am 08.06.2020, 23:09:46
Nabend,

in der englischen Wikipedia steht zum MK101 folgendes:

Zitat
    Griffon 101
2,420 hp (1,805 kW); Two-stage, three-speed supercharger using Low Supercharger (L.S), Moderate Supercharger (M.S),
or Full Supercharger (F.S); reduction gear ratio 4.45; Rolls-Royce fuel injection system.[17] Used on Spiteful Mk.XVI.

Vor allem, dass er von Haus aus eine Einspritzanlage hat, dürfte den Motor zu einem netten Einsteigersystem machen. Nettes Teil  :D

MfG Oli
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 09.06.2020, 07:05:54
Hallo,

Wobei ich da schon wieder Bauchschmerzen bekomme mit dem 3 stufigen Lader.  Die Griffon mit einem zwei- oder drei stufigen Lader sind doch die, die in der Leistung zusammenbrechen wenn´s drauf ankommt? Das bekannte Griffon- Phänomen?

Gruß Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 09.06.2020, 12:59:47
Schade, dass da nix zu den Stückzahlen steht.
Sicherlich überschaubar.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Marvin am 09.06.2020, 17:50:13
Moin,
Wo steht was von 3 stufigem Lader Gordon?
Der hat einen 2 stufigen Lader mit 3 verschieden Gängen zum Antrieb.
Gruß Marvin
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 09.06.2020, 20:33:05
Hallo,

Stimmt. Das war´s was ich meinte...

Gruß  Gordon

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 09.06.2020, 22:58:50
https://www.shipsnostalgia.com/gallery/data/525/medium/Scan00637.jpg

Leider findet man immer nur dieses eine Foto von dem Motor . Von dem Spiteful Jäger wurden auch nur 2 Gebaut .
Alle anderen mit MK 58 oder MK 61 . Von Stückzahlen der gefertigten Motoren dieser Serie ist nix zu finden .

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Badga am 09.06.2020, 23:01:54
https://www.google.com/search?q=griffon+mk101&client=firefox-b-d&channel=crow2&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiM3JeO0PXpAhWvx4UKHbn4AjgQ_AUoAXoECAwQAw&biw=1600&bih=1078 (https://www.google.com/search?q=griffon+mk101&client=firefox-b-d&channel=crow2&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiM3JeO0PXpAhWvx4UKHbn4AjgQ_AUoAXoECAwQAw&biw=1600&bih=1078)

Hier gibt es ein paar mehr Bilder, auf dem einen kann man sogar die  Infotafel lesen, sieht aber so aus als wäre das sehr ähnlich dem englischen Wiki Artikel.

MfG Oli
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 09.06.2020, 23:09:29
Griffon 101
 2.420 PS (1.805 kW);  Zweistufiger Dreigang-Lader mit niedrigem Lader (LS), mäßigem Lader (MS) oder vollem Lader (FS);  Untersetzungsverhältnis 4,45;  Rolls-Royce-Kraftstoffeinspritzsystem.  [17] Wird bei Spiteful Mk.XVI verwendet.

Für Gordon als beweis das 2 Stufen und 3 Gänge sind !   ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 10.06.2020, 19:43:19
Ich will Euren Höhenflug ja nicht bremsen... aber es handelt sich da um einen Bootsmotor, wie an dem gewaltigen Getriebe
und den gekühlten Abgasrohren gut zu erkennen ist.
Der hatte mit "Höhenflügen", mehrstufigen Ladern und 140 Oktan Sprit (den man dafür braucht) nichts zu tun...

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 10.06.2020, 19:44:19
Hallo,

Wobei ich da schon wieder Bauchschmerzen bekomme mit dem 3 stufigen Lader.  Die Griffon mit einem zwei- oder drei stufigen Lader sind doch die, die in der Leistung zusammenbrechen wenn´s drauf ankommt? Das bekannte Griffon- Phänomen?

Gruß Gordon

Das machen sie nur, wenn man die "Sturzflugkupplung" nicht sperrt ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 10.06.2020, 20:26:44
Hallo,

Hättest Du diese Info team Century Fox nicht schon viel früher geben können? ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 11.06.2020, 15:41:58
Das verwirrende ist ja das es sowohl einen Flugmotor sowie einen Bootsmotor mit der gleichen Bezeichnung
MK 101 gibt . Der Bootsmotor wird auch um einiges schwerer sein als der Flugzeug Antrieb , denk ich mal so !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 11.06.2020, 22:09:08
Hallo,

Hättest Du diese Info team Century Fox nicht schon viel früher geben können? ;)

Gruß  Gordon

Das wissen die schon lange.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 11.06.2020, 22:26:38
Hallo,

Hättest Du diese Info team Century Fox nicht schon viel früher geben können? ;)

Gruß  Gordon

Das wissen die schon lange.
Tut sich bei denen noch was oder sind die auch schon in Rente?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 12.06.2020, 11:28:49
Ich glaube eher, da tut sich erst wieder was, wenn sie in Rente sind.
Um nichts mehr zu machen, hat Uli da in den letzten Jahren doch reichlich rein gesteckt. Aber was er schlussendlich daraus macht, kann er dir nur selber sagen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 12.06.2020, 12:03:13
Ok danke, meinte auch ehr Pulling Rente. Das lässt dann noch hoffen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 12.06.2020, 16:21:00
Schade, dass das da immer so Geheimnissvoll ist. Fotos wären da ja mal toll.
Du meintest ja mal @Sascha, dass er da schon die zweite "neue" Version baut.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 12.06.2020, 17:52:46
Ich kann auch nur weiter geben, was andere mir erzählt haben.
Der hat bei Frank quasi das Chassiskit gekauft.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 12.06.2020, 19:41:04
Tja, da kann man eben weiter nur gespannt hoffen.  ;)
Hatte ja immer so das Duell mit dem Judge im Kopf.
Aber wer weiß... Eines Tages...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.06.2020, 12:02:33
https://de-de.facebook.com/TeamCenturie/photos/pcb.3079675912118969/3079663295453564/?type=3&theater (https://de-de.facebook.com/TeamCenturie/photos/pcb.3079675912118969/3079663295453564/?type=3&theater)

Das schaut doch mal schick aus. :D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.06.2020, 15:25:23
Immer das gleiche ! Wenn ich einen Doppel Griffon Traktor sehe kriege ich Lust auf Traktor Pulling !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.06.2020, 16:26:07
Tut mir leid.  ;) ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.06.2020, 18:28:22
Hallo !
Na gut Robert , einmal verzeihe ich Dir noch !  ;) In welcher Klasse startet der Bolide ? Nur 4,5 bzw 4,2 oder ganz modern
4,0 Tonnen oder auch in der 3,5 falls es die überhaupt noch gibt ?!?   ;D Weißt Du da näheres ?

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 14.06.2020, 19:10:48
Es gibt nur noch 4t
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.06.2020, 19:41:58
Das hei0t jetzt also nur noch in der Freien Klasse 2,5 und 4 Tonnen ? Dann muss ich sagen das die ETPC ja wohl
alles tut um Fans und Teams zu vergraulen .
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 14.06.2020, 21:01:24
Hmmm...im gerade erschienenen Regelwerk stehen noch explizit die Limits für 2,5t; 3,5t und 4,0t.

Neben den 500kg unterschied sind es natürlich noch 20 Punkte im Motorlimit. Das ist etwas weniger als ein Hemi mit 8-71 Blower. Nur im mal eine Größenordnung in den Raum zu stellen.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.06.2020, 21:40:11
Ich glaube die wollten auch 3,5 und 4 fahren.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.06.2020, 09:30:17
Das hei0t jetzt also nur noch in der Freien Klasse 2,5 und 4 Tonnen ? Dann muss ich sagen das die ETPC ja wohl
alles tut um Fans und Teams zu vergraulen .

Der ETPC ist es ziemlich egal bei welchem Gewicht die fahren. Das sind die Teams selber, die das so wollen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 15.06.2020, 11:31:53
OK , wenn die das so wollen dann sollen sie das machen . Aber ich möchte dann nicht mehr zig KM fahren um mir ein
Restprogramm anzusehen weil ja auch nicht mehr alle Klassen gebucht werden ! Dann gibt es nachher eine 2 to FK
eine 4to FK und eine Haubenklasse in der alle starten können egal was für ein Motor verbaut wurde . Ich glaube in 10
Jahren hat sich das ganze eh erledigt . Fängt so langsam an das es keinen Spaß mehr macht !  :(
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 15.06.2020, 11:39:13
Hallo,

Ist das nicht ein Nachteil für teams die z.B. drei Allison fahren oder zwei Griffon plus Motor xy? Da bleiben doch dann mit den Ballastiergewichten weniger Möglichkeiten ein ausgewogenes Fahrverhaltern hin zu bekommen?

Man könnte dann auch einfach "nur" die 2,5 T und die 4,0 T fahren und streicht die 3,5 T komplett. Weil in der 3,5 T und der 4,0 T fahren doch dann zu 90 Prozent die selben Traktoren, denen man von außen nicht sofort ansieht, dass sie mit 500 kg Mehrgewicht fahren. Wenn Sie denn überhaupt mit 500 kg Mehrgewicht fahren. Da werden wohl von den 90 Prozent wieder 50 Prozent mit 3,5 T fahren?

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.06.2020, 12:04:36
Das mit der Ballastierung ist nicht sooo das Problem. Es muss inzwischen eh "alles nach vorne".
Das Problem mit den 4,5t ist, dass man vor ein paar Jahren alle Teams zusammen getrommelt hat. Dann wurde gefragt, was gewollt ist. Den Top Teams war es im Prinzip egal, aus dem "Mittelfeld"
wollten einige 4to (Hinterachse nicht so teuer - sprich geht mit LKW Teilen und nicht mit Spezialanfertigungen) und einige wollten neue Trecker für 4,5t bauen.
Die sind dann aber nicht in den Füße gekommen und damit hat denen dann auch keiner mehr zugehört.
Die Teams die Euro Cup Fahren (Holland tut's ja eh schon) haben sich dann auf 4t geeinigt (was es übrigens in Sachen Chassis / Reifen / Balance schwieriger macht - Leistung spielt eine kleinere Rolle).
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 15.06.2020, 14:15:05
Moin !
Nun ja , die Sache ist ja auch die das wenn die 3.5 wegfällt es dann nur noch Traktoren für die 2.5 und die 4 to. FK gibt !
Es wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen mit einen 2.5 Tonner in der 4 to. FK anzuhängen . Obwohl .......   ;D
Leichtbau wie für die leichte Klasse nötig verträgt wohl keine weitere Leistungssteigerung in form eines oder mehrerer
Motoren weil der Kram dann doch wieder nicht mehr hält , oder man gibt ein kleines bisschen mehr Geld für bessere und
edlere Teile aus und dann sind se wieder am Weinen und hören dann auf ! Ich weiß nicht ob das der richtige weg ist . Leise
Zweifel sollten erlaubt sein .Am Ende geht unsere geliebte Motorenvielfalt verloren weil dann alles mit diesen V 8 Dingern
umher gondelt  >:(  Ist so meine Meinung zu dem Thema !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.06.2020, 14:28:11
Da hast du sicherlich Recht.

Daher ja auch meine Bemühungen mit der Lim Mod und da Motorenvielfalt rein zu bekommen. Zumindest das mit der Vielfalt scheint ja zu klappen.

Mein Traum wäre ja noch "Limit der Lim Mod Klasse x 2" für die 3,5t. Aber ein Versuch das offiziell unter zu bringen ist bei den Teams in der DTTO krachend gescheitert.
Sie wollten sich in ihren Möglichkeiten nicht begrenzen.

Von daher ...

Gruß

Sascha
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 15.06.2020, 19:02:41
"Limit der Lim Mod Klasse x 2" für die 3,5t
Da hast du sicherlich Recht.

Daher ja auch meine Bemühungen mit der Lim Mod und da Motorenvielfalt rein zu bekommen. Zumindest das mit der Vielfalt scheint ja zu klappen.

Mein Traum wäre ja noch "Limit der Lim Mod Klasse x 2" für die 3,5t. Aber ein Versuch das offiziell unter zu bringen ist bei den Teams in der DTTO krachend gescheitert.
Sie wollten sich in ihren Möglichkeiten nicht begrenzen.

Von daher ...

Gruß

Sascha

Was meinst Du mit " Limit der Lim Mod Klasse x 2 " ?   Soll das dann heißen das dann zb. zwei anstatt nur ein Turbo erlaubt wären ? Und warum
wehren sich die Teams immer gegen Neuerungen ? Wenn es Sinn macht bringt es den Sport doch voran , wenn ich nicht irre ! Sich in den
Möglichkeiten zu begrenzen wäre ja nicht x 2 oder habe ich da etwas nicht richtig verstanden ? Aber ich meine mal das die Lim Mod erst mal so
richtig ans laufen kommen sollte und auch regelmäßig gefahren und vor allem auch gebucht werden sollte . Dann wären die Ohren eventuell auch
offener für Neuerungen und Verbesserungen !



Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 08:58:53

Was meinst Du mit " Limit der Lim Mod Klasse x 2 " ?   Soll das dann heißen das dann zb. zwei anstatt nur ein Turbo erlaubt wären ?
Einfach die doppelte Leistung der Lim Mod:
2 x 100mm Einlass auf Turbo, 2x 110 auf dem Rest, Turbine bis 4500 PS, 2 V8 Hemi, 4 V8 mit ganz langsamen, kleinen Ladern... usw.


Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 11:29:05
Nur zum Verständnis:

Ich hätte es für gut gehalten, das Limit in der bestehenden 3,5t einzuführen. Das macht keinen Stern und keine Turbine müde, die Allisons bekommen etwas top Leistung entzogen...

Damit wäre die Chancengleichheit in der 3,5t und würde sich irgendwo 3500 PS unter dem ETPC Limit abspielen und bis auf's alte Monster
müsste keiner irgendwo zurück drehen.
Dass wir eine "schöne" 3,5t haben, blickt ja ab und an durch, wenn sie mal alle da sind.

Und für Teams aus der Lim Mod wäre es dann auch mal ein Perspektive für die Zukunft.
Die 2,5t entwickelt sich ja auch gerade zu einem finanziellem Desaster,
wenn man da vorne mitspielen will. Will ich auch nichts gegen sagen - aber wenn man eine Meisterschaft mit vielen Teilnehmern und spannenden Wettkämpfen haben will,
sind 100.000 € Trecker nicht die Lösung.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 16.06.2020, 11:32:50
Wäre m.M.n kontroproduktiv.Dafür hast ja jetzt die lim FK geschaffen.
Green Monster wäre dann ja mal raus aus der Klasse.Im Duell mit den anderen Europäeren hätten wir dann nix mehr entgegenzusetzen.Ausser es wird ETPC mässig überall so limitiert.
Dein Einwand ist wahrscheinlich ist "nur" das Monster rausfällt und alle anderen könnten weiterfahren ,aber ich glaube kaum das da mehr Trecker bei kommen.

Das hinkt ja mittlerweile schon bei der Limit FK...da wartet man ja auch seit Jahren fast vergeblich.Sollten einige kommen,aber bisher erschienen sind wenige.
Wenn die Klasse mit 10 Startern mal läuft  wäre dann der nächste Schritt vielleicht die "richtige" FK.
Aber erstmal müssen 5 in der Klasse starten.(und nicht nur angemeldet sein) denke ich persönlich.
Durch Corona haben die Teams ja jetzt etwas mehr Zeit.Vielleicht sehen wir ja demnächst mal einige Limited FK auch tatsächlich im Einsatz.
By the way Sascha.Weisst du ob am alten Shadow Warrior mittlerweile was passiert ist für die Limit FK?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 12:43:42
Ich weiß nicht, ob es so kontraproduktiv ist.
Das Monster wäre ja nicht "raus". Dem würde man dann die Einlassschnüffel vorne kleiner machen "oben rum" würd's weniger.

Im Moment sieht's ja eher so aus: Diekman will alles verkaufen, Erlkönig macht nur solange, wie Casper noch Spass dran hat, Jos wird mit 80 wohl nicht mehr fahren, ...
Dass da die nächsten 5 Jahre irgendwer auf das Niveau kommt, dass in Europa 3,5t "Top 5" ist - glaube ich nicht.
Das Thema die 3,5t und 4t zusammen zu legen ist auch noch nicht vom Tisch.
Wenn das in Holland passiert, ist die Klasse generell auch tot - bzw. quasi auf dem Niveau was ich da vorgeschlagen habe - bis auf ein paar Schlepper, die in ihren nationalen Meisterschaften keine Gegner
haben und einmal im Jahr auf ner EM richtig Wettkampf bekommen. Aftermath und Monster fallen mir da ein.
Lass es mich so formulieren: Wenn Holland die Klasse dicht macht - dann macht es Sinn sie für D am Leben zu halten.

Die lim Mod hat ein RIESEN Problem: Trecker sind inzwischen einige gebaut, allerdings sehr Nord-lastig und zu einem gewissen Teil auch sehr "Nord Ost" lastig.
Die Jungs und Mädels, die da in McPomm und Brandenburg gerade einiges an Schleppern auf die Räder stellen, haben bei sich zu Hause eine eigene Meisterschaft. Die Motivation sich da auf Lim Mod in der DTTO einzulassen,
wenn man wenig zu fahren hat und dann auch noch richtig weit fahren muss, ist natürlich und verständlicherweise gering.
Es laufen gerade auch noch mehr Sachen im Norden (womit ich aber nichts tu tun habe), die der DTTO das Leben noch schwer machen werden, wenn man nicht langsam aufwacht.

Die Sportklasse haben wir quasi damals mit ähnlichen Voraussetzungen "zugange" bekommen. Sprich die Schlepper aus der Westfalenmeisterschaft konnten, dicht an zu Hause,
 "mal bei der DTTO reinschnuppern" und sich mit den Standardpullern aus der DTTO messen.
Dann kamen noch welche von den Holsteinern mal schnuppern und zack gab's Wettkampf.

Mit einem FK ist das nicht möglich. Du darfst nur DTTO fahren, wenn du alles andere bleiben lässt. Das macht's natürlich nicht einfacher. Ronny und Konsorten hatten sich aus der DTTO zurück gezogen
und bauen jetzt (richtig schick) für ihre regionale Geschichte.

Das macht es alles natürlich nicht einfacher....

Ob in der 3,5t mit einem härteren Limit neue Trecker kommen? Kann ich nicht sagen. Wäre der Wettkampf interessanter? Denke schon.

Aus Berlin weiß ich nichts neues. Evtl. weiß Ralf Woltering da mehr?

Ich mein, das ist doch ein geiler Schlepper ... aber nicht für die DTTO:

(https://scontent.fbre2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/87053961_598183401026631_3130947969562443776_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_sid=6e5ad9&_nc_ohc=rSvTCE8jUMMAX-81G7d&_nc_ht=scontent.fbre2-1.fna&oh=743d2d9a4994f41cd9f79b81290a5ef4&oe=5F0FD489)

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 16.06.2020, 13:26:43
Was tut sich ausserhalb der DTTO so?
Das wäre auch meine nächste Frage zum Klassengewusel gewesen.
Und das ist ja dann scheinbar einiges.
Zitat
Es laufen gerade auch noch mehr Sachen im Norden (womit ich aber nichts tu tun habe), die der DTTO das Leben noch schwer machen werden, wenn man nicht langsam aufwacht.
Hast du da ein paar Details zu?

PS: Ja, schöner Trecker. Wo fährt man denn mit sowas ausserhalb der DTTO? Dachte FK ohne DTTO ist "schwierig"?!
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 16.06.2020, 14:18:24
Hallo,

Das hört sich ja aber Alles gar nicht mal so optimistisch an.

Na, da bin ich ja mal gespannt auf die DTTO- Saison 2021.

Gruß Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.06.2020, 17:00:49
Hallo !
Na ja , mal wieder typisch Deutsch ! Jeder Kasper löffelt seine eigene Suppe . Warum ist es denn nicht möglich alle
Teams unter einen Hut zu bekommen ? Vielleicht sollte die DTTO mal vom hohen Ross herunter kommen und sich
auch für diese Teams öffnen und auch fahren lassen . Wenn die dann in Mek Pom oder im Norden eine eigene
Veranstaltung machen wollen sollen sie es doch machen .Stört doch niemanden . Wie nennen sich die anderen
Vereinigungen oder Vereine denn ? Gibt es Videos oder Internet Seiten und Fotos ? Das Bild von dem Traktor welches
Sascha da gepostet hat macht Lust auf mehr finde ich ! Da denkst Du immer sind doch genug Trecker im Bau , nur zu
sehen bekommt man die nie ! Jetzt weisst auch warum . ich vermute mal wenn alle dabei wären hätten wir doch schon
mal eine tolle Lim Mod am laufen . Bleibt hoffentlich nicht nur Wunschdenken ! Wenn sich da nix ändert wird es in der
Zukunft wohl für alle schwer zu überleben fürchte ich !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.06.2020, 17:18:37
Der Cougar ist nach Dänemark verkauft worden . Ist ja der Mini vom Team . Weiß eigentlich jemand was
aus dem großen Traktor geworden ist ? Stillgelegt oder verkauft ?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 16.06.2020, 17:24:20

Ich kann die DTTO da schon verstehen, sollte auf einer wilden Veranstaltung was passieren mit einem
DTTO Schlepper hängen die da schnell mit drinnen.
Da es anscheinend eh Versicherungs Technisch usw ein schmaler Grat ist
Würde ich da auch kein Risiko eingehen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 16.06.2020, 17:26:45
Zu öffnen versucht sich die DTTO dank Saschas Engagement (Sportklassen und Lim Mod) ja schon.
Aber ich denke mal viel mehr ist da nicht drin. Siehe Mikys Anmerkung.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.06.2020, 18:01:11
Was ist denn eine " wilde Veranstaltung " ? Was jemand in seiner Freizeit macht ist doch jedem seine eigene Sache .
Lösung wäre das jeder seinen Traktor selbst Versichert . Wenn die DTTO das alles nicht will sollen sie es eben lassen .
Fakt ist jedenfalls das die DTTO jeden Traktor braucht um eine Vernünftige Veranstaltung in der Zukunft auf die Beine
zu stellen . Der Schwund fängt ja erst an und wird sich meiner Meinung nach auch noch fortsetzten . Ich bin auch schon
sehr auf die Saison 2021 gespannt . Mal schauen ob dann das große Erwachen kommt . Ich vermute auch das sich der
Trend zu regionalen Veranstaltungen verstärken wird und es keine DTTO mehr braucht . Aber warten wir es mal ab !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 16.06.2020, 19:57:03
Wilde Veranstaltung = Nicht DTTO in Deutschland also so die ganzen "Dorf Trecker Trecks und Ähnliches".
https://www.youtube.com/watch?v=F5XNzYHMfEM (https://www.youtube.com/watch?v=F5XNzYHMfEM) Beispiel
Zitat
Was jemand in seiner Freizeit macht ist doch jedem seine eigene Sache
Ja, aber da sind ja unbeteiligte Zuschauer dabei.
Zitat
Lösung wäre das jeder seinen Traktor selbst Versichert
Glaube, Sascha schrieb mal das du da keine Versicherung in D finden wirst.
Die nehmen wohl das DTTO Reglement als Maßstab.
Aber das kann Sascha sicher besser auseinander wühlen.  ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 16.06.2020, 20:02:23
Hallo,

Ich sehe das Problem schon in der Frage an die teams "Was wollt Ihr fahren/haben?", die schon einen Traktor für die entsprechende Klasse, hier z.B. 4,5 T gebaut haben. Das Reglement ist doch den teams bekannt. Wenn es einigen nicht gefällt können sie doch eine andere Klasse fahren, z.B. 3,5 T. Aber eine Klasse künstlich am Leben zu halten indem man mal so eben 500 kg weg streicht aber die Motorenlimitierung beibehält für die 4,5 T Klasse? Sehe ich keinen Sinn drin.
Wieviele DTTO- Traktoren werden denn in Deutschland starten die in der 3,5 T Klasse und in der 4,0 T Klasse fahren mit derselben Motorenkombination? Vermutlich fast Alle. Außer der Fighter, der dann mit 3 Allison fährt. Aber das ist ja in der 4,5 T Klasse auch nicht anders. Iwan wird in der 3,5 T mit drei Turbinen fahren und in der 4,0 T auch. Usw... Für diese teams ändert sich nichts, außer das sie rein theoretisch im Fahrerlager 500 kg Eisen an den Traktor hängen könnten. Wobei ich noch nicht glaube das dies Alle machen werden. Lieber mit 500 kg oder vielleicht 400 kg  Untergewicht fahren und keinen unnötigen Bruch riskieren.

Ab und an steht von den "Wilden" mal ein Traktor bei ebay zu Verkauf. Habe in diesem Zusammenhang schon mal was von einer 1,8 T Freie Klasse gelesen.

Es gibt Alles...und keiner blickt richtig durch... Ist ein wenig so wie beim Corona Virus. Jeder hat schon mal davon gehört aber nix genaues weis man...
 ;)

Gruß  Gordon
 
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: airbus am 16.06.2020, 20:39:29

Ohne unken zu wollen muß man sich nun doch ernsthaft Gedanken um die Zukunft der freien Klassen in Deutschland
(und nicht nur dort)machen.Die FK 2.5 startete hervorragend --durch die Aufwertung zur Euro-Cup Klasse ging es
leistungsmäßig als auch kostenmäßig ab ca,2008 durch die Decke.Die Hemi V8 Dominanz ließ auch hier nicht lang auf sich warten
--für mich nach wie vor der Hauptgrund des Tractorsterbens in den freien Klassen vieler Länder.Durch die ETPC Limits genießen
V8  Motorenuser seit Jahrzehnten Vorteile...die Liste der Schlachtopfer ist lang und den meisten hier bekannt.
Würde Sascha sich nicht seit Jahren so reinknien für den Sport und den Nachwuchs sähe es hier ganz mau aus.
Danke dafür !!! man darf gespannt sein ,ob der Sport in der freien Klasse nochmal wirklich die Kurve kriegt..
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.06.2020, 21:37:17
Hat die DTTO dann auch keine Versicherung wenn das niemand macht ? Ansonsten kann doch jeder eine solche
Versicherung abschließen wenn er ein " Wildes Pulling Event " veranstalten möchte oder hab ich da wieder was falsches
im Kopp ? Und Zuschauer werden ja nicht gezwungen zu zusehen oder ? Die gehen dann halt auf eigenes Risiko hin .
Wie ich sagte , ich Vermute das es über kurz oder lang auf von mir aus " Wilde Trecker- Trecks hinauslaufen wird halt
auf Regionaler Ebene . Kann mich natürlich auch irren !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 16.06.2020, 21:38:41
Und es wurde einmal ein Traktor gebaut (Dragon Fire) der ne 1a Werbung gewesen wäre, wenn es die 5,4t Klasse noch geben würde.  ;)
Staubt nun auch sicher voll und ist zu nix nutze.  ::)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 16.06.2020, 21:42:20
Zitat
Hat die DTTO dann auch keine Versicherung wenn das niemand macht ? Ansonsten kann doch jeder eine solche
Versicherung abschließen wenn er ein " Wildes Pulling Event " veranstalten möchte oder hab ich da wieder was falsches
im Kopp ?
Da habe ich mich wohl mißverstädnlich ausgedrückt. Die DTTO Veranstaltungen sind natürlich versichert.
Nur findest du wohl kein Unternehmen was etwas versichert wo nicht DTTO und DTTO/ETPC Reglement drauf steht.
Zitat
Und Zuschauer werden ja nicht gezwungen zu zusehen oder ? Die gehen dann halt auf eigenes Risiko hin .
Generell ja richtig aber auch wieder ne Haftungsfrage.
Bist ja auch nicht gezwungen am Straßenverkehr teilzunehmen. Wenn dich da dann aber doch jemand umfährt ist das halt versichert.
Kriegst du auf ner wilden Veranstaltung was an den Kopf o.Ä. eben nicht.
Aber da hatten wir glaube ich auch schon mal ne Geschchte zu im Forum.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 22:17:12
Die Frage ist ja: Hat die DTTO mehr oder weniger Probleme wenn die "wild" oder "mit DTTO" fahren?
Fahren tun sie ja doch....

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 22:52:37
Bei der Sportklasse war es so:
Die Teams aus der Westfalenmeisterschaft kamen mit ihren Treckern und mussten erstmal durch die Abnahme.
Danach hat es doch keine 2 Jahre gedauert, bis auch in der Westfalenmeisterschaft die Abnahme drastisch angezogen hat
und der "ganz wilde" (gefährliche) Kram verschwunden war.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 16.06.2020, 23:03:51
Der grüne Traktor auf dem Foto sieht aber nicht so aus als käme er nicht durch die Abnahme ! Wenn die anderen
" Wilden " genauso Blitzsauber aufgebaut sind hätte ich bezüglich DTTO/ETPC Reglement und damit Versicherung
keinerlei Bedenken und würde auch Zuschauen wollen ! Außerdem könnte man auch ein eigenes Reglement auf die
Beine stellen . Aber ist alles ja noch Spekulation , also abwarten und Tee trinken
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 16.06.2020, 23:11:37
Da ist einiges, was nie und nimmer durch's Reglement geht - aber was ich bisher gesehen habe, was da neu kommt ... die machen sich schon "nen Kopp"...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 17.06.2020, 06:36:58
Zitat
Das Thema die 3,5t und 4t zusammen zu legen ist auch noch nicht vom Tisch.
Wenn das in Holland passiert, ist die Klasse generell auch tot

Da bin ich bei Dir.

Wäre es für die DTTO nicht eine Option regionale Trecker Trecks  als Dachverband zu organisieren? (In den USA gibts das ja zb)
Und je nach Anzahl der Regionen könnte man ja ähnlich wie bei den Standards früher einen Endlauf um den Dt Meister Titel machen.
Ansonsten halt West- Ost- Nord- Süddeutsche Meisterschaft so das die Teams weniger zu fahren haben.
Aber das Problem fängr dann vermutlich damit an das der Bremswagen nicht bezahlt werden kann/will.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 17.06.2020, 07:58:57
Hallo,

Schon mal die Größe der USA, was die Fläche betrifft, mit der der BRD verglichen? Das was die da machen mit Regional- Meisterschaft funktioniert bei uns nicht. So viele Pulls kann ein einzelnen Bundesland oder eine bestimmte Region gar nicht organisieren, es sei denn ein Veranstalter richtet drei oder vier DM- Läufe pro Jahr aus. Und das dann in Zeiten von Corona und Fridays for future. Ich bin skeptisch. Schon jetzt ist es ja schwierig neue Veranstalter in ganz Deutschland zu finden, die einen DTTO- Pull ausrichten wollen. Dann wird es teams geben die nur die "Ostwestfalenmeisterschaft" fahren wollen, teams die nur den "süddeutschen Eugen Kiemele Cup" fahren wollen, teams die nur.... "..." usw. Mitten drin dann teams wie Green Monster die alles mitnehmen das sie bekommen können. Herzlichen Glückwunsch zum 10 fachen DM-Titel  in der Klasse bis 2,5 T Startgewicht. Wird etwas vorhersehbar die ganze Sache und ein richtiges DM-Meisterschaftspunkte-  Duell findet nicht statt.

Wichtig ist doch das man das Ganze nicht derart sich selbst überläßt und Jedermann sein eigenes Ding ausrichten läßt, dass man eine einheitliche interessante und halbwegs ausgewogene DM- zustande bekommt. Das geht nur wenn möglichst alle teams einer Klasse auf jeder Veranstaltung gegeneinander/miteinander fahren können. Das die Traktoren dazu durch ganz Deutschland transportiert werden müssen ist ja bekannt bevor man mit dem Sport anfängt und bevor man einen Traktor baut. Da sehe ich nicht das Problem, um jetzt deswegen  regionale Meisterschaften auszurufen, um die teams bei Laune zu halten.

Außerdem hat das alles wenig mit der Einführung einer 4,0 T Klasse zu tun. Hier werden wieder versucht zwei Themen miteinander/gegeneinder zu begründen, die eigentlich unabhängig voneinander diskutiert werden müßten.
Begründung: Die NTTO fährt eine 4,0 T garantiert nicht, weil die teams streiken, weil sie Ihre Traktoren durch die flächenmässig supergroßen Niederlande zu transportieren haben.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 08:54:19
Die 4to sind schon eingeführt - die braucht man nicht mehr diskutieren.
Was USA und Regionalmeisterschaften betrifft. Ich weiß noch gut, wie Richard Rockefeller damals zum ersten Mal unseren Kalender in der Werkstatt gesehen hat (den mit der Karte),
und da er Verwandte in Süddeutschland hat, wußte er auch in etwa das in der Größe einzuschätzen: "Seid ihr bekloppt? Ich fahre meine Meisterschaft innerhalb von 3h von zu Hause - müsst ihr gar nicht arbeiten?".

"Schon mal die Größe der USA, was die Fläche betrifft, mit der der BRD verglichen? Das was die da machen mit Regional- Meisterschaft funktioniert bei uns nicht. So viele Pulls kann ein einzelnen Bundesland oder eine bestimmte Region gar nicht organisieren, es sei denn ein Veranstalter richtet drei oder vier DM- Läufe pro Jahr aus."
Die Veranstaltungen sind schon da.

"Aber das Problem fängr dann vermutlich damit an das der Bremswagen nicht bezahlt werden kann/will."
Genau daran scheitert es wohl bald nicht mehr.

"Wichtig ist doch das man das Ganze nicht derart sich selbst überläßt und Jedermann sein eigenes Ding ausrichten läßt" - Und wie machst du das? Setzt dich jedes Wochenende ins Auto und stellst dich beim jährlichen Dorf Trecker Treck
vor den Eingang und erklärst ihnen dann, wie sie das machen müssen?
Und den Leuten, die einen Tractor dafür gebaut haben, erklärst du, dass sie dämlich sind, weil sie nicht beachtet haben, dass man, wenn man Pulling fahren will, seinen Puller durch ganz Deutschland
 karren muss, weil irgend ein Verein, der nicht bereit ist in deinem Bundesland 2 Veranstaltungen zu machen, das so möchte?
Viel Glück!
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 17.06.2020, 09:19:30
Ist immer wieder lustig zu lesen wie auf der 4t etc. rumgehackt wird. Nur mal so von damals bis heute

5.4t stand in Frage, da keiner mehr „voll“ aufgepackt hat
Danach Regeländerung, dass mindestens 4,2-4,3t gewogen werden muss .
Diskussion um Abschaffung der 5,4t im einhergehen mit dem Zeitraum um Dragonfire leichter zu
Bekommen.
Dann endgültige Abschaffung der 5,4t da einzig in D gefahren und nur 1 Starter übrig, daher auch
Keine Meisterschaft mehr möglich.

Dann Diskussion über die Einführung einer Limited Mod.
Treffen der Modified Teams in Füchtorf um 2016 herum.
Beschluss, dass erst genug LM Starter Dasein müssten , um dann die 3.5 abzuschaffen.
Projekt LM hat begonnen und dann wollte keiner mehr was von der Abschaffung der 3.5t wissen.

Holland hat die 4t eingeführt.
Später wollte NL eine 3.8t Europaweit haben . 3.8t wurde abgelehnt und als unlimited sowieso.
Dann wurde die HM im Eurocup/Europaweit mit Weight comp gefahren . Hat gut funktioniert
Genauso wie in der Light Mod.
Dann haben die Teams beschlossen auf 4.2t zu gehen, was noch besser funktionierte.
Inzwischen war die absolute Mehrheit der Teams in Europa für die Einführung der 4t, die dann
Auch so beschlossen wurde. Inzwischen will auch keiner mehr was von 3.8t wissen, da im Moment
Nicht max. Leistung zählt, sondern wer es auf die Erde bekommt.
Bestes Beidpiel Rising Star. Hatte die letzten Jahre kaum ne Chance auf Top 4, wechselt auf Mitas
Und fährt 20m weiter, was wieder Podium bedeutet. Bei anderen war es genauso.
Erlkönig bekam nen gut gebrauchten Satz reifen vom Monster und fährt am Iwan vorbei.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 17.06.2020, 09:34:45
Hallo,

Ihr schreibt aus Sicht der teams. Die Zuschauer sehen es eben anders. Die sehen das in Deutschland immer mehr keine richtige DM gefahren wird weil Klassen durcheinander gewürfelt werden damit man wenigstens 5 Traktoren in einer Klasse hat.
 Andere teams hören ganz auf.

Ihr solltet das fahren was der Zuschauer sehen will, nicht was wie und wo günstiger zu bauen oder zu transportieren ist.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 10:25:19
Wonach definiertst du denn "was der Zuschauer sehen will"?
Da wo die meisten Zuschauer sind fährst du doch gar nicht mehr hin?  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 17.06.2020, 10:25:57
So ein Einblick wie von Frank ist immer interessant,danke dafür.Das deckt sich auch mit meiner "wahrnehmung".
Gut zu hören das man jetzt von 3,8t weg ist.Das war das Argument was die Green Spirits sagten warum sie den doppel Griffon nicht auf 4t bauen,weil sie Angst hatten das dann 2 Jahre später die 3,8t beschlossen wird.
Vielleicht kommt dann ja der Große doch irgendwann mal zurück.Aber die bauen ja jetzt erstmal den 2,5t Trecker auf.Aber ich hoffe mal.
Der Große Green Spirit auf 4t mit Mitas drauf...an guten Tagen könnte das auch mal wieder nach vorne gehen...
Denn wie Frank sagt.Wichtig ist die Lesitung auf den Boden zu bekommen.
Mit den Mitas ist es glaub ich im Moment so wie damals der Sprung auf Puller 2000.Da mussten sich die Teams auch erstmal drauf einspielen,bzw teilweise bessere Hinterachsen verbauen.
Gerade das Monster Team hat es von Anfang an sehr gut hinbekommen den Vorteil der Mitas zu nutzen. (gerade der Fighter)

Zitat
Die Veranstaltungen sind schon da.
Genau Sascha,das haben wir ja eigentlich auch schon mehr als einmal festgestellt,hat Gordon vielleicht nicht auf dem Schirm gerade.
Wenn der Bremswagen dann bald auch bezahlt werden kann => sehr gut

Zitat
Und den Leuten, die einen Tractor dafür gebaut haben, erklärst du, dass sie dämlich sind, weil sie nicht beachtet haben, dass man, wenn man Pulling fahren will, seinen Puller durch ganz Deutschland
 karren muss, weil irgend ein Verein, der nicht bereit ist in deinem Bundesland 2 Veranstaltungen zu machen, das so möchte?
Viel Glück!

Genau das ist dann das Große Problem... :-\

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 11:29:11
Gerade das Monster Team hat es von Anfang an sehr gut hinbekommen den Vorteil der Mitas zu nutzen. (gerade der Fighter)


Jetzt kann man ja damit rausrücken:
Fighter war in Sachen Reifen schon immer "ganz vorne" mit dabei. Der ist schon auf den seltenen 10ply gelaufen, wo andere sich mit "HP" beschäftigt haben und hat damals schon
das kaputt gefahren, was andere erst 8 Jahre später zerdeppert haben :).
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 17.06.2020, 11:49:15
Es gibt unter anderem viele Gründe, warum alt etablierte Teams aufgehört haben, die immer
In Verbindung mit der HM genannt werden. Da ist von Scheidung über Firmenerweiterung bis
Hin zu Hauptsponsor Verlust alles bei und hat bei vielen nichts mit der Umstellung des Klassen
Gewichtes zu tun. Und mit derartigen Gründen geht man auch meistens nicht an die Öffentlichkeit.

Und es gibt halt auch nicht immer eine Linie bei den Teams . Einige fahren was und wie sie können,
Andere wollen das Maximum herausholen, was dann deren Anreiz am Sport ist.
Ohne Europäische Top Starter sind manche Versnstaltungen nicht zu realisieren. Andersherum gibt es
Bestimmt Veranstalter die lieber keine Top Starter, dafür aber gleichwertige Leistungsdichte der Starter
Haben wollen.

Eine andere Art der Veranstaltung wäre eigentlich mehrfach in 2020 in den USA zu sehen gewesen.
Iniziert vom Galot Team. Die zum einen einen Riesen Sieggeld Topf über 2 Tage ausschütten wollten.
Sieger mit der meisten Distanz über 2 Sessions hätte die Möglichkeit auf 9000$
Sieggeld. Und das insgesamt in 5-6 klassen . Also weniger Gebühr an NTPA oder PPL und mehr in
Die Taschen der Teams. Meines Wissens nach, gab es für 2020 3 Versnstalter für dieses Modell.

Nicht ganz so hochpreisig aber ähnlich wurde in Europa oder auch DTTO mehrfach diskutiert und
Abgelehnt. Da gab es Teams die lieber 40€ mehr TKZ wollten anstelle der Chance auf 300-500€ mehr
Sieggeld
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 17.06.2020, 12:55:21
Hallo,

Es ist ja gut zu wissen, dass 2016 schon vereinbart wurde die 3,5 T Klasse in Deutschland abzuschaffen, sobald genügend LM da sind. Und das wird einfach mal so eben unter teams und dem Vorstand entschieden? Na glücklicherweise haben sie die 3,5 T nicht abgesetzt. Dann wäre ja mit Freie Klasse nicht mehr viel los in der Deutschen Meisterschaft. Denn die LM- Meisterschaft läßt ja nun schon eine Weile auf sich warten.

Für derartige schwerwiegende Entscheidungen, z.B. Streichung einer Klasse, hat man eigentlich die gesamte Mitgliederschaft zu befragen und abstimmen zu lassen und eigentlich auch die Zuschauer per Umfrage.

Aber nein, das bekommt man hier einfach mal so nebenbei auf´s Brot serviert... :o

Gibt es sonst noch irgendwelche Änderungen für die Zukunft über die nachgedacht wird oder die schon entschieden sind? Z.B. Streichung der Minipuller Klasse?

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 17.06.2020, 15:10:10
Beschlossen ist erst etwas wenn es durch die MHV geht.
Nur zu dem Zeitpunkt war in vielen Klassen kaum noch was los an Startern und im Zuge von „Wie
Bekomme ich Nachwuchs heran“, hat man sich Gedanken gemacht.
Welche Klasse als Einsteigerklasse
Welche eventuell weg
Wer bucht die Klassen dann etc.
Aber als Vereinsmitglied bekommst du Gordon, ja auch die jährliche MHV Einladung, oder etwa nicht .
Wer nicht aktiv teilnimmt und „mitgestaltet“ darf auch nachher nicht als Wohnzimmer Pilot alles
Bemängeln.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 15:37:36
Wobei "Wettkampfentscheidungen" eigentlich inzwischen durch den Vorstand nach Vorlage durch die Versammlungen der Veranstalter und Aktiven getroffen werden.
Wie war das nochmal: "Wenn die MHV entscheidet, dass alle Trecker pink lackiert werden müssen, ist das dann so?"

Klassen abzuschaffen ist auch nicht so einfach.
Die 5,4t ist übrigens bis heute nicht abgeschafft. Man hat ihr nur den Meisterschaftstatus entzogen. Jeder Veranstalter kann die Klasse für einen Pokallauf buchen. Macht nur keiner...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 16:41:12
Also weniger Gebühr an NTPA oder PPL und mehr in
Die Taschen der Teams.

Wobei man dazu sagen sollte, dass PPL und NTPA/WPI  "Firmen" sind, die Gewinn erwirtschaften, Leute bezahlen und an ihre Besitzer Gewinn ausschütten.
Bei uns sind es alles Vereine, die im Maximalfall (NL) Leute im Sekretäriat Leute beschäftigen oder, wie die DTTO, alles "Freiwilligen" überbraten, die dann für einen geringen
Unkostenzuschuss sich das Gejaule wegen 40 € TKZ anhören müssen...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 17.06.2020, 19:22:19
Hallo,

Vereinsmitglied bin ich schon seit...10 (?) Jahren nicht mehr....

Gruß Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 17.06.2020, 19:53:37
Da lohnt sich in der EU der Weg vom Verein zur GmbH nicht, oder?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 17.06.2020, 20:21:36
Würde finanziell nicht rund gehen...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 17.06.2020, 20:41:25
Wahrscheinlich nicht.  ;D
Ist halt ein Nischenprodukt.  ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 17.06.2020, 22:29:20
Dan schon ehr zur GBR oder UG Hafttungsbeschräkt
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 18.06.2020, 09:31:12
Kann mal einer Licht in das Bremswagenfinanzierungsthema bringen? Ich stehe da gerade auf dem Schlauch.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 18.06.2020, 10:54:10
Bremswagen werden gemietet
- Es gibt sehr viele Bremswagen der Kategorie "Miststreuer"
- Es gibt einige, die na ja - wenn man da nicht mit 1000 PS vor geht sondern seine Bauerntrecker fährt, geht's
- Es gibt gute, abgenommene Bremswagen

Veranstaltungen kannst du mit allen dreien machen, die Mietkosten steigen natürlich mit Klassifikation.

Zuschauer kommen am meisten, wenn da viel Leistung angehangen wird.

Jetzt rate, welche Kombination freie Veranstalter gerne wählen, wenn sie vom Verein / den Teams nicht gezwungen werden, abgenommene Bremswagen zu nutzen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 18.06.2020, 11:33:57
Ok, verstanden. Dann hänge ich nur noch bei dieser Aussage:

"Aber das Problem fängr dann vermutlich damit an das der Bremswagen nicht bezahlt werden kann/will."
Genau daran scheitert es wohl bald nicht mehr.

Warum scheitert es daran bald nicht mehr?

Gruß

Stefan

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 18.06.2020, 12:40:13
Hallo,

Welche Unternehmensform hat denn das Green Monster team?

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 18.06.2020, 13:30:08
https://www.greenmonster.de/impressum/
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 18.06.2020, 13:42:27
https://www.greenmonster.de/impressum/
könnten die nur mit den Traktoren also ohne Veranstaltung auch eine GmbH sein?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 18.06.2020, 14:24:03
GmbH & Co KG mit ausgeschossener Haftung ?  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 18.06.2020, 15:40:14
https://www.greenmonster.de/impressum/
könnten die nur mit den Traktoren also ohne Veranstaltung auch eine GmbH sein?

Nein - keine Chance.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 18.06.2020, 19:28:39
Hallo,

Warum meldet sich nicht jedes team einfach als Schausteller bei der Behörde an? Dann macht man tractorpulling auf selbständiger Basis, der Transportkostenzuschuss plus Sieggelder dürften die 17500 Euro pro Jahr nicht überschreiten, daher Kleinunternehmer und demnach kein Umsatzsteuer- Ausweis nach § 19 Abs.1 UStG. Das Ganze normal Haftpflichtversichert für Schausteller. Was man da "Schaustellert" interessiert dann keinen. Dem Steuerberater legt man dann die Einnahmen von den 15 Pulls vor und die Ausgaben die man hatte. Da man noch normal weiterhin arbeiten geht entfallen die Kosten für die Krankenkasse. Okay, der Steuerberater nimmt pro Steuererklärung rund 800 Euro. Dafür bekommt man als Schausteller ein grünes, steuerbefreites Kennzeichen. Das Ganze wäre für die teams dann mit Sicherheit günstiger als tractorpulling zu machen wie bislang.
Und man muss, um Steuern absetzen zu können, keine Lügen mehr auftischen und die defekten Superstock- Kolben als die vom Privatwagen deklarieren, mit dem man jeden Tag zur Arbeit muss...

Nicht das das Irgendjemand machen würde... ::) ;D

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: spanni am 19.06.2020, 08:17:50
Zitat
Was man da "Schaustellert" interessiert dann keinen.

Warum muss dann bei jedem Fahrgeschäft auf dem Rummel erst mal der TÜV durch?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 19.06.2020, 15:39:47
Hallo,

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Es gibt auch Schausteller wo kein TÜV vorbeikommt.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 19.06.2020, 16:15:31
Man darf Fahrgeschäft nicht mit Fahrzeug vermischen.

Der TÜV kommt für alle Fahrgeschäfte die auf- und wieder abgebaut werden und von denen bei fehlerhafter Montage eine Gefahr für Leib und Leben ausgeht.
Die Hauptuntersuchung von Kraftfahrzeugen hat damit herzlich wenig zu tuen.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 20.06.2020, 20:52:49
Stefaaaaaaaan

30ter Mai...  ::) ;) ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 21.06.2020, 18:58:32
Man merkt sofort wenn Sonntag ist. Total tote Hose hier. Alle Zuhause bei Frau und Freundin...Internet Verbot!
 ;D

Ab Montag Morgen geht´s dann hier wieder los. Von der Arbeit aus... ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 21.06.2020, 19:21:31
Stör doch nicht. Musste Stefans Update lesen.  ;) ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 21.06.2020, 21:57:56
Hallo,

Fällt mir gerade als Gegenbeispiel zum von Sascha angeführten "Rick Rockefeller" ein, der seine Pulls im Umkreis von drei Stunden vom Wohnort fährt. Art Arfons ist im Jahr 1986  17 Tausend Meilen durch die USA getourt und hat an 80 Veranstaltungen teilgenommen.

Sonst noch Fragen, Ihr Hobbypuller? ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Another One am 22.06.2020, 06:48:23
Zitat
Man merkt sofort wenn Sonntag ist. Total tote Hose hier. Alle Zuhause bei Frau und Freundin...Internet Verbot!

Das erklärt auch warum du hier soviel ....schreibst.Keine Frau keine Familie keine Freunde  :-X :'(
Da hat man einfach zuviel Zeit.Hört Dir bei den Oldtimer Freunden auch keiner mehr zu?
Aber hast für uns hier immer einen hohen Unterhaltungswert  ;D

Sorry aber das konnt ich mir bei deinem Kommentar nicht verkneifen. 8)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 22.06.2020, 07:23:23
Ziel erreicht! ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 27.09.2020, 11:37:48
Gibt es im langezogenen Winter 19/21 mittlerweile etwas Neues zu schreiben?
Die Teams sind auf Facebook zum Teil ja auch im Urlaub.  ;D
Trotz größerer Neu- und Umbauten kaum noch Bilder oder Berichte.  :)
Darfst du irgendwas erzählen @Sascha?  ;)
Sonst ist hier ja auch schon Winterschlaf.^^
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 27.09.2020, 19:02:07
Hallo,

Größere Neu- und Umbauten? Wo? USA? ;)

Sascha könnte ja mal das erzählen, was er mir über PN geschrieben hat, was seine momentane Motivation angeht. Ist ja eigentlich kein Geheimnis. Aber ich hab nix gesagt...

Soll ich wieder Witze schreiben? Habt Ihr wenigstens etwas zum lachen... ;D

Gruß Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 27.09.2020, 21:04:39
https://www.youtube.com/watch?v=PrsymxM4OKQ

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 27.09.2020, 21:15:26
Oh, cool. Noch gar nicht gesehen.  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 29.09.2020, 18:15:21
https://www.youtube.com/watch?v=-n3rP_BYoU4 (https://www.youtube.com/watch?v=-n3rP_BYoU4)

Teil 2
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Benni-IGEW am 29.09.2020, 20:54:23
Guten Abend.Wirklich sehr angenehm zu gucken die Videos.Die Monster Jungs erklären alles gut und Philipp hat zum Glück ja auch viel technisches Verständnis so das er auch die richtigen Fragen stellt. Ich denke das ist eine super Werbung für unseren lieblings Sport.Danke an alle Beteiligten und auch an Sascha der in den Kommentaren unterm Video für Aufklärung sorgt
 ;D. Schönen Abend noch Benni
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 30.09.2020, 08:09:31
Wenn JP vorbei kommt können wir ne Runde Bullshitbingo spielen  ;D  ;D

Die Videos sind echt klasse weil sie genau den richtigen Gehalt an Technikinfos haben. Vor allem bekommt der Sport für sehr wenig Aufwand eine wirklich gute Werbung die genau die Leute erreicht die a) dann mal zu den Veranstaltungen kommen und b) eventuell einsteigen.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 06.10.2020, 18:33:41
Teil 3

https://www.youtube.com/watch?v=rxnH_krHCEo (https://www.youtube.com/watch?v=rxnH_krHCEo)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Jenson am 09.10.2020, 11:48:18
Bilder vom Test and Tune aus Krombach sind auf Facebook online.

https://www.facebook.com/181014892233794/posts/1305093203159285/

Gesendet von meinem SM-G988B mit Tapatalk

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 10.10.2020, 16:26:22
Das steht nun unter " Gerüchteküche " . Hat des nun wirklich stattgefunden oder sind die Bilchen vom letzten Jahr ??  ::)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frank M am 10.10.2020, 16:58:42
Das sind auf jeden Fall neue Bilder.
Der Final Destination sah letzes Jahr noch anders aus. Scheint der Motor noch ein Stück nach vorne gewandert zu sein.
Scheinbar hat sich gleich auch die nächste Puller - Generation auf dem Schlepper versucht.
 
Passt also ins Thema.

Gruß Frank
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 10.10.2020, 17:51:25
Der Final Destination hat auf alle Fälle ein Laderupdate bekommen und der Fahrer ist auch jünger und weiblicher geworden. ;)

Hat letztes Jahr in Anholt schon mal bei der Fahrt ins Fahrerlager geübt: https://youtu.be/swraCJVt0Q4?t=506

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 10.10.2020, 19:04:41
Zitat
hat auf alle Fälle ein Laderupdate bekommen

Dann fehlt ja nur noch der Alkohol.  ;) ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 10.10.2020, 21:06:46
Schön zu sehen, das immer mehr Teams den Staffelstab an die nächste Generation übergeben.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 11.10.2020, 09:29:45
Zitat
hat auf alle Fälle ein Laderupdate bekommen

Dann fehlt ja nur noch der Alkohol.  ;) ;D

Darüber was und wie viel Karl trinkt kann ich nicht viel sagen ;) ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 11.10.2020, 14:11:04
Hallo !
Allein schon wegen der Optik wäre es doch schön wenn der Karl oder auch der Morpheus aus Österreich
dem Diesel treu bleiben würden ! Oder ist auch da schon etwas in Richtung Allohol passiert ? Und nach
dem Wettkampf kann man den Alkohol ja auch getrost in den Fahrer kippen oder ???  ;D Gruß und einen
schönen Sonntag !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 11.10.2020, 17:19:14
Zitat
der Morpheus aus Österreich
dem Diesel treu bleiben würden
Wünschen würde ich mir das auch. Genau wie beim Dingo seinerzeit.
Aber ich glaube so gaaaanz langsam läuft der Diesel in dem Sport aus.
Wird alles viel zu Grün.  ;) ;D
Irgendwann fahren dann auch die Trecker aufm Acker mit Methanol.^^
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 11.10.2020, 19:42:30
Wie ist den der Stand beim Morpheus?
Die waren am Neu/Umbau, so zumindest meine Letzte Info.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 11.10.2020, 20:08:33
(https://1.bp.blogspot.com/4QU0x3RSRpyNRcFr1iKJMeEWghjrwohANBXGY7kBnmkx0NKC4mouQTJUqNQPPQsHwoC2qy6ACOEmMgskYEyK7A9D-PfMm3R301Z2pqgCBc0RiwajMy6__HTo5xB91v9JEyKorpT_4b3IX84fTfFK5jZL-EOuHtYJcK6W_WMX0U0_LCuUzMiABy9fuwhxurhCfj7Vn8rkqTTCk6U3E3Y0GeJ5tHUkCBks_7npVskYIFmqWb-JpUxqRV2OfXE0PgU3A4XvJPfpt9odpgTcHDHf-nnlGnuGTQudGqH0hBM2uWE4E-t5rU1Pj6_FrEMFsURwXZMJ066K16pL4s-DaKxjSlAZxRp3Jp44GXBmfazz73tS5kmmMRBUvIyXYRg27nQOlJRquBcMWzFOc55mF7VBp3eoOK6r0wxezKghD-jBUoD5v_Ij6M0gEJr9pPiMO9suVxC1j0G8Tc9gKzulno_kGwG_4VoSsBnIwRFhRc00Rk-QonElTRkgyXeY4hjbzJDwKKUI57oAxaiqjdAx4ocJtOZGz8MjtZxTWbdSbcWoapWY7S3lN-wlompmuXvut88S8j5IvNwZtmGFXWAQ5OjfiE-CEpr79-rqLGHOZ1pzPSoD6as3jKkg6bquUWLamt-k8Xo_Zu2fPdbPpfD8_K4GXx1eNzPlSwQV9bsqUMSbBzxaz7_5zqo6OtgRZt9EKg=s1280-no?authuser=0)

Optisch so. Mal von der Pullingworld "geklaut"  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 12.10.2020, 12:44:18
Hallo,

Die Entwicklung beim Ackerschlepper geht Richtung Gasantrieb und Elektro. Elektro ist ein alter Hut. Das gab es schon um 1900 herum, als elektrische Seilwinden Pflüge über die Äcker gezogen haben.
Mitte des 20 Jahrhunderts gab es dann einen Hersteller, der schon einen Schlepper mit Brennstoffzelle im Versuch hatte.
Eine Gasturbine im Schlepper gab es auch schon vor 60 Jahren,konnte sich nur nicht durchsetzen wegen der Geräuschkulisse und dem recht hohen Kerosinverbrauch...
Der aktuelle Stand ist ein Ottomotor im Schlepper, der mit dem Gas betrieben wird, der aus Biogasanlagen gewonnen wird. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist ist fraglich, weil man dazu ja wieder mehr Mais in die Krume knallen muss. Funktionieren tut´s aber.
Dieselmotor...hmmm, da wird sich in der Entwicklung nicht mehr allzuviel tun, außer das man vielleicht wieder auf den Zweitaktdiesel setzt der mit einem geringeren Kraftstoffverbrauch glänzen kann.
Im Prinzip fahren ja die meisten Dieselmotoren heutzutage mit einem nicht mehr zeitgemässen Kraftstoff. Da gibt es bessere Alternativen. Ich fahre einen unserer Zweitaktdiesel jetzt mit einem für Dieselmotoren entwickelten Flüssiggas, das ganz normal mit der Einspritzanlage verarbeitet wird, ohne Zündkerzen. Weicherer Lauf, kein Nageln mehr, besseres anspringen, geringere Rauchgasentwicklung, weniger Schadstoffausstoß, vor allem viel weniger Ruß.
Dachte eigentlich da kämen die Ings. und  tractorpuller mal selber drauf... ;D

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 12.10.2020, 13:19:35
Druckbehälter sind beim TP nicht erlaubt.
Also nix mit Gas.
Schreib den Diesel noch nicht ab, es ist bis jetzt
der Effizienteste Motor den wir haben und da wird
auch noch was kommen, sei es Änderungen am Kraftstoff selber
do wie Motorentechnik.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 12.10.2020, 13:54:40
Bis wir eine Technologie haben die die massen- und volumenbezogene, wirkungsgradbereinigte Energiespeicherdichte von Diesel/Benzin auch nur annähernd erreicht, wird uns der Verbrennungsmotor treu bleiben.

Weiterhin ist meine Prognose das wir mittelfristig synthetische Kraftstoffe bekommen werden.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 12.10.2020, 14:12:14
Ist Porsche schon dran.  ;D

https://www.golem.de/news/nachhaltigkeit-porsche-will-mit-synthetischem-sprit-verbrenner-aus-stoppen-2010-151447.html (https://www.golem.de/news/nachhaltigkeit-porsche-will-mit-synthetischem-sprit-verbrenner-aus-stoppen-2010-151447.html)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 12.10.2020, 17:52:27
Hallo,

Habe auch keinen Druckbehälter am Schlepper. Der ganz normale Dieseltank. Ja, dass ist 100 Prozent synthetischer Kraftstoff, der aus Gas gewonnen wird. Das was bei einigen "Edel"- Dieselsorten zu rund 10 oder 15 Prozent drin ist fahre ich pur. Klar wie Wasser und geruchsneutral... Im Gegensatz zum Diesel ist das viel länger lagerbar, ohne dass sich Bakterien bilden.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 12.10.2020, 18:15:31
Du kippst Gas in den Dieseltank?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 12.10.2020, 18:41:28
100 Prozent synthetischen Diesel, der aus Gas gewonnen wurde und nicht aus Rohöl, wie herkömmlicher Diesel.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: TurboBongo am 12.10.2020, 18:49:20
Er meint sicher Gas-to-Liquid Kraftstoffe, kurz GTL oder in der nicht-fossilen Form Care-Diesel.
Das ist ein schwefelfreier chemisch reiner Dieselkraftstoff, der rußarm verbrennt und weniger Stickoxide produziert.

Wäre ohne Corona übrigends in der gesamten DTTO-Farmpullingabteilung (zusammen mit weiteren Maßnahmen) ab dieser Saison Pflicht gewesen,
darüber wurde im vergangenen Winter abgestimmt. Von daher sind wir da weiter, als Du mitbekommen hast ;).
Dann noch kurz meine Einschätzung:
Ohne Diesel wäre die Nachwuchsarbeit und damit langfristig der gesamte Sport über kurz oder lang Geschichte.
Und ja, ich bin ein Diesel-Head, habe aber die vergangenen Sommer bei einem Amerikanischen Unlimited Super-Stock Team verbracht und gesehen,
wie kompliziert, anfällig und teuer es ist oder sein kann und in vielen Fällen sein wird.
Ein Diesel ist für den Einstieg einfach viel leichter zu handhaben.
Ohne den Fahrzeuge-Veranstaltungs-Mitgliederboom der Farmpullingabteilung wäre hier die letzten Jahre nichts gewachsen.

Wir als Farmpuller haben da mit den vorherganannten Strategien und anderen Maßnahmen allerdings schon etwas getan, um die Außenwirkung zu verbessern.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 12.10.2020, 19:30:38
Hallo,

Aber ich war wohl einer der Ersten Privatleute in Deutschland, der das GTL in einem Serienfahrzeug fährt...und das schon 2019.  ;)
Also Farmpulling ab 2021 oder 2022 mit GTL. 2 bis 3 Jahre später....

Und in die Transport- LKW´s tankt Ihr fleissig weiterhin die olle Diesel- Plörre... :D

Na dann... ;D

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 12.10.2020, 20:15:48
Gordon, nu mal langsam, prinzipiell ist das alles ein alter Hut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_synthetisches_Benzin
https://de.wikipedia.org/wiki/Synthesegas
https://de.wikipedia.org/wiki/Fischer-Tropsch-Synthese

Nur muss immer im Kopf behalten werden, dass dieses ganze "Umbasteln" von chemischen Verbindungen für den Gesamtwirkungsgrad nicht gerade förderlich sein kann.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 12.10.2020, 21:53:57
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Algenkraftstoff
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 12.10.2020, 22:02:41
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Wie-Tueftler-Diesel-sauber-machen-wollen,dieselretter100.html
Möglichkeiten gibt es genug
und wenn es nur als Zwischenlösung ist.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 12.10.2020, 23:00:24
Moin !
Also , ich gebe Finn zu 100 % Recht ! Ohne den Diesel wäre der Traktor Pulling Sport schon lange Tod
oder hätte sich gar nicht erst so weit Entwickelt wie wir es heute kennen ! Auch die neuen Teams die in
letzter Zeit in der Farmstock Klasse aufgetaucht sind wären sicher nicht da wenn sie hätten gleich in der
Superstock hätten anfangen müssen . Das die Entwicklung neuer Kraftstoffe nötig ist , ist auch völlig klar .
Ist ja nur die Frage wer hat ausser " Klima Gretel " wirklich Interesse daran ? Die Araber und alle anderen
Öl Produzierenden Länder sicher nicht . Der Bund sicher auch nicht . ( Steuern )  ! Ansonsten wäre die seit
längerer Zeit im Raum stehende Brennstoffzellen Technik sicherlich schon viel weiter voran geschritten !
Aber ich meine mal das an der Brennstoff Zelle nicht wirklich großes Interesse besteht .
Wenn in der Farmstock beschlossen wurde mit GTL oder wie auch immer das heißt gefahren wird ist das ja
auch OK . Es müssen dann aber auch alle damit fahren weil sonst evtl. Wettbewerbs Nachteile entstehen
soweit dieser GTL Kraftstoff nicht die gleiche Leistung bringt wie herkömmlicher Diesel . Aber erst einmal
müssen wir schauen das wir überhaupt wieder zu Gange kommen in 2021 !

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 13.10.2020, 07:33:41
Keine Angst, der Staat versteuert nicht mehr nur Mineralöle: https://bioenergie.fnr.de/klimaschutz/gesetze-verordnungen-richtlinien/gesetzeslage/energiesteuergesetz/

Alleine an dieser ganzen PÖL-Nummer sieht man das es in Wirklichkeit nicht um die Umwelt/Gesundheit geht, es geht einfach darum den Verbrennungsmotor kaputt zu machen. Erst CO2, dann Feinstaub, jetzt wird die Stickoxidsau durch die Dörfer -genauer: die Städte- getrieben.
Der Deutsche Steuerdepp macht es ja brav mit. Wie dumm muss man eigentlich sein. Die Luftqualität der Städte kennt seit Jahren nur einen Trend: Sie wird immer sauberer. Ganz ohne Fahrverbote. Wir müssen echt das dümmste Volk der Welt sein. Schaut euch mal die "Weltkarte der Dieselfahrverbote" an.
Das wir damit die deutsche Schlüsseltechnologie schlechthin kaputt machen und den Ast auf dem wir sitzen absägen...egal.

Die aufstrebenden Schwellenländer werden irgendwann alle ein Wohlstandslevel erreichen das die Bevölkerung motorisiert werden möchte. Mein Tipp: Das wird sicher nicht mit Teslas passieren.

Rechnen wir mal ein wenig:

2019 haben wir 56,3 Millionen Tonnen Kraftstoffe verbraucht. Runden wir ab auf 50 Millionen Tonnen, dann haben wir den fossilen Anteil. Keine Angst, wird nur ne Überschlagsrechnung. Sagen wir mal das das Zeugs durchschnittlich mit einem Wirkungsgrad von 20% verbrannt wurde. Das heißt: 10 Millionen Tonnen wurde in mechanische Energie umgewandelt.
Legt man einen Heizwert von 11,5 kWh/Kg zugrunde macht das eine mechanische Arbeit von 115 Milliarden kWh oder 115 Terrawattstunden. Legt man einen Wirkungsgrad von 75% von der Steckdose bis zur mechanischen Arbeit auf der Straße zugrunde, müssen 153 Terrawattstunden Strom zur Verfügung gestellt werden.

Der Nettostromverbrauch lag 2019 in Deutschland bei 512 Terrawattstunden. Das heißt wir müssten die Stromproduktion um schlappe 30% steigern damit die E-Mobilität flächendeckend versorgt werden kann.
Gleichzeitig schalten wir alle grundlastfähigen Kraftwerke ab. Schlau.

Das die üblichen Stromnetze zum Endverbrauche gar nicht die Kapazität haben damit jeder seinen E-Bomber in der Garage aufladen kann: Geschenkt.

Man kann es als Realsatire bezeichnen das all dies durch eine Doktorin der Physik an der Spitze des Staates mitgetragen wird.....

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 13.10.2020, 08:37:19
Hallo,

Interessant ist vor allem eines: Das diese wesentlich sauberen Kraftstoffe dem Endverbraucher vorenthalten werden. Die sollen lieber Ihren alten Drecksdiesel- PKW von 2018 gegen einen aktuellen Top- Diesel mit jetzt garantiert nicht mehr manipulierter Software (versprochen!!!)Aus-Umtauschen. Der Verbraucher hat davon keinen Vorteil, auch die Umwelt nicht, aber die Subventionierte Automobilindustrie. Die unverkauften Karren sind vom Hof und der Stat muss nicht befürchten das noch mehr Arbeitnehmer in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit geschickt werden, was der Steuerzahler ja wieder quersubventionieren müßte. Das könnte Prozentpunkte bei der nächsten Wahl kosten und eventuell Millionen Euro weniger Einnahmen durch Spenden der Autohersteller an die jeweilige Parteien. Außer "Die Linke", die nimmt und bekommt keinen Euro von der Automobilindustrie.... Oder man macht es so wie ich und macht sich mal Gedanken, was die Diesel Plörre edler macht und dann auf die Idee kommt das Zeug einfach Pur zu tanken. Bei meiner Recherche fand ich dann heraus, dass das GTL z.B. von Schell hergestellt wird. Oder besser gesagt, nur von Schell. Super! Auf zur nächstgelegenen Schell Tankstelle, mal son 20 Liter Kanister kaufen. Denkste! Antwort Tankstellenbetreiber: "Bitte was? GTL? Was soll das sein? Führen wir nicht!..." Ich natürlich vor gedacht und den Ausdruck aus dem Internet vorgelegt. Großes, ungläubiges Staunen und Ihren guten "V- Power Diesel" um längen degradiert.. Die Tankstelle wollte es dann bestellen. Hat aber irgendwie nicht geklappt. Nach zwei Wochen Wartezeit habe ich mir das selber bestellt und kam per Spedition. 20 Liter für 100 Euro. Mindermengenzuschlag plus Gefahrguttransport. Nächstes Jahr wird es dann so ein 400 Liter Gebinde. Dann wird´s auf den Liter gesehen preiswerter.

Frage ist, warum machen die Autohersteller und die Regierung so ein Theater wegen den Feinstaubpartikeln (Problem haben nur die aktuellen Motoren mit Hochdruckeinspritzung), manipulierte Steuergeräte (haben nur die "modernen" Dieselmotoren), überhöhte Grenzwerte...alles wegen der alten Dieselplörre plus aktueller Dieseltechnik, wenn es doch ernsthafte Alternativen gibt? Ich behaupte das ein alter Dieselmotor mit dem GTL bessere Abgaswerte hat als ein aktueller Diesel mit der alten Plörre. Vor allem viel weniger Feinstaub und Ruß. Nimmt man jetzt einen aktuellen Diesel und tankt da GTL rein und manipuliert auch nicht an den Steuergeräten herum, kann´s eigentlich sogar nur noch besser werden. Dann klappt es auch mit dem Werbesport, wo ein weißes Taschentuch an den Auspuff gehalten wird..."Cleandiesel".  Okay, es kann sein das das Zeug zuviel Feuer hat für die aktuellen Hochdruckeinspritzmotoren. Die sehr hohe Cetanzahl könnte da für eine zu frühe Zündung sorgen. Aber genau das ist ja durch die elektronische Regelung eigentlich irgendwie..regelbar...

Unseren 34 Jahre alten Passat Diesel fahre ich aus Kostengründen immer noch mit der alten Plörre. Ist aber auch egal. Der hat keinen Kat, kein Steuergerät das manipuliert werden kann, keine Abgasrückführung, allerdings ein H- Kennzeichen und somit freie Fahrt in jede Umweltzone. Mit Ausnahme der Dieselfahrverbotszonen, aber das betrifft mich nicht. In Kassel gibt´s die nicht und ich habe auch keine Verwandtschaft in anderen Städten oder sonst irgendwelche Wege, die mich durch diese Verbotszonen führen müßten.

Die Frage ist halt, warum Verbotszonen wegen der ollen Dieselplörre in Verdbindung mit den "modernen" Dieselmotoren? GTL in den Tank und weiter geht´s...

Es hilft nur selber informieren und ausprobieren.

Gruß Gordon

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 13.10.2020, 09:22:32
Das Problem ist das viele Diesel Alternativen
nicht zugelassen werden, weil die Regierung den
Diesel von der Straße haben möchte.
Viele moderne Diesel Fahrzeuge sind mittlerweile
sauberer als Benziner. Zum Teil kannst du dich mit
den Abgasen noch nicht mal mehr vergiften.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 13.10.2020, 10:31:53
...weil die Regierung den Diesel von der Straße haben möchte....

Und genau darum geht es. Dauert gar nicht mehr lange dann wird es die "passenden" Grenzwerte geben das auch die Benziner verschwinden "müssen". Machtpolitisch geschickt kommen die natürlich von der EU. Die nationalen Regierungen können dann sagen: "Sorry, wir setzen nur EU Vorgaben um, können nichts daran machen."
Wundern tut mich nur immer wieder das z.B. Dieselfahrverbote in anderen Europäischen Staaten kein Thema sind. Es müssten doch alle(!) die Problematik haben.

Wenn ich mir alleine überlege was wir mit diesem Schwachsinn an Verwaltungs-, Diskussions- und sonstigen Aufwand betreiben. Die selbe Energie sollten sie mal in die Schulsanierung stecken.

Ich rechne mal wieder: Mein Golf 5 hat jetzt 155.000km runter und ist 15 Jahre alt. Legt man einen Verbrauch von durchschnittlich 7 Litern/100km zugrunde habe ich 10.850 Liter Sprit mit dem Dingen verheizt. Macht 25,3 Tonnen CO2.
Leider habe ich noch keine verlässliche Quelle gefunden wieviel CO2 bei der Herstellung eines Golf freigesetzt wird. Aber von der Rohmaterialerzeugung, die Weiterverarbeitung und den Transport schätze ich mal das es ein vielfaches(!) der 25 Tonnen sind.
Eine neue Autogeneration mag vielleicht 2-3 Liter weniger verbrauchen. Es ist ein Rechenexempel das einfach nicht aufgeht wie lange man fahren müsste bis der geringere Verbrauch die Herstellung eines neuen Autos rechtfertigen würde.

Das ökologischste Auto ist dasjenige das am längsten hält!!!!

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 13.10.2020, 10:54:43
Und noch ein Nachtrag:

Man stelle sich ein Auto mit der Ausstattung eines Golf 2 vor, produziert mit der heutigen Leichtbautechnologie und ordentlichem(!) Motorkonzept. Also nicht diese hochaufgeladenen Nähmaschinen, sondern einfach ein ordentlicher, effizienter Sauger oder halt ein Turbodiesel.
Zack, da wäre das 3 Liter Auto.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 13.10.2020, 13:08:33
Hallo,

Wenn die Regierung den Diesel von der Strasse haben will soll sie sich aber auch bei den Subventionen in Form von Abwrack- Um-Austauschprämien bedeckt halten. Paßt ja dann irgendwie nicht zusammen.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 13.10.2020, 13:35:37
Zitat
Zack, da wäre das 3 Liter Auto.

Gab es zu Golf 2 Zeiten ja auch schon. Die haben da ja damals den ersten TDI drin getestet.
Wenn ich mich recht erinnere hieß es damals, der Motor wäre noch zu teuer. Da würde ein Golf um 50k DM kosten.
War mal ein Artikel in der Autobild vor laaaanger Zeit.
Man stelle sich nur mal vor, Ford hätte den hier weiter entwickelt.  ;D ;D ;D
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Nucleon (https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Nucleon)


Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 13.10.2020, 18:27:21
Hallo,

Ist halt doof bei einem Auffahrunfall.  :o

Und bei der morgendlichen Besprechung in der Werkstatt, wer lieber den Ölwechsel beim Ford Mustang machen möchte und wer lieber den Kernbrennstoff im Nucleon wechseln möchte, würde ich gerne mal die Gesichter und die Abstimmung  sehen...

 ;D

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 13.10.2020, 18:46:23
Ist doch super nur 2-3 mal im Jahr Tanken
und der Müll aus den Kraftwerken kann weiterverwenden werden.
😂
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 13.10.2020, 19:22:50
Zitat
würde ich gerne mal die Gesichter und die Abstimmung  sehen...

Das gibt dann strahlende Gesichter. Was sonst?  ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 13.10.2020, 19:41:32
Hallo !
Ha , ein 3 Liter Auto hatte ich Mitte der 90 ziger aber auch schon : Renault Espace V6 mit 3 Liter Hubraum !
Sicher eines der besten Autos die ich hatte . Aber auch eine Saufziege , jedenfalls bei flotter Fahrweise !  ;)
Das beste war definitiv der R 25 Turbo Diesel . Da gingen auch mit Gewalt nicht mehr wie 8,5 Liter Diesel durch .

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 13.10.2020, 20:59:50
Ja, mein Vaddern hatte damals nen 190D W201 mit 72PS als Diesel. Der lag auch so bei 6L wenn ich das richtig erinnere.
Aber der ist damit auch nie flott gefahren.  ;) :D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 13.10.2020, 22:39:07
wollte gerade sagen - wo keine Leistung braucht's auch keinen Sprit :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.10.2020, 14:26:19
 ;) Das stimmt wohl.  ;D

Wie läuft es Pullingtechnisch eigentlich im Moment bei dir @Sascha?
Ruht alles noch?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 14.10.2020, 15:43:02
DIe GEschichte hat Comedycharacter....
Ich habe ja 5 Motoren bei meinem Cousin stehen.
Da er Privatperson ist, will da keiner abholen.
Also muss er die Motoren zum Hafen bringen. Da in Canada auch Corona ist, musste er bei Grenzübertritt von New Brunswick nach Nova Scotia 2 Wochen in Quarantäne. Kann er natürlich nicht.
Das war für die Grenze, über die die Motoren müssen und ist aufgehoben.
Nun arbeitet er aber JWD auf einem Kraftwerk als Ingenieur und dann immer so längere Aufenthalte. Das ist aber wieder so bescheuert, dass wenn er von da wieder nach New Brunswick kommt, er auch wieder Quarantäne muss,
also auch eine Zeit nicht von zu Hause weg kann.
Das sollte jetzt Ende des Monats alles soweit zusammen passen, dass er die Motoren nach Halifax bringen kann. Ich hoffe, ich habe sie dann im Dezember hier.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 14.10.2020, 16:11:03
Sascha, nicht traurig sein, ich mache gerade was schönes für Dich fertig ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.10.2020, 16:20:48
Das klingt tatsächlich ein wenig nach Comedy.
Aber.... Eilt ja eh nicht.  :-X
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 14.10.2020, 18:10:20
Hallo !
Wie jetzt in Quarantäne ? Geht das da mit einem negativen Testergebnis nicht ? Und wie die will
keinen abholen ? Servicewüste da oder wollen die kein Geld verdienen ? Fast alle sind am heulen
weil wenig Arbeit und wenig Verdienst und dann hört man sowas . Aber wenn sie denn im Dezember
bei dir ankommen bleiben ja noch ein paar Tage Zeit den Kram zusammen zu stecken .  ;D

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 14.10.2020, 19:14:50
Du wirst auch in Deutschland nur sehr wenige Speditionen finden, die mit "Privatpersonen" arbeiten. Anliefern ja evtl. noch, aber abholen... auch nicht.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Frederic am 14.10.2020, 20:23:05
Sascha, abholen ist auch in Deutschland kein Problem.
Ich hab schon zig Getriebe, Motoren und ähnliches verschickt,
auch ins Ausland. Das war nie ein Problem. Sollte
halt ein Palettenversand sein, dann geht das einwandfrei.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 14.10.2020, 20:39:45
Selbst Mediamarkt hat doch gerade wieder diese 19€ Großgeräte Lieferungs- und Altgerätemitnahme Aktion am laufen.
Aber das geht wohl alles über Hermes...  ;) ::)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 14.10.2020, 20:49:36
Sascha, abholen ist auch in Deutschland kein Problem.
Ich hab schon zig Getriebe, Motoren und ähnliches verschickt,
auch ins Ausland. Das war nie ein Problem. Sollte
halt ein Palettenversand sein, dann geht das einwandfrei.

Ich habe jetzt inzwischen alle Speditionen durch, mit denen ich auch beruflich zusammenarbeite. "Leider keine Geschäfte mit Privatpersonen". Die BHS, mit denen ich das jetzt mache,
macht mit Privatpersonen, findet aber in Canada keinen, der will.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 14.10.2020, 20:56:54
Für ein paar lächerliche Euros bekommst Du nen Gewerbeschein....

"SM Motorenfolter" wäre doch ein schöner Name ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 14.10.2020, 22:14:03
Der Gewerbeschein hilft MIR doch nicht (abgesehen davon habe ich einen. Hat nur nichts mit Pulling zu tun).
Mein Cousin bräuchte einen in Kanada.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 15.10.2020, 10:05:26
Hallo,

Cousin hin oder her. Würde mir die Motoren an Deiner Stelle im Westerwald bei Manousakis kaufen.  Hat einen Gewerbeschein für diese Sachen. Wenn Du da anrufst und nach so einem Motor fragst kommt die Antwort zurück, "Wieviele davon benötigen Sie? Ab 10 Stück gibt´s Mengenrabatt!" und nicht, "Wir können nicht liefern." Das geht immer. Corona hin oder her.

Hat ja aber keine Eile. So kannst Du Deinen Cousin glücklich machen und der Schlepper muss ja nicht vor Ende 2021 fertig sein...

Was spricht dagegen, den Gewerbeschein einfach zu erweitern? Das Kind braucht doch nur einen Namen. Alles Augenwischerei.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.10.2020, 14:51:42
Wann verstehst du endlich, dass es den Typ Motor da nicht gibt. Der macht in Militärteile.
Der Motor, wie ich ihn fahre kam nur im kleinen, zivilen Hummer, in den ganz großen Vans (Army hat 4,8l) und Suburban / Tahoe / Escalade.

Die Dinger kosten mich in Canada 300 - 400 € und nun schau mal, für was die gehandelt werden:
https://www.ebay.de/itm/Motor-LQ4-LS-6-0-Liter-aus-2006/383482998340?hash=item59495e2e44:g:G1MAAOSwPPlegORO
oder hier:
https://www.ebay.de/itm/Motor-LQ4-6-0-V8-VORTEC-HUMMER-H2-62TKM-KOMPLETT/223312695916?hash=item33fe79526c:g:osAAAOSwt7NbjTo7

Es ist KEIN Chevy Small Block wie man ihn sonst so kennt. Den Motor fährt hier in Europa im Pulling noch keiner.

Warum soll ich jetzt quasi für einen das ausgeben, was mich 5 kosten, wenn's doch überhaupt nicht drückt?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 15.10.2020, 19:20:07
Das sind mal Preisunterschiede.
Sieht man aber ja auch öfters in den ganzen Autoschrauber Sendungen.
Was Teile bei uns und in den USA so kosten.  :o
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 15.10.2020, 20:16:30
Hallo,

Der kann auch diese Motoren besorgen. Da war mal Einer der wollte ein Flugzeugcockpit als Gartenhäuschen haben. Zack, kein Problem.
 ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 15.10.2020, 20:18:09
Hallo !
Nun denn , ich vermute mal da macht es die Menge . Hierzulande sind V 8 Motoren ja nicht so
häufig zu finden . In Amerikanien gibt's die doch fast in jedem 2. Auto verbaut . Dann versuch doch
mal da drüben einen Trabbi oder Kadett Motor zu kaufen .  ;D Ich denke wenn es die denn gibt werden
die wohl wenn es sie denn gibt auch um einiges teurer sein als hier . Ich verstehe nur nicht warum es so
Kompliziert ist die Dingers hier rüber zu schicken  :'(

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.10.2020, 22:58:25
Ist es eigentlich nicht.
Das Theater ist, dass die Speditionen mit "großen" LKWs fahren, die keine Laderampe haben. Regional LKWs (der typische 12to mit Rampe), wie sie hier überall durch die Gegend fahren, sind da in der Pampa nicht üblich.
Das heißt sie möchten nicht nur, dass ein Gabelstapler vor Ort ist, sonder dass auch auf jeden Fall einer da ist, dass sie nicht warten müssen. Deswegen "nur Firmen".
Das ist hier, wie gesagt, auch nicht viel anders. Dachser, Kühne und Nagel, Schenker und Co fahren hier auch nur Firmen an.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 15.10.2020, 23:00:02
Hallo,

Der kann auch diese Motoren besorgen. Da war mal Einer der wollte ein Flugzeugcockpit als Gartenhäuschen haben. Zack, kein Problem.
 ;)

Gruß  Gordon

Klar macht er das - aber meinst du, der macht das unter "Marktpreis"? In USA anrufen und rüber schippern kann ich quasi auch selber. Ich mach den halben Tag fast nichts anderes,
als Paletten durch die Welt zu schicken (die andere Hälfte schlage ich mich mit Windows rum). Da verdiene ich meinen Lebensunterhalt mit.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 17.10.2020, 22:13:17
Wieviel PS hat ein V8 vom Lambada oder vom Bobcat Team?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 18.10.2020, 09:28:12
Ich tippe mal auf über 3.000 wenn sie ihn scharf stellen.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 18.10.2020, 21:21:57
Hallo !
3000 pro Motor ? Wären X 4 12000 PS . Sicher das ? Aber die ganzen schönen PS nützen Die aber gar
nix wenn man sie nicht auf den Boden bekommt . Der Fighter und auch Whispering Giant haben das ja
schon das eine oder andere mal gezeigt .  ;D Gott sei Dank , weil wäre sonst Langweilig

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 18.10.2020, 21:35:56
Wenn man die Amis so hört, machen die auch wohl 3200, wenn man die Zündung "scharf" dreht. Dann geht aber der Verschleiß durch die Decke.
Das machen sie nur, wenn sie wirklich müssen. Das kann man dann auch sehen, wenn sie, ganz selten, zum Stechen hin, die Zündungen verstellen.
Im "Normalfall" denke ich, sind so 2800 "realistisch". Liegt aber auch an den Laderübersetzungen und welchen Hub sie fahren. Um die Lader schneller drehen lassen zu können,
gehen die ersten ja auf "Kurzhuber" und müssen dann auch Trockensumpf fahren. Das ohne Trockensumpf zu machen, hatte ja in den letzten 2 Jahren einige Motoren gekostet.

Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 18.10.2020, 21:37:39
Krass, also 4500PS mehr wie der Fighter.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 18.10.2020, 21:40:19
Es geht ja nicht nur um PS, sondern auch den Drehmomentverlauf und "was geht über die Reifen".
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 19.10.2020, 07:52:44
Wie böse ein V8 geht kann man auch ganz gut hören. In Zwolle fahren ja meist die TWD zuerst. Da denkt man sich noch das es das letzte Jahr irgendwie lauter war. Wenn die Minis dann fahren sieht das ganz anders aus ;)

Mir hat mal ein Mini-Fahrer gesagt das die Motoren in einem Multi-V8 lange nicht so scharf gestellt werden wie in einem Mini.

Ehrlicherweise ist das aber eine der in meinen Augen ganz negativen Seiten des Sports. Nirgendwo wird so unmittelbar ersichtlich das es der Gelbbeutel ist der entscheidet wer die meiste Leistung hat.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pullingpics.de am 19.10.2020, 09:52:49
Nirgendwo wird so unmittelbar ersichtlich das es der Gelbbeutel ist der entscheidet wer die meiste Leistung hat.


Meinst du jetzt explizit die Minis?
Weil letztendlich ist es in jedem Sport so: Besseres (=teureres) "Material" bringt mehr Erfolg ...

Außer vielleicht beim Schach
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 19.10.2020, 10:01:26
Bezogen auf die verwendeten V8 und das Zündungsvordrehen. Man könnte an die Timingscheibe auch eine Geldskala machen was ein Pull bei der jeweiligen Einstellung kostet. Das Leistung generell auch eine Frage des Geldbeutels ist steht außer Frage, nur hier sieht man es ganz deutlich.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pullingpics.de am 19.10.2020, 10:46:03
Man könnte an die Timingscheibe auch eine Geldskala machen was ein Pull bei der jeweiligen Einstellung kostet.

Oder nach dem Motto:

Mitfahren = Material nach 10 Läufen +/- wechseln
vorne Mitfahren: 3 Läufe +-
Gewinnen: ein Lauf, alles neu
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 19.10.2020, 11:04:05
Zündung „scharf“ stellen ja, aber die letzten 4-5 Jahre haben die meisten gelernt, das zuviel
Frühzündung nicht nur Teile kaputt macht sondern auch Leistung nimmt.
Je mehr sie auf dem Dyno waren desto mehr haben die Amis gelernt .

Wobei man by den synod auch unterscheiden muss. Da gibt’s in USA viele die da Dynos a la
Masse x Beschleunigung benutzen und andere halt nen Hub Dyno bzw Die „retarder“ Bremse.
Letztere simulieren programmierte Belastungen und damit kann man arbeiten bzw. Seinen Motor
Auf Drehmoment abstimmen.

Mit nem ordentlichen Schraubenkompressor geht so ein Hemi auch locker Richtung 4000 PS z.B.
Green Streak.
Problem ist: Bei 2 aus 15 Veranstaltungen geht das wie Teufel, beim Rest ist es nur gut um Gewinner
der „Big Wheels“ competition zu werden . Sprich unfahrbar
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 19.10.2020, 12:47:49
Drehmoment "unten rum" hatte auch noch nie was mit Frühzündung zu tun ;).
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 19.10.2020, 13:04:47
Hab ICH auch nie behauptet  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 19.10.2020, 13:26:32


Mit nem ordentlichen Schraubenkompressor geht so ein Hemi auch locker Richtung 4000 PS


Mit welchem Treibstoff ?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 19.10.2020, 13:31:52
Auf Methanol!

Wie das ausschaut siehe Video.

https://youtu.be/SjOppSGWjLQ

Interessant Boyd mit 4 Hemis mit Screw Blower gegen Uncle Sam mit 5 Hemis

Aber dass war so ein Zug vom Green Streak wo alles passte. 365ft oder so.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 19.10.2020, 13:37:48
Hallo !
Es liegt doch immer nur am Geld ! Hier mal so ein einfaches Beispiel welches mir grad so einfällt :
Boers , Dingerings und Sascha fahren alle V8 Motoren .
Boers und Dingering haben viel Geld unf fahren das beste vom besten aus Amerikanien !
Sascha hat nicht so viel Geld , hat auch Motoren aus Amerikanien aber vom Schrott  !
Ich vermute mal wenn Sascha seine Motoren auf " Scharf " stellt wird es für die besten trotzdem nicht reichen .  ;D
Liegt also halt doch am Geld oder ? >:(

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 19.10.2020, 13:44:35
Mit dem Geld kann man sich eine gewisse Basis kaufen, die bis zu einem gewissen Leistungs Level
reicht. In beiden Fällen kann man Leistung machen. Wichtig ist, dass diese auch auf die Erde kommt.
Aber von der „Stange“ ist da in Holland auch nicht mehr alles.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 20.10.2020, 22:23:35
Papiere für den Motortransport zur Spedition geschickt. Hoffen wir, dass diesmal nicht wieder was dazwischenfunkt.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 20.10.2020, 22:26:15
Hab ICH auch nie behauptet  :)
Das hatte ICH nun auch nicht behauptet, dass du das behauptet hast. ;D
 Das macht dann viel Leistung bei viel Drehzahl - und darunter ganz viel Ärger.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 21.10.2020, 13:07:54
Zitat :
Aber von der „Stange“ ist da in Holland auch nicht mehr alles.
[/quote]

Hallo !
Will ich gerne glauben das es in den Niederlanden nicht alles von der Stange ist ! Aber was Du da von " der Stange "
kriegst hat aber schon mal ein Niveau was man in Deutschland und Umrum Nicht zu sehen bekommt . Nicht von nix
kaufen selbst die Amerikanier in den Niederlanden ein ! Und dann wären wir wieder beim Geld . Von nix kommt nix !
Das ist nun mal so . Um so höher ist zu bewerten wenn sich Leute hinstellen und einen Traktor selber bauen . Ich
Schaue mir aber lieber einen Eigenbau an als diesen Einheitsbrei ala NL . Aber das Thema hatten wir ja schon mal hier .

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 21.10.2020, 14:20:59
Soll ich mal wieder die Formel Eins erwähnen?  ;D

Maximales Budget vorgeschrieben...  ::) ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 21.10.2020, 18:25:00
https://youtu.be/XCE3nqaujBs?t=466 (https://youtu.be/XCE3nqaujBs?t=466)

Gerade gesehen. Kommt so eine Art Blower auch im Pulling? Oder gibt es die Vatriante schon?
Würde ja eventuell Sinn wegen der Einstellerei machen?!  :)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 21.10.2020, 22:05:36
https://www.youtube.com/results?search_query=New+Blower+Parts+for+the+Donk%2C+Custom+Transmission+Mount%2C+and+Finishing+up+the+Ford+9%E2%80%9D

Fortsetzung ?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 22.10.2020, 09:30:51
https://youtu.be/XCE3nqaujBs?t=466 (https://youtu.be/XCE3nqaujBs?t=466)

Gerade gesehen. Kommt so eine Art Blower auch im Pulling? Oder gibt es die Vatriante schon?
Würde ja eventuell Sinn wegen der Einstellerei machen?!  :)

Ich habe jetzt nur kurz rein gesehen - der Blower ist nichts speziell? Da wird im Pulling heftigeres gefahren. Einstellen tun sie da an einer Holley EFI. Die hat allerdings mit dem "mechanischen" Blower wenig zu tun?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 22.10.2020, 13:25:26
Naja speziell insofern schon, dass da die Klappenöffnung anders aufgeht (also erst 1/3) und dann alles komplett. Das habe ich so noch nicht gesehen.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 22.10.2020, 16:11:49
Sind sie bei Simply Irresistible früher auch mal gefahren.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 22.10.2020, 16:58:04
Also offensichtlich kein wirklicher Nutzen.  ;D 
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dirty am 22.10.2020, 19:07:10
Simply hatte es meine ich auf dem obersten Motor. Der gedanke dahinter war  lediglich, dass am Start
nicht zu viel Schub kommt. Ging entweder über die Mechanik am scoop oder so wie fox es damals
Gemacht hat. Mit 4 Motoren anfahren und dann den 5ten antreten.

Bei den Minis war es zur Ära der Firestone Reifen. Heutzutage mit den Cepecs bzw. Mayhill Reifen
Braucht man den vollen Schub ab Start.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 22.10.2020, 20:42:53
Und ich habe immer gedacht das man am Start immer den vollen Schub braucht um genügend Geschwindigkeit
aufzubauen . Von wie viel Verzögerung bis zum vollem Schub ab Start wird da ausgegangen ?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 23.10.2020, 08:47:32
Das wird von Bahn zu Bahn und von Trecker zu Trecker unterschiedlich sein. Das ist das schöne an den Blowern...man sieht an den Drosselklappen was der Fahrer macht.

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.10.2020, 08:59:27
Ich habe mir die Mechanik damals angesehen und wenn ich mich recht entsinne, hat das beim Gas geben zum überfetten geführt (der Spritregler ging mit der ersten Klappe auf, die volle Luft kam aber quasi erst "später". Damit wird der
Motor in der Gasannahme etwas träger. Das machen sie heute auch noch, allerdings im Einspritzsystem.
Das nimmt das brutale Moment aus den Motoren, das dir gerne einen Reifen aushebelt.
Im Prinzip musst du schon möglichst schnell beschleunigen, aber du kannst halt auch nicht mzu schnell zuviel Dampf auf die Reifen (Geschwindigkeit am Rad über Grundgeschwindigkeit) und das Chassis (Verdrehung, bzw. anheben einen Hinterrades) geben. als möglich.
Das kann man z.T. am Gashebel machen, aber die mechanischen Einspritzanlagen sind in der Gemischbildung im Teillastbereich alles andere als genau, sprich da kann es auch etwas zu heiß für die Kolben werden.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 23.10.2020, 10:37:22
Hallo,

Ich merke, Ihr guckt zu wenig Videos vom Pulling aus den 80 er Jahren. Wenn man da mal genau beobachtet, wie einige Fahrer in der Startphase den Gashebel erst auf Vollgas bringen und dann wieder Richtung Leerlauf oder Halbgas und dann wieder auf Vollgas und wieder zurück..
Oder Milton Bergmann hatte für jeden seiner zwei Allison einen separaten Handgashebel. Erst den Turboallison auf Vollgas und danach laaangsaaaam den zweiten Allison auf volle Pulle gebracht.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 23.10.2020, 13:50:19
Diesen ganzen Käse macht man heute mit EFI ;)

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 23.10.2020, 18:44:32
Hallo,

Deswegen ist das heutzutage so langweilig....Der Fahrer muss nichts mehr können.  ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 23.10.2020, 22:46:11
hallo !
Gordon ich gebe Dir zu 100 % Recht ! Ich finde Pulling Heutzutage auch total Langweilig egal ob mit oder
ohne EFI weil es gar kein Traktor Pulling gibt . Und den Fahrer braucht man um den Gashebel runter zu
drücken und ein bissel Lenken . Ob man das können muss wirst Du besser wissen als ich !  ;D

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: miky am 24.10.2020, 20:07:38
Die Alison Mororen wurden früher auch in Dragstern eingesetzt,
gab es da auch welche die auf nitro liefen?
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 24.10.2020, 22:40:42
Hallo !
Das Allison Motoren in Dragstern eingesetzt wurden ist klar . Auch in Rennbooten sind welche zu finden .
Zum Thema Nitro hab ich nix gefunden was Allisons betrifft . Jaguar und Maserati gibt es . Vielleicht kann
jemand mehr dazu sagen , evtl. Sascha ?

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 25.10.2020, 09:23:13
Ich gehe nicht davon aus das ein Allison auch nur ein paar Umdrehungen auf Nitro aushalten würde. Da ist nicht einfach nur mehr Energie im Brennraum...das ist eine ganz andere Liga. Irgendwann muss ich mir mal Topfueler ansehen...

Peter, es geht ja sogar noch weiter....nicht nur die Motoren machen dank Computern alles alleine, nein, auch die Teile fürs Pulling entstehen quasi von selbst. Im Grunde legt man nur einen Klotz Metall auf die Fräse und sagt der dann "Bitte einmal ein Fancy Pullingteil fräsen"
Dann muss man nur noch die Parameter "Performance" und "Hyper" setzen und der Rest läuft von selber. Das ist alles Teil einer ganz großen Verschwörung, also psssssst!

Es soll schon vorgekommen sein das ein Team eine Schaufensterpuppe hat fahren lassen...psssst!!!

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.10.2020, 10:37:00
 ;D ;D ;D

Autonomes Pulling wird als Pflicht eingeführt wenn alles auf E läuft. ;)
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: peppi am 25.10.2020, 13:59:06
Moin !
Stefan , ich hätte auch vermutet das ein Allison mit Nitro " etwas " Überfordert wäre . Aber ich würde doch sehr
gerne den Sound hören den ein Allison auf Nitro so von sich geben würde . Hört sich auf Methanol ja schon recht
gut an .

Ja , heutzutage geht alles wie von selbst . Der Mensch ist dann quasi nur noch als Controller da der aufpasst das
die Maschinen und Automaten nicht wild West spielen und nur noch Unsinn machen . Wer weiß schon was dann
dabei heraus kommt . Vielleicht ein völlig neues Fahrzeug was noch nie da war ? Schaufensterpuppen also , ich
hätte jetzt mal vermutet das Dummy s zum Einsatz kommen weil ja ne menge Elektronik drin steckt und man dann
jede Menge Daten vom Pull bekommt . Wäre doch sicher in Deinem Sinne oder ?  ;D :P

Gruß Peter !
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: pace setter am 25.10.2020, 18:47:35
Ist so´n bißchen wie bei der Filmreihe "The Terminator".

Skynet ist google...

Mensch gegen Maschine...
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Robibib am 25.10.2020, 20:37:19
Google sollte sich mal für einen Tag so umbennen.
Dann seh ich die Verschwörer schon wieder durchdrehen.  :o ;D
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 26.10.2020, 07:03:37
Cool, wo kann ich diesen "Skynet" bestellen damit er unseren Trecker fertig macht?  ;D

I´ll be back

Gruß

Stefan
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: AndreasR am 26.10.2020, 13:16:49
Soweit ich weiß hatte das Monster Team mal nen Allison
Mit Nitro einspritzanlage von einem Boots Rennteam bekommen
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Sascha Mecking am 26.10.2020, 13:28:46
Die Düsenlöcher für "Nitro" waren drin, jo.
Damit haben sie wohl in den Hydroplanes aus den Kurven raus ganz kurz etwas dazu gegeben.
Kann aber auch Nitrous Oxide gewesen sein. Nitromethan hätte großartige Änderungen bei der spritzufuhr bedurft.
Titel: Re: Gerüchteküche Winter 2019/20
Beitrag von: Dj Nafets am 26.10.2020, 21:03:30
https://www.youtube.com/watch?v=A7IQjcSYPmE

Mal wieder ein sehr cooles Video. Dem Mann von TTE gut zuhören....da steckt Knowhow drin ;)

Gruß

Stefan