TP-Forum

Allgemein => Allgemeines => Thema gestartet von: Sascha Mecking am 22.01.2009, 19:27:20

Titel: Mogelpackung
Beitrag von: Sascha Mecking am 22.01.2009, 19:27:20
(http://i457.photobucket.com/albums/qq297/Reshelman07/hitch.jpg)
So sieht ein richtiges Mogelzugpendel aus....
Titel: Re: Mogelpackung
Beitrag von: Jens Nieting am 22.01.2009, 23:42:36
Ist die Nut jetzt breit genug, daß der Haken trotzdem noch mitdrehen kann, oder reißt Dich das komplett aus der Spur...? Warum baut das jemand so? Hatte gerade wohl nen Stück Eisen so rumliegen, erinnert mich irgendwie an ne Eisenbahnschiene....
Titel: Re: Mogelpackung
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.01.2009, 01:58:15
Der Haken liegt oben auf und gemessen wird aber Oberkante Nut vom Boden.... auf so einen Mist muss man erstmal kommen, das Reglement so zu verbiegen. Ich wüßte jetzt aus dem Kopf nicht mal genau, mit welchem Punkt der Beschreibung eines Zugpendels im Reglement man ihn hier bei den Hammelbeinen kriegen könnte.
Titel: Re: Mogelpackung
Beitrag von: AriasV8 am 23.01.2009, 12:44:26
Also ich würde sagen laut Vorschrift Aussehen eines Zugpendels im Reglement sind nur die Mindest-Querschnitte vorgeschrieben und die wird er wohl einhalten.
Aber die Zugpendelmessung erfolgt am Einhängepunkt des Hakens, und wenn bekannt ist dass der Haken nicht in den Schlitz passt ist der Einhängepunkt ganz klar die obere Kante und nicht die Nut. Und so gesehen kann er da lange was fräsen, dann wird die Höhe neben der Nut gemessen.
Titel: Re: Mogelpackung
Beitrag von: Sascha Mecking am 23.01.2009, 18:33:40
Klar - nur drauf kommen muss man in dem Moment. Die Lackspuren zeigen, dass da einige nicht so schnell geschaltet haben :D
Titel: Re: Mogelpackung
Beitrag von: agrarstudent am 16.02.2009, 22:26:47
sieht aus wie ein Stück Eisenbahnschiene  ;)