Autor Thema: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen  (Gelesen 4921 mal)

Offline bowtieTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 10
"Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« am: 22.10.2009, 20:59:58 »
"Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
komplettes Rolling Chassis oder Teile davon
-Firestone Reifen 18.4-16.1(zuletzt 2002 geschnitten)
-Dana60 Hinterachse
-Überrollkafig CNC gebogen und WIG geschweißt
-Modular geschraubter Stahlblech Rahmen

-Crower 11" 2-Scheiben Kupplung
-Lakewood Kupplungsglocke mit Liner
 für Chevrolet Big Block, mit Ausklinkung für Anlasser
-Externer Anlasser
-8/71 Bowers Blower Magnesium
-Dana60 und Dana70 Differential
-Vertex Magneto Zündung

Bei Interesse bitte Anfrage inklusive Preisangebot.

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #1 am: 27.10.2009, 19:40:15 »
Hallo,

Jetzt mal ganz ehrlich. Wie lange seit Ihr schon dran das Ding zu verkaufen? Wo ist denn das Problem? Zu teuer?

Gruß  Gordon

Offline bowtieTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 10
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #2 am: 27.10.2009, 20:40:59 »
Lieber Gordon,
nachdem es so viele "Fachleute" gibt, die meinen einen kompletten Mini für 1000€ oder weniger zu bekommen....
...wurde jetzt entschieden nicht mehr "am Stück" zu verkaufen.
Wenn Du die oben stehende Anounce richtig liest wirst Du merken, dass es den kompletten Mini nicht mehr gibt.

Mach mir ein vernünftiges Angebot für das RollingChassis und Du kannst (endlich) aktiv im Pulling einsteigen.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 806
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #3 am: 27.10.2009, 21:16:43 »
Hallo, Fragen zur Glocke!

Welche SFI Spec.?
Welche Tiefe?
Originalzustand? oder dran rumgebohrt oder geflext?

Inspektionsöffnungen?

und warum fahrt Ihr nicht mehr??? Keine Zeit oder keine Böcke?

Gruß
Raphael

Offline bowtieTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 10
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #4 am: 27.10.2009, 21:26:24 »
Welche SFI Spec.?        weiß ich nicht
Welche Tiefe?                muss ich messen, wenn du willst
Originalzustand?           Ja bzw. hat lagerstellen für eine welle (zum gegenhalten bzw. einkuppeln) Bilder?
oder dran rumgebohrt oder geflext?  ...mach ich doch nicht  8)

Inspektionsöffnungen? nein, ist das nicht verboten?

und warum fahrt Ihr nicht mehr??? Keine Zeit oder keine Böcke?   ...zuerst das eine, dann kam noch das ander hinzu  ;D
« Letzte Änderung: 29.10.2009, 10:16:49 von bowtie »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #5 am: 28.10.2009, 07:53:06 »
Hallo,

Na ja, ich hatte Euch vor zig Jahren schon mal angerufen und wegen Preis gefragt. Also da war der Mini auch schon nicht mehr komplett, aber trotzdem noch, zumindest im Preis/Leistungsverhältnis, teuer. Es werden so viele Puller an und verkauft, aber so wie sich das beim Thinking Big hinzieht, dass habe ich noch nicht erlebt. Was schade ist, weil viel Potential ungenüzt in den Werkstätten ud Garagen herumsteht, wo andere gerne am Sport teilnehmen würden aber wegen überzogener Preise einfach keinen Start finden. So muß man das auch mal sehen...

Das Ihr da wegen der nicht eingeführten B- Liga frustriert seit kann ich gut nachvollzehen. Aber dann muß man halt anderen mal zum fairen, nicht Dumping-, Preis eine Alternative bieten.

Als Tip: Stellt das Rolling Chassis, bzw. den Teileträger auf eine Pullingveranstaltung mit einem Preisschild dran, Verhandlungsbasis, dann klappt das auch mit dem Verkauf.

Gruß  Gordon

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #6 am: 28.10.2009, 18:14:01 »
Für (teilweise) 30 jahre alte Teile bekommt man nicht mehr viel Geld , auch wenn es sicherlich schwer fällt, wenn man an den alten Kaufpreis denkt, kann ich schon irgendwo nachvollziehen. ::) nützt aber nichts.
haste meine PM nicht bekommen oder wegen meinem Angebot angefressen? ;D

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 806
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #7 am: 28.10.2009, 19:30:54 »
..also die letzten Preise die ich gehört haben waren recht fair.... auch im Vergleich was anderen Teams für ausgelutschtes Material bezahlt haben.

Die Teile am TB haben ne lange Geschichte und hatten wohl schon einige Besitzer, aber das muss nicht negativ sein. TB Team hatte bis zuletzt alles gut zusammen und ich denke das Ding hat Substanz.

Was ich nicht verstehe ist das laufend Geheimnis um Preise? Warum? Wartet man auf den Lottogewinner,  der € 20.000 auf den Tisch legt? Oder Angst vor Experten, die immer behaupten das ist zu teuer? Lass sie reden, kenne ich! Odrwerden Preise nach Symapthie gemacht?

Bei meinen Teilen in der PullOff stehen immer Preise, auch bei pullingworld  - und da weiß jeder woran er ist. Habe ich gute Erfahrungen mit gemacht. Und wer meint woanders ist es billiger soll da kaufen und Am Ende den wahren Preis zusammenrechnen!

Viel Erfolg!



Offline Kompaktdiesel Power 2

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Diesel ist das einzigst ware
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #8 am: 28.10.2009, 21:28:18 »
Moin moin,

@ bowtie, ...
Du hast da total recht, mit dem was die Leute denken. Wir haben unseren Kompaktdiesel jetzt nun zwar auch verkauft, aber die Leute die Interesse haben
leben glaube ich zu 90 % hinterm Mond!! Haben ja auch versucht ihn zuerst in Teile zu verkaufen, aber das was die Verkleidung, Rahmen und Käfig kosten sollte wollten die ein ganzen Trecker haben :D einfach göttlich

Die meisten haben garkeine Ahnung was das kostet, Zeit und Mühe steht aufn anderen Blatt Papier.
Aber das man z.B. für´s Lacken schon richtig Geld ausgeben kann und die Einzelheiten alle wissen die nicht!
Auch die Aussage ``für einen anständigen Kompaktdiesel kann man einen Mini bauen``  ;D find ich ja echt super aber wir hier nicht bei ´´wünsch dir was´´ und der Weihnachtsmann bringt einem auch keinen vorbei!!

Tractor- Pulling ist und bleibt einfach teuer ;)

.. und lass dir da von irgenteinem  EX- Standartgardenpulllingfahrer nichts nachsagen!! zu Not stellst ihn dir ins Wohnzimmer und fertig :P
erstma was gescheites bauen denn die Klappe aufreißen!! ;)
schönen Abend noch gruß Philip

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #9 am: 29.10.2009, 06:39:46 »
Baut ihr neu?

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Kompaktdiesel Power 2

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Diesel ist das einzigst ware
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #10 am: 29.10.2009, 20:02:20 »
Moin moin,

um auch gleich alle privaten Fragen zu beantworten.
Ja Trecker verkauft, Ja Neubau, Ja Kompaktdiesel ;) ist eh nach der nächsten ``Pull Off´´ kein Geheimnis mehr, da gefragt wurde
ob man das veröffendlichenn darf.

die Klasse ist einfach geil, fühlen uns halt zu den Dieseln hingezogen und so lange
Torben und ich nicht die logistischen Möglichkeiten haben nen Pro Stock zu bewegen
wird es ermal bei der Klasse bleiben.

Obwohl Raphael uns schon fast umgestimmt bekommen hatte einen Mini zu bauen, .. aber wir sind beide es 21 und wollen
eig. noch nicht mit Tractorpulling aufhören solange nichts weltbewegendes dazwischen kommt.
Vllt. kribbelt es ja nochmal in den Fingern einen Mini zu bauen. Wer weiß ?!?

mfg Philip

Online Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5628
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #11 am: 29.10.2009, 23:04:58 »
So wie ich das im Moment sehe, macht es unter 15 großen Scheinen Investment im 1. Jahr wenig Sinn, sich in die Minipullerklasse zu bewegen. Denke so 25.000$ wirds brauchen, bis man mal in die Top 5 kommen kann.
Wenn, denke ich, muss man das eh als "projekt" über mehrere Jahre sehen. Mit verünftiger Basis anfangen (Rahmen, Achse. usw.) und dann mit einem guten Basismotor, den man nicht so gewaltig aufmacht, dass der einem nicht die Haare vom Kopf frisst. Jedes Jahr ein bißchen mehr und dann kommt man nach ein paar Jahren auch dahin, wo andere jetzt sind. Große Investitionen in die Leistungssteigerung sind in der Miniklasse ja eh selten geworden, weil es ab einem gewissen Punkt auch nicht mehr parrallel zum Investment bessere Performance gibt.
Nach dem Motto 1500 PS Chevy ist für 15.000 € gut zu machen - 2000 PS sind schon ne Menge mehr, fährt aber nicht unbedingt 1/4 weiter die Bahn runter...

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #12 am: 30.10.2009, 06:41:36 »
Oder man bewegt sich von der V8 Welle weg und verbaut einen Anderen Typ Motor, Rocketscience in 1:2 zum Beispiel....Da könnte man bestimmt ein Paar scheine sparen.

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #13 am: 30.10.2009, 08:49:57 »
Hallo,

V8 ist schon gut, weil man da gut ran kommt und die Teileversorgung nicht besser sein könnte. Problematisch wird es dann, wenn man es nicht so macht wie Sascha schreibt. Ganz konsequent gedacht: Blower runter und erst mal ein paar Jahre hinterher fahren (ist bei den handvoll Minis in Deutschland ja nicht weiter tragisch die sonst noch starten), aber dafür hat man auch keine großen Probleme mit Bruch, vor allem die Dana Achsen 60, aber auch 70 werden einen Motor ohne Kompressor begrüßen. Wo wir wieder bei Minis wie beispielsweise Thinking Big oder bei dem alten Rabbit oder auch dem aktuellen Extreme Rage (vormals Hot Head) wären. Traktoren mit Dana Hinterachse und Blower. Da kommst Du aus dem Schrauben nicht mehr raus, schmeist das Geld zum Fenster raus und siehst keinen Meter. Das Ende vom Lied, man bleibt frustriert Zuhause (oder baut nochmal von vorne und haut noch mehr Geld raus) und wenn man Jahre später die Schnauze komplett voll hat, bekommt man die Dinger nicht mehr verkauft. Und es wird ja nicht besser.Machen wir uns nichts vor. Noch ein bißchen mehr Wirtschaftskrise, noch ein paar mehr Arbeitslose und 1 Euro Jobber mehr und ein paar deftige Auflagen für die Veranstalter, dann sieht das mit dem Verkauf zusehends schlechter aus. Die Minis stehen in 20 Jahren noch rum, wo sie auf Veranststaltungen fehlen. Hier heißt es, Alternativen schaffen, und wenn sie am Samstag fahren, ohne TKZ. Grund: Weniger Bruch, weniger Verschleiß, braucht man auch keine Subventionen von den Veranstaltern. Ziel: ungenutzes Potential wieder auf die Bahnen holen, Anreize schaffen für Veranstalter aber auch teams, de sich "hoch arbeiten" können, um mal irgendwann bei den Top Minis am Sonntag fahren zu dürfen/können. Ich Zweifel daran das es gut ist für die Sonntags Show, wo es richtig Krachen muß, dass man alle teams in einen Topf wirft, nur um die Klasse zahlenmässig aufzufüllen. Es ist keine gute show, wenn die Leistungsunterschiede so groß sind, dass drei teams über den Full Pull fliegen und drei weitere bei der 30 oder 40 Meter Marke rumeiern.

Daher, Alternativen schaffen, und die sehe ich nicht im Gardenpulling oder Farmpulling.

Gruß  Gordon


Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Thinkin'big" rolling chassis zu verkaufen
« Antwort #14 am: 30.10.2009, 13:19:34 »
Hi!
Farmpulling ist schon ein richtiger Weg, dass darf man nicht unterschätzen.

Deine idee beinhaltet eine b-Miniklasse, wenn ich das richtig verstanden habe?
ist eine gute Idee, die müssen sich dann für die A-Klasse qualifizieren(erster werden oder sowas) und der rest hat Samstags seinen Spass.

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm