Autor Thema: Pferd mit Senkrücken-reiten?  (Gelesen 17574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #15 am: 08.03.05, 14:02 »
Also meine Freundin reitet ihren 18-jährigen Quarter noch dressurlich in der halle und geht auch viel mit ihm ins Gelände. "der Schlumpf", so heißt er bei ihr ;D, geht für seinen Senkrücken recht gut. ich durfte ihn letztens mal reiten und erst wollte ich mich gar nicht draufsetzen aber als ich dann oben saß und der kleine Kerl v/a durch die halle steppte und mit seinem Rücken gar keine Probleme hatte, aren auch meine Bedenken weg. Er wird englisch geritten, d.h. mit Anlehnung und einem kurzen Dressursattel. Mit westernsattel und losem Zügel würde ich so ein Pferd allerdings nicht reiten....
Dem Opa geht´s auf alle Fälle super gut mit seinem Rücken und er ist durchaus in der Lage im Schritt auch Schulterherein zu gehen und auch mal einen fliegenden wechsel hinzulegen. Ist halt alles nicht mehr so wie bei einem jungen gesunden Pferd aber man merkt ihm macht es Spaß!
First I rode a horse, now I fly a Traber!

mausi28989

  • Gast
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #16 am: 08.03.05, 18:55 »
@Bini: Da hat deine Freundin wohl ein Pferd aus dem Bilderbuch *lechz* Ich finde es sehr schön,wenn es ihrem Pferd noch gut geht und ihm die Arbeit Spaß macht( was teilweise bei vielen jungen Pferden nicht der Fall ist ::))!

kiwi2004

  • Gast
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #17 am: 09.03.05, 07:52 »
Ist das nicht sehr einfach: Wenn sich ein Pferd mit Senkruecken noch problemlos reiten laesst, dass kann man es auch noch reiten! Ist doch sehr einfach und ich habe auch nie etwas anderes behauptet.

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #18 am: 14.03.05, 13:27 »
Jau seh ich auch so.

Ich glaube der leine ist einfach nur dankbar. Er hatte wohl keine so glückliche Kindheit und seit er bei ihr ist geht´s ihm gut und er wir betüddelt. Klar kann er den Rücken nicht so hochdrücken wie ein Pferd mit gesundem Rücken und einen 80 Kilo-Reiter soll er auch nicht mehr tragen.
Und er wird auch nicht sundenlang durchs Gelände geschrubbt.

Ja er hat wirklich Spaß denke ich. Er nimmt das Gebiss sehr brav, hält beim satteln still und läuft beim warmreiten munter vor sich hin.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Rubin306

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #19 am: 27.08.10, 22:24 »
HI,
Mein pony ist jetzt 21 und hat auch einen senkrücken.
der ist bei seinen früheren besitzern passiert da er einen sattel hatte der vorne an den schulterblättern perfekt gepasst hat und hinten 1,5 cm zu tief saß. aber als lösung haben sie dann lammfell usw. alles druntergeschoben und dadurch weis vorne zu eng wurde haben das die schulterblätter eingedrückt!
trotzdessen ist er bis vorkurzem bei seiner alten besitzerin M gegangen und bei mir geht er jetzt E/A.
Er hat jetzt spezielle satteldecken und ist sehr gut zu reiten und fühlt sich auch noch sehr fit! (außer ohe alles reiten da ist der wieder rist etwas schmerzhaft aber sonst.. ;D)
und der TA schaut auch regelmäßig drauf und ist erstaunt über seinen jungtrieb lach :D
gaaaanz leibe grüße Rubin306

Offline Jeanette

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
Re: Pferd mit Senkrücken-reiten?
« Antwort #20 am: 28.08.10, 18:30 »
Mein Friese hat, seit er 7 war, einen Senkrücken. Gerade durch die Arbeit bleibt er gesund und erhält seine Muskeln. Probleme hatte er nie, wurde gefahren, Dressurmäßig geritten, Zirkuskram, sogar Jagden ging er mit. Jetzt wird er 20, ist immer noch fit. Gerade beim Senkrücken hilft die aufbauende Arbeit, der Erdanziehungskraft  ;) gegenzusteuern.
THEORETISCH kann ich PRAKTISCH alles.