Autor Thema: Stoffwechselkrankheit oder "nur" Anämie?  (Gelesen 11308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AskeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Weiblich
  • ...träum ich noch?...
Stoffwechselkrankheit oder "nur" Anämie?
« am: 17.05.13, 12:44 »
Hallöchen!

Ich möchte gerne von unserem Isi, 18 Jahre (aus schlechter Haltung übernommen) berichten, bei welchem wir im Moment verstärkt auf Ursachenforschung unterwegs sind.

Äußeres Erscheinungsbild:
- schlanke Statur
- starker Fellwuchs im Winter, welcher nun zur wärmeren Jahreszeit hin fast normalisiert ist; Fell ist sehr dicht und an Hals und Flanke minimal wellig
- Augenödeme
- häufig tränende Augen trotz Fliegenmaske (TNK wurde letztes Jahr im Spätherbst gründlich gespült)
- mäßige Bemuskelung

andere Auffälligkeiten:
- im Ruhezustand aktuell leichter Husten, in Bewegung Hustenfreiheit
- derzeit leichte (wohl grasbedingte) Hufrehe, die am Abklingen ist (bekommt nur noch Heu, nimmt seitdem auch etwas zu)
- hatte einen Fellwechsel-Pilz, welcher nach direkter Behandlung wieder verschwunden ist
- allgemeine Kurzatmigkeit bei Belastung (reite natürlich bei der momentanen Hufrehe nicht!)
- verstärkter Nasenausfluss nach dem Reiten
- allgemein müdes, dösiges Erscheinungsbild

Sonstiges:
- Appetit gut
- schmerzfreie selbstständige Bewegung im Offenstall/Paddock
- Fleiß bei Spaziergängen
- mittiger Herdenrang, Rang wird jedoch vehement verteidigt!

Kürzlich führten wir (TA und ich) aufgrund Cushing-Verdacht sowohl einen normalen ACTH- wie einen Dexamethason-Suppressionstest durch, welche beide negativ ausfielen. Die erste Blutuntersuchung ergab einen stark erhöhten Insulin-Wert, erhöhten Glucose-Wert, leicht erhöhte Triglyceride; der Dexamethasontest ergab absolut unauffällige Werte.

Habe zusätzlich frühere Blutuntersuchungen bei den damaligen Vorbesi-Tierärzten nachgefordert. Die auffälligen Ergebnisse:
Große Blutuntersuchung 28.12.2011:
[Niere] Harnstoff-N: 8,4 (Norm: 10-20 mg/dl) -
[Pankreas] Glucose: 120 (Norm: 50-94 mg/dl) +
[Muskel] CK: 306 (Norm: <260 U/l) +
Magnesium: 0,6 (Norm: 0,7-0,9 mmol/l) -
Triglyceride gesamt: 61 (Norm: <50 mg/dl) +
Zink (ICP): 421 (Norm: 500-1300 ug/l) -
Selen: 54 (Norm: 100-200 ug/l) -

Erythrocyten: 5,6 (Norm: 6-12 T/l) -
Hämoglobin: 9,2 (Norm: 11-17 g/dl) -
Hämatokrit: 25 (Norm: 30-50%) -
MCHC: 37 (Norm: 31-36 g/dl) +
Lymphocyten: 48 (Norm: 20-45 %) +

Bilirubin liegt zudem mit 0,55 (Norm: 0,5-3,5 mg/dl) im unteren Bereich, ebenso die Segmentkernigen mit 3013 (Norm: 3000-7000/ul), die restlichen Werte sind alle im Mittel.


Große Blutuntersuchung 05.02.2013:
LDH: 412,1 (Norm: <400 U/l) +
CK: 279,5 (Norm: <130(190) U/l) +
Harnstoff: 3,0 (Norm: 3,3-6,7 mmol/l) -
Kalium: 4,7 (Norm: 2,8-4,5 mmol/l) +

Erythrocyten: 4,73 (Norm: 6-12 T/l) -
Hämatokrit: 0,23 (Norm: 0,3-0,5 l/l) -
Hämoglobin: 84 (Norm: 110-170 g/l) -
Leukocyten: 4,1 (Norm: 5,0-10,0 G/l) -
Segmentkeringe: 38 (Norm: 45-70 %) -
Lymphocyten: 53 (Norm: 20-45 %) +
Monocyten: 6 (Norm: 0-5 %) +


Hier abschließend noch ein Blutbild im Rahmen des ACTH-Tests vom 29.04.2013:
Erythrocyten: 5,69 (Norm: 6-12 T/l) -
Hämatokrit: 0,28 (Norm: 0,3-0,5 l/l) -
Hämoglobin: 101 (Norm: 110-170 g/l) -
Leukocyten: 3,9 (Norm: 5,0-10,0 G/l) -
Segmentkernige: 40 (Norm: 45-70 %) -
Lymphocyten: 54 (Norm: 20-45 %) +


Wenn ihr so auf die Werte blickt - fällt euch sonst noch was ein, in welche Richtung wir suchen könnten?
Habe noch Borrellien-Serologie und einen EIA-Test nachgefordert. Mehr fällt mir nicht ein...

Danke im Voraus!
Schöne Grüße!