Autor Thema: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!  (Gelesen 8644 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JulieKunterbuntTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Ich weiß das das Thema unten schon mal gestartet wurde, aber ich weiß nicht ob ich da wirklich eine Antwort auf meine Frage bekomme, da mein lieber PC mir angezeigt hat das da seit 120 Tagen nix mehr geschrieben wurde....

Nun ja hallo erstmal  ;)

Meine RB ist eine neun Jahre alte Welsh Pony Stute. Früher war sie ein Engel von einem Pony, doch jetzt ist das Problem das sie für knapp 2/5 Jahre eine Reiterin hatte, die sich selbst in den höchsten Tönen gelobt hat, bei der das Pferd prinzipiell an allem was nicht geklappt Schuld hatte und deren bevorzugte "Hilfe" (auch beim reiten) Gerte und Peitsche waren.

Jetzt hab ich sie übernommen, weil ihre vorige Reiterin den Hof verlassen hat. Ich hatte dort eigentlich damals auf dem Hof eine andere Stute als RB die aber verletzungsbedingt nicht mehr geritten werden darf. Als ich mit ihr damals angefangen habe zu arbeiten hab ich viel longiert.
Das wollte ich jetzt gerne auch mit meiner Neuen machen. Das Problem ist das sie entweder direkt auf mich zukommt oder mir das Hinterteil zuwendet. Ich habe versucht sie mit Peitsche zu longieren und diese in ihre Richtung zu halten, aber schon bei der geringsten Bewegung der Peitsche wurde sie panisch. Sie braucht Gerte und Peitsche nur sehen und hat panische Angst. Auf meine Stimme reagiert sie eigentlich immer Recht gut, sie kommt sogar auf Zuruf. Aber an der Longe hab ich das Gefühl da steht ein anderes Pony. Ich weiß nur das sie bei ihrer früheren Reiterin anfangs damit durchkam und sie dann andauernd die Peitsche abbekommen hat. Dann ist sie irgendwann einmal frontal auf das Mädel zugepest und hat sie beinahe umgerannt. Sie hat danach aufgehört sie zu longieren und hat sie dann lieber über den Platz gescheucht...

Kann mir bitte, bitte jemand Tipps geben?

LG Julie

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.053
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #1 am: 12.11.12, 07:56 »
besorg dir erstmal den Longenkurs von Babette Teschen  .. da ist alles drin was du in der Theorie wissen musst - und - noch wichtiger !! hol dir zusätzlich Hilfe vor ORT - das kann so schnell ins auge gehen :-\ gut zu longieren ist fast genauso schwer wie gut zu reiten  :-\ das lernt man einfach nicht so wirklich ohne guten unterricht
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Nicki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #2 am: 12.11.12, 08:05 »
Oh je, die arme Stute. Ich hätte jetzt auch gesagt, lade Dir den Longenkurs runter und fange ganz von vorne an.
LG Nicole

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #3 am: 12.11.12, 11:02 »

Wieso muß es immer "der" Longenkurs sein?

Lies das rote Buch von Kirsten Jung, das finde ich noch viel besser.


Fang das longieren mit ihr nicht an indem du einfach versuchst sie an der langen Longe im Kreis von dir weg zu scheuchen sondern beginne erstmal bodenarbeitsähnlich. Führen am Strick auf gleichem Abstand, anhalten, antraben, verschiedene Figuren gehen üben,  dann die Distanz bzw. Strick- oder Longenlänge langsam vergrößern. Immer nur soweit wie du noch sichere Verbindung hast und sie "führen" kannst. Das "longiert werden" ergibt sich daraus von ganz allein.


 

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #4 am: 12.11.12, 11:53 »
Wieso muß es immer "der" Longenkurs sein?
frag ich mich auch ganz oft...aber wenns hilft .-)

ich würde auch hilfe dazuholen, einer führt im kreis, damit´s pony den sinn versteht.

frage meinerseits @JulieKunterbunt
wie gut bist du im longieren? bist du fit? evtl mal ein longierabzeichen gemacht?
nichts wäre fataler als 2 "anfänger" an der longe.
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline JulieKunterbuntTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #5 am: 12.11.12, 12:30 »
@Olli
Longieranfänger bin ich nicht. Fit bin ich, ich longier oft genug die Ponys von den anderen Mädels mit :) Das Problem ist, wir sind insgesamt vier Leute auf dem Hof. Es ist nicht immer jemand da, ich fahre beinahe täglich hin und der Besitzer kommt einmal am Tag und kümmert sich um die Süßen. Wir haben keine Halle (was mich nicht allzu sehr stört)und dementsprechend auch keinen einzigen Trainer weit und breit. Außer meinen Vater, aber der kann auch nicht jedesmal mitkommen, weil er Schicht arbeitet. Ich hatte als ich mit Sunny angefangen hab zu arbeiten versucht es zu machen wie bei meiner vorigen, aber der Schuss ist nach hinten losgegangen... >.< Hätt ich mir eigentlich denken können....
Aber auf jeden Fall schon mal danke für die Tipps!!!!!  ;D

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.053
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #6 am: 12.11.12, 12:54 »
deswegen "der" Longenkurs weil er meine Meinung nach schon ziemlich idiotensicher beschrieben ist  -- im roten Buch wird m.E. mehr grundwissen vorausgesetzt .. ausserdem bekommt man im forum zum Longenkurs auch immer mal gute informationen und Hilfe und findet darüber evtl. jemanden aus der Nachbarschaft der mal mitgucken und helfen kann
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #7 am: 12.11.12, 13:05 »


Hexle - alles reine Ansichtssache.  :)

Dem einen gefällt eine Arbeitsweise aus guten Gründen, dem anderen genau das -aus ebenfalls guten Gründen- eben nicht.  ;D ;)


Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.053
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #8 am: 12.11.12, 13:17 »
ich habe halt bisher schon einige "Longiernerds" kennengelernt die quasi totale Anfänger auf dem Pferdesektor waren und die sind mit hilfe dieses Kurses zumindest mal recht gute (!) Longierer geworden - also allemal besser als das was man sonst so an Pferdegeschleuder zu sehen bekommt
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 594
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #9 am: 12.11.12, 13:34 »
Ich hätte jetzt auch DEN Longenkurs empfohlen ;D Wie langweilig., genau aus den Gründen die Hexle erwähnt
Carlotta hats ja kurz zusammengefasst, wie man beginnt. Das Buch von Doris Süess finde ich auch nicht schlecht. Mit Kirstens Buch komme ich nicht recht klar, obwohl ich längere Zeit bei ihr Unterricht hatte. Als Inspiration vielleicht auch Nathalie Penquits Longierschule?
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #10 am: 12.11.12, 13:40 »
was sagt das buch, oder eure bücher denn zu dem fall, der hier beschrieben ist?
es geht ja drum das problem anzupacken!

@JulieKunterbunt  kannst du denn hilfe von einer deiner mitreiter bekommen?
das jemand unterstützen kann wenn´s pony losschiesst...


Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #11 am: 12.11.12, 13:56 »
ich würde auch 'den' Longenkurs empfehlen, weil ich finde, der ist wirklich für DAU' geschrieben.

wie ist sie denn sonst so im Umgang?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #12 am: 12.11.12, 14:20 »
stimmt, wie ist sie sonst im umgang?
büffelig, ängstlich? ist es ein trick den sie anwendet, hat sie gelernt den menschen auszufuxen mit ihrem verhalten?
ist es totale panik??
ich kann nur den longenkurs meiner RL empfehlen...so haben wir selbst geisteskranke rennige panische traber zum arbeiten und entspannen gebracht
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #13 am: 12.11.12, 14:27 »
was sagt das buch, oder eure bücher denn zu dem fall, der hier beschrieben ist?
es geht ja drum das problem anzupacken!
@Olli, zu sowas sagen diese Bücher gar nix.  ;D
Ich finde aber auch, das ist kein spezifisches "Longierproblem" sondern einfach eine allgemeine Übungs-/Gewöhnungs-/(Re-)Erziehungssache. Üben von in Ruhe wegschicken lassen, Peitsche akzeptieren.

ich habe halt bisher schon einige "Longiernerds" kennengelernt die quasi totale Anfänger auf dem Pferdesektor waren und die sind mit hilfe dieses Kurses zumindest mal recht gute (!) Longierer geworden - also allemal besser als das was man sonst so an Pferdegeschleuder zu sehen bekommt
Ach Hexle, ich finde es ja fast schade, daß hier nicht die Gelegenheit ist sich dazu mal ausführlich auszutauschen. Im Ernst.

Nur kurz einmal in groben Worten meine Ansicht:
Ich finde es in etwa vergleichbar wenn kompletten Pferdeanfängern immer als erstes das Erlernen und perfekte Exerzieren der Seven Games von Parelli empfohlen wird.
Klar, einiges davon hilft tatsächlich. Bloß... ebensoviele dieser Leute mit SO wenig Pferdeverstand (bzw. eher -verständnis und davon gibts da viele...) klammern sich an solche Lehren, gucken nicht mehr rechts und links oder gar auf das Pferd an sich! Teils aus Hilflosigkeit, teils bloß aus Bequemlichkeit. Und machen die Pferde total kirre weil sie keinen unkontrollierten oder "ungebogenen" normalen Schritt mehr tun dürfen.
Es wird nur noch vom Boden aus daran herumgestellt und -gebogen, geschubst, genörgelt, korrigiert bis die Viecher kaum noch geradeaus laufen, unzufrieden und mürrisch werden und anfangen zu zwicken/beißen (du kennst den internen verniedlichenden Ausdruck dazu ja). Was ja ein sehr bekanntes immer wieder auftauchendes Problem der Nutzer ist.
Also SO die Überflieger-Methode ist das auch nicht. Weil viele Leute dieses Programm nicht mit dazu nehmen und in die gesamte Pferdeausbildung einbauen (können/dürfen) sondern nur noch total einseitig verbissen an dieser Geschichte in kleinsten Winzigkeiten herumdoktern und ewig auf der Stelle treten.

Die, die was richtig gutes daraus gemacht haben und in angemessener Zeit vorankommen sind doch eher die, die auch auf allen anderen Gebieten der "Pferdebespaßung" schon vorher ziemlich vielseitig und selbstständig waren und nur das reine Longieren bzw. Geraderichten/Ausbalancieren an der Hand noch verbessern wollten.

 :-* Nein, ich will mich nicht streiten. Ich habs nur geschrieben damit du siehst, daß ich auch Gedanken dazu hatte und nicht einfach nur ein "Näää" in den Raum werfen wollte.  ;)

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Ich brauche ganz dringend Hilfe beim longieren!!!
« Antwort #14 am: 12.11.12, 14:39 »
ich find den LK von BT gut, kann gut danach arbeiten. Deshalb empfehle ich ihn gern. Wenn andere nicht damit zurecht kommen, ist das auch ok. Man kann auch den online-Bodenarbeitskurs von Branderup zur Hilfe nehmen.
Wie bei allem, ist es wichtig, daß das Pferd versteht, was es tun soll. Das scheint hier nicht der Fall zu sein. Da müßte man ansetzten. Führübungen, halten, weichen, folgen...etc. Jeden richtigen Ansatz belohnen (evtl clickern?) Die 7 games von PP könnenn da auch ein Weg sein.
Es gibt viele Wege zum Ziel, und das schöne ist, man kann sie fast alle kombinieren (finde ich)
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)