Autor Thema: Phosphat Wert zu hoch  (Gelesen 3329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline somatomuTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
    • Pferdefreunde Kirchheimer Hof
Phosphat Wert zu hoch
« am: 27.07.07, 13:55 »
Hallo,

ich bin auf der Suche nach jemandem, dessen Pferd vielleicht auch schon mal viel zu hohe Phosphatwerte im Blut hatte. Die Blutuntersuchung hat einen Wert von 204 ergeben, der Normalwert ist wohl 0,5 - 1,5. Mein TA meint mal abwarten in 4 Wochen nochmal Blut nehmen und dann vergleichen.

Hattet Ihr sowas schonmal?? Vielen Dank im voraus.

PS. Der Wallach ist ca 13 Jahre alt, sehr ruhig und brav und eher eine Schlaftablette. Er bekommt keine Bächereirückstände (weizenkleie oder so)

Vielen Dank für Infos

somatomu

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Phosphat Wert zu hoch
« Antwort #1 am: 27.07.07, 16:07 »
Das wäre ja absolut extrem - kann es ein Messfehler im Labor sein?

Offline somatomuTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
    • Pferdefreunde Kirchheimer Hof
Re: Phosphat Wert zu hoch
« Antwort #2 am: 27.07.07, 16:25 »
Kann ich natürlich nicht beurteilen, wenn man da nachfragt, können die das wohl kaum verifizieren oder?

gleichzeitig waren Kalium, Harnstoff und Lymphozyten leicht erhöht, Leukozyten zu niedrig.

Somatomu


Offline Dana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.mk-arabians.de
Re: Phosphat Wert zu hoch
« Antwort #3 am: 27.07.07, 20:54 »
Welche Maßeinheit ist denn angegeben? mg/l oder mmol/l?
Normwert beim erwachsenen Pferd 30 - 50 mg/l bzw. 1,0 - 1,5 mmol/l
Zu hoch ist der Wert in jedem Fall. Ich würde mal die Futterzusammensetzung prüfen, ob die nicht zu Phoshor-lastig ist.
Der Kaliumgehalt im Blut kann kurz nach Belastung erhöht erscheinen, da Kalium dann vermehrt für die Muskelarbeit ins Blut ausgeschüttet wird. Er sinkt während Ruhephasen wieder auf normal ab. Der Wert ist also nur aussagefähig, wenn das Blut nach einer ausreichenden Ruhephase abgenommen wurde. Aber auch hier die Gehalte in der Fütterung kontrollieren.
Gruß, Dana