Autor Thema: Fahren lernen für Anfänger  (Gelesen 21026 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lattemacchiatoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Fahren lernen für Anfänger
« am: 11.02.07, 12:06 »
Hallo Ihr Fahrer/innen!

Mein Mann interessiert sich dafür, fahren zu lernen. Er hat einen guten Draht zu Pferden, ist aber in vielerlei Hinsicht recht 'unbeleckt'. Reiten ist wegen eines kaputten Beines nicht ganz so sein Favorit, er fühlt sich schnell unsicher, weil er in Krisensituationen nicht mal eben schnell die Beine zumachen kann (auf einem Bravpferd durch's Gelände schaukeln geht aber).
Nun wäre also Fahren etwas, wo er denkt, daß er Spaß dran hätte und (langfristig gesehen) auch mal mit mir zusammen raus in die Landschaft könnte. Ihm schwebt sowas wie ein Sulky vor.

Leider habe ich vom Fahren überhaupt gar keinen Plan, das kam in meinem Leben bislang so gut wie gar nicht vor.

Kennt Ihr seriöse Adressen, wo ein Fahr- (und in mancher Hinsicht auch Pferde-)anfänger einen Schnupperkurs machen kann? So mit richtig guter Anleitung, einem Trainer der sich Zeit nimmt, sicheren Pferden und allem, was man sonst so braucht? Mir schwebt da was wie ein Urlaubskurs oder so vor, deshalb wäre der Ort nicht so wichtig.

Vielleicht habt Ihr ja den einen oder anderen Tip für mich... Danke!

P.S.: Vergessen - Tips was gute Bücher für Fahranfänger angeht, sind natürlich auch gerne genommen...  ;)
« Letzte Änderung: 11.02.07, 13:12 von lattemacchiato »

Offline ginger2571

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #1 am: 11.02.07, 13:49 »
Wo in Deutschland (oder auch nicht Deutschland) seit Ihr denn?
Die Kunst endet wo die Gewalt beginnt. Die Gewalt beginnt wo das Wissen endet...

Offline lattemacchiatoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #2 am: 11.02.07, 14:11 »
Wir sind im Raum Karlsruhe. Wie gesagt: für einen Kurs "en bloc" wär's egal, wo der stattfinden würde... Hier in der Gegend ginge nur Unterricht am Wochenende, da mein Mann beruflich viel unterwegs ist.

Offline ginger2571

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #3 am: 11.02.07, 15:56 »
Hallo,

ich hab mein Fahrabzeichen hier gemacht:

http://www.ferienhof-biesenbach.de/Info.html

Ist in Kürten bei Köln. Wochenendschnupperkurse sind wohl auch möglich. Einfach mal nachfragen.

Biesenbachs sind auch auf der Equitana. Falls ihr auch dahin fahrt guckt doch mal vorbei und lernt sie kennen.

LG

Ginger
Die Kunst endet wo die Gewalt beginnt. Die Gewalt beginnt wo das Wissen endet...

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #4 am: 12.02.07, 08:07 »
Hallo,

diese Adresse in der Lüneburger Heide ist sehr zu empfehlen.
Super schönes Gelände, gute Pferde, sehr nette, kompetente Leute:

www.friesenhof-steinberg.de

lg
friesi02

Offline coolhelga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #5 am: 12.02.07, 14:59 »
Oder wie wär's beim großen Meister Michael Freund? http://www.christinenhof.com/ Ich kenne ihn allerdings nicht persönlich.
Liebe Grüße! Martina

Offline lattemacchiatoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #6 am: 12.02.07, 20:32 »
 :D Danke schon mal! Lüneburger Heide und Köln ist beides von der Lage her gar nicht so ungünstig für uns. Die Websites tu' ich mir in den nächsten Tagen mal in Ruhe rein.

 :o Michael Freund?! äh... würde der denn so blutige Anfänger überhaupt nehmen? Ich mein'... das wär' ja ungefähr so, als wenn ich mit meinen zwei linken Füßen jetzt zum Weltmeister im Tangotanzen gehen und Stunden nehmen wollen würde...

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 474
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #7 am: 13.02.07, 09:23 »
Ich kann den Friesenhof Steinberg auch nur empfehlen, sind übrigens auch sehr offen für andere Pferderassen. Wir haben dort meinen Araber eingefahren, bin regelmäßig zum Reitunterricht dort und habe da mein Fahrabzeichen gemacht. Ein Freund von mir hat dort auch schon einige Kurse mit seinem Pony gemacht. Es gibt eine sehr schönes kleines Ferienhäuschen und man kann auch das eigene Pferd mitbringen.

Offline coolhelga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #8 am: 13.02.07, 09:57 »
äh... würde der denn so blutige Anfänger überhaupt nehmen?

Also die Homepage tönt jedenfalls so. Fragen koscht ja nix  ;)
Liebe Grüße! Martina

Offline FYLGJA

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
    • FYLGJA - Hof und Praxis
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #9 am: 18.02.07, 18:29 »
Hallo Lattemacchiato,

schau doch mal auf unsere Homepage. Wir bieten sowohl Schnupperfahrwochenenden als auch die Möglichkeit, hier in der Nähe Urlaub zu machen mit täglichen Fahrstunden und last but not least bieten wir im Herbst auch wieder einen Fahrkurs mit Prüfung zum Kl. Fahrabzeichen Kl.IV an. Wir sind in der Nähe von Bremen und am äußersten Rand der Lüneburger Heide.

Wir haben sehr sichere Ponygespanne (Islandpferde, Shetlandponies, demnächst auch Highlandponies) und bei uns ist neben dem korrekten Fahrenlernen auch der Spaß und das Miteinander im Team wichtig. Vor allem bilden wir FreizeitfahrerInnen aus, die sich sicher mit Pferd und Kutsche durchs Gelände bewegen möchten anschliessend. Ich könnte mir vorstellen, dass es Deinem Mann bei uns gefallen könnte...

Lieben Gruß, Anne von Hof FYLGJA
Highlandponies - the versatile breed !

namenlose

  • Gast
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #10 am: 18.02.07, 20:50 »
Hallo, latte  ;)
Ich fahre zwar nicht regelmäßig selber, habe aber (auch durch die Ansage auf Fahrturnieren) einige Erfahrung.

Wenn du schreibst, dass dein Mann "ein kaputtes Bein" hat
Reiten ist wegen eines kaputten Beines nicht ganz so sein Favorit, er fühlt sich schnell unsicher, weil er in Krisensituationen nicht mal eben schnell die Beine zumachen kann
weiß ich nicht, ob Fahren wirklich der richtige Sport für ihn ist - nach meinem Empfinden ist Fahren genauso (nur etwas anders) anstrengend für die Beine (und erfordert intensive Koordination) wie das Reiten selber. Oder man "sitzt nur drauf"  8)

Aber wenn ihr es ausprobieren wollt, wäre ich auch für den Friesenhof. Da wird sicherlich mehr "auf Freizeit-Ebene" unterrichtet als wenn ihr zu Freund gehen würdet (ich vermute allerdings auch, dass der sich nicht mit Anfängern beschäftigt - das ist echt, als wollte ein Einbeiniger zu Horst Beer, um Latein-Tanz zu lernen...)

LG

namenlose


Offline FYLGJA

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
    • FYLGJA - Hof und Praxis
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #11 am: 18.02.07, 22:07 »
Hallo Lattemacchiato,

dass Dein Mann Schwierigkeiten beim Fahren aufgrund eines nicht ganz belastbaren Beins haben könnte, denke ich nicht, es sei denn, er wollte im großen Turniersport mitmischen, aber auch da gibt es Möglichkeiten und Wege, siehe die FahrerInnen der 'IG Fahrer mit Behinderung'. Ich habe selbst auch eine Körperbehinderung und fahre trotzdem und assistiere auch meinem Mann bei seinen Fahrkursen. Es gibt immer Möglichkeiten ! ;) Laßt Euch nicht entmutigen und probiert es einfach aus. Ihr werdet einen Weg finden, wenn Dein Mann Spaß am Fahren hat ! ;)

Gruß, Anne von Hof FYLGJA
Highlandponies - the versatile breed !

Offline lattemacchiatoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #12 am: 18.02.07, 22:10 »
Au fein, da kommt jetzt ja langsam was zusammen hier  :D

Also um Mißverständnissen vorzubeugen: mein Mann ist kein Totalinvalide, dem fehlt bloß an einem Bein der Adduktormuskel an der Innenseite des Oberschenkels. Und wie wir alle aus schmerzhafter Erfahrung nach intensivem Reitunterricht wissen  ;D 8), ist dieser Muskel zum Reiten recht wichtig - ob man ihn in gleichem Maße beim Fahren braucht, weiß ich nicht, aber ich denke eher nicht... Im Großen und Ganzen kommt mein Mann mit seinen Beinen ganz gut zurecht  ;) Und an Fahrturnieren u. ä. wird er wohl eher nicht teilnehmen wollen.

Bislang sind ja eher die norddeutschen Freizeitfahrer hier vertreten (auch nicht schlecht, freut sich meine Familie über 'n Besuch) - gibt's auch Vertreter aus dem Süden? *suchendumguck*

Edit: *lach* Anne, das hat sich jetzt überschnitten - genau so ist es. Und jetzt geh' ich mal Eure Website angucken.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #13 am: 19.02.07, 15:16 »
Wie wäre es hiermit http://www.fuhrhalterei-nothweiler.de/ ? Die haben wohl einen recht guten Ruf. Ich habe mein Fahrabzeichen bei Temporinis gemacht. Je nachdem, was du hinterher fährst, ist es aber vielleicht netter, auf "gemütlicheren" Pferden zu lernen. Die Turnierpferde waren top ausgebildet, mir persönlich aber fast schon zu sensibel.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Kathrinchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Fahren lernen für Anfänger
« Antwort #14 am: 10.04.07, 17:17 »
Nothweiler hätte ich auch vorgeschlagen- absolut nette Leute!