Autor Thema: Muscle Protect von der Scharnebecker Mühle? Wer füttert es?  (Gelesen 16813 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bugsbunnyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
Mein Pferd ist anfällig für Kreuzverschläge und war auch in der KLinik wegen sehr schlechten Leberwerten.
Da das Blutbild anzeigte, daß die Muskelwerte okay sind, haben wir keine Muskelbiopsie machen lassen, würde jetzt aber trotzdem gerne die Kohlenhydrate zugunsten der Fette weglassen zur Vorsorge.
Habe nur ein Futter gefunden welches sich dafür eignet, das Muscle Protect plus Mineralfutter.
Kennt es Jemand? Füttert es Jemand? Erfahrungen?
Müßte es von der Mühle schicken lassen, wißt ihr was es mich kostet incl. Versandkosten?
Danke

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Das ansonsten etwas mäkelige Urviech findet das MP und das Mineralfutter klasse, wurde von Anfang an ratz fatz ausgefressen. Der Muskelzustand hat sich deutlich gebessert, bekommt zusätzlich aber auch noch etwas Apfelessig. Aus Kostengründen(mich ärgert der Versand, das MP an sich ist gar nicht soo teuer) füttere ich hauptsächlich Grünmehlcobs, die vom Energie/Eiweissgehalt auch nicht zu verachten sind, und Sonnenblumenkerne, dazu ca.750g MP und reichlich Bioheu.
100 kg MP kosten 74,75€, mit Mineralfutter und Versand kommt der Sack auf 31,50€.
Die Beratung durch die Mühle ist sehr gut, frag doch mal nach Händlern in "fahrbarer Nähe"

lg
ed

Offline bugsbunnyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
Hallo Terra,

habe jetzt von der Mühle folgendes Angebot:
Sack MP für 20,- plus 6 Euro Versand
2,5 kg Mineralfutter für 5 Euro, wird ins Paket mit reingepackt, keine zusätzlichen Versandkosten
- bräuchte ca. 150 gramm MF pro Tag und normalerweise so 1,5 kg Kraftfutter
so würde der Sack ca. 16 Tage halten plus 5 Euro MF für 16 Tage = wären das 31 Euro pro Sack für einen halben MOnat, ganz schön happig.

Wo kommst du her? Haben mir auch noch das Angebot gemacht mir eine ganze Palette frachtfrei zu liefern, das sind aber 30 Sack, wären mal kurz 600 Euro und dazu noch das MF.
Wo soll ich die lagern?
Und da füttere ich ja 15 Monate, ist es solange überhaupt haltbar?

Komme aus BW, zwischen Pforzheim und Karlsruhe, falls Jemand Interesse an Muscle Protect hier in der Gegend hätte, könnten wir uns zusammenschließen und eine ganze Palette kaufen.
Bei Interesse bitte melden.

Was genau sind Grünmehlcobs? Habe Heucobs daheim und Luzernepellets, in den Luzerenpellets ist Luzernegrünmehl drin, ist das sowas in der Art?

Momentan frißt sie aber die Meta-Diät von St. Hippolyt, da sie nach dem Verschlag so schlechte Leberwerte hatte. Sie hat auch schon wieder aufgemuskelt, sieht wieder normal aus, hatte ein gekrümmte Lendenwirbelsäule und keinerlei Muskeln drumherum.

Lt. TA hat sie ja kein Muskelstoffwechselproblem, er hätte eine Muskelbiopsie gemacht, aber die Muskelwerte waren schon wieder im Normalbereich.

Würdet Ihr dann das Futter überhaupt umstellen?
Lt. TA soll ich ein eiweißarmes Müsli füttern, der Leber zuliebe, ist MP nicht eiweißreich oder ist fettreich nicht gleich eiweißreich? Will die Leber nicht belasten.

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Hallo Bugsbunny!

Na, das passt ja preislich mit meinem zusammen. Leider sinds von mir bis Karlsruhe ein paar hundert km, können uns leider nicht zusammentuen. Von mir aus sitzt der nächste Händler in Nürnberg, das sind ca. 100km, nachdem aber immer irgendjemand zu Ikea fährt, werde ich da wohl demnächst "Abholaufträge" vergeben ;D. Die Adresse habe ich aus Scharnebeck bekommen.

Meine Grascobs stammen aus der Eigenproduktion "unseres" Schäfers. Getrocknet wird der erstte Schnitt vor der Blüte, die Cobs sind also recht gehaltvoll - und können z.B. in der Milchviehhaltung als Kraftfutter eingesetzt werden. Deswegen setzte auch ich sie als Kraftfutter ein, sie sind auf keinen Fall vergleichbar mit Heucobs/Agrobs o.Ä. Luzerne könnte in etwa hinkommen, auch hier wieder abhängig vom Schnittzeitpunkt.
Das MP ist verhältnismässig hoch im Eiweissgehalt . Dafür ist aber unsere Bioheu eiweissärmer :D

Das Tier hat muskelmässig NICHT abgebaut, im Gegenteil, als die Physiotherapeutin das erste Mal ca.3 Monate nach dem Verschlag da war, hat sie mich zu meinem top-bemuskelten, lockeren Pferd beglückwünscht und wollte gar nicht glauben, dass das Tier einen schweren Anfall hatte - es war für sie nichts mehr feststellbar.
Ich habe nach 1 Woche wieder mit führen angefangen, darauf aufbauend mich dann langsam wieder ins Reiten eingeschlichen. Zwischenzeitlich sind wir wieder fast bei mittlerer Arbeit angelangt, da brauchts dann natürlich auch ordentliches Futter.
Unterhalte dich mal mit Deinem TA - die Müsli sind in der Regel ziemlich melassiert und natürlich stärkehaltig - vielleicht kommst Du ja mit einer Maisfütterung hin.
Ich halte mit 1kg Cobs, 750g MP, 200g Sonnenblumenkerne(mit Schale), 100ml Öl, Mineralfutter und Apfelessig und 8kg Heu (alles ca. Werte, Stroh ständig zur Verfügung) ein nicht ganz leichtfuttriges Halbblut in sehr ansehlicher Form.
lg
ed

Offline bugsbunnyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
Hallo Terra,

schade, wo wohnst du denn?
Zu zweit würde es ja gehen, 15 Sack wären okay, vielleicht findet sich ja noch Jemand in meiner Nähe der Interesse hat.
Habe jetzt auch die Mühle nochmal angeschrieben ob es hier in meiner Nähe evtl. Jemanden gibt , der das Futter vertreibt, mal sehen. Steht auf deinen Säcken das Haltbarkeitsdatum? Oder ich stell halt unser anderes Pferd auch um, soll ja nichts schaden bei gesunden Pferden. Aber vorher nehme ich ein paar Säcke zur Porbe. 20 Euro find ich okay für 20 kilo, nur halt der Versand ist verdammt teuer.

Bei Nösenberger gibr es ein Futter für Hufrehepferde mit 40% weniger Kohlenhydraten und Eiweiß, melassefrei, aber ob das das richtige ist? Denk nicht, daß ich sie damit wieder voll belasten kann und kostet 20 kg 17 Euro, würde mit aber kostenfrei gebracht werden. Das Geklebe der Melasse kann ich auch nicht leiden.
Außerdem bin ich skeptisch wegen dem Dinkel.

Momentan frißt sie 1500 gramm Meta-Diät von St-Hippolyt wegen ihrer Leber, bekomme im Laufe der Woche die aktuellen Blutwerte, wenn die okay sind kann ich wechseln.
Dazu normales Heu, etwas Stroh und halt Weide
E-Selen vom TA und 40 gramm Salz.

Öl noch keines, da Öl ja anscheinend die Leber belasten soll. Würde dann auch erstmal nur das MP plus das Mineralfutter geben, die ganzen anderen Zusatzmittelchen weglassen, außer vielleicht den Salz.
Brauch man das Öl unbedingt dazu?

Zahle halt normalerweise 185 Euro Stallmiete, jetzt ohne Kraftfutter 150 Euro, also hätte ich auf jeden Fall 35 Euro im MOnat fürs Futter sowieso und ich hab auch kein Problem etwas draufzulegen, hab vorher auch immer noch MF und diverse Zusatzfutter gekauft, wahrscheinlcih käme ich im Endeffekt auch mit Porto aufs Gleiche raus, da das MF ja schon dabei ist.
Muß ich nochmal durchrechnen.


Offline bugsbunnyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
Habe jetzt noch von Dodson und Horrel das ERS Futter gefunden, müßte eigentlich in etwas dem Muscle Protect entsprechen, leider stehen kein genauen Inhaltsangaben dran.
Es kostet für 20 kg 18,50, ab 50 Euro versandkostenfrei, es soll schon Minerale und Vitamen enthalten ich weiß nur nicht ob sie ausreichen, muß mal nachfragen.

Offline whisky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
@bugsbunny

ich komme aus Deiner Nähe (naja-Mannheim/Ludwigshafen) - Du hast eine PM.

Viele Grüße
Christina

fratz

  • Gast
ich hatte scho dieses futter und war nicht zufreiden soviel mischmasch drin was meine ponys nicht brauchen.
haben PSSm und ich bin auf luzernecobs und leinöl und mineralfutter umgestiegen. geht ihnen prima damit und ist nochdazu günstig.

Sylvie

  • Gast
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich auch seit ein paar Wochen mit PSSM, da meine Stute alle Anzeichen dafür hat.

Habe wg. dem Futter ein bißchen gegoogelt, weil der Versandprozess bei der Scharnebecker Mühle mir ein bißchen zu kompliziert war. Und siehe da, Marstall bietet das neue Produkt "Vito" an und ist u.a. für PSSM Pferde.

Der Futterladen bei mir um die Ecke bietet Marstall an und bestellt für mich dann immer das "Vito" mit.

Ich will hier wirklich keine Werbung machen aber vielleicht gehts euch genauso mit dem Futter. Für mich ist es jedenfalls eine Erleichterung...

Liebe Grüße
Sylvie

fratz

  • Gast
hallo ich nun meine lösung gefunden nach einem jahr suchen.
sonnenblumenkerne und luzerne ohne melasse.viel vitamin E dazu.

MP finde ich zu teuer und ist zuviel zeug drin.

vito -ist das das mit dem kokusöl? das ist nicht gut. wenn das da drin ist.dann lass es lieber.
bei pssm verdacht bitte gar kein getreide füttern auch nicht wenn mit öl behandelt wird denn auch dann ist es immernoch getreide.

Offline Lalaika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
Ich versuche gerade seit einer Woche eine Futterumstellung auf MP, bei meiner Stute wurde Shivering diagnostiziert. Dies kann/muss nicht mit PSSM zusammen auftreten, vor einer Biopsie möchte ich erstmal ihre Reaktion auf das Futter sehen. Da ich erst so kurz füttere, kann ich noch nicht viel dazu sagen. Aber ich suche jemanden aus dem PLZ-Gebiet 7 der Interesse hat zusammen bei der Scharnebecker Mühle zu bestellen?? Freue mich über Antworten, (auch wenn jemand Erfahrung mit Shivering hat) ;D

Offline Black-Pearl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,
meine Stute hat auch schon seit ein paar Jahren Probleme mit Kreuzverschlag und Tying up. Mit genau abgestimmtem Futter von Iwest, einmal wöchentlich gespritztem Myoactivan (zur Muskeldurchblutung) und täglicher Bewegung/Arbeit habe ich bisher noch keinen Verschlag verhindern können. Der kommt immer um Weihnachten und Silvester. Dieses Mal versuche ich es mit EquiGard von St. Hippolyte (speziell für EMS und PSSM, denke daher auch für RER), kombiniert mit Happy Horse Sensitive Outdoor, Heu Cobs und Rapsöl.
Meine Pferde Zahnärztin hat mir auch von diesem Muscel Protect I von der Scharnebecker Mühle erzählt.  Das würde von vielen Pferden aber nicht so gut angenommen, da es ziemlich geschmacksneutral sei. Meine ist doch so mäkelig. Weiß nicht, ob ich das mal versuchen soll. Mache ich vielleicht, wenn meine Stute das St. H nicht mehr frißt (wegen der vielen Kräuter), dann muß ich sowieso umstellen.

Lg. Black-Pearl

Offline Miss Scheck

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
  • Nur gut mit Hut
Kleiner Tip: überlegt Euch vorher, was Ihr braucht!

Ich hatte zwecks Muskelaufbau nach einer Borreliose gefragt, und der Hersteller hat am Telefon alle Fragen eifrig behajt!
Ne Borreliose ist aber kein Verschlag, und irgendwie haben wir da was vermisst.....
Qualitativ war das gutes Futter, aber nicht das, was wir brauchten.