Autor Thema: Probleme bei Kompliment und spanischem Schritt  (Gelesen 3523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Unique

  • Gast
Ich mach ja mit meinem Pferd relativ viele Zirkuslektionen und so, aber im Moment bei inbesondere zwei Übungen und habe das Gefühl, ich kriege das gar nix gebacken.  ::) :(
Als erstes wäre da das Kompliment.
Ich habe angefangen das so zu üben, dass ich ihr halt einfach ne Möhre hingehalten habe, und sie dann runtregegangen ist, um die Möhre zu holen. Das klappte ja auch schön und gut, aber sie ging dann eben sofort wieder hoch, wenn sie die Möhre hatte. Ab und zu konnte ich das ein bisschen hinauszögern, so das sie etwas länger unten blieb, indem ich die Möhre halt so bisschen rum bewegte, aber irgendwie hat sie dann auch da keine Lust mehr zu und geht einfach wieder hoch. Ihr sind solche Sachen dann ienfach zu mühsam, sie ist echt faul bei sowas.  Ich habe es einfach nie geschafft, dass sie länger unten bleibt.
Dann habe ich das Buch von Eva Wiemers bekommen und habe versucht das Kompliment mit der Beinlonge einzuüben. Das klappt überhaupt nicht, ich glaube ich bin einfach zu blöd dafür, es geht echt gar nicht. Sie hat nix gegen die Beinlonge, findet das total ok, aber meistens reagiert sie schon nicht auf den Rückwärtsimpuls, und dann steh ich da und kann nix machen. Und wenn ich es mal hinkriege, sie zu "schaukeln", endet das meist so, dass sie irgendwann ihr Bein einfach auf den boden aufsetzt, weil sie es schafft es soweit grad zu strecken glaube ich, ich krieg es echt einfach nicht gebacken.
Was soll ich tun? Hat jemand einen Tipp für mich?
Das zweit Problem haben wir beim spanischen Schritt. Ich habe immer versucht, sie durch touchieren an der Schulter dazu zu bringen, das Bein zu "strecken" klappte nie. Irgendwann habe ich sie dann vorne am Fesselgelenk tochiert, und dann die Gerte nach vorne oben gefürht, daraufhin macht sie dann spanischer Schritt ähnliche Bewegungen. Auf der einen Seite klppt das schon einigermaßen gut, auf der anderen Seite ist das alles noch sehr zaghaft. Nun ja, aber wie kireg ich das jetzt in der Bewegung hin? Ich muss im mOment noch abundzu öfter touchieren, damit überhaupt eine Bewegung kommt, also kann ich sie nicht einfach loslaufen lassen und beim laufen touchieren, weil sie nicht jedesmal reagiert. Sollte ich dann nur jede wirklich perfekt ausgeführt Übung loben? Damit sie checkt, was ich wirklich von ihr will?
Ich bin im Moment echt am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter, ich hoffe, ihr könnt mir helfen!!
 

Offline Ilustre

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.Pferde-Zahn-Pflege.de
Re: Probleme bei Kompliment und spanischem Schritt
« Antwort #1 am: 18.06.04, 10:39 »
Hallo unique,
wenn du den Spanischen üben möchtest, fang erst mal mit der Polka an. Am besten du lässt dein Pferd Schritt gehen, hältst an , Beinstrecken links, loben, angehen, zwei Schritte, Bein strecken rechts, loben, angehen usw. Wichtig ist, daß das Pferd nach dem Strecken gleich weitergeht. Loben und weitergehen gleichzeitig. Nach und nach weden die Vorwärtsbeweggungen flüssiger. Anfangs würde ich die Beinstreckhilfen auch mal variieren, sozusagen mal drei Schritte, mal sechs Schritte, damit dein Pferd auch wirklich auf deine Kommandos achtet. Später kannst du die Frequenzen verkürzen bis hin zum Spanischen Schritt.
Viel Erfolg!
Gruß
Ina
Pferde- Dental- Praktikerin
        -IGFP Mitglied-

Unique

  • Gast
Re: Probleme bei Kompliment und spanischem Schritt
« Antwort #2 am: 18.06.04, 21:11 »
Hallo Ina,

vielen Dank für deinen Tipp, ich werde das dann demnächst ausprobieren und so üben!  :)

Offline Gentlegladur

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zirkuslektionen und Natural Horsemanship
    • Natural Horsemanship, Zirkuslektionen, zirzensische Pferdegymnastik und Freiheitsdressur bieten eine sinnvolle Abwechslung zum Pferdealltag
Re: Probleme bei Kompliment und spanischem Schritt
« Antwort #3 am: 24.06.04, 14:58 »
Hallo Unique,

mal Hand auf's Herz: hast du ganz intensiv alle Vorübungen gemacht, die Eva Wiemers in ihrem 2. Band beschrieben hat?? Ich kann mir schon denken, wo dein Problem mit dem Kompliment liegt. Allerdings müßten wir das mal in einem Kurs mit Dir und deinem Pferd erarbeiten. Wo bist du zu Hause?? Im Juli ist wieder Kurstime in Hamburg-Moorfleet. Ich denke, dass dich eine Kursteilnahme einen riesen Schritt nach vorne bringt. Infos dazu gibt's auf www.zirzensische-pferdegymnastik.de

LG
Kirstin
Natural Horsemanship, Zirkuslektionen, zirzensische Pferdegymnastik und Freiheitsdressur bieten eine sinnvolle Abwechslung zum Pferdealltag: zirzensische-pferdegymnastik

Jadori

  • Gast
Re: Probleme bei Kompliment und spanischem Schritt
« Antwort #4 am: 05.07.04, 08:39 »
Hi Unique,

auch wenns hier garned passt.
Hattest ja im anderen Forum wegen Sattler geschrieben, gell?
Habe für das RRi Forum momentan mein Passwort nicht, deswegen antworte ich mal ganz dreist hier.

Reitsport Ravenschlag hat zwar einen angeblichen Sattlermeister aber der baut so eine -sorry- Scheiße, dass es dir schlecht wird. Hat einen Sattel ca. 5x umgepolstert und 5x gemeint er passt, obwohl nix passte. Am Ende fiel ihm auf, dass der Sattel ja garnicht auf das arme Pony passt. Meinen Springsattel hat dieser auch auf komplett falsch gepolstert. Einige andere Sättel auch. Manchmal kommt auch eine Frau von Ravenschlag raus...aber sorry, die kann es auch nicht besser.

Mit der "Sattelkammer" ist eine aus unserem Stall auch nicht so ganz zufrieden, aber die bauen eigentlich keinen Mist. Selber hatte ich die noch nicht an meinem Pferd!

Was ich die wärmsten empfehlen kann ist Reitsport "Tete" aus Essen. Das sind insgesamt 3 Leute. Eine der beiden Frauen hat für mich keine Ahnung, weil die meint mein Pferd wäre viiiiiiel zu breit, da würd sich ja kaum ein Sattel finden usw. Sorry, das war totaler Schwachsinn! Mit der anderen (der blonden) Frau war ich einigermaßen zufrieden. Der Chef jedoch ist nicht zu überbieten. Meiner Meinung nach ist das der allerbeste Sattler den wir in unserer Gegend (DO u. U.) noch haben. Der ist suuuper freundlich und hat auch Ahnung von seinem Beruf.
Was mich allerding nervt ist, dass du entweder zuzahlen musst damit sie dir den Sattel nach dem Umpolstern bringen und schauen ob er auch wirklich passt oder, dass du ihn ansonsten selber abholen musst...*grmpf*

Naja....Sattler in unserem Raum ist momentan wahrhaftig mangelware.

Gruß, viel Glück mit deinem Hoppa.
Jadori