Pferdeforum

Interessengemeinschaften => Pferdejugend, Reitbeteiligungen uvm. => Thema gestartet von: Medanos am 03.12.04, 09:12

Titel: RB Vertrag
Beitrag von: Medanos am 03.12.04, 09:12
Ich suche für unseren SB einen RB-Vertrag und zwar aus dem Grund:
Madam nimmt ihre 4 J. Tochter mit und lässt sie eigentlich tun was sie will. Die kleine geht zu den Pferden in die Box, egal ob Jährling oder Hengst, führt unmögliche Sachen mit dem Hund des SB auf,
Mama drückt ihr die Zügel/Strick vom Pferd(WB) in die Hand und lässt die kleine ALLEINE mit dem Pferd durch die Halle laufen,...
Meist ist die kleine ohne Aufsicht, jedenfalls wenn die Mama reitet.
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Ronja am 03.12.04, 14:17
Was soll denn der Reitbeteiligungs-Vertrag da helfen? Ich empfehle einen Kinderführerschein oder eine Gehirntransplantation für die Madam ::)

Ne, im ernst, hab einen RB-Vertrag als word.doc.. Könnte ich Dir per Mail schicken, wenns was hilft...
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Medanos am 07.12.04, 14:38
DANKE!
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Medanos am 17.01.05, 15:33
So nun ist es doch passiert.

Sie war bei ihrem letzten Ausritt vergangene Woche gut 4 h (bis 18:30) unterwegs. Natürlich wieder einmal nur mit Pad und Gurt - mit ihrer 4 J. Tochter hinten drauf. Dabei dürfte die beiden einen Unfall gebaut haben. Die Stute ist in einen Zaun und hat auch einiges beschädigt.

Madam war seither nicht mehr oben (Zahn-OP ??? ::))

Das ganze ist erst am Sam. aufgekommen als die Freundin vom Sohn des SB mit der Stute ausreiten wollte und diese dann noch am Parkplatz einen Unfall gebaut haben. Danach hat die andere Reiterin alles erzählt. Bisdahin wusste keiner etwas, nicht einmal der Besitzer der Stute!!
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Maja222 am 17.01.05, 21:25
 >:( ist die noch ganz frisch oder was ???

wie kann man so verantwortungslos sein. und dann nicht mal was sagen. die kann froh sein das sie nicht meine reitbeteiligung ist. der hätt ich ein paar takte erzählt und dann hätte sich das thema reitbeteiligung für sie bei mir erledigt

LG

Maja*diesowasgarnichtglaubenkann*

Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: mascha am 19.01.05, 09:02
Was soll denn der Reitbeteiligungs-Vertrag da helfen? Ich empfehle einen Kinderführerschein oder eine Gehirntransplantation für die Madam ::)

Ne, im ernst, hab einen RB-Vertrag als word.doc.. Könnte ich Dir per Mail schicken, wenns was hilft...
mir bitte auch!!!!
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Dora am 03.02.05, 19:52
Also es gibt Sachen, die glaubt man kaum!
Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer RB, aber ich habe auch so meine bedenken.
@Ronja: Könnte ich von dem Vertrag auch Gebrauch machen??? Das wäre sehr nett!
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Medanos am 04.02.05, 09:17
Übrigens die RB hat sich erledigt. Am MO ist sie am Abend wieder gekommen als wenn nix gewesen wäre. Ist dann mit der Stute und Tochter wieder ohne Sattel ins Gelände gegangen.

Danach mussten wir ihr erklären das sie nicht mehr reiten darf. Wollte sie überhaupt nicht kapieren. Hat gemeint  das sie deswegen nicht mehr kommen darf weil sie so lange nicht da war und hat uns deswegen ein Märchen erzählt. Den Unfall und ihrer Reiterei hat sie total ins Lächerliche gezogen und gemeint das ist ihr Problem wenn was passiert (bzw sie mit dem Pferd einen Schaden anrichtet und dann nix erzählt!!) Der Besitzer hats ihr dann nochmal deutlicher gesagt ;D >:(
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: cheyenne am 13.03.05, 13:25
hallo ronja!!!

könntest du mir den vertrag für rb auch schicken bitte danke.
wildfire@justmail.de


danke
gruß cheyenne
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: woody am 30.05.05, 21:38
Schaut mal unter http://www.hof-waldmann.de/Vertr_Bg.doc
der sieht ganz gut aus.

LG woody
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Kiki am 23.07.05, 22:53
Zitat
§ 4 ....Sollte ihr dies an dem vereinbarten Tag nicht möglich sein, hat sie für eine Vertretung zu sorgen, die die Arbeiten übernimmt.

Hier würde ich noch konkreter werden: wer kommt als Vertretung in Frage, Rechte und Pflichten der Vertretung festlegen. Nicht, dass am Ende ein Kind von 10 Jahren mit Freixe im Gelände ohne Sattel versucht zu springen *grusel*  :-X  Und, dass du im Vertretungsfall von der RB informiert wirst, das XY sich um das Pferd kümmert.




Bei mir läuft alles seit drei Jahren ohne Vertrag, auf Vertrauensbasis. Bisher hatte ich mit der Besitzerin keine Probleme, nur Unklarheiten und Meinungsverschiedenheiten (kein Streit, nur verschiedene Ansichten), die aber sofort geklärt worden sind. Ich kann mit dem Pferd tun und lassen was ich will, vorausgesetzt, dem Pferd geht es gut dabei. Einzige Einschränkung: Hängerfahren oder über Nacht wegbleiben muss vorher angemeldet werden. Ich denke, ohne ein gewisses Vertrauen geht es gar nicht. Wäre Till mein Pferd, könnte ich das nicht so vertrauensvoll Handhaben wie Tanja das mit mir macht (Daaaaaaaaanke  :-*  ). Aber ich bin auch nicht der Typ Mensch, der sich eine RB anschaffen könnte....
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Kiki am 24.07.05, 18:37
dein Sb hat einen im tee, glaub ich *tralala*
Was geht den das an, ob du einen Vertrag mit deiner RB hast?
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: carola am 25.07.05, 07:24
Escy, ich bin mir nicht sicher, ob Du die Rechte des Stallbesitzers (welche könnte er überhaupt haben?) so einfach ausschließen kannst. Genauso kannst Du ihr die Nutzung der gesamten Anlage nicht erlauben. Wenn dem SB irgendwas nicht passt, kann er sie rauswerfen/Hofverbot erteilen.
Und mit dem Wort "Gefälligkeitsdienst" habe ich auch ein bisschen Bauchgrimmen, da das haftungstechnisch oft anders gesehen wird.

Ich habe in meinen Verträgen immer nochmal auf die Gefahr des Reitsports hingewiesen (Der RB ist bekannt, dass....), insbesondere, wenn Eltern unterschreiben mussten, damit das klar und deutlich ist.
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Olli am 25.07.05, 11:43
http://reitsportzentrum-wentorf.de/website/startseite/start.htm

dann auf "downloads"

dort findest du nen idialen RB-vertag!

ich finde es sehr sehr wichtig das es einen vertrag gibt,es gibt fälle da wurden die PB
auf schmerzensgeld verklagt!
ich als RB-besteh auch auf meine rechte und will das abgesichert haben  u.a eine unfallversicherung..
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Kiki am 25.07.05, 21:05
Das mit der Anlagennutzung ist doch ok. Da heißt es doch nur, dass ohne besondere Zustimmung der Besi die gesamte Anlage im Rahmen der Stallordnung genutzt werden kann. Also nach den Vorgaben des Sb (der legt ja die Stallordnung fest). Wenn der SB betsimmte Reitplätze für den Betrieb sperrt, gilt das doch für alle -auch für die RB.
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: carola am 26.07.05, 08:19
Ich meinte auch mehr den Satz "Der Stallbesitzer hat keine weitere Ansprüche an die RB zu stellen". Das kannst Du so sehen, die RB auch (es macht ja auch Sinn), aber im Grunde wäre das etwas, was Du mit dem SB verhandeln müsstest, um es wirksam zu machen. Da der SB nicht unterschreibt, ist dieser Satz überflüssig.
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: MiMaMo am 18.08.05, 17:07
Ich finde, es sind zu viele Details aufgeführt. Als PB wäre es mir egal, ob die RB mit oder ohne Sattel im Gelände oder im Parcour springt- wenn sie springen darf. Wenn mich die RB jedesmal fragen würde, ob die ohne Sattel reiten darf würd ich glaub ich einen Vogel kriegen.Solange wie alles im Rahmen bleibt und der Gesundheit des Pferdes nicht schadet finde ich kann die RB selbst entscheiden.
Wichtiger finde ich, das insbesondere bei minderjährigen RB´s auf die Kappenpflicht im Gelände und beim Springen hingewiesen wird.In Halle oder auf dem Platz bin ich auch bekennender Helmmuffel- aber Gelände und Springen ist Pflicht.
Als RB-Nehmerin würde ich den Vertrag so nicht unterschreiben, denn insbesondere die "Ergänzungen" wie Tränke säubern sind für mich SELBSTVERSTÄNDLICHKEITEN , die nicht extra in einem Vertrag aufgeführt werden müssen.Ich denke, sowas vergißt eine RB einmal,veilelicht 2 Mal aber danach hat sich das erledigt. Wer nicht in der Lage ist, an sowas zu denken, der sollte sich eine andere RB suchen. Da kann ich doch 10 mal mit dem Vertrag wedeln- entweder ist es drin oder eben nicht.
Genau wie Punkt mit dem gründlichen Putzen- das macht auf mich den Eindruck, das der PB schon davon ausgeht, das ich auf einem dreckigen Pferd reite. Ich denke, diesen Vertrauensvorschuß sollte man schon in die RB geben oder wenn man das nicht kann, eben alles kontrollieren oder selbst reiten. Als RB-Suchender , erwachsener Mensch mit Reit- und Pferdeerfahrung ist das wirklich unnötig zu erwähnen- denke ich.
Ebenso der nächste Punkt- wenn ich ein Westerngerittenes Quarterhorse habe, dann nehme ich keine L-Springreiterin da drauf. Denke solche sachen wie Reitweise sollten schon vorher geklärt sein und jemand mit völlig konträrer Reitweise kommt doch gar nicht als Rb in Betracht.

Nachtrag- mir fehlt noch ein Passus, wo sich die RB versichert, eine private Unfallversicherung abgeschlossen zu haben. Ohne die ist die Rb nicht versichert.
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: carola am 30.08.05, 15:34
Hi Escy,

ich würde sowas mit der Unfallversicherung unter den Passus "Gefahren" schreiben. Wie oben schon geschrieben hatte ich einen passus drin so nach dem Motto "Der RB und deren Erziehungsberechtigten ist bekannt, dass es sich beim Reitsport um eine Risiko-Sportart handelt und Unfälle nicht auszuschließen sind. Die RB bzw. deren Erziehungsberechtigten verpflichten sich daher, eine Unfallversicherung abzuschließen, die dieses Risiko zumindest finanziell absichert".
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Schnett am 07.09.05, 07:22
Unfallversicherung und halt auch ganz wichtig: Wenn sie fliegt und im Rollstuhl landet, wer darf dann zahlen? Du.

Ich werde mich dort immer wieder schriftlich von distanzieren. Vielen Eltern ist klar, was Reiten auf eigene Gefahr heisst, aber nicht, dass diese Formulierung auch beinhaltet: Wenn du vom Pferd fällst, warum auch immer, dann zahle ich nicht dein Leben lang, falls du im Rollstuhl landest...

Die Eltern meiner letzten Interessentin haben das nicht unterschreiben wollen. Auf eigene Gefahr ja, aber das dann doch nicht...
Titel: Re: der perfekte Universal-RB-Vertrag
Beitrag von: Heike am 07.09.05, 12:40
Ich würde da so nicht unterschreiben. Deinen §9 kannst Du grade in der Pfeife rauchen. Die RB kann zwar für sich, nicht aber für ihre Kranken- Rentenversicherung unterschreiben! Die kommen nach einem Unfall auf jeden Fall auf Dich zu. Schließ lieber eine Pferdehaftpflicht ab in der Schäden an der RB mitversichert sind. Da würde ich als RB drauf bestehen da ich im Fall der Fälle keinen Ärger wollte. Unfallversicherung hört sich zwar nett an, nützt Dir aber überhaupt nichts. Die zahlen nun mal keine Krankenhauskosten.

§4 würde ich auch nicht unterschreiben. Wie soll sich eine RB um einen Ersatz kümmern der Dir auch noch passt? Stell Dir vor sie kommt wegen Blinddarmentzündung ins Krankenhaus. Du kannst da kurz beim SB Bescheid geben oder andere PB anrufen. Sie hat da ein viel größeres Problem.

Ihre Kündigungsfrist finde ich viel zu lang. Vor allem da Du fristlos kündigen kannst. Du musst ja nur behaupten, Du hättest kein Vertrauen mehr.

"nach Absprache mit dem Pferd ins Gelände zu gehen (in Begleitung eines erfahrenen Mitreiters)" Und wer definiert, wer ein erfahrener Mitreiter ist? Und darf der ein junges oder nur ein erfahrenes Pferd reiten?

"nach Absprache ohne Sattel zu reiten" Sorry, aber entweder darf ich das oder ich darf es eben nicht.

Und mal ganz ehrlich: Wenn jemand so kleinkariert ist und Sachen wie Putzen mit in den Vertrag rein schreibt, würde ich bei dem ganz sicher keine RB annehmen. Das hört sich für MICH verdächtig nach Korintenkacker an. Wäre mir zu gefährlich, das ich mir da wegen jedem Strohhalm den ich im Schweif vergessen habe Ärger bekomme.

War jetzt vielleicht etwas hart, aber meine ehrliche Meinung.

Gruß Heike

PS Ich bin übrigens selber PB. Nicht das Du denkst, hier schreibt eine RB die das alles gaaanz anders sieht wie ein PB.
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: carola am 04.01.06, 15:18
Escy, Dein Vertragswerk in Ehren, aber wenn die RB wirklich reitet, obwohl das Pferd eine Wunde in der Fesselbeuge hat, wird sie das trotz Vertrag und Putzwahn ebenfalls tun. Meine Ex-RB hat auch das Pferd geputzt, sah auch immer geputzt auch, aber sowas hätte sie genauso übersehen (hatten einen ähnlichen Fall). Du kannst nicht jeden Quadratzentimeter Fell erwähnen, der geputzt werden muss. Wenn die RB so unaufmerksam ist, nutzt Dir keine schriftliche Vereinbarung was. Ist leider so.
Ins Gelände abmelden kann sie sich auch bei Verwandten/Bekannten oder im Stall. Stallbuch oder sowas wäre da vielleicht hilfreich.
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 17:59
Bin ich froh um meine nette Besitzerin  :P
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 18:39
Zitat
Welche Besitzerin kommt fast jedes Mal mit zum Stall, schleppt das Sattelzeug an, während RB putzt, hilf dann meist da auch noch, gibt dann gratis-Reitunterricht, verschwindet zwischendurch um die Box zu misten, den Paddock zu kehren und den Wassereimer aufzufüllen, kratzt dem Pferd nach dem Reiten in der Halle die Hufe aus damit RB nicht absteigen braucht und zum Stall runterreiten kann, bringt nachher das Sattelzeug weg und putzt dieses auch einmal im Monat?
Meine nicht - zum Glück  ;)
Ne, nichts für ungut, wenn mir jemand mit sonem Vertrag käme, würd ich dankend ablehnen
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 18:55
Deine RB nutzt also deine Kontroll-Neurose ganz geschickt ;) ;) ;)
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: woody am 04.01.06, 18:56
Fehlt nur noch das gratis Haare schneiden der RB samt Familie, ne da würde ich auch dankend ablehnen.

LG Andreas
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 19:01
Bist aber nicht sehr kritikfähig EEK *stichel*
Kommt dann die Worte 'diktatorische Demokratie' auch in deine Signatur?? *unschuldigfragt*
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 19:06
Doch, hab tatsächlich schon gekuckt ob da noch was zugekommen ist  ;)
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 19:14
Zitat
Im wahren Leben bin ich nicht so. Wirklich   ;D
und das sollen wir dir glauben??
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Lacona am 04.01.06, 19:30
Wir sollten sie mal besuchen - oder einladen  ;D
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Presto am 04.01.06, 19:35
wenn müssen wir schon hinfahren und heimlich RB und Besitzerin beobachten *Pläneschmiedet*
Titel: Re: RB Vertrag
Beitrag von: Heike am 10.01.06, 13:06
Sag mal, wofür brauchst Du überhaupt eine Reitbeteiligung? Geht es ums Geld? Wenn Du eh alles selber machst könntest Du doch auch noch selber reiten?!?!