Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von TinaH am Heute um 11:16 »
@Silvia: Glückwunsch dem Kuhpony  ;D

@Andrea: Es war sehr gut, aber ganz, ganz arg schlimm für die Hirnwindungen  :-X ich konnte nicht bei vielen zuschauen, weil ich mich entschieden hatte, den Speicherplatz auf der internen Festplatte lieber mit Infos zu meinen Pferden aufzusparen. Da jemand ausgefallen war, konnte ich spontan mit dem Danny auch mitmachen, Anna "behandelt" ja auch Shaker. Das war mega, mega krass. Tut mir leid, ich kann das nicht wirklich beschreiben, diese Faszien-Geschichte ist einfach zu umfassend und Anna ist eh unglaublich. Die kam (mit 9 Monate altem Kind und Mann) am Mittwoch nach 8h Autofahrt aus Österreich um 17.40h an und von 18 bis 21h haben wir Theorie gemacht. Danach war sie immer noch locker und fröhlich drauf und hätte gerne Fragen beantwortet, wenn wir nicht alle so erschlagen gewesen wären von dem mega Input  ;D ;D ;D
Donnerstag und Freitag dann jeweils 8h Unterricht (jeder ne Stunde) und am Abend ist sie zum nächsten Seminar nach Süddeutschland gefahren.

2
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von Drops05 am Heute um 09:21 »
Andrea, nein mein Auto hatte nix Schlimmes, es war nur das Überhitzungsblech, was locker war und gegen den Auspuff geklappert hatte, hörte sich aber echt dramatisch an :P. Und im Auspuff ist ein Löchlein, was leider blöde liegt, so dass man es nicht schweißen kann, aber dann gibts halt einen neuen Auspuff  :-X. Besser, als wenn die Ponys wieder was hätten  ;D.
Und JA, ich bin direkter Nachbar von 20-50 Straußen. Meistens liegen die ja wie ein Federball am Boden, aber wenn die rumlaufen und neugierig zum Zaun kommen, dann glotzen meine Ponys schon. Monchi war, als sie noch neu bei mir war, ganz fasziniert von denen. Mittlerweile läuft sie auch weiter und glotzt nur ein wenig.
Oha, bei uns gibts gsd nur ganz wenige Bremsen, jedenfalls habe ich keine wirklich gesichtet. Aber dafür diese blöden Kriebels, die nerven die Ponys schon arg. Ich sprühe mich immer mit den Juckeponyspray von Soulhorse ein, funktioniert ganz gut ;D.
3
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von AndreaT. am Gestern um 12:45 »
Tina - wann gibts den Seminarbericht ??

Ui Anja, hoffentlich hat Dein Auto nix Schlimmes - musst Du jetzt wieder jeden Tag an die Arbeit fahren oder kannst Du wenigstens ab und an Homeoffice machen ?
Schön, dass es den Ponys so weit gut geht ! Und echt ? Ihr habt da Strausse nebenan ? Das ist für viele Pferde eine echte Herausforderung ! Strausse und Lamas..........

Hier hat es heute Nacht einen schönen Landregen gehabt, so dürfte es noch ein paar Tage weitergehen. Jetzt ist es schwül wie in den Tropen und die Bremsen sind echt schlimm. Die beissen durch die Decken durch und eine hat mich durch die Hose in den Oberschenkel gebissen.
4
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von Drops05 am Gestern um 11:57 »
Hallöchen Ihr Lieben,
seufz, Urlaub ist leider seit heute beendet. Aber gut, so isses nun mal.

Silvia, Redefin ist wunderschön, ich durfte vor 30 jahren mal dort zu einer Schau hin.  Super toll für deine Freundin der 2. Platz, gratuliere.

Und Strauße habe ich direkt neben meinen Weiden (mein Grundstück gehört ja der Straußenfarm v. Remagen). Ich kenne einige Pferde, die da dann echt streiken. Meine Ponys sind da gsd anders, die glotzen nur und wenn Mäxchen gechillt bleibt, bleiben die anderen es auch.

Andrea, das Turnier klingt super. Ist schon schön, wenn man auch Mal harmonische Bilder sieht.

Ulla, oh weh, was für eine krasse Situation. Auch mit dem Baby, ok ich verstehe, dass es dort der in der Situation sicherste Platz war, aber es mutet schon komisch an, wenn man das dann so hautnah mitbekommt.
Ich freue mich für dich, dass du nun eine Ausreitpartnerin hast, das scheint ja echt gut zu funktionieren, ich wünsche euch noch ganz viele schöne Ritte...

Bei meinen Ponys ist soweit alles gut. Monchi ist wieder ganz fit (was sie mir täglich beweist, rolleyes, denn sie fängt an, wenn sie frei läuft, ihre eigenen Wege zu gehen, sie kommt zwar immer wieder, aber sie ist schon mal länger "abhanden", das muss anders werden...). Mäxchen kommt immer noch gut mit dem Previcox zurecht und läuft für seine Verhältnisse gut. Und Milli ist auch besser dran, aber das dauert bei ihr halt länger. Nun ja, eigentlich alles gut, dafür muckt mein Auto jetzt, wie gut, dass ich noch den Roller habe...


5
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von snerra am Gestern um 06:00 »

Workerturnier, Stiltrail.....muss ich erstmal googeln, wenn ich Zeit habe. 8)

Redefin sieht beeindruckend aus. Alles duftet nach Lindenblüten, die Leute sehr lieb und die Ponies hübsch.

Ein schöner Tag, und für meine Freundin sehr erfolgreich. Ihr Fohlen hat den 2. Platz gemacht bei über 60 Teilnehmern.

Auf der Heimfahrt ist uns der Klimawandel in Form einer Straußenfamilie begegnet, ein Hahn und drei Hennen. Sehr neugierige Tiere. :)
6
Kraehe - alles Gute für Cara. Ich hoffe ihr könnt was erreichen und sie übersteht die Ausleitung gut.

Yogakurs bin ich ja ein bisschen neidisch. Ich müsste auch dringend mal wieder was machen. Vielleicht sollte ich irgendwann auch mal wieder mit einem WE Kurs starten...

Charona - Hufe ist Mist. Ich hab das Problem ja im Moment auch so ein bisschen. Eine Zeitlang dachte ich ja ich habs im Griff - jetzt wachsen die Hufe wieder so schnell, das ich irgendwie nicht hinterher komme. Und die neue HP ist irgendwie zu vorsichtig. Sie war Freitag da - und zumindest Shayla könnte ich bestimmt nächstes WE noch mal was wegnehmen.

Shetty - ich glaube inzwischen das es Kombi aus mehreren Dingen ist. Augen kann sein. Außerdem hat sie in Problem mit dem linken Hinterbein. Fällt beim Laufen nicht so auf, da sie ja schon immer breit und steif läuft, seit sie hier ist. Sie drängelt aber massiv nach links und als ich dann ihre HH weg schicken wollte, konnte sie das gar nicht, da sie das linke Hinterbein nicht unter den Schwerpunkt setzen konnte. Rechts geht. Das ganze zusammen kann natürlich zu Anspannung führen. Trotzdem find ich ihre Reaktion etwas übertrieben. Die letzten Tage war es wieder echt schlimm. Beim Führen ok. Aber beim aufhalftern erwartet sie, dass ich sie haue. Und das find ich schon schlimm. Sobald ich auf sie zukomme, ist sie angespannt. Wenn ich dann ein bisschen kraule, ist es wieder ok. Aber erstmal hat sie immer Stress. Außerdem geht sie nicht alleine durch die Steifenvorhänge am Stall. Das ist natürlich echt blöd. Weil entweder steht sie den ganzen Tag drinnen oder draußen... Ab morgen gehen die Damen einen halben Tag auf die Weide. Dann ist sie da wenigstens draußen bzw. wenn zu heiß im schattigen Weidezelt. Aber dauerhaft ist das so schon echt blöd.
TÄ kommt nächsten Freitag. Und in 2 Wochen ist der Osteo wieder da. Vielleicht findet sich ja doch was, was man anpacken kann.

Immerhin haben wir für das Führproblem mit dem Nachbarskind vielleicht eine Lösung. Ich lasse ihn jetzt von der anderen Seite, d.h. von rechts führen - und das funktioniert besser. Und vor ihm hat sie wenigstens keine Angst.

Mit Shayla war ich heute das erste mal seit Februar wieder spazieren. So langsam müssen wir ja wieder anfangen. Immerhin sind wir nicht, wie im Februar bei -10. Ist so ungefähr 0,5. Sie kann von zu Hause weg gehen - aber nicht weit ohne das sie spannig wird. Da hier heute auch wieder Feierlichkeiten waren, sind wir dann halt nur die Straße runter und an der Kreuzung in jede Richtung ein paar m gegangen und das mehrfach. Machen wir jetzt halt erstmal öfter so. Und demnächst gucke ich mal was wir auf der Weide so machen können.

Honey war gestern und vorgestern spazieren. Freitag haben wir eine schöne große Tour gemacht, gestern nur eine kleine. Ich war sehr positiv überrascht das bei uns bisher kaum Bremsen im Wald sind. Letztes Jahr ging um diese Zeit im Wald eigentlich gar nicht mehr. Ich warte eigentlich jedes WE auf die Bremseninvasion. Aber ich find es gut, wenn die weg bleiben. Anderes Fliegzeug haben wir aber genug. Vor allem Mücken.

Heute ist Honey dann erst mal Anhänger gefahren. Diesmal sogar bis in den Nachbarort, was natürlich auch noch nicht weit ist. Aber immerhin mehrere Kurven und ein bisschen warten an Kreuzungen. Hat sie gut gemacht. Beim Fahren merkt man sie kaum, so lange sie keine schlechte Laune hat. Gutes Gleichgewicht hat sie. Nächstes WE fahren wir dann mal ein Stück weiter und demnächst dann mal zu meiner RL. Das wird dann spannend, da sie da dann ja aussteigen und später wieder nach Hause fahren muss.

Danach hatte ich sie noch kurz an der Longe. Da meine RL ja im Moment nicht zu uns kommt, war ich da in letzter Zeit etwas faul. Vergessen hat das Pony aber nichts. Nur nach wie vor keine Lust auf Übergänge.

Jetzt sind die Ponies gerade auf der Wiese.

Und ich hab vorhin noch den Anhänger gewaschen (ging mit dem Polyreiniger sogar überraschend gut) und dann noch Kirschen gepflückt. Die Kirschen sind jetzt erst mal eingefroren. Und demnächst will ich mal Kindheitserinnerungen wecken und versuchen eine Kirschsuppe zu kochen. Da ich nun nicht so der Held in der Küche bin, könnte das spannend werden und der Ausgang ist ungewiss ;D



7
Akute Probleme / Hilfegesuche / Re: Bachblüten-Therapie auch für Pferde?
« Letzter Beitrag von Angelika am 26.06.22, 17:45 »
In einer großen Tiergeschäftskette gibt es vorgemischte Bachblütenmischungen, allerdings nur Hund/Katze/Kleintier. Für Pferde wird man die wohl mischen müssen, höher dosiert geht es bestimmt auch bei Pferden. Deinem Wallach alles Gute.
8
Akute Probleme / Hilfegesuche / Re: Bachblüten-Therapie auch für Pferde?
« Letzter Beitrag von Janson88 am 26.06.22, 17:02 »
Das geht schon. Meine Tiertherapeutin hat dies bei einer energetischen Tiertherapie bei meinem Wallach auch schon gemacht. Viel Efolg

9
Treffpunkt Süd / Re: Der Frühling ist in MITTELHESSEN angekommen !
« Letzter Beitrag von AndreaT. am 26.06.22, 09:36 »
Gestern war ich auf dem Worker-Turnier und hab mir den Stil-Trail der Schweren Klasse angeschaut. Tolle sehr harmonische Ritte gab es zu sehen. Am besten haben mir tatsächlich die Warmblüter gefallen, bei denen sah das alles sehr locker und einfach aus. Die sind völlig gechillt durch die Hindernisse galöppelt, die Reiter konnten das wunderbar sitzen, schöne Bilder !
Bei den Iberern waren doch einige, die recht spannig gelaufen sind und entsprechend konnten die Reiter das auch nicht so gut sitzen, aber insgesamt gab es keine unschönen Bilder, alle sind sehr schön geritten und die Pferde waren auf einem super Niveau gymnasitziert.
Das war wirklich gut.
10
Entschuldigung - ich bin ne alte Transuse. Opa hat den Sonntag die ganze Stallmanschaft beschäftigt, seien Chefin war tot und brauchte Schlaf, wir haben Opi mit dem vorgeschriebenen Öl und Heucobs mit Corodintropfen für den Kreislauf am Sonntag so stabil gehalten, dass auch die Tierärztin nicht mehr anrücken musste. Montags ging es dem alten Herren schon wieder ganz gut und er konnte wieder in den Offenstall. Mein Corodin gehört wieder mir und Opi hat eine Vorratspackung von der Tierärztin bekommen. Er ist Cushingpatient, es wurde Blut genommen von Opi und ein großes Blutbild gemacht, ob das Cushing da mitgemischt haben könnte. Das Ergebnis steht noch aus und wir bangen alle um ihn.
Megonio hat derzeit nur mich an der Backe, meine Freundin hat böse, muskuläre Probleme und konnte uns nicht verstärken. Der Kleine Mann hat sich dann ganz fest an mich gehängt, er war beängstigend artig. Es ist mir tatsächlich jeden Tag was eingefallen, den blonden Herrn zu beschäftigen. Nur gestern hat uns ein fieses Gewitter ausgebremst. Heute waren wir nicht alleine auf dem Platz, so musste er auf dem Zirkel bleiben, das fällt ihm langsam leichter. Porgen werde ich früher in den Stall fahren, das ich dem Stadtteilfest in meinem Vorort entgehen und schneller in unseren Kleingarten zum Gießen einlaufen kann.
Seiten: [1] 2 3 ... 10