Pferdeforum

Rund ums Reiten => Western => Thema gestartet von: cachaca am 09.02.08, 23:29

Titel: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: cachaca am 09.02.08, 23:29
Mich würde mal eure Meinungen und Erfahrungen mit Billy Allen Bits, bzw eigentlich eher Snaffles, interessieren.

Ich habe nun schon öfters mitbekommen, dass sie viel und gern benutzt werden.
Was ist an ihnen so toll (oder auch nicht?)? Worauf sollte man achten? Sind sie auch für Jungpferde geeignet? usw ...
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Jezabel76 am 11.02.08, 18:17
Huhu,
ich reite meine 4,5 Jahre alte Quarabstute seit kurzem mit einem doppelt gebrochenen Pullmann Billy Allen Lazer Bit mit D-Ringen.
Hier ist ein Bild:
http://www.westernsaddle.de/product_details.php?id=1328 (http://www.westernsaddle.de/product_details.php?id=1328)

Ich wollte ein Gebiss was möglicht ruhig im Maul liegt, da sie sehr empfindlich ist. Auf dem alten Gebiss  mit dem sie eingeritten wurde ,einem normalen Snaffle, hat sie öfter so richtig hektisch draufrumgekaut, furchrbares Geräusch...
Seit sie dieses Gebiss hat ist sie viel viel zufriedener und sie kaut entspannt.

Das Gebiss ist toll verarbeitet und ich bin seht zufrieden damit!

LG

Isa
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Krümel 99 am 11.02.08, 18:28
Unsere beiden grossen haben auch ein BA Snaffle.
ich finde  das es sehr ruhig im Maul liegt und die Pferde es gut annehmen und zufrieden damit laufen.
Ausserdem ist es relativ dünn,mit dickeren gebissen sind sie nicht so zufrieden, ich hab den Eindruck, das das eher einen Maulsperre Effekt hat..
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: cachaca am 11.02.08, 21:31
Hui, doch noch Antworten  ;)  :D
Vielen Dank schon mal.

Wie sieht es denn mit der seitlichen Beweglichkeit aus, bzw ist es genauso gut 2-händig zu reiten wie ein normales, einfach gebrochenes Snaffle?
Und die BAs sind doch immer doppelt gebrochen oder?
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Jezabel76 am 11.02.08, 22:41
Also ich finde die seitliche Führung sehr klar und genau -kann gar nicht meckern... davon abgesehen kann ich meine Kleine noch gar nicht einhändig reiten...

Es gibt übrigens glaube ich auch einfach gebrochene billiy allen bits.... -eine Westerntrainerin wollte mir mal weißmachen, dass alle doppelt gebrochenen Gebisse blöd sind, aber dieses hier finden wir echt prima.

LG Isa
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: cachaca am 11.02.08, 23:12
Hm, wie sehen denn dann die einfach gebrochenen aus?
Wir meinen doch hier eigentlich alle die "normalen" (doppelt gebrochenen?) BA Snaffles oder?

Habt ihr noch weitere Empfehlungen? ;)
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Krümel 99 am 12.02.08, 08:28
die seitliche Führung finde ich sehr gut ist ja auch ein D Ring dran  :D und das Ganze gebiss ist sehr beweglich in alle Richtungen, aber trotzdem liegt es ruhig im maul  ??? egal, es ist gut  ;D

normale Doppelt gebrochene Gebisse finde ich doof, weil schwammig und Nussknackereffekt abgemildert aber immer noch vorhanden  ::) einzig das RS Dynamic von Sprenger würde ich in Erwägung ziehen  8)
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: luzebut am 13.02.08, 15:18
Hallo,

war neulich ausreiten, Mitreiter hatte Billy Allen drin. Tag war sehr windig, Pferde aufmüpfig. Plötzlich ist das Pferd des Mitreiters ab, Reiter zum Glück geistesgegenwärtig abgesprungen, Pferd kam irgendwann zurück zu meiner Stute, mit der Trense um den Hals :o. Das Billy Allen Gebiss war gebrochen!

Habe jetzt im Nachhinein öfter davon gehört, daß die Gebisse unter der Rolle gern mal brechen, und zwar nicht erst nach jahrelangem Gebrauch. Leider kann man ja  die Gelenke unter der Rolle nicht kontrollieren.

Gruß
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Rübe am 13.02.08, 15:23
Das mit dem Brechen passiert besonders bei Gebissen, die teilweise aus Kupfer bestehen, das ist viel zu weich, da kommen schnell die Kugelgelenke raus. Bei Gebissen aus Edelstahl sollte es nicht passieren. 
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Jezabel76 am 13.02.08, 19:34
...da bin ich ja froh, dass meins aus Edelstahl ist.....

Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: cachaca am 13.02.08, 20:01
Passiert das auch bei hochwertigen, teuren BAs oder eher bei den billigeren?
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Beagle-Petra am 13.02.08, 20:05
Das passiert bei allen BAs, teuer oder billig, leider auch bei denen, die nur aus Edelstahl bestehen. Ich hab mal son trauriges Trümmerteil gesehen. Meines hab ich auf der Americana 2000 gekauft, bisher ist noch alles in Ordnung. Habs aber insgesamt nur so 3 Jahre benutzt.
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Sugar-for-Rick am 19.02.08, 08:41
Hallo

Ich habe ein Billy Allen-Stile Snaffle-Bit von Myler. Diese Dinger sind aus Edelstahl und ziemlich teuer. Und ich denke, dass sie dementsprechend auch stabil sind.

Ich habe das Mundstück wie auf den Bildern mit einem D-Ring. Die anatomische Form mit kleiner Zungenfreiheit scheint meinen Pferden zu behagen.

http://mylerbitsusa.com/images/comfort_snaffle/4.jpg
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: raymon am 19.02.08, 09:51
Ich hab das Snaffle with Shanks. Bei meinem Norweger hat es bewirkt das er schlagartig dazu in der Lage war, statt sich auf´s Gebiss zu legen seinen Kopf selber zu tragen, mit langen Zügeln geritten werden konnte und im Gelände kontrollierbar wurde.

Im Unterrricht und auf dem Reitplatz hab ich das Billy Allen mit D-Ring.

Ich hab auch schon erlebt das ein Bit gebrochen ist, keine sehr schöne Situation. Da mein Bit genauso alt war hab ich´s dann rein vorsichtshalber auch gewechselt da man schon sehen konnte das es sich auch abgearbeitet hatte
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Monet20 am 06.03.08, 09:42
Meins ist auch gebrochen...

Allerdings war das ein Billigteil von der Messe, hat um die 20 Euro gekostet.

Ich hab jetzt auch das o.g. von Pullman und bin seeehr zufrieden. Es ist insgesamt schon wesentlich besser verarbeitet und kommt mir echt stabiler vor.
Außerdem gibts 5 Jahre Garantie  ;)
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: cachaca am 09.03.08, 22:45
Habe mir das Pullman Lazer Billy Allen besorgt.
Leider ist mein Pony darauf so überhaupt gar nicht abgefahren. So, dass ich es nicht noch weiter ausprobieren möchte.
Ich werde es wohl wieder verkaufen.
Naja, die Geschmäcker sind halt verschieden ;)
Titel: Re: Billy Allen Snaffle
Beitrag von: Mönchen am 10.03.08, 10:08
Wer intresse hat,  ich habe noch ein Billy Allen Snaffle abzugeben da ich meine Reitweise umgestellt habe.
Es ist ein Sweet Iron schwarzes Bit mit Kupfereinlagen, in der Mitte eine 2.5 cm lange Rolle, Shanks ungefär 17 cm lang,also mittel. Das Gebiß ist 13 cm. Neu  und auch nicht angerostet. Es ist von Continental also keine Billigware dazu gehört eine Kinnkette  2 reihig mit braunen Lederverschlüssen ebenfals von Continental. Bilder sind per Mail möglich.
Bei Intresse bitte eine Mail mit Kennwort Billy Allen an ninou@t-online.de
Ich habe eine Preisvorstellung von 25,- plus Versand NP war komplett 58,-
Simone