Pferdeforum

Rund ums Fahren => Fahrsport und Zugpferde => Thema gestartet von: nelke am 28.03.13, 20:45

Titel: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 28.03.13, 20:45
Hoffe mit dem Titel lässt sich's leben?


.....Ihr dürft also gerne alle herein spazieren...



Bini, ich hab ihm erstmal das Teil direkt vors Maul gehalten, ein bisschen nachgeholfen ähnlich dem Auftrensen und gleich gelobt und Lekkerlie reingeschoben. Als er das kapiert hatte, fürs in den Mund nehmen gibt es Lekkerlie, konnte ich den Abstand vergrößern. Reifen 10 cm entfernt halten und Vinur hat es probiert ihn zu nehmen. Und dann immer weiter vergrößert bis der Reifen auch auf dem Boden liegen konnte und Pony auf Fingerzeig und Kommando es genommen hat und auch etwas anhebt.
Ich bin also wirklich ganz zufrieden mit ihm.

Mir ist aufgefallen, wenn wir jetzt mit dem Ball umgehen können und mit einem Reifen, dann fehlt uns nur noch Keulen, Band oder Seil und dann gehen wir als Rhytmische Sportgymnastiker durch  ;)

Hab heute sonst nix weiter gemacht, es schneit!!!! Wer braucht sowas zu Ostern?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 28.03.13, 21:20
*lesezeichensetz*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 29.03.13, 00:02
@Nelke: Klasse! Wann und wo sieht man euch im Zirkus? ;D

Wollte es vorhin mal wissen: Also schnell Pony mit Lederriemen gefesselt (so empfand es ein Einsteller), Hinteren Riemen gaaanz lang gemacht und Pony vor die Schleppe: Das gleiche! Hab grad noch ein Bild vom Schlitten fahren gefunden; da isses ok (und da hab ich ja noch gedacht "toll, das drückt nicht") Also wie Schneeflo sagt: sobald der Winkel steiler wird (und 30cm höher/tiefer macht da schon was aus) gibt´s Probleme. Was mir noch auffällt: Wenn die Gabelung etwas weiter auseinander wäre (die Enden quasi eine Hand weiter vorne und eine Hand weiter hinten aufs Brustlatt stoßen) müsste es theoretisch besser gehen(?); schneeflo; hast du die Möglichkeit das mittels ein paar Riemen mal zu testen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 29.03.13, 08:22
lesezeichen setz

hab grad wenig zeit - zwei lämmer - zwei Kitz und jedes hat ein anders Problem ...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 29.03.13, 16:45
Nelke hat Hoffnung. ;D Danke. :-*
Bei dem Wetter fahre ich nicht. Nä! Wir waren heute 2,5 Stunden reiten, und auch wenn mir bewusst ist, dass wir angesichts der Tatsache, dass die meisten von euch noch über Schnee weinen, sicher auf hohem Niveau jammern, ist es mir einfach zu kalt. >:( Ich friere. Wir haben 5 Grad draußen, das ist widerlich. Dazu eklig windig. Pfuibah.
Drückt weiter die Daumen für meine Flocke, bisher scheint es gut auszusehen. Bin vorsichtig geworden. Keine sichtbaren Blutflecke mehr im Pipi, gestern habe ich per Stick noch Blut nachgewiesen, heute morgen nicht. :D
Ich fürchte, ich werde sie vernunftmäßig gleich nochmal malträtieren. Und malträtieren ist noch milde ausgedrückt. :-[ Diese Kur ist mer Alptraum für mich als fürs leidende Karnickel. 1 Spritze mit Schmerzmittel, 1 Spritze mit Entwässerer, 1 Spritze mit AB. :P Und dann muss ich 100 (!!!!) ml Ringerlösung subcutan in dieses kleine Tier spritzen. :o Das ist widerlich. Einfach nur widerlich. Ich leide da ganz furchtbar mit. Damit die Blase gespült wird. Arme Flocke. :'( Aber ich überwinde mich heute nochmal, und wenn morgen ebenfalls der Teststreifen blutfrei abzeichnet, dann war es das mit der Ringerlösung.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 29.03.13, 19:15
Wow, 100 ml sc ist ja ne riesige Beule  :o
Das ist ja echt eine Tortur, hoffentlich habt ihrs dann damit geschafft.

Hier ist es auch so unheimlich eklig es hat immer so um die Null Grad und schneit leicht vor sich hin, ich bin den ganzen Tag nur am Frieren, gestern hatte ich schonmal keine Lust zu Reiten, da bin ich nur spazierengegangen, heut hab ich gar nix gemacht, mal gucken wozu ich mich morgen aufraffen kann.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.03.13, 09:37
Schneien tut es bei uns glücklicherweise nicht. Wir scheinen da ein verschontes Eckchen zu sein. Die Sonne sieht sogar aus, als wäre sie da, hinter der Wolkenschicht. Es ist hell. Aber trotzdem schweinekalt. Heute Nacht um die 0 Grad, jetzt sind es 4 oder so. Klar, frostfrei, aber trotzdem.... Brrrrrrr. Mein Körper friert schneller. Der ist vermutlich auf Frühling eingestellt, kalt hin oder her. Aus Rieke habe ich gestern auch einen Riesenhaufen Fell gezerrt. Normalerweise geht das bei ihr gar nicht so schlagartig.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 30.03.13, 12:49
Hab heut ein Kitz verloren und weiss net warum :( Es hatte schweren Selenmangel - war die ersten 24 h auf der Kippe - hat sich dann dank Spritze vom TA gut erholt und fleissig getrunken und dann innerhalb von wenigen Stunden wieder total abgebaut ...

Gestern hab ich auch noch fast einen super Unfall beim FAhren gebaut  ::) Ich hab ja viel zu lange Leinen (weil ich die bei Zugarbeiten praktischer finde) - jedenfalls reissts mir auf einmal die linke Leine aus der Hand - im ersten Moment versuch ich mit der rechten zu bremsen (wir waren im flotten Trab) - total blöd - vor allem weil ja recht der Acker ca. einen Meter unterm Weg lief. Gsd hat Koci meine Anweisung da jetzt rechts runter zu traben für total dämlich gehalten und hat sich nur verbogen wie ein U-hagerl ... dann hab ich die rechte Leine in die Linke Hand gegeben und mir mit der rechten die ursprünglich Linke Leine geholt (die ist nämlich unters rechte Rad gekommen) und dann sass ich da mit verkreuzten Leinen und wollt den Koci vom rechten Abgrundrand wegkriegen und zieht wieder links (wo ja die rechte Leine war) ... gsd hat Koci mitgedacht und verweigert - bis ichs gecheckt habe und dann endlich bremsen konnte ... Ihr braucht nix sagen - läuft in der Kategorie - wie blöd kann man sich anstellen ...

So Kinder nerven - später mehr
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.03.13, 15:26
Ja, Schneeflo, die meisten Dinge passieren doch aus Blödheit. ::) Aber es ist halt so. Wegen Intelligenz ist sicher auch noch keiner von einer Leiter gefallen. ;D
Gut, dass es so gut ausgegangen ist. :-*
Das ist der Vorteil von einem Pferd gegenüber einem Auto: die denken immerhin ein bisschen mit. Manchmal.
Das mit dem Kitz ist sehr schade. :( Wenn man wenigstens wüsste, warum?! Wie hat der TA den Selenmangel festgestellt?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 30.03.13, 19:25
Wie traurig, Schneeflo.  :'(

carola, ich friere auch. Und Nixe haart nun auch langsam wie bekloppt. Es kann nicht mehr lange dauern mit dem Frühling.
Kennt ihr dieses Bild wo man nur Schnee sieht und 2 Rehe strecken die Köpfe oben aus dem Tiefschnee? Unten drunter steht: "Der Frühling kommt, man sieht schon die Rehe" ;D

Gestern hab ich meinen GG auf Nixe gesetzt und wir sind eine Asphaltrunde gegangen. Er war wieder schwer engagiert. Er will immer rumprobieren, stehen bleiben üben, wenden, langsamer, schneller. Wenden und Traben haben wir wegen der sehne natürlich erstmal gelassen. Aber Nixe macht immer alles ganz brav und er freut sich. Vom Paddock hat er sie geholt und meinte " Ich muss sie erstmal begrüßen". Und beim Gehen hat er sich verabschiedet. Finds immer total schön, wenn er dabei ist und versucht eine Beziehung zu ihr aufzubauen :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.03.13, 19:36
Das hört sich gut an. Bini, hast du mal überlegt, ihm ein Schnupperwochenende bei der Sabine Schweickert zu schenken? Die Fahrkurse sollen gut sein, und ich denke, wenn, dann kriegt man ihn über so etwas vielleicht begeistert am Fahren. ;)
Die muss recht gut Pferde einfahren, vom Umgang her.
*aufholzklopf* *vorsichtigfreu* 2. Tag ohne messbares Blut im Urin bei Frau Hase! :D Und von den Ex-Kampfkarnickeln muss ich glaube ich mal ein Bild einstellen, die sind sooooo süß! :-* Nachdem beide gemerkt haben, dass der andere ja genauso viel Schiss hat, war ruckizucki Ruhe ohne viel Blutvergießens. Das, was am meisten geflossen ist, war eindeutig meines, als ich zwischen die Fronten geraten bin mit meinem Zeigefinger. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 30.03.13, 23:27
Die Bilder sind Zucker, Carola! Einen schönen Hasenmann hast Du ausgesucht...passend zum Hasenfest ;D


Fahren findet mein Mann irgendwie uninteressant...weiß auch nicht wieso ::)

Und dann sag ich jetzt schonmal:

Frohe Ostern!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 31.03.13, 01:39
Carola: super, dass dein Häschen sich erholt - 100 ml sc ist wirklich der Hammer für so ein kleines Tier ...

War heut (bzw. gestern) nach dem Tod des Kitz nochmals fahren ... ich war sooo gefrustet, aber Koci geht bis zum Punkt wo wir ca. die Mitte der Ausfahrt erreicht haben nur Untertempo ... gaanz gemütlich ... aber wehe wir haben die Mitte der Ausfahrt erreicht - dann will er noch noch den Turbo einschalten ... darf er natürlich nicht, aber gestern hatte ich echt Gewicht auf den Leinen - hab natürlich wie beim Reiten probiert, immer wieder nachzugeben, immer wieder Schritt rein und dann wieder langsam antraben lassen ... Galoppieren durfte er in so ner Phase natürlich gar net ... Nur einmal ist er selbst angaloppiert, aber da musste er durch ne wirklich breite Lacke durch, wo der Wagen im Gatsch wirklich schwer wurde ... er hat jetzt erkannt, dass er mit Galoppieren die Gig doch leichter "rausreissen" kann oder bei kurzen schwierigem Bergauf kann er da auch leichter rauf, wenn er mal in die Steigung reingaloppiert ...

Mir tat die Ausfahrt richtig gut - grad wegen dem nasskaltem Nebelwetter ... ist gut zum Kopf auslüften, wenn da zu viel Gedanken rumschwirren ... und gsd war ich im Wald - da hab ich keinen gesehen ... Kalt wird mir nicht beim FAhren - eigentlich den ganzen Winter lang nicht ... bei Plusgraden hab ich ne Jeans und ne Skihose an (bei Minus noch ne dicke Strumpfhose) ... und oben halt Leiberl, Pulli, Gilett und Daunenjacke und gaanz wichtig sind meine tollen Handschuhe (Power Grip oder so ... sind jetzt "in" im Baumärkten oder so - sind so Winterarbeitshandschuhe - mit Gummierung auf den Fingern und der Handfläche, deshalb halten die Leinen besser und Nässe dringt nicht ein und kosten unter 10 Euro).

Nur wegen einem Autofahrer hab ich mich geärgert - ich musste eh nur ganz kurz auf die Strasse und der Idiot fährt wirklich mit max. 50 cm Abstand am Rad der Gig vorbei ... Ich möcht mir jetzt auf die Peitsche einen färbigen Schlag machen und dann halt ich die jetzt immer so einem Meter nach aussen, wenn ich auf der STrasse bin ... hab gelesen, mind. 1,5 Meter sind Mindestabstand beim Überholen von Gespannen, also werd ich versuchen, dass einzufordern ... vielleicht können sie ja mehr Platz lassen, wenns sie Angst um den Lack haben ...

Ausserdem hab ich gestern probiert in meine langen Leinen Schlaufen reinzuknüpfen, weil ich jetzt ganz dringend neuen (kurze) Fahrleinen brauche ... aber irgendwie war das mit den Schlaufen auch doof - hat wer von euch Schlaufen???

Bini: ein Mann der Fahren unintersant findet ? Durfte er schon selbst mal die Leinen halten oder war er bisher nur Beifahrer ?

Safira - ich befürchte bei niedrigem Anmachpunkt der Zugstränge wird man immer Druck haben ... weil das Brustblatt ja irgendwie hoch gehalten werden muss und man aber ab Mitte (also vorn am Pferd) des Brustblattes eigentlich "frei" haben müsste, damits nirgends Druck gibt ... natürlich wird eine optimale Einstellung diverser Riemen und Überschläge den Druck minimieren können, aber weg kriegt man in in meinen Überlegungen nie wirklich ganz ... Beim Kutschenfahren find ich zb. das nicht so tragisch (weil wer meinte Zweispänner würden häufig recht niedrig angemacht), weil wenn zb. der Wagen rollt, dann rollt der und das Pferd hat nur relativ wenig Zug zu tätigen ... aber beim Zug von Sachen ohne Räder schaut das ganz anders aus ... Ich überleg ja schon lang wegen einem franz. Kumt ... über ein richtiges trau ich mich nicht drüber, des soll ja gut angepasst sein und nach meinen Negativerfahrungen mit Sattlern (die ja schon nen Sattel nicht angepasst kriegen) weiss ich nicht, wer bei uns in der Lage wäre ein Kumt anzupassen - abgesehen davon, dass eins um 1000 Euro vielleicht auch mein Budget sprengt ...

Nelke: hört sich toll an eure Bespassung - Koci wäre auch ein Kanditat der das sicher gern machen tät, der hat immer alles mögliche im Maul  ::) ;D

So ich geh wieder schlafen ... leider muss ich nachts auf, weil ich ein Riesenrindvieh bin .. hab vorvorgestern eine frischgewordene Ziegenmutter 5 h nach der Geburt kurz mal in ne andere Box und ihre ausgemistet ... tja, doof nur, dass sie seit dem ein Junges nicht mehr annimmt - und deshalb darf ich tagsüber alle zwei h in den Stall und sie festhalten, damit das kleine saufen darf und halt nachts zumindest einmal ... Fragt mich nicht, wie mir das passieren konnte - grad mir, wo ich immer sag, ja nicht zuviel hingreifen ...aber irgendwie war der Respekt vor Neugeborenen weg, weil wir das andere Junge ja eh dauernd angreifen mussten (das mit dem Selenmangel, das die Spritze bekam - das hat sie übrigens total geliebt).

Carola: Tja, bisher hatte ich mit Selenmangel nix am Hut ... aber dieses Junge konnte nicht richtig stehen -hatte die Beine gaanz nach hinten gestreckt und machte nen Katzenbuckel und war recht apathisch - hatte keine Kraft den Kopf beim Saufen nach oben zu halten ... lt TA ist das klar Selenmangel ... natürlich viel das Wort "Selenmangelgebiet" ... Ich hab jetzt was da, was ich oral jedem Neugeborenen geben kann - aber ich weiss nicht - bisher hatte ich keine PRobs damit (war von 17 bisherigen Geburten das erste auffällige) - allerdings hatte ich bisher auch keine "Wintergeburten" - eventuell liegts mit dem Heufressen zusammen ... aber meine anderen 7 Geburten in den letzten Tagen hatte auch nix ... hab auch gelesen, dass zuviel Selen auch total schlecht ist ... also mach ich vielleicht was schlechter, wenn ichs jedem ins Maul geb??? Muss mich da eben noch einlesen ..

Sonst noch was - ja genau: mein Baby (9,5 Monate) mag nimma beim Papa sein - sobald ers übernimmt, brüllt sie los - dabei war sie bisher so pflegeleicht und war genauso gern bei ihm wie bei mir .. des macht die Möglichkeiten zu fahren natürlich nicht grösser im Moment - hoffe die Phase gibt sich bald wieder ...

so und nun wirklich ab ins Bett

lg
schneeflo
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 31.03.13, 16:56
Wünsche euch natürlich auch ein Frohes Osterfest!

Carola, die Hasen sind ja süüüüß.  :-* Schön dass die Häsin über'n Berg ist.

schneeflo, wirklich schade um dein Kitz  :'(  - Aber toll, dass du dich mit Koci und Kutsche fahren etwas ablenken kannst  :) GsD ist da nichts weiter passiert mit der Leinen-Verhedderei. Hast halt doch ein braves Fahrpony  ;)


Ansonsten läuft bei mir immer noch Spar-programm bei der Pferde-versorgung. Erkältung scheint aber fast durchgestanden zu sein und dann kann es bald wieder richtig losgehen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 31.03.13, 17:19
Leider ist die Häsin noch nicht über dem Berg. :'( Grade eben sagte der stick deutlich "Blut" im Urin. Ich könnte... :-X Das heißt heute nochmal 100ml... Habe ich mir gestern verkniffen. Aber AB und den Rest noch gegeben.
Ich war heute gefühlt ewig unterwegs bei den Temperaturen. Und gehörig durchgefroren als ich daheim war. Bah. Ohne Handschuhe geht gar nicht. Ich habe Tauchhandschuhe aus Neopren, die sind Klasse. Zum Misten habe ich so Dinger wie Schneeflo. Bei meinen kleinen Fingern ist es aber schwierig, eine passende Größe zu finden. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 31.03.13, 17:47
Carola, wie erwischst Du denn überhaupt Urin für die Messung? Daumen sind natürlich weiter gedrückt.

Bei uns ist es auch immer noch eklig kalt, so um die Null Grad mit Wind und diesem ekligen weißen Zeug von oben, ich mag das Wort gar nicht mehr aussprechen, aber es fällt immer noch runter hier, auch wenn nix mehr liegenbleibt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 31.03.13, 20:05
Wir hatten heute geflöcks und minimalen Sonnenschein. Bevorzugt gleichzeitig, sonst eher liebliches steingrau. ::)
Ja, das mit dem Urin ist bei Frau Hase gar nicht soooo schwer. Sie neigt dazu, aufs Ledersofa zu pinkeln. >:( Wenn ich sie lange genug oben behalte, dann läuft sie irgendwann aus. Sonst sehr ärgerlich, jetzt eher praktisch. :P Sprich: schnell Stick reinstippen, dann wischen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 31.03.13, 20:44
Och gott Carola: Die sind aber toll die Hasen :D Drücke gaaanz doll die Daumen für die Gesundheit!
Kaum ist Murphy (zwischenzeitlicher Urlaubskater für 4 Tage) wieder ausgezogen, da schlägt Murphys Law wieder zu:
Auto abgeholt, nachgefragt, ob sich das mit der orangenen Leuchte (war bei der Probefahrt an) geklärt hat, Verkäufer hat´s bejaht und bei der Fahrt von H zu meinen Eltern war auch alles ok. Abends dann nochmal zu ´ner Freundin und auf dem Rückweg leuchtete sie wieder. Lt. Handbuch Motorleuchte. Hab mich nicht getraut damit 400 km zu fahren und heute beim Autohaus angerufen (Notfall-Hotline) die hat mich an Ford-Assistance weitergeleitet, die wiederum an den ADAC. Der kam an, Fehlerspeicher gelesen: Rußpartilkelfilter und Drucksensor NICHT mehr damit fahren; Auto muss Dienstag abgeschleppt werden...
Dienstag muss ich aber schon wieder im Süden sein. Also Mitfahrgelegenheit gesucht, dann jemanden gesucht, der mich von der Autobahn bis nach Hause bringt,... Telefonitis total. Erschwert wird das ganze dadurch, dass mein Handy letzte Woche den Geist aufgegeben hat und ich an sämtliche! Telefonnummern nicht mehr ran komme... Gestern ist noch irgendwas innen an meinem Knie kaputt gegangen (tut beim Anwinkeln höllisch weh) und wenn Dienstag der Schmied da war, gehe ich davon aus, dass das Pony dann lahm ist..
In diesem Sinne: FROHE OSTERN! 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 31.03.13, 21:39
boah hier sind ja üble sachen im umlauf.
carola alles gute für die häsin. die beiden sind ja jetzt ganz süß zusammen.

schneeflo, schade mit dem kitz. drücke die daumen das die ziege das kleine
wieder annimmt.
glück gehabt beim fahren. ich habe IMMER die schnalle meiner fahrleinen an
der kutsche festgemacht. da meine hände ja manchmal aussetzen mache ich
das damit sie mir auf keinen fall wegflutschen. war schon oft gut so

bini cool das dein mann nixe so klasse findet. mein GG findet fahren viel besser.

hier schneit es auch dauernd, aber es bleibt auch nicht liegen zum glück. ich hab
 heute ne ganze schubkarre voll haare aus dem pony gebürstet. eigentlich wollte ich dann
ins gelände , bin dann aber doch auf den platz weil der himmel plötzlich ganz
schwarz wurde. lief nett das pony, ich war sehr zufrieden.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 31.03.13, 21:54
Safira, du machst Sachen! :o Und das mit einem neuen Auto. Zumindest für dich neu. Himmel aber auch. Bist du kein Plus-Mitglied beim ADAC oder einer anderen Assistance?
Drückt bitte weiter die Daumen für Frau Hase, wir können es brauchen! :-*
Ich drücke mit für Lahmendes Pony und lahmes Knie. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 01.04.13, 13:10
Mensch Safira, so ein Mist. Willkommen in meiner Welt übrigens...ich habe auch einen Ford und meine Freundin auch und bei uns leuchten die Motorlampen dauerhaft. Waren bei zig Werkstätten und bei Ford selbst. Softwareupdates und alles mögliche. Bei uns zeigen die Sensoren Fehler an wo keine sind. Zeigen im falschen Messbereich an. Aber nachdem alles was die angezeigt haben ausgetauscht wurde und nach einem Softwareupdate immernoch alles leuchtet, lassen wir es jetzt so. Kurz vorm TÜV wird der Speicher gelöscht...fertig.


Gute Besserung für dein Knie. Ich hoffe es ist nix Ernstes?

Wenns Pony nach dem Schmied lahm geht, würde ich weiterhin auf Hufgeschwür tippen.

Carola, armes Haserl. Und Du tust mir auch leid. Ich fand das Spritzen an meinem eigenen Pferd schon total ätzend. Mag mir nicht vorstellen wie das bei so einem kleinen Tier erst sein muss*schüttel*. Aber was sein muss muss sein.

Schneeflo, gehts dem Kitz (oder wars ein Lamm) mit dem Selenmangel nun besser? Ich hoffe, daß es bald warm wird. So ne Kälte kann ja nicht gut sein für die Kleinen. Ich würde auch kein Selen einfach mal so geben aber wenns der TA sagt...hmmm. :-\

Zitat
Bini: ein Mann der Fahren unintersant findet ? Durfte er schon selbst mal die Leinen halten oder war er bisher nur Beifahrer ?

Das ist es ja. Er hats noch nie ausprobiert. Findet es uninteressant. Er will lieber nahe am Pferd sein. Ich dachte ja immer, daß er irgendwann bestimmt mal mitfährt und es dann ganz toll findet...mal sehen...

Nixe ist jetzt übrigens 20 Jahre. Vorletzten Freitag hatte sie Geburtstag. Und ich habs voll verschwitzt. :-[
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 01.04.13, 18:24
Das ist mir auch schon passiert, Bini. Die letzten Jahre habe ich Rieke ehrlich gestanden an ihrem Geburtstag gar nicht gesehen. diesmal war es ein Sonntag, da hat es zufällig gepasst.
Hetue war die Probe wieder negativ. Ich mich auf AB und Entzündungshemmer/Schmerzmittel beschränkt und hoffe.... :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 01.04.13, 19:57
Bini, und dann auch noch ein runder Geburtstag. Ich glaube sie wird es dir verzeihen, dass es vergessen hast  ;) (Immerhin nicht so fies wie ich, letztes Jahr wurde Vinur an seinem Geburtstag geimpft und neu beschlagen, da hätte er sich wahrscheinlich auch was anderes gewünscht)

Carola, dann drücke ich weiterhin die Daumen, dass die Häsin bald übern Berg ist. Die Arme.

Safira, was machst du denn für Sachen? Wer braucht schon Murphy *pfff* Mit dem neuen Auto ist ja echt ärgerlich. Hast du beim Händler oder privat gekauft? Garantie? Aber fürs Auto gibts Werkstatt - im Gegensatz zu deinem Knie! Was hast du gemacht??? Hoffe das Beste für dich und Saphira beim Schmied natürlich auch.


Ich war heute 90 min mit dem Pony unterwegs  ;D Mit Sonne war es sogar so warm, dass ich meine Jacke ausziehen musste  :D Ich schätze knapp 10 km war die Runde. Schritt und Tölt geritten. - War schon am überlegen die Kutsche rauszuholen, aber der Bequemlichkeit halber nur schnell den Sattel draufgeschmissen. Aber wenn es jetzt wettertechnisch weiter aufwärts geht, dann wird spätestens nächstes WE wieder angespannt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 01.04.13, 22:34
*räusper* nur schnell den Fortgang meiner "Glückssträhne"... dann ruft das Bett...
Komm am Stall an: Scheckenzwerg hustet :-X Denk mir: 1 Runde ruhig ist besser als sie stehen zu lassen. Also als Handpferd losgetrottet, beide relaxt und alles gut... nach 10 Minuten unterwegs tillen die 2 gleichzeitig los. Aber sowas von! Panisch (entgegengesetzt) hakenschlagend auf dem Feld hat´s mich runtergezogen: Saphiras Zügel noch in der Hand gehalten ein bisschen Sandsurfen gemacht, der Strick der Kleinen entglitscht. Sattel hing fast unterm Bauch, weil ich mehrere Sprünge nur in dem einen Bügel war (der Rest vom Körper war schon weg vom Sattel). Scheckenzwerg galoppierte Richtung Stall, kam aber auf Pfiff wieder zurückgaloppiert. Also wieder eingesammelt, meinen Fuß als halbwegs gehtauglich befunden und Gerte suchen gegangen. Kurz vor Erreichen der "Panikstelle" *Wusch* Beide gleichzeitig! Das gleiche Theater vom Boden aus; Strick zischt durch die Hand und Zwerg weg, die Große ließ sich dank Gebiss am Losrennen hindern. Kleine wieder herbeigepfiffen und eingesammelt. Mal kurz bei beiden die Erziehung aufgefrischt und wieder zur Stelle X. Da war NIX, aber beide haben sich benommen, als wäre der Tiger persönlich da. 10 Minuten sind wir Schritt für Schritt wieder an der Stelle vorbeigegangen. Dann endlich war´s so ok, dass ich richtung Heimweg konnte. Da mein Fuß inzwischen recht stark scmerzte bin ich nochmal wieder rauf. Grottenbrav waren sie die 2. Unglaublich relaxt und tiefenentspannt. Hoffe der Fuß ist nur gezerrt; tut recht doll weh :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 01.04.13, 23:13
Och nein.  >:( Safira, das war nicht das, was ich von dir hören wollte.
Deine beiden scheinen ja gut drauf zu sein, wollen laufen, Früüühlingsgefühle ?!
Aber von dir wollen wir doch noch länger was haben, das klingt nicht schön: gestern Knie, heute Fuß.
Jetzt hast du dir aber wirklich mal echtes Glück verdient!  :-*
Gute Besserung!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 01.04.13, 23:22
Oje, Safira, dich erwischt es grade aber richtig! :-[ Was machst du denn?
Könnten da Wildschweine gewesen sein? Unsere ticken auch aus, wenn es nur danach RIECHT. Dass die Kleine auf Pfiff zurück kommt, finde ich genial! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 02.04.13, 08:54
Das dachte ich auch gerade. Wie genial, daß die auf Pfiff zu Dir kommt und daß wo sie sich gerade so erschreckt hatte und weg wollte. :o

Hast Du deswegen die Schmerzen am Knie oder waren die schon vorher da? Geh mal lieber bald zum Arzt und lass nachgucken.

nelke, ohne Jacke konnte ich gestern zeitweise auch herumlaufen. Allerdings nur beim Putzen. Beim Reiten habe ich sie angelassen. Es pfiff ein ordentlicher Wind!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 02.04.13, 09:10
Ja, das unterschreibe ich. In der Sonne ohne Wind herrlich warm, aber wehe, es fehlt nur eines der beiden Kriterien. Brrrrrrr. Eigentlich hätte ich gestern den Laubrechen einer Stallkollegin fotografieren müssen. An dem ist Wasser runtergelaufen, und jedes einzelne Blechdings war mit einer Eisschicht umhüllt. Der sah gigantisch aus.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 02.04.13, 15:01
also safira du strapazierst deinen schutzengel aber grad mächtig.
jetzt ist aber auch mal gut mit vedrehten körperteilen und kaputten
autos. pass bloss auf dich auf!!!

hier ist genialstes sonnenwetter aber mit 5 grad noch recht kalt. leider
muss ich nochmal in den baumarkt, wo ich heute ja schon mal war und
bin dank handwerkerverpflegung auch noch nicht beim pferd gewesen.
also wirds wohl nix mehr mit sulkyfahren heute. ich versuche mich zu beeilen :o :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 02.04.13, 21:51
Ja: Strahlender Sonnenschein aber heftiger Ostwind heute morgen beim Schmied!
Keine Ahnung was das war; sehen konnte man nichts, hören konnte man nichts... ???
Na da kommt halt das Pony wieder durch: Die erschreckt sich und ist i.d.R. sofort danach wieder ansprechbar. Panisches Rumgerenne ist Energieverschwendung. Und ohne menschlichen und pferdischen Chef alleine nach Hause laufen ist (genetisch verankert) unnatürlich. Weiß allerdings nicht, was die gemacht hätten, wenn die zu zweit frei unterwegs gewesen wären (ich denke eine Runde Galopp und dann grasen 8))
Mir tun sämtliche Muskeln weh; Im Bauch, Schulter, Hals, Arme... nur Rücken und Beine nicht ;) Dem Knie geht es besser. Beim aus der Hocke aufstehen hats auf einmal wie blöd im Knie gestochen... seitdem tat anwinkeln weh :P Der Fuß ist schmerzhaft, aber mit den Reitschuhen ist er ganz gut stabilisiert. Somit habe ich mit dem Zwerg heute zum ersten Mal Schleppe auf dem Platz gemacht: Ohne vorher Ausbuckeln lassen o.ä.; nur eine Runde geführt und dann rangehängt und dann durfte sie arbeiten. Wird Zeit, dass ich mit den Zügelhilfen weiter mache, aber hab nicht gedacht, dass sie so brav ist, darum hatte ich heute nur geführt bzw. sie am langen Bodenarbeitsstrick traben lassen.
Auto wurde bis nach H abgeschleppt. Haben auch gleich eingesehen, dass es Garantiefall ist. Mal schauen ob/was sie dran machen :/
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 02.04.13, 23:14
oh man safira das ist ja echt mist mit deinem auto.
der sollte schon zuverlässig sein wenn du damit deine pferde fahren möchtest.
hast du von denen ein ersatzfahrzeug bekommen? alles andere würde ich als
frechheit bezeichnen.
ich bin m it 2 fahrenden französischen baguettes leidgeprüft. dadurch habe ich
gelernt mich im autohaus durchzusetzen. mittlerweile ziehen die  schon den kopf ein
wenn ich komme. letztes mal den riesen kratzer nach der inspektion.
da werde ich demnächst einen termin zum lackieren machen: auf deren kosten!!!

was ist denn in lübeck los? nur schreibfaul oder zu stressig bei kinggeorge?

heute dachte ich ich krieg die krise. ich war der meinung das pony tickert wieder.
wenn das so ist drehe ich durch.
der huf war kalt, das bein nicht schwammig. keine ahnnung was das wieder sein soll.
morgen will ich raus und dann mal sehen......
ich tendiere dazu das ihr der sehr weiche boden mit dem teppich nicht liegt. sie stokelt
da immer so rum........ :P :o
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 03.04.13, 08:54
Ja, Auto fängt mit Au an und hört mit o auf... Aber ein "neues", das gleich schlapp macht, das fände ich auch äußerst unwitzig. Denen würde ich auch die Hölle heiß machen. Wie lange hast du das gute Stück, Safira? Ich hoffe, danach geht alles gut.
Mit ihrer Garantie machen die sich da auch gerne ein leichtes Leben. Garantieversicherung für Gebrauchtwagen in die Hand gedrückt und dann wird alles ersetzt, was die zahlen. Die zahlen aber Verschleißteile z. B. nicht. Die gesetzliche Gewährleistung geht meiner Meinung nach über die Leistungen der Garantieversicherung hinaus. Aber das wird dann gerne auf den Kunden abgewälzt. Und das geht mal gar nicht. Klar, wenn ich ein altes Auto kaufe und nach einem knappen Jahr der Auspuff abfällt, ist das sicher diskussionswürdig, aber wenn es bei einem wesentlich neueren Wagen um essenzielle Funktionen geht, dann sorry.
Bei mir war es nach kürzester Zeit die Lambda-Sonde. Garantieversicherung hat 50% gezahlt. Den Rest der Verkäufer. Im übrigen freiwillig. :)

Silvana, das bildest du dir sicher nur ein. *daumendrück* Warst du auf eurem Teppichschnitzelplatz? Kann natürlich sein, dass sie da auch ein bisschen rumstolpert. Ich hoffe auf heute und draußen. :-* Bei uns ist schon wieder das liebliche Einheitsgrau zurück. >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 03.04.13, 15:03
also ich glaub es ja nicht wirklich, aber mein pony simuliert.
als ich gestern aus zeitmangel auf den platz wollte, musste ich sie schon
förmlich ziehen. eigentlich müsste dieser weiche boden ihrem fuß ja entgegekommen,
aber nein.
sie hat glaub ich die faxen dicke vom rumeiern da. heute im gelände mit meinem
gewicht auch im trab kein problem. locker flockig vorwärts und kein gestokel.
so eine kleine ars..krampe. mir so einen schreck einzujagen ist ganz übel.
so ich muss mal wieder in den baumarkt für die männer noch bodenausgleichsmasse
holen.
wir sind mit der küche fast fertig. 45 qm decke abgehängt, eisenträger verkleidet, eine
wand und den kaputten schornstein mit trockenbau verkleidet, wände zum streichen vorbereitet
also alle (ca 2000) löcher gefühlt verfüllt. heute giessen sie den boden nochmal zum ausgleich.
dann noch den 2 komponenten boden rein, alles streichen, :P soweit fertig
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 03.04.13, 15:06
Und wann ist Eröffnung?
Freu dich, dass Silvana so gut läuft. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 03.04.13, 18:27
mal sehen wann wir den rest fertig kriegen. im sitzbereich muss noch gesandstrahlt werden und laminat
verlegt werden.dann möbel aufbauen, stühle muss ich noch kaufen. tische hab ich da und den
grossen alten massiven nussbaumschrank müssen wir nur aufbauen.
wir hoffen das wir ende april, anfang mai vielleicht eröffnen können. hoffentlich. achso und das damen wc
muss noch gebaut werden. >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 03.04.13, 23:29
Silvana, die kann echt simulieren ? Aber schön wenn sie so gut gelaufen ist. Zum Glück. Und Kochschule geht auch voran, toll!

Safira, mit dem Auto ist ja echt blöd. Vor allem fehlt es dir ja auch in dieser Zeit, oder? Dann dir auch weiter gute Genesung von den Wehwehchen.

Carola, wie geht es der Frau Hase? *immernochDaumendrück*


Ja ihr habt schon recht, mit Sonne ist es ganz schön, aber sobald der Wind pustet *brrr* bitterkalt. War heute wieder eine Stunde reiten. Freu mich immer wieder, dass Vinur so selbstverständlich läuft als hätten wir den ganzen Winter nichts anderes gemacht. Dabei hat er ja wirklich relativ viel rumgestanden. Ich hab auch festgestellt, dass er echt schlank ist unter seinem langen Fell. Wenn er jetzt noch ein paar Muskeln aufbaut wär es perfekt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 04.04.13, 08:48
Die letzten Tage war Frau Hase negativ. Ich liege schon wieder auf der Lauer (und habe immer ein Sch...Gefühl). Heute ist letzter Tag AB. :-X
Simulieren wird Silvana vermutlich nicht, das ginge dann doch zu weit, aber ich kann mir das schon vorstellen, wie man voll euphorisch (schon wieder Platz, ich habe gaaar keine Lust) über den Platz schlurft und über jeden Teppichschnitzel stolpert und dementsprechend unrund läuft. Darauf vermutlich eine Reiterin, die ständig denkt "Ogottogott, lahmt sie??". So etwas kenne ich von einem Pflegepferd aus meiner Jugend. Der ist über Schotter geschlichen, das war eine wahre Pracht. Dass ich ihn nicht habe tragen müssen, war alles. Ich saß da oben drauf, voller schlechten Gewissens, blutige Hufe vor Augen, Mitleid mit dem armen Tier, das immer mehr kämpfte... Ja, und dann hat ihn der Rappel gepackt, er hatte keine Lust mehr, ist auf dem Absatz kehrt und im gestreckten Galopp gen Heimat. Über den Schotter. Völlig problemlos. >:( Danach war es das dann mit Mitleid.
Rieke kann das auch gut. Bei ihr muss man auch immer genau drauf achten (haha!), ob sie grade schleicht, weil aua, oder weil keine Lust. Nach ihrer Verletzung war das auch so eine Gratwanderung. Wann schleicht sie um des Schleichens Willen und wann autscht sie wirklich? ::) Nicht, dass man das großartig merken würde. :P Meistens hilft ein Klatscher mit der Pitsche. Hat sie aua, kommt nix, hat sie keine Lust, kommen ein paar erschreckte, eilige Schritte.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 04.04.13, 12:44
prima mit frau hase. daumen sind gedrückt das sie auch nach dem absetzen der AB
weiter fit ist.

tja ich dachte auch das ein pferd nicht simulieren könnte, aber es sieht doch ganz danach
aus. sie war ja an der longe und tickte richtig auf der einen hand.
aber als wir vom platz runter waren leif sie ganz normal ohne wendeschmerz und alles.
das was dein pflegepferd da gemacht hat ist ja eigentlich genauso. meine alte stute war
auch auf dem platz lahm und gleich danach im gelände völlig lahmfrei.
ich nenne es jetzt zu meiner entlastung einfach mal so.

ja safira was machen deine geschundenen knochen?gehts knie und fuß besser? wir wollen
es doch wohl hoffen.

nelke schön das ihr fleissig trainiert. weiter so!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 04.04.13, 14:22
Nixe autscht ja auch fürchterlich auf steinigen Böden aber sobald sie sich etwas aufregt und ihr Puls hochgeht ignoeriert sie das irgendwie. Ich denke es ist auch eine Frage des Fokus...bzw. wie Carola sagte "keine Lust=schleichen und unrund laufen" aber sobald es in die richtige Richtung geht werden die wach. Ich würde das auch nicht direkt als Simulieren bezeichnen. Hört man zwar immer mal von Schulpferden, daß es da das eine oder andere Exemplar gibt was das kann aber....hm keine Ahnung.

Und wenn die Hufe nicht abgelaufen und hart genug sind, dann kann ein Pferd das auch mal ertragen finde ich. Silvana mit ihrer Lederhautentzündung mal abgesehen. Bis das ausgeheilt ist dauert es eine Weile.

Vielleicht hat sie einen Hebel am Huf (z.B. Tragrand etwas ausufernd) und auf weichem Boden zieht das dann an der Lederhaut. Und auf hartem Boden macht es ihr nix, weil sie den Huf von oben auf den Boden setzt und nicht einsinkt wie auf weichem Boden.

Oder es zieht irgendwo (Muskel oder Sehne). Sie ist ja nicht mehr trainiert und auf hartem Boden werden Muskeln und Sehnen nicht so beansprucht und es läuft sich leichter.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 04.04.13, 23:53
Daumen für kranken Hasi sind weiterhin gedrückt. Schein ein hartes Kerlchen zu sein! Wird Zeit, dass er wieder komplett gesundet!
@silvana: Komisch mir Silvana; aber ähnliches habe ich auch schon gehört!
Mein Körper meldet wieder gesund. Nur tut nun mein eh schon kaputtes Knie weh. Hab schon gedacht, ich hab es doch eigentlich nicht überlastet. Tja... hab die letzte Zeit viel Bodenarbeit gemacht und seit 11 Tagen nur das eine mal auf dem Pferd gewesen. Mache jetzt mal wieder ein paar KG-Übungen; vielleicht bringt´s ja was. Und Montag wieder ordentlich aufs Pferd; Gelenke schmieren 8)
@carola; Hatte es Ostersamstag abgeholt... Ostersonntagnacht leuchtete die Motoreuchte :P
@nellke: habe ja noch mein altes Auto. Hmm... Werkstatt hat nix gefunden, Lampe leuchtete trotz 80 km fahren noch immer nicht. Werd mein Auto morgen abholen. Also wieder ab nach Hannover... :P Hab übrigens eine neue Handy-Nr. (falls jemand verzweifelt versucht mich zu erreichen..)
*Arghh* Mein Groß-Pony lief heute grottensteif. Hatte sie an der Longe und es hat ewig gedauert, bis sie "rund" lief... Hoffentlich nur das kalte ekelige Wetter
Mit dem Zwerg bin ich nun beim Fahren vom Boden angelangt (heute noch ohne Schleppe). Muss mal nächste Woche regelmäßiger was mit dem Gebiss machen, dass sie es endlich "rafft" Dabei dehnt sie sich soooo schön vorwärts-abwärts, aber wenn´s ums lenken geht  :-X ::) 8) Da hat´s wohl noch nicht *klick* gemacht... Nach der Kopfarbeit dann am Bodenarbeitsseil udn Halfter über den gesamten Platz longiert. Hui, das schwerfällige Pony wird ein Dressurpferchen *lol* Zwar alles andere als Lampenaustretergänge, aber Tempoverstärkungen im Trab schön aus der Hinterhand. Blöd, dass ich keinen Fahrkurs hier finde. Hab ja schon fast Angst, dass ich das tolle Pferdchen versau 8) 
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 05.04.13, 09:05
Wow safira, hört sich toll an. Kannst du nicht mal jemanden bitten Dich zu filmen. Will den Scheckenzwerg auch mal in Aktion sehen. Ich oute mich als Scheckenzwergfan 8) Wie heißt sie nochmal?

Zitat
Wird Zeit, dass er wieder komplett gesundet!

Es ist die Häsin. Dem neuen Hasenmann gehts gut soweit ich weiß. Und der alte Hasenmann ist im Hasenhimmel.

Zum Thema Pferde und Intelligenz:
Was mich mal schwer beeindruckt hat war der Haffi einer Freundin. Ich sah ihn auf der Koppel wie er sich den Hintern an einem Baum kratzte. Zumindest dachte ich das  bis ich sah, daß er rythmisch mit dem Hintern gegen den Baum dotzte und dabei Pflaumen vom Baum schüttelte. Dann drhete er sich in aller Ruhe um und fraß die Pflaumen vom Boden. Wahrscheinlich hat er sich irgendwann mal dort gekratzt und dann sind ihm die Pflaumen auf den Rücken gefallen und das hat er miteinander verknüpft. Das soll mal einer sagen die können nicht schlussfolgern. Ich habe ihn das noch öfter tun sehen und er hat sich definitiv nicht gekratzt sondern den Baum geschüttelt ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.04.13, 10:07
Die können schon denken! Doof sind die nicht. Guck dir grade die Hafifraktion an, wie sie gerne sämtliche Riegel öffnet. Vom Probieren aber auch vom Zugucken!! Sausäcke. ;)
Selbst Kühe greifen Apfeläste und schütteln.
Der neue Hasenmann (Lumpi) ist fit wie ein Turnschuh. Gott sei Dank. Im Moment liegt er wieder unter seiner Palme und schläft. So kommt die arme Frau Hase auch mal zur Ruhe. Die ist schon genervt von dem Quirl. ;) Gestern war Test auch gut. Heute sollte er das auch sein (wehe!), gestern war die letzte AB-Spritze. Ich habe 100 Teststreifen bestellt. :P Kann also noch eine Weile. Aber sicherer ist das.
Eigentlich sollte weicher Boden für Huf und Lederhaut besser sein. Hebel ziehen auch eher im Harten, weil es im Weichen einsinkt. Weiß der Geier, was die da lernen (ich laufe so und habe Ruhe).
Safira, sehr beruhigend mit dem Auto. :-X Wenn du vom Boden fährst, fährst du durch die blanke Halle, oder baust du einen Hütchenparcours auf? Ich denke, mit letzterem hättest du es einfacher mit dem Lenken und sie mit dem Begreifen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 05.04.13, 10:41
Carola, wenn ein Pferd den Huf mehr von oben aufsetzt und dann einsinkt, dann sollte ein Hebel sich doch eher bemerkbar machen als auf hartem Boden, ???
Generell ist weicher Biden bei HLE besser. Harter Boden prellt mehr...aber Zug durch Hebel würde ich jetzt eher bei weichem Boden erwarten... obwohl ausbrechen tun die Hufe ja auch mehr auf hartem Boden.
Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht.

Ich bin mal gespannt wie die Seene von Nixe heute aussieht. Ich kann irgendwie  nur schwer zwischen einer Schwellung(Flüssigkeitseinlagerung und Narhengewebe unterscheiden. Als sie damals das Loch in der Sehne hatte meinte meine TA irgendwann " So jetzt isses wieder gut. Du kannst wieder richtig loslegen. Da ist nix mehr". Und dabei konnte man noch einen kleinen Hubbel sehen/fühlen. Sie meinte aber das sei Narbengewebe.
Und so einen Hubbel hat sie jetzt noch oben am Sehnenansatz. Asl ich das letzte Mal nach der Asphaltrunde heimkam war es wieder etwas wärmer hatte ich den Eindruck. Ich bin also lieber etwas vorsichtiger.

Daumen sind weiterhin gedrückt für die Fr. Hase!

Und demnächste machen wir alle einen Kochkurs bei Silvana oder wie ;D
Mensch, da könnt ihr ja bald loslegen. Glückwunsch!!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.04.13, 11:43
Aber erst, wenn das Damenklo fertig ist. ;D
Im weichen Boden sinkt aber doch auch dein Hebel ein. ;) Wenn da dann die ganze Last drauf kommt, gibt der Boden sicher nochmal nach. Man sieht die ganzen extremen Schnabelschuhpferde ja auch meist auf weichen Böden. Bei harten brechen sie aus, ganz richtig. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 05.04.13, 12:18
Hallo

Ich leb noch - aber irgendwie nur noch ohne Zeit ...

Bis auf zwei haben alle Schafe/Ziegen abgelammt - gsd hatten wir nur den einen Verlust ...

Carola: super dass die Häsin anspricht - wie alt ist die denn? 100 ml sc in so ein Tier ist echt heftig ...

Ansonsten net viel neues - letzte Woche ne Ausfahrt mit Koci - beim Heimfahren hatte ich ganz schön was in der Hand - und als ich heut das Hack kontrolliert habe, hab ich gesehen, dass das Leder schon ganz brüchig ist  :o Bevor ich heut losfahren, werd ich da ein paar Kabelbinder als Sicherheit drauf machen - und mich ganz schnell um ein neues kümmern ...

Das Mistwetter geht mir sowas auf den Zeiger - mich stinkts nur noch an (und die Tiere erst recht) - kann die Böcke und Jungtiere net auf die Weide stellen, hab dadurch akute Platznot - viele müssen ganztags im STall bleiben - aber ausmisten kann ich auch nimma, weil der Mistanhänger voll ist und der Bauer erst abholen kann, wenn er durch den Gatsch zu seinem Misthaufen kommt - gsd regnets oder schneits ja pausenlos ... Auf der Hofweide hab ich auch noch eine Grube - da haben wir den Sand fürs Viereck rausgeschaufelt und da ist nacher der Boden um einen Meter eingebrochen (als wir das Loch mit Erde aufgefüllt haben) jedenfalls ist das DAS perfekte Biotop - das ist voll Wasser - da trau ich mich jetzt die Schafe mit den kleinen Lämmern gar net raus geben, weil ich Schiss habe, dass die dersaufen .... Hab ich schon erwähnt, dass mich das Wetter ankotzt ....

Safira: das mit der Lenkung und FAhren vom Boden möcht ich auch mit meiner Jungen heuer angehen - falls wir irgendwann das Viereck benutzen können ... (aber dann sind sicher gleich die Bremsen da ....)

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 05.04.13, 15:45
also im gelände läuft das pony super. ich war heute mit der friesin zusammen draussen

und wir haben ne tolle tour über einen neuen waldweg gemacht.
silvana autscht kein stück. warscheinlich hat die echt gemerkt das ich sofort aufhöre
wenn sie stokelt.
hier ins gelände zu gehen und asphalt zu vermeiden ist nicht ganz einfach.
unser SB hat heute nochmal neuen sand auf die paddocks aufgebracht der noch vom
reitplatz übrig war.
da wird sich mein pony freuen, dann kann sie wieder ihre wälzorgien abhalten. sie holt
dabei im moment alles nach was sie die letzte zeit nicht konnte weil ich wegen des
hartgefrorenen bodens das padoock sperren musste. jetzt ist es für sie klasse weil sie
wieder mehr bewegung hat und den weichen sand.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.04.13, 19:32
Sehr schön, Silvana! :D Siehste, es wird doch! DIE Friesin war mit dir draußen? :o Mutig. Auch du, mit solch einem Mit-Pferd.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 05.04.13, 20:32
komischerweise ist die im gelände sehr nett zu ihrer besitzerin.
ich möchte da zwar nicht draufsitzen, aber sie mitzunehmen ist ok.
sonst würde ich das auch nicht machen. silvana hat eh schon immer
beruhigend auf solche tiere eingewirkt.
um uns beide mache ich mir eh keine sorgen, weil die sich noch NIE
von nem anderen pferd hat anstecken lassen. die findet solche hampeltiere
total überflüssig und bleibt zum glück IMMER gelassen.
die besitzerin ist immer ganz glücklich wenn ich sie mitnehme und den 
tue ich ihr gern  ;) :D ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 05.04.13, 20:45
schneeflo, schön dass die restlichen Geburten gut gelaufen sind. Das dich das Wetter nervt, glaub ich wohl. *ganzdollaufFrühlinghoff*

Silvana, sehr schön. Es geht eindeutig aufwärts!

Carola, auch super dass es der Häsin besser geht.


Heute bin ich wieder eine Stunde geritten  :) Pferd hatte eigentlich gehofft, schon in den Stall (zum Futter) zu kommen, und guckte etwas verwirrt, dass es nochmal rausgehen sollte.

Und weil ich heute die Zeit hatte, war ich in der Sauna-Therme. Was solll man auch sonst machen, bei dem grauen kalten Wetter. Dabei war ich auch schwimmen. Das erste Mal richtig schwimmen seit der Schulter. Und siehe da: es läuft. Brustschwimmen hatte ich ja schon mal vorsichtig angetestet. Das ging auch letztes Mal schon. Aber ich bin sogar fleißig gekrault!  ;D  Und die Schulter macht alles gut mit  :D Hat sich nur nach dem Sauna-Aufguss etwas bemerkbar gemacht. Naja.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 05.04.13, 21:47
@carola: Sorry, ich meinte natürlich DIE Häsin... trotzdem Zeit, dass du deine Teststreifen nicht mehr brauchst ;)
@Bini: Heißt offiziell "Starless" (Sternenlos) Auf den Namen kommt man, wenn man von 11 Uhr bis 2 Uhr nachts auf eine Weide liegt, wartet, bis das Fohlen endlich kommt und sich ärgert, dass man sich noch nicht mal mit Schäfchen zählen beschäftigen kann :P) Ihre Mutter heißt witzigerweise Stella (= Stern). Muss mal mein Smartphone etwas stallsicher machen und vielleicht kann ich es dann mal jemandem zum Filmen in die hand drücken!
@carola: War ja unten auf dem großen Platz; dort stehen die Hütchen jeweils so, dass man Zirkel reitenm kann. Somit bin ich durch die beiden Ecken und dann auf den Zirkel abgebogen und immer drauf geachtet, dass ich (linke Hand) links von den Hütchen bin. Wenn sie einmal vom Hufschlag weg ist, ist es auch einfacher, aber da klebt sie so dran fest ;) Wobei ich erstaunt war, wie schön sie ganze Bahn durch die Ecken läuft. Alles natürlich unter dem Aspekt, dass ich a) Auch nicht sooooo die Erfahrung habe (hab die Große ja erst eingefahren, nachdem die sicher unter dem Reiter lief) und b) auch keinen habe, der micht bei der Arbeit vom Boden unterstützen kann. Dafür bin ich echt zufrieden mit unseren Fortschritten :D

Ha, das Auto, bzw. die Werkstatt: Kein Fehler festgestellt; 60km Auto gefahren, dann nochmal 40 km; keien Leuchte leuchtet, alles Klasse... nur die Nachfrage, ob ich evtl. die Temperaturwarnleuchte meine *räüusper*
ICH übernehme das Auto Zähneknirschend, fahre 60km, kauf beim Raiffeisen was und bummele dort ´ne halbe Stunde durch die Pferdeabteilung, steig wieder ins Auto: Kontrolleuchte leuchtet *AAARRRGGGHH* >:( >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.04.13, 09:21
Hast du wenigstens ein Bild gemacht? ::) Auch wenn es die Temperaturleuchte gewesen WÄRE, wäre das nicht witzig. >:( Gib das Auto zurück. :P
Ob es der Madame Hase besser geht... Heute morgen der Teststreifen sah nicht gut aus, ich hatte aber Pipi auf Knödel. Ob das was bewirkt? Werde nachher nochmal lauern (wird immer schwieriger) und dann noch einen "opfern". :-\ Wenn es wirklich noch Blut ist, kriege ich die Krise. Ernsthaft.
Vergessen: Safira, ich glaube, ich würde mir wirklich einen Hütchenparcours bauen, durch den man durchlenkt. Wenn du "alte Bahnen" gehst, kennt sie das ja. Besser ist es, wenn sie gar nicht weiß, wo du hinwillst, die Hütchen ihr aber schon ein Signal geben und sie nur auf Hilfe "rechtsrum" oder "linksrum" warten muss. Vielleicht als Steigerung mal ein großes Stangen-L, wo du wirklich wie beim Fahren bis vorne anfährst und dann so rumtreten lässt, als wäre sie in der Schere. Das wird dann eine Herausforderung. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 06.04.13, 11:22
Genauso wars bei meinem Ford auch Safira...äh ich meine es ist noch so.Du hast eventuell eine Odysee vor Dir mit ständigem Werkstättenbesuch und die finden nie was, tauschen dies und jenes aus. Ging mir und meiner Freundin mit unseren Werkstätten so. Nun fahren wir eben mit Weihnahctsbaumbeleuchtung.
Kann man das Auto eigentlich noch zurückgeben? Wenn das geht würde ich es mir wirklich überlegen.

Silvana, hui wie schön, daß Du ihm Gelände warst. So langsam kann´s wieder richtig losgehen :D

Schneeflo, wieviele Kitze und Lämmer sinds denn dann jetzt? Das muss ein Bild sein, wenn die das erste Mal rausdürfen :)

Carola, kann gut sein, daß das durch die Knittel verunreinigt war. Ich würde nochmal testen. Ich drücke ganz fest die Daumen!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.04.13, 18:32
Danke. Zweiter Test auch positiv. ::) Ich kann nicht mehr. Morgen teste ich draußen. So lange es so trocken ist, kann ich prima Kleeblätter abwischeln. heute wollte sie nicht. Erst nicht draußen pieseln, dann nicht draußen bleiben. Und zwingen tu ich sie bei der Kälte sicher nicht. Dafür ist der Kleine mit Wonne draußen und will kaum noch rein. Kennt aber schon das Kommando "nach Hause" und höpft dann widerwillig rein. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 06.04.13, 19:34
Och Mensch, Carola, was macht die Frau Hase denn da *Daumendrück*

Safira, das ist doch typisch: Werkstatt findet keinen Fehler, und kaum fährst du wieder, leuchtet die Lampe wieder  :P Das kenn ich ja leider auch.

Zum Thema AU*O: ich habe heute auch wieder 400 € investiert. Gut ein Teil der Kosten wäre vermeidbar gewesen: Brauchte neue Bremsklötze vorne. Und weil ich so lange noch mit den abgenutzten Dingern unterwegs war, waren die Bremsscheiben auch fällig  :-X


Ich habe heute angespannt!!! (--> siehe Fotobox) Ach schön wars. Das erste Mal seit dem Sturz September. Schön war es. Ein Reifen hatte sehr wenig Luft. Hab kräftig aufgepumpt und er scheint sie zu halten. Ich bin 'nur' eine Stunde unterwegs gewesen, denn offensichtlich hatte Pony ganz schön zu tun. Kutsche mit zwei Personen durch den Wald ziehen ist halt doch was anderes als ein Schlitten im Schnee. Müssen wir erstmal wieder langsam auftrainieren.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.04.13, 19:49
Nelke, der sieht göttlich aus! ;D Die eingesunkenen Riemen von hinten, und dann die Gamaschen, köstlich! Dieses Fell ist einfach unglaublich. Aber schön, dass ihr unterwegs wart, und ja, er sieht sehr zufrieden mit sich und der Welt aus. :D
Was Frau Hase da macht, wüsste ich auch gerne. ::) Mir fällt nichts mehr ein. Sie benimmt sich auch nicht wie das, was man bei Blasenentzündung liest. Quietschfidel, frisst sehr gut, dopst rum, strullt große Seen im Strahl... :-X Wirkt nicht dabei, als täte ihr was weh. Alles seltsam. ???
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 06.04.13, 20:17
so endlich wieder zu hause. bin heute morgen um 8 losgefahren und grad ne halbe
stunde wieder da.
da war richtig viel los und die zeit ging gut rum. trotzdem bin ich ganz schön kaputt
weil ich voll den husten habe.
morgen früh müsssen wir schon um 10 auf der messe zum aufbauen sein. gleich danach
haben wir noch einen geschäftstermin. ich hoffe auf ein bischen sonne danach und ne
runde mit püppi ins gelände.

carola hört sich komisch an mit dem hasi. siehst du denn blut? vielleicht hat sie irgendwas
gefressen was dem teststreifen blut signalisiert. keine ahnung ob das geht.

safira das auto würde ich auch SOFORT zurückgeben. ich hatte mit dem letzten teil grad
3 jahre lang solch ein theater. mir wäre das auch zu unsicher beim anhängerfahren.
hast du das problem schon mal gegoogelt? das bringts. ich konnte dadurch schon 3 mal bei
verschiedenen sachen sagen was kaputt ist. die haben total blöd geguckt in der werkstatt.


nelke prima die eröffnung deiner fahrsaison. weiter so!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.04.13, 20:55
Normalerweise müsste das nach Kaufrecht gehen. Der Verkäufer hat einmal die Möglichkeit zur Reparatur, danach muss er zurücknehmen. Das würde ich auch gleich mal klarstellen, bevor ich da irgendwas versäume.
Silvana, wo seid ihr? Wie weit ist das?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 06.04.13, 22:50
Jepp, er muss es mir quasi jetzt in Ordnung bringen,.. tut er es nicht, dann muss er´s zurücknehmen, Aber erstmal muss ich ihm die Chane lassen, das i.O. zu bekommen.
Somit steht das Auto Montag morgen um 7 Uhr in der Werkstatt. Hab zwar noch keinen Plan, was ich dann mache (wohl irgendwo Frühstücken gehen; aber dass kann ich ja auch nicht ewiglich...), aber Hauptsache die Sache ist geklärt... Wobe ich grade am überlegen war, mal den Vorbesitzer anzurufen, ob der das Problem auch hatte... kommt aus Langenhagen und die Nr. steht im Telefonbuch ;)
Morgen Konfirmation von meinem Patenkind. Wir wieder ein Schlemmerfestessen und ein langer Tag ;)
@nelke: Cool! So plüschig sieht meine Kleine auch aus ;D
@carola: Merkwürdig... Was sagt der TA zum Blut und dem gesund wirkenden Hasen *meinenatürlichhäsin*?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 06.04.13, 23:27
carola ich war heute zum kochen in der nähe von herford.
morgen ist aufbau der hannover messe industrie. wir fahren von hier aus nicht mal
ne halbe stunde bis dahin.
christian hat dort die ganze woche standleitung

safira ruf den doch ruhig mal an. würde ich auch machen
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 07.04.13, 07:39
Hallo

Nelke: im Moment hab ich 7 Lämmer und 3 Kitz - und seit gestern sind die tagsüber auch endlich draussen - mir kam nämlich die geniale Idee das Biotop auszuzäunen (mit dem normalen Schafnetz) - war ne Sache von genau 5 min ... warum ist mir das vorher net eingefallen ... Jedenfalls ziehen die Lämmer jetzt total hin und her ... wobei es deutliche Rassenunterschiede gibt - die eine Rasse ist total wild und verspielt - die andere Rasse ist lieber bei der Mama und doch eher vorsichtig - lässt sich aber von den wilden ab und an anstecken ...

Leider ist gestern ein Mutterschaf mit total geschwollenem Kopf reingekommen - lt. goo...e ein seeehr massives Wurmproblem ... gsd kommt heut ein Bekannter von mir und gibt dem Schaf ein Wurmmittel - mein TA ist leider auf Fortbildung und ich möcht keinen Tag verlieren ... aber da kam mir der Gedanke, ob die geschwollenen Ganaschen, die man bei Pferden manchmal im Herbst hat, nicht vielleicht auch ein Wurmproblem darstellen könnten ?????

Und die ersten drei Jungböcke schmeiss ich heut tatsächlich schon auf ne Weide (und wenn ich noch genug HOlz fürn nen provisorischen Unterstand finde, dann auch noch gleich 6 Ziegen) ...

Eigentlich wollt ich ja heut fahren gehen, aber ich glaub des wird nix ... aber mein LG hat am Freitag gekündigt - dh. der ist jetzt auch unter der Woche tagsüber daheim - muss ich halt morgen gehen ;-)

Nelke: ist das Hintergeschirr nicht ziemlich weit unten??? Ich habs weiter oben und selbst da hats ihm letztens mal den Ar... weggezogen ... so dass ich da noch weiter rauf muss ... ????

Carola: Trinkt die Häsin Blasentee - wohl eher nicht oder??? Aber je mehr Grün dass sie zu futtern kriegt, desto mehr Flüssigkeit nimmt sie auf ... Aber wart jetzt hab ichs: Cranberries muss sie doch sicher fressen oder??? Ich würd die füttern, die sollen super sein bei Harnwegsinfektionen - jetzt nochmal AB würd ich nicht geben ... eher die Alternativmedizin ausprobieren ...

Safira: des mit dem Auto ist ja echt mühsam :( Ich mag sowieso keine Fords ... Das Setzen der Frist (also entweder REparatur oder Rückgabe) würd ich mir auf nem schriftlichen Wisch unterschreiben lassen ...

lg


Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 07.04.13, 12:38
Schneeflo, ich hatte gefragt wieviele Jungtiere es sind ;D Macht aber nix. Jedenfalls ist es toll, daß die nun rauskönnen und so kleine Ziegen machen ja auch allerlei Unfug und klettern viel oder? Da würde ich stundenlang an der Weide sitzen und zugucken (wenn ich die Zeit hätte)*seufz*

Gibt es eigentlich auch Namen für alle Tiere?

Ich habe unter "Sonstiges" ne schöne pferdige Story gepostet. Also wer Lust und Zeit hat. Ein Pferd, daß mit 30 noch voll reitbar war und dabei völlig blind. Und ich finde der sah mit 30 nicht anders aus als mit 20 oder jünger.

Silvana, gute Besserung. Mein GG liegt gerade flach mit ner Erkältung (seit gestern). Hoffe der Husten ist bald weg.

Carola, biste sicher, daß das nicht verunreinigt war? Obwohl, Du hast ja jetzt schon so oft getestet...da kann ja nicht alles verunreinigt sein. Ich würde nochmal zum TA gehen. Lieber gleich noch ein paar Tage AB hinterher geschossen, bevor es wieder losgeht.

Safira, Daumen für das Auto bzw. die Lösung des Problems sind gedrückt. Was macht Dein Knie?

Boah nelke, dieses Mammutfell. Sooooo niedlich. Erinnert mich an diese langhaarigen Eselrasse...also nur das Fell natürlich ;D Poitou heißen die.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 07.04.13, 14:16
Hallo,

ui hier ist ja viel los! Hab jetzt nur mal überflogen.

Carola: Daumendrück für Hasi. :) Morgen schick ich Dein Päckchen wieder zurück. Muss ich nur wieder verpacken. Danke fürs Leihen. :D

Nelke: Das Hintergeschirr sitzt viel zu tief. Das gehört eine Handbreit unter den Sitzbeinhöcker. Wenn er im Zug steht, soll man ein Faust zwischen Pferdepopo und Riemen rein kriegen. ;) Das hat mein Fahrlehrer letzte Woche erst bei mir aufgefrischt, als wir die Hintergeschirre für das 2spänner-Geschirr angepasst haben. ;)

Meine Gloves sind auch schon angekommen. In schickem blau. :D Mit der Abwicklung von Sosabots war ich sehr zufrieden. :D Ausprobiert haben wir sie noch nicht, weil wir gestern lieber reiten waren und Nemo läuft unter dem Sattel mittlerweile barhuf über alle Böden. :D Ich werde die Schuhe nur anziehen, wenn wir auf harten Böden mit nur wenigen Steinchen unterwegs sind und zum Fahren. Usambara schafft es leider nicht mal nur hinten ohne. Wir sind in diesem "Nicht-Beschlags-Intervall" drei Mal hinten ohne gegangen. Gestern wäre es das 4. Mal gewesen, aber ich habe dann nach ca. 1,5 km doch hinten noch die Schuhe angezogen, weil sie so gar nicht vorwärts wollte und nur rumgeeiert ist. Die hat sich hinten total platt gelaufen im Gelände. :o Na, ist ja auch egal, wenn sie mit Schuhen läuft bin ich ja auch zufrieden.
Mein Mann hat gestern von Nemo einen Freiflug geschenkt bekommen. Jetzt braucht er einen neuen Helm. Aber ohne Helm wäre der Kopf kaputt gewesen. Hat so schon Kopfaua.
Da hat er jetzt mal eine deutliche Rückmeldung von Nemo bekommen. Mein Mann hat es nicht so mit ordentlichem Nachgurten, das muss ja unbequem sein. Jetzt wollte er nach dem Schuhe anziehen wieder aufsteigen und hatte natürlich nicht nachgegurtet (hab mich schon oft gefragt, wie er da immer in den Sattel kommt. Teils kann man richtig einen Zwischenraum sehen. Also zwischen Pferd und Gurt. Jedenfalls ist ihm der Sattel entgegen gekommen und statt dass er abgebrochen hat und nochmal ordentlich gesattelt hat, hat er sich weiter hoch gezogen. Das wurde Nemo ziemlich schnell, ziemlich unbequem. Also hat er einen ordentlichen Buckler hin gelegt und ist durch gestartet. Mein Mann war zu dem Zeitpunkt etwa halb auf dem Pferd. Er flog dann nach rückwärts ins Gebüsch und hat sich zum Glück so nix getan. Aber ab jetzt, werde ich immer nach gurten, denn er ist zu lasch dazu. Ich kann ihm noch so oft sagen, dass unser Gaul rund ist und er den Gurt richtig fest machen muss, weil ja kein Sattel hält, so mit ohne Widerrist. :P

Ach und wir haben einen Schuh geschrottet. Ich hab für mein Veilchen für vorne gebrauchte Epics erstanden. Die haben diesen doofen Comfort-Trachtenriemen und das Seil finde ich auch etwas lang, das muss ich jetzt unbedingt noch kürzen. Naja, jedenfalls haben wir eine endsgenial lange Galoppstrecke gefunden. Wir sind da so richtig hoch gedonnert. Die Pferde waren gestern ziemlich munter. Usambara hat immer mal angefragt: Darf ich nicht doch ein bisschen schneller? Nein, wirklich nicht? Na gut. Sie war echt schön auf Sidepull zu regulieren. :D Nur leider hat sie sich beim letzten Mal Gas geben vorne links den Schuh abgetreten. Jetzt ist der Gaiter gerissen. :( Naja, jetzt modifiziere ich die Teile, bestelle einen neuen Gaiter, 2 Trachtenbänder mit Krallen und kürze das Seil, dann denke ich nicht, dass wir die nochmal verlieren. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.04.13, 19:41
Oh, schön, hier ist richtig viel geschrieben! :D
Danke fürs Daumendrücken, es hilft. Heute war der Streifen gelb (kein Blut): :D :D TA habe ich noch nicht gesprochen, die ist am Wochenende ja nicht erreichbar. Ich werde morgen wieder testen und ggf. telefonieren. Cranberries habe ich nach Silvanas Hinweis schon gekauft. Die frisst sie gerne. Mich stört, dass die sehr viel Zucker haben. Ungezuckerte gibt es wohl gar nicht zu kaufen. Alternativ nur mit konzentriertem Ananas- oder Apfeldicksaft gesüßt. Doof.
Ich bin schon völlig schwanzfixiert, sage ich euch. ::) ;D Ich latsche die ganze Zeit der Hasendame hinterher und gucke, ob sie das Schwänzchen draußen auf der Wiese hebt zum Pieseln. Natürlich nicht. :P Aber hier drinnen hat sie dann in den großen Blumenpott gepinkelt, in dem er jetzt immer schläft. >:( Die Hälfte ist dran vorbei gegangen. Gut für die Testreihe. ;)
Junge Schafe und Ziegen sind wie Fernsehen. Besser als Fernsehen. da könnte ich auch stundenlang zugucken! Die jungen Zicklein vermisse ich am alten Stall. :(
Nicki, dein Mann hat aber wirklich Glück gehabt! Und der arme Nemo kann nicht wirklich was dafür. Halleluja. Kann man den Gaiter nicht flicken? Ich bringe die im Zweifel zum Schuster. Der macht das ganz wunderbar.
Bini, wie läuft Nixe? Dass irgendweine Beule zurück bleibt, würde mich jetzt erstmal nicht wahnsinnig machen. Rieke hatte derer auch schon genug. Auch mal von Schlägen aufs Röhrbein oder so. Das dauert bis zu einem Jahr, dann sind die irgendwann weg. Hauptsache, es schwillt an sich nicht an und sie tickt nicht bei Belastung. :-*
Safira, die Idee, den Vorbesitzer anzurufen, finde ich gut. Kann nicht schaden. Wenn der sagt, das ist ein Montagsmodell, zieh es durch mit der Rückgabe.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 07.04.13, 20:12
Schneeflo, das ist toll - so viele Jungtiere. Und jetzt können sie auch draußen rumturnen.  :) Hoffentlich hilft die Wurmkur bei dem Schaf!

Carola, auch gute Nachrichten von der Häsin, schön *aberimmernochweiterDaumendrück*

Nicki, ui da habt ihr aber Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist. Vom Nachgurten vergessen hab ich schon ganz andere Unfälle gehört  :-X


Mein Hintergeschirr: JA. Auf dem Foto sitzt es wirklich tief. Wahrscheinlich hat es irgendjemand im Winter auseinandergenommen und gestern nur schnell alles dran gebastelt und ist schnell losgedüst  :-[ Ich habe mein Geschirr ja auch damals von meiner FL anpassen lassen und hab an der Verschnallung selber nix groß geändert.


Heute war ich noch mal eine Stunde mit der Kutsche draußen. Aber Pony ist echt langsam. Fehlt auch Kondition mangels Training. Und zusätzlich macht dem Pelzmonster das lang ersehnte wärmere Wetter auch schon zu schaffen ohne dass er arbeiten müsste.
Kommentar heute von einem Spaziergänger (der selber auch reitet und uns zumindest vom Sehen kennt): "Ach der Alte, der wird auch immer langsamer"  >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 08.04.13, 08:17
@ nelke: das wird schon wieder. In dem Alter brauchen sie halt ein bisschen länger, bis die Kondi wieder da ist. Aber Vinur ist ja für sein Alter noch echt gut drauf; denke nach dem fellwechsel ist der wieder fit wie ein turnschuh.
Silvana... war grad am überlegen,  dich auf messse  besuchen zu kommen... sitze hier in hannover fest...aber weiss ja nicht, wo ihr seid und mein altes handy mit deiner nr. Ist kaputt... also sitze ich bier im autobaus und langweile mich  :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 08.04.13, 09:12
Nelke, Rieke war gestern auch so tranig. Ich denke, die sind genausowenig wie wir mal WÄRMERE Temperaturen und SONNE gewöhnt. Die können sich ja nicht einfach an- und ausziehen, so wie wir. Am Samstag sind wir beim Reiten fast erfroren, gestern hatte ich keine Handschuhe an und mal die Jacke offen. ::) Wow! ;)
Danke fürs Daumendrücken! :-* Heute kommen hoffentlich die 100 teststreifen. Yeah!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 08.04.13, 10:28
Zitat
Nicki, ui da habt ihr aber Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist. Vom Nachgurten vergessen hab ich schon ganz andere Unfälle gehört 

Ich auch...inklusive Tritt gegen den Kopf.
Wieso die Männer aber auch nicht auf einen hören. Mein Mann ist auch etwas lax was den Umgang betrifft. Er hat einfach keinerlei Erfahrung und auch keinerlei Angst. Selbst wenn Nixe hochfährt findet er das höchstens interessant. Bis mal was passiert..... :-X
Hoffentlich war es Deinem Mann eine Lehre und er gurtet demnächst sorgfältiger nach.

Das deine Pferd nun immer besser über Stock und Stein laufen ist klasse. Wenn ich mich daran erinnere wo Du vor nicht allzulanger Zeit noch warst mit dem Stand der Hufe.

Carola, schön, daß der Testsreifen kein Blut mehr anzeigt. Dann wars wohl doch nur verunreinigt oder das letzte Aufbäumen der Infektion.
Nixe läuft gut. Sie wendet auf dem Paddock auf der Hinterhand und düst im Jagdgallopp nach vorne, bockt dabei und bremst vor mir. Ich habe schon die Augen zugemacht und für die Sehne gebetet aber...nix. Sie tickt nicht, es wird nix wärmer. Das Bein fühlt sich halt insgesamt so knotig und hubbelig an....am Knochen und an der Sehne. Ich denke die Knochenhubbel waren vorher vielleicht schon. Jedenfalls ist alles kühl und nix geschwollen. Heute oder morgen kommt meine TA zum Blutabnehmen zu uns in den Stall. Ich habe ihr gesagt, daß sie das Ultraschall mitbringen soll. Mal gucken, ob alles Ok ist und wir mit Trab anfangen können.
Bin am Freitag mal kurz angetrabt, weil ich gucken wollte, ob sie tickt aber sie lief ganz normal.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 08.04.13, 12:33
Ignorier die Knubbel. Wer weiß, was das ist. So lange nix dabei tickt, alles gut.
Ich hoffe, dass das nur das letzte Aufbäumen oder eine Verunreinigung war. :P Ich werde tapfer weiter testen. ist nur nicht so einfach, Frau Hase zu erwischen. ;)
Interessant ist, dass Pferde im Umgang mit solch "Ignoranten" oft viel ruhiger sind. Klar, die da oben machen sich keinen Stress, also denken die Pferde, alles ist gut. Unsereiner macht sich oft zu viele Gedanken wie "oh, ein LKW, es könnte brenzlig werden", und schon ist das Ross hellwach. ::)
Nicht nachgurten geht eben trotzdem nicht.
Bini, den Artikel über den Dressurappaloosa fand ich sehr nett. :) Der sah als alter Herr wirklich auch noch ausgesprochen gut aus.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 08.04.13, 13:17
Finde ich auch.
Ein Pferd "kann" mit 30 noch voll reitbar sein. Auch wenns viele Kilometer auf dem Tacho hat.
Und der ist gesprungen und ging auch höheren Dressurlektionen. Wenn der mal nicht gute Gene hatte.
Der war zwar keine Schöhnheit aber dafür bis auf die Augen kerngesund und durch seine Blindheit wahrscheinlich nochmal menschenbezogener als andere Pferde.

Ultraschallgerät ist gerade heute und morgen nicht abkömmlich. Also nimmt sie nur das Blut für die Leberwerte und guckt so mal nach dem Bein.

Ich habe mir fest vorgenommen sämtliche Knubbel zu ignorieren. Nixe hat sowieso überall Dellen, Hubbel und hinten am Sprunggelenk Gallen. Die hat sie bereits seit frühster Jugend. Und sie ist 20 und sieht momentan so gut aus wie nie. Fell glänzt und Rücken ist fast schnurgerade. Halt kaum noch Muckies und sie hat ziemlich viel abgenommen.
Carola nun sind wir also dran ::) Sie bekommt jetzt Rüschni´s mit Hafer, damit sie wieder zunimmt. Man kann die Rippen schon etwas sehen und der Gurt ist auf jeder Seite 1-2 Löcher enger zu machen :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 08.04.13, 15:11
oh mensch safira ich hab aber auch gar nicht aufgepasst als du geschrieben hast
das du montag hier bist. ich dussel! bin von rüsselpest und fiesem husten benebelt.
ich bin doch nicht auf der messe , sondern nur der mann.
wir haben etwas zusammengestrichen und es geht doch ohne mich, zum glück.
wir hätten uns aber trotzdem treffen können. für dich wäre ich glatt in die stadt gefahren. :-*
wir müssen dringend wieder unsere nummern austauschen!!!

carola ich hoffe ernsthaft das deine häsin über den berg ist!

bini, prima das deine nixe lahmfrei ist. echt klasse, hatte sich bestimmt nur vertreten.
gallen hinten am SPgelenk hat meine auch schon immer gehabt.
die knubbel würde ich auch direkt ignorieren.
die geschichte vom äppi fand ich auch klasse.
wir waren heute wieder im gelände und haben die sonne genossen. es war traumhaft. das
pony bewegt sich auf dem paddock wie ein scheintoter krüppel. unter dem sattel aber keine
lahmheit oder dergleichen. ich werde noch wahnsinnig!!! :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 08.04.13, 16:17
Wenn die im Gelände läuft, nicht lahmt, autscht oder tickt, dann würde ich es versuchen zu ignorieren.  Sind es auf dem Paddock vielleicht die Wendungen oder meinst Du es kommt vom weichen Boden? Also daß da was anders ist als auf Hartem?
Gibts ja echt nicht!!!

Vertreten ja und Sehne war ja auch monsterdick und oben am Ansatz fühlt man auch noch was. TA soll mir morgen sagen, ob das noch geschwollen ist oder ob ich das als Narbengewebe verbuchen kann und daß durch das Antrainieren wieder weggeht. Der Knubbel auf dem anderen Bein von dem Loch, daß sie damals in der Sehne hatte ist fast komplett weg. Der ist auch kleiner geworden...also hoffe ich mal, daß das jetzt auch alles mit der Zeit verschwindet.

Gut Ding will Weile habe :)

Silvana, wir machen erstmal  einen Prosecco auf, wenn unsere Mädels wieder topfit sind oder? Ziel ist der Sommer 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 08.04.13, 21:51
ja echt bini das mit dem proseggo im sommer machen wir aber auf alle fälle!
aber nur persönlich oder per webcam. grins!

also enge wendungen muss sie nicht machen. der boden ist nicht zu tiefer
sand und paddockplatten aus kunststoff. vor die raufe hab ich noch weiche gummimatten
gelegt.
ich muss lernen nicht immer SOOO genau zu gucken.
bini die narben gehen angeblich nie wieder ganz weg haben meine tierärzte alle gesagt.
aber meist bleibt nur ein minimum zurück.
die narbe von silvanas sprunggelenkstrangulation durch runde litze ist von der dicke eines
kleinen fingers zu kaum fühlbar geschrupft, aber von der sehnenentzündung ist die narbe
gut tastbar.

mal was anderes: wer hat was mitbekommen? ich hab geschockt im radio gehört, das
in hessen, ich glaube taunusstein oder so, auf einem reiterhof 16 pferde verbrannt sind.
von uns ist hoffentlich niemand betroffen!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 08.04.13, 21:55
ok. hab grad recherchiert. es war taunusstein aber 14 tote pferde.
wohl fremdverschulden.
puh ein mega-alptraum. :'( :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 08.04.13, 23:22
Ja, hab´s vorhin im Radio gehört, als ich ACHTUNG: Mit meinem neuen Auto in den Süden gefahren bin!!!
Die SB haben sie auch noch interviewt; sie wollten noch retten, aber kamen nicht mehr rein; sind alle erstickt... Und das schlimme: Man geht von Brandstiftung aus :-\
@silvana; Habe nach 2,5h warten die Heimreise angetreten: Morgen kommt mein Auto hier inne Werkstatt... Autohaus übernimmt die Kosten! Na ih komme ja mal wieder in den Norden; da bleibt genug Zeit zum Treffen! Und außerdem wollen wir ja irgendwann mal zu KG ;)
Großpony habe ich heute fremdreiten lassen... Scheckenzwerg wollte ich mal mit Sattel und Steigbügel (kennt sie noch nicht) ausbuckeln lassen. Mal wieder Fehlanzeige: sie trabte gemächlich ihre Runden und der Sattel bewegte sich Stück für Stück weiter nach vorne. Bei anderen Pferden liegt der ja wenigstens auf der Schulter... bei ihr jedoch auf dem Hals :o Steigbügel haben sie nicht irritiert und sie kam dann nach 5-6 Runde rein zu mir und ich habe sie erlöst. Dann noch ein paar Runden mit dem Gebiss geübt. Wird besser! Aber ich muss mir wohl mal angewöhnen hinter ihr zu gehen... die achtet sonst nur auf meine Körpersprache. An und für sich ja ganz nett, aber wenn ich außen geh, dann läuft sie permanent in Außenstellung, weil sie mich und meine Bewegungen ja im Blick behalten muss. Als Belohnung dann noch quer durch die Halle am Bodenarbeitsseil zirkeln und Trab-Halt-Trab-Übergänge. Nicht perfekt (was zu 99,9% an mir liegt), aber dafür willig und hochmotiviert :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.04.13, 09:43
Oh, Safira, bist du dann mit leuchtender Lampe heim gefahren? Hoffentlich finden die bei euch was!!! Das kann ja nicht so weitergehen.
Von daher wäre es natürlich einfacher gewesen, das Auto da zu kaufen, wo du wohnst, aber wer macht das schon? :P
Der Scheckenzwerg macht sich echt nett, glaube ich! :D Tolles Pony!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 09.04.13, 10:55
auf allen vieren reinschleich.... die letzten wochen waren recht anstrengend  :P aber von vorne.....

mit pauli war ich ja ordentlich beschäftitgt, zwecks der körvorbereitung.....die körung war dann am 4. ergebniss: nicht gekört
aber ihr erinnert euch doch an das a...loch was edda versucht hatte einzufahren...... das war seine returkutsche und der dezente hinweis kam auch, das ich ihm geschadet habe indem ich sie gefahren habe......die haben pauli nicht einmal angeschaut und das a...loch hat bei pauli auch alle peitschenführer zurückgerufen  ::)  somit verbuche ich das als offenen gezeigten beukott  :-X

egal, da die vorbesitzerin auch da war und das ganze spektakel auch mitbekommen hat, hat sie ihn spontan zurückgekauft (nachdem ich gesagt habe, das er bei mir nun wallach werden würde 8)  ) somit ist pauli am sonntag wieder ausgezogen und sie wird ihn bei einem anderen verband vorstellen  ;)

zwischenzeitlich hatte ich auch noch einen kranken hund....den hatte die hexe geschossen. aber dem geht es auch wieder gut... allerdings ist es schon anstrengend nem quirligen 40 kg hund zu erzählen, er solle sich doch nun mal bitte ruhig verhalten und nicht toben  :P

desweiteren waren wir am samstag in hannover (genauer in laatzen) haben uns ein auto angeschaut.... das war aber ein wandelndes schrottmobil für viel geld....und ich hasse händler die darauf rumreiten, das sie im europavergleich die günstigsten anbieter sind  :-X
also auf dem rückweg noch einen kurzen abstecher in den heidepark gemacht (damit wenigstens meine beiden männer glücklich sind  ;)  )

sonntag morgen haben wir dann pauli weggebracht und sind nachmittags nochmal richtung rostock gefahren, wieder ein auto angeschaut.....letztendlich auch gekauft  :D freitag werden wir den dann abholen.....ich fahre dann einen hyundai santa fee der drei tonnen ziehen darf  8) abstriche musste ich leider in der farbe machen... er ist silber  :P egal, hauptsache er darf ordentlich was ziehen.......

ach so, sprotte hat eigentlich in zwei tagen termin, aber da glaube ich hängen wir noch ordentlich was drann  8)

und seit gestern ist leider die nichte meines mannes verschwunden, also gestern haben wir es bemerkt.....sie ist 19, klar kann sie machen was sie will..... aber wir hatten bei denen noch ein auto (oldtimer meines mannes) in deren garage, die haben nichts gesagt, einfach weg..... leider hatte sie seit einem jahr einen freund, der nicht so ganz koscher war... der hatte ihr schon das handy weggenommen, ihr den kontakt mit den eltern und großeltern untersagt.......tja und nun habe ich leider das gefühl, das das ganze nicht gut ausgehen wird  :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.04.13, 12:03
Wow, kG, das ist ja ein ganzer Roman! :D
Das mit der Nichte ist nicht gut. Das klingt sehr suspekt. Vor allem mit dem Typen dazu. :-\
Und das mit Pauli ist glatt ohne Worte. Züchter... :-X Ich habe das damals bei der Stutbucheintragung von Rieke schon erlebt, dass das alles reine Klüngelei ist, aber das, was du da erlebt hast, ist ja wohl der Oberhammer. Kriegen denn dann deine Fohlen überhaupt noch gute Bewertungen, wenn der Heini da so mitmischen kann?
Dass die ihn bei einem anderen Verband vorstellen will, kann ich verstehen. Du wolltest das nicht machen? Zu aufwändig?
Silber ist eine tolle Farbe. Die fahren zwar alle, aber du siehst NIX dran. Keinen Kratzer, keine Flecken, keinen Dreck, das ist perfekt!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 09.04.13, 13:12
Zitat
aber nur persönlich oder per webcam. grins!

Genau!

Wegen Schleichen auf dem Paddock. Meine krebst da auch manchmal total rum. Ach was soll´s. Hauptsache ihnen tut beim Reiten nix weh und sie lahmen nicht. Und wenn die Hufe und die Beine kühl sind kann ja eigentlich auch nix Schlimmes sein.

Ja so kleine Knubbel hat Nixe auch noch am anderen Bein wo der große Sehnenschaden war aber die Narbe ist im Laufe der Zeit ziemlich klein geworden. Mal gucken wie das hier nun wird.

Kennt ihr den Talritt bei dem Film  Snowy River? Solche Sehnen bräuchte mein Pferd. Das ist ein australischer Brumbie.

Guckstu hier ab 0:30. Da krieg ich immer wieder Gänsehaut!!! Ich mochte den Film so gerne.

http://www.youtube.com/watch?v=if9p1TnDvRY

Safira, Daumen sind gedrückt für Dein Auto!!!
Kannst du Starless nicht einen Schweifriemen draufmachen solange bis Du das Sattelproblem gelöst hast? Beim Kutschefahren trägt sie ja theoretisch auch einen. Und vielleicht verhindert der das Vorrutschen des Sattels. Zumindest solange Du noch nicht mit im Sattel sitzt.

KG, Glückwunsch zum Auto. Und schön, daß Pauli wieder zu seiner Vorbesitzerin zurück gefunden hat.
Wie kann es denn sein, daß so ein Typ soviel Einfluß hat, daß ein Pony nicht gekört wird?
Find ich echt krass. Eigentlich sollte eine Körkomission ja schon objektiv sein und das Pferd bewerten und sich nicht von den Streitigkeiten der Züchter oder Besitzer beeinflussen lassen.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 09.04.13, 13:27
ob die fohlen noch ordentlich beurteilt werden.......keine ahnung, ist aber auch recht egal, da die fohlen auf der schau schon recht alt und verwachsen sein werden, sehe ich das gelassen. aber ich werde zum nächsten jahr den verband wechseln (andere verbände haben auch schöne shettys  ;D  )

ich hätte pauli kastriert, weil als hengst er mir dieses jahr etwas im weg gewesen wäre. ich bekomme ab juni noch zwei hengste zum einfahren und ich finde dann drei hengste auf dem hof genug  ;) und als wallach hätte ich ihn eben einfach zu den stuten stecken können ........ aber so hat er noch einmal ne schonfrist  ;)

dann bekomme ich ein richtig echtes shetty zum einfahren seit november erst in deutschland :-) googelt mal blackertor and halstock shetland pony stud... der papa von dem ist hre brigton.......
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 09.04.13, 14:03
ganz ehrlich KG: ich würde den verband sofort wechseln nach so einer aktion.
deine ponys sollten die chance haben ehrlich beurteilt zu werden.
der typ hat keine recht, nur wegen seiner eigenen unfähigkeit einfluss auf
deine tollen ponys zu nehmen.
deine bekannte hat recht. macht es beide.
du leistest gute arbeit und wirst dann unberechtigt von so einem dully eingebremst
geht gar nicht.
was meinen denn die anderen?

bini ganz schön heavy die szenen. echt hart diese brumbys!

safira hast du das auto jetzt behalten? oder ein ganz anderes. bin plond!

KG glückwunsch noch zum neuen auto. klingt doch gut.
hoffentlich taucht das mädel wieder auf und schafft es den typen zu verlassen. klingt
echt gruselig.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 09.04.13, 14:14
Boah die Ponys auf der Seite sind echt toll!

Halstock Napalm Mouse...Napalm?....so ein schickes Teil! Und die Farbe von Shirva Casper*schwärm*

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.04.13, 14:24
Öhm, die gefallen mir aber gar nicht. :-X Die haben ja grauenvoll fette Hälse! Teilweise dicker als der Körper. Und extreme Hängerücken. Nee, nee, KingGeorge, da sind deine aber Klassen schöner, Original hin oder her. :o Okay, okay, nicht alle sind grässlich, aber vom Hocker reißen tun die mich wirklich nicht.
Standard Stallion Clothie Abel kann ja gar nicht Luft holen beim Grasen. :-X Nä!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 09.04.13, 18:53
alle gefallen mir auch nicht... aber ein paar würde ich nicht von der koppel werfen ;-)

dieses jahr würde es mir nichts bringen zu wechseln, die papiere für die fohlen brauche ich eh von dem verband und mein letzter auftritt in dem verband wird die leistungsprüfung im september bei besagtem kerl auf dem hof  8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.04.13, 19:54
Na super, hat der dann auch was zu melden?
Ja, ein paar wenige sind ganz nett, aber die meisten sehen aus wie kleine Mastschweinchen. :-X Hängerücken und Monsterhälse und kurze Beine. Gar nicht so wie das typische Shetty. Letztens kam mal ein Film über die Shetland-Inseln, ich glaube, da hatten wir es schon von. Die hatten tolle Ponies!!! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 09.04.13, 20:12
mehr oder weniger  8)

allerdings bin ich dann im vorteil...... ich habe es vom landesamt (zuständig für die lp) schriftlich das die lpo gültig ist was die ausrüstung der ponys angeht......und laut lpo ist es seit 2013 vorschrift das der einspänner mit schlagriemen und hintergeschirr gefahren werden muss (über diesen sinn mag man streiten) und da er ja immer weder das eine noch das andere benutzt (aus prinzip, so wie er sagt) sind seine ponys nicht regelkonform ausgestattet und müssen somit von der prüfung ausgeschlossen werden  8) dürfte also eine veranstaltung der besonderen art werden  ;D

wie geht es eigentlich deiner hasendame ?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 09.04.13, 21:41
hihi KG wenn die veranstaltung so abläuft und er wirklich nicht aufrüstet ist das
bestimmt wieder mal sehr gut für sein image ;D
so ein dully.

ich finde deine shettys übrigens auch wesentlich schöner. mir ging es genau wie
carola: zu fett, hängerücken, speckhals, zu kurze beine. und dann diese pelhams!

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.04.13, 22:23
Ich glaube, meiner Hasendame geht es gut. :) Ich hatte heute mal wieder einen Test in altem Pipi, der sah nicht so gut aus, aber ich glaube, ich brauche wirklich frisches auf unkontaminierten Boden ::), dann sind die nämlich negativ. Ich nehme an, dass Zeugs ist hochempfindlich. In der Beschreibung der neuen (billigeren) Tests steht, dass man sicherheitshalber immer eine Vergleichsprobe mit einem nachgewiesenermaßen positiven/negativen Ergebnis machen sollte. ::) Noch was? Ich bin froh, wenn ich die Madame mal inflagranti erwische. Ich werde weiter lauern. Schwanzfixiert. ;D
Was ist ein Schlagriemen? ???
Wenn der wirklich ausgeschlossen wird, dann wird er ewig alle hassen. ;D ;D ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 09.04.13, 23:02
Uiiih... die "ridden Ponys" sehen eigentlich ganz ok aus (vor allem ist die eine Reiterin auf dem Schecken mindestens so groß/scwer wie ich 8) ) Ansonsten scheint die Devise zu sein: Je mehr Unterhals desto besser ::) Aber ich kann mir schon vorstellen, dass ein Großteil im trainierten Zustand schon gut was hermacht. Die sind halt noch schön kräftig. Unterhals weg, dann eine schöne Oberlinie, Bauchmuckis statt Hängebauch, Muskulatur statt Fett... (seh ja selber momentan am Scheckenzwerg, wie das Pummelchen sich gerade zu einem durchaus ansehlichem Pony entwickelt; allein dadurch, dass der Paddock abgetrocknet ist und sie wie blöd drauf tobt)
Ooh, da bin ich ja mal gespannt auf September ;D
Zum Schlagriemen hab ich auch mal ´ne Frage: Wo bekommt man den und wie befestigt man den richtig?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 09.04.13, 23:21
KG, ui das klingt aufregend. Glückwunsch zum Autokauf! - Und das mit der Nichte klingt leider wirklich sehr unschön.


Ein Schlagriemen soll verhindern, dass ein Pferd vor der Kutsche das Hinterteil lüftet und eventuell über Stränge/Gabel tritt. Der verläuft daher i-wo über der Kruppe durch den Schweifriemen und wird dann links und rechts an der Schere festgemacht.
Bei meinem Geschirr war, glaub ich, ein Schlagriemen dabei, aber ich brauch den nicht. Fahr ja auch mit Hintergeschirr, dass hat ja ähnlichen Effekt plus das Aufhalten. (Es waren bei mir auch Strangträger und Sprungriemen dabei, habe ich auch keine Verwendung für)

Carola, wie schön, dass es der Madame Hase wohl besser geht.  :) Die Beschreibung von den Teststreifen ist ja klasse. Mal eben ein Vergleich mit Positiv/Negativ machen. Wie soll das denn so einfach gehen?

Safira,
hoffe dein Auto läuft bald ohne Blinkblink. Dein Scheckenzwerg ist echt cool! Lenkung bekommt ihr auch noch hin.

Bini,
diese Berg runter ist mir auch etwas zu heftig. - Die Geschichte vom Bimbo fand ich auch schön  ;)  Ah und die Principles natürlich auch  8)


Gestern hab ich das Pony knapp 10 km am Rad laufen lassen zum Kondition verbessern ohne weitere Belastung durch Reiter/ Kutsche. Heute wieder eine Stunde geritten. Da war Vinur "lockerer" und wieder bei seinem typischen Durchschnittstempo nämlich 6 km in 60 min *freu*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 10.04.13, 07:03
Hallo

Mir gefallen die Ponys auch nicht ... zu kugelig ... kräfig ist ja gut, aber nicht sooo rund ...

Kg: des mit der Körung war ja doof  - genau wegen solchen Sachen hasse ich Ausstellungen und Tuniere (zumindest solche wos auf subjektive Bewertungen ankommt, wie Dressurtuniere).

Schlagriemen - hm, macht irgendwie Sinn  ...

___

Ansonsten : Sonntags war ich mit Koci unterwegs ... leider hab ich entdeckt, dass die Bremse nimma funktioniert, sobalds Richtung Heimat geht - ich gebs zu - seit Monaten hab ich ihn alles traben lassen, was trabbar war vom Boden her ... und nun hab ich die Rechnung ... Deswegen traben wir jetzt nur noch von daheim weg und beim heimgehen bleiben wir ca. 40 mal stehen ... oft fängt er dann das hibbeln an ... :/ Letztes Mal war auch doof - Koci schon sooo geladen vom stehen bleiben üben, wir gehen grad bergab und gleich kommt ne Kurve, die ca. 340 Grad hat und da kommt von hinten ein Traktor daher ... da bin ich das erste Mal wieder runter und vor zu ihm ... doof ... Naja, das stehenbleiben wird jetzt nächstes Monat unser Übungsthema sein ...

Gestern durfte er mit der Egge auf die Hangkoppel - hab da so viel Moos drauf, dass soll die Egge ein wenig rauszupfen ... erst hatte ich die Zacken gegen die Fahrtrichtung - aber nach knapp 20 min hat er ganz schön zu schnaufen begonnen - hab ihm dann die Egge umgedreht und die Zacken mit Fahrtrichtung gestellt ... da ging er dann viel besser - werd wohl nur noch so fahren - da muss ich zwar dreimal öfter drüber, aber ist wahrscheinlich besser als das Pony am Limit zu fahren ...

Falls es jetzt irgendwann noch etwas abtrocknen sollte, möcht ich auch den Schimmel endlich aktivieren - bevor ich den wieder reit, wärs super, wenn ich den ein Monat anspann, denke, dass wäre zum Muskelaufbau net schlecht ... fürn Anfang darf der aber nur mal das Viereck abziehen, das ist eben ... Der Schimmel ist halt auch schon 20, da möcht ich langsam wieder starten...

Ansonsten bin ich grad frustriert - hab über ein Jahr lang nen Bordercolliezüchter ausgewählt, weil mir die ganze Hundeverwandschaft so gut gefallen hat, weil sie so cool gegenüber meinen Kindern war und nun ist die HÜndin net trächtig geworden :( - Bin zwar schon an ner Ersatzzüchterin dran, aber da weiss ich nur, dass ihre Hunde super an den Schafen sind, aber ich hab keine Ahnung wie die im Umgang sind ... und ich brauch den Hund und zwar so schnell wie möglich ... der ist eh erst in 1,5 Jahren ne wirkliche Hilfe und meine Herde wächst ... hab heuer noch nen ha Obstgarten dazugekriegt ... da muss ich mir jetzt schon vom Züchterkollegen Schafe ausborgen, damit ich den beweiden kann. Mach ich aber, da ich die Weide spätestens im Herbst selber brauche und ich nicht will, dass sie mir weggeschnappt wird ... dh. ich hab jetzt ca. 3 - 3,5 ha für die Schafe zu beweiden ... Jetzt hoff ich nur noch, dass ich das produzierte Fleisch (sorry für den Ausdruck) dann auch zu nem guten Preis verkaufen kann ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 10.04.13, 10:42

Bin sehr gespannt wie die Veranstaltung verläuft, wenn er tatsächlich ohne Schlagriemen etc. aufläuft. Ich hoffe, daß die dann auch wirklich was dazu sagen und ihn auschließen.

Huch ich hatte mir jetzt nur die Ponies for sale angeschaut und die fand ich gar nicht mal so schlecht. Habe mich eben gewundert warum ihr die alle so gruselig findet. Die sind teilweise echt gruselig. Aber die for sale find ich toll. http://www.halstockshetlands.co.uk/sale.htm
Wenn die Shetty´s schlank sind und korrekt in der Bemuskelung sähen die nur halb so kugelig aus. Und so Shetty Beine wirken nur noch halb so kurz, wenn der Bauch mal weniger geworden ist. ;D
Finde die Farben toll! Besonders der eine Falbe. Meine Freundin hat gerade einen sandfarbenen Minishettyhengst mit Aalstrich. Der war monsterfett und hatte null Hals...nur Haare und Fell....und der sieht jetzt so toll aus, nachdem sie bissl was mit ihm gemacht hat. Vorher war er auch schon süß aber vom Exterieur her nicht so toll. Die sehen halt superschnell aus wie kleine fette Tonnen.
Ich bin gespannt KG, wie die Shetty´s aussehen, die Du von denen bekommst und vor allen Dingen wie die sich machen.

Schneeflo, ich hoffe Du findest bald einen passenden Ersatz. Einen bereits ausgebildeten Hund bekommt man wharscheinlich nicht und wenn ist er eventuell zu teuer? Eventuell gibt es da einen Verband, wo Du mal um Unterstützung bitten kannst, wenn Du die Herde umtreiben musst? Sorry kann sein, daß ich völlig dusselige Fragen stelle. Ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

Carola, ich denke auch das muss ganz frisch sein und darf nicht durch irgendwelche Untergründe verunreinigt werden. Ich hatte auch mal solche Teststreifen und mein Doc meinte drunterhalten während dem Urinlassen und wenn man was auffängt nur absolut saubere und frische Behältnisse nehmen. Viel Glück weiterhin.

Meine TA war da und dieser Hubbel ist tatsächlich noch eine Flüssigkeitsansammlung. Also ist die Sehne noch nicht Ok. Ich soll wieder mit Blutegeln arbeiten. Finde das sowas von ekelig aber die helfen echt super. Damals war die Sehne ruckzuck in Ordnung nachdem wir mit den Egeln begonnen haben.





Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 10.04.13, 10:52
Carola: ach ja, wos Bini grad erwähnt - und bei meinen Mädchen musste ich vorher unten alles gut waschen und durfte nur den Mittelurin auffangen - von dem her ist das wohl wirklich seeehr anfällig

Bini: ich brauch den Hund im Sommer eigentlich fast jeden Tag ... von dem her ist nix mit ausborgen ... geht nicht nur ums umtreiben, aber wenn ich zb. die Koppel umstecke, dann könnte der Hund das dabei entstehende Zaunloch bewachen und noch viel mehr ... ein ausgebildeter Hund wäre das beste, aber ich trau mir keinen zunehmen, der nicht mit meinen Kindern aufgewachsen ist ....

So: Meine 3 jährige hat seit einem Jahr Karies ... nein, das kriegen nicht nur verwahrloste Kinder, sie hatte es schon 3 Monate nach dem Zähnekriegen in den Backenzähnen :( Jedenfalls war ich bisher mind. 12 mal beim Zahnarzt, der hat immer nur Mundaufmachen geübt und nun haben wir ganz schlimm Karies an vier Backenzähnen und vorne an vier Schneidezähnen und die kleine hat Schmerzen :( Gsd hat mein Mann da jetzt einen Termin bei ner Kinderzahnärztin gekriegt für morgen (als ich anrief hatte ich nur einen in zwei Monaten). Hoffe, das sie das gut bekämpfen ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 10.04.13, 11:05
bini, blutegel sind eine gute idee, ich nutze die auch ganz gerne (allerdings muss mein mann die ansetzten, ich ekel mich etwas vor denen  :-[  )

ach mensch, schneeflo, das ist ja mist mit der kleinen.... allerdings würde ich dann darauf achten, das wenn die ersten neuen zähne kommen (und das sind die backenzähne !) gleich eine fissurenversiegelung zu machen... ist zwar blöd und ne anstrengende sache für kleine kinder, aber das schützt doch ungemein.... allerdings kann ich mich auch nicht beschweren bei bjarne, der wird nun sieben und hat nicht ein loch...... allerdings geht der auch alle drei monate hin und alles was an neuen zähnen dann da ist, wird wieder versiegelt .........

und schade das das mit dem hund nicht geklappt hat.......

gestern ist übrigens das körprotokoll gekommen, es hat meinen eindruck das sie gar nicht hingeschaut haben, leider bestätigt.... denn man kann mir nicht sagen das ein pony in mindestens 10 punkten immer ein und dieselbe note bekommt...... da habe die mal eben schnell nen würfel geschmissen  ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 10.04.13, 15:19

Wieso hat der denn bloß nur das Mund-Aufmachen geübt. Da hätte er doch wenigstens mal reingucken können. Die arme kleine Maus!!!! Oweia, das bedeutet ja dann wahrscheinlich Bohren oder es müssen welche raus, wenn nix mehr zu retten ist. Oder wie machen die das sonst bei Milchzähnen? Ich drücke  ganz feste die Daumen für Deine Kleine. Ich sprech aus Erfahrung.
Ich hatte damals als Kind von einer missglückten Zahnziehprozedur solche Angst vorm Zahnarzt und wollte mich nur noch ungern von dem untersuchen lassen. Das steht bis heute in meiner Akte und als mein Zahnarzt in Rente ging und ne Neue übernahm hat sie gleich vorsichtig angefragt, ob ich noch so eine Phobie hätte. ;D
Fand ich sehr lieb. Da bei mir aber bisher kaum gebohrt wurde und nur 2 Mal Zähne gezogen, bin ich da kein bisschen mehr ängstlich. Meine Eltern haben sich schon ganz früh gekümmert, daß wir regelmäßig zum Zahnarzt gehen und ich musste leider schon in der Grundschule eine Spange tragen ::)

KG, das gibts ja echt nicht!!!! >:( Der Verband könnt mir mal die Füße küssen. Da bereitet man das Pony vor, kommt dorthin und hat Kosten und Mühen und dann lassen die sich so beeinflussen und gucken nicht mal richtig*KopfaufTischplattehau*

Zitat
allerdings muss mein mann die ansetzten, ich ekel mich etwas vor denen

Ich ekele mich auch und nicht nur ein bisschen.
Was sein muss muss sein, das ist klar aber ich krieg richtige Ekelwellen und winde mich. Bevor mir die dann ständig runterfallen und womöglich kaputtgehen, frage ich lieber meine Freundin ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 10.04.13, 15:20
Schneeflo, verstehe den Zusammenhang wegen Hund und Kindern aber vielleicht findet sich ja doch einer, der absolut kinderlieb ist!? Ich hoffe für Dich, daß du bald ne Hünding findest. Und es kann doch sicherlich nicht schaden, wenn man 2 solcher Arbeitshunde hat oder? Vielleicht mal herum fragen um Verbindungen aufzubauen?

Guck vielleicht mal in Foren. Vielleicht hat jemand einen abzugeben? So als Beispiel mal das hier...ist aber schon veraltet. Eventuell setz mal ein Gesuch ins Forum oder so?

http://www.schaf-foren.de/forum/index.php?showtopic=13179

http://www.schaf-foren.de/forum/index.php?showforum=41
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 10.04.13, 16:29
Hui, habt ihr viel geschrieben! Ich habe jetzt beschlossen, dass das Has gesund ist, basta. ich werde immer mal testen, aber nur, wenn ich sie irgendwo hinpieseln sehe, wo ich davon ausgehe, dass NICHTS drunter ist, auch kein Putzmittel. Sprich: Garten oder so.
Ich habe heute noch Zahnarztphobie. Fürchterlich. Man ist so ausgeliefert. Ich müsste auch mal wieder. Das arme Kind tut mir extrem Leid. :-[
Werden nicht auch mal Hunde abgegeben, weil sie z. B. im Rudel nicht so taugen, oder, oder, oder?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 10.04.13, 21:20
Oh seid ihr alle lieb ... ich hoffe wirklich, dass die Kinderzahnärztin da morgen was machen kann ... Jetzt im Nachhinein find ichs auch voll doof, dass ich dem ersten Zahnarzt net mehr Druck gemacht habe ... aber jetzt ists eh zu spät ... wird mir nimma passieren - unsere Grosse hat mit 7 jetzt ein kl. Loch gehabt - da hat der Zahnarzt gleich was gemacht ... war auch keine grosse Sache und nach 10 Min gegessen ...

Damit mir net fad wird, darf ich morgen auch noch in der Schule der Grossen antanzen ... weil sie net das macht, was sie tun soll, sondern mit ihren Haaren spielt oder beim Fenster rausguckt - ja mei, was soll ich denn da tun???? Auf der einen Seite, sagt mir jeder, dass sie sooooo begabt ist - auf der anderen Seite so was - na klar, die ist unterfordert ... aber wie soll ich das von daheim aus ändern??? Oder soll ich denen ganz klar sagen, dass die lieben Pädagogen doch wohl nicht von ner siebenjährigen überfordert sind, weil sie mit ihren Haaren spielt ... Aber zum Wohle meiner Tochter werd ich mir wohl auf die Zunge beissen ....

Aber mal was Pferdisches: hab heut den Schimmel wieder ausgegraben ... bis auf zwei Ausritte hatte der ja jetzt ein Jahr BabyPause ... Unglaublicherweise war das Viereck begehbar und ich hab ihn erst ein paar Runden vom Boden aus gefahren, dann hab ich das Ortscheit dran gemacht, dann nach ein paar Runden auch einen Holzpfosten ... Er hat das brav und ohne grossartige Reaktionen gemacht ... Hatte ihn ja schon mal so weit, dass er das Viereck abziehen kann, aber soooo oft hat ers auch nicht gemacht und jetzt war ja ein Jahr Pause ... Aber da er sich da brav anstellt, werd ich gucken, dass er jetzt öfter mal ne halbe h zieht ... Ich glaub für den Rückenaufbau ist das ganz gut und das Viereck hab ich heut glaub ich, dass erste mal nach nem Jahr wieder betreten, das ist teilweise schon bewachsen ... da kann ich ruhig mal ein Monat immer wieder drüberfahren und den Boden lockern ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 10.04.13, 22:11
Schneeflo, wenn dein Kind sich langweilt, wäre es dann nicht sinnvoll, es würde eine Klasse überspringen oder so etwas?
Wenn die sich ewig langweilt, dann schaltet sie doch irgendwann mal ab. Das ist doch ganz schlecht.
Lass sie testen.
Dass der große Schimmel so gut mitmacht, ist super. :) Und ja, fahren ist sicherlich gut für den Rücken.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 10.04.13, 22:40
@schneeflo: eine ehemalige Arbeitskollegein hat AAH-Welpen abzugeben:
Zitat
"2 Hündinnen sind noch abzugeben.
Geboren sind die Welpen am 18.12.2012.
Beide Eltern arbeiten an Schafen und Ziegen und können besichtigt werden.
Bei Abgabe sind die Welpen schon mehrfach entwurmt, geimpft und gechippt..."
. Die Besitzerin hat zudem ein kleines Kind und mehrere Tageskinder; sprich, die Kleinen kennen Kinder! Die Eltern arbeiten "richtig" an Ziegen und Heidschnucken, die ihr Mann (Schäfer) züchtet. Falls Interesse besteht, dann kann ich Kontakt herstellen
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 11.04.13, 11:22
Siehste, einmal fragen und schon tun sich Türen auf. Klasse Safira!!!!!!!!!!!!

Schneeflo, nix wie hin!!!!!!

Was sind AAH???  Altdeutscher Hütehund? Australien Shepherd?

Wolltes es eben googeln und bin darauf gestoßen Schneeflo: http://www.a-a-h.de/wbb2/board.php?boardid=28

Hütehunde abzugeben!

Die AAH´s sehen auf all Fälle schön aus. Gefallen mir diese Hunde: http://www.a-a-h.de/?id=8
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 11.04.13, 11:23
Wegen deiner Tochter, ich hoffe das legt sich bald. Ich hatte auch so Tagtraumphasen wo ich im Unterricht geträumt habe...lag aber nicht daran, daß ich unterfordert war ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.04.13, 12:35
Ganz nette Tiere, aber deutlich anders als ein Border Collie, finde ich. Größer auch, oder? Wobei mir viele Bordes zu hektisch sind. Die brauchen vermutlich die Weiten der australischen Farmen. 8)
Ich weiß, dass es ja durchaus auch "Hüte"hunde gibt, die ihr Rudel bewachen. Die treiben auch, aber die sind vor allem zum hüten und Bewachen gedacht (vor Wölfen...). Die sind dann auch sehr wachsam, was ihre Familie betrifft. Die Borders stelle ich mir dann eher als "Treibhunde" vor. Die mehr in Bewegung halten, als selbstständig eine Herde auf einer Alm hüten, bewachen und "versorgen".
Uff, nachdem, was man da in den Anzeigen liest, sind das auch reine Arbeitstiere, die mit einer Koppelschafherde unterfordert sind (steht da so). Ich würde das nicht leisten wollen/können. Die kannst du ja täglich 5 Stunden lang Herde treiben lassen. Die brauchen einen Ganztagsschäfer. Okay, die meisten Borders auch...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 11.04.13, 12:43
*reinschnei*  (mit allen überschnitten)

Wenn es tatsächlich AAH-Welpen (Altdeutsche Hütehunde mit Papieren der AAH) sind, dann gehen die im Forum der AAH in der Regel weg wie warme Semmeln  ;)

@Schneeflo: Ich weiß nicht, ob sie noch da ist, aber der Schäfer wo meine vorherige Hündin her war, der würde eine voll ausgebildete, gut an der Herde gehende 2 jährige süddeutsche Schwarze Hündin abgeben. Meine Freudin (TÄ) mußte ihr als Welpe ein Auge entfernen, sie ist damit in keiner Weise eingeschränkt, ABER der Schäfer hat ne riesengroße Herde, die Hunde arbeiten sehr hart und er meint, daß er sich dem Hund gegenüber unfair vorkommt...

*edit*

Grad gelesen, Du sucht nen Border? OK, die arbeiten völligts anders als AAH, wobei Jule ja fertig ausgebildet ist...

Falls Du Dich über die AHs informieren willst:
http://www.altdeutschehuetehunde.de/
http://ig-altdeutsche-huetehunde.npage.de/

Ich hab jetzt schon meine zweite Altdeutsche Hündin, beide Süddeutsch.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.04.13, 16:35
Voll ausgebildet fänd ich Klasse! :D Zumal ICH mir das gar nicht zutrauen würde, so ein Tier auszubilden. Noch dazu hat Schneeflo ja sonst auch genug am Hals.
Tina, deine Nazca ist so eine Altdeutsche? Echt? Die finde ich sehr hübsch und wesentlich attraktiver als die auf der Seite abgebildeten. ;) Die ist bestimmt ein "Tiger", oder? Die Wildfarbenen sind allerdings auch sehr nett! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 11.04.13, 19:40
JA, die mit Merle-Faktor nennen die Schäfer "Tiger". Nazca ist süddeutsch, die gibt es nicht so häufig (und wenn dann in ganz schwarz), das ist der größte Schlag mit bis zu 65cm Schulterhöhe und Kipp- oder Schlappohren. Weiter verbreitet sind die Harzer Füchse oder die Gelbbacken, die haben so Border-Format und Stehohren.

Es sind keine einfachen Hunde, man muß sie aber nicht rund um die Uhr beschäftigen, der Mensch muß eben nur einen Lebenswandel führen, der zum Hund paßt  ;D

Bei den Schäfern sind sie Nutztiere und werden entsprechend behandelt und gehalten (wobei besagter Schäfer einer der Guten ist), daher ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil eines Gebrauchtshundes vom Schäfer, daß diese Hunde eine extrem hohe Frustrationstoleranz haben, was grade bei den Altdeutschen wichtig ist (wenn man nicht in der Klapse landen will  ;D )
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 11.04.13, 20:34
Hallo

Ihr seid lieb - aber Altdeutsche Hütehunde hüten meines Wissens ganz anders als die Borders ... die Altdeutschen eignen sich mehr für grosse Herden (so ab 40 - 50 Stück würd ich sagen) und sind super für so ne Art Wanderschäfer ... weil sie da quasi lebende Zäune darstellen und "Furche gehen" - Diese Hunde sind aber auch härter beim zupacken ... klar, ist ein Unterschied, ob ich ein paar Schafe zusammenhalten muss, oder nen riesen Trupp von ner gewissen Richtung überzeugen muss ...

Die Altdeutschen würden mir aber wohl meine 5 - 15 Schafe (pro Weide) ganz schön zerstreuen, wenn die da mit dem gleichen Druck reingehen würden, wie sie bei 300 Stück brauchen ... Ausserdem gibts hier keinen in der Nähe, der welche hat, und daher auch keinen, der mir helfen könnt bei der Ausbildung (und auch beim Bildungsstand halten).

Die Borders sollte da in den Punkt einfacher sein ... weil sie eben kleinere Bestände leichter händeln können, weil sie weniger mit Biss als mit dem bösen Blick treiben ...

___

So und nun zum Zahnarzttermin heut ... die Zahnärztin war super, meine Kleine hat ihr gleich vertraut und die hat auch gleich alle Zähne mit ner speziellen Paste poliert und die schlimmen Zähne provesorisch mit was zugemacht ... ABER: der Befund ist schlimm und wir brauchen wohl über 10 Sitzungen ... und sie weiss nicht, ob unsere Kleine das so oft mitmacht ... wenn nicht droht ne Narkose und da hab ich Panik davor - vor einem Jahr ist ein Kind dran verstorben in Österreich ... Das schlimme daran ist, dass ich ja immer gewusst habe, dass sie Karies hat, aber dem Arzt vertraut habe wo ich immer war :(


lg
schneeflo
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 11.04.13, 20:52
Jepp, das hast Du klar erkannt mit dem unterschiedlichen Hütevarianten. Borders sind Koppelgebrauchshunde, die Altdeutschen nicht, die sind für die Wanderschäferei gezüchtet.

Da gab es irgendwo einen witzigen Spruch im AAH-Forum. Der ging irgendwie so "Gib einem Border 3 Schafe und er wird sie mit Begeisterung hüten. Gib einem Altdeutschen 30 Schafe und er wird Dich verständnislos fragen "Und wo ist die Herde?""  ;D ;D ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 11.04.13, 22:53
@Carola: Ich hab jetzt grad am ersten Schuh das Seil getauscht, ist echt kein Hexenwerk. Mit was drückst Du denn das Aluklemmdingens zusammen. Reicht da ne Rohrzange?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 12.04.13, 06:11
TinaH: Danke - dann hab ichs doch richtig gewusst ... Ja des Problem ist ja auch meine Koppelweide - das geht von 600 qm bis zu eine m ha ... und da ich die Tiere auch noch nach Jungböcke, Jungfrauen und Mutteschafe aufteilen muss, werd ich nie 60 Tiere auf einmal rum treiben ...

Übrigens Hütehunde treiben die Schafe eigentlich .... "Behüten" im Sinne von Bewachen tun die Herdenschutzhunde, aber die leben dann bei den Schafen auf der Weide, die sind aber nicht ohne und die würd ich nur auf seeeehr grossen Weiden halten ... weil die sind seeeehr territorial und das kann sicher böse ausgehen, wenn da wer fremder reinkommt ...

___

Bei uns ist schönstes Frühlingswetter - am liebsten würd ich heut den Schimmel satteln und losgaloppieren ... aber des kann ich ihm nicht antun ... aber ich hoff, dass ich wenigsten 30 Min mit ihm arbeiten kann und ich hoff, dass ich heut dazu komm, dass meine Grosse ein wenig am Koci reiten kann ... (wobei die Koppeln gehören auch noch abgezogen ...)

lg
schneeflo
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 12.04.13, 06:48
Naja, das ist auch ein Unterschied BC-AH. Die AH "behüten" die Schafe auch, denn sie sind für große (also sehr große Herden) gezüchtet (daher arbeiten sie auch sehr selbständig und haben null "will to please" wie die BC, die jede Anweisung dankend annehmen). Oftmals ist der Hund dann völlig ausser Sicht des Schäfers und auch dafür da, Gefahren für die Schafe abzuwehren. Deswegen haben die AH auch einen deutlichen Schutztrieb.

Du wohnst ja vermutlich eh zu weit weg, ansonsten hättest Du bei Interesse den Schäfer mal fragen können. Jeder Hund ist anders, auch bei den AHs gibts Sensibelchen oder halt welche, die sich an der großen Herde NICHT eignen (so einen haben wir von selbigen Schäfer vor ein paar Monaten erfolgreich vermittelt, bei "anderen" Schäfern werden diese Hunde i. d. R. "entsorgt").
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 12.04.13, 08:57
Entsorgt? Hört sich nicht so toll an :-\


Ich finde dieses unterschiedliche Verhalten in Bezug zur Nutzung total interessant. Habe mal im Kosovo beobachten können wie ein Kangal eine Scharfherde bewacht. Ich denke es war ein Kangal. Sehr große Herdenschutzhunde mit Pelzkragen.
Diese Viecher wurden auch nachts auf die Straße gelassen, so daß wir ab 22 Uhr nicht mehr raus konnten. Diente damals dem Schutz des Dorfes.

Schneeflo, Du kannst das mit der Kleinen jetzt nicht mehr ändern und wieviele Eltern vertrauen dem Arzt und dann passiert doch mal was. Wir sind alle nur Menschen. Ich drücke ganz doll die Daumen, daß die Kleine bis zum Schluß durchhält. Eventuell versüßt ihr ihr den Besuch mit kleinen Geschenken, die ihr der Arzt übereicht nach jeder Behandlung. Haben sie bei mir damals so gemacht, nach dem missglückten Zahnziehen. Naja missglückt...der Milchzahn hatte noch ne Wurzel und war am Kiefer festgewachsen. Der Doc hat ihn rausruckeln/brechen müssen und da hing dann ein Knochensplitter vom Kiefer mit dran. Das Loch war demenstprechend groß und es musste vernäht werden und abends hatte ich dann ziemliche Schmerzen, so daß mir meine Mutter Novalgin geben musste. Alles aua....

Habe endlich nochmal mit meiner TA telefoniert und sie meinte die Heilung der Sehne wird ca. zwischen 3 und 6 Monaten dauern. Sommerausritte adé.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 12.04.13, 09:21
Bini: Also ein GEschenk gibt die Zahnärztin eh von ihr aus (naja bei 75 Euro für ca. 15 Min sollte das eh drins ein  :-X) ... Ich werd versuchen mir mal jetzt keine Panik zu machen und mal abzuwarten ... in 13 Tagen sind wir wieder dort (hab ich schon die eine h Anfahrtszeit erwähnt, auf ner Strecke die ich HASSE).

Kangals gefallen mir auch super gut - aber wie gesagt - eigentlich gehört ein HSH (Herdenschutzhund) nicht in unsere Breiten - die ungarischen Vertreter davon - die Kuvac sind zwar schon relativ familientauglich gezüchtet - aber übrig bleibt immer noch ein RIESENvieh ...

Des mit der Sehne ist doof - aber wenns nur drei Monate sind ist das gar net so lange ... wirst schon sehen, des wird schon. Carola hat letztes Jahr im Frühjahr auch geglaubt, dass sie ein Jahr Pause hat und dann gings auf einmal schnell bergauf ...

Tina: ich glaub, dass du aus Bayern bist, oder??? aber ich bin von D trotzdem nochmals 5 -6  Autostunden entfernt - wir wohnen gaaaanz süd-östlich ....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 12.04.13, 13:44
Huhu!
Nur kurz... Heute gab´s Besuch vom Knochenbrecher... Hab Saphira auch vorgestellt... Teure Angelegenheit gewesen... Ob´s was gebracht hat, werd ich heut abend sehen...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 12.04.13, 21:20
Du hast den an dein pferd gelassen? :o
Tina kommt aus Mittelhessen. Nördlich von Frankfurt sozusagen. ;) Von dir aus gesehen sozusagen schon fast in Dänemark. ;D
Tina, ich nehme den Schraubstock. Da sind die platt. 8)
Ich finde das auch spannend mit den verschiedenen Hundesorten.
Und ehrlich gesagt... Ja, es gibt menschen, die sterben an einer Narkose. Es werden auch Fehler gemacht. :-X Aber wie viele sind das? Ich glaube, die Chance, auf der Fahrt dahin im Auto zu sterben, liegt höher. :-X Ich glaube, ich würde mir das ernsthaft überlegen. Aus vielerlei Gründen. 13 Sitzungen sind für das Kind die Hölle. 13 Autofahrten scheinbar für euch beide. Und in einem Aufwasch wäre Ruhe und das Kind würde nix mitkriegen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 12.04.13, 21:22
Vergessen: Bini, bist du sicher, dass die in der Zeit nix machen soll? Ich hätte jetzt erwartet, dass ruhige Ritte (und damit meine ich vor allem Trab und evtl. auch irgendwann Galopp) für die Sehnenheilung eher förderlich wären. ??? Und dass ausgeheilt einfach heißt: keine Tabus mehr. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 12.04.13, 21:47
Oh sorry, das hatte ich vergessen zu schreiben, wo ich herkomm  8)

Carola das Austauschen ging echt einfach. Das Schwierigste war, die Seilenden durch das Klemmdings zu bekommen. Schraubstock ist auch ne gute Idee, Holger hats jetzt mit ner Zange zusammengedrück, ich hätts auf der Presse in der Werkstatt machen wollen, aber er sagte, das dürfe nicht einfach so alles platt gedrückt werden *schulterzuck* Ich denk, das ist dem Pressdingens wurscht, obs kontrolliert gequetscht wird, oder einfach voll Lotte  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 12.04.13, 21:54
@Carola: Nee, eigentlich wollte ich ihn nicht dran lassen. Bin um kurz nach 10 Uhr von der Arbeit weg, weil ich zugucken wollte. Nachdem das dritte Pferd dran war und es nix spektakuläres (dafür aber richtiges) gab, war ich am überlegen, sie auch vorzustellen.
Grund: Sie tut sich mit dem Galoppieren recht schwer; selbst im Freilauf in der Halle kaum möglich; am Mittwoch im Gelände kaum untergesprungen und immer wieder in den Trab ausgefallen. Ob´s am neuen Schmied lag? der macht die Zehe nämlich recht lang... Zudem hat sie ja Probleme mit Bergen...

Habe dann SB gefragt und der hat mich quasi zwischengeschoben. Ich führe das Pferd die Stallgasse auf und ab, dann kommt der Kommentar von Tamme Hanken zu seinem Azubi: "Schau dir mal die Hufe/den Beschlag an... die kommt mit der Hinterhand gar nicht runter, der Schmied muss das und das so und so ändern, dann hat die viel mehr Kraft in der Hinterhand und wenn die dann endlich ordentlich die Berge hochlaufen kann wird der Po richtig knackig..." (wie gesagt; ich hatte das Pferd 5 Minuten vorher aus dem Paddock gezerrt, er wusste NICHTS über das Pferd und ihre Hinterhand sieht nicht unbemuskelt aus...)
Dann hat er eingerenkt, aber nicht so extrem, wie man es im TV sieht (saphira hat sich gewunden wie eine Schlange, ihn aber immer wieder dran gelassen; und sie gehört eigtl. zur nachtragenden Sorte).
 Später habe ich ihn dann gebeten, ob er sich Saphira nochmal in der Halle angucken könne... Und was macht das Pony: Galoppiert im gesetzten Galopp Runde um Runde auf dem kleinen Zirkel um mich herum. Muss morgen mal schauen, ob es an den Zuschauern lag und sie darum aufgeregter war/mehr Körperspannung hatte, oder aber, ob er da wirklich irgendwas wieder richtig gebogen hat...

Aber wie die Faust aufs Auge: Der ist mal hart geritten worden; der ist mal schwer gestürzt, die schwitzt nach dem Reiten immer nach (tut das Pferd wirklich immer ziemlich extrem!),etc.
Wie gesagt; ich stand dem ganzen äußerst skeptisch gegenüber, aber wurde doch positiv überrascht. Und bei 2 oder 3 Pferden hat er auch gesagt, da würde er absolut nix mehr dran machen...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 12.04.13, 21:58
sorry bini ich wollte dir das nicht so schreiben, aber ich habs geahnt. bei meiner hiess es in der
klinik ja auch : och der heilungsprozess bei der entzündung dauert 6 monate. ich bin fast
hintenrüber geschlagen weil ich damit nicht gerechnet hatte.

safira: nee das hast du nicht ernsthaft gemacht oder? oh weh ich hoffe dein pony hats gut
überstanden. von dem halte ich ja mal gar nix, sorry-

schneeflo ich würde mir das auch überlegen obs nicht besser ist alles auf einmal zu machen.
das ist sicher besser für die kleine, aber ich verstehe auch deine bedenken.
so viele sitzungen sind echt viel zu krass für euch alle.

so, ich melde mich dann mal bis sonntag abend ab. ich fahre morgen früh zum kochen nach
paderborn und komme erst sonntag abend spät wieder heim.
dann schreibt mal fleissig, ich lese dann nach ;D ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 12.04.13, 22:09
Hey, Silvana! :D
Viel Spaß beim Kochen. Ich habe letztens erst gedacht, boah, es war im dezember, dass ich bei Silvana war, und da hat es geschneit, und jetzt haben wir Ende März, und es schneit immer noch. :o Ha, ich habe Besuchsüberfallpläne. ;D
Ich war heute im Schwarzwald, und da oben liegt natürlich auch noch Schnee. Und nun habe ich mich heute gefreut, als ich im Garten eine mickrige Löwenzahnblüte gefunden habe und war auf dem Weg in den Schwarzwald auf dem Rasthof kurz vor Freiburg. Und könnt ihr euch vorstellen, was die da haben??? Löwenzähne, 20 cm hoch. Mit Blüten. :o Ich habe fast geweint. Weil ich keine Tüte für meine Karnickel dabei hatte. :-[ Ich hätte des netten Menschen, der mich heute mitgenommen hat, Auto vollladen können, aber ich glaube, das wäre meine letzte Mitfahrt gewesen. ;D
Safira, klingt spannend. Und besser als das, was man hört/liest. Ich bin gespannt zu lesen, wie Saphira morgen läuft. Und würde mich persönlich dafür interessieren, was er am Beschlag ändern würde.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 12.04.13, 22:52
huch sorry safira deinen letzten beitrag hatte ich noch nicht gelesen als ich meinen
geschrieben hab.
ich bin da sehr skeptisch. ne bekannte von mir hat keine gute erfahrung gemacht.
es war nur teuer und hat NIX gebracht. und solche ERFOLGE kenne ich mehrere.

die aussage hart geritten, schwer gestürzt und nachschwitzen treffen doch auf fast
alle pferde zu, oder?
egal, wenn es deinem pony geholfen hat, freue ich mich für euch aber ich halte
wenig davon

carola du darfst mich natürlich gerne jederzeit überfallen! ;) ;D
wie schade mit dem löwenzahn. was sagt uns das: immer ne tüte in der tasche haben! :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 13.04.13, 23:21
Ne natürlich reite ich aber ich will ja meine 2-3 Stundenritte machen, Berg auf, Berg ab. Und  das am liebsten so schnell wie möglich sobald die Pferde fit genug sind. Biggi und ich sind ja keine Schönwetterreiter aber über Sonne freuen wir uns natürlich sehr und nun geht sie alleine raus und machts Pferd fit für den Sommer. Und Nixe hat kaum noch Muckies an der Hinterhand und ist 20. Das dauert bis die wieder fit ist. :-\

Meine TA meinte die Sehne sei zwar nicht schwer verletzt aber ordentlich. Ich soll langsam machen.


Ich habe von dem TH auch nie was gehalten aber was Safira erzählt klingt ganz vernünftig.

So wie ich verstanden habe ist die Zehe bei Safira zu lang (aber vorne oder?) oder was war hinten am Beschlag zu bemängeln daß sie nicht weit untrreten kann?

Silvana, 3-4 Monate wusste ich ja und da habe ich noch wie Carola gedacht. Bis in 4 Monate hätte ich sie dann wieder fit. Aber meine TA meinte ich solle langsam machen und erstmal Egel ansetzen und dann gucken wir weiter. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 14.04.13, 05:40
Bini: ich schick dir die Zafira (meine Junge) und du machst mir daweil die fit  ;) Ne im Ernst, glaub schon, dass das jetzt schwer ist mit dem Warten .

Ich war vorgestern brav: erst 4 km Koci mit meiner siebenjährigen geführt und dann 1 km meine dreijährige oben ... Koci war super brav - ich hatte etwas Angst, dass er seinen Laufwillen vor der Gig auch unter den Kindern haben könnte, aber er war super vorsichtig und lieb ... Dann hab ich den Schimmel am Platz vor die Egge gespannt und ihn so vom Boden gefahren ... in einer Ecke hat der dauernd gescheut ... Des kenn ich so gar nicht von ihm ... (war extrem winding und dort stehen Bäume)... Nach 30 min hab ich ihn abgeschirrt und wollt ihn am Platz noch wuzeln lassen ... als er da endlich "nackert" war, da hats den sooo zerrissen, der hat ausgefetzt und sich niedergeworfen - ohne Probs rundherum gewuzelt und dann ist er in paar Runden galoppiert und beim Traben ist er richtig geschwebt ... schön, dass ihm so gut geht - er wird ja auch bald 20 und lt. diversen TAs müsste er schon seit Jahren unreitbar und platt sein ..

Gestern hab ich dann den Schimmel genommen und das erste Mal seit unserem Grabenausrutscher wieder geritten ... Ich geb zu ich war leicht verunsichert. ABer wir fingen gut an ... bis auf die Tatsache, dass ich mir wie ein Reitanfänger vorkomm beim Traben ... Hab extra ne Strecke gewählt wo er zweimal bergauf muss (zumindest 100 Höhenmeter lt runtastic app) - und wir kamen an unserer Grabenstelle vorbei ... davor wurde er schon hibbelig und ich hatte meine liebe Not meine Hände einfach stehen zu lassen und mich aufrecht hinzusetzen, wo ich doch viel lieber vorne herumgezerrt hätte  ::) Aber es ging und wir sind da vorbeigeritten und jetzt wirds wieder...

ABer ich muss mir unbedingt wieder was für die Ohren für ihn kaufen - der ist soooo sensibel - wenn der nur eine Fliege / STechmücke in der Nähe wähnt, dann reisst er mich fast aus dem Sattel, weil er den Kopf so schüttelt.

Knochenbrecher: bin gespannt, obs was bringt, was er getan hat - ich gebs zu ich bin von so einmaligen Einrenkgeschichten ziemlich skeptisch ... Weil oft ist ja sie Muskulatur schon auf die Falsche Position geprägt und zieht so lange, bis das Gelenk wieder falsch sitzt ... Ich selbst hab das mal bei mir und einem "Wunderheiler" erlebt, der hat mir am Rücken was eingerenkt - war super - ne grosse Erleichterung - das erste Mal hielts ca. 24 h an, das nächste Mal ca. 3 Tage ... (und ich würd soooo gern wissen, was der Knochenbrecher verlangt)

__

Zahnarzt/Kleine: also im Moment freut sie sich wie narrisch, dass sie wieder hin kann - sie weiss ja noch nicht, dass sie das nächste Mal ne Wurzelbehandlung hat - mal sehen, was sie dann sagt  ::) - Des Autofahren ist nur für mich der Horror - ich fahr am liebsten Strecken, wo ganz wenig Verkehr ist und des ist leider eine Hauptroute ... wenn ich nur daneben fahre, fahr ich aber wohl ne h länger

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 14.04.13, 20:45
Wurzelbehandlung? :o Was ist das für ein Zahn? das ist aber kein Milchzahn, oder? Oh, Kacke!
Oh, hatten wir heute schöne Sonne! :D Und so warm! Herrlich. Ich habe wenig mit Rieke gemacht, das schien mir doch ein arger Temperaturunterschied zu gestern (da waren wir aber 3,5 stunden), das wollte ich ihr nicht zumuten. fahren wäre heute toll gewesen, aber sicherlich auch extrem belastend fürs Ross.
Derzeit schwebt immer mal ihr linkes Hinterbein, nur kurz, aber sie tut sich grade wieder schwerer. :P Ich glaube, Fahren ist nötig. Wenn sie läuft, läuft sie allerdings gut.
Bini, ich denke, die kriegst du auch so ein bisschen auftrainiert. :) Alles wird gut!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 14.04.13, 21:19
ich bin da sehr skeptisch. ne bekannte von mir hat keine gute erfahrung gemacht.
es war nur teuer und hat NIX gebracht. und solche ERFOLGE kenne ich mehrere.
die aussage hart geritten, schwer gestürzt und nachschwitzen treffen doch auf fast alle pferde zu, oder?
@Silvana: Hast du ihn mal live gesehen?
ICH bin da auch skeptisch (gewesen). Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass er nicht jedes Pferd hinbekommt. Meist bekommt er ja auch das, wo andere Profis nicht mehr weiter wissen.
Nunja: 10 behandelte Pferde kenne ich; und die Aussage: "hart geritten worden" passt auf genau 1 davon. "Schwitzt lange nach" passt auch nur auf 1.
Wie gesagt: Vom Einrenken war er bei den meisten Pferden (beim Tinker z.B. nicht) nicht extremer als ein normaler Chiro o.ä.

Also gestern in der Halle galoppieren lassen: Ja, den Renntrab haben wir kaum noch, nun können wir endlich mal wieder Galopp üben!
 Dann heute bei schönstem Wetter 25 km in knapp 3 Stunden unterwegs gewesen und dabei 460m hoch und runter. Oh war das herrlich!!! Pferd ist schön gelaufen :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 14.04.13, 22:11
Safira, wäre bei TH (was ich aus dem TV von ihm kenne) auch skeptisch gewesen, aber deine Beschreibung klingt gut. Also hoffe ich, dass es euch hilft!

schneeflo, toll für dich dass du das Reiten mit dem Schimmel wieder angehst ;-) Wurzelbehandlung? Das klingt ja wirklich arg. Das machen die doch nicht bei nem Milchzahn? - Ich würde mir das mit Narkose schon noch mal überlegen. Natürlich gibt es ein gewisses Risiko, aber das ist soooo gering. Bei meinem Neffen war es leider auch nötig, aber dafür war die Zahnbehandlung ja nach einem Vormittag überstanden. Er hat davon nix mitbekommen, außer dass es ein Zauberpflaster gab.

Bini, so langwierig die Sehnensache? Nixe steht ja jetzt schon ne Weile, oder?

Carola, ich hab heute auch nix gemacht, weil erstens keine Zeit, aber es war auch echt zu warm für das arme Pelzpony.

Weil es morgens aber wohl noch recht kühl war, stand Vinur noch mit Decke draußen. Und um 14 Uhr hat meine Mutter das arme Tier erlöst, ihrer Schilderung nach, war er da sehr dankbar.

Gestern habe ich immerhin auch eine flottere kleinere Runde Reiten geschafft. Und die war tatsächlich etwas flotter :-)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 15.04.13, 11:34
Hi ihr Lieben,

schöööön das Wetter:o) Da hat man gleich gute Laune.

nelke, ich habe Nixe draußen auf dem Paddock. Sie bwegt sich also schon, trabt und gallopiert auch "mal" und die sehne schwillt nicht wieder an. Wir haben also einen Status erreicht wo es jetzt einfach noch eine Weile dauert. Ich soll halt nur Schritt geradeaus auf Asphalt gehen .

Carola, bei Nixe ist es schwer Muskeln aufzubauen, wenn es nur ne halbe Stunde Schritt auf Apshalt ist. ich reite sie halt viel am Zügel, dann lasse ich wieder rauskauen, dann ganz lang, dann wieder aufnehmen, in der Hoffnung, daß sich dadurch zumindest der Hals/Rücken Muskel, den sie benutzt um mich als Reiter hochzuhebeln, etwas mehr ausprägt. Von der Kruppe mal gar nicht zu sprechen.

Ich habe jetzt die Egel bestellt. Bekomme ich heute. Kann also diese Woche anfangen. Ich hoffe, daß die die Heilung entwas beschleunigen.

Danke für euren Zuspruch. Ich kann ja eigentlich froh sein, daß es nicht schlimmer ist. Die muss sich ordentlich vertreten haben.

Habe eine tolle Reportage auf NDR gesehen. Die müsst ihr euch, wenn ihr Zeit habt, mal angucken:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/laender-menschen-abenteuer/media/lma845.html

Schneeflo, schick mir die Kleine vorbei;o)

Ich drücke die Daumen für die Kleine wegen Zahnarzt!!!!!!!!!!!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 15.04.13, 19:48
Bini, eine halbe Stunde Schritt ist natürlich verdammt wenig. :-X Mehr echt nicht? In eurem Gelände ist das ja eigentlich ausschließlich fürs Gemüt. Mist aber auch.
Ich finde auch erstaunlich, dass das Einrenken bei Saphira geholfen hat, aber egal, wer heilt, hat recht. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 15.04.13, 20:16
Bini, achso. Das ist schon ärgerlich, wenn man in seinem Eifer so gebremst ist. Aber es zahlt sich am Ende bestimmt aus. Aber natürlich wird das Aufmuskeln im Alter nicht einfacher. - Ich hatte mich damals geärgert, dass ich Vinur nach dem Sehnenschaden nicht schon früher eingefahren habe. Denn gerade dieses lange Schritt auf Asphalt hätte ich gerne mit der Kutsche statt führend gemacht.

Ich war gerade 90 min Kutsche fahren  ;D Hab es heute ganz ruhig angehen lassen. Also wirklich fast nur Schritt zum Konditionsaufbau. Und hab es ziemlich gut ge'time't, denn war gerade 20 min wieder daheim da fängt es an zu regnen.

Unglaublich wie schnell sich jetzt die Natur entwickelt. Ich könnte schwören vorgestern noch sah die Wiese blass-grün-grau-braun aus, und heute kommt es mir vor, als wär es ordentlich gewachsen und alles sieht schon saftiger aus.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 15.04.13, 20:38
so bin wieder im normalen leben angekommen.
puh war das wochenende anstrengend. gestern gings mir richtig schlecht
als ich nach hause kam. diese blöde erkältung hatte mich voll im griff.
der husten klingt echt gemein, tut richtig weh und gestern kamen dann
noch halsschmerzen dazu.
heute gings dann aber wieder so gut das ich mit der friesin im gelände war.
voll schön das jetzt endlich alles anfängt zu spriessen.
wieder zu hause mussten wir die pferde abwaschen weil die total triefnass
waren von 2 kleine trabstrecken und sonst nur schritt.
wir hatten hier heute glatte 25 grad!!  ;D ;D ;D

danach hat der GG  noch meine sommerreifen draufgezogen und wir haben
wunderbar gegrillt. HURRA!!!!!

bini hab mir den bericht komplett angesehen. voll klasse wie diese kinder dort
mit den pferden aufwachsen.

hey elke klasse deine ausfahrt.
ich hoffe der GG fährt morgen auch mal ne kleine runde mit mir.
seit dem wir hier wohnen war er noch kein einziges mal mit mir unterwegs :P :-[ :-[

ja carola  sehe ich genauso mit safira. wenns denn geholfen hat ist es doch prima.
ich finde den typen zwar ganz lustig, aber von seiner arbeit halte ich nix.

bini ich denk an dich. die zeit kriegst du auch rum und du darfst ja was mit ihr machen.
trotzdem weiss grad keiner besser als ich, das es schwer ist soviel geduld zu haben.
bei mir ist das jetzt schon das 2. mal ausfall von nem halben jahr in den letzten 3 jahren.
das wird schon, aber es braucht halt zeit. die egel bringen schon ne menge. viel glück damit!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 16.04.13, 09:13
Danke nochmal für euren Zuspruch!

Silvana, Nixe hatte das Loch in der Sehne 2010 auf 2011 auf 2012 schlug dann die Borreliose teilweise sehr hart zu und jetzt wieder die Sehne. Bei uns ist echt immer was*seufz*


Mich hat es auch total beeindruckt wie die Kinder mit den Pferden aufwachsen. Und alles ohne Kappe, teilweise ohne Schuhe.....ohne Sattel. Wie er seine Kleine auf den Palomino setzt und die nimmt nur den einen Zügel von dem Bosal in die Hand und das Pferd geht schon rückwärts. Hammer wie die auf die Kinder hören!!!

Carola, ich werde die halbe Stunde so peu a peu ausweiten aber meine Ta meinte die Sehne sei halt noch angelaufen und ich soll vorsichtig sein. Wir haben hier leider keine sehr langen Asphaltstrecken wo KEIN Berg dazwischen ist. Die Strecke, die ich mit Dir gefahren bin, hat zu m Ende hin ja auch so einen Berg. Ich kann also höchstens 30-40 Minuten unterwegs sein. Es ist übrigens nicht die tiefe Beugesehne sondern die Oberflächliche. Ich muss die Egel also mehr innen und aussen am Bein ansetzen als hinten. Mann waren die Kerlchen gestern uffgerescht als ich sie von dem Transportbehälter in ihr Glaszuhause umgesetzt habe. Und ich ekel mich teilweise schon sehr.

Habe eben eine schöne Beschreibung gefunden:

"Die Behandlung von Sehnenerkrankungen ist meist sehr langwierig und belastet nicht nur den
Geldbeutel des Pferdebesitzers. Sie verlangt von ihm auch ein erhöhtes Maß an Geduld bei dem oft
monatelangen Durchhalten eines Bewegungsprogrammes bei einem immer ungeduldiger werdenden
Pferd."

Quelle: http://www.dr-gert-mueller.de/fileadmin/user_upload/Bilder/PDF/Sehnenerkrankungen_bei_Pferden.pdf

Ist ein interessanter Artikel.

"Die Versorgung dieses Gewebes mit Blutgefäßen ist außerordentlich spärlich. Diese ist
der Grund für einen sehr schleppenden Heilungsverlauf und begrenzte Trainierbarkeit bei
Schädigungen des Sehnengewebes."
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 16.04.13, 11:37
schlechtes Hasenjahr : grad wird die nächste Häsin von mir eingeschläfert - total verkrebst - TA wollte operieren, aber einen fast 7 jährigen Hasen, der wirklich ein schönes Leben hatte (täglich Freilauf im Garten) - ne - ich wollt ihr die Schmerzen nicht antun .... schei..e

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 16.04.13, 12:27
:o :o :o Oje, arme Schneeflo, arme Häsin. Aber die Entscheidung war richtig, denke ich. :-* Und "total verkrebst" heißt für mich eher "inoperabel".
Oweioweiowei.
Bini, das bisschen Berg geht auch nicht? Bei mir würde das, was du an "Berg" hast, ja glasklar unter "gerade Strecke" fallen. Fallen müssen. Sonst könnte ich im Hof auf und abgehen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 16.04.13, 13:52
Meine TA meinte möglichst gerade Strecken. Leichte Berge gehe ich natürlich aber da wo wir abgestiegen sind vom Sulky, das ist für die Sehne schon heftiger denke ich. Vielleicht sollte ich es einfach vorsichtig probieren und eben absteigen. Laut dem Artikel macht es schon was, wenn da noch ein Reitergewicht dazukommt...und ich denke am berg potentiert sich das nochmal.

Ich bin da normalerweise auch nicht so zimperlich aber nachdem meine TA mich da explizit drauf hingewiesen hat, daß ich langsam machen soll. :-\

Silvana, Sorry ich hatte gar nix wegen Deinem WE geschrieben. Hört sich grauselig an und wenns Dir gestern noch so schlecht ging, dann schone Dich noch die nächsten Tage!

Schneeflo, :'(
Schlimm aber besser ein schnelles Ende.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 16.04.13, 14:44
Was macht die oberflächliche Sehne? ??? Ich habe (glücklicherweise) von Sehnen so gar keine Ahnung. Ich denke, wenn es trocken ist, kannst du ja auch normale Feldwege gehen. Die sind bei uns auch z. T. bockelhart. Ja, aber ich versteh schon, es ist superdoof. Du Arme.
Aber trotzdem. Wenn es Rieke wäre, würde ich auch irgendwie bewegen. Und ich würde möglichst flache Wege gehen. Und du kannst dir vorstellen, was das z. B. bei uns heißt. Dann bergab absteigen, das ist wohl ein Muss. Aber ich komme ja gar nirgendwohin, ohne irgendeine Schräge zu haben.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 16.04.13, 16:26
Musst mal den Artikel lesen...hatte den Link gepostet.
Da ist das alles erklärt mit den Sehnen.

Bei uns sind die Feldwege Ok aber wenn ich dahin will, muss ich in die andere Richtung und da brauche ich länger als eine halbe Stunde. Kann ich also erst später machen.

Ja bei euch wärs ein Super-Gau mit den vielen Bergen.

Ich bin ja damals sogar mit Nixe auf dem Hof spazieren gegangen als sie nur ganz kurz rausdurfte :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 16.04.13, 18:52
boah bini das ist echt schwer da ne geeignete strecke zu finden.
ich hab silvana damals hautsächlich vor den sulky gespannt. das war echt
ideal. sie musste mehr von hinten arbeiten und hatte mein gewicht nicht noch
auf dem buckel. so konnte ich sie echt supi antrainieren.
den artikel hab ich mir damals auch mehrfach durchgelesen, der ist klasse.

schneeflo traurig mit deiner häsin, aber wie ich finde die richtige entscheidung.
und 7 jahre obercooles hasenleben ist ne menge wert.fühl dich gedrückt.

hier ist es so tierisch warm das wir unseren pferden die decken ausgezogen haben,
mit der konsequenz das mein pferd schon die ersten pusteln hat.
die schaut echt bedröppelt aus der wäsche. so nach dem motto: boah frauchen,
kannste mir mal bitte sofort diesen blöden pelzmantel ausziehen. mir ist heiss!!
na ja fahren hatte ich dann auch keine lust mehr nachdem ich mit dem GG den ganzen
tag arbeitstechnisch unterwegs war. pony war auch ganz froh glaube ich.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 17.04.13, 08:32
Pusteln? Meinst Du das metaphorisch oder hatte sie wirklich Pusteln?

Ich war gestern eine halbe Stunde Schritt auf Asphalt. Leider fühlt es sich an als würde man ein Kamel reiten. Sie hat ja so abgenommen und ihren Gurt habe ich auf beiden Seiten im letzten Loch. Sie hat also überhaupt gar keine Kraft, lässt den Rücken hängen, ist nervös und verspannt sich schnell. Dazu knickt sie ja immer gerne mal vorne etwas weg (seit der Sehnengeschichte damals), wenn man sie so vor sich hinlaufen lässt. Es war also eine reine Freunde für uns beide ::)

Da ich meinen Sulky ja verkauft habe, geht grad nix mit Fahren und ich würde sie auch nicht ohne Brustblatt fahren wollen mit den Klickern. Also ist erstmal nur reiten möglich.

Toll, meine Egelfreundin kann erst in 2 Wochen. Ich muss die Egel also erstmal selbst ansetzen. Poah was es mich ekelt. Ich versuche gerade eine emotionale Beziehung zu ihnen aufzubauen und sie niedlich zu finden....fällt mir irgendwie etwas schwer :-X

 Ich habe eine Frage. Gibt es eigentlich beim Einspänner unterschiedliche Stranglängen? Also beim Gig sind die Stränge denke ich kürzer und bei einer kutsche länger...aber wie lang? Ich frage weil meine Freundin ihre Stute nun mit einer Marathonkutsche oder sowas Ähnlichem fahren will und sie weiß nicht welche Stranglänge sie dafür braucht. Ich hab ihr geraten es einfach auszumessen, fall sie die Kutsche schon da hat. Gibt es genormte Größen oder so? Auf was sollte man achten?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 17.04.13, 08:39
Natürlich gibt es unterschiedliche Stranglängen. :) Das ist abhängig von Kutsche, Aufhängung des Ortscheids, Länge des Brustblatts etc. pp. Da hilft nur messen. Die beim Standardgeschirr sind glaube ich 2m in VB/COB.
Bini, ich finde die Egel gar nicht so hässli, ch. Und zum Ansetzen nimm dir eine große Spritze (Apotheke...), schneide sie vorne auf, Drücker nach hinten, heb den Heini mit einem Löffel da rein, lass ihn reinfallen, und dann schiebst du ihn ganz garstig dahin, wo du ihn hinhaben willst. Da kann er nirgendwohin flüchten. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 17.04.13, 09:45
Das mit der Spritze hatte ich auch schon überlegt. Wusste nur nicht wie ihn da reinbekommen...ein Löffel..natürlich*vordieStirnhau*
Danke Carola!!!

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 17.04.13, 12:30
Also ich find Egel wirklich sehr nett, zumal gerade Blutegel ja echt wunderschön gezeichnet sind.
Allerding hätt ich bei denen einen ziemlichen Respekt vor ihren Zähnen und würd sie auch nicht mit der Hand rumziehen..

Ich hab mir mal ein gutes Jahr lang drei Pferdeegel in einem kleinen Aquarium gehalten, die sind zwar nicht ganz so schön wie Blutegel, aber man kann sie wenigstens ordentlich füttern weil sie Schnecken und Kleingetier annehmen.
Ich fand die Biester echt interessant, die haben ein richtiges Sozialleben (Streit ums Futter, Kümmern um kranken Kumpel etc.) und drücken ihre Stimmungen auch ganz lustig durch ihre Körperhaltung aus.

Ich weiß von vielen Leuten die ihre Blutegel hinterher als Haustiere behalten haben... Vielleicht hilfts Dir ja ein bißchen  ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 17.04.13, 13:17
Ja hilft sehr....

Zitat
Ich fand die Biester echt interessant, die haben ein richtiges Sozialleben (Streit ums Futter, Kümmern um kranken Kumpel etc.) und drücken ihre Stimmungen auch ganz lustig durch ihre Körperhaltung aus.

Erzähl mal mehr...sie kümmern sich um kranke Kumpel :o
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 17.04.13, 14:02
Ja, da war mir einer der beiden ausgekommen und war fast 24 Stunden lang verschwunden. Ich fand ihn dann total eingetrocknet auf dem Teppich wieder und dachte ja nicht, daß er überhaupt noch lebt. Ich hab ihn dann halt mal testweise ins Becken zurückgelegt, wo er sich dann ganz langsam über 2 Tage wieder erholt hat. In der Zeit saß der zweite Egel dann immer wieder bei ihm und hat ihn immer ganz vorsichtig am ganzen Körper berüsselt, also wollte er sehen was da nicht stimmt und ob er wieder in Ordnung kommt.

Sie haben auch oft richtig miteinander gekuschelt, haben sich ums Futter gestritten wie die Hähne (vor allem wenns Tubifex gab), sie sind wunderschön elegante Schwimmer wenn sie mal frei durchs Becken schwimmen... ach, irgendwie vermiss ich sie, da gabs immer etwas zu beobachten bei denen. Lustig war auch immer wenn sie sich irgendwie nicht so wohl gefühlt haben oder die Häutung bevorstand, da hingen sie immer rum wie so eine verschrumpelte Wursthaut.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 17.04.13, 21:44
So - nachdem ich gestern um die Häsin getrauert habe, kam dann mein Freun wieder heim - MIT der Häsin  :o Er meinte, er könnte sie nicht einschläfern lassen - er hat ihr AB und Schmerzmittel spritzen lassen und sie wieder mitgenommen ... Daheim haben wir ihr dann das beste Futter im Überfluss serviert ... (Löwenzahn, Gänseblümchen und so ein Zeugs, was im Garten wegen dem Freilauf nimma wächst) ... Es scheint ihr net so schlecht zu gehen - sie frisst - ihr Bruder kuschelt viel mit ihr ... Sie bekommt jetzt mal jeden Tag Schmerzmittel von uns ... Damit kann ich leben und sie scheint im Moment recht zufrieden ... Klar, es wird trotzdem bald das Ende kommen - der Tumor reicht von den Rippen bis ins Becken ... aber so hat sie noch ein paar schöne Tage ... und wenn das Ende naht werden wir ja sehen, ob wir sie zum TA bringen und einschläfern lassen oder ob sie daheim in der vertrauten Umgebung sterben wird ... Und damit sie ja schön hat, darf sie jetzt auch nachts im GArten hoppeln - statt im Stall (ca. 30 qm grosse überdachte Einfahrt) eingesperrt zu werden ...

Blutegen/Pferdeegel - damit hab ich mich noch nie beschäftigt - aber ihr habt mich neugierig gemacht, werd das mal nachlesen im Web, was da alles so möglich ist ...

Fleissig war ich auch - gestern hab ich Koci das Viereck mit der Egge abziehen lassen - nach 20 min fing er an zu schnaufen - na gut dachte ich, des geht wirklich sauschwer, lassen wirs gut sein ... zum runterkommen, wollt ich ihn dann an der Longe noch ein paar Schritt / Trab übergänge machen lassen - er geht recht schlecht an der Longe (haben wir auch kaum gemacht) und ich möcht ihn da zuverlässig kriegen, damit ich meine Tochter öfters longieren kann ... jedenfalls hat der arme geschundene Koci da angefangt zu bucken und zu bocken und zu toben ... so müd war der gar net ... ok, nach guten 10 min konnten wir auch normal traben ... hab ihn dann abgeschirrt, damit er sich wuzeln kann - da rennt der schon wieder los wie irre - der Reitplatz ist ja fast ne Rennbahn für ihn - der hat da Gas gegeben ... und dann hab ich ihn vom Viereck runter gelassen und hab den Pferden die Hangkoppel aufgemacht (das erste Mal nach dem Winter) und dann ist er noch ein paar mal rauf und runter gedüst ... Ich glaub, das nächste Mal muss er länger schleppen ;-)

Heut war der Schimmel dran .. den hab ich erst auf der Hangkoppel Schritt longiert zum aufwärmen, dann ziehen lassen - hat er heut sehr brav gemacht - fängt schön mit schönen Hinterhandwendungen in engen Kurven an ... bin ich sehr zufrieden mit ihm  - er macht das auch wirklich cool - wie gesagt, sooo oft hat er das noch nicht gemacht ...

lg

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 18.04.13, 08:52
Schneeflo, vielleicht habt ihr ja wirklich Glück mit der Häsin. Eine von meinen hatte auch einen deutlich fühlbaren Tumor im Bauch, sie war aber auch fit und munter bis zuletzt und hat uns den großen Gefallen getan, dann einfach mal morgens tot im Stall zu liegen.
Ihr Mutter hatte einen Tumor direkt unter dem Schwänzchen, den hab ich einmal operieren lassen, was auch super problemlos geklappt hat, aber er kam dann innerhalb von 3 Monaten wieder rasend schnell, da hab ich sie dann leider doch gehen lassen müssen. Eine zweite OP wollte ich ihr dann nicht mehr zumuten.

Der Koci ist ja echt ein Energiebündel  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 18.04.13, 22:44
ups bini hatte ich total vergessen das du ja deinen sulky nicht mehr hast.
bini silvana hat wirklich schon pusteln von irgendwelchen flugsauriern.
kaum etwas warm schon schwirrt es in der luft nur so.
scheuern tut sie noch nicht und ich hab schon knoblauch ins futter gemischt.
einsprühen hab ich auch angefangen.
heute bin ich seit langem mal kurz auf dem platz geritten. kein lahmen, stokeln oder
taktunreinheiten. hääääääh? sehr seltsam. das bein ist kein bischen schwammig
und der huf auch nicht wärmer. also alles ok. gestern bin ich mit dem GG
sulky gefahren. war das schön!!. wir haben versucht wieder auf seilzug umzurüsten
aber leider war das seil ungeeignet. pony lief aber trotzdem genial, war voll cool
beim verstellen und anspannen, obwohl sie schon ca 3 monate nicht mehr
gefahren wurde.

hey schneeflo schön das dein freund die häsin wieder mitgebracht hat. ich hätts genauso
gemacht und ihr noch ne schöne zeit gelassen wenn es ihr dabei noch recht gutgeht.
prima auch das du deinen schimmel wieder hervorgekramt hast und ihn aufbaust.
weiter so!

maxima die geschichte mit dem dörr-egel fand ich total schnuckelig. wie putzig!
das mit der spritze hätte ich mal wissen sollen. die in die hand zu nehmen finde ich
genau wie bini äusserst widerlich. die ganze zeit hatte ich angst das sie bei MIR anbeissen.
äääh. deswegen hat es dann auch nicht so recht geklappt mit dem ansetzen. man
sagt ja auch die spüren das wenn man sich ekelt.  :-X :-X :-X
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 19.04.13, 22:23
Es geht auch ein schnapsglas. Aber spritze ist zielsicherer.
Wetzte haben heute auch duzte saison eröffnet. Erste tour nach dem unfall. Völlig problemlos. Nur auf dem heimweg ging es ihr nicht schnell genug, da wurde sie mir fast etwas heiß. Iceland ist dann vorne mit gelaufen, dann war es gut. Wenn die das öfter macht, gibt es extra runde. >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 21.04.13, 06:28
Oh ja, die Blutegel selber anfassen würd ich auch nicht unbedingt wollen. Aber schon faszinierend, was es alles für Tiere gibt. Und wenn es dem Pferdchen hilft. Als bei meiner Mutter die Blutegel von der Heilpraktikerin angesetzt wurden, hat diese die betreffende Stelle, glaub ich, mit Apfel eingerieben, um die Tiere zu überzeugen dort zu beissen.

Carola, toll dass ihr gefahren seid. Und Rieke scheint gut drauf zu sein.


Silvana, wann fängst du mit eindecken an? So ein Start in die SE-Zeit hatte ich auch noch nie. Sonst habe ich meist am 1. April angefangen mit Ekzemdecke. Aber dieses Jahr mag ich noch nicht. Ich hab zwar schon ein paar Mal Mähne und Schweif mit Lotion geschmiert. Aber Stechzeugs noch nicht gesichtet.


Irgendwer erzählte mir neulich, dass er jetzt sein Pony scheren würde. Und ich rätsele nun die ganze Zeit, ob das wohl geht? Wenn das bei meinem Pferd nicht den ganzen Haarwechsel/Stoffwechsel durcheinander bringen würde, dann reizt mich das auch zu probieren mit Scheren. Er hält ja sein Fell noch so ewig bis Mitte Juli bevor wir endlich Sommerfell haben. Und mittlerweile haart er zwar, aber das zieht sich jetzt noch lange hin...


Freitag war ich wieder 8 km reiten,  gestern die 10 km Runde am Rad, und heute vormittag will ich wieder anspannen  :)

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 21.04.13, 12:04
ich glaub bei mss hab ich das gelesen das sie scheren will. ich hab auch überlegt wenigstens
ein paar stellen freizuschneiden weil die heftig schwitzt wenn ich reite.
ich hab mein altes pony auch immer geschoren weil die sonst ihr fell nicht mehr loswurde.
ich denke das geht jetzt noch aber nachts müsste mann im moment eindecken weil es so
tierisch kalt ist.
carola schön das eure fahrt kein problem war. also auf gehts ins trainingslager ;)

so jetzt muss ich mal los, die kids haben was für mich geplant........... :o
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 21.04.13, 15:39
Carola, meine ist auch irgendwie etwas öhm gaga....musste am Freitag mit ihr ausdiskutieren wie schnell sie im Schritt laufen darf. Zackel, Steig, Hüpf, Prust, Querstell...war alles dabei ::)

Wenn das mit der Sehne nicht wär, würd ich sie mal ordentlich rennen lassen aber so....

Ich glaube es sind die Hormone ;D

Nelke, ich habe damals bereits im Februar geschoren und dann war zum Sommer hin wieder alles nachgewachsen halt nur ohne Winterfell.

Eventuell schneidest Du einfach nochmal Raylleestreifen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 21.04.13, 16:05
Leute, wo ist denn hier der Haken?

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/de-sulky/113560079-139-1057?ref=search

Ich suche ja gerade und finde den Preis verglichen mit dem Originalpreis und dem Zustand recht günstig. Ein Schnäppchen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 21.04.13, 20:01
Das ist eine Delvos! :o Bini, ran an den Feind, da kannst du gar nichts falsch machen. Vielleicht sind wie bei mir die Bremsen fest, und die Sitzbank würde ich auf Zweisitz umbauen, aber das ist ja geniaaaaal! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 21.04.13, 20:36
Bini,
die gefällt mir auch! Ich schau auch ständig bei der Bucht und so, was an Gefährten angeboten wird. Und die wär echt nach meinem Geschmack! Brauch nur einen Sitz. Passt die auf mein Pony? Wenn du nicht willst, würde ich mir die mal ansehen.

Ja, Silvana, hab das von mehreren gelesen, dass sie jetzt scheren. Und das tät mich echt reizen. Nachts eindecken wär nicht das Problem. Das wäre leicht zu managen. Aber hab halt Angst, dass es dein kein normales Sommerfell gibt.


Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 22.04.13, 00:01
bini die würde ich auch sofort kaufen. vielleicht jemand der sie einfach vom hof haben will?
genial, aber ich würde auch 2 sitzplätze haben wollen.
ich war letztes wochenende genau dort zum arbeiten. da hätte ich die ja glatt mitbringen können.
also so wie nixe ist meine noch nicht drauf, aber ich merke auch das sie fitter wird.
haltet mir die daumen das es weiter aufwärts geht. das pony läuft auch auf festem boden gut
und autscht auch auf schotter nicht mehr. sie lief ganz toll vorm sulky und war sehr munter.
mein grosser sohn hat mich heute begleitet,was er normalerweise nur seeeehr ungern tut. aber ich
durfte mir was wünschen...
dann noch lecker gegrillt und anschliessend später abends den ersten eisbecher des jahres gegessen.

wo sind denn wohl die neusten infos von safira; KG und den anderen sparsam- ;Dschreibern?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 07:56
Hab mal angefragt. Ich war etwas misstrauisch wegen dem Preis.

Nun gut, dann brauch ich noch jemanden, der sie mit mir abholen fährt. Da muss ich gleich mal meine Freundin fragen.


Nelke, der Sulky ist für Pony´s ab 1,45 bis Pferde mit 1,75 verstellbar.
Wie groß ist denn Vinur? Hat der 1, 45 m Stock?

Carola, Du sagst das so einfach mit dem Umbauen  und der Bremse. Ich bin handwerklich total unbegabt ;D
Ich dachte mir, daß es eine Delvos ist...war mir nur nicht ganz sicher. ;)


Silvana, schön, daß es der Ponymaus besser geht.

 Und Du hast grad dort in der Gegend zu tun gehabt? Witzig! da hättest Du sie mir grad mitbringen können*lol*

Ich habe die erst gestern gefunden und sie steht auch erst seit Freitag drin. Vielleicht hab ich ja Glück und sie ist noch nicht verkauft.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 08:16
Carola, passt das Ding überhaupt in einen Pferdehänger?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 09:17
Ich sitze hier wie auf glühenden Kohlen. Da steht keine Nummer dabei. Ich konnte denen nur eine Nachricht schreiben.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: MoonShadowStable am 22.04.13, 10:00
*schnellreinflitzundlosbrüll*

BINI ... die MUSST Du kaufen, schnell!
Denke, der Verkäufer hat keine Ahnung. Ein Insider hätte sofort das Fabrikat genannt, um den Preis in die Höhe zu schrauben. Der angegebene Preis ist ein Witz.  8)


Ja, ich schere, schon seit Jahren, das Winterfell so im April runter. Bei Shadow zieht sich das sonst bis den Juni und das kann und will ich weder dem Pferd noch meiner asthmageplagten Lunge antun.
Das Pferd nimmt es dankbar an und in wenigen Wochen sieht man nix mehr davon.

In diesem Jahr habe ich noch abgewartet, da jedoch Mitte der Woche wieder mit einer Warmfront zu rechnen ist, kommt spät. am kommenden WE die Wolle runter.


Mittlerweile machen das hier auch einige (ehem. Schergegner). 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 10:22
Ich hatte es grade diese Woche mit einer Miteinstellering, deren Uralt-Pferd auch Pelz hat wie ein Bär und ihn nicht loslässt. Bei meinem Hinweis "scheren" war sie aber völlig entsetzt.
Bini, bist du arbeiten? Dann mail ich dich mal an.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 10:26
Bei der zweiten Anzeige von dem Anbieter könnte man aber auch schwach werden. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: MoonShadowStable am 22.04.13, 10:30
Carola  ... typisch.  ::)
Klaro, sie rennen im Mai ja auch noch mit dickster Daunenjacke durch die Gegend.  :-X

Gerade bei alten Pferden, die ja noch mehr Fell schieben, ist das mittlerweile Pflicht.
Die kämpfen sich den ganzen Sommer mit dem Fell rum und wenn sie wieder Winterfell schieben, ist der Körper noch so ausgemergelt, dass sie kaum durch den Winter kommen ... und jedes Jahr das gleiche Spiel ... arme Viecher. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 10:34
Bini!!!! Wo bist du? ??? Melde dich. Ich habe die Telefonnummer für dich. ;D

Ja, MSS, aber ich sag da nix. Das müssen die selbst wissen. Ist halt alles Natur, nöch?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 22.04.13, 11:28
Hallo,

Bini: Den Gig würde ich auch nehmen. Aber dann auch eine Sitzbank drauf montieren. ;)

Carola: Ist das Päckchen bei Dir angekommen?

So ich war jetzt am Wochenende 2 Mal reiten! :o Am Freitag hatte ich lieben Besuch und wir sind eine schöne Runde im strömenden Regen gegangen. Und gestern war wieder Babysittersonntag. :D Da hatten wir dann strahlenden Sonnenschein und zwei tiefenentspannte Pferde. Selbst die auf den Koppeln tobenden Jungpferde beim Araberzüchter ums Eck, hat ihnen nur ein mildes Schnauben abgelockt. :D

Leute, ich könnte echt mal ein paar Daumen gebrauchen. Hab heute meinen Bauantrag für den Sandplatz eingereicht. Leider hat sich eine Nachbarin geweigert zu unterschreiben. :'( Ich hoffe jetzt mal, dass sie dann unterschreibt, wenn sie von der Gemeinde ein Schreiben bekommt. Echt schade, dass sie uns Steine in den Weg legt. Vor allem sie wird den Baulärm nicht hören, da sie ja gut einen km weiter weg wohnt. Aber gut, mal sehen, was das noch wird. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 11:51
Nicki, ja, ist angekommen! :D Danke.
Was? Die wohnt einen Kilometer weit weg und muss unterschreiben? :o Ich drücke die Daumen!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 11:56
Oh Nicki, ich drück feste die Daumen. So ein Ärger, was interessiert die das denn? Kannste nicht mit nem Kuchen mal bei der vrobei gehen und mit ihr reden?

Carola, die Nummer stimmt nicht bzw. der hat nur einen 4- Sitzer zu verkaufen und meinte eine Bekannte hätte das für ihn eingestellt. Von einem Sulky weiß der gar nichts :-\
Ich habe die Hoffnung schon fast aufgegeben. 
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 12:05
Mist, Mist, Mist. Sehr ärgerlich.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 12:49
Ja, mal sehen. Ich hab ja meine Nummer hinterlassen. Bei mir mussten die Leute auch mal 1-3 Tage auf die Antwort warten als ich den Sulky eingestellt hatte aber gesantwortet habe ich immer auch als er schon verkauft war. Ich hoffe, daß die das ähnlich sehen.  :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 22.04.13, 13:08
Hallo,

ja leider muss die auch unterschreiben. Der gehört das Feld neben unserem. Also ist sie die Grundstücksnachbarin.

Bini: Ich würde da nicht nochmal mit einem Kuchen vorbei gehen. Die wollte ja nicht mal die Pläne sehen. Die hat mich heute morgen gut eine Stunde bevor wir uns zum Unterschreiben treffen wollten, angerufen und gemeint, sie möchte nicht unterschreiben. Die ist scheinbar eine recht komische Frau. Da möchte ich jetzt nicht nerven. Ich überlasse das jetzt mal der Gemeinde. Da sie durch meinen Sandplatz nicht eingeschränkt wird, hoffe ich mal, dass das Landratsamt dann entscheidet, dass das nur Willkür ist von ihr und mir trotzdem die Genehmigung ausstellen. Oder vielleicht unterschreibt sie ja, wenn sie von der Gemeinde dann kontaktiert wird. Letzteres würde ich ja hoffen. Möchte ja Frieden in der Nachbarschaft. :P

Bini: Ich hoffe mal, dass Du diese Gig trotzdem noch bekommst. :)

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 13:18
Manche Dinge muss man scheinbar nicht verstehen. ::) Wir haben auch unser Einverständnis gegeben für Nachbars Wintergarten, obwohl er schon eher störend als neutral ist. Die Wände sind recht hoch, das heißt, die Wand zwischen den Grundstücken ist jetzt locker 1 m höher, und natürlich ist deren Terrasse jetzt vorne dran und damit vor unserer versetzt. Das ist schon irgendwie doof. Okay, wir haben eh einen Sichtschutzzaun, da geht es. Aber andererseits wollten sie halt das Ding, und ich hoffe halt, dass wenn wir mal was wollen, dass es ähnlich unkompliziert ist. Ich möchte doch nicht den Nachbarn ihren Traum zerstören, nur weil dann die Terrasse für mich doof liegt. :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 13:41
So sehe ich das auch Carola. Eine Hand wäscht die andere...ist nur dann die Frage, ob die Nachbarn das genauso sehen. Manche Menschn sehen ja nur ihren eigenen Vor- oder Nachteil und können solche Sachen nicht aus Sicht eines andere betrachten.

Daumen, drücken. Delvos ist noch da und ich hab meine SB nun auf die Mailbox gesprochen, ob ich wieder einen Sulky bei ihr unterstellen kann. War beim ersten Sulky gar kein Problem. Fragen muss ich trotzdem. Doof hätte ich schonmal früher machen können aber ich war seitdem ich die Anzeige gesehen habe nicht mehr im Stall und hab einfach nicht dran gedacht sie zu fragen. Also weiterhin Daumen drücken bitte.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 22.04.13, 14:57
Grrrrr, Nemo hat den Zaun platt gewalzt! >:(

Kommt vorher der Onkel von meinem Mann hoch und meint: Du da läuft ein Pferd frei rum. Das ist grade im Obstgarten und ich ich das raus gelassen hätte. Ich erst mal  :o

Bin dann runter, da steht Nemo glücklich und zufrieden im Obstgarten und inhaliert Gras, während Usambara noch hinter den traurigen Überresten vom Zaun steht. ;D Armes Tier das, jetzt darf die heute gar nicht auf Gras, weil ich keine Ahnung habe, wie lange Nemo schon draußen war und ich keine Rehe provozieren will.

Naja, jetzt hab ich den Zaun repariert und mal wieder Strom drauf gegeben. Hatte jetzt fast ein Jahr keinen Strom mehr drauf gehabt, weil das mit den Kindern immer so doof ist und die Pferde eh nicht an die Litzen gegangen sind. Aber jetzt ist wieder drauf und ich finde es schade, dass ich grad nicht genügend Zeit hatte um zu beobachten, wie er Eine gewischt bekommt. 8)

Bini: Daumen drück für die Gig.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 22.04.13, 16:16
Du bräuchtest so eine Wildkamera. 8)
Ich musste eben erstmal lachen beim Lesen. Zaun plattwalzen finde ich jetzt in Anbetracht der Worte "Gras" und "Frühling" in Kombination mit "Haflinger" gar nicht ungewöhnlich. ;D Meine würde das natürlich nicht tun. Das unterscheidet den Schwarzwälder vom Hafi. Ehrlich gesagt fürchte ich, sie ist zu doof dazu. :-[ Dumm ist sie nicht, aber Zaun mit Strom ist *aua* und Stromzaun ist *angst* - ob da Strom drauf ist oder nicht, testet die glücklicherweise nicht mehr. Jungs sind da aber auch testfreudiger. Siehe Usambara, die es jetzt ausbadet. Geh mit ihr 20 Minuten an der Hand grasen. Vor dem Zaun. ;D In Sichtweite.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 22.04.13, 16:30
Ich glaub für Schwarzwälder ist Zaun immer Zaun, in jeder Lebenslage. Das ist für die in Stein gemeißelt.
Die Pferde bei uns stehen teilweise ohne Strom nur mit einer Litze mit diesen Kuhstäben eingezäunt, die könnten da grad drübertreten wenn sie die Beine etwas höher heben. Der Michel steht schon fast ein halbes Jahr ganz ohne Strom direkt an einem Weg wo auch Stuten und fremde Pferde durchlaufen. Die einzigen "Ausbrüche" hatten wir zuletzt wenn einer der Herrschaften nach einem Galopp bergab die Bremse vorm Zaun nicht mehr gekriegt hat und dann einfach durchgerutscht ist und ein Jungspund hat letztes Jahr rausgekriegt wie man die Kunststoffpfähle aus dem Boden zieht ohne eine gewischt zu kriegen. Das war aber auch nur weil er auf der Koppel nicht bleiben wollte, da hat er seine Mädels nicht gesehen.

Bei uns gibts sonst grade wenig zu berichten, ich hab furchtbar viel Stress in der Firma, Maxi ist letzte Woche Drei geworden und läuft zur Zeit ganz lieb und brav mit mir durch Feld, Wald und Dorf. Demnächst wird sie dann als Handpferd angelernt, parallel pack ich sie ab und an die Halle zum Quatsch machen oder bißchen was lernen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 16:50
Herzlichen Glückwunsch Maxi!

Nixe ist am 22.03 20 geworden :)

3,2,1...meins 8)

Ich habe sie!!!!


Schwarzwälder und Zäune ;D

Nicki, oh ja, man möchte liebend gern sehen wie sie eine gewischt bekommen*nickt*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 22.04.13, 20:26
bini ich bin plond und stehe auf dem schlauch.
warum glückwunsch maxi und wie, du hast sie? die delvos?

das mit dem zaun und den haffis find ich auch lustig. die sind eigentlich
nie zaunsicher, oder?
meine achtet aber normal auch jeden zaun. wenn sie aber richtig hunger
hat und vergessen wurde zuppelt sie auch mit dem maul die litze aus den
pfählen und geht drüber.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 22.04.13, 20:53
Hallo

Hab heut mal meine Junge nach einem Jahr Koppel aufs Viereck gezerrt - mit Knotenhalfter und Longe. Die ist nicht von diesem Stern ... die hat sofort auf Körpersprache gebogen gehen angeboten (wir haben das früher mal nach dem online Longekurs trainiert) - daraus auch ohne Körperkontakt Schulterherein und Schenkelweichen ... sie wechselt auf meine Körpersprache die Richtung, bleibt auf erhobenen Zeigefinger stehen ... sie geht auf leichte Körpersprache rückwärts und mach Vorderhandwendungen ... Und dann kam der Clou - Noch nie trainiert - ich tipp den Vorderfuss an und zeig drauf und lob sie wenn sie ihn anhebt - EINMAL mit Antippen des Fusses - das nächste Mal hat sie es schon auf Fingerzeig gemacht  :o :o :o

Nur ab und an hat sie versucht, buckelnd abzuhauen, aber wenn ich mich aufrecht hingestellt habe (mit erhobenen Zeigefinger) und HEY geschrien habe, dann ist sie sofort stehengeblieben... Die ist sooooooooooooo sensibel und reagiert soooooo fein ...

So Babymaus weint schon wieder - sorry, schreib morgen auf eure Beiträge ...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 22.04.13, 22:18
Silvana, ich denke der Glückwunsch an Maxima galt dem Geburtstag des Pferdchens. Und ja, es es scheint Bini hat den Zuschlag zum Sulky bekommen.
Bini, hast du ihn? Toll!  8)

Ja Vinur ist nur 1,39 groß. Also wär das Teil wohl nicht ganz passend - Ihr hier seid Schuld, dass ich jetzt immer die Anzeigen durchstöbere auf der Suche nach einem zweiten (dann einachsigen) Gefährts. Und dieses Fahrzeug wäre auch genau, was ich gerne hätte. 

Okay. Dann werd ich wahrscheinlich auch am WE SCHEREN. Kann ich ja ruhig mal probieren. So viel schiefgehen kann ja wohl nicht. - Und je nach dem wie das Wetter sich entwickelt muss das arme Pony auch bald wieder ganztags Pyjama tragen.


Hab heute longiert und dem alten Herrn ein paar Stangen in Weg gelegt. Und siehe da, er kann seine Füße ja doch heben  ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.04.13, 22:59
Zitat
Maxi ist letzte Woche Drei geworden


Deshalb die Glückwünsche (wie nelke schon sagte) und ja ich habe die Delvos :). Zumindest habe ich zugesagt und soll ihm sagen wann ich sie holen will.


Schneeflo, Du hast anscheinend einen Diamanten bei Dir, der darauf wartet geschliffen zu werden. Die Junge hört sich klasse an!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 22.04.13, 23:21
@nelke: Hmm, habe letztens in H einen Sulky für Stm. 1,30m gesehen, der optimal zu meiner Kleinen gepasst hätte... Falls ich also doch mal was einsitzriges nehme oder das Pony nicht in die Maier-Gig reinwächst; dann denke ich an dich  ;)
Ausbrechen: Meien Große ist da Experte drin. Insgesamt bestimmt schon über 20mal durch den Zaun bzw, unterdurch. Aber immer nur dann, wenn kein Strom drauf ist. SO erzieht man sich die SB ;) Die Kleine, die eigentlich eher Marle XXL-Shetty ist, ist der Meinung: "Da ist eine Abgrenzung, da muss ich drin bleiben..." Egal, ob sie theoretisch durchpassen würde. Ist ganz praktisch ;)

Glückwunsch zur Delvos! Was mich da stören würde, wäre das recht hohe Gewicht; aber du hast ja a) kein Pony und b) keine Berge...

@Nicki: Das ist ja absolut sch... mit der Nachbarin. Irgendwie gönnt man dir den Platz scheinbar nicht. Erst braucht die Gemeinde ewiglich und nun auch noch der Nachbar. Fies!

Meine Große glänzt schon wie eine Speckschwarte. Die Kleine ist noch immer Plüschmonster und schwitzt beim Spazieren gehen. Na sobald der Stress auf Arbeit vorbei ist, muss sie auch wieder arbeiten. Hat bestimmt 4 Wochen Pause gemacht und ist schneckefett! Vielleicht bekommt sie ja irgendwann mal eine Figur, wo ein Sattel hält ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 23.04.13, 09:25
Safira, wir haben schon Berge, deshalb will ich ja eine mit Bremse aber so schlimm ist es nicht. Mal hier und da eine Steigung und zur Not steige ich ab und schiebe mit ;)

Da muss Nixe sich eben etwas anstrengen ;D Ich will ja, daß sie Muckies aufbaut. Und mit der Sehne gibt es glaube ich nix Besseres als im Schritt  ziehen zu lassen.

Ich hab die Delvos bei Carola mal angehoben und hab mich erschreckt. Dachte gleich an die aaaarme Rieke, wie sie sich die Berge hochschleppt mit dem Ding. Das ist schon ein nicht unerhebliches Gewicht.

Worst Case wäre dann halt das Teil wieder zu verkaufen, wenn Nixe das nicht schafft.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 23.04.13, 09:35
Bini: gratuliere zur Delvos - aber wieviel kg hat die denn ca??? Ich find halt die Bremse etwas unpraktisch angebracht...

Nicki: wie doof - so unnötigen Ärger braucht echt keiner ... warum braucht ihr eigentlich ne Baubewilligung fürs Viereck ... ich hab keine  :-X

Zaun: also unsere sind relativ zaunsicher - im Winter allerdings war der Weg zur Tränke soooooo gatschig und tief, dass die Pferde da lieber in den E-zaun gesprungen sind und daneben gegangen sind ... Nur der Koci geht gern mal unten durch, und die Zafira stand ja letztes Jahr mal auf der Strasse und keiner wusste warum ... aber wir spannen grad den Zaun komplett neu, da kommt dann keiner mehr raus - wir spannen nämlich nur mehr nen 2,5er Draht (der bruzzelt immer) und der wird gaaaanz fest gespannt (mit ner Spezialzange) und dann unten gleich so viel Reihen, dass auch die Schafe und Ziegen drin bleiben ... also durchtauchen geht dann nimma und springen tut keiner von meinen ...

So hab grad nen Brutautomat bestellt ... die ersten Puteneier warten aufs Schlüpfen ... (und sollen dann im Winter in die Tiefkühltruhe ziehen) Naja, werd dann auch wohl gleich Hühnereier nur fürs Essen brüten ... weil meine FAmilie isst so gern Geflügel, aber ich find das soo grauslich wie die gehalten werden ... dann lieber selber machen ... einen eventuellen Überschuss kann ich ja verkaufen .. mal sehen - heut geh ich auf die Landwirtschaftskammer und lass mich beraten, was ich überhaupt verkaufen darf ...

Ansonsten war ich heut noch auf der Polizei ... ich muss mit den Schafen ca. 15 Meter auf ner Bundesstrasse gehen ... leider ist es nicht möglich, dass die Autofahrer warten oder Schritttempo an den Tieren vorbeifahren ... werd wohl um behördlichen Schutz ansuchen müssen ... müssen wir halt Steuergeld für ne Sache rauswerfen, die normal sein sollte ... nämlich Rücksicht zu nehmen ...

lg

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 23.04.13, 10:26
Nicki, das mit der Nachbarin ist ja echt super blöd. Was hat sie denn davon euch da jetzt noch Ärger zu machen? Die Beweggründe mancher Leute muß man glaub ich nicht verstehen.

Schneeflo, ich find das echt beneidenswert daß Du Dein eigenes Geflügel herziehen kannst. Das ist für mich die einzig ehrliche Art Fleisch zu konsumieren. Ich wünschte ich hätte den Platz und die Zeit.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 23.04.13, 10:45
Bini: Herzlichen Glückwunsch zur Gig! :D

Schneeflo: Bei uns musst Du eigentlich sogar für einen Zaun eine Baugenehmigung haben. Leider wusste ich vorher nicht, dass man bei uns im Landkreis nicht rückbauen muss und höchstens ne kleine Strafe kriegt, aber dann wird das einfach eingemessen. Als ich das dann endlich erfahren hab, war es schon zu spät. Da hatte ich schon die Pferde scheu gemacht. :(

Ich verstehe die Nachbarin auch nicht. Mir bleibt jetzt eh nix anderes übrig, als zu warten. Heute geht der Antrag durch die Gemeinderatsversammlung. Und dann, tja, mal abwarten. Ich werde die Genehmigung hoffentlich trotzdem kriegen. Die im Landratsamt können bestimmt sehen, dass das von ihr nur Willkür -um nicht Boshaftigkeit zu sagen- ist. 8) Eigentlich kann sie einem nur leid tun. Wie verbittert muss man bitte sein...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 23.04.13, 13:55
Ich denke die wiegt um die 120 Kilo, weiß es aber nicht genau.

Ich hoffe ja nicht, daß ich einen herben Reinfall erlebe. Eine Delvos für knapp 500...und Zufall, daß der Verkäufer nicht weiß was er da stehen hat? Da kann ja auch ein dicker Haken dran sein. Immerhin weiß er den Originalpreis. warum verkauft er dann so günstig. Am Ende ist das Gestänge verbogen also, daß die Scherbäume nicht mehr paralell sind oder so. Sieht auf dem Foto nicht so aus aber man weiß ja nie wann die gemacht wurden. Der Mann sagt und schreibt es sei in gutem Zustand und nur die Bremsbeläge....aber wer weiß. Am Ende muss ich unverrichteter Dinge wieder heimfahren. 270 km hin und 270 km wieder zurück umsonst. Das wäre ärgerlich. Zumal ich dann schon 200 Euro angezahlt hätte und wahrscheinlich große Diskussionen die wieder zu bekommen.

Naja ich werds sehen. Ich hoffe ja, daß alles gutgeht. Wäre ein richtiger Glücksgriff. Ansonsten eben ein dicker Reinfall!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 24.04.13, 11:13
Das Ding ist ohne Zweifel ein paar Jahre alt. Wenn du da von 3.300 ähnlich wie beim Auto runterrechnest... Klar, man würde mehr kriegen, aber wer weiß das, der nicht die Anzeigen studiert? ;)
Meine wiegt 130 kg. Das ist eigentlich nicht viel. Sie ist sehr kopflastig, was daran liegt, dass die Sitzbank leicht hinter der Achse ist. Was bedeutet, dass sie sehr schön austariert ist, wenn man sie mal angehoben hat. Nur Aufheben ist halt mühsam. :P Andererseits sind das Edelstahllonden. Die wiegen was. Stabil gebaut. Von nix kommt nix. Und 130 kg sollte ein Pferd bitte auch am Berg ziehen können. Klar sind 70 kg netter, aber Rieke hat die Delvos jetzt wunderbar gezogen. Die läuft halt auch schön leicht. Das macht auch was aus.
Da sind ja sogar die Achsenn geschmiert.
Maxi ist drei! :D Wir sind damals auch mit "Gepäck" spazieren gegangen, da konnte sie sich gleich an alles mögliche gewöhnen. Longiergurt drauf und Jacke rechts und Brottüte links. ;) Das baumelte dann, und lecker war es noch dazu. 8)
Eigene Hühner finde ich auch gut. Ich vermisse noch die guten Hühner aus dem Ex-Stall. Die waren lecker und wurden auch vernünftig gehalten.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 24.04.13, 11:39
Also ich find 130 kg auch nicht soo viel - Koci wiegt selbst 260 kg und die Gig hat lt. Hersteller 90 kg ... Aber ok, die extremen Steigungen (so 15 - 20 Grad) - die steig ich auch schon mal ab ... vor allem wenn der Boden rutschig ist oder so ...

Ansonsten net viel neues - die Häsin wurde heut wirklich eingeschläfert ... naja, wir hatten ne Woche um sie zu verabschieden - des war auch irgendwie schön - die KInder haben jeden Tag gaaanz viel Leckerlis für sie gepflückt und sie hat noch eifrig gegessen ... Heut morgen hatte sie aber ne "Schlagseite" beim Hoppeln - es war einfach Zeit, sie gehen zu lassen.

So und nun ab in den Kiga - Kind Nr 2 geht nämlich endlich ;-)

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 25.04.13, 07:30
Schon am Dienstag wollte ich eigentlich scheren, aber nach 2 Stunden im Garten hab ich so gefroren, dass ich es noch mal verschoben habe. Gestern aber bei strahlendem Sonnenschein, hab ich die Schermaschine gezückt. Das Ergebnis ist in der Fotobox zu sehen. Meine Mutter hatte Veto eingelegt, zum komplett scheren. Da haben wir uns drauf geeinigt, dass ich ein paar Haare an der Rückenlinie stehen lasse. Den Kopf will ich nicht. Jetzt überleg ich nur noch ob ich die Beine auch noch weiter enthaare.

Ich glaube gestern in der Wärme,  hatte Vinur das auch genossen, dass ich ihm sein dicken Winterpelz ausgezogen habe.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: MoonShadowStable am 25.04.13, 08:49
 ;D ;D ;D

Bei Vinur's Anblick musst ich glatt an diese Fell-Boots (http://ecx.images-amazon.com/images/I/31GXz99eL2L.jpg) denken.  ;D 8)  ;D 8)

Da bin ich mir sicher, nelke.  ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 25.04.13, 09:18
Fell-Boots! Und ich habe noch überlegt, an was mich das erinnert! ;D Spontan dachte ich an so etwas: klick (http://picture.yatego.com/images/43e1f2bbbd4697.0/Beinstulpfen_pink_1_y-kqh/plschstulpen-stulpen-fr-cheerleader-discotanz.jpg) ;D ;D
Kopf würde ich auch nicht scheren, und Beine würde ich glaube ich lassen. Da schwitzen sie sicher nicht so. Ist ja nicht viel dran, was schwitzen könnte, oder? Für den Rest wird er dankbar sein mit seinem Islandpullover.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: MoonShadowStable am 25.04.13, 09:24
*gimmefive*  8) ;D


Den Kopf lass ich auch in Ruh.
Shadow hat an den Beinen nicht annähernd so viel, aber trotzdem gehe ich (mit dem Strich) leicht mit der Schermaschine drüber, nur eben nicht bis auf die Haut. Damit dünne ich einfach nur etwas aus.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 25.04.13, 09:29
Meine hat noch nie an den Beinen geschwitzt. Da läuft die Brühe nur dran runter. :-X Okay, mal abgesehen von Oberschenkel und so. Sagen wir mal "untere Extremitäten". Tinker schwitzen ja hoffentlich auch nicht unterm Behang. :o Egal, die kann man machen oder nicht, für obenrum nackig wird er wirklich dankbar sein.
Ich bin sogar sicher, dass Rieke dankbar für ihre Stehmähne ist. Die hatte immer viel und lang, und darunter schwitzte sie auch wie wild. Und scheuerte dann. Klar, das juckt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 25.04.13, 22:16
Fell-Boots. Cheerleader-Puschel  :)  :D ;D  Ich bin auch ganz zufrieden mit Vinurs neuer Frisur. Er hat mir heute auch gesagt, dass es ihm ohne Pelzjacke besser gefällt bei 20° *mir-zumindest-einbild* Die Beine scheren, würde ich nicht, weil er da so viel schwitzt. Das wäre nur noch ein bisschen Optik. Und auch etwas leichter in Pflege und Handhabung z.B. beim Gamaschen anlegen ;) Mal gucken ob ich Lust habe am WE da noch mal vorsichtig beizugehen. Muss nicht unbedingt sein.

Heute war der Schmied da (nach 7 Wochen) und hat die Duplos neu drauf gemacht.


Ich bin schon so gespannt, wie Bini die Delvos live gefällt. Ich denke etwas mehr Gewicht aber dafür Qualität zahlt sich auch. Anheben ist schwer, okay, aber wie Carola und schneeflo gesagt haben, ziehen lassen, tut sie sich bestimmt leicht.

(Ich hätte ja auch gerne noch ein Einachser, da reicht mir dann auch ein einzelner Sitz. Die wäre dann gedacht, zum Pferd leichter auftrainieren, wenn ich alleine unterwegs bin. Statt Radfahren mit Pferd sozusagen.)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 25.04.13, 23:08
Hallo Nelke,

dann guck doch mal hier, ob da was dabei wäre. Die kann man sich gefedert, mit Bremse, Peitschenhalter und Spritzschutz anfertigen lassen. Und ich habe sowas auch schonmal gebraucht bei den Kleinanzeigen gesehen.

http://www.dressurportal.de/Sulkybau.html

Auf Zusatzausrüstung klicken.

Man kann sich auch die Farbe aussuchen und da gibt es VIIIIIIEEELLLLEEEEE ;D Klick mal auf Farbkarte.


Der Vinur und seine Fellboots ;D Ich hab auch gleich an Studio 54 gedacht 8)  Coooool!

Übermorgen gehts los....drückt mir die Daumen, daß alles glatt geht und die Delvos wirklich Ok ist.

Und dann muss Carola ganz bald vorbeikommen *ganzliebguck* und mir helfen alles einzustellen. Und irgendwie muss ich da schnell ne 2er-Sitzbank draufkriegen und dann...dann gehts los.





Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 26.04.13, 05:41
Hallo

Kurzes Lebenszeichen - zu mehr reichts nicht - der Tag ist viiiiiieeeel zu  kurz und die Arbeit extrem - momentan hab ich so viel Wiesen für die Schafe dazugenommen - ich weiss bald gar nimma wieviel das sind - die Pferde werdens mir danken, was die Schafe nicht schaffen (und die schaffen garantiert net alles), bekommen die Pferde gemäht als Grünfutter ...

Gestern hab der Schimmel das Viereck abgezogen - jetzt ist er schon total cool - tut den Pferden total gut, wieder auf die Graskoppel zu dürfen und zu laufen

Vinur ist lieb so gescherrt - der Herr Pony harrt allerdings so, dass wir das auch so schaffen ... (noch dazu wo wir erst gestern mit allen Schafen beim scheren fertig geworden sind).

Bini: des passt schon mit der Delovs ;-)

So und nun schnell ab auf die Schafweide und gucken obs ein neues Schafbaby gibt .. da fliegt mir immer die Lunge raus - morgen früh schnell mal 150 Meter gscheit bergauf ...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 26.04.13, 10:13
Zitat
(noch dazu wo wir erst gestern mit allen Schafen beim scheren fertig geworden sind

Oh erzähl mal wie ihr das gemacht habt. Macht ihr das selbst oder hast Du da Hilfe von einem Profi?
Wieviele Schafe sinds denn jetzt? Sind die Lämmer alle wohlauf?

Mensch da brauchst Du ja wirklich bald mal nen Hund fürs Treiben. Hast du Dich nochmal erkundigen können oder hat die Zeit dafür nicht gereicht?

Wie gehts denn deiner Kleinen wegen den Zähnen?

Bergauf laufen ist gut für Herz und Kreislauf Schneeflo ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.04.13, 11:16
Haha, Bini, am Schreibtisch sagt sich das gut. ;D
Die Sulkys sehen witzig aus, aber da muss man sich echt gut überlegen, was man will. Eine Freundin will ihren Trabersulky verkaufen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Der ist sehr nett, superleicht (30 kg), schön austariert (nicht so nach hinten hängend wie meiner war). Das wäre auch ein nettes Gefährt. Man muss halt überlegen, was man will. Bei gradem Gelände braucht man keine Bremse. Und Spaß macht so ein Teil. Wenn man aber doch mal jemanden mitnehmen will, oder Berge hat, dann ist eine Bremse und eine Sitzbank und alles drum herum schon sinnvoll.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 26.04.13, 11:54
Nelke sucht ja was zum Antrainieren und ein Sitz wäre auch Ok. Wenn man dann einen gefederten Sulky nimmt, finde ich es ideal. Ist halt die Frage wieviel man dann noch dafür ausgeben will.

Zitat
Haha, Bini, am Schreibtisch sagt sich das gut.

Ein bisschen Spaß muss sein ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.04.13, 18:43
Jajaja, aber da täte es ein Trabersulky auch. Wobei man die von deinem Link wenigstens gebremst kriegen kann. Das hat was. Wäre mal interessant, was das dann kostet.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 27.04.13, 06:21
Guten Morgen ....

Meine Kleine kriegt wohl Zähne und da scheint dauernnuckeln das Heilmittel dagegen zu sein ... ohweh bin ich müde heut ....

Bini: scheren tun wir selber - also eigentlich mein LG - gelernt habens wir von einem anderen Schäfer - wir brauchen zwar extrem lang für ein Schaf (so 20 Min - Profis so ca. 5 - 6 Min - die Extremprofis 3 Min) - aber dafür machens wir ohne Stress und unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Nicht-Verletzen. Im Moment habe ich drei Jungböcke und den Deckbock, 2 Jungauen, 6 Mutterschafe (wobei 5 schon gelammt haben und insg. 8) Lämmern und dann noch mein Flaschenlamm Josi. Macht mit Gross und Klein insg. 20 Schafe ... davon gehen drei im ca. 3 Monaten zum Schlachter und 4 ca im Dezember (und im Herbst sollten dann wieder sechs lammen).  Die Lämmer sind alle wohlauf und geniessen das Weideleben sehr - unglaublich was die zusammenhüpfen und rennen ;-) (Ziegen hab ich 3 Mutterziegen, 5 Jungziegen und 3 Kitze - und einen Bock, aber der steht nicht bei mir).

Beim Hund schauts im Moment so aus, dass ich als Interessent bei einem Wurf angemeldet bin ... die Welpen sind schon da... ob ich einen davon kriege weiss ich noch nicht - die Züchterin will vorher mit mir persönlich reden - bisher kennen wir uns erst telefonisch ... leider hab ich meinen "Vorstellungstermin" erst am 9.5. Der Wurf selbst wäre absolute Topklasse - die Züchterin startet mit den Hunden international ... und wäre auch meine Trainerin ... (wobei mir jegliche Sportkarriere wurst wäre, aber da ich keinerlei Ahnung von der Hütearbeit habe, wärs natürlich besser, jemanden zur Ausbildung zur Seite zu haben).

Berauflaufen: das komische ist, dass mir nur morgens die Lunge rausfliegt - gestern hab ich meine Grosse mit dem Pony von der Schule abgeholt und auf dem Weg dorthin bin ich wie so ein Monsaikrieger durch die Wälder gelaufen - war ein echt tolles Gefühl mal wieder den Körper benutzen zu können (und kein Kind im Bauch oder am Rücken zu haben). Aber morgens pack ichs irgendwie gar nicht ... Koci hat auch total gekeucht bergauf ... war aber auch extrem heiss gestern ... im Wald dann gings aber ...

Wegen Trainingssulky: also ich hab ja vorher nen tiefergelegten gehabt und find mittlerweile es erhöht den Fahrkomfort total, wenn man übers Pferd/Pony drübersieht ...

So und nun geh ich wieder meinen Morgenbergauflaufmachen ...

lg
Schneeflo

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 27.04.13, 21:54
schneeflo, wie schön dass es den Schafen und Ziegen allen gut geht. - Und das wäre ja fein, wenn das mit dem Welpen klappt. Inklusive Trainererin, echt perfekt.

Bini, der verlinkte Sulky ist schon schön. Aber ich glaube so ein echter Sulky oder gar einfacheren Trabersulky ist mir zu unbequem. Es wär natürlich schön, wenn er leicht ist. Aber muss nicht so extrem leicht sein. Etwas stabiler wär mir schon lieber. Im Verlgeich zu meinem Zweiachser, den ich immer mit Beifahrer fahre, wäre es immer noch leichter.
Kommt natürlich auch auf den Preis an, wenn es ein Schnäppchen wäre, würde ich es vielleicht auf eine Versuch ankommen lassen.
Stell mir halt vor das der Einachser dann am Stall bleibt (im Gegensatz zu meiner Kutsche) und für mal eben ne schnelle Runde drehen zur Verfügung steht.


Heute war ich spät nachmittags war ich 90 min fahren. Pferd läuft deutlich flotter als letzte Woche. Ich schieb es auf den Haarverlust und den neuen Beschlag. Aber es war heute natürlich auch wieder deutlich kühler (zu meinem Leidwesen, hab am Ende echt gefroren auf dem Bock).

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 27.04.13, 22:04
Igitt, Nelke, du bist gefahren! :o Bei uns war Dauerregen bei 5,5 Grad. Da zieht mich kaum was in den Sattel und erst recht nichts auf den Bock. :P Brrrrrrrrr.
Wir waren trotzdem reiten. Irgendwie müssen wir sie ja weiter anweiden. Und dank Wurmkur sind die Koppeln jetzt 3 Tage gesperrt. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 27.04.13, 22:53
ja hier ist auch echt igittigitt wetter.
dauernd regen bei immerhin noch 9 grad hier.
ich hatte heute erst keine zeit und dann keinen bock mehr zum pony bewegen.
hab nur sauber gemacht und dann 4 pferden die decken für heute nacht angetüdelt.
meine SB ist auf kurzurlaub und da für heute nacht regen un d 3 grad angesagt
sind fand ich es besser. puh, der eine war paniert wie ein schnitzel.
meine hat schon fast ihr komplettes fell abgeschmissen und da zieh ich ihr lieber den
pferde-pulli nochmal an.
dafür sind wir zu dritt anweiden gegangen. war auch lustig und die pferde so nach dem
motto: nur schlucken , kauen können wir ja später.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 28.04.13, 09:13
Hier bei uns ist das Wetter auch so grätzig daß ich alle vermeidbaren Aktivitäten gestrichen habe... für heut ist sogar wieder Schnee vorausgesagt, die letzten 2 Tage hats bei 3-5 Grad Bindfäden geregnet, nachdem es Samstag vormittag noch Sonne und 23 Grad hatte  :-X

Selbst die Pferde haben total miese Laune die letzten 2 Tage, die Katz mault auch nur noch drinnen rum.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 28.04.13, 09:23
Ich überlege glatt, auch einzudecken, nachdem sie gestern am Putzplatz irgendwie zitterte. ??? Sah aber nicht nach frieren aus, aber irgendwas war ja wohl. Mist. Sie kann unter Dach, schläft aber lieber draußen. ::) Zumindest jetzt. Wir haben die Einstreu jetzt auch auf Null runtergefahren, da es a) kaum noch welche gibt und b) sie nächste Woche raus sollen.
Bini, wie war die Fahrt, und wie sieht das gute stück aus? Lohos!!! Berichte!!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 28.04.13, 17:14
hmm sehr seltsam. hier war regen und igitt angesagt, aber als ich heute morgen
rausschaute strahlte die sonne am blauen himmel. also flugs rüber die ganzen tiere
ausdecken. es waren zwar nur 13 grad aber egal.
das haben wir dann gleich zum ausreiten genutzt und sind mal durch die feldmark anstatt
die kleine runde durch den wald.
leider meinte die friesin auf ner trabstrecke plötzlich stehenbleiben zu müssen um zu bocken.
das gab sogar von ihrer sonst so lieben besitzerin nen tierischen anschiss und popoklatsch.
mir ist fast das herz stehengeblieben.
ich habe ihr schon angedroht sie anzuleinen wenn wir nächstes mal so auf freier strecke sind.
dann kriegt sie von mir so einen insterburger das sie sich auf den pöter setzt. die spinnt wohl.

mein pony war wie immer vorbildlich und trabte mit riesenabstand am durchhängenden zügel
hinter ihr, nur über den schenkel zu regulieren. ein traum eben. ich dachte mir schon das was
kommt. also bin ich recht weit zurückgeblieben damit sie sich an silvana orientiert.
 ja genau bini!!! wo sind bilder? mach hinne wir platzen vor neugierde!!! ::)

carola seid ihr schon soweit mit dem anweiden? ich hab auch schon angefangen, bin aber erst bei 20
minuten
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 28.04.13, 17:20
Ich bin grade sehr angepisst, weil mit dem Stall nichts so ist wie versprochen. Mehr schreibe ich nicht öffentlich. :-X
Unsere stehen ja auf dem Auslauf, der auch ein bisschen Grün hat, von daher haben wir gleich mal mit mehr angefangen. Die fressen da den ganzen Tag. Ich weiß zwar nicht genau, was, denn ich müsste es wohl  mit der Nagelschere schneiden, aber sie finden was. und kacken auch grün.
Hier ist es heute trocken, aber trotzdem unschön. Wir haben an der Hand eine gute Stunde fressen lassen. In der Stunde fressen die sicher mindestens genauso viel wie sonst in drei, weil sie immer denken, sie müssen gleich weiter und es muss rein, was geht. ::) Trotzdem sind sie nicht gierig aufs Grün. Da muss wirklich was auf dem Auslauf sein außer der grünen Optik.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 28.04.13, 20:55
Ach Gott... Gejammer über das Wetter *tzz* Also mein WE:
Freitag nachmittag direkt nach der Arbeit ab in den Stall, Pony putzen, verladen, 1 Stunde fahren, wieder ausladen, Paddock für die Nacht bauen und Zelt aufbauen. Es regnete wie in Strömen! Erste Regenausrustung durchweicht! Nachts war das Pony meiner Miteinstellerin dann der Meinung, sie müsse mit meinem Pony Join-Up machen und somit trabte das Pony Runde um Runde um den Paddock. Dachten, dass es doch irgendwann mal Ruhe geben muss... Pustekuchen... Wenn wr schimpfend aus dem Zelt raus sind, dann guckten beide unschuldig drein, lagen wir im Zelt, dann war wieder Ruhe.. kurz vorm Einschlafen dann wieder Gequietsche und Getrampel.
Um zwanzig nach 3 Uhr sind wir dann das letzte mal raus, weil uns dann endlich eine Idee kam, wie wir die zwei abtrennen können (weitere Litze und Pfeiler waren nicht vorhanden). Nächste Klamottengarnitur durchweicht. Nachdem es wieder halbwegs warm war (im Zelt nicht ganz so einfach), haben wir dann endlich noch 1,5h Schlaf gehabt.
Morgens dann füttern und Pferde fertig machen für den Distanzritt.
36 km reiten (+2 km verreiten) in 3,5h... Letzte Klamottengarnitur komplett durchgeweicht.
Nach 2h dann die Nachuntersuchug: Alles TOP  ;D Platz 15 von 25 und es war keiner kleiner als wir :D

Heute habe ich dann meinen Muskelkater gepflegt: 1 Stunde Schritt reiten, anschließend 31km und 870 Höhenmeter überwunden in knapp 4 Stunden, danach noch mit meinem Pony eine Runde spazieren gegangen. Das von gestern ist ihr nicht anzusehen *freu* sieht echt gut aus! Ach.. und heute war es übrigens trocken... aber ich hatte nicht mehr wirklich was anzuziehen :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 28.04.13, 21:02
wow safira das ist mal ein wochenendpensum. du arme. so eine distanz ist ja eh schon
recht aufwendig mit dem ganzen gedöns und dann noch dauerregen. wie fies!!
hoffentlich hast du dir nicht noch ne erkältung eingefangen!
und heute bist du dann also noch deine eigene distanz geritten, ja?
sehr straffes fitnessprogramm, respekt!!
schön das sein pony endlich wieder so fit ist! ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 28.04.13, 21:05
Gestern zum Kutsche fahren war das Wetter okay. Hatte nicht mehr geregnet wie vormittags. Aber ich hatte halt unterschätzt wie kalt es war.

Hatte dann noch überlegt, ob Pony nachts Decke tragen muss. Er hatte ja kein bisschen geschwitzt (klar, wie auch, wo ich ihm doch jetzt schon den Winterpulli ausgezogen hab). Aber hab mich dann doch dafür entschieden ne Decke drauf zu machen. Und war auch gar nicht schlecht. 3° hatten wir nachts. Aber tags heute war es wieder schön sonnig und trocken. Hatte nur leider fürs Pferd keine Zeit.

Auf unserem Auslauf sprießt auch schon das Grün. Und obwohl es nicht nach viel aussieht in meinen Augen, muss es doch ne Menge sein, denn Vinur hat in der letzten Woche nur ungefähr 2/3 seiner Heuportion gefressen und rennt neuerdings morgens raus statt sich gemächlich in der Tür noch mal umzuschauen und vielleicht doch noch ein Lekkerli abzustauben.


Silvana, ich find dich ja sowieso mutig, dich überhaupt in Begleitung der Friesin rauszuwagen, nach dem was du so erzählt hast. Toll dass deine so brav ist.


Safira, die äußeren Umstände (Wetter) *igitt* nicht schön. Aber der Rest: KLASSE! Saphira gut durch den Ritt gebracht und sie ist immer noch fit :-)
BINI, berichte *bittebittebitte*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 28.04.13, 23:01
na ja elke wenn ich die friesin nicht begleite, dann kommt sie gar nicht raus.
meine SB kann für ganz lange nicht reiten und die andere miteinstellerin hat
nen bandscheibenvorfall.
also bleiben nur wir 2 übrig die überhaupt noch reiten.
wie gesagt, das nächste mal wird das untier angeleint!

unsere wiesen spriessen auch wie verrückt, sind aber noch gesperrt.
da ich ja mit hack reite lasse ich stuti immer unterwegs fressen. der weg direkt
am stall ist leider das hundeklo unseres dorfes, sehr eklig. da wachsen zwar jede
menge grüne sachen aber der dünger ist echt uncool.

ja ich war heute echt stolz auf mein pony. sie kriegt echt wieder mehr kraft, das merke
ich ziemlich deutlich. sie ist sehr zügig unterwegs und trabt wunderschön mit
aufgewölbtem hals über den rücken. dabei hab ich sie total schön am bein. das fühlt
sich echt klasse an. als die friesin rumbockte hat sie sich gar nicht irritieren lassen und blieb
schön bei mir. man bin ich froh das die so zuverlässsig ist. alles andere wäre nicht für
meine sehr dünnen nerven. :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 29.04.13, 06:17
Hallo

Was habt denn ihr für ein bescheidenes Wetter  :o Bei uns hats morgens schon an die 15 Grad ...

Gras spriesst hier ohne Ende - die Pferde dürfen schon seit knapp zwei Wochen auf ne "Graskoppel" - die ist jetzt ein Golfplatz von der RAsenlänge ... das wars mit Angrasen - ab dieser Woche gibts wieder Autoanhänger voller Gras - ich hab soooo viel Flächen zum mähen - mir wird schon schlecht ... Und in der Zeit der Grasfütterung darf das Gras auf der Weide daheim wieder wachsen ...

Silvana: schön, dass dein Hotti so gelassen ist - so gelassen war mein Schimmel auch mal - als ich ihn regelmässig geritten bin - naja, wird schon wieder ...

Nelke: wenn du so weitermachst ist Vinur im Nu wieder total aufgebaut ;-)

Saphira: dein Reitpensum ist enorm - und das bei dem Wetter - sehr tapfer und brav ... auch irgendwann wenn die Kinder gross sind, dann möcht ich auch mal so 30 - 40 km / Tag reiten ...

Carola: so ein Scheiss, dass es im neuen Stall auch nicht so toll ist ...

Bei mir nix neues - Samstag war Arbeitstag - gestern die Überraschungsfeier für meine Oma und heut hab ich Hygieneschulung (4 h - wo meine kleine Babymaus beim Papa bleiben muss ...) - und weil ich heut morgen auch noch die Schafe umsperren muss, komm ich sicher zu nix pferdischen ... die Schafe haben nämlich über nacht, die letzten Grashalme auf der Wiese aufgefressen und da da die Mütter mit den Lämmer drauf sind, muss ich unbedingt für gscheites Futter sorgen ...  Am meisten Kopfzerbrechen macht mir wieder der Umtrieb selbst ... sind nur 50 Meter - aber ohne Hund ein Mordsaufwand  ::)  Nur noch 11 Tage bis zu Welpengucken darf ...

lg

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 29.04.13, 08:22
Mensch da drück ich Dir die Daumen Schneeflo, daß Du den Hund bekommst!!!!

Soooooo...also hier nun der Bericht. haben ca. 3 1/2 Stunden gebraucht bis nach Bielefeld. Der Hof lag ausserhalb im Grünen. Der Mann hat eine Reithalle "im Garten"!!!! :o Eine große Scheune gerade zum Wohnhaus umgebaut. Alles restauriertes Fachwerk und die komplette Vorderfront besteht aus kleinen viereckigen Glasfenstern. Bis zum Boden. Meine Freundin und ich waren da schon am Sabbern. Eigener Stall mit 8 Boxen und viiiiiiel Weideland!!! Er hat aber nur noch 2 Pferde. Er sieht zwar nicht nach Westernreiter aus aber er hat nur Quarter und hat mal ne zeitlang in Kanada gelebt.

Die Delvos ist Baujahr 1995, daher auch so günstig...ich würde aber sagen ein fairer Preis bei dem Alter. Bis auf dem Lack, der an einigen Stellen unten abblättert, steht sie aber gut da.
Er hat mir auch sämtliche Papiere mitgegeben von Delvos.
Er hat ein paar Umbauten vorgenommen. Die hat er teilweise selbst gemacht, weil er Maschinenschlosser ist. Er hat z.B. die Räder versetzt, damit der Sulky noch besser austariert ist. Er hat die Scherbäume verstellbar gemacht. Man kann sie in der Länge reinschieben und rausziehen. Rückspiegel und Licht hat er auch dranmontiert. Man kann sich da so eine Autobatterie in eine Halterung machen. Und eine Halterung für eine Kiste oder einen Koffer hat das Teil auch noch.
Ich konnte es relativ leicht heben und schieben. Es ist die Small Swing!

carola, ich fand Deine schwerer hochzuheben. Hast Du die Big Swing?

Die Bremse muss neu eingestellt werden und er meinte er würde da an meiner Stelle auch mal nach den Bremsbelägen gucken lassen und die ggf. erneuen.

Bin total glücklich :) Muss sie dann demnächst mal in die Werkstatt um die Ecke bringen.

Fotos muss ich dann mal machen.
So das wars von meiner Seite.

Silvana, ist schon toll, wenn man so ein verlässliches rittiges Pferd hat :)

nelke, ich finde fürs Antrainieren und die schnelle Runde ist so ein Sulka genau das Richtige. Wenn Du ansonsten bereit bist mehr Geld auszugeben, da gibt es ja noch Sulky´s von Maier oder Kufa.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 29.04.13, 11:27
nelke, den hier habe ich noch in einem anderen Forum gefunden:

http://www.schlemmer-ponygig.de/
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 29.04.13, 15:11
Bini, das klingt echt prima! :D Meine ist ein Jahr älter, aber an den Bremsen war nix, bis auf dass sie fest waren. Warum sollen die Beläge unten sein? Nö, da bremst man doch kaum mit. ;) Nachschauen kann aber sicher nicht schaden zumal du ja eh einstellen lassen musst. Ich glaube, 1994 gab es die Swing nur als Swing, aber ja, im Grunde ist meine die Big Swing. Heißt aber nur Swing. Sieht aber deutlich höher aus als deine und ist sicher entsprechend schwerer. Deine hat sicher auch die schöne Edelstahlschere, oder? Und ich finde schon, wenn man die anguckt, dann sieht man, dass das richtige Wertarbeit ist. Ich habe schon gesagt, dass ich noch nie so etwas Gutes hatte, als ich sie grade auf dem Hänger hatte. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 30.04.13, 17:40
so ihr zwei jetzt reichts heir aber mal mit dem neidischmachen der anderen.
ich bin schon ganz grün vor neid. :'(

boah ich hab vorhin erstmal nen schreikrampf gekriegt: mein mann sandstrahlt
heute die wände in der kochschule. was für eine riesensauerei. der besch......e
staub kriecht durch alle ritzen. im lager mit unserem equipment ist trotz abkleben
alles voll. wo ist der Ko..smiley?

dafür hab ich heute morgen ne superschöne ausfahrt gemacht alleine. pony läuft
sogar auf steinen schmerzfrei und es hat riesenspass gemacht.

bini macht doch bestimmt morge ihre erste fahrt oder? gespanntbin ( auf fotos) :o ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.04.13, 19:13
Ich glaube, Bini muss erstmal durchchecken. ;) Meine bessere Hälfte ist auch schon ganz neugierig und plant schon sitzbänke. 8) Bini, wann sollen wir kommen? ;D
Vielleicht schaffe ich morgen auch mal eine Ausfahrt. Heute hat es nur geregnet. Einmal. Den ganzen Tag. Ekelhaft.
Wenn wir unser Bad machen, kommen überall Abschottungen rein, das schwöre ich!!! Ich werde die Sanierer befragen, mit denen wir oft zusammen arbeiten, die machen das ja beruflich, die sollen mir die Türen abdichten, jawohl. Kann ja nicht die Welt kosten. Besser als 1.000 mal putzen.
Vergessen: Silvana, ruf mich doch mal an. Rieke kriegt jetzt das Fell vergoldet. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 01.05.13, 10:57
Ich muss wirklich erstmal zur Werkstatt und alles nachschauen lassen. Carola ich habe Papiere mit Wartungsinstruktionen. Gilt anscheinend für alle Swings aus der Zeit. Soll ich Dir die kopieren. Da steht drin was wie oft im Jahr geschmiert und geölt und geprüft werden muss.

Und wie man einzelne Dinge einstellt. Härte der Federn z.B. ohne härtere Federn einbauen zu müssen etc.
Ich hab ne Garantiekarte von Koni dabei. Lebenslange Garantier auf die Federbäume :o

Ja das ist echt Wertarbeit und ich muss mir mal den Lack unten angucken, ob der wirklich ab und angerostet ist oder ob das nur Dreck und Schmiere ist.

Carola, sobald das Teil in der Werkstatt war könnt ihr kommen ;D

Silvana, das ist ja echt Mist mit dem Staub!!!! Baustaub ist ja irgendwie überall und so fein. Als damals über uns in der Wohnung das Bad gemacht wurde, hatte ich Staub im Bad!!! ??? :-X

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 01.05.13, 17:07
Hm, bist du sicher, Bini, dass das geschickt ist? ??? ;) Vielleicht solltest du ihn gleich mal nach den Bremsen gucken lassen? 8) Meine hat er auch gemacht. Bei mir waren allerdings alle Schläuche porös, die musste er machen lassen, also börteln.
Wartungsanleitung wäre Klasse. Meinst du, du könntest sie scannen? :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 02.05.13, 14:05
Zitat
Hm, bist du sicher, Bini, dass das geschickt ist?   Vielleicht solltest du ihn gleich mal nach den Bremsen gucken lassen? 

Hilf mir mal auf die Sprünge. Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ich bringe ihn in die Werkstatt damit die nach dem Bremsen schauen. Genau deswegen will ich ja damit noch nicht fahren.

Wartungsanleitung habe ich unten im Auto. Ich sehe mal zu, daß ich nach dem nächsten Meeting runterenne, sie hole und einscannen und Dir schicke. :)

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 02.05.13, 22:10
Bini, wie schön dass es mit der Delvos so gut geklappt hat.  :D Jetzt hoffe ich, dass sie bald fahrbereit ist, und du die erste Probefahrt machen kannst. (Für mich hörte es sich so an, als wollte Carola ihren GG deine Kutsche checken lassen  8))


War ganz schönes Wetter, aber ich hatte leider nicht viel Zeit fürs Pony.

Nun hab ich ihn endlich vom Winterpelz befreit, nun ist es auch schon wieder an der Zeit den Sommer-Pyjama anzulegen  :P Seit gestern trägt Pferd jetzt wieder Ekzemdecke tagsüber draußen. So spät wie dieses Jahr hab ich damit noch nie angefangen. Normalerweise immer 4 Wochen früher. Aber dieses Jahr ist ja auch nicht normal  :-X  - War Vinur nach dem Scheren ja ganz grau, wird er jetzt schon wieder dunkler, weil die schwarzen Sommerfell-haare langsam durchkommen. Sehr schön, dann sieht man auch meine paar Zacken nicht, die ich da reingeschoren habe.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 03.05.13, 00:00
@Bini: Glückwunsch zur Delvos :D
Meine Große glänzt wie eine Speckschwarte; fast komplett durchgehaart.
Der Zwerg hat noch gut Pelz drauf! Stört ihn aber kaum. Fazit nach 5 wochen nixtun: Unerzogen isser geworden und arbeitseifrig! Hinterfragt die Rangordnung und gibt erst Ruhe, wenn er ENDLICH körperlich arbeiten darf! Wo finde ich einen Acker zum bewirtschaften ;)?
Kommt das Geschirr, dann wird freudig mit dem Kopf zuerst reingeschlüpft. Schweifriemen anziehen stört auch schon lange nicht mehr. Die Schleppe wird ohne mit der Wimper zu zucken weggezogen auch im Trab, auf Zirkel, gradeaus oder quer über den Platz. Immerhin ein gutes Mittel, um Figur ins Pony zu bekommen...WENN denn das Frauchen am anderen Ende der Leine mehr Laufkondition hätte ::) Handarbeit mit dem Gebiss geht auch voran. Scheitert aber noch etwas am Arbeitswillen des Ponys: Das ist doch glatt der Meinung, es müsse das Schritttempo eines Großpferdes schaffen. MINDESTENS! *ächz*stöhn*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 03.05.13, 05:21
Hallo

Irgendwie verschwinden meine Beiträge in letzter Zeit :(

Ich hab vorgestern den Schimmel das erste mal im Viereck geritten ...  Im Gelände hab ich mich ja nicht grad wohl gefühlt auf ihm ... auch im Viereck waren die ersten Trabrunden grauenhaft ... lag aber nur an mir - der Schimmel hat halt extrem werfende Gänge und da muss man schon mit sich im Gleichgewicht sein ... aber als ich das mal gefunden hatte, gings super ... der Schimmel war sooo toll - so als hätte ich ihn nicht ein Jahr lang nicht angesehen ... der hat sogar nen super geschlossenen Galopp hingelegt obwohl er sich damit normalerweise sehr schwer tut. Und er ging super am Zügel - obwohl ich nur das Sidepull drauf hatte ...

Komisch war nur, dass er links super leicht am Zügel ging, während er rechts sich doch gegen Ende oft sperrte ... Vielleicht tut ihm doch was weh??? Muss mal gucken, obs bei uns in der Gegend irgendwen gibt, der ihm helfen kann ... weil am ARbeitswillen lags definitiv nicht ... der wollte so sehr - lustig ist ja, dass er dann ohne Gebiss im Maul abkaut ;-) und dann ist er so relaxed, dass ihm die Unterlippe total runterhängt ;-)

__

Koci hat seine erste REitstunde am Viereck hinter sich - ich muss endlich damit beginnen, meiner Tochter auch Reiteruntericht zu geben ... erst wollte er ein paar mal abdüsen (Viereck hat für ihn irgendwas von ausrennen lassen), aber dann war er brav und meine Tochter konnte ihn gut lenken - sie hatte einen Kappzaum mit Zügeln drauf ... und erst gings ganze Bahn (was schon schwierig ist, wenn das Pony dauernd mir nach will), dann am Zirkel und dann Slalom um Hütchen ... ich hatte sie natürlich schon an der Longe und ging so 2 - 3 Meter neben ihnen ... Und ich brauch dringend Kindersteigbügelriemen ...

__

Meine Grossen haben jetzt auch komplett durchgehaart und das beste - die bürsten sich das selbst beim wuzeln auf der Koppel raus ... Nur der Koci muss noch ein paar Haare verlieren - aber der schimmert auch schon braun (im Winter ist er fast schwarz) ...

Safira: super, dass deine Kleine das soo brav mitmacht ...

Nelke: jetzt schon Sommerpyjama - des ist mühsam ... gsd hab ich wenigstens in die Richtung keine Probs ... aber beim Reiten kriegt der Schimmel auch bald seine Ritterrüstung - Gesichtsmaske und Ganzkörperfliegendecke - weil der ist da total hysterisch ...

Und irgendwie habt ihr mich mit euren Delvosgeschichten ganz narrisch gemacht -ich überleg jetzt ernsthaft ne Gig für den Schimmel anzuschaffen - das ist doch Selbstmord ... aber eigentlich würds mich doch sooo reizen ... naja, mal gucken - hoffentlich ist keine in den Kleinanzeigen ;-)

lg
schneeflo

PS: ich hoffe, der Beitrag verschwindet net wieder :(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 03.05.13, 08:52
Ist noch alles zu sehen Schneeflo :)

Zitat
(Für mich hörte es sich so an, als wollte Carola ihren GG deine Kutsche checken lassen  )

Ja, so ist es. Ich stand auf dem Schlauch, weil ich nicht wusste wen sie mit "ihn" meinte.

Fotos sind übrigens in der Foddobox. Einschließlich Aufnahmen vom Rost ;D Netterweise hat mir unser Stallbursche und Hausmeister in einem, gestern angeboten, daß er mir die Roststellen wegmacht und das frisch lackiert. Fand ich total nett.
Und supernett finde ich es auch, daß Carola und Jürgen vorbeikommen wollen um sich den Sulky anzusehen.

Nelke,immerhin hat Vinur nicht noch den ätzenden Fellwechsel mitzumachen. Lieber Sommerpyjama als Fellwechsel. Nixe ist noch mittendrin. Gestern habe ich erst wieder einen Eimer Fell aus ihr herausgebürstet und gezupft. Sie sieht grauenvoll aus. Hat wieder zugenommen aber wie immer nur untenrum. Die Kruppe ist ein Dach. Na gut aber wenn wir bald fahren dürfen sollte sich das ja auch verbessern. Ich hoffe nur die Sehne ist bald ausgeheilt. Die sieht unverändert aus. Nur daß sie jetzt noch viele kleine Krusten von den Egeln hat.

Safira, das ist ja toll mit dem Zwerg. Wie alt ist sie jetzt? So langsam darf sie ja etwas mehr machen oder? Wann geht es los mit einspannen? Spannst du sie eigentlich vor Deine Kutsche, die auch Safira auf den Bildern gezogen hat oder ist die zu schwer?

Schneeflo, es hört sich nach Steifheit und Schiefe an bei deinem Schimmel.Ich denke dem taten vielleicht einfach nach so langer Zeit die Muskeln weh. Wenn Du ne zeitlang auf dem Viereck geritten bist und er am Zügel gehen musste und auch noch versammelt gallopieren. Da ermüden die Muskeln schon recht schnell und es ist anstrengend sich auszubalancieren. Gelände ist viel leichter. Da müssen sie ja fast nur geradeaus gehen und können so laufen wie sie wollen.

Da wird er auf der Zwangsseite (schlechte Seite) gegen Ende hin vielleicht einfach müde geworden sein und dann sperren sie sich auch mal.  Ich muss Nixe nach dem Antrainieren auch immer erstmal wieder geraderichten. Eigentlich muss man das ja immer wieder tun, damit beide Seiten des Pferdes gleich gut gymnastizirt sind. Und da ist es gerade bei einem älteren Pferd normal, wenn die an einen Zügel besser drangehen als an den anderen. Ich überprüfe daß immer indem ich schaue auf welcher Hand das Pferd ordentlich an den äusseren Zügel tritt, ich den inneren Zügel auch mal leicht nachgeben kann ohne daß das Pferd gleich nach aussen guckt. Innen treiben ( an den äusseren Zügel rantreiben), dann innen mit der Hand bissl Zügel kneten und dann mal nachgeben. Nixe macht das rechte Hand sehr gut und linke Hand geht es schlechter. Also weiß ich, daß sie auf der rechten Seite hohlgebogen ist und die Muskulatur der linken Körperhälfte ist damit verkürzt, d.h. da muss sie sich dehnen linke Hand und das ist anstrengend. Sie hängt also gerne auf der linken Schulter, wenn ich linke Hand reite und mit dem Hintern driftet sie nach aussen weg. Rechts rum gibt sie mir immer schön den Hals in Stellung, kippt da aber auch gerne zuviel nach innen mit dem Hals rein.
Ich reite viele Wechsel von rechts auf links und umgekehrt, Bögen und vor allem  Schlangenlinien durch die ganz Bahn  in 3  oder 4 Böden sind ganz toll.
Ich fange im Schritt mit den Schlangenlinien an und stelle in den Bögen immer ganz deutlich von rechts nach links oder umgekehrt um und fordere eine schöne Biegung und dann soll sie schnurgerade auf die Bande zu laufen, wieder umstellen etc. Ist gar nicht so leicht. Im Trab machen wir uns gerne einen Knoten ins Hirn. Wenn man das aber mal in ruhigem Tempo (nicht schlurfen aber auch nicht eilen) hinbekommt und das Pferd sich immer schön umstellen lässt und sich auf der Geraden auch gerade ausrichten lässt, dann hat man schon ganz viel gewonnen.

Momentan würde ich das mit Nixe wohl auch erstmal nur im Schritt machen. Im Trab würde sie das momentan gar nicht schaffen bzw. das würde aussehen wie Kraut und Rüben ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 03.05.13, 09:50
mit halboffenen augen reinschleich.....

herzlichen glückwunsch zum neuen gefährt bini  :D

ich schlage mir seit geraumer zeit die nächte um die ohren, denn sprotte ist nun 12 tage überfällig  :P clea hat dann am 12. termin... mal sehen wer zuerst das rennen macht  ::)

dann bin ich gerade dabei meine neue weide (1ha) zu einer wirklichen weide zu machen (zur zeit eher unkrautwiese)  :-X ich hoffe das ich nächste woche den zaun ziehen kann....

zwischen drinn ist dann noch willem drann  und simba muss sich zur zeit damit abfinden 1 spännig zu gehen  8)

auf knien wieder rausschleich....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 03.05.13, 10:31
Willem? Ist das einer von den Neuen?

Der sieht ja nett aus. Was machst Du denn momentan mit ihm?

Und bald gibt es wieder Shettyfohle*quitsch*

Ich wette dann mal auf Sprotte. Bin gespannt wie das Rennen ausgeht.

Unkraut jäten auf der Pferdekoppel ist echt fies. Mein Beileid.

Wie gehts denn Deinem Großen eigentlich? Ist er gut ins den Frühling gekommen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 03.05.13, 10:42
ja, willem ist "eigentlich" nur zum einfahren bei mir  ;) aber der passt so gut hierher (farbe und größe) das er fast schon zur familie gehört  8)

und er ist nun schon so weit, das er alles vom geschirr kennt, fahren vom boden aus klappt auch schon und ne schleppe hat er auch schon gezogen  :D

und meinem großen geht es gut, er hatte letztens allerdings eine kolik... woher auch immer. aber er hat allerdings mit beginn des fellwechsels mal wieder den obligatorischen husten bekommen  ::) das ist etwas was ich irgendwie nicht abgestellt bekomme  ??? aber gut, das ist auch schon fast wieder weg.

aber er sieht sehr gut aus, betüddeltwerden bekommt ihm anscheinend sehr gut  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 03.05.13, 16:17
Bini, das Gefährt sieht echt prima aus! :D Okay, ein bisschen Rost... Aber sonst, Klasse! Das kriegen wir schon eingestellt. UNd umgebaut. 8) Nixe wird sich freuen. Der Sulky ist meinem von der Bauweise sehr ähnlich, nur dass ich die Federn woanders habe. Bei mir ist der Einstieg sehr ungünstig. Schnell auf- und absteigen ist doof.
Ich würde den Delvos übrigens anfragen nach der Farbe. Bzw. die RAL-Farbe zur Not woanders kaufen. Aber nicht irgendeine nehmen.
KG, Willem ist wirklich ein schicker!!! Das wird ja doch noch was mit dem 4er Zug!
Unkraut rupfen reicht mir schon im Garten. :P
Schneeflo, Bini wird recht haben mit der Anstrengung und Einseitigkeit. Aber jetzt kannst du ja dran arbeiten. :)
Und Sommeranzug für Vinur ist wohl weniger wegen kein Fell als wegen Fliechzeugs. >:( Braucht eh kein Mensch. Und Pferd sowieso nicht. Okay, zugegeben, mit Vinurs Bärenpelz wäre das Fliechzeuch derzeit vermutlich auf dem Weg erstickt. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 03.05.13, 22:04
Bini, schöner neuer Wagen  :D  8)

KG, kess schaut er aus, der Willem  ;)

schneeflo, denke wie Bini, wenn der Schimmel erst zum Ende hin Probleme hatte, war es vielleicht schon zu viel/ anstrengend für ihn? Will halt erst mal alles trainiert sein, nach so einer Pause.


Ja, Vinur muss tagsüber draussen in voller Montur stehen wegen dem Stech-Fliech-zeuchs. Mistviecher, blöde. Hab heute Mähnenkamm geschmiert und schon eine kleine blutige Stelle gefunden  :-[  :P  Naja, noch hoffe ich (wie jede Saison wieder) dass das Ekzem vielleicht doch auf magische Weise verschwunden ist übern Winter *träum=schön-wär's* Aber wir sind ja mittlerweile ganz gut eingespielt mit dem SE.

Heute bin ich 90 min durch den Berg (Übersetzung für Süddeutsche: Hügelchen) gefahren. Hauptsächlich Schritt, nur bergauf etwas Galopp. Das Wetter war toll (abends um 17.30 war es fürs Pony auch nicht mehr zuuu heiß), die ergrünende Natur zu sehen auch, und natürlich ist das Pferd auch prima gelaufen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 03.05.13, 22:05
oh manno shetty fohlen wie klasse.
KG ich hoffe sie schlüüfen bald damit du wieder schlafen kannst.
der willem sieht cool aus, aber auch etwas so als hätte er den schalk
im nacken.

bini cool deine delvo´s. neidischbin.
dann wünsch ich dir mal das du sie bald fit hast um mit nixe loszulegen.

schneeflo das mit dem schimmel sehe ich genauso wie die anderen. der hat
eben noch nicht so viel power.
echt klasse das du es wieder schaffst ihn zu reiten.

ich habs dann vorhin auch endlich mal in den sattel geschafft. das pon lief
wieder mal total klasse.
vorgestern hab ich bei nem westernkurs von jörg pasternak zugeschaut. leider
habe ich erst nachmittags entdeckt das der hier stattfindet. es waren sogar
noch plätze frei. mist!
heute hab ich dann gleich mal ne übung ausprobiert. angalloppieren aus dem
kruppeherein. drei mal probiert, klappt perfekt mit silvana. die läuft so schön.
das macht echt auch der offenstall. die werden da gar nicht so steif wie in der box
finde ich. sie ist total weich , lässt sich toll stellen, seitengänge funktionieren recht
gut, nur noch nicht so ganz flüssig.

nelke meine läuft noch ohne decke. mal sehen ob ich es vielleicht fast ganz ohne schaffe.
meine SB hat heute die weide freigegeben. ein glück. das olle an der hand angrasen
nimmt immer so viel zeit in anspruch.

so morgen gehts mal wieder zum kochen hoch nach buxtehude.
sonntag und montag hab ich stalldienst weil unsere SB s nach berlin fahren. hoffentlich kann
ich trotzdem fahren, mein vater möchte an vatertag mit der kutsche chauffiert werden. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 03.05.13, 22:43
silvana
vielleicht doch ganz gut, dass du es nicht gewusst hast, das mit dem Kurs. Sonst ist man leicht versucht zu viel zu machen. Oder kannst du mit Silvana jetzt wieder ganz normal und voll belasten?
Schön wenn sie auch so schön lief.
Angaloppieren aus dem Kruppeherein klappt gut? Sollte es doch eigentlich auch. Müsste nämlich leichter sein als aus gerader Stellung heraus. Daher muss ich bei meinem auf der schlechteren rechten Hand immer die Kruppe herein stellen, damit es mit dem richtigen Anspringen klappt.

Ich schmier Vinur übrigens jetzt probeweise auch nicht mit Aldi-Lotion sondern mit der 7-Tage-Garnier  ;) Hab die selber jetzt auch bei mir in Benutzung und finde, die wirklich besser als die anderen. Vielleicht hilft es dann dem Hotti auch noch besser.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 04.05.13, 00:22
@bini: Cool das mit der Delvos! Ich hatte damals auch mal so eine im Auge (mit Bank) nur wog die knappe 200kg; also genauso viel wie mein 2-Achser
@schneeflo; ein bisschen mehr regelmäßige Arbeit und dein Schimmelchen läuft sicher wieder wie geschmiert :)
@KG: Wie alt ist Willem? Sieht noch recht jung aus; 3? Schade, dass du soweit weg wohnst; war ja zwischenzeitlich am überlegen, meine Kleine zum Einfahren weg zu geben... Aber hier in der Gegend ist keiner, wo ich sie guten Gewissens  hingeben würde
@silvana: Na vielleicht hats wirlich nicht sein sollen mit dem Kurs... Ich war Dienstag auf ´ner Demo von einem Westerntrainer. An und für sich gefällt mir ja die Westernreitweise (würde dem Zwerg sicher auch gefallen), aber das, was ich da gesehen habe, hat mich wieder mal eins gelehrt: "mach lieber erstmal alleine weiter..."  :-X ::)

Meine Kleine beginnt auch langsam sich zu scheuern  :-\ Aber noch lange nicht so doll, wie die Ekzemerstute, die mit ihr zusammen steht. Ich versuche nun erstmal das über den Stoffwechsel am Komplettausbruch zu hindern *hoff*
Und dann über ich ja neuerdings heimlich wenn keiner zusieht das Reiten mt dem Zwerg (behaupteten zumindest die Zuschauer; Fakt ist, dass ich dieses Jahr noch keine 5 mal auf dem Pony saß ;)) Jedenfalls habe ich spontan mal Saphiras Sattel auf ihren Rücken gelegt. Sitzt zumindest besser als die 3 Englischsättel (rutscht aber auch nach vorne) Kurz vor dem Aufsteigen fiel mir dann ein, dass es vielleicht sinnvoll wäre, erstmal zu testen, was sie zum Sattel und den breiten Alubügeln, die am Bauch baumelten sagt. Aufgrund der "explosiven" Reaktion (=fragender Blick "Menschliches Verhalten ist unergründlich... oder was hat das jetzt für einen Sinn, dass sie die Steigbügel hochhebt und wieder fallen lässt???") bin ich dann drauf. 10 Minuten Lenkung (ganze Bahn und Zirkel) geübt und dann war der Sattel auch schon in einem Zustand, wo Antraben äußerst unangenehm geworden wäre :P Also runter, abgesattelt und noch wälzen gelassen; war ja das erste mal mit Sattel und Trense; sowas von brav und willig; das muss man belohnen  :D
@bini: Die Kleine ist eigentlich 3; nach dem wahren Geburtstag gerechnet dauert es jedoch noch ein paar Wochen, bis sie richtig 3 ist. Eigentlich zu jung zum "Arbeiten"; allerdings bemühe ich mich auch, es nicht ausarten zu lassen. Alles andere vorher war immer nur spielerisch; die Sache mit dem Gebiss/Zügeln/Leinen ist für sie "Arbeit"; und mehr als 10 Minuten ist da auch nicht drin. Schleppe ziehen, während Frauchen am Bodenarbeitsseil ganze Bahn und Zirkel fordert ist für sie "FUN"; das macht sie sowas von gerne und willig, so dass ich das schön zum Abspecken nehmen kann, bis sie (vor allem mental) fit ist für die blaue Gig (winkzubini: Nein, sie soll in den Einachser)

Großpony geht´s soweit gut: Galoppiert (dank Knochenbrecher; finds ja immer noch komisch, is aber so!) an der Longe aus dem Schritt in einen gesetzten Galopp an; War früher unmöglich. allerdings... bin ich grade schwer am überlegen bzgl ihrer Zukunft... :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 04.05.13, 08:15
Safira, weil sie auch noch juckt? Das wäre natürlich da oben auch anders. Oder hat es noch andere Gründe?
Klingt jedenfalls toll, was ihr mit den Pferden macht!
Rieke zieht heute von Offenstall in Boxenhaltung. Geht nicht anders. Andererseits weiß ich gar nicht, ob sie das schlimm finden wird. Bin gespannt, wie sich das auf ihre steifen Knochen auswirkt :-X, aber ich denke, für ihr Gemüt wird es angenehm. Die mag eine geschlossene Box, am besten hochvergittert, damit keiner reingucken kann. ::) Da entspannt die völlig. MEINS. Sie kriegt jetzt eine relativ große Box ohne Gitter, und weil ich das gesagt habe, dass sie sauer wird, wenn einer von oben auf sie runterguckt, hat SB gleich gesagt, das würde er selbst ja auch nicht wollen und hat ihr eine zugewiesen, wo sie auf einer Seite eine feste Wand und auf der anderen einen sehr friedlichen Knaben hat, der wohl niemals bei ihr reinspähen würde. :)
Tagsüber Paddock (klein) mit Heu bzw. 24-Stunden-Koppel im Sommer. Große Koppeln. Land halt. Er will 3-4er Gruppen machen und gucken, wie es zusammenpasst, damit keiner Stress hat. Sollte Rieke entgegen kommen. Hoffentlich wird das diesmal was Dauerhaftes!!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 04.05.13, 08:20
Carola, was klappt denn am Offenstall nicht?

Generell hab ich aber auch schon immer festgestellt, daß Pferde meistens gar nix gegen ihre eigene Privathöhle haben, solange sie tagsüber richtig raus dürfen. Das Herdenleben ist doch immer ein gewisser unterschwelliger Dauerstress, gerade beim Fressen, was dann in der Abtrennung für sie komplett wegfällt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 04.05.13, 10:27
@carola: nee  jucken tut sich die Kleine... ist  noch nichts spruchreif, von daher erstmal :-X
Drück die Daumen für den neuen Stall! .Meine sind zum Glück recht unproblematisch: die große setzt auf Extreme- Gestik und Mimik und im nu ist sie im obere  10tel der Rangordnung 8) die kleine lächelt mehrmals unschuldig und dann darf die neben den Chefs stehen..
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 04.05.13, 21:54
Maxima, öffentlich will ich da nicht viel schreiben. Sagen wir es mal in abgekürzter Form so: entweder wir hätten die Dicken in die große Herde packen müssen, wo beide untergegangen wären, oder wir hätten eine eigene Koppel für die beiden wo ganz anders bekommen. Ähnlich meinem ehemaligen Exil, halt nur für zwei Schwarzwälder und ohne mobile Sattelkammer. Für den ganzen Sommer. Die ruhige, kleine Herde, wo wir sie gerne drin haben wollten, ging nicht, weil eine Pferdebesitzerin der Meinung war, die schweren Pferde haben nix besseres im Sinn, als ihr altes Tier zu jagen. :-X
Das arme Ex-Offenstallpferd hat den Tag heute in der Box zugebracht. Eingesperrt, jawohl. Ich habe ihr nach einer Stunde Heufressen das Halfter hingehalten und sie gefragt, ob sie raus möchte. Sie hat mir den Hintern zugedreht und die Augen geschlossen. Dann halt nicht. Eine Viertelstunde später machte es *plumps*, und Rieke lag. Eine weitere halbe Stunde später lag sie wie geschossen und hat tief geschlafen. Lange. Als ich gegangen bin, ist sie zufrieden aufgestanden, hat nach Futter gefragt und weiter Heu gespeist.
Ich nehme an, dass gnä Frau morgen raus möchte. Sie hätte heute auf einen paddock gekonnt (oder gerne auch mal wälzen in der Halle), hat es aber deutlich vorgezogen, sich endlich mal auszuschlafen. Da fragt man sich dann wirklich, ob ihr der Offenstall, selbst eigentlich entspannt zu zweit, wirklich gut getan hat.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 04.05.13, 21:59
puh, bin auch um viertel vor neun zuhause gewesen. langer tag von 7 uhr früh an.
und dann nur idioten auf der autobahn. am schlimmsten war es in höhe falling, weil
die alle nicht lesen können das man den seitenstreifen befahren soll. dann fahren sie links
mit minimalgeschwindigkeit und lassen keinen vorbei. nervig.
safira weiss von welcher strecke ich spreche...... :P :-X

nelke ich hab irgendwo hier im forum ein rezept für ekzemerlotion aus aldi und diversen
ätherischen ölen gefunden. leider hab ich es noch nicht geschafft die zutaten zu bestellen.
im moment tunke ich das pony in birkenhaarwasser und son pferdezeug mit salicyl.
eine ministelle am widerrist hat sie gescheuert, nicht der rede wert.

hab auch ne neuigkeit: silvana kriegt vielleicht ne kumpeline. die besitzerin kenne ich noch
aus kinderzeiten aus dem alten reitverein hier in peine.jetzt wohnt sie hier bei mir ums eck.
jetzt schaut sie dienstag den stall an und möchte gerne auch hier im ort ihr pferd abstellen.
ist ein tinker-friesen mix. ich hoffe nur die ist klar im kopf. wenn die beiden damen sich dann
noch verstehen wäre das natürlich göttlich. ansonsten bleibt es halt geteilt aber das wäre
natürlich sehr schade.

carola klingt doch erstmal ganz gut. silvana hat sich hier monatelang nicht in den stall gelegt.
gleich hinlegen und schlafen macht nen guten eindruck. wird schon!!! ;)

och nö elke der hat sich beim kurs auf jeden eingestellt. ich hätte einfach gesagt das sie noch nicht
voll belastbar ist und es wäre rücksicht genommen worden.
meine SB kennt seine co-trainerin von früher als sie zusammen turniere geritten sind. wie lustig.
ich steigere langsam die strecken aber nicht zu heftig. bis herbst will ich jedenfalls noch ruhig angehen
lassen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 04.05.13, 22:12
Ja, ich sag ja, die liebt ihre eigene Box. Von daher war es vielleicht wirklich eine gute Entscheidung, steife Knochen hin oder her. Wenn sie liegt und die schont, ist es ja auch gut.
Die hat auch nach ihrer 24-Stunden-Koppel sehr zufrieden heu gespeist. Hat sie ja sonst eher gehasst, aber das ist ruckzuck verschwunden. Scheint lecker zu sein. :)
Kumpeline ist gut, wenn es passt. :)  Wenn nicht, ist Trennung sicher besser. Bin gespannt, wo Rieke auf der Koppel landet. Heute hat er gesagt, er will es mit ihr bei einer älteren Stute und einem älteren wallach probieren, die sich 1 ha Koppel teilen sollen. Da Rieke dazu, wenn es klappt. Klingen tut es gut. Platz genug, und trotzdem Gesellschaft.
Silvana, hast du mal was von Derfen gehört? Ich habe mir aus Neugier mal die kostenlose Probe schicken lassen. Stinkt wie Hölle. :-X Vielleicht nutzt es ja was.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 04.05.13, 23:51
@silvana: Ohja... die Strecke kenne ich 8). wär ja cool mit Kumpeline für Silvana! Da drück ich natürlich auch die Daumen!
@carola: Die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass manche Offenstallpferde, wenn sie plötzlich mal alleine in einer Box sind sich erstmal hinlegen und schlafen. Wahrscheinlich sind sie im Offenstall immer auf "Hab-Acht-Stimmung"auch wenn sie schlafen.
Oooh... ich bin ein böser Ponyquäler: ganz viele Lederriemen, Peitsche und zwei Besenstiele waren heute mein Equipment 8)
Wollte eigentlich nur kurz im Stall vorbeischauen, weil es mir nicht gut ging. Als eine Einstellerin mir zwei Besenstiele reichte, habe ich dann den Zwerg doch noch schnell rausgeholt. Auf der Stallgasse schnell die Trense rauf, zum ersten mal Gamaschen hinten dran, 2 Runden Schritt in der kleinen Halle und dann die Besenstiele befestigt: Einmal durch die Tragösen und dann hinten am Hintergeschirr so festgetüddelt, dass es hinten nicht rausfliegen kann. 5 Runden links im Schritt und Trab, 5 Runden rechts im Schritt und Trab... nächsten Punkt auf meiner "Einfahrvorbereitungsliste" abgehakt ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 05.05.13, 07:13
carola, das klingt ja nach einem deutlichen Zeichen des Gefallens auf Seite von Rieke.  :D  Eigenes Reich nur für sie. Und dann erst mal richtig tief schlafen. Fein.

safira, du hast aber echt einen kleinen Streber  ;)

Silvana, das Rezept kenn ich schon lange. Habe meine eigene Mischung ja daran angelegt (Aldilotion, 5-10% Urea und Ätherische Öle). Trotzdem teste ich jetzt mal die fertige 7-Tage-Bodylotion. Zumal ich die (nach deinem Tipp) selbst an mir ausprobiert habe und ich meine, dass die besser wirkt als alle anderen vorher. Vielleicht hilft es dann auch dem Pony besser.


Ich hab gestern noch 1 h kleinere Ausfahrt mit Vinur gemacht. Als ich ihn um 17 Uhr von draußen holen wollte, hat der mir ein Vogel gezeigt. Und hat erst mal reiß aus genommen, lief in die hinterste Ecke. Merkwürdig. Was wollte er mir sagen? 'Oh nee, du schon wieder. Noch nicht! Nur noch 5 Minuten' Da war ich erstmal verwundert, kenne ich nicht von ihm. Aber als ich dann langsam auf ihn zu kam, bequemte Vinur sich dann auch, mir wie gewohnt entgegen zu kommen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 05.05.13, 08:06
Hallo

Wahrscheinlich habt ihr eh alle recht mit dem Schimmel - hab mich jetzt zwar erkundigt, was so ein guter Chiropraktiker kostet - aber knapp 200 Euro "nur" weil er beim Dressurreiten rechts am Ende sperrt - ne ... Und wahrscheinlich ists auch mehr trainingsbedingt (also eher vom nicht Training ...) ... (bitte net falsch verstehen, wenn er ne Kolik hat, oder die Zähne gemacht werden müssen, gibts schon Notfallgeld - aber des ist eben für Notfälle).

Gestern war ich mit dem Schimmeltier ausreiten - nachdem ich ja die letzten Male doch immer mit Angstgefühl ritt, hab ich mich gestern das erste Mal so richtig wohl gefühlt ... Da hat uns das Viereck reiten, wo ich null Angst habe, richtig gut getan ... Diesmal hab ich ihn im Gelände auch so richtig vorwärtstraben lassen können, ist halt auch ne Tempoumstellung vom Pony auf den flotten Schimmel ... Obi (so heisst der Schimmel) war richtig super drauf - er ist fleissig getrabt (natürlich nie zu lange), er ging die bergaufstrecken super flüssig rauf ... kleine Bergab konnte ich gut reiten ... sogar einen gaaanz kurzen Galopp hatten wir dabei ... Nur gegen Ende, da kam dann wohl die Müdigkeit bei ihm - jedenfalls fing er da an, hinten "wegzubrechen" - des ist typisch Obi, aber da es erst nach 6 km kam, denk ich mal es war eben die Erschöpfung und er fing dann auch an zu sperren - bin dann abgestiegen und die restlichen 2 km zu Fuss gegangen ... Aber es war so richtig schön und vor allem, dass ich endlich mal wieder geniessen konnte und nicht wie ein Angsthase da oben sass ...


Carola: Das mit der Box ist so ne Sache - du wirst ja sehen, wies Rieke nach ein paar Tagen gefällt - der Obi war so ein Tier, der ist bei Boxenhaltung oder Boxenhaltung und kleiner Paddok immer total durchgedreht - der wurde da total bissig und mies aufgelegt ... Aber jedes Pferd ist anders - für unsere alte Zajos wäre ich am Ende für ne Box frohgewesen ... Wobei ein O-Stall mit fixem Bestand und nur 4 - 5 Pferden ja gsd nicht sooo stressig ist ...

Nelke: Vielleicht dachte Vinur, er kanns ja mal probieren ... hab ich auch immer wieder mal - meist freuen sie sich, wenn ich sie hole, aber manchmal wollen sie sich fix nicht einfangen lassen ... ;-)

Safira: super, dass das sooo easy klappt ... sobald mein Viereck wieder geht (wir hatten hier grad seeehr viel regen), will ich auch wieder die Junge drauf holen und weiter üben ...

So und nun muss ich mich um meine Monster - ähm Kinder - kümmern -die sind schon alle wach :( Heut will ich auch noch zwei Schaf/Ziegenpartien umstellen ... und ich fahr schon jeden Tag Gras holen für die Pferde - ich hab ja nur einen guten ha für die Pferde und den haben sie ruckzuck leergefressen - aber für die Schafe hab ich viel zu viel Wiesen und muss da kräftig mitmähen, dass die nachkommen ... und da fällt für die Pferde jeden Tag ein grosser Autoanhänger ab ... bald möcht ich sie wieder ganz auf Gras umsgestellt haben ... (sind dann zwei gupfte Anhänger)

lg
schneeflo

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.05.13, 08:38
Und nochmal die Frage, weil ich die Antwort vergessen habe: warum kannst du die Schafweiden nicht für die Pferde nutzen? ??? Sind die zu klein? Zu weit weg?
Rieke hatte ja nur ihren Schwarzwälder Partner im Offenstall. und wir haben sie sogar nachts gefilmt und gesehen, dass sie sich legt, und er sie in Ruhe lässt. Trotzdem habe ich immer das Gefühl gehabt, in einer eigenen Box kommt sie mehr zur Ruhe. Das ist sicher auch Kopfsache.
Ich glaube nicht, dass die irgendwann garstig reagiert. Zumal sie ja im Sommer (also demnächst) auf groooßen Koppeln rauskommen. Keine Bewegungsweide. Oder natürlich schon Bewegungsweide, für Rieke zumindest: Kaumuskeln. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 05.05.13, 17:39
Zitat
Okay, zugegeben, mit Vinurs Bärenpelz wäre das Fliechzeuch derzeit vermutlich auf dem Weg erstickt.

 ;D

Habe ewig gebraucht das jetzt alles zu lesen und nu ist der Akku vom Laptop alle und ich bin zu faul reinzugehen. Sitze auf dem Balkon.

Also nur kurz....

Schneeflo, super, daß Du keine Angst mehr hattest! Daumen hoch :)

Nelke, Nixe hat diese Anwandlungen von " ich mag nicht" meistens im Frühjahr zur Anweidezeit. Weiß auch nicht wieso. Also wenn sie merkt es geht nicht aufs Grün sondern zum Arbeiten dann... :P

Silvana, und jetzt ging es doch irgendwie so flott mit der Gesundung! Das ist echt toll!

Safira, was auch immer es ist, ich drücke die Daumen für Deine Große, daß Du die richtige Entscheidung triffst.
Und das Streberpony ist ja wohl der Oberknaller. Die kleine Pelzkugel ist schon toll. Freue mich schon in den nächsten Jahren eure Distanzrittberichte zu lesen. Ich gehe mal davon aus, daß Du mit Starless auch Distanzen gehen willst?..Guuut gegen dicke Bäuche ;)

Gestern 45 Minuten geritten, 2x getrabt. Pferd hat null Muckies und schaukelt im Schritt wie ein Schiff auf hoher See. Es fühlt sich irgendwie alles so unbequem an...aber sie lässt eben auch extrem den Rücken hängen. Ich nehme sie immermal auf und animiere sie sich zu dehnen und den Rücken aufzuwölben...aber ohne Biegungen und Bögen reiten zu dürfen ist es echt schwer. Aber es wird schon . Dienstag gibts neue Eisen.

carola, freue mich sehr auf euch beide und ihr habt sicherlich tolle Ideen. :D
Rieke wird sich gedacht haben: " Hier ist es schön duster, ruhig und windstill...und so schön trocken. Ich geh erstmal pennen. Ich bin dann mal auf Stand-By Frauchen" ;D


Wo sind eigentlich Nicki und MSS?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.05.13, 19:39
Duster ist es da gar nicht. Im Gegenteil. Da sind ganz viele Lichtbänder, und die Tore stehen auch offen, so dass es fast frisch im Stall ist. Sehr angenehme Luft, riecht gar nicht nach Stall.
Und Riekes Box sah heute aus wie gestern: als hätten sie sie komplett frisch eingestreut. :D Da wird Rieke sicher wieder selig schlummern. Die stand auf dem Paddock, als ich kam, und wirkte ausgesprochen tiefenentspannt. Beim Reiten auch, aber gut, es ist warm. Danach durfte sie noch in die Halle und hat sich sichtbar gefreut. *roll* *panier* *nochmehrroll* Die hat eine ganze Weile da drin zu tun gehabt. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 05.05.13, 21:59
@Bini: Nee, meine Kleine ist einfach zu kräftig und zu klein; da wird das nix mit Distanzen. Aber wir sind ja am Kutschefahren dran; und ihr Trab ist echt schön und ausdauernd.
@Schneeflo: Hui, ja, das ist echt teuer! Geht mir aber genauso: Ich überlege auch erst 10mal, was ansonsten Ursache sein kann. Gibt ja Leute, die rufen bei jedem "Pferd ist komisch" erstmal alles an (Chiro-/Heil-)Praktiker, etc. Manchmal hilft da ein "vorher mal kurz nachdenken" mehr!
Boah, hier ist endlich der Sommer ausgebrochen; Morgens um 10 Uhr trug ich Rollkragen-Pulli und Fleecejacke und war am überlegen, ob das ausreicht. Kurz nach dem Mittag bin ich nach Hause, um mir ein T-Shirt zu holen :o. Großpony fand es toll; deren Fell ist aber auch schon auf Hochsommer eingestellt!
Scheckenzwerg habe ich mir gedacht, wird unter dem Wetter leiden. Also raus und runter auf den Platz und vor die Schleppe hängen. Irgendwann (ich konnte nicht mehr *hechel*) meinte ich dann auf die Zugucker blickend: "nun wirkt sie recht ruhig, oder? meint ihr wr können es versuchen? In dem Moment *wusch*buckelbock* Okääääi--- Nach weiteren 5 Minuten war´s mir dann egal und wir haben das blaue Ungetüm (=Gig) geholt und in die Tragösen eingefädelt Danach erstmal stehen bleiben geübt, weil Sandra ja 5 Minuten gebraucht hat, bis sie alles gleichmäßig und vor allem richtig (Zustränge, Höhe der Tragösen, etc.) verschnallt hatte ::) Meine 2 Helferlein waren mit passender Ruhe ausgestattet und Pony wartete auch geduldig :)
Ich am Kopf links, ein Helferlein rechts und der 2. Helfer mit Longe als Notfall-Anker: Die ersten Schritte waren ein "ääh nee... das is jetzt aber komisch..."; Aufmunterung und Lob und schon marschierte das Pony wild auf dem Gebiss kauend daher. Nach der ersten Runde nochmal Nachjustierung, und nach 2 weiteren Runden ging der Kopf relaxt nach unten und sie schnaubte zufrieden ab. Noch zweimal stehen bleiben und wieder anziehen geübt und dann war Feierabend! Für morgen ist dann auch die andere Hand geplant.  Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen... Aber: Ich nicht Profi! Und von daher lieber 3 kleine Schritte als einen großen, der zu viel ist... 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 06.05.13, 06:27
Carola: die Schafweiden sind meist zu weich vom Boden her - ausserdem sind dort oft ziemlich viel beissende Flugungeheuer - die Schafe/Ziegen legen sich dann ruhig am Boden und verringern so die Landeanflugfläche - die Pferde rennen wie blöde umher und zerstören den Boden ... Ausserdem wollen die Leute die Pferde nicht auf den Wiesen - die Schafe/Ziegen schon ...

Schön, dass Rieke so entspannt ist ... wie gesagt, jedes Pferd ist anders ...

Safira: du machst das wohl schon fast besser als so mancher Profi - ein Profi ist meist unter Zeitdruck (da ist wohl auch oft der Besitzer dran schuld) - du hast keinen Zeitdruck und kannst ihr Zeit zum Nachdenken geben ... des passt schon so - ich beneide dich nur um deine ganzen Helfer - ich hatte ja weder beim Koci noch beim Obi Helfer .... (wobei der Obi ja nur mit Schleppe vom Boden aus gefahren wird ...).

Wegen Obi: ich werd mal gucken ob ich ein halbwegs anständiges Training hinkrieg und ob er dass dann in zwei Monaten auch noch hat ... eventuell kann ich ja allein mit Training viel verbessern ... eine Distanzreiterin aus England meinte auch mal, Pferde baut man immer im Gelände auf und erst wenn sie wieder fit sind, dürfen sie ins Viereck, weil die ganzen Wendungen so anstrengend sind ...

Pferdemässig war gester leider nix ... musste zwei Schaf/Ziegenpartien umstellen - des ist doch viel ARbeit (die Schafnetze aufstellen, dann die Eckpfosten einhauen und alles spannen, dann das Solarmodul auf der alten Wiese abbauen, und auf der neuen aufbauen, Wassertrog, Salzleckstein nachtragen und dort wo die Ziegen sind auch noch einen mobilen Unterstand ab und wieder aufbauen und dann die Netze auf den alten Wiesen abbauen ...) Aber die Kinder waren ne zeitlang mit, denen hats gefallen - die siebenjährige hat grad das Baumkraxeln entdeckt und hebt da immer in Höhen ab ... und die dreijährige ist mein Schatten und läuft sich so müde ;-) - Später hats dann nur noch geschüttet ...

So und heut und morgen sollte ich zu meinen Eltern arbeiten fahren ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 06.05.13, 07:47
Bei uns wars auch dann noch schön warm gestern. Ich saß auf dem Balkon. Aber irgendwie habe ich ja Hummeln im Hintern und kann nie so richtig ausdauernd lange still sitzen, es sei denn ich habe ein wirklich richtig gutes Buch oder ich bin im Urlaub am Strand ;D

Safira, lieber in kleinen Schritten und dafür sitzt es dann auch richtig. :)

Meine hat am Hals schon relativ viel Fell verloren aber auf der Kruppe hat sie noch soviel. Habe mir heute einen Putzhelfer bestellt. Die Tochter einer Bekannten hat gefragt, ob sie nicht mal zum Putzen kommen könnte und eventuell ihre Freundin mitbringen kann.
KLAR. KOMMT NUR!
Ich bin froh, wenn mir jemand hilft. Man kann stundenlang das Fell an den Beinen auszupfen. Da hat man richtige Büschel in der Hand.

Schneeflo, das hört sich echt nach viel Arbeit an das alles umzustellen. Aber sag mal, wieso brauchen Ziegen einen Unterstand und Schafe nicht? Sind die empfindlicher?

Ich denke, wenn Du denn 2-3 Mal die Woche reitest, dann baut er in 2 Monaten schon ein wenig auf. Das dauert  muskulär etwas länger. Kardiomäßig geht das immer etwas schneller mit dem Konditionsaufbau.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 06.05.13, 10:30
puh, nachdem ich gestern  4 stunden beim stall war und mit dem GG noch ne runde sulky
gefahren bin,musste ich heute ja schon um 8 wieder füttern.
die tierchen waren aber noch recht friedlich. unsere stuten hatten noch heu, nur die jungs
hatten alles aufgegessen. dann noch 4 karren voll abgeäppelt und ab zum frühstücken nach
hause.

das fahren muss wohl fürs pony tierisch schweisstreibend gewesen sein. na ja sulky plus 2
erwachsene. als wir wieder zu hause ankamen musste ich sie abwaschen: überall schaum und
schweiss. gut das man das sieltec einfach abduschen kann. obwohl sie so geschwitzt hatte,
machte sie absolut keinen erschöpften eindruck. wir sind auch gar keine riesen runde gefahren.

safira klasse deine pelzkugel. das mit dem einfahren schaffst du locker alleine. ich denke oft ist
es mehr wert sein pony gut zu kennen als ein profi zu sein. meine hätte ich nie jemandem ohne
dabei zu sein anvertraut. die stellt sich immer so doll an . einmal zu fest angepackt und viel versaut.
mit druck erreicht man bei ihr nur völlige panik
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.05.13, 11:06
Ich habe auch schon Profis einfahren sehen und fand es grauenvoll. :-X Hauruck halt. Nein Danke. Wer sein Tier kennt und vom Fahren an sich einen Plan hat, kriegt das sicher alleine auch super hin. :)
Schief geht es meist bei denen, die gar keine Ahnung haben und denken, das ist so einfach. :-X
Ah, verstanden mit Schafen und Ziegen. Okay. Die brauchen auch sicher kleinere Koppeln. Den Umbau stelle ich mir aufwändig vor. Da hilft dir der Hund dann auch nix bei.
Bini, die Kinder kannst du mir mal leihen. Sind die klein? Die können dann auch so toll unterm Bauch kratzen. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 06.05.13, 12:53
Genau oder man setzt sie oben drauf verkehrtherum und dann können sie oben ordentlich was wegkratzen ;D

Die sind so um die 9-10 Jahre alt. Pferdebegeistert und für alles zu haben.

Mal gucken, ob das heute abend was wird. Es soll gewittern :(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 06.05.13, 22:08
*reinschnei*

Der Danny hat ein neues Gefährt bekommen, vielleicht kommt es Euch bekannt vor  ;D

Carola wir haben es nur auf die Schnelle mal anprobiert, da fehlt noch einiges am Feintuning. Meine Stränge sind offenbar zu lang, welche Länge hast Du? Ich hab 240er. Wir haben dann die Schere 20cm ausgezogen, aber irgendwie hats totzdem nicht gepaßt. War aber kurz vor Dunkelwerden und deswegen keine Zeit. Die Bank ist noch nicht waagrecht, sondern leicht vor gekippt, vermutlich müßte ich die Tragösen am Selett höher stellen? Es hätte noch 2 Löcher nach oben.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 07.05.13, 07:28
Hallo,

Carola: Manchmal ist Box für die Viechers einfach doch angenehmer. ;)

Bini: Pflegemädels sind toll. Ich bin ja schon seit gut 2 Jahren auf der Suche. ::) Die wenigen, die sich gemeldet haben, hören dann Haflinger und das war´s dann. Aber so wie es jetzt aussieht, hab ich endlich eine Reitbeteiligung gefunden. :D Die ist 14 und etwas besserer Anfänger. Die reitet Nemo zukünftig im Unterricht, wenn ich selber auch Unterricht nehme. Also gleiche Reitlehrerin. Dann kann sie bodenarbeiten, spazieren gehen und putzen. Und sobald unser Sandplatz dann fertig ist (sofern die Baugenehmigung dann mal durch geht) kann sie ihn auch alleine auf dem Platz reiten. Dazu kommt sie mit der Kutsche mit und darf mit mir ausreiten gehen. Das passt schon so. :) Mal sehen, wie lange sie dabei bleibt. 8)

Schneeflo: Hört sich auch für mich eher an, als ob Dein Schimmeltier zu wenig Kraft hätte.

So, war letztes Wochenende zwei Mal fahren. Allerdings nur im Einspänner, weil mein Veilchen platt ist. Da war gestern die Ostheo da und hat sie wieder repariert. Die hatte sich alles blockiert, was Pferd sich so blockieren kann. :P Nur die Mittelhand (also da wo der Sattel drauf liegt) war in Ordnung. Dann hat mir die Ostheo noch ihre Gebisse ausgetestet. Und wie ich schon erwartet hatte, mag auch sie keine gebrochenen Gebisse. Ist ja schon komisch. Zwei Pferde, die die Liverpool ohne Probleme akzeptieren und die gebrochenen Gebisse hassen. Da frage ich mich, wie viele Pferde da eigentlich Probleme haben und trotzdem mit den "ach so sanften" gebrochenen Wassertrensen geritten werden. ::) Jetzt brauche ich also auch für mein Veilchen eine ungebrochene Wassertrense. Das ist wie schon zu erwarten war, gar nicht so einfach. Die soll 13,5 cm lang und 16mm dick sein, bitte nicht geriffelt, wie manche Fahrkandaren sind und nicht so Wespentaillenmäßig geformt sein. Vermutlich werde ich wohl wieder tief in die Tasche greifen müssen und eine von Sprenger bestellen müssen. :-X Entweder sind die Teile zu dick, zu dünn, geriffelt und tailliert. Echt doof.

Nemo braucht Zahnarzt, der war beim Fahren recht maulig. Und dann werde ich wohl die schicken blauen Gloves nach nur 3Mal nutzen schon wieder verkaufen. Dabei mag ich die so gerne. Sind leicht an und auszuziehen und haben auch gehalten. Aber scheinbar läuft Nemo mit denen hinten etwas unsauber. Man sieht deutliche Schleifspuren vorne an der Zehe. Könnte auch sein, dass er die vorne an die anderen Hufschuhe dran reibt beim Laufen. Hab ich jetzt zwar so noch nicht gesehen, aber könnte gut sein. Er ist ja sehr kurz im Rücken. Bevor die kaputt gehen, gebe ich die ja lieber her. Dann bleib ich aber bei den Old Mac´s. Mit denen haben wir keinerlei Probleme. Die verlieren wir äußerst selten und die Sohle ist echt super, was den Verschleiß angeht. Sind halt nur ein bisschen frickelig zum Anziehen. Aber dafür halten die viele km Teerstraße aus.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 08:00
Nicki, ich habe noch ein Stangengebiss rumliegen, meine ich. Glatte Stange mit Trensenringen. Ähnlich wie Gummistange, nur Metall. Rieke wiederum hasst Stangen. Daher fahre ich auch mit doppelt gebrochener Trense, das ist die einzige, wo sie freiwillig zuschnappt.
Rieke schlurft ihre Gloves ja auch durch vorne. Seufz. Aber das ist halt inzwischen so bei ihr. Sie ist 17 und nicht mehr taufrisch in den Knochen. Mal geht es besser, mal schlechter mit der Schlurferei. Die OMs haben eine deutlich längere Zehe. Das beeinflusst die Fußung ja schon, könnte sein, dass es daran liegen kann.

Tina, 2,40m sind definitiv zu lang. Ich meine, ich hätte um die 2m gehabt. Und hatte sie auch relativ hoch aufgehängt am Selett. Bei mir war die  Bank aber grade. Rieke ist sicherlich kleiner als der Daniel.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 08:07
Jetzt hab ich gegoogelt und find keine Stränge in 40mm Breite  ???
Muß ich mal den Dietmar anrufen, wo mein Geschirr her ist.
240er hatten wir halt zum Einfahren/am Anfang, weil wir halt lang angespannt haben. Der liebe Herr Daniel hatte in der Anfangszeit eine etwas lockere Hinterhand  ;D

Hast Du schonmal Hufe getapet und dann Schuhe angezogen? Ich hab auf dem Weg ins Dorf, den einen Schuhe 4x verloren, ich könnte kotzen  >:(
Vermutlich liegts aber daran, daß ich Seile getausche habe und mit an der Länge der alten orientiert habe. Gestern fiel es mir dann ein, daß die neuen Schuhe sehr eng waren und die Seile sich recht schnell gelängt hatten. Das tauschen/kürzen ist ja kein Problem, das geht echt einfach, aber ich kriege Schweiß-/und Wutausbrüche, wenn ich die beiden Seilenden in die Klemme einfädeln muß, das dauert ewig bei mir...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 08:10
Dann hast du zu eine dünne Klemme. 8) Ich nehme die fetten aus Alu, das geht einfach. Egal, ob das Ding hinterher größer ist oder nicht.
Keine Ahnung, ob meine Stränge 40 mm sind. Müssen sie das? Ich denke, Standard ist 35mm, und das fällt doch kaum auf. Da bei der Gig das Ortscheid recht hoch hängt, kann man eigentlich relativ kurz einspannen. Da ist doch anders Platz als vor einem Zweiachser.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 08:22
Ich hab die Klemmen gekauft, die für die Seildicke angegeben waren, aus Alu...

Nee, 35mm ist Standard (wie ich grade festgestellt habe). Ich hab halt ein XFull-Geschirr in "besonders stabil".
Werde wohl 35er kaufen und die Löcher dann größer machen (denn ich denke, mein Dorn wird halt duch die schmaleren nicht passen).

Und ja, da ist logischerweise mehr Platz. Aber eingefahren haben wir ihn halt mit nem Zweiachser, aber auch da könnten wir ihn endlich mal kürzer einspannen  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 09:42
Einspänner- und Zweispänner-Stränge unterscheiden sich doch nur durch die stumpfe Spitze beim Zweispänner, oder?
Irgendwie gibts bei den Einspännern nicht so sehr die Größenauswahl...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 07.05.13, 09:44
nicki welche grösse haben denn deine blauen gloves?
ich könnte gut noch welche als reserve hinlegen, obwohl das paar von
carola gut seinen dienst tut.
prima mit der RB, hoffentlich bleibt sie am ball. wo kann sie schon so viele verschiedene
sachen machen und sogar fahren.
könnte sein das ich auch noch ne stange habe.

tina glückwunsch zum neuen gefährt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 10:37
Mehr Unterschied wüsste ich auch nicht. Hättest du was gesagt, ich habe fast alle Längen inzwischen daheim liegen...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 10:38
Eben erst die Bilder entdeckt: das sieht aber doch schon gut aus! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 10:54
Ich habs doch auch erst gestern Abend bemerkt  ;D und die 240er sind schon beim Zweiachser im letzen Loch, weil wir nie ne Veranlassung hatten, kürzer zu spannen. Bloß beim Holzrücken hab ich das Ortscheid direkt hinter dem Pferd.

Jaja, es sieht gut aus, aber halt das Feintuning  :-X Ich kann auch gut über ihn drüber gucken.
Ob es wohl ganz arg doof aussieht, wenn ich naturfarbene Stränge nehme  ::) Schairer hat hochwertige reduziert... meine Leinen sind ja auch naturfarben...
Wenn die Stränge kürzer sind, dann kann die Schere wieder kürzer und dann schiebts am Selett auch nicht so vor (denke ich). Gestern sind wir nur mal so 100m gefahren, da hat er vermutlich das Meiste mit dem Selett gezogen. Die Ösen müssen da dann auch noch höher, denn so ist die Bank halt leicht nach vorn geneigt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 11:51
Pffff, natürlich gehen auch naturfarbene! Zur Not malst du sie schwarz an. Fiebings Lederfarbe hält hervorragend. Musst nur vorher gut entfetten. Aber das wäre mir echt egal. Alternativ gingen auch Kurzstränge (D-Ring und Biothane) und Seil.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 11:56
 ;D

Ich hab ne Flasche schwarze Lederfarbe daheim (irgendwo). Aber wenn man die gut fettet, dann werden die eh dunkel. Ich glaub, ich bestell die gleich mal...

Kurzstränge mag ich nicht, weil ich das Geklimper vom Patentschäkel (oder Karabiner) am Ortscheid nicht mag. Da ist mir so ein Dressurstrang irgendwie lieber. Und sein geht nicht, weil ichs nicht ans Brustblatt dran kriege (ich hab zwar Adapter mit Haken dafür, aber das sind offene Haken, damit mag ich nix mit Rädern fahren.

Eigentlich hatte ich gedacht, daß ein Aufschrei kommt, ob des Farbmixes  ;D mir ist sowas in der Regel ja eh wurscht (sowohl der Mix, als auch der Aufschrei).

Bleibt nur die Frage, ob ich 195 oder 215cm bestelle *seufz* man hats schon schwer  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 07.05.13, 12:03
Nimm beide und schick eins zurück. Wenn hier einer aufschreit, wegen Farbmix schwarz/natur, dann fall ich um. Guck Schneeflo an mit ihren rosafarbenen (!) Geschirren und was weiß ich was für Augenkrebs erregende Farben. ;D ;D ;D
So fällt man wenigstens auf. ;D Hat doch was. Und der Daniel ist ja auch schwarz/natur. Pöh. ;)
Ich habe zum Schlitten- und früher Trabersulkyfahren einen stabilen (!) D-Ring genommen und darum einfach Leder/Biothane doppelt geschlungen und gelocht. Also einmal durch, doppelt gelegt, gleichmäßig gelocht und doppelt eingeführt, und dann Seil mittels Patentschäkel da reingehängt. Das war sozusagen nur mein Seiladapter.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 07.05.13, 12:14
Hallo,

Silvana: Die Gloves sind Größe 2 und in schickem blau. :D Wäre Deine Stange schon nur so eine Wassertrense? Weil Postkandaren hab ich selber noch genügend rum fliegen.

Carola: Wie breit ist denn Deine Stange und wie dick?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 07.05.13, 13:17
Carola  - ich weiss nicht, was du hast???? Mein Geschirr ist rosa/lila - meine Kutsche knallrot und meine Leinen orange - passt doch alles ;-) Und man gewöhnt sich auch noch dran ... erst wollte ich ja für die Kutsche ein passendes Geschirr - aber jetzt find ich das alles gar nimma so schlimm   8)

KG: ich beneid dich grad nicht ... ich hab bei der Zajos damals die erste Geburt leicht verschwitzt und schlussendlich sind die Zwillinge auch gestorben (gsd hatte ich extra US machen lassen um ne Zwillingsträchtigkeit auszuschliessen ...  :-\) - bei der nächsten Geburt hab ich 4 Wochen lang max. 30 min geschlafen und dann hat wieder der Wecker geläutet und ich hab kontrolliert (hatte ne Kamera im STall und so einen kleinen Bildschirm im Bett) - aber ich war bei der Geburt vom Platzen der Fruchtblase an dabei (wäre aber nicht notwendig gewesen - aber leider weiss man das vorher nie).

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 07.05.13, 13:39
puh schneeflo der farbmix wäre mir auch etwas zu heftig ;)
aber schliesslich muss es ja nur dir gefallen.

oh man carola immer schreibst du das was ich auch grad wollte!! ::)
ich dachte nämlich auch: helle zugstränge und schwarz? findet sich
doch alles im pferd wieder.

tina tolle bilder, steht ihm gut die gig
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 13:52
Danke Silvana  :)
Den Gedanken mit dem Farbmix beim Pferd hatte ich auch schon, als meine Freundin die schwarzen Zügel zum naturfarbenen Sattel und Trense bemängelt hat  ;D

Ich freu mich schon drauf, wenn wir das erstmal alles richtig hin gefrickelt haben und es losgehen kann. Dauert aber vermutlich noch ein paar Tage...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 07.05.13, 17:04
TinaH, Glückwünsch zum neuen Gefährt! Schöne Bilder  :D  Mich würden helle Zugstränge auch nicht stören.  ;) - Mit der Verschnallung bei Einachsern kenn ich mich nicht aus. Ginge das, die Trageösen noch höher zu schnallen, damit der Wagen besser in Balance ist. Oder ist die Gig dann zwar waagerecht, aber hat mehr Gewicht auf dem Selett?

schneeflo's farbmix ist auf jeden Fall individuell und auffällig. Und der Vorteil ist, dass sie nun auch alle anderen Farben noch dazu kombinieren kann, das fällt auch nicht mehr auf  ;D So richtig bunt mag ich auch  ;) Und so ein dunkler Herr Pony oder heller Schimmel kann ja auch wirklich alles tragen...

Nicki, schön wenn das mit der RB klappt  :) - Ich hab zwar kein Stangengebiss über. Aber ich hab noch nicht ganz verstanden, was du suchst. Ein Gebiss, ungebrochen und ohne Anzüge? Zungenfreiheit? Form?



Ich war gestern wieder eine Stunde fahren im Berg etwas flotter. Und kann euch jetzt sagen, dass mein Isi auch an den Beinen schwitzt! Hatte gedacht, jetzt wo er doch seine Sommerfrisur schon von mir bekommen hat, kann er doch auch bei dem supersonnigen Wetter nicht schwitzen. Doch er kann! Nicht schlimm, unter dem Geschirrteilen und an bzw zwischen den Beinen bis fast zum Sprunggelenk hinten. Und das war nicht runtergelaufen, so viel war es ja dann doch nicht, sonder dort hat er echt geschwitzt *staun*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 07.05.13, 18:22
Nelke: Ich suche eine einfache Stange mit Trensenringen. Sie darf eine leichte Zungenfreiheit haben. Nicht so derb, wie manche Westernkandaren. Die hier hab ich für Nemo: https://www.fairvalley.de/catalog/product_info.php?cPath=421_436_285&products_id=10118 (https://www.fairvalley.de/catalog/product_info.php?cPath=421_436_285&products_id=10118) Aber das Teil ist schon arg teuer. Ich hätte gerne was günstigeres. :P Darf auch gerne rein Edelstahl sein. Muss keine besondere Legierung haben. Wobei ich schon über Nathe nachdenke...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 07.05.13, 20:21
Danke Nelke.

Ja, es gibt noch Löcher nach oben für die Tragösen. Ich verstehs garnicht, daß die Bank bei Carola waagrecht war. Auf ihrem Bild auf der hp ist die Schere bei Rieke eher tiefer eingehängt als beim Danny. Aber wir werden es hinkriegen. Je höher die Schere, desto WENIGER Gewicht ist drauf. Die Achse werden wir auch noch ein kleines Stückchen nach vorne verschieben.

Schairer hat schon gemailt, die Stränge sind ausverkauft  >:( warum steht dann im Online-Shop "auf Lager". Ich ruf Morgen mal an, ob sie in 195 noch da sind, jetzt hatte ich 215 bestellt.

Nicki wie breit muß denn die Stange sein? Ich hab noch so eine, nie benutzt, war beim amerikanischen KB-Geschirr dabei, war aber natürlich viel zu schmal.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 07.05.13, 20:45
nicki ich hab ernsthaft interesse an den gloves.
mach dir doch mal gedanken über den preis und ich messe am freitag
nach dem schmied gleich ihre hufe.
morgen schau ich mal nach der stange ob ich die finde.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 08.05.13, 08:01
Hallo,

TinaH: Wir brauchen 13,5cm Breite und 16 mm dick. 8) Das macht es ja so schwierig. Die Stangen, die evtl. in Frage kommen würden, sind meistens zu dick. Hab schon welche mit 22 mm gefunden. Da kriegt meine Kleine ja das Maul nicht mehr zu. :P

Silvana: Hattest Du schon mal ein Fit Kit? Gloves soll man nicht einfach so nach der Maßtabelle kaufen. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 08.05.13, 08:31
Dicke könnte hinkommen, Breite ist aber 14cm, wobei ich "breiter" bei Stangen jetzt nicht so schlimm finde.
Ich meß heut Abend mal die Dicke, für 15€ kannste das Teil haben, wenn Du es versuchen willst. Ist noch jungfräulich  8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 08.05.13, 20:37
Die Stange ist 14,5mm dick, also vermutlich zu dünn für Dich?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 08.05.13, 22:28
Lieber zu dünn als zu dick. Meine sieht auch so aus und ist aber 14,5 cm breit. ::)
Die war aber auch recht günstig. Ich habe derzeit ein Myler-Bit zum Test, das ist eigentlich doppelt gebrochen, wirkt aber doch sehr "stangig". Ich glaube, das ist nix für uns.
tina, das mit den Strängen ist ja doof. :P
Fit Kit könnte Silvana von mir haben. ;) Wie sieht es überhaupt aus mit Luhmühlen? Ist das noch bei wem auf dem Schirm? Ich würde schon gerne und würde auch sooo gerne Silvana wieder treffen (beide ;) bzw. die ganze Familie), aber ich kann mich ja schlecht einladen, oder? 8) :-[
Tina, täusch dich nicht, ich habe die Schere immer sehr weit oben, weil ich finde, dass die dann stabiler liegt. ??? Ich habe oben sogar noch Löcher reingemacht.
Nelke, schwitzen an den Beinen? :o Ui! Ich hatte jetzt drei Tage null Zeit für mein Ross und hoffe einfach, dass es ihr im neuen Stall gut geht. Ich kann es leider nicht ändern. Termine, Termine, Termine. :P Und das geht grade so weiter. ::) Ein Wunder, dass ich den morgigen Feiertag retten konnte, den wollen wir zu einer Ausfahrt nutzen. Freitag ist inkl. Übernachtung bis Samstag auch schon wieder voll fremd verplant. Da braucht man einfach einen Stall, wo man sich auf Vollversorgung verlassen kann. Konnte ich im letzten auch - aber nur dank meiner Miteinstellerin, die dann immer den Part übernommen hat.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 08.05.13, 22:48
Die sind super nett, schnell und pfiffig bei Schairer, die 195er sind schon auf dem Weg zu mir. Ich denke mal, daß die reichen werden. Freitag hab ich spontan doch Urlaub genommen, vielleicht schaffen wir es morgen, die Achse zu verschieben und wenn die Stränge Freitag nicht kommen, dann leih ich mir einfach welche oder benutz stattdessen Preßkordel

Du hattest das ja gesagt mit der Schere, aber auf dem Bild siehts halt nicht so weit oben aus... ich werde jetzt erst mal die Ösen so hoch schnallen wie es geht, das dürfte für den Zweiachser wohl auch egal sein, oder?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 08.05.13, 23:33
tja natürlich darfst du dich JEDERZEIT selbst bei mir einladen carola!! :-*

leider kann ich zumindest am tag der geländeprüfung nicht nach luhmühlen ( wie auch die letzten
jahre). entweder wäre ich auf einer hochzeit gewesen, aber seit heute weiss ich
das ich arbeiten muss. ein barbeque für 110 leute kann der GG  nicht alleine machen. :-X
christian hat dafür ein angebot abgegeben und das ist HEUTE bestätigt worden.

trotzdem kannst du natürlich gerne hier übernachten .gar kein thema. du weisst ja: platz haben wir genug.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 09.05.13, 22:01
Ich habe mir den Samstag (15.6. ?) bis jetzt für Geländetag in Luhmühlen freigehalten!


Gestern Pony longiert, mit ein paar Stangen. Heute spät eine schöne Kutschenrunde gedreht. (Hab extra bissl gewartet, dass wir nicht mehr so vielen lustig feucht-fröhlichen Männertrupps begegnen). Vinur lief heute richtig schön locker *freu* und da wir heute zu dritt auf der Kutsche waren, habe ich auch eine nicht zu lange Tour ausgewählt.
Heu frisst er zZ kaum. Ist einfach zu viel leckeres Gras, was draußen wächst. Egal. Nachts in der Box bekommt er trotzdem seine Portion. Morgens kann ich es mir sparen, weil er sagt: "Ich will RAUS!" Na gut. Dann lass ich ihn halt. Hab auch schon den Zaun weiter gesteckt. Der neue Plan ist, Pferde erstmal über das alte/ überständige Stück drüber fressen zu lassen, dass offensichtlich nicht so lecker ist, und sie letztes Jahr nicht mehr richtig abgefressen haben.   
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 10.05.13, 07:47
Ganz kurz: ich war gestern Hundewelpen gucken - und ich krieg eine kleine dicke Maus ;-) Ich freu mich schon so - allerdings hab ich gestern gelernt, dass ich nix kann (also hütetechnisch). Durfte kurz mal einen Hund ankommandieren - tja, der reagiert so schnell, dass ich mit dem denken nicht nachkam und der Hund auf Autopilot schaltete ...

Hach ich freu mich ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 10.05.13, 14:39
oh cool schneeflo. aber du lernst das ja dann direkt von der pike auf.
besser gehts ja nicht. kannst du ab und an deinen welpen besuchen und
dann gleich unterricht nehmen sozusagen?
 menno was ist eigentlich bei KG los? ihre stuten scheinen sie ja förmlich zu
veräppeln mit dem fohlen. ich will fohlen- bilder!!!!! bin so neugierig!!! :P

ich bin gestern abend noch kurz auf dem platz geritten und hab seitengänge
geübt. pony war mal wieder total übermotiviert, wie immer.
morgen werde ich hoffentlich mal zum fahren kommen.
heute war mein schmied da. silvana hat jetzt als polster nur noch hanffasern
unter ihrer platte und wir haben heute zum ersten mal die leichte einblutung
an der zehe zu gesicht gekriegt. ralf hat extra nochmal abgedrückt dort, aber
sie reagiert nicht.
so ich muss weiterackern, wir müssen heute abend noch essen zu nem freund
ausliefern und dann mitfeiern. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 10.05.13, 23:21
... hat jemand Interesse an einer Maier-Gig?
Passend für Stm. 1,40m-1,60m; super gefedert, super ausbalancierbar, klasse Wägelchen... nur leider nicht für Stm. 1,30m 8) :P
(http://img189.imageshack.us/img189/5120/20130506192541.jpg)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 11.05.13, 13:06
Hallo,

TinaH: Ich hab jetzt mal mit meiner RL geredet. Sie meinte, sie besorgt verschiedene Stangen und wir probieren aus. Wenn es wäre, würde ich mich noch mal melden.  :D

Schneefloh: Super, dass Du bald einen Wuffi kriegst. :)

Safira: Das sieht doch schon gut aus, mit dem Scheckenzwerg. Interesse hätte ich schon an dem Gig, aber damit brauch ich meinem Mann jetzt nicht kommen. Hab ja eine Gig und sooo viel fahren wir ja auch nicht und schon gar nicht einspännig. :-\

Carola: Du hast doch auch die Epic für Rieke oder? Kennst Du das auch, dass die hinten am Ballen das ganze Fell weg scheuern? Gefällt mir ja mal gar nicht. Kann ich da was dagegen tun?
Das 1. Mal ist mir das aufgefallen, als ich nach dem O-Ritt die Schuhe ausgezogen habe. Da war der Ballen so richtig weißlich und es waren recht wenig Haare dran.  Da dachte ich mir noch, gut sie hatte die Teile jetzt über 4h an... Aber gestern nach dem Reiten war es wieder so und bisher war das noch nie so und gestern hatte sie die Schuhe nur ca. 2h an.
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.05.13, 14:40
Nicki, das hatte ich noch nie. Bist du sicher, dass die nicht zu kurz sind? Ich lasse rieke grade etwas grasen. Die hat leider immer noch nur paddock und ist auf entzug. :-[ sonst wirkt sie aber sehr ausgeglichen.
Und das, wo ich im moment so wenig zeit habe.
Silvana, dass du am gelände tag keine zeit hat, ist aber sehr schade. Nelke, würdest du mich mitnehmen? Würde sonst noch wer mitgehen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 11.05.13, 15:40
Ich evtl. Müsste aber noch wg. Urlaub checken... und das weiß ich erst in 1-2 Wochen, da wir für einen wichtigen Termin noch immer kein genaues Datum haben. ..*geduldigwart* :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 11.05.13, 15:43
Carola: Ich messe die Hufe nochmal nach. Aber als ich die Teile gekauft habe, war sie bei der Länge einen mm drüber, aber ich hatte ja noch nie Probleme mit den Schuhen. Deshalb verstehe ich das so gar nicht. Ich kriege die hin und wieder sogar ohne Hammer angezogen. Das würde ja nicht gehen, wenn die Schuhe zu kurz wären.
Ich kann nach dem Reiten richtig Haare raus zupfen. Die hängen dann zwischen Gamasche und Schuh. :-[ Schätze mal, dass ihr das schon unangenehm sein müsste. Ich weiß auch nicht. Ich könnte natürlich die Gamasche mal runter nehmen und so reiten. Die haben ja die Kralle, also halten die bestimmt auch ohne Gamasche. Dann dürfte da ja eigentlich nix mehr scheuern. Der Ballen ist ja so auch gar nicht im Schuh. Der hält ja eigentlich über Formschluss der den Trachtenriemen an die Trachten zieht. Und die Trachten sind ja Horn. ::) Ich schreib mal meinen Hufpfleger an und frag ihn, was er dazu meint. Wobei das wohl eher für die Katz ist, weil er mich schon um Rat fragt, wenn es um Schuhe geht.... :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 11.05.13, 16:20
safira der sulky ist aber auch ohne bremse oder? ne freundin von mir sucht ganz dringend sowas,
aber ihr pferd ist 1,75 stock. das ist echt schwierig da was zu finden.

nicki ich hab auch die epic( von carola ;D) aber gar kein problem mit scheuern. da hängen
zwar immer mal ein paar haare im trachtenriemen aber mehr auch nicht.
versuch doch mal ne lage von diesen selbstklebenden elasticbandagen vom tierarzt drumzuwickeln.
das hab ich auch schon mal gemacht und das geht echt gut.

so jetzt werd ich mal rüberdackeln damit pony auf die weide kommt und ich noch ne runde fahren kann
bevor der regen wie versprochen hier eintrifft :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 11.05.13, 18:00
Is rech Nicki. Du mußt mich halt ggf. anmailen oder bei den Mittelhessen kurz reinschneien, weil ich hier nicht immer alles mitkriege  ::)

Meine Stränge sind heut gekommen, aber heute hab ich keine Zeit und morgen bin ich auf ORitt...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.05.13, 19:11
Haare habe ich da hinten schon ab und an drin, aber mehr im Fellwechsel und nicht, weil da irgendwas scheuert. Die sind ja normalerweise auch richtig weit weg dahinten. Dass der Gaiter dahinten am Ballen ist, habe ich bisher nur bei Binis Nixe gesehen, wo wir mal irgendwelche kleinen Hufschuhe drauf hatten. Das hat uns dann nicht gefallen, obwohl die gut gehalten haben.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 11.05.13, 21:13
so wir haben vorhin kurz eine riesen schwarze wolke ausregnen lassen und
sind dann noch ne tolle runde durch den wald gefahren. das war total cool
und pony lief echt schön, obwohl ich die letzten tage kaum was gemacht hab.

pony hatte am pöter ne handtellergrosse schwellung von nem insektenstich.
hier sind die flugsaurier echt superätzend im moment.
die friesin kommt nicht mal zum fressen raus. die verschanzt sich komplett im stall.

was ist denn eigentlich bei KG los? weiss irgendjemand was? ich gucke dauernd
ob bilder da sind.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 11.05.13, 21:24
hier ist noch nichts  :(

und gerade bin ich echt tot, mein bjarne hat heute seinen 7. geburtstag gefeiert  :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 11.05.13, 22:21
oh menno ich bin soooooo gespannt!
bist du sicher das der decktermin richtig war?
das glaub ich dir das du fertig bist. kindergeburtstage sind mega- anstrengend
in dem alter. schlimmer als ein sack flöhe und dann noch dein schlafmangel
wegen der fohlen. au weia!!!!! 
negrosseportionkraftrüberschick :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 12.05.13, 10:08
Ich bin auch gespannt. Wann wollten wir die live gucken?
KingGeorge, ich will dieses Jahr noch nach Schweden. 8)
Silvana, über Luhmühlen reden wir noch. Wenn du dann am Samstag so einen Stress hast, ist Besuch Fr/So aber auch doof, oder? Da hast du doch bestimmt Vor- und Nachbereitung? ???
Bini, ich habe Kunstleder und Tilbury-Schnallen bestellt. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 12.05.13, 11:05
so, und wieder ist eine nacht vergangen und klein sprotte brütet immer noch (entweder da kommt ein kleiner elefant bei raus oder es ist schon fertig mit geschirr und kutsche ausgestattet  ::)  )

und das decktatum stimmt, den kronprinz hat sie ja bei mir an der hand gedeckt.....

und clea hat heute termin, aber die übertägt immer mindestens zwei wochen, da mach ich mir noch gar keinen kopf.......

und so ein kindergeburtstag ist echt anstrengend, aber auch schön  :D es freut mich immer wieder wie sich kinder begeistern können. wir haben eine schnitzeljagd durch den wald gemacht. sie mussten erst den schlüssel finden und dann die schatzkiste. das ganze garniert mit rechen und leseaufgaben  ;D
dann gab es natürlich noch ponyreiten und wir haben lecker gegrillt. schön war auch, das die kinder die obst und gemüsespieße auch bis aufs letzte weggenascht haben (die gurkenschlange war ratz fatz weg  :D )

lumühlen würde ich auch gerne kommen, aber da habe ich selber drei tage turnier (in güldenstein, das ist ein ehemaliger schloßpark und daher sehr schön)

carola,nach schweden über travemünde ? dann kannst du gerne einen zwischenstopp hier einlegen  :-*

und auch alle anderen sind hier immer herzlich willkommen  :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 12.05.13, 22:23
carola wenn du dich anmeldest hast du hier IMMER obdach, das ist mal sicher.
selbst wenn ich verreist wäre, würde ich meinen eltern sagen das sie dich reinlasssen
sollen. oder eins von den kindern wäre da, alles kein problem.
man das mit sprotte ist ja echt ein ding. die vorstellung mit dem vollausgestattetem fohlen
ist sehr lustig.
dein kindergeburtstag klingt toll. da war dein sohn doch im ranking bei seinen freunden ganz oben
oder?

wir sind heute wieder ne runde sulky gefahren und der GG verspürte entspannung im frühlingsgrünen
wald. himmlisch ruhig abend um 20 uhr
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 13.05.13, 00:29
Find ich immer klasse, wenn man solche Kindergeburtstags-Aktionen sinnvoll machen kann: Kinder habe Spaß und toben gleichzeitig und lernen was und essen gesund :D Wird bestimmt was super-knuffiges; darum die lange Ausbrütezeit von Sprotte :D
Arghh... war letztens mal wieder mit ausreiten (=die ersten 20 Minuten ohne Sattel draufsitzen und dann nebenhergehen) Pony lernt gut dazu, was die Zügelhilfen betrifft. Bei Unsicherheit stoppt sie oder geht zur Seite, aber nix panisches. Traktoren stören sie nicht. Schonmal gute Voraussetzungen für zukünftige Fahrtouren.
Wir sind unterwegs mit 4-jährigem Araber-Jungspund, 4-jährigem 1,70-WB (coole Socke) und knapp 20-jährigem ehemaligem Jagdpferd Stm 1,70m (coole Socke). Die haben ein entsprechendes Schritttempo drauf, so dass ich beim Führen ganz schön die Beine in die Hand nehmen muss. Und jetzt das Problem: Der Scheckenzwerg findet es absolut sch... da hinterher laufen zu müssen. Nutzt jede Chance, um vorbeizuziehen und nach vorne zu kommen  ::). Vorne angekommen ist alles ok... hinten nutzen wir momentan den Oldie-Po als Bremse :-X; trotzdem schielt sie darauf, wieder überholen zu können. Vorne kommt dann das Problem dazu, dass wir tlw. zu schnell sind *räusper* und ich das Schrittempo noch nciht variieren kann. Mir ist unbegreiflich, wie so ein Zwerg einen so Mörderschritt haben kann. Ist auch kein "unterm-Ar...weglaufen", sondern total entspannt und auch beim Führen so heftig schnell  :o
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 13.05.13, 13:25
Nee, Silvana, ich brauch ja nicht nur ein Dach über dem Kopf. Da könnte ich meine wandelnde Schrankwand nehmen. :-* Ich würde dich schon gerne persönlich treffen und mit dir schwätzen. :-*
Das gilt auch für KG, und das Angebot nehme ich sicher an! :D :D :D
Safira, wenn das Tier nicht eilt, freu dich dran. Es gibt nichts nervigeres als ein lahmarschiges Pferd im Schritt. :-X Und man kann ihnen den Schritt auch kaputt machen, wenn man sie dauernd ausbremst.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 13.05.13, 16:55
ach na klar carola das hoffe ich doch wohl. ausserdem muss dich ja auch jemand
bekochen, nicht war?
also zu KG möchte ich auch unbedingt fahren. könnte nur schwierig werden, einen termin zu
finden an dem wir können und KG auch zeit für uns hat?
wir müssen das  mal am telefon besprechen carola.
ich muss mich dann mal direkt vor den kalender klemmen.
von luhmühlen aus ist die strecke zu >KG hoch deutlich kürzer als von mir hier.

prima dein zwerg safira. guter schritt ist immer supi!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 13.05.13, 22:17
KG, Bjarnes Geburtstagsfeier hört sich super an. Bin auch gespannt auf Foddos von kleinen Knuddelfohlen. Dass die sich immer so Zeit lassen müssen, deine Damen...

Safira, das schaut doch schön aus, der Scheckenzwerg vorm Wagen. - Wie schon bekundet hätt ich prinzipiell Interesse meinen Fuhrpark zu erweitern. Aber meiner ist auch nur 139 cm groß. - Eigentlich ja ein Grund der Freude, dass deine kleine Maus so schön fleißig schreitet. Aber ich verstehe das Problem mit der Auflauf-Bremse und Co natürlich. Was tun? Gute Frage.

Carola, ich halte weiterhin den Samstag für Luhmühlen frei. Und würde dich natürlich gerne mitnehmen dorthin. 

Silvana, du bist so spät noch gefahren? Schön! Ich wollte die letzten zwei, drei Tage was machen, aber wurde immer vom Regen abgehalten.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 13.05.13, 23:01
ja musste ich. wir haben erstmal den regen abgewartet und ich war eh erst recht
spät drüben weil ich meine oma in der heide besucht hatte.

heute bin ich auch erst abends´geritten und sollte dann noch den friesen und den tinker reiten.
hab ich aber nicht gemacht weil ich noch misten musste und so. das wäre echt zu spät
geworden. ausserdem hab ich denen gesagt das ich schiss habe.
dafür hab ich es geschafft mit ein paar tricks, die friesin  an der longe in einen superschönen
rechtsgalopp zu bringen. vorher rannte sie dauernd weil sie im kreuzgalopp war. freu ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 13.05.13, 23:29
@silvana: Cool mit dem Friesen; vom Boden helfen hat auch was und kann recht hilfreich sein. Aber kann verstehen, dass du da nicht unbedingt nochmal drauf willst ::)
@nelke: Die Chancen stehen gut für Luhmühlen; Carola: Ich hoffe du kannst auch? Dann könnte das tatsächlich klappen mit ´ner Fahrgemeinschaft dahin. Muss noch einen Termin abwarten, danach kann ich Urlaub einreichen. Wenn´s klappt mit dem Urlaub fahr ich auf jeden Fall gen Norden, da meine Mutter am 14. geburtstag hat..

Und: ;D Ich lach mich kringelig: Nach erneuter Satteldiskussion kam eine Einstellerin vorhin auf eine brilliante Idee 8) (20 potentielle Einreitsättel sind deutlich! zu lang, 2 kurze rutschen dermaßen nach vorne, dass ich mich gar nicht traue, das mit ´nem Schweifriemen auf Position zu halten :-X) Der kleine Westernsattel vom Sohnemann des SB! Der rutscht zwar auch ein bisschen nach vorne, passt aber deutlich besser als alles andere. Die andere Einstellerin hat ein Foto gemacht: Wenn ich nicht danebenstehen würde, würde man denken, das sei ein kräftiges 1,50m Quarter/Paint 8)
Und dann das Video... WOW! Wir hatten zwar noch Probleme bei der Lenkung, aber der Trab... Klasse! Also absolut locker-flockig; ich denke, da hat das Pony entschieden :D (und ich muss mich noch dran gewöhnen...) Mal schauen, ob ich die Bilder bekommen kann.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 14.05.13, 12:38
Hallo,

hach ja, nach Luhmühlen würde ich auch echt gerne mit kommen. :-\

Safira: Und wo sind die Foddos?

Carola: Nochmal wegen meinen Epics vom Veilchen. Ich hab mir ihre Hufe noch mal genauer angeschaut (die sind jetzt echt gut geworden) und mal die Gamasche vom Schuh runter gemacht und anprobiert. Also die ist auf jeden Fall mal die Hälfte von dem Trachtenriemen auf den Ballen. Man kann ja ein Stück davon raus schneiden. Hast Du eine Ahnung, wie viel ich da max. raus schneiden darf, ohne dass die Stabilität flöten geht?
Scheinbar werden übrigens Ballen dicker, wenn sich das Strahlpolster aufbaut. Ist echt interessant. Hab Bilder gemacht, dachte erst schon, dass die Trachten untergeschoben hätten und mein Hufpfleger das übersehen hätte. Aber wenn man genau schaut, dass sind die lediglich weiter nach vorne gewandert, weil die Ballen plötzlich so riesig sind. Und sie sind meiner Meinung nach ein bisschen niedriger wie vorher. Ich fürchte aber, dass da ich schuld bin. Hab sie ja 3 Mal hinten ohne Schuhe ins Gelände geritten und da hatte sie sich alles abgelaufen. So alles in allem ist der Huf kürzer geworden seit ich die Schuhe neu gekauft habe. Von den beiden Trachten hinten in der Mitte bis zur Zehe gemessen, waren es damals 125mm und heute sind es nur noch 120 mm.

So, ich muss jetzt raus. Nemo kriegt gleich Zahnarzt. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 14.05.13, 14:31
nicki ich hab mein stangengebiss leider nicht mehr.
hab gestern meinen ganzen schuppen auf den kopf gestellt. ich muss die auf dem flohmarkt verkauft haben.

safira das klingt ja wieder prima mit starless. das wird sicher mal ein top-pony.
was hälst du von nem barefoot? die gibts ja auch für kinder ( wie dich) ;D ;)
die halten auch auf sehr runden pferden ganz prima.

wenn du am 14 eh in falling bist und die anderen am 15 in luhmühlen, wie wärs denn damit am 16. zu KG
zu fahren? nur so ne idee ???
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 14.05.13, 15:03
ich melde vollzug  ;D um 12 uhr (pünktlich zum mittag) kam s...vom hamfeldsber auf die welt. im schönsten sonnenschein unter den blühenden kirschbäumen  :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 14.05.13, 15:22
KG: Ist die süß! :D Ist ein Stutfohlen oder? Soll wohl mit S anfangen. Mir würde ja Sambuca voll gut gefallen. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 14.05.13, 15:31
KG, wie süüüß *kreisch* endlich. Hatte die Sprotte ja spannend gemacht. Hab auch gedacht, dass es ein Stütchen ist, aber stimmt das?

Safira, na gibt dir mal Mühe dass du die Fotos bekommst, wollen doch auch gucken.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 14.05.13, 15:40
ja, ist ein kleines stutfohlen  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 14.05.13, 16:07
Nee, wie goldig! Wenn die da so neben der Mama liegt glaubt man gar nicht, daß die eben noch da drin war...

Bei uns im Stall ist auch das erste Fohlen da, mit den nächsten zwei wirds langsam spannend.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 14.05.13, 16:47
Bei mir wird das glaube ich nix mit Luhmühlen :'(

KG, soooooo ein süßes Fohlen!!!!! Finde Sambuca auch gut :)

Zitat
Bini, ich habe Kunstleder und Tilbury-Schnallen bestellt.

Juchuu!

Musst mir dann mal deine Kontodaten geben und mir sagen was das gekostet hat. Dann kann ich Dir schonmal peu a peu was überweisen, damit Du da nicht so lange/viel vorlegen musst.
Sagte ich bereits, daß Du und Dein Jürgen richtige Schätze seid? Nein? ;D
Bin schon sehr gespannt!!!Aber erstmal fahrt ihr ja in euren Urlaub!!! Viel Spaß beim Seilbahnfahren 8)
Und da fällt mir ein, daß ich mal den Sulky ausmessen muss...wie breit der tatsächlich ist. Ich sage Dir noch bescheid.

Sorry, daß ich gerade so wenig schreibe, Leute. Bei mir ist gerade ein bissl viel auf einmal. Aber Carola war ja da mit Jürgen (es gibt dieses Mal leider keine Beweisfotos, ich habs vergessen :-[) und die haben sich den Sulky angesehen und Jürgen kann mir tatsächlich mit den Bremsen helfen und er hat auch sonst noch so Einiges zusammen mit Carola entdeckt was gemacht werden muss. Und dann zieht mein Sulky irgendwann demnächst mal für einige Zeit zu Carola und Jürgen*jubel*

Ansonsten gibt es bei mir nicht viel zu berichten

Carola, hast Du eigentlich schon das "Hase in der Yuccaplame" Foto gefunden? Aber keine Eile. Du hast ja momentan jobtechnisch mehr als genug zu tun :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 14.05.13, 19:54
juchu jippieiyah wie schön. endlich fohlenbilder. ist das ein fuchsschecke oder habe ich
das falsch gesehen?.
ganz schön gross und kräftig, kein wunder wenn die so lange brütet. wie romantisch
mitten am tage und dann noch unter dem blühenden kirschbaum. die stute hat geschmack. ;) :D ;D :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 14.05.13, 20:16
Ja, irgendwas mit Kirschblüten sollte das dann wohl namenstechnisch werden. Ich würde alle Sprachen durchprobieren. ;D
Bini, ich bin grade abgesoffen. :-[ Ich geh mal suchen. Und wenn die Schnallen da sind, schreib ich dir mal was von Geld. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 14.05.13, 22:52
hab grad nachgesehen: kirschblüte heisst sakura. klingt auch nicht schlecht
und fängt tatsächlich mit S an. na sowas 8)

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 14.05.13, 23:29
Oooh Glückwunsch :D Das ist ja eine süße kleine Maus! Wird bestimmt ganz die Mama!
Heute war der Schmied da, so dass ich mal fremd geritten bin: sehr gut ausgebildete Warmblutstute Marke Schlachtschiff-Dressurpferd; Stm. um die 1,70m. Beim Satteln und rausführen habe ich mich ja schon für verrückt erklärt, dass ich mir sowas antue... 8) Nach kurzer "Bedienungsanleitung" der RL hat´s dann aber "klick" gemacht: Oooh war das schön; die Stute hat ´nen Mega-Schwung im Trab und Galopp; echt heftig!!! Fehler zeigt sie einem sofort; kaum macht mans richtig, dann schwebt sie nur so daher... Ich war total zufrieden nach der Reitstunde. Und RL war auch ganz begeistert, weil sie meinte, dass die Stute selten so schön und zufrieden läuft. Mal schauen, vielleicht nehme ich noch mal eine Stunde *zumdressurreitermutier*
Bilder vom Scheckenzwerg hab ich noch nicht... falls ja, dann stell ich sie ein ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 14.05.13, 23:36
@Aleike: Ich kann auf PN´s nicht anworten; sende mir doch mal deine E-Mailadresse per PN; dann melde ich mich..
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: MoonShadowStable am 15.05.13, 08:14
Oh Gott is die süß - herzlichen Glückwunsch!

Sakura ist klasse - als Rufname biete ich Sookie ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 15.05.13, 11:34
Hihi, Sookie klingt auch gut.  ;D


Safira, das ist ja toll. Ein gutes Lehrpferd kann einem den Reiterhimmel eröffnen, wenn man sich darauf einlassen kann. Meine RL hat damals immer angeregt auch öfter mal fremde Pferde zu reiten. Man fährt sich mit dem eignen Pferd sonst so ein.

Carola, oha, das klingt nicht sehr gut :-\. Hoffentlich siehst Du bald wieder Land.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 15.05.13, 12:49
Ja, Safira, das klingt ähnlich toll, wie ich es letztens auf Lehrpferd erlebt hatte! :D
Die Sprotte-Tochter-Bilder sind der Hammer. Diese Zeichnung!!! :-* Diese Kreise im Kringel! Klasse!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 15.05.13, 18:21
KG, herzallerliebst. Hier noch einige Namensvorschläge, wobei ich Sambucca und Sakura schon schön finde:

Schnute
Salsa
Sansibar
Sangria
Sapperlott
Samba
Stella
Stern(chen)
Salsa
Stinja
Safari
Safya
Santana
Sahara
Salome
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 15.05.13, 19:28
tja liebe KG leider passt die kleine sakura( sag ich jetzt mal einfach so, sookie ist auch süss)
farblich ja mal so gar nicht zu deinen anderen ponys, weswegen ich grad meinem GG eröffnet
habe das ich sie adoptieren werde!!!!! sein kommentar zu den fotos: ist die süüüüüüüüss und so
hübsch.
haha mein plan hat funktioniert. wer kann schon den bildern eines shettyfohlens widerstehen. hihi ;D ;D ;D ;D ;D ;D

wir haben hier voll übles gewitter mit hagel und sonnenschein im wechsel und dabei noch hagel.
alle pferde rennen wild herum und silvana latscht in aller ruhe auf die wiese und grast. die coole socke.

hu fremdgeritten bin ich heute auch. hab meine alte stallbesitzerin besucht und die fiesen tanten
haben mich auf nicoles 1,83 grossen wallach geklemmt. ganz toll. ich bin auch fast nur schritt geritten weil
ich der meinung bin das der irgendwie ataktisch ist. hab ihr geraten den mal checken zu lassen.
im schritt lief er ganz schön, sodass nicole meinte: petra du wolltest doch wieder hierherziehen, oder?
hab ich aber schnell verneint.
in so einer höhe wird einem echt schwindelig, puh.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 16.05.13, 20:51
Im übrigen finde ich, dass dieses tolle Kringel-Schecken-Fohlen auch farblich ganz hervorragend zu Silvana passen würde. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 16.05.13, 22:22
... wobei das kleine Fohlen ausgwachsen auch einen guten Passer zur Mama abgeben würde... ;) ...sagt die, deren geborenes Fuchsscheckfohlen über Braunscheck-Jährling zur Tigerscheck-Grau-Braunscheck-3-jährige wurde  8)
So, Planung steht... Luhmühlen ich komme :D
Und: Hat jemand zufällig Easyboots 000er im Fundus (oder andere Marken in ca. gleicher Größe)?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 16.05.13, 22:32
Ich  muss mal gucken, ob ich EINEN habe. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 17.05.13, 08:11
so, nun kann ich auch mal wieder ausführlich berichten.........

leider hatte sprotte die geburt der kleinen riesigen maus nicht so gut verkraftet. die hatte ordentlich nachwehen und as die dann weg waren noch ne kolik obendrauf  :P aber das haben wir alles wieder gut in den griff bekommen (meinem dorf ta bin ich immer sehr dankbar das wenn ich sage es ist dringend, er dann auch spätestens nach 10 minuten auf der matte steht) und nun können die zwei schon richtig munter über die wiese toben  :-*

so, da ich hier im haushalt bei der namensvergabe immer kein großes mitspracherecht habe 8) , haben meine beiden männer die kleine auf svea vom hamfeldsberg getauft  :-* konnte ich mit leben, denn das lässt sich gut und schnell rufen  :D

ein passer zur mutter wird sie wohl nicht werden, denn die wird deutlich größer werden (was ihrer zukunft als fahrpony noch besser aussehen lässt  8)  )

und bewegung hat die kleine maus, da schlackert man mit den ohren  :o und auch eben sehr selbstbewusst (unser hund hat das schon zu spüren bekommen, und svea hat ihn über den ganzen hof verfolgt  ;D  ) aber sie lässt sich auch schon sehr gut kuscheln  :-*

und extra für silvanas familie mache ich heute noch mal schöne neue fotos  ;D 
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 17.05.13, 09:57
ach so, carola, ich wollte dich mal was fragen: du kennst dich doch mit biothane aus. kann man daraus auch ein halfter machen? gibt es biothane auch in schmal? denn die kleine svea hat so ein kleines feines köpfchen, das ich kein passendes fohlenhalfter habe. da ich aber am 1.6 zur stutenschau fahre, brauche ich demnächst eines  :) und da war meine idee, eines aus biothane zu machen....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 17.05.13, 12:05
KG vielen dank für die vielen süssen fotos von der kleinen.
svea finde ich auch ganz gut.
ist ja nicht so toll das sprotte soviel durchmachen musste, aber haupsache
es geht ihr jetzt wieder gut.
svea ist aber auch echt riesig und extrem kräftig. ne richtige kleine wuchtbrumme.
 ich hab mir die tage nochmal
SPROTTES  fohlenbilder in unserer fotobox angesehen. die sah aber ganz anders aus
aber natürlich auch voll niedlich.
biothane kriegst du auch in schmal KG. einfach mal im netz eingeben. ich weisse es gibt
12mm aber wenn ich nicht irre auch 9mm und in rund.
carola ist da sicher noch besser informiert
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 17.05.13, 12:15
Ja, wobei 13 mm wirklich schmal sind. Weniger würde ich nicht nehmen.  Du kannst es nieten oder schrauben. Sieht eigentlich auch gut aus. Wenn du immer ähnliche größen brauchst, mache ich dir gerne mal eins aus leder.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 18.05.13, 10:11
KG, schöne Bilder  :D Schön dass du dich auf deinen TA verlassen kannst und Sprotte mittlerweile wieder wohl auf ist. Ist aber auch ein großes Töchterlein, was sie bekommen hat.


Ich melde mich ab. Ich habe jetzt eine Woche Urlaub und starte gleich zur Nordsee.  ;D Es geht nach Hooksiel (also Richtung Wilhelmshaven). Jetzt muss ich nur noch mit dem Wettergott verhandeln, ich hatte nämlich Sonnenschein bestellt, mal gucken, ob und wann der noch geliefert wird.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 18.05.13, 10:58
@Nelke: OOOOOH! :D Da ist es schön! Grüß mir die Pferderennbahn, die Wasserskianlage, den Hafen und das Meer! Dort war Saphiras Sommerresidenz im letzten Jahr! Und die Rennbahn war Start und Ziel von dem 36km Distanzritt *schwärm*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 18.05.13, 12:04
puh ich will auch urlaub. mein mann ist grad los zum junggesellenabschied vn nem freund.
hardcorezelten ohne strom und toilette und morgen paddeln auf der oker. na viel spass.
ich werd dann hier gleich mal den kamin anschmeissen. 13 grad und regen. bäh.

so heute um 14 uhr kommt das neue pferd. gestern haben wir schon die raufe versetzt
und meinen paddock geteilt. der jetzt leider noch grad gross genug zum wälzen ist.
ich hoffe ja sehr das die beiden da bald zusammen laufen können und sich einigermassen
verstehen. alles andere wäre eine katastrophe wenn wir das so lassen müssten wie das jetzt
ist. :-X

elke dir wünsche ich einen wunderschönen urlaub und erhol dich schön in der guten luft.
vinur nimmst du nicht mit oder?

da hier alle männer im dorf zum eierbacken im wald unterwegs sind haben wir pferdetanten
beschlossen heute einen frauenabend zu machen. wird bestimmt lustig.
warum soll denn jeder allein zuhause sitzen. ;) ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 22.05.13, 00:15
Huch; wo sind sie alle hin?
So, meine 2 sind jetzt auf separatem Paddpck mit hoffentlich weniger Futter *demSBdasnochbeibringenmuss*.
Samstag 1 Stunde Platzarbeit und 1 Stunde ausreiten, Sonntag 23 km in 2h 45 min und am Sonntag nochmals 20 km in knapp 2 Stunden. Und wie sieht das Pony aus: kugelrunder Bauch und leicht übergewichtig... Sorry, da kann ich echt nicht gegen anreiten. Zudem braucht sie eigentlich auch Kraftfutter bei der Leistung; trau mich aber kaum, das zu füttern, weil Pony zu rund ::) Scheckenzwerg ebenso gut bebaucht... mit Fett. Auch die kann (und will) ich nicht immerzu bewegen; aber momentan ist´s ekzemmäßig noch ganz gut *schnellaufholzklopf* Hoffe, dass es klappt, wenn man die halbe Ration an Gras durch Heu ersetzt...

So; *seufz* nächstes WE habe ich ein wichtiges Telefonat... Ich hoffe nur, dass ich es irgendwie ohne loszuflennen schaffe :-\
Weiß nicht, ob ich schonmal gefragt hatte: Was ist ein 9-jähriges menschenbezogenes 1,43m-Pony mit halben Papieren, nicht allzu hohem Ausbildungsstand, aber grundehrlichen Charakter,... wert?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 22.05.13, 07:34
Safira: Gegen Bauch anreiten schafft man kaum. Hast Du mal über einen Maulkorb für die Koppel nach gedacht? Meine kriegen ja abgewogenes Heu und alle drei Stunden Koppel ziehe ich 1 kg Heu pro Pferd ab. Hab im Bender gelesen, dass 3 Stunden Grünfutteraufnahme etwa ein kg Heu sein soll. Bei meinen Gäulen ist das grad am Anfang definitiv nicht der Fall. Aber später mit Maulkorb dann schon. :)

Möchtest Du Safira jetzt doch verkaufen? Ich würde für das Pony etwa 1500 bis 2000€ ansetzen.

Ich bin jetzt das vergangene verlängerte Wochenende ganze 2 Mal geritten und eine schöne Tour mit der Kutsche gefahren. :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 22.05.13, 10:32
nicki cool das du zeit zum reiten und fahren hast.

maulkorb finde ich auch sehr effektiv, aber paddock und stundenweise weide
ist auch sehr gut.
bewegung bringt zwar was, aber wer hat schon soviel zeit das das was bringt.
dein trainingspensum sollte aber eigentlich helfen ???
silvana ist momentan nur 1,5 stunden draussen. ich bin dieses jahr extrem vorsichtig.
trotz gras, 24 stunden heu und KF ist sie sehr grenzwertig schlank. ich krieg die nicht
aufgefüttert, aber sie sieht zumindest sportlich aus.

warum willst du safira denn jetzt doch verkaufen? ich dachte sie wäre fit.
wenn sollten 2000 euro für ein distanzpony aber auf jeden fall drin sein.
was ist denn dein beweggrund wenn ich fragen darf?
das du sowas nicht aus einer laune heraus erwägst ist mir klar. :-[
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 22.05.13, 15:20
Ich würde auch bei 2000 ansetzen!

Fühl Dich gedrückt.

Würde mich auch für die Beweggründe interessieren, wenn Du darüber reden willst. Gerne auch per PM. Kopf hoch und fühl Dich gedrückt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 22.05.13, 15:42
*ausKurzurlaubzurückmeld*

Safira, wird Saphira vielleicht doch dauerhaft an die See ziehen? Keine leichte Entscheidung. Ich hätte auch mind 2000 € gesagt. Ist ja schließlich genau, was die meisten suchen, ein lieber Freizeitkumpel, mit dem im Gelände auch viel Spaß haben kann. Geritten und gefahren. *DrückDichauchganzdoll*

Aber der Trainingsplan sieht doch sehr umfangreich aus. Gegen ein Grasbäuchlein kann man aber nicht ankommen, da hilft wirklich nur reduzierter Weidegang.
Nicki, die Info mit den 3 Std Gras = 1 kg Heu finde ich nützlich. Kannte ich noch nicht.
Meiner bekommt trotz Bäuchlein und Gras Kraftfutter. Konnte da kein negativen Effekt feststellen (in punkto Ekzem z.B.).

Silvana, bei der Stute wäre ich aber auch vorsichtig mit Füttern wegen der Rehe, oder? Lieber ein Tick zu dünn als zu fett.


An der Nordsee war es sehr schön. Nur das Wetter hätte besser sein können. Es war immer grau, aber zum Glück hat es nicht doll geregnet, bis auf gestern. So konnten wir viel am Ufer laufen, die Gegend begucken und richtig entspannen  :D Das Pferd blieb hier, langweilt sich schon, hab ich mir sagen lassen.
Das es der Ort ist, wo Saphira letzten Sommer stand, hatte ich auch noch auf dem Schirm. Und träume ja auch davon, vielleicht doch noch mal die Nordsee-Distanz dort mitzugehen. Aber dieses Jahr war die am ersten Mai-Wochenende. Einfach zu früh im Jahr. Vielleicht klappt es ja 2014.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 22.05.13, 16:29
@ Nelke...dieses jahr ist die aber nochmal Anfang September...
Zu den Beweggründen später mehr...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 22.05.13, 22:38
Oh danke, Safira, Anfang September ist für mich eigentlich günstig gelegen. Da habe ich ja ein Trainingsziel! Werde ich mir mal vornehmen, und ob es klappt, werden wir sehen. Schön wär's!

Hab das Pony heute nach einer Woche wieder besucht. Da sagt er mir: Wer bist du? Und rennt in die hinterste Ecke. - Lustig drauf, scheint er. Aber heute war es auch recht stürmisch und daher Pferd wirklich bissl guckig. Also hab ich ihn noch kurz an der Longe laufen lassen. Morgen will ich wieder anspannen!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 22.05.13, 23:35
@nelke: Na dann besorgst du dir noch so einen ähnlichen Gig wie Silvana hat und dann startest du im September und bekommst gratis dazu einen Beifahrer aus Bayern ;)
@all: Ok, danke... meine Preisvorstellung scheint demnach realistisch zu sein...
Beweggründe gibt es viele und zugleich keinen ::) Oder besser gesagt: so genau weiß ich es auch nicht... Muss am WE erstmal telefonieren und dann auf mein Bauchgefühl hören. Wenn irgendwann alles geklärt ist schreib ich gerne genaueres; momentan sitzen da Engelchen und Teufelchen bzw. Herz und Verstand auf der Schulter und streiten sich... :-\
Da hier das Weideland stark begrenzt ist, stehen sie auf einem Paddock und bekomen gemähtes Gras von den umliegenden Wiesen. Nur gehören meine zwei zu den wenigen beiden, die den vor sich liegenden Grashaufen regelrecht inhalieren *räusper*. Ein Maulkorb müsste demnach 24 h getragen werden, da sie ansonsten den Futterberg im ganzen verdrücken würden. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 23.05.13, 12:05
safira ich versteh grad nix aber egal.
du wirst uns schon irgendwann aufklären denke ich.

elke dann kannst du ja safiras wagen kaufen. wenn das pferd zu klein ist
kann man übrigens ganz leicht die schere kürzen. hab ich ja auch gemacht.
kein grosser akt.

sind eigentlich alle anderen ausgewandert? hey leute ich krieg angst. nehmt mich mit!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 23.05.13, 14:43
carola ist im Urlaub, ich schreib ja immermal was habe aber auch viel zu tun gerade und KG und Schneeflo sind denke ich auch nicht unterfordert momentan. MSS guckt ja immer zwischendrin mal rein.
So ist es halt manchmal....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 23.05.13, 15:29
Hallo

Reingucken tu ich immer wenn ich die Babymaus stille ... ansonsten ist hier massig Stress ...

Am Wochendende hab ich Schafe von einem Bekannten bekommen - damit ich die Pacht für nen ha Obstgarten übernehmen konnte (die Wiese brauch ich dann im Spätsommer selbst, aber jetzt im Frühjahr kommen meine Schafe mit dem Grasen nicht nach - obwohl ich wie narrisch jeden Tag auch noch Gras für die Pferde heimkarre) - jedenfalls Samstag hat er sie mir gebracht - Sonntag morgen hing eins tot im Zaun - ja passiert immer wieder mal - war trotzdem ne bescheidene Situation ....

Ausserdem war ich meinen zukünftigen Wuffi wieder besuchen - sagt mal ihr Hundebesitzer: wie wichtig findet ihr es, dass der Hund vor der achten Woche Kontakt zu Kindern hat ... hab jetzt meine zweimal mitgehabt (dritte Woche und 5 Woche) aber es ist sooo stressig mit ihnen, dass ich mir überlege, das nächste mal allein zu fahren (6,5 Woche) ... Die kleine Hündin wird mit ca. 8 - 9 Wochen zu uns kommen ... ausser uns kommen dort keine Kinder hin ...

Safira: keine Ahnung warum du grad so denkst, aber du wirst deine Gründe haben  :-[

Silvana: was ist jetzt mit dem anderne Pferd und dem kleinen Paddock???

KG: so süss dein kleines Scheckenfohlen - erinnert mich an mein allererstes Pony - meine grosse Pferdeliebe ... (von 8 - 18 Jahren mein Pflegepony, dannach endlich meins - leider nur für zwei Jahre, dann brach sie in die Getreidekammer ein und frass so viel, dass der Darm zerriss, als alles aufquellte  :'()

So jetzt fahr ich Gras holen - dann hab ich die ersten 4000 qm endlich fertig gemäht - Schafböcke hab ich heut schon umgestellt - im Moment sind die Schafe so viel ARbeit - ich hab kaum Zeit für was anderes (abgesehen Kindern und Haushalt) - und im Moment ist eigentlich kein Interesse für unser erstes Fleisch da, dass ich mitte Juni haben werde ... Naja, ich hab mir ein Limit von ca. 2 Jahren gesetzt ... bis dahin muss das was bringen, sonst muss ich mir was überlegen ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 23.05.13, 18:46
Schneeflo: Totes Schaf im Zaun ist doof. Meine Eltern haben sich Anfang Januar einen Deutschen Schäferhund Welpen angeschafft. Mein Papa wollte beim Anschauen gerne meine Kinder mit dabei haben, um zu sehen, wie die Welpen auf Kinder reagieren. Vorher und auch nachher hatte der Hund keinen Kontakt mehr mit Kindern und ich ganz närrisch mit meinen Zwergen. :-* Also ich denke, da musst Du Dir keine Sorgen machen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 23.05.13, 19:55
oh schneeflo, das mit dem toten schaf ist super blöd weils ja nicht deins ist.
wie mähst du eigentlich? per hand mit sense oder hast du so eine benzinsense?

unsere beiden pferde stehen im moment 1,5 stunden zusammen auf der wiese.
am wochenende werden wir wohl die trennwand aus der box nehmen und den
zwischenzaun abbauen. dann muss es zwangsläufig funktionieren. wegen der box
mach ich mir echt sorgen, weil shawny silvana dann da warscheinlich gar nicht mehr
reinlässt. die steht da fast immer drin. wenn die trennwand dann weg ist wars das
für mein pony. das wiederum will ich ja mal gar nicht. na erstmal abwarten :-X
dann wirds schwierig.......
 
bini das carola im urlaub ist weiss ich ja. MSS ist glaub ich auch im urlaub.

schneeflo wegen den kindern würde ich mir auch keine sorgen machen. wichtig ist
glaub ich nur das der kleine wauz genug ruhe hat solange er noch soooo klein ist, oder?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 23.05.13, 21:00
schneeflo, das ist ja wirklich blöd gelaufen. Naja, kann man nicht mehr ändern  :-[  Wie schön, dass es mit dem Hund immer konkreter wird. Ich würde auch sagen, dass du nächstes Mal ohne Kinder fahren kannst, und dann ist es ja nicht mehr lang hin, und er zieht zu euch  :)

safira, genau, das passt. Ich nehm dich auch mit, wenn es tatsächlich klappt. Obwohl brauche ich ein Beifahrer? Eigentlich eher ein Trosser, oder?  ;) Aber mir fehlt noch der Einachser dafür. Ich beobachte immer die Anzeigen im Netz. Aber darf halt nicht zu teuer sein. Wie war das mit deiner Gig?

silvana, geht das so einfach? nur die Schere kürzen und dann passt das auch für kleinere Pferdchen? - Dann bin ja gespannt und halte die Daumen, dass die beiden sich verstehen, wenn sie zusammen bleiben. (Was haben die Männer letztes WE gemacht? "Eierbacken im Wald" hab ich noch nie gehört.)


Bei mir hat das Wetter heute auch nicht mitgespielt. Daher nix mit Pferd unternommen. Nur Wiese umgesteckt. Und Pony hat heute gesagt, er will nachts nicht rein in die Box, er würde lieber draußen bleiben. Aber das geht nun mal nicht so einfach mit nem Ekzemer, der so leichtfuttrig ist.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 23.05.13, 22:34
@nelke: Preismäßig im oberen 3-stelligen Bereich... Ist halt eine Maier-Gig, top gefedert, super stabil und solide; quasi unkaputtbar... Mein Zwerg ist halt deutlich kleiner als Vinur und wird es wohl auch bleiben.
Ob Trosser, Reiter, Helfer oder Beifahrer; ich bin zu allen Schandtaten bereit ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 23.05.13, 22:36
Schneeflo man hat ca. die ersten 16 Wochen Zeit, den Hund zu prägen, also keine Eile.
Innerhalb dieser 16 Wochen sollte man halt drauf achten, mit was der Hund zusammen kommt und wie (junge Menschen, alte Menschen, Rollstuhl, Gehstock, Regenschirm, Hut, Motorradhelm, Sonnenbrille etc. pp.), genauso Umweltsituationen (Strassenverkehr, Kaufhaus, Menschenmengen, Rolltreppen (auf dem Arm!), Fahrstühle). Wichtig, um sozial sichere Hunde zu bekommen ist immer eine gute (!) Welpengruppe. Ich habe mir einige angeschaut (bevor ich den Welpen hatte), bis ich eine gefunden habe, die mir zusagt.
Es gibt viele nette Welpenbücher, ich möchte gar kein bestimmtes empfehlen, es steht in jedem eigentlich immer was Nützliches drin und es schadet nicht, mal verschiedene Ansichten zu lesen.
Und mach viele, viele Bilder von der kleinen Maus!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 24.05.13, 09:29
Silvana, da drücke ich Dir die Daumen. Bei Nixe und ihrer Freundin hat es damals 3 Monate gedauert bis Nixe sie mit in die Box und ans Heu gelassen hat. Davor wars mehr ein" Nixe ist draussen, nix wie rein". Wir haben das andere Pferd dann immer draussen gefüttert und getränkt. Das war echt eine harte Zeit. Danach waren die ein Kopp und ein A....

Schneeflo, ich habe wirklich Respekt wie Du das alles anpackst und mit der ganzen Arbeit zurechtkommst. Ich wünsch Dir viel Erfolg und daß sich das Fleisch alles gut verkaufen lässt.
Das muss einfach was werden*GanzfestdieDaumendrück*
Bin gespannt wie das mit dem Hund wird. Ich wollte ja immer gerne einen haben aber ich habe einfach zu wenig Zeit mich darum zu kümmern.

Nixe hat ein Dach auf der Kruppe. Wird Zeit, daß sie wieder was tut. Die Sehne ist unverändert. Ich muss nochmal meine TA nachgucken lassen was sie denkt. Es sind jetzt 3 Monate her und sie sagte am Anfang, daß das zwischen 3 und 6 Monaten dauern könnte. Da die Verletzung ordentlich war denke ich, daß wir noch eine zeitlang vorsichtig sein müssen.
Unserer Pferde werden jetzt Nachts über wieder in den Stall geholt. Die standen schon 5 Tage lang über Nacht draussen bis das Wetter wieder so mistig wurde.

Nelke, manchmal dauert es echt lange bis man was gefunden hat. Bei mir hat es ein halbes Jahr gedauert. Aber kommt Zeit kommt Gig :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 24.05.13, 10:06
So, ich tauch auch mal wieder aus der Versenkung auf... hier tut sich ja sooo viel.

Schneeflo, ein Jammer daß Du so weit weg bist, ich wär froh so einen Anbieter für Fleisch + Co. in der Nähe zu haben. Ich denke aber je nachdem wie bei euch die nächsten Orte gelegen sind solltest Du auf die Dauer doch Deine festen Abnehmer bekommen.
Könnten Deine Eltern nicht über ihr Lokal da mit Werbung machen oder Gerichte aus Deiner Erzeugung anbieten?

Das mit dem toten Schaf ist ja super blöd, hoffe der Besitzer macht Dir deswegen keine Probleme.

Silvana, was ist denn wenn sich die beiden nicht vertragen? Du warst doch zuerst da, wird dann so umgeschichtet daß Deine wieder Ruhe hat oder mußt Du das jetzt einfach so hinnehmen?

Safira, Du tust mir echt leid, solche Kopf gegen Bauch Entscheidungen sind super ätzend. Ich hab das selber schon hinter mir und würds wahrscheinlich nie wieder machen, obwohl das Pferd letztlich eine supertolle neue Besitzerin hat und ganz toll behandelt wird. Trotzdem kann es einfach richtiger sein sich zu trennen wenn man sich einfach mal ganz sachlich gestehen muß daß es dem Pferd woanders besser gehen kann (wegen mehr Zeit, besserer Haltung oder was auch immer).
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 24.05.13, 18:14
Danke, Safira, dann ist sie für mich wohl noch etwas zu teuer.  - September und Nordsee ist erst mal vermerkt. Wäre toll, wenn es klappt. *Denkandich*

Nixe, das ist echt immer blöd mit so ner Sehnengeschichte. Wird wirklich Zeit, dass ihr bald wieder was machen könnt, ihr beide. *Daumensindgedrückt*


Ich habe heute endlich angespannt und bin ein Stündchen gefahren. Pferd lief anfangs sehr schleppend (wahrscheinlich läuft es sich mit dem Grasbauch vom neuen Wiesenstück nicht so leicht  ;) ), nach dem ersten kleinen Galopp ging es dann deutlich besser (das war aber schon immer so bei uns, erst nach einem kurzen Galoppstück wird das Pferdchen locker und munter).

Und mit Kutsche zwar nicht, aber immerhin ohne hab ich Vinur heute fotographiert (--> Fotobox), im Vergleich zu dem Bild direkt nach dem Scheren (ist fast genau 4 Wochen her) sieht er doch jetzt schon recht dunkel aus. Und mittlerweile ist das Sommerfell immerhin so lang gewachsen, dass man die Ecken nicht mehr sieht, die ich leider reingeschoren hatte  ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 24.05.13, 21:51
Saphira trägt momentan Hochsommerlook! Super kurzes Fell (das haben andere noch nichtmal im Hochsommer). Bei diesem Wetter ist es kaum möglich, sie zum Schwitzen zu bekommen... 8) Dafür aber auf der Weide Regendecke!
Der Scheckenzwerg hat noch recht dickes Fell und schimmelt mehr und mehr aus. Er wird zwar nicht weiß werden, aber auf dem Rücken sieht es schon echt witzig aus. Mal schauen, ob es im Sommerkleid noch extremer wird.
@nelke: Klar; meld dich; werd wohl oben sein, da ich an dem WE darauf Geburtstag habe...
@schneeflo: Ich würd auch versuchen, über das Lokal an Interessenten zu kommen!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 25.05.13, 12:16
Hallo

Also danke wegen den Hundantworten ... dann werd ich am Do allein hindüsen und die kleine Luna mal ganz allein knuddeln ;-)

Jetzt hab ich noch ne Frage - aber ich befürcht ich kenn die Antwort:

Die Situation ist doof: Ich werd die kleine Hündin wahrscheinlich eine Woche vor Heurigenbeginn meiner Eltern bekommen ... Jetzt kann ich sie entweder mitnehmen (knapp 2 h Hinfahrt - dann wären 20 min Spiel möglich, dann in ne Box - oder in einen kleinen Minigarten - dann 3 - 4 h Arbeit - je nach Geschäftlage könnten dann auch die Kinder mit ihm im Garten sein - dann kurzes Spiel und 2 h Heimfahrt ...). Ist aber wahrscheinlich viel zu stressig für die Kleine oder???

Oder ich tät sie daheim lassen, wenn mein LG daheim ist ... oder ich müsst aufs arbeiten verzichten - des ist aber ein hoher finanzieller Verlust ... dabei brauchen wir wahrscheinlich bald viel Geld - möglich, dass ich meine Mittlere doch in Narkose legen lassen muss wegen ihrer Zähne  :'( - aber wenn dann in ner Privatklinik, wo wenigsten keine völlig gestressten und übernachteten Ärzte sind ...

Ach das wegen meiner Mittleren macht mich sowieso fertig - ich hab so Angst um sie ... Möglichkeit 1: Narkose - alles in 1,5 h richten lassen - fertig  .... Nachteil: Narkoserisiken bishin zum gefürchteten Luftröhrenkrampf, der in Narkose bei Kleinen auftreten kann und zum Tod führt  :-X ... Möglichkeit 2: Lachgas probieren ... da werd ich mir mal einen Termin mit ner anderen Ärztin ausmachen und mich informieren, ob das bei so kleinen Mäusen schon gemacht wird ... Möglichkeit 3: nix tun - Kind wird immer wieder Zahnschmerzen haben  :P .... Echt schei...e alles, wirklich wahr ... Blöderweise verweigert sie aber die normale Behandlung - dabei waren wir doch schon privat bei ner gaaaanz tollen Kinderzahnärztin ...

So genug Probsberichte ...

___

Gestern hab ich meinen Schimmel wieder eingespannt - nachdem er sich mit einem Eggenfeld total spielt, hab ich dahinter noch nen schweren Holzpfosten gehängt ... da hat er mal was zum ziehen gehabt - dachte, des fördert vielleicht mehr den Muskelaufbau ... dafür hab ich ihn aber gut aufgewärmt und den schweren Zug hatte er nur 15 min ...

Safira: hast du Saphira geschoren??

Nelke: Vinur schaut gut aus auf dem Photo...

Maxima: ich kann dir ja Fleisch schicken  :P - Ne im Ernst, des Problem ist wohl, dass ich es zu spät beworben hab ... ich überleg auch grad, ob ich nicht, das Fleisch gleich verarbeiten lassen soll ... erstens sind die Produkte dann länger haltbar und dann könnt ich die einfach in die Vitrine im Lokal meiner Eltern reinlegen ... Mein Vater ist zwar noch nicht wirklich begeistert davon, aber Mama hält mir den Rücken frei  :-*

TinaH. Wegen Welpengruppe - also ich gebs zu ich habs nicht vor  :-\ Aber meine Cousine hat grad auch nen Welpen (ca.6 Wochen älter als meine) - da will ich zum spielen hinfahren - und bei uns in der Strasse gibts nen ganz lieben Bordercollie, wo der Besitzer schon immer sagt, der darf dann mit meiner spielen (allerdings werd ich sicher keinen ungeplanten Wurf zulassen).

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich 10 Putenküken im Vorzimmer hab ... Besser als jedes Fernsehen ... Sind vorgestern nacht und gestern morgen geschlüpft (Brutautomat) - sollen eigenlich im Herbst die Tiefkühltruhe füllen ... aber im Moment sind die einfach nur soooo goldig. Unglaublich wie die unterschiedliche Schlafpositionen haben können... und wie die nach 24 h schon betteln können ... sie bekommen Haferflocken, Brennessel und gekochtes Ei - Ei lieben sie und wenn keins mehr da ist, betteln sie ... aber sie müssen auch vom anderen Futter was fressen ;-)

Silvana: ich mähe teils mit Sense, teils mit Balkenmäher...

Wegen dem toten Schaf ist gsd wieder Ruhe eingekehrt - der Besitzer (eigentlich unser sehr guter Bekannter) hat genauso wie ich ein wenig Zeit gebraucht - aber jetzt sind wir uns wieder einig, dass das einfach passieren kann - wir tauschen schon seit 2 Jahren Tiere hin und her (zb. hat er meinen Ziegenbock dauernd, den Schafbock haben wir halbe / halbe, etc) - es ist uns eigentlich beiden klar, dass immer was sein kann ... und grad Schafe sterben irgendwie gerne :(

so jetzt muss ich wirklich los

lg
schneeflo

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 25.05.13, 21:24
schneeflo, schade dass die Mittlere sich nicht (mehr) normal behandeln lässt. Aber ich denke auch, die Zähne sollten auf jeden Fall gemacht werden. Und ich glaube, du machst dir zu viel Sorgen! Mein Neffe hatte auch so eine Zahnbehandlung unter Narkose in dem Alter und das war wirklich für alle Beteiligten am einfachsten. Und klappte problemlos. Natürlich verstehe ich, dass es immer ein Risiko gibt, und man sollte auch nicht grundlos Vollnarkose machen. Aber das wird funktionieren. - Putenküken niedlich  ;)

Safira, für diese WE und Telefonat denk ich natürlich auch an dich und drück ich.


Heute hab ich nix mit Pferd gemacht, aber meine Schulter tut auch seit gestern doch recht heftig weh. So dass ich Schmerzmittel genommen habe, was ich seit der Entlassung aus dem KKH nicht mehr brauchte. Ich wüsste auch nicht, warum sie nun schmerzt. Denn ich hab im Urlaub nix schlimmes gemacht, Mi nur Pony longiert, Do Rasen gemäht (wie schon drei mal dieses Jahr). Und das Wetter? Keine Ahnung ob es daran liegen kann. War gestern abend auch noch in der Therme, dachte das warme Wasser ist bestimmt angenehm. Aber hat auch nicht geholfen. Jetzt werd ich also etwas schonen und hoffen, dass es bald wieder verflogen ist. 
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.05.13, 08:30
Oh, viele Neuigkeiten hier! Schöne und weniger schöne. Nelke, Vinur sieht gut aus, jetzt sind auch die Pompom-Beine weg, und das Geschorene sieht richtig harmonisch aus. :)
Schneeflo, du hast mal wieder viel um die Ohren. Ich bin gespannt, wie du den Hund bei all dem Stress erziehen und anlernen willst. :-\ Ich habe keine Ahnung von Hund, aber ich würde ihn glaube ich mitnehmen. Gleich bei allem dabei.
Und ich denke auch, dass das Risiko bei einer Vollnarkose doch sehr gering ist, auch bei Kindern. Es werden ja doch sehr viele operiert, und klar, dass MUSS dann, aber hier muss es ja wohl auch.
Silvana, wie klappt das mit der anderen Stute? Ein halber Minipaddock als Dauerlösung wäre natürlich superätzend. :P Das braucht ja kein Mensch.
Ich bin gespannt, wie meine aussieht. Seit dem neuen Stall nimmt sie zu. SB meinte schon, sie hätte in der ersten Nacht ihr Stroh gefressen, also hätte man mehr Heu rein. Entsprechend sah ab dann die Box aus: wie mit Heu eingestreut. Und obwohl sie im alten Stall Heu ad lib. hatte, war sie da nicht so dran wie jetzt in ihren eigenen vier Wänden. Vor meinem Urlaub hatte ich verdammt wenig Zeit für sie, und als ich mich verabschieden gegangen bin, stand sie mit einer Ponystute zusammen auf einer großen Koppel. Die legen wohl die Ohren an, wenn sie sich begegnen, tun sich aber nix. Das klingt schonmal gut. Mal sehen, ob sie sich schon kugelrund gefressen hat. ::) Ich habe noch eine Woche Urlaub und werde dem den Kampf ansagen, zumal es ja tatsächlich mal TROCKEN werden soll. Was ist das?
Safira, ich bin gespannt auf deine Entscheidung. Ich nehme an, dass das Pflegemädel nochmal angefragt hat, ja? Schwierig. Aber nachvollziehbar.
Meine Urlaubswoche war nett, aber schwei-ne-kalt und viel zu nass. Wie hier halt auch. Trotzdem waren wir jeden Tag unterwegs und haben unser sauteures Ticket, das für 6 Tage galt, ausgenutzt. Ganz wenig Sonne - aber 30 Minuten reichen, um einem den Latz zu verbrennen. :o Höhensonne. ;) Der Schnee kam immer näher, und die letzten beiden Tage sind wir auch in tieferen Lagen drin rumspaziert. Naja, perlt besser ab, als der ewige Regen. ;)
Bini, wir müssen mal telefonieren wegen Abholung deiner Kutsche. Hast du noch mal gemessen?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 26.05.13, 12:13
Also hier ist komplett landunter.80 l pro Quadratmeter seit mittwoch.jetzt haben wir auch schlamm im paddock.aber vorne sind ja die matten.sogar diewiese ist abgesoffen und der teppichreitplatz qquitscht.die ponys haben miese laune.
Carola unser SB morgen oder so die trennwand aus der box und dann den zaun ab. Ich hoffe dann klappts so mit den beiden
Drückt mal daumen das nix passiert.  Ich hab echt keinen bock wieder ewig ein verletztes pony zu haben. Ich bin einfach nicht dran, sooooo!

Nelke das liegt bestimmt am Wetter.  Mir tun auch seit tagen die gelenke weh.

Von hunden hab ich keinen Plan.  Zu viel Stress ist aber bestimmt nicht gut für die kleene.

Ich hab heute morgen schon zum bau einer arche aufgerufen. Jetzt werd ich mal meine Gummistiefel suchen die ich hier noch nie
Gebraucht hab .
Carola jetzt bist du dran mit tanzen. Bitte!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.05.13, 15:08
Ich werde mir Mühe geben. Bei dir hat der Sonnentanz für mich ja immerhin dazu gereicht, dass wir halbwegs trocken wandern können. Wenn dir das auch reicht, dann tanze ich jetzt.
Mein Garten ist auch patschnass. Beim Pferd war ich erst gar nicht. Ich unterstelle, dass es ihr gut geht (wie in meiner Abwesenheitswoche auch). Und es schüttet derartig, dass ich nicht mal Lust habe, zum Auto zu gehen. Ich habe meine mitgebrachten Pflanzen schon eingesetzt, das hat gereicht. :P :P :P
Silvana, Daumen sind alle gedrückt!!! :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 26.05.13, 17:59
Zitat
Nixe, das ist echt immer blöd mit so ner Sehnengeschichte. Wird wirklich Zeit, dass ihr bald wieder was machen könnt, ihr beide. *Daumensindgedrückt*

Daaanke!

Muss mir gleich mal die Vinurfotos angucken. Keine Pompoms mehr? :( Schade ;) ;D

Schneeflo, Putenküken im Vorzimmer...mei deine Kinder haben bestimmt ihren Spaß ;D

Ist das mit dem Luftröhrenkrampf wirklich so ein großes Risiko bei Kindern? Eventuell kann mans dann doch mit Lachgas probieren. Gemacht werden muss es ja. Ich hoffe Du findest schnell eine gute Lösung und dann Augen zu und durch. Es wird bestimmt alles gut gehen*positiveEnergierüberschick*

Silvana, noch eine Verletzung wäre jetzt echt gemein. Kann halt immer passieren, wenn die sich zoffen. Wieso können die sich nicht noch eine Weile so aneinander gewöhnen? Oder stehen sie  schon so lange nebeneinander?  Ich würde die erstmal auf einer großen Fläche zusammenlassen wo mehr Platz ist und sie sich aus dem Wege gehen können und gucken, ob sie sich dann kloppen...aber das habt ihr sehr wahrscheinlich schon alles ausprobiert oder?

Carola, 1 m 18,5 cm habe ich von Radnabe zu Radnabe (breiteste Stelle) gemessen. Passt das?
Euer Urlaub hört sich echt nach einem halben Winterurlaub an. Aber schön, daß ihr trotzdem Einiges unternommen habt.
Rieke kannste dann jetzt rollen ;D Ne ich hoffe es hält sich in Grenzen :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.05.13, 18:56
Die war ja vorher extrem schlank. Es sollte sich im Rahmen halten.
Ja, das passt. 125 cm habe ich innen. Müssen wir mal gucken, wie wir das machen. Ich muss am 04. nach Ffm - müsste ich halt morgens irgendwie/irgendwo das Gespann abstellen. ??? Das passt nicht auf meinen Tiefgaragenparkplatz. 8)
Ich denke, die zwei Pferde auf dem engen paddock ständig nebeneinander stehen zu haben, wird auch keine Freude machen. Dann können sich beide nicht bewegen. :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 26.05.13, 20:48
carola, ein Tag mehr oder weniger stört Rieke bestimmt nicht. Geht ihr gewiss gut. Kann ich verstehen, dass man bei dem Wetter so gar keine Lust hat vor die Tür zu gehen.

okay, Silvana, sagen wir das Wetter ist schuld. Wird schon wieder besser werden die Gelenke *auf.besseres.Wetter.hoff*

Sonnentanz? Vielleicht hilft es ja, wenn wir alle simultan die Sonne beschwören  ;)

In Hannover ist ja heute auch der "Autofreie Sonntag" ins Wasser gefallen.  :o  Wurde kurzfristig um 8.30 abgesagt, wegen Unwetterwarnung, wäre es zu gefährlich gewesen. - Bei uns auf der Arbeit ist auch schon Wasser im Keller. Und wenn es weiter so regnet wird das Grundwasser auch noch in andere Räume rein drücken  :-X

Zum Glück steht meiner ja mit wenig Pferd auf großer Fläche, also steht er nicht im Matsch. Ihm macht das Wetter nicht viel aus, aber so wird das nichts mit auftrainieren. Und irgendwann, befürchte ich, wird es auch im Stall feucht, weil leider das Dach nicht mehr einwandfrei ist  :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 26.05.13, 22:02
Puh, Tablet hat vorhin 3 mal meinen beitrag verschluckt. Ist einfach zu klein für meine wurstfinger.
Hier ist komplett land unter.ein teil des hauses abgesoffen, aber nur Nebengebäude.im stall auch alles
Am wegschwimmen.
Wir haben heute recht spontan den zwischenzaun abgebaut weil wir dieraufe wieder nach vorne holen mussten.die standen ja schon
 Ne ganze woche täglich zusammen auf der weide. Das muss jetzt einfach gehen.
Auf der Wiese neben uns tauchen schon die enten.
Selbst der Teppich platz steht richtig unter Wasser.
Ich bin total entnervt und schiebe schon depri.
Kochschule geht auch nicht voran. Kein wunder wenn der G G dauernd irgendwas trockenlegen muss.wo ist der
Ko..smiley?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 26.05.13, 23:27
@silvana: HIER
(http://www.smileygarden.de/smilie/Kotzen/5.gif) (http://www.smileygarden.de)
Pony trägt nun ihre Winteroutdoordecke und bibbert so vor sich hin... Heute morgen waren es 4°C; es stürmt, es regnet... und regnet... und regnet...seit WOCHEN!!! Paddock abäppeln geht irgendwie nicht mehr; die Schubkarre verschwindet im Matsch!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 27.05.13, 00:04
Irre, oder? Wann hat es um die Jahreszeit mal so geschüttet? Und das bei den Temperaturen. Wir haben wieder die Heizung an. Ende Mai! Krass. Bei uns ist auch alles patschnass, aber wenigstens sind die Gebäude noch trocken. *schnellaufholzklopft*
Da hast du echt mein volles Mitgefühl, Silvana.
Safira, Entscheidung gefällt?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 27.05.13, 04:54
Hallo

He lasst euer Wetter mal schön in D ja  ...

Hier ist es relativ angenehm - zwar kühl - 15 Grad - aber trocken ... damit kann ich leben ...

Ich sags euch - im Moment ist es zum Auszucken ... was passiert, wenn man Mann und TA vertraut ??? Lauter Schei...e ... Meine Ziege und mein Pferd brauchten eine Entwurmung ... Mann ist so lieb und holt was beim TA - Eraquell - lt. TA kann ich erst Pferd entwurmen und den Rest der Ziege geben ... nagut, ich Trottel glaub das auch so und entwurm die Vieher ... und nun kann ich die Milch der Ziege schmeissen, weil das darf net an Tiere gegeben werden, wo die Milch für den menschlichen Verzehr bestimmt ist ... toll - das war die Milch für meine KINDER ... Ich bin sooo grantig ... auf den TA, der das eigentlich mitbedenken sollte, auf meinen Mann, der auch endlich mal mitdenken sollte - auf mich, weil ich zwei Männern vertraut habe  >:( Natürlich ist das die einzige laktierende Ziege am Hof dieses Jahr ... (Zwergziege geht net zu melken und die andere Milchziege hatte nicht aufgenommen und wirft erst im August ... dann noch zwei Monate warten bis man melken kann, ohne das die Kitze darunter leiden ...)

Meine Mittlere klagt jetzt wieder täglich über Zahnschmerzen  :-[ Heut werd ich anrufen und nachfragen, ob sie für Lachgasbehandlung in Frage kommt ... Ich weiss, das die Risiken heut geringer sind - aber was nutzt mir die Statistik, wenns dann mein Kind ist, was stirbt oder behindert ist, wegen Sauerstoffmangel???  Vor allem weils so unnötig ist ... Ich war sooo oft mit ihr beim Zahnarzt - leider auch hier zu lange dem falschen ARzt vertraut ....

Carola: Ich hab nicht vor, dem Hund viel Extrazeit zu geben ... Ich weiss, heisst ja immer Border collies, die brauchen ja soooo viel stundenlange Auslastung ... Ist totaler Quatsch - was die lernen müssen im ersten Jahr ist: Ruhe halten - schlafen und entspannen ... Gas geben können die eh immer, des ist angeboren ... aber die müssen echt extrem das abschalten lernen und man darf die nicht zu viel am Anfang fordern, damit die eben lernen abzuschalten ... Dh. Welpi im ersten Jahr wird lernen den Alltag mit uns auszuhalten - und so Sachen, wie im Auto mitfahren, neben der Schafkoppel sitzen, allein bleiben, sauber bleiben, etc... aber halt nie zu viel und zwischendurch mit langen Auszeiten ... An Kommandos soll man im ersten Jahr auch noch sparen ... und wenn er dann den Hütetrieb einschaltet, dann halt alle paar Wochen mal zum trainieren fahren und daheim dann "Hausübungen an den Schafen" machen ... aber auch hier nur ein paar Minuten und net stundenlang.

Ich hab also net vor, mit dem extra Gassi zu gehen und ewig was zu üben ... wenn die kleine Luna mal gross genug ist und mit mir überall mitgeht (Schafkontrollrunden zweimal täglich und meine ganzen sonstigen ARbeiten draussen), kommt sie eh auf ihre Kilometer und ihre ARbeit/Beschäftigung sind später die Schafe und hier bis auf wenige Übungseinheiten eigentlich nur  benötigte Arbeit. So jedenfalls stell ich mir das vor ... ich sag dir dann in ein paar Jahren, ob und wo ich mich geirrt habe ;-)

Pferdemässig hab ich vorgestern noch meine Grosse am Koci gesetzt und war mit den beiden im Gelände (ich zu Fuss) ... Koci ist sooo brav - meine Tochter versucht ihn jetzt selbst zu lenken ... dh. ich geh an nem gaanz langen Strick hinter den beiden oder ganz auf der Seite und Tochter herz lenkt und steuert selbst und Koci macht das sooooo brav und geduldig mit ... Kaum zu glauben, dass er vor der Gig so spritzig ist ;-) Der hat echt ein eigenes Kinderprogramm ...  - nur ab und zu ist die Gier nach Gras doch grösser - typisch Pony halt  ;D

Meine Putenkinder leben noch alle - ist auch ne alte Haustierrasse -die sollten robuster sein als die modernen Rassen - hätte nie gedacht, dass die sooo putzig sind - im Moment wachsen schon die Flugfederstiele raus ... und fressen tun die glaub ununterbrochen -irre ...

lg

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 27.05.13, 07:36
Hallo,

Silvana: Wasser im Haus kann echt Keiner brauchen. :-[

Gestern waren wir bei Oma und Opa von den Kindern. Als wir heim kamen und ich den Stall machen wollte, stand das Veilchen bibbernd da.  Die Muskeln in Bauch und Rücken steinhart vor lauter frieren. War gestern Abend ja schweinekalt, 3 Grad, Regen und Wind. Die Pferde sind irgendwie seit Tagen nicht mehr richtig trocken geworden. So, und ich hab natürlich keine Regendecke mehr. Die hab ich vor 2 Jahren verkauft, als klar wurde, dass ich bestimmt die nächsten Jahre im Winter nicht so arg viel mit den Ponys arbeiten kann. Für das Veilchen hatte ich nie Decken.
Hab dann eine Freundin angerufen. Zum Glück hatte die noch eine Regendecke in 135cm. Hab ja selber nur noch Abschwitzdecken. Da hab ich ihr zur 1. Hilfe auch eine über geworfen. Aber die sind ja nicht wasserdicht. Allerdings nach den 20 min Stallarbeit war sie schon deutlich entspannter und als ich dann mit der Regendecke kam, ist die so richtig rein gesprungen. Normal scheut sie eher mal, wenn ich eine Decke drüber schwinge, aber gestern stand die wie einbetoniert. ;D

Werde nachher dann mal los fahren und so eine ungefütterte Regendecke kaufen. Bringt ja nix, wenn sie so friert. Vor allem nachdem ich ihr letzte Woche schon wieder die Ostheo und eine Matrix-Rhythmustherapie spendiert habe. Die ist beim letzen Mal Fahren vor der Kutsche gestürzt und hat sich da wohl ordentlich weh getan. :'( Dabei war das mehr so ein auf die Seite rutschen. Und die Blockaden vom letzten Mal waren noch nicht so ganz draußen, bzw. hat die Muskulatur die Wirbel wohl zum Teil wieder zurück gedrückt. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 27.05.13, 08:37
Nicki: ich würd keine total ungefütterte Regendecke kaufen - die Dinger sind bei Dauerregen dann kalt ... Ich bevorzuge ne dünne Fleeceeinlage - bzw. leg und darunter halt ne dünne Abschwitzdecke und die ungefütterte Regendecke drüber ...

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 27.05.13, 08:47
Nicki: ich würd keine total ungefütterte Regendecke kaufen - die Dinger sind bei Dauerregen dann kalt ... Ich bevorzuge ne dünne Fleeceeinlage - bzw. leg und darunter halt ne dünne Abschwitzdecke und die ungefütterte Regendecke drüber ...


Hm, ja da hast du wohl Recht. Nemo früher hatte schon eine ungefütterte, der hat da nie drunter gefroren. Das Veilchen bibbert jetzt zwar nicht mehr, aber stimmt schon, unter der Decke ist sie jetzt zwar nicht eisig kalt, aber so eine schöne Wärme wie es bei Nemo früher der Fall war, hat die drunter nicht. Vielleicht nehme ich Eine mit leichter Fütterung. So 50 Gramm oder so. Oder ich arbeite wirklich mit einer Wolldecke drunter.

Kann ich eigentlich die Decke dann bedenkenlos wieder unten lassen, wenn das Nasskalte vorbei ist? Morgen soll es hier angeblich bis 20 Grad kriegen. Ab wie viel Grad nehme ich die wieder runter?  Früher bei Nemo hat das alles die Stallbesitzerin gemacht, daher hab ich da keine Erfahrungen. Nemo damals hat die Ungefütterte bei 10 Grad und weniger drauf bekommen. Dann blieb die drauf und sobald die Temperatur unter 0 Grad fiel, hab ich eine gefütterte Decke mit 100 Gramm drauf gemacht.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 09:04
Ich habe eine von Amigo (ich glaube die Hero lite, müsste ich nochmal gucken). Die ist absolut dicht und untendrunter kann Nixe noch die Haare aufstellen. Mit der Fleeceunterlage haben sich die Decken irgendwie immer verzogen. Das Fleece klebte  am Fell und die obere Schicht hat sich verzogen und dann hat die Decke am Hals geklemmt. Die Ungefütterte sitzt immer schön locker am Pferd.
Meine steht mit der Amigodecke auch im Herbst draussen. Wenn die das ansonsten gewohnt sind ohne zu stehen, brauchen die auch eigentlich wirklich nur den Nässeschutz und nicht noch zusätzlich Fleece.

Carola, Du könntest den Hänger beim Gasthaus auf den Parkplatz stellen. Du müsstest dann halt nur morgens den Umweg nach Liederbach fahren :-\

Schneeflo, das ist ja echt Mist mit der Milch :(

Silvana, na wenn di sowieso schon auf der Koppel zusammen stehen und dann noch in der Box bzw. Paddock nebeneinander. Und wie verstehen sie sich jetzt wo der Zaun weg ist. Daumen sind gedrückt, daß alles gutgeht!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 09:06
Carola, ich bin am 4. Juni allerdings bis ca. 16 Uhr in Heimbuchenthal bei einer Schulung, d.h. ich könnte erst ab ca. halb sechs in Liederbach sein um Dir zu helfen den Sulky aufzuladen. Vielleicht schaffe ich es auch früher. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 27.05.13, 09:20
Bini: Die Erfahrung mit unrutschigem Gewebe auf der Innenseite der Decke habe ich auch schon gemacht. Ich mag am Liebsten dieses Nylongewebe, das kann schön vor und zurück rutschen. Nemo hatte mal eine Decke mit Baumwolle innen und die ist ihm dann so weit wie möglich nach hinten ab gerutscht und hat dann auch an der Brust gezogen. Das muss echt unangenehm gewesen sein. Ich denke mal, dass ich mit einer ungefütterten Decke mit so rutschigem Stoff innen wohl am Besten fahre. Die soll ja nicht groß wärmen, sondern nur den Regen und den kalten Wind abhalten. Falls ihr die dann wirklich zu kalt sein sollte, kriegt sie halt noch eine Abschwitzdecke drunter.

Hab ich schon mal erzählt, dass ich Decken hasse? Ich war so froh, als ich Nemo dann nicht mehr eindecken "musste". Damals war das Gruppenzwang. Die Pferde in dem Stall wurden alle eingedeckt, also hat Meiner auch eine Decke bekommen. Das einzig positive an der Decke fand ich, dass ich immer ein sauberes Pferd hatte. Aber beim Veilchen bin ich jetzt echt am Überlegen, ob ich die nicht auch über den Winter in Zukunft eindecke. Die war beim Reiten im Winter immer so steif und es hat ewig gebraucht, bis die mal locker gelassen hat. Ganz schlimm war es, wenn es geschneit hatte und ich den Sattel auf den nassen Rücken legen musste. Und ich hoffe ja schon, dass ich diesen Sommer noch meinen Sandplatz bauen kann und dann könnte ich über den Winter auch mal so richtig reiten. Nemo ist da viel härter im Nehmen. Ich hab da wohl echt eine Prinzessin auf der Erbse erwischt. :P Hallo, das ist ein Gebirgspony... ::) Aber die kriegt auch irgendwie nicht so viel Winterfell. Die ist nicht halb so plüschig wie der Professor. Aber gut, der schaut im Winter aus wie so ein Islandpony. Diesen Winter jetzt hatten beide Pferde einen Schnurrbart. Nemo richtig viel, Usambara deutlich weniger. Das hat echt heiss ausgesehen. Nemo hatte das noch nie vorher... ;D

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 27.05.13, 09:26
Dann lass uns nächste Woche mal kurzfristig sehen, wie es aussieht. Irgendwie kriege ich schon wieder lauter Termine. ::)
Nicki, Rieke kommt mit der Rhino light gut zurecht. Die hat nur ein Nylonfutter untendrunter, und Pferd friert nicht. Ich denke, wenn Wind und Regen weg sind, ist schon viel geholfen. Trocken und Wind geht, und vielleicht noch nass und ohne Wind, aber bei dauernass ist es irgendwann vorbei. Da hilft die Decke viel. Und ich will auch gar nicht, dass die sich warm drunter anfühlt. Handwarm reicht meiner Meinung nach. Wärmer wäre sie ohne Decke (im Trockenen) auch nicht. Die Decke soll ja nicht wärmen, sondern nur die Kälte abhalten. So meine Theorie. Kühl soll es sich allerdings auch nicht anfühlen, wenn man reinfasst. Ich persönlich denke, wenn es lauwarm drunter ist, dann ist es "natürlicher", als wenn es richtig mollig wäre.
Dann kann man auch guten Gewissens ausdecken, wenn es wieder wärmer wird. Oder einfach nur trocken. Ist dann wie ein Stall, der einfach nur trocken ist, aber nicht warm. Verständlich? :-\
Kann das veilchen denn nicht ins Trockene? Falls ja, dann friert sie trotzdem? Ich habe immer nur eingedeckt, wenn Rieke keinen Unterstand hatte und so ein Pisswetter mit kalt und Regen. :P Mal schauen, wie es ihr geht und ob ich besser die Outdoordecke mal mitnehme. Vielleicht habe ich ja langsam auch mal einen Schrank.
Überschnitten: Nicki, im Gebirge SCHNEIT es, kann ich dir aus grade gemachter Erfahrung sagen. und das fällt runter oder isoliert. Unsere Temperaturen jetzt sind einfach garstig. und wenn sie doch deutlich zeigt, dass sie eine Decke mag, na, dann musst du da wohl durch.
Ich habe das mit dem Zurückrutschen und Hängenbleiben immer nur gehabt, wenn der Halsausschnitt unpassend war. Dickhals und ohne Widerrist, das war fies. Seitdem ich die Highneck-Decken habe, ist das Futter egal.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 09:31
Haben eben geguckt. Ich habe die Amigo Bravo. Guck mal unter Akute Probleme und Hilfegesuche auf der 2. Steite. Da gibts weiter unten  ein Thema das heißt " Tip/Erfahrung Bucas smartex rain "
Da sind viele Tips zu allerlei Regendecken drin und da steht auch das mit dem Fleece und dem Verrutschen drin. Teilweise haben die auch Bilder gepostet von den Decken, z,b. von Tina auf der letzten Seite.

Ich denke auch mehr wie so eine dünne Regendecke mit Nylon untendrunter brauchst Du nicht. Und die Amigo´s gibt es für um die 50-60 Euro. Und ich finde die sind auch "relativ" reißfest!

Ich habe noch eine 100 gr Thermomaster mit angeschnittenem Hals (high neck) auch wasserdicht.Die sitzen 1A. Die und die Amigo hat Nixe im Herbst und Winter drauf. Reicht bei uns vollkommen. Sie friert nicht und die halten sogar richtigen Schutt aus. Sind dann nur an der Brust bissl feucht wo das Wasser am Hals herunterläuft.

Und zur Not kannst Du ja wirklich auch mal eine Abschwitzdecke drunterziehen, falls Du das Gefühl hast es reicht nicht.



Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 09:37
Zitat
Dann lass uns nächste Woche mal kurzfristig sehen, wie es aussieht. Irgendwie kriege ich schon wieder lauter Termine.

Und ich ein schlechtes Gewissen...sag mir bescheid wanns am besten für Dich passt. Daaaaanke :-*

Normalerweise fühlt sich ein Pferd von aussen immer relativ kalt an im Winter denn das Fell isoliert und  hält die Wärme am Körper. Wenn eine Decke drauf ist fühlt es sich natürlich etwas wärmer an und bei geschorenen Pferden ist das nochmal was anderes. Aber bei normalem Fell sind die eigentlich wie Carola sagte handwarm.

Ich ziehe die Regendecke bei Regen & Wind und Temperaturen unter 10 - 15 Grad an. Bei uns haben sie keinen Unterstand. Im Sommer tragen sie normalerweise bei Regen keine Decken aber wenn es so kalt ist wie jetzt dann schon.
Solange die sich windgeschützt irgendwo unterstellen können, brauchen sie eigentlich keine Decke. Klar ist von Pferd zu Pferd verschieden.

Im Winter ist meine eigentlich die ganze Zeit über eingdeckt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 27.05.13, 09:42
Carola: Doch das Veilchen kann in den Stall gehen. Als ich gestern heim kam, waren die Pferde nicht komplett durchnässt. Usambara war nur leicht feucht. Also müssen die wohl einige Stunden drin gestanden haben. Die hat trotzdem gefroren.

Ich denke auch, dass sie nicht total warm sein muss unter der Decke. Hauptsache ist ja, dass sie nicht mehr bibbert. Wäre doof, wenn die mir recht abbaut. Dann müsste ich die Pferde stundenweise trennen, dass sie mehr Futter kriegen kann. Er braucht das definitiv nicht. Aber sie ist schnell mal eher grenzwertig und dabei ist sie ein Haflinger. :o Wenn dass Wetter warm ist, geht mir die auch eher auseinander, aber die wird definitiv nicht so leicht fett wie Nemo.

Bini: Eine High Neck würde ich nicht haben wollen. Hatte ich bei Nemo mal. Der hat dafür einfach zu viel Hals. Die saß so gar nicht in seiner Größe. Und das Veilchen hat nicht viel weniger Hals wie er. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 27.05.13, 09:50
Ich hab Euch jetzt nur überflogen:

Meine Pferde sind auch nur zeitweise eingedeckt.
Eine ungefütterte Decke taugt bei der aktuellen WEtterlage nix. Meine haben seit Tagen die 200g Winterdecken (Amigo medium) drauf. Ich hab gestern 3 Pferde einer Bekannten eingefangen, alle 3 hatten ungefütterte Decken drauf und alle drei haben geschlottert wie nicht recht gescheit (IsixDülmi, Araber, Tinker).
Die Pferde haben aktuell null Fell, die Temperaturen liegen bei uns um die 8 bis 10°C.

Ich habe etliche Amigos (lite und medium), Bucas Smartex Rain, Rhino wug und Felix Bühler. Die Amigos sind spitze, grad für breitere Pferde. Abschwitzdecke drunter funktioniert nicht, weil die irgendwo immer raus guckt und dort das Wasser und die Decke zieht.

Kosten sollten die lites nicht über 50€ (ich habe 39€ bezahlt) und die mediums nicht über 70€ (beides 600D). Man muß ein bißchen googeln, findet aber rrecht schnell günstige Anbieter.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 10:40
Meine schlottert nicht und die fühlt sich leicht warm an unter der Decke und fühlt sich pudelwohl. Genauso die anderen 3 Pferde.

Wir stellen die allerdings seit ein paar Tagen wieder nachts in die Box, weil sie draussen nichts zum Unterstellen haben.

 

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 27.05.13, 10:59
Nee, bei uns sind die Pferde alle draussen, ohne Unterstand, schließlich ist Sommer *seltensogelacht*
Mit Unterstand brauchts auch keine Decke  ;) zumindest nicht, wenn die Pferde jung und gesund sind und nicht zu rangniedrig, um rein zu dürfen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.05.13, 13:51
Irgendwie kommt der Sommer nicht mehr dann wann es meterorologisch mal angedacht war Ist ja bereits seit 3 Jahren oder länger so, daß der Sommer immer unbeständiger wird.

Mal sehen wo das noch hinführt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 27.05.13, 14:44
Naja, normalerweise wird doch gejammert, dass zw. Winter und Sommer kein Übergang mehr ist - jetzt wo einer ist, wird auch gejammert  8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 27.05.13, 17:26
also bei uns sind auch alle eingedeckt.  sogar die neue tinkerin die recht unempfindlich sein soll.
heute morgen hats dann endlich mal aufgehört zu regnen. hier sind alle möglichen strassen wegen Überflutungen
gesperrt. auf der wiese wo die tinkerin bis letzte woche stand ist kein Grashalm mehr zu sehen. ich schätze
mal ein knapper halber meter wasser steht da.
Pferde vertragen sich einigermaßen,  aber shawny findet die friesin nebenan viel netter als silvana
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 27.05.13, 17:32
huch voll vergessen. ich hab auch amigo. eine lite und eine leicht gefütterte also die medium. die sitzen echt top und verrutschen nie. allerdings habe ich auch eine mit fleeceunterseite von hkm. die sitzt prima und krumpelt nicht.

falsche wurmkur bei der ziege ist ja extrem doof.
daumen für die zahnbehandlung sind gedrückt. ich
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 28.05.13, 06:49
Zitat
  ich schätze
mal ein knapper halber meter wasser steht da.

 :o

Die nächsten Tage soll´s ja etwas besser werden. Zumindest bei uns in der Gegend.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 28.05.13, 07:25
Heute sieht es TRAUMHAFT aus, jawohl! Hoffentlich bleibt das so!
Bei uns steht kein Wasser (einen Vorteil muss der Hang ja haben) und die Pferde standen im trockenen Stall. Okay, Boxenknast ist keine Wonne, aber sicher besser als draußen im Dauerregen. Gestern mittag habe ich Rieke auf die Koppel geschickt, die hat sich gefreut. :) Ansonsten geht es der immer noch gut, sie war unausgelastet, aber friedrich-unausgelastet. Nicht wie vorher so krawallig. Steif war sie auch nicht. :)
Silvana, eure Wassermassen sind echt bescheiden. Zumal, wenn sie auch noch bis in Box und Paddock gehen. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 28.05.13, 07:27
Hallo,

also ist jetzt eine Amigo ohne Fütterung geworden in schickem Pink. :D Steht ihr gut. Aber dieses kleine Pony braucht 140cm Deckenlänge. :o Bin froh, dass ich doch die größere mit genommen habe. 130 wäre etwas knapp geworden. ;D

Bini: Die nächsten Tage? Bei uns soll es genau heute schön werden und dann siehst Du tagelang nur Regen, Regen, Regen. Aber heute scheint die Sonne.  :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 29.05.13, 12:38
wow in pink. nicki meine hat bei amigo auch 140. da bin ich Jch immer froh über diese zwischengrösse, denn 135ist meistens zu knapp. bei four horses sprich equiva brauch ich generell 145 und bei fliegenmaske warmblut. die sachen fallen immer ne nr kleiner aus.
carola Schön das rieke so zufrieden ist. alles andere wäre ja auch nekatastrophe.

hier ist es in den 2 tagen gut abgetrocknet aber es soll schon wieder regnen.

puh ansonsten gehts mir eher bescheiden.  ich weiss gar nicht wie ich im bett liegen soll und die Hände sind dauertaub.
dafür haben wir gestern noch die ganze Küche aufgeräumt,  geputzt und riesige berge abwasch im grossformat erledigt.
ich hab gespült und der GG hat alles verräumt..
so werd jetzt mein bei Eltern das haus checken und blumen giessen, einkaufen und dann Wohnung putzen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 29.05.13, 13:29
Und ich habe mir während meines Urlaubs eine fette Erkältung eingefangen und kuriere die jetzt arbeitgeberfreundlich aus. >:( Krank schreiben wäre aber auch doof, dann kann ich ja gar nichts mehr machen, Husten hin oder her.
Wobei das mit dem "machen" ja schon alleine eingeschränkt ist, wenn man nur rausguckt. Bei uns pisst es wieder seit heute Nacht ohne Unterlass. Alles säuft ab. Bei mir steht immer hin noch kein Wasser auf Rasen/Beeten oder im Keller, aber alles, was ich gesäht und gepflanzt habe, schwimmt mir grade davon. :(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 29.05.13, 17:03
Nicki, cool..in pink:o)


Bei uns hats heute morgen auch wieder geschifft wie sonst was. Unsere SB hat die Pferde daraufhin wieder reingestellt. Unsere Weide und der paddock saufen ab. bis alles abgetrocknet ist müssen sie nun in der Box bleiben und wir müssen sie so bewegen. :-\

Naja so isses halt. ich hoffe es wird jetzt wärmer und trockener...egal was die Wetterfrösche so sagen.

Gute Besserung Carola undSilvana!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 29.05.13, 17:13
huhu, bin auch noch da.........

aber wir saufen ab  :-X auf dem paddock habe ich schon ne pumpe stehen, die die wassermassen friedlich auf den acker pumt. wenn ich nun aus dem fenster schaue habe ich die mecklenburger seenplatte direkt vor der haustür  :P auf meinem reitplatz hätte ich zwischenzeitlich auch gut goldfische züchten können  ::)

sprotte und svea werden nachts auch immer noch aufgestallt, damit die kleine wenigstens mal durchtrocknen kann  :P clea hat den untermieter auch noch nicht raus geschmissen (was ich angesichts des wetters verstehen kann), allerdings bin ich die letzten zwei nächte schon zwei mal schauen gewesen...also sie machtes spannend ;)

samstag werden wir dann mit sprotte, svea und metha nach redefin fahren, dort ist stutenschau. mal sehen was das gibt  8)

ansonsten drücke ich mal alle wassergeplagten  :-*

ach übrigens hat simba gerade gestern seine amigo komplett geschrottet (aber auch in gefühlte zwölf millionen teile, das man noch nicht mal ans reparieren denken kann  :P )
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 29.05.13, 19:52
Oh man dann ist drr mist sicher zu euch runter gezogen. Langsam darf das echt mal aufhören und Sommer werden.

Zu allem Überfluss hat silvi sich vorhin beim longieren ein eisen abgetreten.
Das hatte mir grade noch gefehlt.
heute nachmittag wollte mein sohn mir die friteuse auf den schrank heben.
Tja was soll ich sagen: knapp daneben ist auch vorbei..3 l öl in der Küche verteilt.
Ich war ja auch grad fertig mit putzen.  Alles wieder von vorne.

Später stellte sich heraus das es meinen miteinstellern auch nicht besser ging.  Die hatten auch nur mist
Erlebt.

kg bin gespannt wie dein 2.. fohlen wird.auf der stutenschau wünsche ich dir viel spass und erfolg.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 29.05.13, 20:12
Hi

Ohweh - ich schick den Ersoffenen ganz viel Sonne

Bei uns ist schönstes Frühlingswetter - Sonnenschein und trocken und angenehme Temperaturen ...

Vorgestern bin ich den Schimmel wieder am Viereck geritten - gaaaaaanz viele Schlangenlinien - hat super geholfen ihn an den Zügel zu stellen - aber grundsätzlich schaut er schrecklich aus - die WS steht total heraus ... ich versuch ihn jetzt anzufüttern - aber im Prinzip ist mir das noch nie gelungen ...

Koci steht leider auch nur noch rum ... aber ich hab jetzt endlich STeigbügelriemen für meine Tochter (bisher hab ich ihr immer meine geborgt, was mühsam war mit dem hin und her) ... ich hoffe, dass ich ihr jetzt öfter Reitstunden geben kann ..

Silvana: ohweh, deinen Tag möcht ich auch nicht geschenkt

Carola: gute Besserung

lg
schneeflo, die morgen wieder Hund besuchen fahrt ;-) - dafür hab ich ein krankes Kind und schon wieder eins mit Läusen  :P ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 30.05.13, 10:23
Ach du schande schneeflo. Läuse sind ein graus.wir hatten die mal ein halbes jahr im kindergarten. Von moskito gibts in der Apotheke so ein gel. Das hab ich immer vorbeugend reingeschmiert. Ich hatte nie wieder welche.anscheinend haben die sich genug vor dem geruch geekelt.ist noch nicht mal chemie..gut das du den schimmel reitest und viel spass beim hundebaby!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 31.05.13, 08:52
schneeflo, ich hoffe der Hundebesuch alleine war schön  ;)  Läuse ist echt ätzend. Heutzutage kann man die zwar relativ einfach beim Kind loswerden. Aber bei meinem Neffen in der Klasse hielten die sich bestimmt ein halbes Jahr, bis die Lehrerin irgendwann endlich auf die Idee kam, dass auch alle Kissen, Stofftiere etc im Klassenraum behandelt werden müssen. Danach war der Spuk dann endgültig vorbei.

Ich habe heute frei, könnte endlich was mit Pferd machen. Hoffe also umso mehr, dass es heute schönes Wetter (bzw kein Regen) gibt. Aber die Vorhersage sieht ja gar nicht schlecht aus für den Norden.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 31.05.13, 09:27
Igitt, Läuse!! Stelle ich mir widerlich vor. :-X
Heute regnet es wieder Bindfäden. E-kel-haft. Dafür war es gestern netter als angesagt, und ich bin mit meiner Nachbarin Kutsche gefahren. Wir sind einen ganz grässlichen Weg runtergeeiert, anders kann man das gar nicht nennen. steil runter, schmierig, rutschig, und dazu eine ganz enge Wendung. :-X Rieke hat das 1a gemacht, auf millimeter. Da ist echt Verlass. Und dann ging es die ganze Zeit bergab, Rieke sackte ein, rutschte weg, die Kutsche driftete quer, mir ist echt der A... auf Grundeis gegangen. Aber wir haben das geschafft, Rieke ist ganz langsam da runter geschliddert und hat ganz tapfer gehorcht. :-* :-* Den Weg nehme ich nicht mehr. Danach durfte sie auf die Koppel. O-Ton SB: man muss jeden Sonnenstrahl ausnutzen. Recht hat er. Heute schüttet es echt nur, da sind sie sicher drin. Und ich bezweifle, dass Rieke draußen sein wollen würde.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 31.05.13, 10:48
Hab ich nicht gesagt, dass ich euren Regen nicht will ...

Bei uns regnets jetzt auch total seit gestern ... echt mühsam ... weil ich jetzt zu drei Schafpartien nur zu Fuss hin kann (weil der Weg zu schlammig wurde) ... hoffentlich kommt nicht auch noch Hochwasser - hab 23 Tiere auf gefährdeten Wiesen ...

Ansonsten wars gestern echt schön bei der kleinen Luna (so wird die BC-Hündin heissen) - sie ist jetzt gut 6 Wochen alt und schon richtig lebhaft und verspielt ... da wird ganz schön Leben einziehen in zwei Wochen ... Hab auch mit der Züchterin gesprochen - sie sieht kein Problem, wenn ich die Kleine mit zu meinen Eltern arbeiten nehme ... darf auch mit der Kleinen zu ihr spielen kommen ... quasi als Welpenstundenersatz ... sie behält ja selbst 2 von diesem Wurf und hat noch 5 grosse jeden Alters ...

Pferdemässig tut sich gar nix ...

Läuse: ich find die gar net mehr  so schlimm - hatte die auch schon wieder (Nachteil wenn man in einem grossen Bett mit dem Nachwuchs schläft) - aber da juckt nix oder so ... blöd ist nur die ganze Wascherei vom Bettzeug, den Stoffviehern, Handtüchern etc ... (und das alles auf einmal ...). Hoffe nur, dass wir die irgendwann doch ganz wieder loskriegen ... Aber angeblich hatten ja nur meine Kinder welche, was ich nicht glauben kann ... denke, da hat wer was verschwiegen und sein Kind weiter in die Schule /Kiga geschickt ...

lg
schneeflo

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 02.06.13, 18:06
Oh Silvana, so ein Mist. Ich musste aber zuerst grinsen als Du schriebst "knapp vorbei ist auch daneben". Wei und bis man das alles aufgewischt hat.
Wann kommt dein Schmied? Hat sie es sich nur ausgezogen oder ist auch was weggebrochen?

Carola, da wäre mir der A... auch auf Grundeis gegangen :o

KG, und wie war die Stutenschau?

Nelke, Wetter zum reiten war die letzten 2 Tage ja eigentlich ganz nett. Sonne, nicht zu warm und kein Regen.

Unsere stehen jetzt wieder draussen und freuen sich. Habe Nixe gestern mal auf den Reitplatz gelassen. Obwohl sie vormittags schon auf der Koppel war. Sie rannte wie von der Tarantel gestochen los und wieherte ihrer Freundin am anderen Ende des Zaunes zu. Dann "warf" sie sich einmal auf jeder Seite in den Dreck und wollte aus dem Aufstehen heraus losbocken. Die Vorderbeine gaben dann wieder nach und ....sowas habe ich echt noch nie gesehen ;D....sie hat während sie vorn auf den Karpalgelenken lag nach hinten ausschlagen wollen. Sie kam dann aber nur mit dem Hintern hoch. Dann raste sie zum anderen Ende des Zauns, warf sich wieder in den Sand und  hat sich mit den Hinterbeinen während des Aufstehens nach oben katapultiert und peste wild bockend über den Platz. Die Hinterbeine sehen bei Nixe irgendwie immer so schwach aus, weil sie extrem lange Röhren hat und durchtrittig ist aber wenn man sich aus dem Liegen heraus nur mit den Hinterbeinen nach oben katapultieren kann und ein massives Holzbrett mit einem Hinterbein mit nur einem Tritt raustreten kann, dann kann die Hinterhand so schwach nicht sein. Madame haben sie heute morgen nicht zuerst aus der Box geholt. Die legen allen das Halfter an und holen dann einen nach dem anderen raus und führen sie " alle zusammen" zur Koppel. Es muss keiner am Hof alleine bleiben oder lange warten. Aber Frau Nixe findet es schon eine Zumutung, wenn sie nicht zuerst das Halfter aufbekommt. ZENG...war das Holzbrett rausgetreten. Hat mir unser SB vorhin erzählt. Die haben sich erschreckt. Dachten schon jetzt hat sie sich wehgetan. War aber nix.
Ich sag nur: Rossige Stuten! ::) Die ist total gaga. Der Wallach hat sie nur angeblubbert als wir gestern vom Platz zurück zum Stall kamen und da hat sie schon auf die Stallgasse gerosst.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 02.06.13, 19:42
Oh, Bini, wer sich so benehmen kann, dem kann es gar nicht so schlecht gehen! :D
Deine Delvos sieht schon gaaaanz anders aus. All das überflüssige Gedöns und alle Klebestreifen sind nämlich WEG. Und ich habe die Plane geschrubbt und dahin gepackt, wo sie hin muss. Das sieht wirklich ganz anders aus. :)
Heute waren Iceland und ich Kutsche fahren. Eigentlich sehr entspannt, bis wir eine Querverbindung zu einem oberen Weg zurück gesucht haben. Und dieser Weg, den wir dann genommen haben, ging erst durch ein Bachbett voller Findlinge :o und dann ins Nirwana. Nix ging mehr. Erst haben wir noch rechts und links kleine Bäumchen umgemäht, dann war Ende Gelände. So etwas hatte ich ja immer mal befürchtet, aber noch nie live erlebt. :P Ausgespannt, Kutsche ohne Platz gewendet, Pferd nicht dran vorbei gebracht, ich Kutsche durchs Bachbett und vom Berg gezogen. Iceland hat hinten Kutsche gehalten und Rieke mitgeschleift. Unten wieder angespannt und den gleichen Weg zurück. Himmel aber auch!! Leider gibt es dank zuviel "Action" kaum Bilder, aber das, was Iceland da gemacht hat, stell ich mal ein.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 02.06.13, 21:59
Puh Carola das klingt sehr abenteuerlich und fies schwer.
So ähnliches hatte ich auvh schon mal aber nicht so heftig


Bini dein pferd ist wohl ne hupfdohle. Brett raustreten ist eher
Uncool. Für ihr bein ja nicht so prickelnd.

So meine hst heute richtig atacke von der neuen gekriegt. Als die friesin
Zur weide gebracht wurde ist sie vor wut im galopp auf meine los unf hat
Die in der ecke vermöbelt.
Ganz toll ist die lahmheitund das dicke fesselgelenk. Ar...krampe
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 02.06.13, 22:06
Na wundervoll. Solche Pferde liebe ich. Krawutisch würde meine Mutter sagen. Cholerisch, oder so in der Art. Wenn sie nicht kriegen, was sie wollen, ticken sie aus. Ich kannte mal einen solchen Freiberger, der Rieke, weil er nicht ans Futter kam, das grade in die Boxen gebracht wurde, durch den E-Zaun geprügelt hat. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 02.06.13, 22:11
Bini, deiner Nixe scheint es wirklich gut zu gehen. Dass klingt echt nach Akrobatik.

Carola, schöne Fahrt eigentlich, aber bissl viel Action für euch mit dem Enden des Weges im Nirwana und wenden. (Hatte ich zum Glück nur einmal, dass ich bei einem schmalen Weg ausspannen musste, damit ich umdrehen konnte, weil der Weg versperrt war. Und da konnte ich wenigsten gleich wieder anspannen und musste nicht selber ziehen.) Da freut man sich doch umso mehr, was für tolle Pferde wir haben, dass die sowas ganz cool mitmachen. Und gut dass ein Beifahrer mitanpacken konnte. Schlecht, wenn man dann alleine wäre.

Silvana, och mensch.  >:( Wie blöd ist das denn? Du und Silvana habt euch doch jetzt auch mal Ruhe von so etwas verdient!!!


Ja das Wetter war für meinen ganz angenehm. Am ersten Tag (nach einer Woche nixtun) war er sehr kernig. Aber der Wind hat auch gepustet wie verrückt. Die anderen beiden Ritte zeigte sich Vinur dann wie man ihn kennt von seiner besten zuverlässigen Seite und läuft wie ein Uhrwerk.
Er hat mir heute schon wieder deutlich gezeigt, dass er nichts dagegen hätte nachts draußen zu bleiben. Aber tut mir ja selber leid. Ist nun mal einfach nicht drin, für mein Ekzempony. Nachts geht es also in die Box. Dort frisst er ca. 1 kg Heu. Also ist er echt satt vom Gras. - Das ist ja vielleicht das Positive an dem ganzen Regen, das Gras wächst wie blöd. Pferde kommen gar nicht hinterher mit abfressen.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 03.06.13, 22:09
Hhehey bini es ist schon was weggebrochen und er hatte echt schwierigkeiten das eisen festzukriegen. Jetzt hat sie wieder 6nNägel pro eisen. Den zehennagel hatte er bis jetzt weggelassen.
Heute hatte silvi keinen bock mehr sich drangsalieren zulassen und hat sich gewehrt bzw auf stur geschaltet. Es scheint besser zu werden .
Das Beispiel diedas bein war heute dank arnika und heilerde wieder ok und pony lahmfrei.
Dann bin ich ne ganz kleine jnterrichtseinheit der Zeit vo bei meiner SB GERITTEN.  WIE COOL, ICH HATTE SEIT 2, 5 JAHREN KEINEN UNTERRICHT MEHR.
PONY LIEF NACHHER SUPER SCHÖN. DAS WAR MAL EIN HIGHLIGHT FÜR MICH.  WIR GEHEN JETZT IMMER AUF NE WIESE DIE ETSAS WEITER WEG IST. DIE TINKERIN WAR ECHT LIEB AUF DEM WEG.AB MORGEN WERDEN DIE 4 STUTEN WOHL GEMEINSAM DORT STEHEN. MEINE NUR NICHT SO lange wegen dem ekzem. Die muss unbedingt zunehmen, man sieht alle rippen. Noch mehr kraftfutter kann ich der nicht geben, heu ist eh ad libitum und halt wiese. Öl gibts auch  dazu
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 04.06.13, 06:36
Hallo

Bin grad irre im STress, gsd aber nicht im Wasser untergegangen ... ich hoffe euch gehts auch allen gut ...

Carola und sonstisge Kaninchenexperten: Ich kopier mal einen Text rein, den ich auch grad in ein Ninchenforum gestellt habe:

Meine Mutter hat drei junge Kaninchen ... die Tiere sind schwer krank.

 Angefangen hat es mit einer leichten Ohrenentzündung, wo sie Eiter feststellte, dann zog sich das ganze übers ganze Ohr - es ist wirklich grauenhaft - das betroffene Ohr ist dann 3 mal so dick wie normal, hart und überall brechen Eiterherde auf - das Gewebe wird so stark zerstört, dass das Ohr hinterher auch Löcher hat ...

 Wenn ein Auge betroffen ist, krieg das Kaninchen dieses nicht mehr auf und meine Mutter kann wirklich extrem viel Eiter rausdrücken ...

 Teilweise ist auch die Nase betroffen.

 Seit 11 Tagen (seit meiner Mutter was aufgefallen ist) sind die Tiere natürlich in TA-Behandlung - sie bekommen täglich AB, Entzündungshemmer und Schmerzstiller und die Ohren werden mit Silberwasser gewaschen.

 Das Schlimme: es scheint zwar immer ein Teilbereich abzuheilen - aber es fängt dann zb. das andere Ohr an - meine Mutter ist verzweifelt und ich geb zu, ich hab noch nie was so schlimmes gesehen.

 Ich soll jetzt hier nachfragen, ob ihr noch was wisst - oder obs nicht einfach besser ist, die armen Kaninchen zu erlösen. Was die Sache so schwer macht: die Kaninchen sind sehr lebensfroh - fressen und verhalten sich normal (bis auf Kopfschiefhaltung, wenn ein Ohr schlimm betroffen ist).

 Ein zweiter TA im Ort weiss auch keinen rechten Rat ...

___

Des ganze ist nämlich echt krass - falls ihr ein Kaninchenforum wisst, oder Rat - ich wäre sehr verbunden - des ist nämlich extrem fies ...

lg
Schneeflo

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 04.06.13, 23:35
Owei, die armen Tiere! Mein Schlappi hatte ja Ohrenentzündung, da wurde der Erreger festgestellt und gezielt behandelt. hat aber auch nix genutzt. Nur hatte er es längst nicht so schlimm. Weiß der TA denn, was da drin ist? Auf die Augen geht es auch? Schlimm. :'( Ich glaube, ich würde dann doch über Erlösung nachdenken.
Vergessen: ich habe Augentropfen (die wohl einen guten Wirkstoff auch für die Ohren haben) in die Ohren getropft/tropfen müssen. Und das AB gespritzt. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 05.06.13, 00:23
Ich will ja nicht fies sein , aber klingt irgendwie nach myxomatose.kenne mich ja nicht so gut aus aber hört sich für mich so an.  D
Das hat doch auch solche Symptomen.

Ich würde sie auch erlösen wenn nix hilft.und danach alles gründlich desinfizierenich bin heute endlich mal wieder sulky
Gefahren. Das war total schön und pony sehr tiefenentspannt.

Mein sb hat heute morgen ein süßes foto gemacht. Silvsna und shawny haben nebeneinander platt auf dem paddock gelegen und geschlafen.  Voll süß. Mittlerweile verstehen sie sich ganz gut
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 05.06.13, 07:40
Hallo

Kaninchen: eins ist wohl mittlerweile gestorben (bzw. wars am Sterben als ich gestern mit meiner Mutter telefoniert habe) ... Ich hab ihr halt jetzt geraten - alles genauestens zu desifizieren - immer wieder - und zu beobachten, ob da vielleicht eine gewisse Vererblichkeit dahinter steht und wenn ja halt die Mutter wegzutun ... Eigentlich sind das ja "nur" Schlachthasen - aber meine Mutter will halt auch, dass die ein schönes und würdiges Leben haben und von dem her sind sie ihr net egal - auch wenn es wirtschaftlich gesehen totaler Blödsinn ist, sich drum zu kümmern ...

Silvana: fein, dass doch noch alles gut wird mit den zwei Hottis ...

Carola: deine zwei letzten Ausfahrtberichte sind sehr abenteuerlich ;-)

Im Moment hab ich null Zeit für die Pferde ... irgendwie krieg ich Kinder, Haushalt und Schafe net auf die Reihe - naja, ich hab nun mit meinem LG einen neuen Plan erstellt, vielleicht gehts jetzt leichter, weil bisher hab ich versucht die Schafe mit den Kindern zu machen .... (da dauert aber alles länger und irgendwie hab ich dann trotzdem keine Zeit für die Kinder) - versuche nun, ganz früh morgens und abends die Schafe zu machen und mein LG übernimmt dann die Kinder in der Zeit, dann sollte der Vormittag für den Haushalt und der Nachmittag für die Kinder sein ... und ab und an hoffentlich auch für die Pferde ...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 05.06.13, 08:46
An Mymomatose habe ich wegen der Augen auch schon gedacht. Aber das würde der TA ja bemerkt haben, nehme ich an.
Ich würde sie dann auch erlösen, glaube ich.
Schneeflo, ich drücke die Daumen, dass das mit dem Plan passt. Dein LG ist im Moment zu Hause? Macht er dann auch was im Haushalt?
Silvana, schööön, dass die Weiber sich arrangieren!! :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 05.06.13, 22:45
Nanü? Wo sind denn schon wieder alle?
Oh menno ich bin voll gespannt auf das 2. Fohlen.
Wir geniessen hier das traumhafte wetter und dieponys die weide. Ich bin fleissig mit silvi und hoffe das sie bald wieder ihre muskeln zurück hat und nicht mehr aussieht wie ein Kleiderständer.
Ich hab grad hier im forum gesehen das in wettmar ein dressurlehrgang stattfindet. Der Rl heißt Siegfried abrell. Grad hab ich mal auf seiner Seite gelesen. Kljngt echt gut, ist mir aber echt zu teuer.normal kostet eine stunde nur 40 euro. Da könnte ich mir eher vorstellen da hinzufahren für ein paar tage. Ist ja mal ein Ziel
Pony hat der tinkerin heute voll einen vorn latz geknallt. Einfach so ohne vorwarnung. Die hatte wohl noch ne Rechnung offen...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 05.06.13, 22:57
silvana, ach schön, wenn die Mädels sich jetzt bald zusammenraufen zu funktionierender WG. Muskeln bekommst du bestimmt ruckizucki wieder ran.

schneeflo, arme Kaninchen. Ich habe überhaupt keine Ahnung von denen, aber deine Beschreibung hört sich wirklich gruselig an diese rätselhafte Erkrankung. - Das du kaum alles schaffst, kann ich glauben. Du hast ja wirklich ne Menge zu tun mit Haushalt, Kindern und Getier.

Safira, wie geht's dir? Hat sich was ergeben? *füralleFälleKraftschick*


Heute habe ich auch noch eine schöne Kutschfahrt unternehmen können. Bei dem warmen Sonnenschein hab ich damit Vinur richtig zum Schwitzen bekommen. - Und abends musste ich ihn mit Halfter von der Weide holen, weil er sich nicht getraut hat durch den Durchgang. Er wollte gerne kommen. Aber ist kurz vorher wieder umgedreht. Der SB ist dabei ein neues Tor einzubauen. Und so ein unbelebter Gegenstand, der plötzlich irgendwo steht, wo er nicht hingehört, ist natürlich eindeutig ein Grund dafür, sich maßlos aufzuregen  8)  
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 06.06.13, 07:32
Den Sigi finde ich gut Silvana. Da gibt es in einem anderen Forum immer ausführliche Berichte zu seinen Lehrgängen. Wenn Du magst, schick ich Dir den Link.

Das mit den Kaninchen ist echt heftig :-X

Sorry ich kann nicht soviel schreiben. Habe seit gestern schlimm Migräne und ich muss mich immer mal wieder übergeben. Das dann aber so heftig, daß ich danach ganz zittrig bin. Momentan versuche ich den Ko...krampf irgendwie zu übergehen. Das kündigt sich immer ein paar Minuten vorher an. Ist gerade wieder soweit....oh Mann. Ich mach dann mal lieber Schluß. Euch allen einen schönen Tag.

Carola, wir hören voneinander und nochmal vielen Dank :) Finde der Sulky sieht jetzt um Längen besser aus!!!!
Und hier noch die RAL Nummern wegen der Farbe:
Korpus, Räder und Achsen: 3002
LInierung (brauche ich nicht): 1014


Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 06.06.13, 07:36
Oje, Bini, du Arme! Gute Besserung! Musst du jetzt auch noch Migräne haben? :-\ Mist auch.
Wenn du wieder aus den Augen gucken kannst, denk an die RAL-Nummer. ;) Ah, überschnitten. Danke! :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 06.06.13, 17:59
Ja fiel mir dann noch ein und ich konnte das gerade noch so heraussuchen...... :P
Hängt mir grad schon wieder unterm Hals....ich geh dann mal*urgs*
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 07.06.13, 04:34
Bini, du Ärmste, gute Besserung!
Wir sind grade mit dem Wohnwagen unterwegs nach Frankreich, ich konnte mich aber nur ganz schwer von meinem Viehzeugs trennen.

Sent from my Windows Phone 8X by HTC using Board Express
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 07.06.13, 06:59
Oh je, Gute Besserung Bini.

Maxima: Viel Spaß in Frankreich. :D

Vorgestern war wieder Unterricht und das Veilchen hat mal keinen Schritt zurück in ihrer Ausbildung gemacht. :D Wir konnten da anknüpfen, wo wir letzte Woche aufgehört haben. :) Bisher haben wir irgendwie immer wieder von vorne anfangen müssen. Das Veilchen ist irgendwie autistisch veranlagt hab ich so das Gefühl. :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 09.06.13, 14:16
So, melde mich auch mal wieder.. bzgl. Pony-Hin-und-Her: Wer genaueres Wissen will... gerne per Mail...
@Nicki: Schön, dass es mit dem Veilchen aufwärts geht; steter Tropfen höhlt den Stein: auch bei einem "komischen" Pferd ;)

Waaah ich war gestern reiten; 6 Stunden und  3 Minuten reine Reitzeit; dazwischen 1x 30 Minuten und 1x 45 Minuten Pause. Welchen Platz wir genau gemacht haben weiß ich gar nicht genau, aber wenn das Pony auf den letzten 17 km nochmal alles gibt und man bei der Nachuntersuchung noch ein Lob vom TA bekommt; KLASSE *klick* (http://www.runtastic.com/en/users/sandra-st-1-/sport-sessions) :D :D :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 09.06.13, 21:19
Safira, bitte gerne mail an mich! :-* Boah, 66 km??? :o Wow! Hut ab, tolle Leistung!!!! :-*
Ich bin leider abgesoffen im wahrsten Sinne des Wortes. :P Pferd sieht mich kaum noch. Gestern war ich mal da und bin ausgeritten, und Madame war gut drauf. Ich habe festgestellt, dass ich durchaus ein nettes Gelände habe und eine schöne Galoppstrecke gefunden, die tatsächlich mal als solche angenommen wurde. 8)
Nicki, schön für den Fortschritt. :) Manche Viecher sind echt komisch.
Glatt vergessen: Maxima, schöne Reise! Frankreich ist groß, wo geht es hin? *hinterherwinkt* *schönenUrlaubwünscht* :) :) :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 10.06.13, 09:05
safira, ich auch bitte...bianca punkt roenisch ät gmx punkt de.

Maxima, schönen Urlaub *wink*
Ich hoffe ihr habt immer freie Bahn und kein Wasser im Weg! Und viel Sonnenschein.

Nicki, Ha das Veilchen ist eben ein Sensibelchen mit etwas langer Leitung. Wenn was sitzt, dann sitzt es richtig aber das dauert laaaange. ;)

Carola, hui ward ihr flitzen ihr Beiden. Schööön :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 10.06.13, 10:03
huhu

maxima noch mal schnell hinterherwink, ich hoffe ihr habt einen gaaaaaanz schönen urlaub  :D

safira, auch gerne mail an mich s.kalsow ät web.de

bini, ich hoffe dir geht es wieder besser, hast du denn schon mal spezielle tabletten gegen migräne genommen? das gibt da so gaaaaanz tolle, die helfen recht gut sind aber a....teuer. bei interesse kann ich dir gerne sagen welche das sind  :-* ich finde nämlich es gibt nichts schlimmeres als migräne :-X

carola, ich habe da mal ne frage an dich, kennst du einen wirklich guten geschirr-sattler ? es soll ein geschirr auf maß werden und dann noch ein spezieller farbwunsch (dunkelbraun in hellbraun unterlegt) und der preis kann erst mal aussenvorgelassen werden (soll ein geburtstagsgeschenk werden)

übrigens clea rollt immer noch.....wenn diese woche nichts kommt, werde ich mal den ta her bemühen .........
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 10.06.13, 10:16
Tabletten habe ich KG und die helfen auch super ich darf sie nur momentan nicht nehmen. Ich darf gar nichts nehmen ausser was ganz Bestimmtes gegen Übelkeit ;)

Aber lieb, daß Du es anbietest :-*

Huch, Clea lässt sich Zeit. Drücke die Daumen, daß es bald von selbst losgeht.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 10.06.13, 10:18
bini........ hör ich da die nachtigall etwa trabsen  ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 10.06.13, 15:20
bini ... echt wahr  :o ;D

KG: was soll der Ta machen?

ich hätt auch gern ne mail an schnee_flo und dann aon punkt at.

Ich geh hier unter - ich hab ein kaum zu schaffendes Arbeitspensum und kämpfe leider dauernd gegen ein anders technisches Problem - mal geht der Rasenmäher ein, mal der Balkenmäher, heut mein Auto ... gsd kann mein Mann das alles - aber trotzdem muss auch er auf Ersatzteile warten und wertvolle Tage gehen verloren ...

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: KingGeorge am 10.06.13, 17:22
der ta soll mal drauf fassen, ob da wirklich was drinn ist.....


oder ob die mich gaaanz groß an der nase rumführt und gar nicht tragend ist....was ich nicht glaube, denn sie hat ordentlich milch, rosst nicht und passt durch fast keine tür mehr .......aber der teufel ist halt ein eichhörnchen  ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 10.06.13, 20:28
Hallo,
Bini: Darf man gratulieren?
KG: Gibt es das, dass die scheinträchtig sind und trotzdem Milch haben?

Ich war jetzt dieses Wochenende wieder auf Seminar und heute und morgen hab ich Hospitation. Hab heute 2 Pferde gemacht. :-D

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 10.06.13, 21:09
KingGeorge: die hier sind recht bekannt für ihre Geschirre: http://www.moench-geschirre.de/
Das ist sozusagen der Luxus. ;) Die sind dann aber RICHTIG toll. :)
Safira, alles okay? :-\
Bini, dein Gefährt wird gaaaanz langsam. Am Wochenende zuviel Regen. :P Gestern war ich arbeitsmäßig unterwegs (jawohl, gestern), heute hat mein GG die Bretter für die Sitze genäht und ich die Polsterung gekauft. Mal sehen, wann ich beziehen kann. ;) Farbe habe ich auch. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 10.06.13, 23:11
Hihi carola.bretter genäht? Finde ich supertoll das ihr beide die delvos für bini zurechtmacht.
Schön das du so nettes Gelände entdeckt hast. Ich bin hier bei uns leider noch nicht so sehr weit gekommen.

Hey kg deine stute wird dich ja wohl nicht veräppeln. Wir platzen hier schon vor neugier.

Bini bei den Aussichten kommt die gig ja grade richtig. Reiten ist dann ja eher nicht so angesagt.

Safira ich hätte auch gern ne mail an petra ät homecookery.de
Schön das du  den ritt so gut gemeister hast und dein Pony so fit ist.

So jetzt mag ich aber auch nicht mehr.  Hab mehrere türen in der Kochschule
Gestrichen mit so ner stinkefarbe und jetzt muß ich noch was kochen.
So sehr viel geschlafen habe ich letzte Nacht auch nicht weil der mann um 2
Uhr vom konzert kam. Geschlafen hab ich erst wieder um 4.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 11.06.13, 00:10
Safira, der Ritt klingt super. Und Lob vom TA !  8)  mich bitte auch anmailen nelke001 (ät) web punkt de
Wie sieht es aus mit Luhmühlen?

Silvana, anstrengend ja, aber bald müsste die Kochschule doch fertig sein?

Carola, was bretter nähen ist, hab ich mich auch gefragt  ;)

KG, ich hoffe mal nicht dass clea nur vortäuscht, sondern das bald ein weiteres Fohlen bei dir munter rumturnt. *Daumendrück*

schneeflo, welch Ärger, wenn die Geräte nicht funzen, wenn man sie braucht  >:(


Heute endlich mal wieder Zeit fürs Pferd gehabt und fast zwei Stunden Kutsche gefahren. Fast nur Schritt über die Feldwege, damit ich dabei schön viel Sonne abbekomme   ;D

Das Wetter bleibt wohl auch die nächsten Tage so schön bei uns. Die Bauern sind alle am Wiesen mähen, wenden, Heu pressen....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 11.06.13, 06:30
Hier regnet seit Stunden - super - dh. waschelnasse Hosen beim Zaunausmähen und Umstecken im Brusthohen Gras  ::)

Hoffentlich kommt heut das Ersatzteil für mein Auto - gestern hat nämlich mein Auto gezickt... aber es ist ein braves Auto, der Fehler (nicht mehr Starten) trat vorm Haus auf -und nicht irgendwo am Feld... Gsd hab ich meinen LG - der hat gleich rausgefunden dass es der Starter ist und heut kommt schon ein Ersatzteil ...

Am Samstag zieht meine kleine Luna ein (Welpen) - Hillllfeeee

Pferdemässig gibts fast nix - nur dass ich letzte Woche meine Grosse wieder mit dem Koci von der Schule abgeholt habe ... endlich haben wir auch Steigbügel ... Sie ist wirklich viel getrabt beim Nachhhausereiten und hat ihn selber gelenkt - ich hab den langen STrick fast immer durchhängen gehabt ... Koci ist sooo ein Schatz - bei Kindern ist er sooo brav und vor der Gig ein kleiner Stürmischer ;-)

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.06.13, 08:56
Sorry, ich war schon einen Schritt weiter. Nähen muss ich, gestern wurde gesägt. Die Terrasse sieht aus... :-X Ich habe Farbe gekauft und Schaumstoff. :) Das wird.
Mal sehen, wann ich dazu komme. Im Moment weiß ich nicht mehr, wo anfangen. Pferd sieht mich entsprechend selten. Aber ich denke, es kommen auch bessere Zeiten. Bei uns regnet es immer noch/schon wieder. Und da ich ja nun die Hochwassergebiete abreise, kann ich nur sagen: ich nehme den Regen gerne, denn auch wenn wir mehr als genug hatten, wir können noch etwas verkraften, die nicht. :-X Mein SB hat mir Samstag gesagt, er bräuchte noch zwei Stunden zum Pressen - da hat es angefangen zu schütten. ::) Mist. Ich hoffe, er kriegt den Kram trotzdem gut rein. Manche haben schon gemäht, andere warten auf längere Trockenphasen. Zur Zeit werden die nach Wetterdienst täglich verschoben. Erst hieß es, nur Sonntag verregnet, ab Dienstag schön, jetzt soll es erst ab Mittwoch"schön aber mit Neigung zu kräftigen Gewittern" sein. :P
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 11.06.13, 11:55
Zitat
bini........ hör ich da die nachtigall etwa trabsen 

Trabs, Trabs.... ;D

Nun hat es endlich auch bei uns geklappt :)

Silvana, ja stimmt jetzt kommt der Sulky gerade recht. Ich darf  nämlich leider nicht mehr reiten. Mein Doc hats verboten  :(

Carola, mach Dich/Euch bitte nicht verrückt wegen dem Sulky. Ich bin so froh, daß ihr mir helft. Ich hätte das alleine gar nicht hinbekommen bzw. mich durchfragen müssen wer mir bei allem helfen kann (Werkstatt, Schlosser etc.pp)
Es dauert so lange wie es eben dauert! Ich möchte nicht, daß Du wegen mir noch mehr Stress hast :-*

Schneeflo, das mit der Technik kenne ich. Wenn eine Sache kaputt geht folgen auf dem Fuße die nächsten Probleme. Wenns nicht das Auto ist, sinds es die Küchengeräte..etc.pp :P

Gibt es Fotos von Luna?
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 11.06.13, 12:17
Bini, darfst du wegen Rücken nicht mehr reiten? Das ist ja voll übel.

Derzeit sitzen wir in der Auvergne an einem See, hier ist das Wetter leider auch sehr durchwachsen, wir hoffen dass es die nächsten Tage noch besser wird.

Sent from my Windows Phone 8X by HTC using Board Express
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.06.13, 12:22
Maxima, dann drücke ich die Daumen. Muss ja nicht sein, dass es jedem den Urlaub verregnet. ::)
Aber Hauptsache weg, oder?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 11.06.13, 13:43
Maxima, ich habs nicht am Rücken, ich habs "im" Bauch ;D Da ist wohl jeder Arzt anderer Meinung. Meiner meinte halt Reiten ab jetzt nicht mehr und mein Mann saß dabei. Ergo lasse ich das ab jetzt lieber.

Dann hoffe ich, daß ich noch ein bisschen Sonnenschein bekommt in eurem Urlaub!!!!
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 11.06.13, 18:28
Bini, verstehe, da hast du dann wirklich erstmal schlechte Karten. Aber vielleicht sieht die Sache ja in einiger Zeit besser aus *daumendrück*

Carola, ich müsste gar nicht in Urlaub, für mich ist jeder Tag mit meinem Viehzeug schon wie Urlaub und ich lasse sie ungern zurück, besonders die Katzen.

Sent from my Windows Phone 8X by HTC using Board Express
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 11.06.13, 21:47
Ja, das verstehe ich, geht mir mit meinen Langohren auch so. Aber andererseits brauche ich den Urlaub auch, um abschalten zu können. Das geht daheim dann doch nicht so einfach. Also genieße es. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 12.06.13, 15:38

Zitat
Aber vielleicht sieht die Sache ja in einiger Zeit besser aus *daumendrück*
Maxima,  bei mir wird es ca. 9 Monate  dauern bis ich wieder reiten darf.  Bis dahin muss ich eben warten. Aber man wartet ja auf etwas Schönes :)


Ich kenne das auch mit Urlaub und dem Viehzeug aber Carola hat schon irgendwie recht. So richtig abschalten tue ich erst, wenn ich ganz weg bin und was anderes sehe. Da werden die Akku´s für zuhause wieder frisch geladen.  Ich bin im Urlaub  gerne zuhause und habe Zeit fürs Pferd und für mich aber wenn wir wegfahren ist es dann doch immer schön und ich sehe mal was anderes.

Also noch schönen Urlaub :)
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 12.06.13, 17:30
Ach sooo, da stand ich wohl auf der Leitung, ich dachte du sollst gar nicht mehr... Na dann ist es ja doch was Positives.

Ich genieße die Zeit jetzt doch ganz gut, das Wetter ist besser und die Landschaft ein Traum. Hier könnte man bestimmt auch tolle Wanderritte machen.

Sent from my Windows Phone 8X by HTC using Board Express
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 12.06.13, 20:45
SO, neue Reifen hat sie auch, die rote Delvos. :) Langsam wird sie richtig schick. :D
Ich bin sooo gespannt, wie sie sich fährt.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 13.06.13, 09:17
Maxima, ich bekomme ein Baby, deshalb sagte ich "ich habs im Bauch" und sprach von 9 Monaten. Nun dürfte es keine Zweideutigkeiten mehr geben ;D

Carola, ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen. Hat Deine nun auch neue Reifen drauf?



Nixe sieht mich momentan nur samstags nachmittags zum Koppel abäppeln. Ich hole sie dann einmal an den Stall zum Putzen und Tüddeln und einfach, daß sie auch mal was anderes sieht und Kontakt zu mir hat. Ihr ist auch sichtlich langweilig glaub ich, denn sie kommt immer gleich zu mir. Macht sie sonst nur bei Langeweile oder wenn ich Futter dabei habe. :)

Samstag stellen wir sie auf eine Koppel weiter weg vom Stall. Da hatte sie damals eine Art allergischen Anfall mit lauter Quaddeln am Körper. Das hat damals so tierisch gejuckt, daß sie sich in einer Tour gewälzt hat. TA war damals 2 Mal da. Nun will meine SB den einen verwildetern Teil absperren in der Hoffnung, daß da die Pflanze wächst, die das damals ausgelöst hat. Und wegen der Mücken macht sie einen Gang vom Baum- und Buschbestand hoch aufs freie Feld. Da stehen auch noch 2 Bäume aber die Mücken sind morgens und abends immer unten am Buschwerk zugegen. Ich hoffe, daß das alles was bringt und Nixe nichts hat. Andres gehts leider nicht, weil die Koppeln wo sie sonst noch hinkönnen fürs Heu stehenbleiben müssen oder gerade gemäht und abgeerntet wurden. Meine SB´s haben die eine vorletzte Woche genutzt, um schonmal Einiges zu mähen und reinzubringen. Ich weiß gar nicht wieviel jetzt noch steht.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 13.06.13, 12:01
Oh Mist, ich drücke die Daumen, dass Nixe nix kriegt. :(
Mein Ross sieht mich auch nur noch am Wochenende, wenn überhaupt. Ich komme leider im Moment nicht hin. Der ist sichtlich auch langweilig, trotz genug Futters, aber ich kann es nicht ändern.
Nee, meine Delvos hat noch keine neuen Reifen. Nachdem es aber bei deiner recht gut ging, denke ich, dass meine dann gemacht wird, wenn deine fertig ist.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 13.06.13, 13:29
Oh carola klingt klasse mit der delvos.

Hui bini voll cool mit dem baby.war das geplant oder hat sich das kleene eingeschlichen?

Meine haben sich beide in unser leben geschummelt.

So heute morgen war die Tierärztin zum impfen da.pony ist total fit.hinten links hatte sie nen  einschuss. Hab ich aber mit globuli in den griff gekriegt.
Ich war eben noch schnell zum Standesamt.  War voll cool und süss mit dem ganzen inhalt vom kindergarten.  Heute abend kochen wir beide den polterabend. Wird bestimmt lustig
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 13.06.13, 13:47
Silvana, wir haben ziemlich lange warten müssen darauf. Sind froh, daß es geklappt hat. :)

Oh Ponylein ist fit!!! Toll! Sie war lange genug krank.

Standesamt, Polterabend? Bei Freunden nehme ich an, wenn ihr kocht?

Carola, *froi*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 13.06.13, 17:14
Hallo,

Silvana: Super, dass Dein Pony wieder fit ist.  :D :D

Bini: Toll, dass es dann endlich geklappt hat. Wann ist denn Schlüpftermin?

Wir waren jetzt mal mutig und haben heute unsere Wiese mähen lassen und hoffen, dass das Wetter hält. Ist schon doof, so ohne eigene Maschinen. Ein Nachbar kommt zum Mähen, ein anderer Nachbar wendet und schwadert und dann muss ich noch die Heupresse organisieren. Dieses Jahr kriege ich so 100kg Quaderballen. :D
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 13.06.13, 20:30
Welches Wetter soll halten? Ich war heute in köln eingeladen und habe mich gefragt, ob ich zu warm angezogen sein könnte. Keine zwanzig grad, und es schüttet ununterbrochen. Ärgerlich für die feier. Mal sehen, ob es trocken ist, wenn ich heim komme. Ich habe definitiv zu wenig an und nicht zu viel. Igitt.
Silvana, super, dass das pony wieder fit ist. :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 13.06.13, 21:45
Bini, wie schön für euch  8) Da wartet man doch gerne, bevor man wieder reitet.  ;)

Nicki, ich drück euch die Daumen für's Heu.

Silvana, etwas verwirrend deine Beschreibung. Aber Hauptsache ihr hatte Spaß bei der Hochzeit und dem Polterabend, auch wenn ihr da arbeitet. Toll wenn Silvi wieder fit ist  8)


Sieht so aus, als haben wir alle ein ähnliches Zeit-Problem. Zum Glück geht es unseren Hottis ja auch ohne uns ganz gut.

Bei uns hat es heute nachmittag angefangen zu regnen. Scheint sich langsam eingeregnet zu haben. Hoffentlich haben die meisten hier ihr Heu schon eingefahren. - Aber das sind ja fast Luxus-Sorgen. Was sollen die Betroffenen aus den Hochwasser-Gebieten sagen. Das fehlt gerade noch, dass die Deiche nun auch noch von oben aufgeweicht werden.  :o
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 14.06.13, 01:30
Hier wurde die letzten 2 Tage gemäht... udn heute abend zog ein heftiger langer gewitterschauer über uns  :P
Habt (hoffentich) alle Mail...
Boah, mein Vielfraß-Pony ist schon wieder gut beieinander... Und ich arbeite nicht gerade wenig mit ihr... Na mal schauen, wie sie nach dem WE nixtun aussieht; hoffentlich nicht zu dick; sonst gibt´s wieder 25km Trainingsrunden *jawollja*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 14.06.13, 06:24
Hallo

Morgen hol ich die kleine Hündin Luna - man bin ich nervös - hab heut schon total schlecht geschlafen... Heut ist Stresstag pur - vormittag Schafe schlichten (Lämmer einfangen und nach Hause bringen, Mütter zum Decken bringen, den verbleibenden Müttern nen Bock auf die Weide stellen) - mit Hund wäre das wohl schon einfacher ... Am Nachmittag dann Schulfest ... und morgen hat eigentlich meine Kleine Tochter Geburtstag - wird wohl etwas untergehen im Hundetrubel - aber nun ja, wird wenigstens ein Tag, den wir nicht vergessen werden ...

Safira: danke fürs Mail

Aber was mich so interessiert - was genau fütterst du eigentlich bei solchen Leistungen???

Ansonsten net viel neues - letztens musste Koici doch tatsächlich 5 km gehen - 3 mit der Grossen und dann hab ich die 3jährige draufgesetzt für 2 km - er ist da sooooooooo brav - gutes Pony wirklich wahr - dabei haben die Verkäufer damals gesagt, ich muss jeden Tag was mit ihm machen, weil er sonst so wild ist ;-) Für ihn ist unsere Offenstallhaltung wohl wirklich Gold...

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 14.06.13, 08:30
Nicki, im Dezember. ich hoffe ja, daß es nicht direkt an Weihnachten kommt. Errechneter termin ist der 18.;) ;D

Das ist blöd, wenn man selbst keine Maschinen hat aber unser SB hat auch nicht alles und ich glaube die Presse müssne die sich auch leihen. Ansonsten haben sie aber alles.
Ich drücke die Daumen, daß das Wetter jetzt nochmal richtig warm wird, daß alles wieder abtrocknet und die Ernte nicht verdirbt.

Die armen Menschen, die durch das Hochwasser alles verloren haben. Das ist echt schlimm :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 14.06.13, 09:17
Ja, da geht es uns gut. Ich sage auch immer, ich nehme den Regen, bei uns fließt er wenigstens in vernünftigen Bahnen ab bisher. :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 14.06.13, 11:05
Hallo,

so ein Mist, hat es doch tatsächlich über Nacht geregnet. Aber damit haben wir schon gerechnet. Das ist wohl nicht so tragisch, wenn es auf das frisch gemähte Gras regnet.

Bini: So eine Presse haben die wenigsten Kleinbauern. So ein Teil ist nämlich schweineteuer. :P Bei uns hier haben das nur einige Bauern und die pressen dann gegen Lohn. Herleihen tut so ein Teil Keiner. Mich kostet dann ein Ballen 3€ zum Pressen. Das sind dann so 100kg-Quaderballen. Vorher hatte ich jetzt immer Rundballen pressen lassen. Aber die sind so blöd zum Lagern. Brauchen viel Platz. Quader sind da besser. Noch besser wären ja diese 15kg Büschel. Aber die macht kaum noch Jemand. Und wenn ich mir vorstelle, ich muss 6-700 Kleinballen von der Wiese auf den Ladewagen schmeissen (falls die Presse keine Schleuder hat) und von da wieder einräumen. :P Nein danke. 8)

Safira: Häh, Mail, hab ich da was überlesen? Schnell nachsehen geh. Okay, bin auch sozialinterssiert. Krieg ich auch eine Mail bitte?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 14.06.13, 14:12
Ich glaube, hier haben viele solche Dinger in der Maschinengemeinschaft. Das geht dann auch immer noch, aber man muss sich halt auch anstellen und kann nicht immer, wenn man möchte.
Habt ihr eigene Heuwiesen, Nicki? Vermutlich, ja. 3 EUR fürs Pressen ist ja okay für solch einen Oschi. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 14.06.13, 15:34
Carola: Ja einen Maschinenring gibt es hier auch. ;) Wir machen immer Heu von der Koppel und die gehört uns. Also die Ponys kriegen nur einen ganz kleinen Teil der Koppel. Nach der 1. Mahd dürfen die dann drauf. Heuer läuft es ein bisschen anders. Ein Nachbar lässt uns seine Wiese abheuen. Er selber bewirtschaftet die nicht mehr, weil seine Maschinen einfach zu groß sind. Der ist da nur am hin und  her rangieren. ;D Heißt also, dass wir heuer ca. 2 ha, anstatt nur einem  ha haben. :D Und die Wiese vom Nachbarn ist eine gewachsene Altwiese mit richtig dichter Grasnarbe, davon kann ich bei unserer Koppel nur träumen. Na ja, im Herbst wird gespritzt, eine Bodenprobe genommen, dann eingesäht und dementsprechend gedüngt. Dann schaun wir mal, ob wir zukünftig nicht mehr Ertrag kriegen. Waren letztes Jahr nur 9 Rundballen. Also nicht mal 3 Tonnen Heu. :(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 15.06.13, 06:54
Ich fahr jetzt los, und hole die kleine Luna (Welpen) heim  ;D
Titel: Re: AW: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 15.06.13, 19:17
Schneeflo, viel Spaß und wenig Stress mit dem Hundekind!

Hier in F sind auch alle am Heuen, hier muss wohl auch zum ersten Mal heuer brauchbares Wetter sein.
Ansonsten wäre ich total gern mit Pferd hier, hier gibt sooo tolle Wege und ein Netz von Wanderreitstationen, teils sogar mit Fahrstrecken.

Sent from my Windows Phone 8X by HTC using Board Express
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 15.06.13, 22:35
Fahrstrecken? Wo?
In F täte ich auch so oft gerne reiten. Da gibt es schon Landschaften. Aber bei uns auch.
Binis Delvos wächst und gedeiht. :D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 17.06.13, 16:54
Zitat
Binis Delvos wächst und gedeiht.

*leisevorsichhinsabbert* ;D


Umkoppelungsaktion Freitag abend abgeschlossen. Habe sie Samstag gleich mit Melkfett mit Teebaumöl am Euter und in den Ohren eingeschmiert und den guten alten Phaser bereitgestellt. Hoffentlich bekommt sie nicht wie letztes Jahr so eine allergische Reaktion. Mal gucken wie es weiter läuft.
Abäppeln war jetzt sehr anstrengend. 3 volle Karren und durch das hohe Gras ist es mühseliger. Aber GsD sind sie da nur ca. 4 Wochen. Und ich muss ja nur einmal pro Woche ran.

Gestern abend hatte ich wieder eine böse Migräne...ich sag´s euch...ohne Tabletten ist das so fies :P Heute morgen hat mein Hirn noch gefunkt.

Schneeflo, viel Spaß mit Luna!

Maxima, ich habe immer von einem Wanderritt mit Nixe geträumt. Irgendwie kam es nie dazu. Ich begnüge mich halt mit ausgedehnten Ritten und früher haben wir auch an ein paar Ritten teilgenommen wo man unterwegs Aufgaben erledigen musste. Das hat auch immer Spaß gemacht. Und wir waren bei Kursen. Aber bei so einem Wanderritt wächst man mit seinem Pferd ja richtig zusammen. :D

Carola, wenn die Nixe nicht so flott und die Rieke nicht so langsam wäre im Schritt.... ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 17.06.13, 21:49
Ja, das stimmt. Aber das war genau mein Gedanke, als ich das eben gelesen habe. Mit einem Pferd wie Nixe ist es schwierig, einen Partner zu finden - genauso wie mit Rieke. ::)
Im Grunde ist die Delvos fertig. im Grunde. Die Bank steht neben mir und muss noch angeschraubt und "geflickt" werden. Ich bin nicht sooo der Held im Beziehen. :-[ Da sind noch zwei kleine Stellen offen, und das ist ungesund.
Dann müssen wir die überarbeiteten Bremsen testen, und eigentlich haben wir vor, Samstag den Hänger mitzubringen, Sonntag mit der roten Delvos Rieke anzuspannen, und wenn alles okay ist, nachmittags die Delvos zu dir zu bringen. Passt das?
Ich warte noch auf weiße Biothane für die Leinen... 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 17.06.13, 22:08
Danke für die Antworten auf meine Mail... keine Ahnung, warum die im Spam-Ordner gelandet sind ???
Dauert alles noch ein bisschen bis sich was entscheidet; abwarten und Tee trinken...

Dafür war ich am WE wieder auf Distanz... *süchtig werde* Diesmal mit Fremdpferd von der Nordsee ;) Jawoll: 83km Kartenritt und wir haben gewonnen und den Best Condition noch dazu bekommen. Freut mich total, vor allem, weil das Pferd die letzten Jahre quasi als "nicht-mehr-für-den-Sport geeignet" galt.
Nun hat Pony ein Eisen verloren... und ´nen Riss im Huf. Schmied kommt frühestens am Freitag *grrr*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 17.06.13, 22:33
83km - wow! :o Das ist schon eine strecke. Warst du in Norddeutschland?
Reizen würde mich das ja auch, aber mit Rieke und in unserem Gelände wäre ich drei Tage unterwegs. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 18.06.13, 09:40
Safira, wer leiht Dir denn da immer so tolle Distanzpferde? Klasse! Herzlichen Glückwunsch. Was war das denn für ein Pferd? Ein Araber?

Zitat
Sonntag mit der roten Delvos Rieke anzuspannen, und wenn alles okay ist, nachmittags die Delvos zu dir zu bringen. Passt das?
Ich warte noch auf weiße Biothane für die Leinen...


Ja, Juchu *hüpf**spring*

Passt und was nicht passt wird passend gemacht. Sag mir nur wann, denn ich müsste Nixe dann erst von der Koppel zum Stall holen und das dauert ca. 20 Minuten. Wir wollen das ja gleichmal testen oder habt ihr dann keine Zeit mehr?
Ansonsten mach ich es auch dann alleine an einem anderen Tag. Sag bescheid :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 19.06.13, 13:59
Wow, 83km! :o Würde ich wohl nicht durch halten. Wenn ich da nur an den Hintern denke. ;D

So, gestern Abend haben wir unser Heu eingefahren. Ist nur leider nicht besonders viel geworden. Da darf ich schon noch was zu kaufen, sonst wirds wieder knapp. :P

Wir müssen im Herbst echt mal die Wiese richtig herrichten lassen. Eigentlich haben wir schon ein 2. Mal drüber gesäht, weil da immer so verdammt wenig Gras drauf war. Und heuer hab ich schon gesehen, dass wir viele Flechten haben. Der, der uns das sonst immer bearbeitet hat, wollte wohl nicht sagen, dass er keine richtige Sähmaschine für Grasaussaat hat. Der hat das damals mit dem Kunstdüngerstreuer gemacht. Dabei Samen und Dünger gemischt und ausgebracht. Ein bisschen hat es ja auch geholfen, aber uns fehlen komplett die Untergräser. Wir haben irgendwie nur Obergras. Da sind dann oft Handteller große Flecken wo gar nix wächst.

Unser Pächter hat uns jetzt gefragt, womit wir nachgesäht haben, dann meinte der: "Jaaaa, mei. Grassamen müssen eingeschlitzt werden. Da rufst Du den und den aus sowieso an, der macht Dir das auf Lohn." So werde ich das dann auch machen. Im Herbst erst mal das schlechte Zeugs tot spritzen und dann einschlitz-sähen und düngen. Mal sehen, was das dann wird.

Mein Sandplatz geht jetzt in die nächste Runde. Nachdem ja die Nachbarin nicht unterschreiben wollte, hat das Landratsamt das ganze Zeugs noch einmal ans Amt für Landwirtschaft und Forsten weiter gegeben, um vielleicht doch noch eine Privilegierung zu kriegen. Der Vorgang war ja schon 2 Mal bei der netten Sachbearbeiterin da. Leider konnte mir die immer keine Priv einräumen. Aber diesmal kommt sie vorbei und möchte sich das alles vor Ort anschauen. :D Das ist schon mal gut, dass der Antrag nicht gleich wieder abgeschmettert wurde. Vielleicht habe ich ja ausnahmsweise mal Glück. Ende Februar letzten Jahres hatte ich den Erstkontakt mit dem Landratsamt wegen so einem popeligem Sandplatz. :P Also, Montag gegen Mittag könnte ich ein paar Daumen gebrauchen. ;)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 19.06.13, 14:39
Daumen werde ich drücke!!!! :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 19.06.13, 15:44
Nicki, das ist ja echt eine endlose Geschichte, hoffentlich findet ihr ein Schlupfloch für die Genehmigung!

Der Hintern ist das, was einem bei einem Distanzritt am allerwenigsten weh tut, man steht ja überwiegend in den Bügeln auf der Strecke.

Glückwunsch Safira für das tolle Ergebnis!
Ich fand den Konditionspreis immer noch viel mehr wert als die eigentliche Platzierung, denn der ist der eigentliche Lohn für das Training und die schonende Rittführung. Hach, da werden wieder Erinnerungen wach...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 19.06.13, 16:42
Ich drücke mit. Das ist echt eine never-ending-Story. Und woanders werden mal eben Sandplätze an den Hang geschoben, dass die ganze Landschaft verschandelt ist - und die müssen nur 100 Bäume pflanzen. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 19.06.13, 23:40
safira du hast mail von mir.
ich sehe das genauso: der konditionspreis ist doch wohl der hit. überleg mal wie es der voriges jahr noch ging!!! ::) :P

bini ich freue mich für dich das deine delvos bald fertig ist.
carola und ihr mann sind ja wohl echte goldstücke, wie immer.

nicki daumen für den platz sind natürlich am montag dauergedrückt. das klappt bestimmt wenn hier alle daumen halten.

was macht eigentlich svea? die spannt uns aber mächtig auf die folter. menno, ich will fohlenbilder.

ach übrigens, wir haben silvana und die neue stute beim mähnekraulen erwischt. erst haben silke( die besi der stute) und ich es selbst
gesehen und spät abends hat unser SB auf dem letzten rundgang noch im halbdunkel ein foto geschickt.
wir hatten echt beide freudentränen in den augen nach dem ganzen gezicke.

hier ist absolutes tauwetter für dicke wie mich. ich kann es draussen gar nicht aushalten vor hitze. draussen 34 grad und oben
in der wohnung 29. hurra!
dafür haben wir den ganzen tag bei 20 grad in der kochschule gewerkelt  und unser wassergekühlter getränkekeller hat 12 grad.
hmmm köstliches green lemon nach der arbeit und das ohne kühlschrank 8) :o

unsere pferde wollten heute nicht mal auf die wiese. wenn es heute nacht nicht gewittert bleibt meine morgen am stall, das weiß ich aber genau!!!
so, jetzt muss ich aber schlafen.
vom hundewelpen gibts auch noch keine bilder. ist wohl sehr stressig im moment bei schneeflo.........
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 20.06.13, 01:09
@silvana: Das mit dem Konditionspreis war nicht Saphira, sondern ein anderes Pferd: Ich war ja wg dem Geburtstag meiner Mama im Norden... und die Besitzerin (=Saphiras Nordsee-SB) hat ´nen (leichten) Reiter gesucht, weil die eigentlich geplante Reiterin verhindert war. Ok, war etwas mutig lebensmüde, auf ein fremdes Pferd zu steigen und in 6 Stunden 83 km zu reiten 8). Aber das Ergebnis war es definitiv wert und freut mich riesig fürs Pferd  :D
@Maxima: bist du früher Distanzen gestartet? Wie viele/wie lange?
Mein Arthroseknie ist nun schon seit fast 2 Wochen schmerzfrei: erst die 64 km auf Saphira; nun die 83km und nix hakt und scheuert mehr im Knie. Dabei tuts sonst beim normalen Gehen weh... Fahrradfahren und Berge hochwandern waren auch nicht schmerzfrei möglich. Mal schauen, wie lange es hält... :)
Ohja... Tierbabybilder (Welpe und Shetty) erwarte ich auch
So, nächste Woche wird hoffentlich stressfreier...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 20.06.13, 06:17
Hallo

Ich les eh noch brav mit (beim Stillen) aber meist hab ich keine Hand frei zum Antworten - ich freu mich für die super tollen geschafften 84 km, freu mich auch auf KGs Fohlen und finds voll schlimm, was für Papierkram und Nervenkrieg man für nen Reitplatz haben kann  ::)

Bei mir ist recht viel Arbeit - noch weniger mit der Luna (Hund) als mit den Schafen .. und das Wetter ist echt super brutal - quasi ab 7 ists sowieso zu heiss für alles ...

Luna ist super - die hat seit Samstag genau einmal reingemacht (und da bin ich 4 h net raus mit ihr) - nachts hält sie leicht 5 - 6 h ein ... Sie geht schon recht gut an der Leine, wenn wir ne menschenleere Strecke gehen, sie bleibt ohne Probs alleine (wobei ich da guck, dass sie da eh schläft oder was zum kauen hat), sie hat bisher nix kaputt gemacht. Traumwelpi also ... bis auf die Tatsache, dass sie jetzt schon so viel Borderzeugs zeigt ... Katze und Kinder hüten (das hab ich ganz am Anfang für spielen gehalten, aber nun schreit ich blitzschnell ein), Autosanfixieren und nachsausen wollen.  Aber des kriegen wir hin - ich muss nur gleich am Anfang jedes mögliche PRoblem erkennen, dann wirds kein richtiges ;-)

PFerdemässig ists hier echt krass - wie gesagt, vor 7 uhr morgens könnt ich vielleich was machen ... aber da gehts nicht, da hab ich die Kinder ja ... und sonst leiden die total - mein Schimmel verhungert fast schon, weil er aus dem Stall nimma raus will ... da hilft auch die aufgemachte Wiese nix ... meine Mutter hat letztes WE ihr Pool eingelassen und nun hat es schon 30 Grad - unseres hat auch schon 31 ...

Und heut schlüpfen wieder Küken ... unser Weihnachtsbraten - auch wenn man sich nicht vorstellen kann, den süssen kleinen, wo man um jedes bangt, mal zu essen ... es ist sooooooooooooo schwierig nen Kükenstarter zu kriegen wo kein genverändertes Soja drin ist - ich muss da nächste Woche ca. 100 km fahren ... gsd liegts auf dem Weg zu meinen Eltern ...

lg

lg
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 20.06.13, 08:22
Die sieht aber echt knuffig aus, schneeflo :D
Ich könnts ja nicht mit den Küken aber ich finds tol, daß die Viecher ein gutes Leben bei Dir haben bevor sie in den Ofen wandern.

Es ist wahrlich zu heiß aber unsere Pferde stehen rund um die Uhr draußen :-\ War vorgestern da und habe nach Nixe gesehen. Sie wirkte recht munter. Bei Hitze blüht sie irgendwie auf, keine Ahnung wieso. Scheint ein verkappter Araber zu sein. Aber so eine brütende Hitze macht  natürlich jedem Pferd zu schaffen. Die stehen glaube ich nur nachts zum Grasen auf der Weide. Tagsüber stehen sie unter den Bäumen im Schatten. Da hat es wirklich sein Gutes, daß die Weide so zugewuchert ist.

Safira, vielleicht findet dein Knie die Hitze auch total toll. Meine Arthrose macht sich auch eher bei Nässe und Kälte bemerkbar. Momentan spüre ich nichts....aber meine Knie sind auch nicht so kaputt wie Deines glaube ich.

Mensch Leute, es ist echt mühselig auf Arbeit. Keine Klimaanlage. Es ist zwar noch kühler als draussen und wir haben alle Rollläden runter aber irgendwann ist die Luft halt auch mal abgestanden und es wird stickig. Und man kann ja kein Fenster mehr aufmachen ab ca. 9 Uhr.


Silvana, cool, nun werden sie bald dickste Freundinnen sein., Mit dem Mähnekraulen fing bei uns damals auch der Frieden an. Vorher nur Gejage und später konnten sie nicht ohne einander. Eine richtige Zwangsgemeinschaft eben ;D

Zitat
bini ich freue mich für dich das deine delvos bald fertig ist.
carola und ihr mann sind ja wohl echte goldstücke, wie immer.

Ja das sind sie. Carola habe ich ja schon so kennengelernt aber der Jürgen ist ganz genauso. ich wüsste nicht wie ich das ohne die Beiden hätte machen sollen :-*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 20.06.13, 08:42
Safira, ja ich war mit meinem Hannoveraner in den 90er Jahren auf Distanzen unterwegs, bis 100km Tagesetappen, 240km mehrtägig, Bayrische Meisterschaften (120Km) etc. Insgesamt 1400 km in Wertung ohne Ausfälle, er hat trotz schwerstem Ekzem auch meist den Konditionspreis mit abgesahnt. Es war eine unheimlich schöne Zeit und für mich der einzig akzeptable Wettkampfsport für Pferde.
Als ich dann grade die Quali für die Deutsche Meisterschaft und die Freigabe für Auslandsstarts hatte, hat seine Allergie auf die Lunge umgeschlagen und ich mußte ihn in Rente schicken. Das hat er dann aber ganz miserabel verkraftet, irgendwie hat er echt für die Streckenreiterei gelebt, das war sein Ding. Danach hat er sich nie wieder berappelt und war auch psychisch am Boden.

Deshalb werd ich immer wieder etwas wehmütig wenn ich von schönen Distanzritten lese....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 20.06.13, 10:24
Wow klingt toll Maxima. Gibt es aus der Zeit auch Fotos oder sogar Videos?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 20.06.13, 10:30
Ja irgendwann - wenn die Kinder alle ausser Haus sind, dann geh ich meinen Traum vom Distanzreiten auch noch an ;-)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 20.06.13, 10:47
Bini, das war vor der Digitalzeit, da hab ich leider nur Papierbilder  :(

Schneeflo, die Kleine sieht ja echt süß aus - und sehr unternehmungslustig. Da wirst Du sicher noch Deinen Spaß haben!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Kimble03 am 20.06.13, 13:21
Hi,
darf ich hier einfach mal mit ner Frage reinschneien?
*einfach mache* ;D

Eine Bekannte von mir möchte in der gröberen Nähe von München eine Art Wanderritt-Urlaub über ein verlängertes Wochenende machen.
Allerdings halt mit ihrer Kutsche und nicht zum Reiten.

Habt ihr da evtl. eine Idee, wo sowas gut geht? Und es eine geeignete Unterkunft gibt?

Ich kenn als Empfehlung nur das Mühlviertel, aber ich weiß zB nicht, ob da die Reitwege auch zum fahren geeignet wären.

Danke!
*wieder weg bin*
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Nicki am 20.06.13, 14:18
Hallo,

Kimble: Ich wohne nördlich von München. Im Grunde genommen kann sie da fast überall hin. Reitwege als solches gibt es -soviel ich weiß- in Bayern nicht. Allerdings muss sie je nach Landkreis ein Nummernschild sichtbar am Pferd haben. Da sollte sie vielleicht vorab mal nachfragen. ;) Und ich weiß ja nicht wo sie her kommt und ob ihr Pferd beschlagen ist. Wir haben hier häufig geschotterte Wege. Also evtl. Hufschuhe mit bringen.

Gestern hatte ich Unterricht. :D Meine RB hatte wieder das Vergnügen mit Nemo und ich wurde auf dem Veilchen gequält. ;D Die hat gestern so einen tollen Job gemacht, unglaublich. Wir haben ein bisschen Sitzlonge gemacht und das Veilchen kennt das so ja noch gar nicht. Aber die ist echt brav geblieben. Während sie brav ihre Runden zog, hat Frauchen das Spiel: "Such, das Gleichgewicht, ja wo iss es denn?" gespielt. War aber echt mal gut. Ich glaube, ich lasse mich jetzt öfter mal an die Longe hängen. Zum Schluss sind wir auf beiden Händen noch ohne zu buckeln galoppiert. Allerdings nicht an der Longe. Die Maus wird so langsam. Ich denke, dass wenn ich die konsequent 3 Mal die Woche im Sandkasten quälen würde, dass ich in einem halben Jahr dieses Pferd nicht wieder erkennen würde. 8)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Kimble03 am 20.06.13, 17:22
*kicher*
Das kam jetzt falsch rüber, sie kommt aus dem Süden von München (Nähe Holzkirchen) und will mal woanders hin. ;)
Die Pferde sind beschlagen, also gehts eher um die Breite der Wege...

Trotzdem danke schon mal!

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Maxima am 20.06.13, 18:22
@Kimble, unsere Stallbesitzer fahren immer in die Lüneburger Heide zum Fahren (was für ein blöder Satz *G), in MeckPomm gibts wohl um Redefin rum einen schönen Wanderfahrweg mit etlichen Etappen. Außerdem meine ich mich zu erinnern, daß es um Bad Tölz auch recht schön zum Fahren sein soll, wenn gewünscht kann ich gern nochmal nachfragen.
Sonst muß ich mal mein neues Wanderfahrbuch rauskramen, da sind noch ein paar Tourenvorschläge drin.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 20.06.13, 21:30
Gehen tut es auch oft, wo es nicht so steil ist und es viel Landwirtschaft mit Wirtschaftswegen gibt. DIe haben nämlich, wenn sie gut frequentiert sind, keine Schranken. Das ist wichtig. Zum Fahren würde ich eh nach meiner Wanderfahr-Erfahrung anders planen als zum Reiten. Beim Reiten sind lange flache Betonwege ein Graus, beim Fahren sind sie prima, weil die Kutsche gut rollt und Pferd mit vernünftigem Beschlag/Hufschuhen gut mit dem Beton zurecht kommt. Besser als matschige Waldwege. Steil macht beim Reiten auch deutlich weniger aus als beim Fahren. :P Elsass soll toll sein, Pfalz  hatte ich und kann es sehr empfehlen. :) Allerdings auch nur Vorderpfalz - der Abstecher in die waldigen Berge war sehr anstrengend fürs Pferd.

Edit: Die Luna ist ja zuckersüß! :-*
Ich will jetzt auch neue Fohlenbilder sehen.
Und zerflossen bin ich die Woche auch. Heute ist es sehr angnehm. Tagsüber war ich beruflich in Köln - da war es stockdunkel und hat geschüttet :o, hier bei uns dann 26 Grad und Sonne. Sehr nett. Mein Garten ruft nach gießen oder Regen, aber nachdem so viele Gewitter angekündigt sind, gehe ich mal fest davon aus, dass ich nicht gießen muss.

Silvana, "meine" Weiber nähern sich auch grade an. Rieke steht ja mit einer Ponystute zusammen, und die beiden legen die Ohren flach vom feinsten, wenn sie näher aneinander kommen. Aber man ühühüüüht, wenn einer geht bzw. wenn einer kommt. Ach nee! Und man steht schon verdächtig eng beisammen.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 20.06.13, 22:46
@Maxima: OOh... du hast distanzmäßig genau das gemacht, was ich liebend gerne noch machen würde; Lange Strecken reiten und auch gerne mal Mehrtagesritte schwäbische Alb würd mich wahnsinnig reizen, aber mit meinem Pony ist da wohl nicht soo viel möglich; aber zumindest im MDR-Bereich läuft sie ja scheinbar ganz gut. Mitte Juli sind dann 56 km geplant; mit 1800 Höhenmeter; für mein Flachlandliebendes Pony schon nicht ganz ohne... Bitte mal Daumen drücken, dass der Schmied morgen keinen Sch... baut *bibberhoff*
@schneeflo: Och ist die süüüß :-* Viel Spaß bei der Erziehung; scheint ein intelligentes Tierchen zu sein; schnell alles in die richtigen Bahnen leiten ;)

Ich war dann heute noch spontan ausreiten: Die Große hatte ja ein Eisen verloren, da musste die Kleine herhalten (nein; ich wurde überredet). Zusammen mit einem 4-jährigen Araber und einer 4-jährigen Riesen-WB-Stute sind wir losgetingelt. Der erste Trab hat dann auch ganz gut geklappt; beim zweiten mal Traben wurden die anderen zu schnell und *buckel* ein Bocksprung und schon galoppierte der Zwerg völig entspannt hinterher. Im Schritt kann sie zum Glück ganz gut mithalten. Zurück sind wir dann durchs Dorf. Ist zwar zum einen etwas "unheimlich", wenn man weiß, dass man quasi kaum Einfluss aufs Pferd hat (die Kommunikation ist derzeit noch in der Rohfassung), zum anderen ist es aber super angenehm, dass man nichts weiter machen muss, als sich mit einer Hand am Horn festzuhalten; denn mehr als nen *huch-was-knallt-denn-da"-Hüpfer zur Seite macht die wirklich nicht. Auch wenn Saphira mit 1,40m recht klein ist; der Unterschied zu den 1,30m ist schon heftig. Der Zwerg ist vom ganzen Typ mehr Pony; vom Gangwerk eher Shetty-Trab und Shetty-Galopp (nur halt etwas längere Beine)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Kimble03 am 21.06.13, 10:23
Sonst muß ich mal mein neues Wanderfahrbuch rauskramen, da sind noch ein paar Tourenvorschläge drin.
Wenn das ginge?
Das wär toll!

Bzw. sowas gibt's? Wie heißt das? Dann kann ichs ihr ja zB empfehlen...

Lüneburger Heide und Co ist von München für ein langes WE schon echt weit, da fährt man dann ja alleine einen Tag nur rum.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 22.06.13, 00:00
Huh hab mich endlich msl von meinem pinsel losgerissen. Hab die ganzen tage nur gestrichen wie ne wilde. 6 fensterbänke je 3 bis 4 mal lackiert und 2 riesige schiebetüren. Meine armen hände. Die sind ja eh schon aua aber jetzt......

Als ich gestern in den stall kam war mein ponx klatschnass vor schreck und hatte eine platzwunde an der schulter.warum immer meine? Sah erst übel aus, war aber doch nicht so tief. Dazu hat sie auvh noch voll nesselsucht.sieht aus wie streuselkuchen.
Heute morgen hatte sie dann so schlecht e laune, das die friesin auf der wiese erst mal kloppe gekriegt hat wril sie zu shawny wollte.
Schneeflo die kleine ist herzallerliebst.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 23.06.13, 21:36
schneeflo, die Luna ist ja süüüß  :D

silvana, oh da möcht ich nicht tauschen. So viel gemalert. - Was hat den dein Stütchen da wieder getrieben? Mist.

safira, der Distanzritt auf Leihpferd ist ja wohl super gelaufen.  8)


Ich bin heute 2 std Kutsche gefahren. Toll.  ;D Wetter war gerade perfekt. Hab erst hinterher gemerkt, dass heute ja Pferdegeburtstag war. Nun ist Vinur ganz offiziell 23 Jahre alt. 
Letzte Woche habe ich ihn einmal mit Butox eingeschmiert. Hatte ich dieses Jahr etwas verschwitzt. Sonst hätte ich ihn schon viel früher im Jahr das erste mal damit behandelt. Und nun hatte er sich schon ne Weile immer am Ohr gekratzt, da bin ich drauf gekommen, dass ich mal wieder butoxen könnte. Also hab ich Butox und gleichzeitig auch Bremsenschutz in der Apotheke bestellt und als ich damit beim Stall ankomme und loslegen wollte, stelle ich fest, dass beides noch ausreichend vorhanden war. Naja, jetzt reicht der Vorrat sicher für diese Saison...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: schneeflo am 23.06.13, 22:01
Hallo

Ich sags euch - ich hätte mir einen BC-Welpen echt schwieriger vorgestellt - ca. 95 % am Tag pennt sie wo oder spielt sich allein. Seit wir sie haben hat sie ein Lackerl ins Haus gemacht ... Sie ist echt ein Wonnebrocken ...

Aber sonst ... ich seh kein Licht am Horizont - bzw. wann ich was mit den Pferden machen könnt - vor ein paar Tagen sind auch noch die Hüherküken geschlüpft - da musste ich total viel helfen - war ein Drama - abgesehen davon, dass die Pferde eh nur auszucken würden, weil die Bremsen tagsüber so unerträglich sind ... ich glaub, des dauert noch ein paar Wochen, bis da wieder was geht ...doof ist nur, dass ich dann wieder bei null beginn..

Silvana: ich beneid dich nicht - Malen mag ich gar net ...

Vinur: Happy Birthday ... als Isi erwart ich aber mindestens noch 10 Jahre Kutschenberichte ;-)

lg


Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 23.06.13, 22:18
Hey happy birthday vinur.wow 23 und noch sooo fit.evht prima.
Elke butox ist doch hochgiftig oder? Ist das dad selbe wie das butyl in phaser und effol? Das kann meine
Ja gar nicht ab. Fas schlägt gleich auf die leber bei ihr.

Wundert euch nicht über mein Geschreibsel denn mein schlepptop ist kaputt und ich hab nur noch so ein kleines tab.
Das ist für wurstfinger nicht geeignet.

Hey bini und carola wo steckt ihr denn?  Ihr fahrt doch jetzt nicht mehr mit der delvos durch die Gegend.
Wo sind die Bilder gespanntbin!

Ich hab heute mal Handarbeit mit dem Pony gemacht. Piaffe ging ansatzweise und sogar das erste mal spanischer schritt..
Angeditscht werden fand sie aber bald blöd
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 23.06.13, 22:32
silvana,
ja Butox (Wirkstoff Deltamethrin) ist richtig giftig und eigentlich für Rinder. Nicht wie bei Phaser. Eher wie bei "Wellcare Emulsion" (Permethrin). Und es soll schließlich giftig sein, damit alle Stechmonster bei Kontakt gleich absterben. 
Für die Leber ist das sicherlich nichts. Aus diesem Grund war ich auch lange gegen Butox. Aber mittlerweile ist das Pony so alt, da seh ich das nicht mehr so eng. Hauptsache es hilft ihm. (In einigen Anwendungstipps hab ich gelesen, dass jmd jede Woche 40 ml davon über sein Isi kippt :o 
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 24.06.13, 08:30
Happy Birthday nachträglich Vinur!!!! :D

Ja wir waren unterwegs mit der Delvos aber es war ziemlich chaotisch, deshalb habe ich komplett vergessen Foto´s zu machen. Ich kam zur Koppel, da war mein Pferd schon total aufgedreht und trieb die anderen durch die Gegend. Sie hatte einen tiefen Riss am linken Vorderbein innen. Keine Ahnung was da passiert ist aber sie muss irgendwo hängengeblieben sein und hat sich tierisch weh getan. Sie steht ja sonst wie ne Eins beim Anspannen aber gestern ging gar nichts. Sie war total gaga. Nachdem Jürgen und Carola alles fertig eingestellt hatten, habe ich mich auf den neuen, gepolsterten Bock gesetzt und Carola kurz anführen lassen. Sie kam dann noch hochgesprungen...so lange konnten wir gerade nochmal kurz anhalten ::)

Dann lief sie aber recht brav und hat sich abgeregt. Die Delvos ist der Knaller. Carola und Jürgen haben ganze Arbeit geleistet. Das kann man nicht mit Gold aufwiegen und ich möchte mich nochmal GANZ HERZLICH BEDANKEN!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Sitzbank ist genial und sieht auch noch schön aus finde ich. Die weißen Leinen aus Biothane passen sehr gut zu dem weißenm Brustblatt und dem weiß unterlegten Stirnband. Wenn ich jetzt noch die rot-weiße Selettunterlage bekomme, ist es perfekt farblich abgestimmt.

Fotos reiche ich nach...SORRY :-[

Ich lag heute morgen ab 3 Uhr wach...ist das zu fassen? Ich weiß nicht warum aber mein Puls war dermaßen hoch, daß ich nicht mehr einschlafen konnte. Bin total müde jetzt....
Anscheinend trainiert mein Körper schon für Dezember ;)

Silvana, Ansätze zur Piaffe und SS...tol!!!*pfeif*
Wie gehts der Schulter?

Ich habe eine Stallkollegin gebeten heute früh bei Nixe vorbeizufahren und zu gucken, ob sie einen Einschuß hat. Dann fahre ich hier früher los und bestell gleich den TA.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 25.06.13, 14:08
Oh bini das ist aber mist mit   dem riss.  ich hab meiner arnika bzw traumeel gegeben.gegen einschuss hepar sulfuris. Damit hab ich das schon 2 mal für 7 euro in den griff gekriegt.  
Respekt an die beiden delvos engel. Prima das die sich so gut fährt.

Schulter vom pony ist voll ok. Ich kann nur nicht fahren damit.

Was ist denn bei kg los?
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 26.06.13, 10:19
Ich glaube Hepar sulfur habe ich noch im Schrank. Muss ich mal gucken. Die Schwellung ist großflächig um den Riss rum. Die Gelenke sind nicht direkt betroffen..GsD.
Ich hab den Riss jetzt weiter gespült und mit Betisodonna abgetupft und dann das Braunovidon drüber.

Ich gucke heute wieder und hoffe, daß es besser ist.

Schön, daß die Schulter wieder Ok ist :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 26.06.13, 12:35
Oh, Bini, ist doch noch etwas angeschwollen? Mist, am Sonntag sah es ja "nur" offen aus. Ich drücke die Daumen, dass es kein Einschuss wird!!
Silvana, warum kannst du mit der Schulter nicht fahren? Laufen da die Zugstränge/das Brustblatt drüber?
Ich bin ein bisschen viel unterwegs zur Zeit, daher etwas wortkarg. :P Wir haben am Sonntag Binis Delvos erst mit Rieke getestet. War aber nicht so toll, weil die Bremse noch nicht funktionierte bzw. feststecken blieb, und das mit Rieke ist nicht so gut. Sie hat es tapfer gemacht, aber wegen ihres Knies war es nur eine kleine Runde. Da die Spur nachträglich deutlich verkleinert wurde, liegt sie doch anders auf der Straße als meine, und die Federung ist durch die entsprechende Veränderung der Winkel sehr fest. Nichtsdestotrotz ein nettes Gefährt. Ich bin trotzdem froh, dass ich meine gekauft habe, rot steht Rieke nämlich gar nicht. ;D
Nixe allerdings sieht richtig toll davor aus. Die würde vermutlich sehr fade vor meiner dunkelblauen Delvos aussehen. Passt also alles bestens. :)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 26.06.13, 22:13
na siehste carola dann ist ja alles in bester ordnung. dann hat doch jeder das gefährt das zu ihm passt.

ja genau da läuft genau der zugstrang lang und selbst von der fliegendecke geht das gleich wieder auf.
die tage müsste es dann aber auch gut sein.

ich hab heute nur 10 karren mist gefahren , sand gefegt und pferde hin- und hergeschlürt.
ansonsten hab ich den männern geholfen die alten rostigen trapezbleche vom dach unseres freisitzes zu buckeln.
ich, als arnold verkleidet ;)
morgen muss noch lattung drauf und fix die neuen bitumenwellplatten und fertig. das dauert nicht mehr soo lange.
auf die dachbalken haben wir osb- platten geschraubt. jetzt sieht das von unten richtig klasse aus.
dann war hier noch strasse schmücken für schützenfest.
d.h. 10 männer und pro person 10 flaschen bier für die paar girlanden. anschliessend haben wir alle gemütlich zusammen
gegrillt. das war superschön wie immer

daher konnte ich leider mit dem pony nix arbeiten, aber vielleicht morgen....
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 27.06.13, 09:00
10 Karren Mist? Wie lange hast du denn dafür gebraucht? und dann noch all den anderen Kram am selben Tag? :o Du musst wirklich Arnie sein.

Bein ist nur noch leicht geschwollen....war gestern da...ist am Abklingen *tiefausatmet*

Ja ein Fuchs sieht mit rot eben ein bissl blass aus...genauso ist es mit Nixe mit blau oder grün. Bei dunklen Pferden passen dann schon eher etwas grellere Farben wir gelb, rot oder rosa;D

Freitag um 14 Uhr kommt der Doc mit dem tragbaren Ultraschall und dann gucken wir uns die Sehne mal an. Danach wird noch eine Runde gefahren. Ich muss auf alle Fälle den Foto mitnehmen :)

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 27.06.13, 16:41
Ja, jedem das seine an Farbe und Gefährt  ;D

Bini, wie schön dass du nun auch bald wieder fahren kannst. Und hoffentlich wird sich morgen zeigen, dass Nixe wieder fit ist.

Silvana, du brauchst ja wirklich keine Mucki-Bude mehr, so wie du immer schuftest.



Ich bin gerade etwas geschockt!
Die Tierärztin war da zum Impfen. War alles in Ordnung. Pferd nicht zu dick. Sie fragte sogar, ob ich so viel trainieren würde. (Zur Zeit ja leider nein). Und dann der Hammer: ich sollte ihn auf Cushing testen lassen  :o Weil sein Fell doch schon wieder SEHR lang gewachsen ist (wesentlich länger als normales Sommerfell) sei das höchstwahrscheinlich ein Hinweis auf Cushing. Ich hab da erst mal auf ignorieren geschaltet und geweigert testen zu lassen  ::)  Aber jetzt überlege ich halt doch, ob ich es nicht gleich hätte machen lassen sollen  :-\ Nun werde ich den Gedanken ja doch wieder nicht los, und dann hätte man es gewusst.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 27.06.13, 19:43
Oje,  Nelke. :P Vielleicht kann Iceland dazu was sagen, ob Isländer (im Alter) gerne mal auch dichteres Sommerfell haben. Ich denke ja schon. Die sind doch mit "normalen" Warmblütern nicht vergleichbar.
Apropos, Iceland und ich wollten a) mein neues Auto testen (es hat sich ausge-zafira-t) und b) Kutsche fahren. Mal abgesehen von dem Regenguss, der da runterkam, hatte ich ZWEI PLATTEN. >:( >:( Ich bin begeistert. Ich hatte im Fahrsporthandel Reifen für Binis und meine Delvos bestellt, weil falscher Preis ausgewiesen war. ::) Dann kamen sie, per SPEDITION :o, viel zu teuer und dann noch das Porto :o, ich hin- und hergemailt, alles schlimm genug, dann haben wir bei Binis Delvos die Reifen gewechselt, war nach zwei Tagen Stehen bei uns im Garten einer platt. >:( Schlauch über mindestens 20-30cm aufgeplatzt. Material- oder Lagerungsfehler. Klasse. Binis alten Schlauch wieder reingebastelt, gut. Letztes Wochenende meine Reifen gewechselt, gefahren. Jetzt stand sie da, beide Reifen platt. Vermutlich ebenfalls die Schläuche durch. Ich könnte.... Habe böse Mail geschrieben. Aber hilft ja nix. Kommen halt die alten Schläuche rein, aber ich mache mir Sorgen um Bini und ihre Kutsche. Wenn von 4 neuen Schläuchen 3 platzen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Nr. 4 überlebt? ??? Kacke.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Iceland am 27.06.13, 20:08
Na, wenn ich so nett aufgefordert werde  ;)

Das mit der Kutsche war heute echt schade. Bin gespannt, was da als Antwort kommt.

Und das neue Carola-Mobil ist nicht übel :)

@nelke: Mein Gilfi ist dieses Jahr auch 23 geworden. Was auffällig ist, die Fellwechsel dauern seit 2 Jahren länger. Das Sommerfell selbst, ist bei Gilfi bis jetzt nicht länger. Ich würde vermutlich testen lassen, dann hat man Gewissheit.
Vielleicht liegt das längere Fell auch an dem langen und *zensiert* Wetter dieses Frühjahr?

Kann hier keine PM schreiben, aber Carola kann dir gerne meine Mailadresse geben, für einen direkten Austausch.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 27.06.13, 20:29
Oh, Mist, Carola das mit den Schläuchen ist ja  :P :-X   Ich hatte zwar auch schon zweimal ein Platten. Aber wirklich weil ich irgendwo durchgefahren war oder so. Bei den nagelneuen Schläuchen ist das ja echt  >:(


Danke.
Hab mich langsam schon wieder etwas beruhigt.
War gerade eine Std Schritt reiten. Weil flotter ja lieber nicht nach der Impfung. Und da ich es am WE auch nicht schaffen werden viel zu machen, wollte ich den netten Abend doch noch nutzen. Und es hat sich gelohnt. Es wär schön  :)

Ich hatte ja im April (?) geschoren. Und die Haare sind jetzt, na ich schätz mal, mind. 2 cm lang. Es ist schon ungewöhnlich für den warmen Sommer. Ansonsten die ungeschorenen Stellen, also die langen Winterhaare sind alle schon länger raus, und das Fell daher gleichmäßig lang.

Und Fellwechsel ist bei uns ja sowieso ein Thema. Normalerweise braucht er bis Mitte Juli um endlich Sommerfell zu haben, um spätestens 4 Wochen später wieder Winterfell zu schieben. Und ich erinner mich, dass die TA letztes Jahr auch das lange Fell bemerkt hatte, aber ich fest davon überzeugt war, dass es für Vinur normal ist.

Meine Mutter ist auch für testen lassen und überzeugt, dass es negativ sein wird.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 27.06.13, 20:51
Dann hättest du ein ruhiges Gewissen. Aber welchen "warmen Sommer" meinst du bitte? ??? Nicht die drei Tage, die wir letzte Woche hatten, als die Klimaanlage meines Zafira mal wieder im Streik war, oder? >:(
Mein Tunichtgut-Kaninchen verliert auch grade Haare ohne Ende. Scheinbar ist zumindest der der Meinung, jetzt könnte Sommer kommen. ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Safira am 27.06.13, 23:38
Sommer? *hüstel* ok, letzte Woche 3 Tage... aber der Zwerg hat auch gut Pelz; clever; denn gerade richtig für das Wetter! Die Große ist komplett abgepelzt; die bekommt man momentan nicht zum Schwitzen; kann man reiten wie man will...
@nelke: Lass es testen; dann hast du Gewissheit; und selbst WENN er Cushing haben sollte, ist es besser das zu wissen (wovon ich nicht ausgehe, denn er sieht on der Figur nicht so aus und NUR das Fell...*hmm*) Saphiras Mama hatte Cushing; mit Anfang 20 bekommen; aber 7 Jahre damit gelebt und an Kolik gestorben. Da sah man es aber am Körper (Fett oder Wasserablagerungen trotz Rippigkeit) und die Beinhaare waren gekräuselt.

Soo... Samstag habe ich mit dem Schmied mal ein Hühnchen zu rupfen *grrr* Letzten Freitag sollte er kommen und mir Duplos drauf machen; wollte sehen, ob sie damit besser klar kommt wg. unserem harten Boden. Ich war auf Arbeit und eine Freundin hat sie dem Schmied rausgestellt. Die Duplos, die er dabei hatte waren aber zu kurz da hat er kurzerhand Ollövs drauf gemacht. Da ich a) weiß, dass Saphira mit Dulpos gut läuft und b) weiß, dass Duplos unserem schotterigen Boden gut standhalten, wollte ich aber die... oder halt Eisen; angerufen um nachzufragen hat er jedoch nicht.
Nun sind 6 Tage rum und 2 "längere" Ritte (ca.15 km; viel Trab) und vorne sind sie an der Zehe fast durch. Und mein Pony schlurft definitiv NICHT! Dafür, dass am WE 30 km geplant sind und in 2 Wochen ein Distanzritt von 56 km... Kann ich vergessen. Nur nochmal 130 € für duplos zahl ich ganz bestimmt nicht! :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 28.06.13, 00:37
Ich würde testen lassen. Besser man weiß früher als zu spät bescheid.

Eine Stute mit sehr langem lockigem Fell und anderen Auffälligkeiten im alten Stall wurde getestet und es kam nix bei raus. Da hätte ich schwören können, daß die das hat. Es muss also nicht immer gleich was sein.

Ich drücke die Daumen für Vinur. Vielleicht kommen bei ihm einfach nur Alter und Rasse und das Wetter zusammen.

Carola, wenn es so kommt, dann bring ich den Sulky eben zur Werkstatt und lasse den Schlauch wechseln. Keine Sorge  :)
Ich finde die Firma aber wirklich unmöglich (Versandkosten etc)...soviel Mist auf einmal ist mir selten begegnet in letzter Zeit >:(

Safira, den Schmied würde ich direkt anrufen und fragen was das soll. Dass der einfach was draufmacht ohne Dich zu fragen >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 28.06.13, 08:58
Ich habe bei älteren Pferden (jetzt ist die Frage, wie man "älter" definiert, das ist sicher Rasse- und Einzelfall abhängig) schon oft beobachtet, dass das Fell immer länger wird und der Fellwechsel länger dauert (vermutlich wie beim Menschen die Nasenhaare... :-X). Ich hätte jetzt bei Vinur auch keine Bedenken, aber wenn der Test bezahlbar ist, weiß man es. :)
Bini, es wäre halt doof, wenn es unterwegs passiert. :P Ich habe auch einen Hals, das kannst du glauben.
Safira, das mit dem Beschlag ist ohne Worte. Ich hasse solch selbstherrschaftliche Entscheidungen. >:(
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: nelke am 28.06.13, 21:55
Safira, so ein Schmarrn. Was der Schmied gemacht hat. Wäre ja voll blöd, wenn der Distanzritt dann ausfallen müsste.

Ich hab den Schock von gestern ja auch verdaut. Und werde Vinur demnächst mal testen lassen. Hab es aber nicht so eilig. Weil ich nicht davon ausgehe, dass sich an seinem Zustand demnächst was verschlechtert. Außerdem ist es ja wirklich kein warmer Sommer bisher. Aber es ist ja wohl so, dass Cushing viele Symptome hat, die auch dem normalen Alterungsprozess zugeschrieben werden könnten. Was das erkennen ja auch schwieriger macht.

War heute morgen auch noch schnell ne Std unterwegs. Mit höchstens bisschen Nieselregen. Also auch sehr schön.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 28.06.13, 22:05
Da hast Du natürlich recht. Wenns unterwegs passiert ist es echt blöd. Mal sehen...

Heute hat es nicht geklappt. Meine RB musste kurzfristig absagen, weil ihr Kleiner Fieber bekam und ich habe dann eine Freundin im KH besucht. Sie ist vom Pferd gefallen und hat sich den rechten Knöchel und den Unterschenkelknochen ganz oben am Knie gebrochen. Rechts ist schon operiert. Links soll Montag dran sein. Die tut mir so leid. Sie kann ja erstmal gar nichts machen und ist völlig hilflos. Da fliegt ein Schwarm Vögel auf, das Pferd macht eine Kehrtwende und sie fällt auf der anderen Seite runter und ist ziemlich doof gelandet. :-\
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 29.06.13, 08:16
Aua. :-X Die Arme! Ich hatte ja "nur" die Unterschenkelknochen durch und fand das schlimm genug, aber BEIDE BEINE? :o Kacke!!!
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 29.06.13, 17:17
au wie fies beide beine gebrochen ist mega- übel.

boah hier ist diese WE schützenfest und meint pony ist fertig mit den nerven. die zittert schon wie espenlaub wenn sie nur
den spielmannszug von weitem hört. fressen tut sie auch nix.
ich bin dann bischen geritten und sie war relativ entspannt und fühlte sich ganz gut an. da ging mit der leichten erregung sogar
die passage richtig gut. schulterherein im trab war auch wunderbar gesetzt. irgendwie muss man ja mal wieder mehr muckis ans pony kriegen.
eigentlich könnte ich auch wieder fahren, denn die wunde ist komplett zugewachsen von innen nach aussen. aber hat jetzt ja keinen wert
wenn die musiker hier dauernd durch den ort rennen und man nie weiss WO die grade sind.

elke ich würde ihn auch testen lassen. ich muss gestehen das ich auch schon mal überlegt hab ob vinur cushing hat. du wüsstest jedenfalls
woran du bist.

carola das mit den reifen ist ja echt übel und sehr ärgerlich wegen der vielen arbeit mit dem auf- und abziehen.
erinnerst du dich noch das mein sulky auch platt war als du hier warst? der reifen war aber auch schon ewig alt. ich hab bei einem motorradladen
im internet meine schläuche bestellt. ich schau gleich mal unten nach wie der heisst.

safira dem schmied würde ich den hintern langziehen. na ja ich hab da ja erfahrung mit solchen idioten.
der kann doch nicht einfach was anderes draufnageln als du haben willst.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.06.13, 21:52
Schützenfest hört sich für dein Pony nicht nett an.
Tina, das sieht richtig Klasse aus! :D Und glaub mir, nach dem Hickhack mit den Schläuchen beneide ich dich grade um die Vollgummiräder. ;D Meine sind heute ausgebaut, einer ist genauso gerissen wie der von Bini, der andere ist an der Naht aufgeplatzt. Die schicke ich jetzt dahin, wo ich sie her habe. >:( Das Material fühlt sich aber irgendwie auch so un-dehnbar an. ??? Sehr suspekt. Ich frage mich, was ich gemacht hätte, wenn ich die Räder jetzt hätte wegbringen müssen. Noch dazu ist das gar nicht so einfach (Bini, vielleicht sollten wir doch gleich...?), das ist eine Fettnabe, da kriegt man nicht mal eben das Rad ab. Und einen platten Sulky zieht man besser nicht mehr so weit. Grrrrrr.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: silvana am 30.06.13, 22:04
tja alle pferde waren cool ausser meins heute wieder.
kaum hört sie auch nur ganz entfernt diese musik ist es aus. sie tobt zwar nicht, steht aber schlotternd wie espenlaub
auf dem paddock.
ich hab ne halbe stunde gebraucht bis sie ihr kraftfutter gefressen hatte, mit 10 baldrian 600.
heute abend um halb acht hat sie dann endlich wieder in ruhe heu gemümmelt. ich hatte voll panik vor ner stresskolik.
nächstes jahr bringe ich sie wieder weg. hat ja keinen sinn so. ausserdem hat sie schon wieder total abgenommen davon.
man das krieg ich nie wieder ran an die. trotz wiese.

hey tina sieht sehr gut aus dein pferd vor der gig. echt klasse und die passt ganz toll zu ihm.

carola ich hab den 2. schlauch mit verpackung gefunden, leider weiss ich den shop nicht mehr, ist aber ein motorradzubehör.
ich bin ja mal gespannt was die firma zu dem schlechten material sagt. rausreden geht ja schlecht.

was ist eigentlich bei KG los. da schwant einem nix gutes, aber vielleicht auch nur stressig bei ihr.

Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 30.06.13, 22:12
Ja, so langsam haben wir alles richtig eingestellt. Und man sieht ja nicht, daß die Stränge nicht durchgeschlauft sind, sondern mit Karabinern am Ortscheid hängen  ;D

Ich hab jetzt noch 2 Bilder gekriegt, aber ich hab grad so ne schlechte Verbindung, daß ich die nicht hochladen kann.

@Carola: Das mit den Schläuchen find ich ja echt den Hammer schlechthin. Wir können alle Schlauchgrößen in der örtlichen Autowerkstatt mitbestellen, da kann man wenigstens gleich reklamieren. Wäre evtl. ne Möglichkeit, wenn Du mal bei nem Reifenhändler fragst.
Meine Mail bzgl. Solarthermie ist wohl irgendwie nicht angekommen? Ist schon ne Weile her...
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 30.06.13, 22:33
Sorry, doch, ist sie. Aber entweder war ich unterwegs, oder die Kollegin, die den Sachverständigen kennt, nicht greifbar. Sie hat aber einen Zettel für morgen auf dem Tisch liegen. Erinner mich nochmal im Zweifel. ;)
Ich wollte ja meine Reifen auch beim normalen Händler gekauft haben, aber das Angebot schien so günstig. Das das ein Fehler im Online-Shop war und ich das erst mitgeteilt bekommen habe, als ich den kram in den Fingern hatte, konnte ja keiner ahnen. ::) Glücklicherweise waren die alten Schläuche ja alle noch fit, nur die Reifenmäntel waren etwas marode.
Silvana, warum regt Pony sich denn bei solcher Musik so auf? ???
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 30.06.13, 22:50
Also bei uns haben sich fast alle Pferde tierisch aufgeregt, als das Musik-Corps vorbei kam. Die machen so "Marschmusik". Ich weiß jetzt zumindest, daß man mit der Gig problemlos recht schnell rückwärts fahren kann, rückwärts um die Kurve, drehen auf der Stelle etc. pp  :-X :-X :-X Ich hatte aber glücklicherweise vorgesorgt und war NICHT in der Strasse, wo der Festumzug aufgestellt wurde, sondern auf den ersten Metern der Strecke auf dem Parkplatz der Sparkasse. Dort war genug Platz für die Spirenzchen, bis die Musik vorbei war und als unsre Gruppe dann kam, dann haben wir einfach eingeschert  ::)

Wenn ich dran denk, dann erinner ich Dich dran  ;D wir wissen halt selber nicht so recht... es wurde nochmal was verändert, aber seitdem war kein Tag, wo mal richtig die Sonne gescheint hat.
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 01.07.13, 11:45
Carola, das ist echt Mist mit den Reifen...ich weiß auch nicht ob ich das Risiko eingehen soll. Wenn die alle geplatzt sind stimmt ja was mit dem Material nicht. Vielleicht besser man wechselt den auch gleich.
So ein Käse. Bin gespannt was die dazu sagen und ob die sich übrhaupt melden :-X
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: carola am 01.07.13, 16:16
Ich soll sie hinschicken. Auf eigene Kosten vermute ich. ::) Ich werde mal ein Päckchen packen. Die zwei sehen nicht viel besser aus. Das ist sicher ein Materialfehler.
Tina, ich dachte immer, das schlimmste sei bei solch einem Festumzug dieses ewige Stop-and-Go, weil so ein Zug irgendwie NIE ein Tempo durchmarschieren kann. :P Aber das Bumm-Tscha-Tscha geht vermutlich durch Mark und Bein. Wäre er kein Kriegspferd geworden, der Daniel. ;D
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: TinaH am 01.07.13, 19:28
Das Stop and Go ist auch nicht toll. Aber wir waren an 9.ter Stelle und vorneweg ging ja das Musik-Corps im Sturmschritt, das kam uns zugute  ;D
Diese Marschmusik die geht echt durch Mark und Bein, da ist fast keins der Pferde ruhig geblieben. Die sind ja bei uns aus dem Ort und man hört sich noch in einigen km Entfernung, wenn sie ihre Übungstunde im Sportstation haben, das ist echt krass.

PN ist angekommen, DANKE!

Ihr braucht mal ne neue Box  ::)
Titel: Re: Freizeitfahrer - starten in die Frühjahrs-Fahrsaison
Beitrag von: Bini am 03.07.13, 11:09
Habe eben eine neue Box eröffnet!