Pferdeforum

Rund ums Reiten => Ausrüstung => für Vierbeiner => Thema gestartet von: sa am 03.09.10, 10:47

Titel: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 03.09.10, 10:47
Hallo liebe leute,


ich habe eben eine Sattlerin auf dem Hof gehabt und einen Amerigo-Sattel probegeritten. Das Reitgefühl war sehr gut; ich habe ihn jetzt bestellt, mit der Option, dass ich ihn nicht nehmen muss, wenn es (wider Erwarten) doch noch Probleme gibt.

Hat jemand diesen Sattel und kann mir darüber berichten ?


LG


Sabine
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Hexle am 03.09.10, 13:12
der amerigo ist die einfachere Version vom Cobra

gutes Leder - gut verarbeitet - aber der Service lässt schwer zu wünschen übrig es sei denn man hat einen "Namen" .. zumindest im Süden deutschlands tut man sich schwer jemanden zu bekommen der autorisiert ist UND einen ernst nimmt - mal ganz davon abgesehen dass hier allein die Anfahrt schon horrend teuer ist

mein beiden Cobras hab ich wegen des schlechten Services wieder (mit deutlich Verlust) verkauft
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Kiowa am 03.09.10, 13:18
Ich kenne hier im Norden einen ganzen Stall, der überwiegend mit Cobra-Sätteln ausgestattet ist. Wahrscheinlich ist bei der Menge der Service auch besser ::) Eine Freundin hat einen von ihrem Sattler umgebauten Amerigo, mit dem sie sehr zufrieden ist.

Auf mich machen die Sättel einen qualitativ guten Eindruck mit schöner Passform, aber man bezahlt eine Menge für den Namen,dafür, dass es im Grunde doch nur Maßkonfektion ist ;)
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Melly am 03.09.10, 13:25
Ich hab auch einen Amerigo und bin totalst zufrieden damit. Is ein traumhafter Sattel, passt dem Pony, passt mir. Is nur schwer normale Satteldecken dafür zu finden wegen der breiten Auflagefläche ::) Die von Mattes passen, aber meine Kieffer konnt ich alle weg tun  :-\ Ich hab lange nach einem passenden Sattel für neptun gesucht da er einen ziemlich kurzen Sattel braucht, dazu eine breite Kammerweite und ich bitte keinen Badewannensitz ::) Den Amerigo hab ich durch Zufall gebraucht bekommen und das Pony hat sich den ausgesucht (hatte mehrere Sättel zum Probereiten und Angucken da, und mit dem lief er mit Abstand am Besten).

Mir gefällt grad die breite Auflagefläche, nen breiten Kissenkanal hat er auch noch, Sitz bequem (auch nach 3 Stunden ausreiten tut mir der Hintern nich weh ::) ), es gibt verschiedene Sattelblattlängen *kurzbeinig bin* ... einzig die Steigbügelaufhängung war für mich "etwas " zu weit vorne, aber das haben wir auch hingekriegt (sind beim Amerigo nicht zu versetzen)
Was mir nich so gefällt is dass auch wenn man die Pauschen rausnimmt (sind zum Kletten) schauts immer noch so aus als wären Pauschen drin... aber des is ne rein optische Sache und meine Spinnerei halt ;)

Wegen Service kann ich mich nicht beschweren, hab die best Sattlerin ever am Hof und da geht das mit der Anfahrt ;)

Ich hab den Sattel jetzt 3 Jahre oder so und bin überglücklich damit..
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 03.09.10, 14:32
Hallo,


ich habe ja jetzt ein Pony und brauche deshalb einen kurzen Sattel. Zudem hasse ich diese tiefen Sättel mit dicken Pauschen, in denen man festgeklemmt wird...Daher ist es gar nicht so einfach, etwas zu finden. Für meine frühere Lipi-Stute hatte ich meinen Höpfner-Sattel ( der so gut wie keine Pauschen hat), der ging prima. Leider passt er auf das Pony gar nicht drauf. Den Amerigo habe ich heute probegeritten und der fühlte sich sehr, sehr bequem an. Und das Pony ist auch prima mitgelaufen.


Dann hoffe ich mal, dass ich nicht auch Eure Erfahrungen in Sachen Service machen muss...
LG
Sabine

Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Hexle am 03.09.10, 14:59
ist nur im süden so ! und wenn du einen guten Sattler an der Hand hast ist eh alles kein Problem !!

Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Peggy am 21.09.10, 12:45
der amerigo ist die einfachere Version vom Cobra



Amerigo heisst nicht nur ein Modell von Cobra,sondern auch von der Sattlerei Menet in der Schweiz http://www.menetsattel.ch
(Herr Alt von Fa. Cobra und Herr Menet waren früher irgendwie mal verbandelt)
ich habe so einen Amerigo Dressursattel von Herrn Menet,unterm Sattelblatt steht "Amerigo" designed by Equipe LaBelle.
Der Sattel ist absolut traumhaft,liegt mit seinen franz.Sattelkissen super auf dem Pferd (wir haben außerdem vorne sehr kurze Sattelkissen für noch mehr Schulterfreiheit),allerdings hab ich auf die fetten Kniepauschen verzichtet,aber das ist ja Geschmackssache.
Vertrieb,Anpassung+Überprüfung macht praktischerweise hier in Norddeutschland  "meine" Sattlerin Bettina Meinken http://www.sattel-messmatte.de/
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 21.09.10, 15:28
Ja, bei Frau Meinken habe ich meinen Amerigo-Sattel bestellt !


LG

Sabine
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Peggy am 22.09.10, 09:43
dann bist du ja in guten Händen  :)
wünsche dir viel Freude mit dem Amerigo.
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 22.09.10, 13:13
Danke Peggy. Frau Meinken hat sich wirklich viel zeit bei der Auswahl und Anprobe des Sattels genommen. Und das Braunteil lief sehr zufrieden mit dem ausgesuchten Sattel. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf das gute Stück....
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Frieda am 22.11.10, 14:59
Hallo sa,

hast Du Deinen Sattel zwischenzeitlich bekommen? Kannst du schon von Deinen ersten Erfahrungen berichten? Das würde mich sehr interessieren!
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 22.11.10, 15:14
Ja, ich habe den Sattel. Bisher sind die Erfahrungen ziemlich gut; ziemlich, weil ich drum gebeten hatte, den Sattel weit genugn für ein Fell zum drunter packen zu machen. Das geht derzeit noch nicht aber Frau Meinnken will den Sattel weiter machen (selbst, demnächst vor Ort).


LG


Sabine
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Flash Over am 30.01.11, 09:53
Hallo zusammen,

bin auch gerade am Überlegen, ob ich mir so einen Amerigo Dressursattel leiste.

Seid Ihr immer noch alle zufrieden?

LG
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: sa am 30.01.11, 09:55
Jep. der Sattel ist klasse ! Der hat diesen wunderbaren flachen Sitz; danach willst Du nicht mehr in diesen tiefen Sitzprothesen  Platz nehmen müssen. Ich würde ihn auf jeden Fall wieder kaufen !

LG

Sabine
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: geolina am 12.02.11, 11:09
hallo,

nur um mal ne negative rückmeldung zu geben: mir war der sattel eindeutig unsympathisch. ich wusste weder wo po noch beine (trotz wuchtiger pausche - also wirkte so auf mich) hinsollten - ich bin irgendwie drauf verhungert - sehr unangenehm. ich hab letztendlich einen rösli gekauft, der passte besser zum po ;).

ok, ich saß nur auf dem billigmodell vega, aber kenne mindestens noch eine reiterin, die sich auf dem amerigo auch sehr unwohl fühlte. auf einem cobra saß ich schonmal, den fand ich nun wieder sehr bequem ... hm, es bleibt, muss jeder probieren, ob er mit einem sattelmodell zurechtkommt oder nicht. DEN für alle bequemen sattel gibt es glaube ich nicht ;).

alex
Titel: Re: Amerigo-Sättel
Beitrag von: Peggy am 24.02.11, 11:03
Geolina, als ich das 1. Mal auf meinem Amerigo sass,fühlte ich mich auf Anhieb nicht wohl. Das lag an den fetten Kniepauschen - bin sonst nur ROC-Sättel gewöhnt u. fand mich mit diesen Kniepauschen in-Form- und eingezwängt. Ich hab die fetten Dinger abmontieren lassen (die sind praktischerweise aufgenäht am unteren Sattelblatt) u. stattdessen Klett aufnähen (hat nicht mal 20 euro gekostet beim örtl. Sattler),wo ich winzige Wintec-Klettpauschen draufgeklettet hab.und siehe da: absolutes Wohlfühlgefühl in dem Sattel.bin nach wie vor sehr zufrieden u. Pferd ebenfalls.

Das Modell Vega hat soweit ich weiss die fetten Kniepauschen im oberen Sattelblatt integriert - vermute,das zu ändern ist schwierig bis unmöglich