Pferdeforum

Das kranke Pferd => wenn der Tierarzt kommt ... => -Magen-Darm (Kolik, Durchfall...) => Thema gestartet von: Peggy1 am 15.04.08, 11:02

Titel: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Peggy1 am 15.04.08, 11:02
Hallo ,
meine Stute hatte gestern Abend eine Verstopfungskolik .
ich hatte den Ta da und sie wurde gespritzt .
Nachts hat sie dann wieder geäppelt .
Heute Morgen hat sie das erste Mal wieder etwas Heu bekommen und bekommt über den Tag hin immer mal wieder kleine Mengen Heu .
sie hat nun auch geäppelt ,
doch irgendwie habe ich das Gefühl sie ist noch nicht so richtig fit wieder .
Sie steht viel in der Sonne zum dösen .

nun meine Frage .
weizenkleie .
Bei Durchfall habe ich es immer mit sehr wenig Wasser gegeben  ... in mehr fester Form .
Ich habe mal gehört ,das es auch bei Verstopfung hilft ,
dann aber sehr flüssig .
stimmt das ?
Kann ich ihr nun etwas Weizenkleie geben ?

lg peggy
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Lucie am 15.04.08, 13:01
Was hat dein TA gesagt was du füttern sollst?
Da würde ich ggf. noch mal nachfragen.

Weizenkleie (bzw. lieber Mash) wenn nur in winzigen Portionen und ich würde es generell immer eher flüssig geben (und lang genug einweichen lassen zum Quellen). Auch bei Durchfall würde ich es eher flüssig geben, da das Pferd ja durch den Durchfall einen höheren Flüssigkeitsverlust hat.

Kleine Mengen Heu und möglichst kein Stroh sind gut.

Evtl. kannst du auch ein bisschen mit ihr spazieren gehen, damit der Kreislauf (und damit der Darm) wieder etwas in Schwung kommt.
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Peggy1 am 15.04.08, 13:04
der Ta hat gesagt ... öfter am Tag kleine Mengen Heu .
da sie Draussen steht , gibt es erstmal auch kein Stroh .
Und auf der Koppel ist nur die Grasnarbe da .

doch sie ist heute noch so müde und schlapp ... völlig unmotiviert  .... sie steht fast nur zum dösen da .

wielange dauert es eh ein Pferd nach einer Kolik wieder munterer wird ?
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Hexle am 15.04.08, 13:17
das kann schon ein paar tage dauern - du musst sie nur gut beobachten und evtl. mal reinhören ob sie nicht doch wieder kolikt

mash ist gut und mehrmals täglich kleinere strecken spazieren gehen, damit der Kreislauf oben bleibt und die Darmbewegungen erhalten bleiben
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Nattrun am 15.04.08, 16:50
Weizenkleie ist zwar in aller Munde, durch das Klebereiweiß können sich jedoch Darmsteine bilden, die noch besser verstopfen.
Ich würde die Finger davon lassen und lieber selbstgemachtes Mash geben, also welches ohne tralala und Kräutchen und Kram.
Alle Futterportionen klein, dafür ganz häufig, Stroh ganz weg und mit Gras wäre ich auch zurückhaltend - das frischgewachsene Gras kann ganz schön aufgasen.
Gutes Heu ist die beste Diät für ein Pferd.
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Peggy1 am 17.04.08, 08:51
habe gestern Mash gekauft und es ihr gestern als Mashsuppe gegeben und nun flutscht es wieder  ;D
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: Sugar-for-Rick am 17.04.08, 09:46
Mein Pferd hatte auch mal eine Verstopfungskolik.

Und nach Anweisung des TA gab ich ihm - nachdem es wieder äpfeln konnte - neben dem normalen Futter ein paar Tage lang täglich eine kleine Portion körperwarmes Mash. Das schien ihm gut zu tun.

Bei meinem Pferd war ziemlich sicher zu viel und zu gierig gefressenes Stroh die Ursache. Damals stand es noch auf Spänen und hatte leider lange Fresspausen. :-\
Titel: Re: Verstopfungskolik ????
Beitrag von: spiritrider am 17.04.08, 13:27
Meine Quarterstute hat auch hin und wieder Verstopfungskolik, TA meint, sie trinkt dann zu wenig.
Seine Fütterungsempfehlung nach der Kolik (hat dann allerdings gut 1 1/2 Tage Diät) ist auch Mash, sehr nass angemacht.

Sie hat dann meist auch noch 2 Tage lang Bauchweh (quietscht öfter und schlägt aus und schaut dann immer ganz empört ihren Bauch an!), danach ist wieder Ruhe.