Pferdeforum

Rund ums Reiten => Spring-, Jagd,- und Vielseitigkeitsreiter => Thema gestartet von: Camara am 13.08.04, 18:03

Titel: Anfänger
Beitrag von: Camara am 13.08.04, 18:03
Hallo liebe Springer.
Mein Pony und ich springen gerne über Baumstämme. Ich würde jetzt auch gerne "richtig" springen, also in der Halle, später auch einen richtigen Parcours.
Jetzt dir eigentliche Frage: Wie weit sollte das Pferd dressurmäßig ausgebildet sein bevor man mit dem Springen anfängt? Ich werde wohl nicht über A-Höhe kommen, denke mir aber, dass Pony dafür schon Gallop verstärken und versammeln muß.
Wie seid ihr das mir euren jungen Pferden angegangen.
Freue mich auf Antworten, LG, Camara und Tayo
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: steffi81 am 13.08.04, 20:38
Nun ja, klein anfangen ist sehr wichtig. Kommt ganz drauf an, wie weit dein Pferd schon ausgebildet ist. Springen ist nicht gleich springen! Es sollte Durchlässig und Rittig sein, erst dann kannst Du Dinge wie Galopp versammeln oder verlängern reiten. Wir haben mit Trabstangen und Galoppstangen angefangen, Cavalletti arbeit und Freispringen. Beim Freispringen wird vorallem die Springtechnik, das Taxieren und diei Balance geschult.

Liebe Grüße, Steffi
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: feuerblitz am 14.08.04, 20:08
Dein Pony sollte an den Hilfen stehen, d.h. du solltest dich ungefähr auf E-Niveau in der Dressur befinden, damit du auch mal einen Springreiterwettbewerb oder ein E-Spr. gehen kannt.

Tempounterschiede in allen 3 Gangarten gehören auch dazu.

Ach ja - noch eins - Versammlung bitte nicht mit einem ruhigen Tempo verwechseln ;)
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Steffi am 16.08.04, 11:39
also für ein paar kleine hüpfer ist es ganz einfach wichtig dein pferd gut unter kontrolle zu haben, und va sicher im sattel zu sitzen. ich hab das gefühl, dass man für ein e-springen mindestens e-dressur "können" muss und für ein a-springen eben a-dressur usw usw ...
aber ich denke mal, dass du dann auch stunden nehmen wirst, oder? wenn ja, wird dir dein trainer sicher sagen, was du springen kannst, oder was eben noch nicht.
fest steht, umso mehr dressur, umso besser ....
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Camara am 18.08.04, 08:52
Vielen Dank.
Befinden uns erst bei E-Dressur, aber wollen ja auch klein mit dem Springen anfangen.
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Haldir am 20.10.04, 11:50
Hallo !
Wichtig ist, daß du dir Zeit läßt bei deinem Vorhaben. Und ich kann mich den anderen nur anschließen. Immer klein anfangen und mit der Ruhe. Auf jeden Fall aber mit jemandem, der dir hilft und der es vernünftig vermitteln kann.
Springtraining gehört meiner Ansicht nach auf alle Fälle zu einer umfassenden Ausbildung des Pferdes dazu. Die Gymnastik über Cavaletti oder Stangen kann die Durchlässigkeit des Pferdes erheblich verbessern. Dazu gehören auch kleine Kreuze oder Springreihen. In den Richtlinien Band 1 sind einige nützliche Hinweise dazu zu finden ( sicherlich auch in diversen anderen büchern).

Viel Erfolg !
Haldir
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Nicole.A.C. am 06.11.04, 11:09
Hi!

Ganz ganz wichtig ist das du dein Pferd unter kontrolle hast und dich durchsetzen kannst.Also ich würd erstmal mit nem bisschen Bodenarbeit anfangen und für dich ist es ganz wichtig das du die richtigen Hilfengebungen kannst. Und immer schön langsam anfangen. Nicht zu viel von dir und deinem Pferd verlangen!
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Chivo am 09.03.05, 12:55
Hi,
da gibts nen Buch das heißt besser springreiten oder so ist ganz gut kenne nur den autor net. Da steht viel drin über die Springausbildung eines Pferdes /Ponys


gruß Chris
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Cathalyna am 14.06.06, 15:58
hallo zusammen ich hab da mal ne frage(hab noch nicht mit dem springen angefangen)vor einem turnier laufen die ja den parcours ab ist es so wichtig?wofür ist das? ???
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: feuerblitz am 14.06.06, 19:12
Um zu sehen wo man langreiten muss und um zB die Distanzen zwischen den einzelnen Sprüngen abzumessen ;D
Titel: Re: Anfänger
Beitrag von: Steffi am 01.08.06, 20:14
und trotzdem vergisst so mancher den parcour *hust* ist vor allem für die wendungen wichtig ... und um zu sehen, wie genau die hindernisse stehen (würde man von "aussen" nie genau sehen)