Pferdeforum

Rund ums Reiten => Rennsport => Thema gestartet von: Franziska am 10.05.07, 09:29

Titel: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 10.05.07, 09:29
Hallo zusammen,

kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich so eine "Brille", wie sie manchmal Rennpferde tragen herbekommen kann? Vielleicht heißen die auch "Augenmasken" oder "Augenschutz" oder dergl. ???  Ich meine diese Brillen, die in etwa wie Taucherbrillen aussehen... ::)schwer zu erklären...Ich weiß schon nicht mehr, wonach ich googeln soll...bin für jeden Tipp dankbar!  :D

PS: Ich meine keine Scheuklappen!!
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: bagatelle am 13.05.07, 19:57
Wenn du keine Scheuklappen meinst bin ich etwas ratlos.....Wie eine Taucherbrille am Kopf um die Augen ...... ???

Hast du eventuell ein Foto oder eine genauere Beschreibung? Was im REnnsport als "Brille" bezeichnet wird hat mit den Augen nix zu tun, alles andere sind Scheuklappen in verschiedenen Ausführungen auch bis zu -Auge ganz abdeckend-.
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: woody am 13.05.07, 21:47
Ich kenne nur die Brillen wie die Jockey´s-tragen an Pferden mir noch nicht zu Gesicht bekommen, kann aber mal eine aus unserem Stall fragen die ist öfters an der Rennbahn...

Ansonsten kannst ja auch direkt mal bei einer Rennbahn anfragen z.B (http://www.galopprennbahn-bremen.de)

LG Andreas
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Mafi am 15.05.07, 21:48
Du meinst die "Brillen" die viele Pferde auf der Sandbahn tragen?
Schau mal bei Heugabel.de... Ich glaube die können dir sowas besorgen.
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Martinaxx am 23.05.07, 09:44
Hallo Franziska,
meinst Du die Sandbahnklappen (wie Mafi schon meinte), die aussehen wie Scheuklappen nur um die Augen herum ganz mit Draht versehen sind? Darf ich dumm fragen, was Du damit vorhast ... zum normalen Reiten würde ich die nämlich niemals nehmen (ist ja eine geschlossene Kapuze, unter der die Pferde schon ganz schön schwitzen und die "Körbchen" sind auch recht empfindlich (verbiegen usw.).
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 23.05.07, 09:56
hallo zusammen,
es geht um folgendes: meine stute leidet an einer periodischen augenentzündung. nach längerer tierärztlicher behandlung geht es ihr glücklicherweise wieder recht gut. ich habe ihr inzwischen eine uv-maske gekauft, die nur 30% lichtdurchlässig ist. damit sind wir gut bedient. allerdings nicht bei regen  ???und da bei regen auch häufig wind vorhanden ist, der wiederum das auge zu sehr reizt, müßte sie auch bei regenwetter eine maske tragen, die sich aber logischerweise nicht vollsaugen kann  ::)
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Martinaxx am 23.05.07, 10:42
Franziska, ich glaube nicht, dass Du dann mit den Sandklappen glücklich wirst. Der Augenschutz besteht aus Draht. Der saugt sich zwar nicht voll, aber läßt natürlich viel Licht durch (soll das Rennpferd ja keinesfalls behindern). Außerdem sehe ich bei Benutzung auf der Weide immer das Problem, dass der Draht sich verbiegt (ist so dünn wie Fliegendraht) bzw. kaputtgeht und damit Verletzungen verursacht. Sie sind ja nicht für unbeaufsichtigten Dauereinsatz gedacht. Was spricht gegen eine normale Fliegenmaske?
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Spookey am 23.05.07, 11:45
Es gibt doch auch Fliegenmasken aus diesem steiferen Material (Fiberglas oder so?), das dürfte sich ja nicht vollsaugen. Und selbst wenn, ist das ja sicher nicht lange nass. Da ist ja nicht viel dran, was sich vollsaugen kann!

Wobei bei Fliegenmasken ja meistens die Sicht nicht so eingeschränkt werden soll. Da muss man halt schauen, welche eher wenig Licht durchlassen... Wobei man aber im Zweifelsfall ja sicher auch einfach noch von außen einen 2. Stoff draufnähen können müsste?

LG Spookey
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Eureka23 am 23.05.07, 22:54
Hallo Franziska,

ein Pferd bei uns am Stall hat auch sowas auf einem Auge, da haben sich die Besis bei einer Trabrennbahn beraten lassen und eine Art Gummimaske (über einem Auge zu, über dem anderen offen) machen lassen. Wenn du so etwas suchst, frage ich gerne noch mal nach, wo sie das her haben und was das kostet.

LG

Eureka23
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 24.05.07, 09:20
Hallo Eureka  :D

ja, bitte! Nach so etwas suche ich ja! Ich konnte mir auch nicht vorstellen, daß ich die einzige mit so einem Problem bin; da muß doch jemand schon etwas erfunden haben  ;) Ich würde mich sehr freuen, wenn Du noch weitere Infos herausbekommen könntest!  :-*
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Spookey am 24.05.07, 14:01
Sind denn beide Augen betroffen, oder nur eines?

Hier gibts sonst noch eine einseitig abgedunkelte Maske ("Medical-Light-Mask ") : http://www.nice-horse-tec.de/shop/index.htm

Was für eine Maske hast Du denn jetzt? Eine von innoHorse? Die sollten doch auch nicht wirklich nass werden, oder?
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 24.05.07, 15:26
Hi Spookey,

jo, die von innohorse. Aber bei richtig heftigem Niederschlag ist die bestimmt nicht so angenehm für die Stute zu tragen  :-\ Außerdem ist es evtl. dann zu dunkel?

Momentan ist ganz massiv ein Auge betroffen, aber das andere tränt halt auch schon hin und wieder (die Stute ist 24 Jahre und lebt seit 24 Jahren im Offenstall. Sonst könnte man ja evtl. über Boxenhaltung bei Schlecht-Wetter nachdenken, aber das kommt für uns nicht in Frage).

LG
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Spookey am 24.05.07, 16:36
Ich hab grad mal die Maske, die ich hier daheim rumliegen habe (AS, Fiberglasgewebe), unter den Wasserhahn gehalten. Von der Nässe her unangenehm ist das eigentlich nicht, aber das Wasser bleibt wirklich erstmal im Netzstoff hängen und raubt einem ziemlich die Sicht, das hätte ich jetzt nicht gedacht... :-\

Ich hätte jetzt damit gerechnet, dass es mehr abperlt.

Ich würde bei Dauerregen bzw. eher trübem Wetter mit Regenschauern vielleicht dann eine Maske nehmen, die mehr Licht als nur 30% durchlässt. Oder wirklich so eine, die auf der schlimmeren Seite dunkel ist und sonst normal.

Wobei ich Dein Modell nicht kenne, das soll ja ein sehr dichter Stoff sein. Vielleicht kommt das Wasser da gar nicht so weit, musst mal ausprobieren!

Da muss man sich vielleicht wirklich mal durch die Materialien durchtesten...

Gummi stelle ich mir halt auch nicht so wirklich bequem vor, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Hauben für den Dauergebrauch im Offenstall geeignet sind.
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Spookey am 24.05.07, 16:40
Ich hab die ultimative Lösung gefunden! ;D

http://80.86.167.177/wettbewerb2005/preview/00018978p.jpg
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 24.05.07, 18:30
 ;D 8) ;D ;D
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Eureka23 am 25.05.07, 00:00
Die Maske der Miteinsteller ist allerdings aus Gummi, zumindest über dem betroffenen Auge als Halbkugel (sieht aus, wie im Lusttempel einer Domina...  ;D) und für das betroffene Auge absolut dunkel, aber regendicht. Kommt das trotzdem in die engere Wahl? Dann frage ich die Leute am WE, was sie da haben.

LG

Eureka23
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 25.05.07, 09:24
Hallo Eureka,

ja, bitte frag doch mal ganz unverbindlich nach. Vielen Dank!  :D
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Eureka23 am 26.05.07, 01:10
Mach ich am WE.

LG

Eureka23
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Eureka23 am 28.05.07, 22:51
Soooo, ich habe die Miteinstellerinnen befragt:

Ihre Domina-Maske haben sie von der Trabrennbahn Gelsenkirchen, da sitzt ein Sattler (www.cours.de), für ca. 50 DM (ich glaube, da haben sie sich mit DM und Euro vertan, denke eher an 50 Euro). Es war eine Spezialanfertigung einer "Schmutzmaske" mit diesen halbkugeligen Scheuklappen. 2 Halbkugeln (oder besser Viertelkugeln) wurden zusammengeklebt und dann auf der rechten Seite angenäht, um das Auge völlig zu schützen. Das linke Auge ist nicht betroffen, da hat diese Maske einfach ein Loch. Es gibt wohl verschiedene Materialien der Masken, aber zumindest die Kugel über dem Auge ist aus Gummi.

Liebe Grüße

Eureka23
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 30.05.07, 12:20
Herzlichen Dank!!!
Ich werde mal versuche, dort Kontakt aufzunehmen. Vielleicht können die mir für meine Stute auch etwas "basteln"  :D

LG
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Mahrus am 08.10.08, 14:15
Hi,

ist zwar schon lange her, aber diese Art Brille wird auch im Trabsport verwendet. Und zwar als Schutz bei Schlammschlachten  ;D

Hier gibt es ein paar Modelle:

http://www.sattlerei-ansorge.de speziell sogar für nach einer Augen-OP.

Mahrus
Titel: Re: Rennpferde-"Brille" gesucht
Beitrag von: Franziska am 08.10.08, 18:36
Hallo Mahrus,

herzlichen Dank  :-* Danach hab ich sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lange gesucht!  :-*  :-*  :-*