Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Vielleicht ist der Roggen noch zu frisch ? Oder hat die Mühle das vorher mit anderem Korn auch schon nicht gebracht ?

Ich möcht Bilder sehen vom Mr. Mini und seiner Kutsch  :-* :-*

Ach schön Ulla, dass es doch nicht so schlimm war mit den Impf-Nebenwirkungen. Und noch schöner, dass Du eine schöne Stunde mit dem Brummi hattest, das macht doch so eine Stress-Geschichte wie am Tag vorher leichter zu ertragen, gell ?

Ich hatte heute morgen Stress mit dem Braunpferd das beschloss, dass es unmöglich ist an dem grossen Kuhstall vorbei zu gehen. Ich musste ernsthaft absteigen und vorgehen, dann gings. Nachdem ich wieder aufgestiegen war hat sie mich dann noch 2 mal fast mit dem Handpferdestrick gefesselt weil sie wegen einer Silofolie die im Gebüsch lag einfach umgedreht hat. So eine dumme Nuss. Zum Glück ist das Pirilettchen ja so ein artiges Handpferd, die kann man dann schön herumdirigieren.
2

Anjas Schlange hatte was. :D
Ich hätte ihr auch sofort Asyl gewährt.

Gut, dass die Drusegeschichte jetzt beendet ist und ihr wieder zusammen Monchi ausbilden könnt.

Heute Morgen habe ich drei Säcke Roggen von einem Freund geholt. Das Probebrot war lecker.
Aber die Mühle zickt rum und mahlt einfach kein feines Mehl. Eingeschickt haben wir sie auch schon, ohne Besserung. Doofes Ding!

Mr. Mini kommt Samstag wieder heim. Da bin ich froh. :D
Er läuft jetzt mit seinem Geschirr und seinem Wägelchen und machte einen ziemlich entspannten Eindruck.
3
Sonstiges / Re: Leder Pflegen
« Letzter Beitrag von Katharine am Gestern um 09:49 »
Ich mache das wie die Anna
4
Sonstiges / Re: Nach Sedierung für Transport Pferd fast tot
« Letzter Beitrag von Katharine am Gestern um 09:48 »
zum Glück habe ich sowas nicht erlebt, hört sich echt heftig an. Hoffe dem Pferd gehts jetzt gut
5
Über ne Schlange hätte ich mich auch gefreut, ich mag die Viecher  ;D

Wenn man solche Einzelschicksale von den Flutopfern hört, wird das erst so richtig präsent was da eigentlich passiert ist, und wie unendlich lange die Leute da noch drunter leiden müssen.

Meine Impfreaktion ist diesmal gut, nur der Arm tut weh und gestern lag ich mal 2 Stunden heftig frierend auf dem Sofa in 2 Decken gewickelt. Da hat es mich nach der ersten Impfung deutlich schlimmer rumgehauen. So konnte ich heute auch gleich wieder Reitstunde mitmachen, diesmal mit dem Brummi. Der hatte heute seinen guten Tag und war totaaaal gechillt, die RL wollte gar nicht glauben, daß der auch ganz anders kann...  ::) Sie war auf jeden Fall total angetan vom Buben weil er so schöne Gänge hat und so toll aussieht. Das hat mich natürlich sehr gefreut  ;D

Silvia, Du hast schlaue Hundchen - die haben genau den richtigen Schluß gezogen, daß Du mit dem Auto verschwindest.
6
Pedro: gab es die Aufsteighilfe fertig zu kaufen? Meine hat ein Freund von meinem Mann selbst gebaut, die ist eher noch höher, oberste Stufe auf Steigbügelniveau, mit Geländer und Rollen zum Fahren.
7
Hallo,
wollte grade ein wenig Olympia lifestream anschauen, aber wieder alles zusammengebrochen.
Na gut, wenn ich schon mal drin bin, dann schau ich wenigstens hier auch schnell vorbei.  :D

Ftc,
ne, ich wollte keine Krankschreibung. Bin irgendwie blöd.  :-[ Aber es geht ja auch schon wieder besser. Ich schone allerdings auch total, mit kühlen, Orthese und Schmerztabletten ist es gut aushaltbar.
Glückwunsch zum Auto!  :D

Und, tata! Meine Aufsteighilfe ist angekommen.  :) 4-Stufig, 80 cm hoch, Mann, ist das ein Riesending, versperrt momentan komplett unseren Flur. Also wenn ich damit nicht auf den Gaul drauf komme....  ;D

So, jetzt wieder brav den Arm in die Schiene. Bis bald.
8
Hallo,

der ist kein Wunderwerk - halt eine Vorhandwendung zum Wechsel, Longe im Stand aufnehmen und dann sollte das Pony eigentlich auch warten, bis der Longenführer wieder am Platz ist und dann erst losmarschieren. Nur fällt gerade warten dem Pony sehr sehr schwer ;). Daher eine gute Übung für die Dame. Die müssten wir aber nochmal nachholen, denn so ganz war das Warten nicht ausgeprägt *hust*, da hätte ich mir aber mal Punkte abgezogen. Ist aber auch schwer für das Ponychen, denn wir wechseln ja normal einfach durch den Zirkel und machen da keinen Halt, bin ja nicht mehr so ganz FN-lich unterwegs  ;D. Aber an sich habe ich gemerkt, kann man mal wieder mit einbauen, gerade für die Dame Haflinger, da das echt so ein Punkt ist, den man mit ihr manchmal einfach diskutieren muss - auch mal warten, auch mal Geduld: GANZ schwer!

Lief so lala ... mal sehen was die Bewertung sagt, haben wir noch nicht. Pony merkte dass was Besonders war und nahm sich da schon so ein paar Sachen heraus. Eben beim Handwechsel nicht warten und auch als das Kind dann mit ausgestreckten Armen und ohne Füße im Bügel draufsaß lief sie voll in den Zirkel rein, grinste in meine Richtung und sagte: na, was machst du nun? Natürlich nix, wäre ja für`s Kind auch zu gefährlich. Ich fand das ja durchaus sehr witzig, sie ist halt klug und weiß immer genau, was sie sich wann erlauben kann. Kluge Ponies sind die Pest. Kind hat das ganz gut gemacht. Ich werde nun ein wenig mit ihr arbeiten die Parade noch mehr mit dem Körper zu unterstützen, das finde ich gewöhnt sie sich zu sehr über die Zügel an (die RL achtet nicht so auf den Sitz ... und darauf aus dem Sitz zu reiten, aber dann mach ich das halt).

Alles in allem für eine 8jährige mit der Reiterfahrung hat sie das aber ganz gut gemacht. Ich war zufrieden, sie auch, Pony eh immer mit sich   ::).

Ich bin eher aufgeschlossen für Onlineturniere, da ich wirklich in den unteren Klassen finde, dass das eher einem Überlebenstraining auf dem Abreiteplatz gleicht als einem Turnier. Zuviele Anfänger auf zu kleinem Raum, ich find das ja echt gefährlich. Führzügelklasse OK, aber Reiterwettbewerbe mit 30 Kindern beim gleichzeitigen abreiten: gruselig!!! Ab Klasse E wird es dann wieder besser, aber gut ist es ja eigentlich erst ab L (nur dahin kam ich ja nie  ;D).

Ich bin eher so ein Onlinemensch, hab jetzt auch für meine Schüler Videos aufgenommen (mit eigener Tafel) und hab fast die gesamte Grammatik schon abgedeckt. Werde ich so fortführen und dann als eigene Platform mal den Kindern zur Wiederholung zur Verfügung stellen (das will ich nun in den Ferien ordnen). Ich glaube einigen hat das schon geholfen sich das daheim nochmal nach dem Distanzunterricht ansehen zu können. Wir waren ja eine Schule mit ordentlicher Ausstattung, sprich bei uns gab es laut Stundenplan Onlineunterricht und wir hatten auch für alle Schüler die es brauchten Schülergeräte (auch mehrere pro Familie). Wir hatten auch das Programm ab September mit den Kindern schon trainert, damit man gleich sofort starten kann. Keine Ahnung warum das nicht überall so lief ... Aber egal. Distanzunterricht war auch so deutlich schlechter als normaler Unterricht ... einfach weil du viel mehr Kinder verlierst. Interessanterweise haben aber auch einige total profitiert und würden am liebsten so weitermachen. Ruhe, die Möglichkeit den Lehrer 24/7 schnell mal schreiben zu können, Nachfragen zu stellen. Für einige war das also sogar ein Gewinn - Ich möchte das so ja nicht nochmal mitmachen!!! Aber wir haben als Schule dennoch die Platform für den Unterricht behalten, was total genial ist, weil man dann total easy Kontakt aufnehmen kann (in beide Richtungen) - schnell Infos raushauen kann und die Kinder total easy bei Projekten zusammenarbeiten können, selbst wenn sie weit auseinander wohnen. Nun warten wir, wie lange wir diese behalten dürfen, weil es wohl Bestrebungen gibt diese für den Unterricht zu verbieten  ::), mal sehen, evtl. ja doch nicht.

Am nächsten Mittwoch kommt endlich mein TA zur Leni, schaut sich dann auch die Alte mal an, weil die Dame jetzt schon 4x Nasenbluten hatte - beim ersten Mal dachte ich noch, naja, passiert, beim zweiten Mal auch noch, aber nun muss das abgeklärt werden! Arme alte Maus. Die hat mich heute erschreckt, lag die auf der Koppel (hat sie noch nie gemacht). Ich hab dann zwei Schubkarren gemistet und dann wälzte sie sich nochmal laut grunzend und stand dann auf. Ich hab mir schon wieder schlimme Sachen ausgemalt - aber da sie im Liegen sehr aufmerksam alles beobachtet hat (lag also nicht auf der Seite), hab ich erstmal abgewartet, ob sie nicht doch einfach bissl entspannt. Die Dame ist der Augenstern meiner Tochter, die liebt sie abgöttisch, noch viel mehr als ihr Pony - wo die Liebe hinfällt - das wäre eine Katastrophe, wenn die Dame schlimm krank wäre.

Nochmal Ponynews: die Dame kommt in den Ferien ins Galoppcamp. Den haben wir bisher rausgelassen, damit sie den nicht bei den Kindern anbietet, aber die sind nun so weit, das auszuhalten, wenn die mal aus Versehen angaloppiert und nun werden wir das mal von 0 wieder angehen.

Ich hab mich im übrigen mal online für 7 Tage bei der TRT Methode angemeldet. Das will ich mir für`s Lenchen ansehen und mal guggn, ob das nichts für sie wäre. Schritt und Trab mach ich ja mit ihr (ganz ohne Trainig dreht sie hohl und nervt die anderen beiden), also freu ich mich auf neuen Input und wenn das läuft, dann melde ich  mich da evtl. sogar komplett an. Mal sehen. Parelli mit Dressur gemischt, das könnte doch was für mich sein, dachte ich.

Bei uns gedeihen die Zucchini wie blöde. Seit diesem Jahr mag die aber das Kind - also alles gut. Die Tomaten schicken sich an, dem nachzuziehen. Alles andere hält sich vornehm zurück ... mir fehlt wohl der grüne Daumen.

LG Alex
9
Pythons sind ganz harmlose Schlangen, freu Dich wenn die in deinem Stall wohnen mag, die fängt Dir die Mäuse schön weg. Falls Du sie allerdings fangen kannst - vielleicht freut sich der Besitzer wenn er sie wieder bekommt.
Die ist ja bestimmt auch an Menschen gewöhnt, die kann man in der Regel gut greifen.

Das mit Deiner Bekannten klingt ja wirklich ganz schlimm - alles verloren inclusive Job ? Oh Mann.
10
Ulla, waaahhhhssss 72 km Umweg?? Na danke... :-X, hoffentlich musst du da nicht öfter lang. Mache dir keine Sorgen wegen der Impfung, klar jeder reagiert anders, aber meistens halten sich die Reaktionen ja in Grenzen. Bei der ersten Impfung hatte ich auch einen schweren schmerzenden Arm, bei der zweiten rein gar nichts. Vielleicht hast du ja auch Glück...

Silvia, hmm könnte es sein dass die Terrier so an dir kleben, weil du eben mal weg warst? War das das erste Mal??
Wann kommt Mr. Mini denn wieder nach Hause?? Und läuft es weiter so prima mit seiner Ausbildung?
Oh weia, ein Ameisennest ist nicht witzig, aber freu dich, du wirst, wie meine Oma immer sagte, niemals Rheuma kriegen, grins...

Hier gehen die Aufräumarbeiten weiter und es ist einfach nur schlimm. Ich habe sehr gute Bekannte, die plötzlich in Tränen ausbrechen, wenn sie mir was erzählen wollen, die einfach nur ganz schlimm fertig sind, ich fühle mich da immer so hilflos und schäme mich fast, weil mein Hab und Gut noch alles vorhanden ist. Aber mehr als begrenzt helfen (ich bin einfach zu kaputt, bin ja froh, dass ich meinen Stall noch alleine gewuppt bekomme) und spenden und natürlich ein offenes Ohr haben, kann ich leider nicht bieten. Immerhin habe ich einer guten Bekannten, die wirklich alles verloren hat, nicht nur Auto, Wohnung und Einrichtung, sondern auch Job, einen Minijob beschaffen können, wo ich auch arbeite. Ist zwar wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber besser als gar nichts.

Bei den Ponys gibts nicht so viel Neues. Da das Pferd meiner Freundin jetzt mehrmals negativ auf Druse getestet wurde, kann und darf sie auch wieder zu mir kommen, da haben wir am WE die Gelegenheit genutzt, Monchi ins Geschirr zu packen und sie meine Freundin auf Inlinern ziehen zu lassen. Das hat sie richtig gut gemacht, sie hat kein Problem zu ziehen, Probleme machen die Geräusche der Gig, wenn die hinter ihr läuft, das trainieren wir jetzt in den nächsten Wochen.

Mit Mäxchen gehe ich täglich eine Runde um das Stallgelände, das ist für den Opi ausreichend, so hat er das Gefühl, dass er auch gebraucht wird und was leistet.

Ich weiß gar nicht, ob ich euch erzählt hatte, dass es sich eine Schlange bei mir im Strohlager gemütlich gemacht hatte. Zuerst hat mich jeder ausgelacht, weil ich echte Panik hatte, aber beim näheren Betrachten meinten einige, dass das KEINE heimische Schlange sei (eine befreundete Tierärztin sagte was von einer Python)  und ich den Tiernotdienst informieren müsste. Das wollte ich, aber da war sie plötzlich verschwunden. Und trotzdem bleibt ein ganz ganz komisches Gefühl, wenn ich meine Gig aus dem Stall holen will, wo die Schlange im Stroh lag *Kopfkino* ::)

Die befürchtete Bremsenplage ist bislang gsd ausgeblieben; habe ich nichts gegen...  :D
Seiten: [1] 2 3 ... 10