Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Besonders hübsch waren bei den Amis auch die Schweife der Pferde, so dicke lange Haare bei Warmblütern sieht man ja eher selten.  ;D

Also ich bin da ja echt Kummer gewohnt, denn Lollo hatte einen Schweif (und Mähne) à la "auch mit drei Haaren kann man noch einen Zopf flechten"  :P  Wobei ich mittlerweile bei so Walleschweifen bei Warmblütern immer misstrauisch bin, seit ich gelernt habe, dass es Schweifhaartoupets gibt  ;D Gibt ja nichts, was es nicht gibt.
22
Morgen,

nein, die Bezaubernde hatte keine Schonfrist. Wetter war gut und GG todesmutig. Bis auf ein paar kleinere Hüpferchen und Andeutung von "ichkönntewennichwollte" war sie brav. Hat nur leider den Norwegeryoungster auf dem anderen Zirkel zu Unartigkeiten angestiftet. *schäm*
GG war gestern wieder voller Zuversicht. Schaun mir mal....
Was macht die Bezaubernde, wenn sie unbezaubernd ist? Nun, sie "explodiert", kann steigen,  hübsche kleine Bocksprüngchen machen, und sich in Affentempo in die Kurven legen und dabei auch mal hinfallen. Alles ziemlich unangenehm.

Hatice,
ich fand die Amerikanerin, Sabine irgendwas, auch schön anzusehen.
Besonders hübsch waren bei den Amis auch die Schweife der Pferde, so dicke lange Haare bei Warmblütern sieht man ja eher selten.  ;D
Sympathisch fand ich den Portugiesen mit seinem Lusitano. Wen wunderts.  8)
Und der Holländer, irgendwie ohne Worte.  :-X
23
Oh weh Charona, Glück im Unglück!!!! Und toll, dass Ihr da so viel Unterstützung bekommen habt, für Euch und die Tiere  :D. Ist sicher schon schwierig, wenn man nur für die Menschen schauen muss, wenn man dann noch Tiere hat (und vor allem grosse Tiere), ist es noch viel komplizierter. Ich hoffe ehrlich, dass diese Unwetter erstens bald mal ein Ende finden und zweitens doch die immer noch zweifelnden Menschen dazu bringen, den menschengemachten Klimawandel als Tatsache zu akzeptieren und etwas dagegen zu tun. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Lucie, das ist echt schwierig mit Ex-Pferd  :-\ eigentlich müsste man sagen "geht mich nichts mehr an", uneigentlich sorgt man sich für jedes Tier, ob es das eigene ist oder nicht. Ich hoffe sehr, dass Deine Freundin da doch noch ein Einsehen hat im Sinne des Pferdes  :-\

JB, Du Tierquälerin, dem armen Pony so etwas zuzumuten  ;D Daumen für Leni sind gedrückt, dass Ihr da etwas findet und dass es gut behandelbar ist!

Ich gebe zu, ich habe mich auch völlig bedenkenlos Impfen lassen. Bei zwei der Impfstoffe (B.iontech und A.stra, meine ich) hat man doch mittlerweile nachgewiesen, dass die Wirkung auch bei den bislang bekannten Mutationen noch recht hoch ist. Dass das in Zukunft anders sein könnte, ist klar, aber dann gibt es eben eine Auffrischung mit einem angepassten Wirkstoff. Ich habe mich auch nicht impfen lassen, weil ich selbst einen schweren Verlauf befürchte (wobei man das erstens ja vorher nicht weiss und zweitens auch bei leichten Verläufen die Nachwirkungen immer noch heftig sein können, habe da einen Kollegen als mahnendes Vorbild, der war eigentlich topfit und konnte auch drei Monate danach noch nicht wieder seine Joggingrunde drehen, und der hatte nur zwei Tage etwas Fieber, als es akut war), sondern weil ich die schützen möchte, die mehr Risiko haben. Und weil ich glaube, dass wir nur durch die Impfung wieder zu unserem "Leben davor" zurückfinden.
Ich finde es ja faszinierend und empfinde dieses ganze Thema auch als ein Symptom unserer Wohlstandsgesellschaft. In vielen armen Ländern würden die Menschen alles geben, um sich durch eine Impfung zu schützen, aber dort gibt es keinen Impfstoff. Und uns stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung, aber wir sagen nö, zum Teil einfach aus Prinzip. Damit habe ich Mühe.
Ich denke aber trotzdem, jeder muss für sich entscheiden, ob er sich impfen lassen will (und dann aber auch akzeptieren, dass es für nicht Geimpfte Einschränkungen geben kann und man sich dann je nachdem auf eigene Kosten jeweils testen lassen muss), wobei ich finde, dass auch jeder die Pflicht hat, sich entsprechend zu informieren. Und da reicht es für mich nicht, wenn man als Quelle Hörensagen oder dubiose Meldungen aus dem Internet angibt. Selbst im näheren Umkreis erlebt, die eine will sich nicht impfen lassen, weil sie davon unfruchtbar wird (hätte sie gehört, aber wie genau das gehen soll, wusste sie nicht, damit hätte sie sich nicht beschäftigt), und ein anderer glaubt felsenfest an die Bill-Gates-Chip-Theorie. Da fällt mir dann nicht mehr viel ein, zumal ich selbst halt Wissenschaftlerin bin und mit so etwas sowieso Mühe habe  :P
24
Guten Morgen,
*Kaffeemaschineeinschalt**grünenTeemitZitronengrashinstell*
Pedro: hatte die Bezaubernde Schonfrist?
RS: wieviel Hühner hast Du jetzt? Und wie kannst Du die auseinanderhalten? Namensschild am Fuß ;-) ?
Hexle: schönen Urlaub! An welche Ecke der Ostsee wollt Ihr?
vA:*Bandagerüberschieb* Hat die junge Familie keine anderen Helfer? Da ist Deine Gesundheit wichtiger als deren Wohnungsgestaltung! Noch ein paar Jahre und der Nachwuchs kann die Wände kreativ gestalten 8)
ZS: wie geht es Dir?
Kio: meutert der Mopsel nicht wenn es bergaf geht?
Hie ist ads Wetter für April ok und alles wuchert..... Der Mais steht richtig hoch, das schränkt am Weg zum Stall ziemlich die Sicht ein (vor allem, wenn man keinen SUV fährt).
Hatice: wegen RB-Tauglichkeit habe ich bei mir auch Zweifel (und dann noch die Einschränkungen bei mir) - aber warum nicht mal ausprobieren? Auf Altweibersommer hoffe ich auch, wenn es Ende August in dne Kaiserstuhl geht.
25
Hallo Mädels  :D

Ich habe diese Woche auch ein bisschen Dressur bei Olympia geschaut (leider geht der Livestream aus Deutschland bei uns nicht wegen Geoblocking, und im Fernsehen wurden ja nur Ausschnitte gezeigt  >:() und muss sagen, dass da wirklich ein paar schöne Ritte und viele schöne Rösser dabei waren. Den drei deutschen Damen konnte man eigentlich gut zuschauen (wobei Dalera für mich echt ein Highlight war, Dressurreiten, wie es sein soll  :D), und eine richtige Offenbarung war auch die (Deutsch  ;D)Amerikanerin mit dem eleganten braunen Hengst, das war wirklich wie aus dem Lehrbuch. Auf der Negativseite ganz klar der Herr aus den Niederlanden, der Hengst (der eigentlich sicher ein tolles und sehr talentiertes Pferd ist) erinnerte mich immerzu an einen Deutschen Schäferhund, und ich habe mich gefragt, ob der Reiter da wohl hinten runterrutschen würde, wenn man ihm die Zügel wegnähme  :-X Sehr schade, dass solches Reiten immer noch relativ hoch bewertet wird. Mehr habe ich leider nicht gesehen.
Auf jeden Fall hat das Zuschauen echt Lust gemacht, wieder selbst einmal auf einem Ross zu sitzen oder zumindest eine Pferdenase zu streicheln, seit Lollos Tod habe ich das nicht mehr gemacht. Bin daher am Überlegen, ob ich auf eine Annonce hier aus der Gegend antworten soll, wo eine Dame eine "Ferienvertretung" für eine Woche im August sucht mit der Möglichkeit zur anschliessenden Reitbeteiligung, wenn alles passt. Dann würde man etwas in Übung bleiben mit Reiten und Umgang (kann man das eigentlich verlernen  ???), sollte es nach dem Hausbau doch wieder ein Ross geben (ich schwanke da immer wieder zwischen "bloss nicht" und "auf jeden Fall"  ::)). Auf der anderen Seite weiss ich nicht, ob man als ehemaliger Besitzer, wo man alles selbst entscheiden konnte, überhaupt noch zur RB fähig ist  :P

Pedro, ich würde ja auch sagen, wehret den Anfängen bei der Bezaubernden. Habt Ihr denn die Möglichkeit zum Reitunterricht, so dass da jemand korrigierend "eingreifen" kann, wenn sie zur Unbezaubernden (was macht sie denn?) wird?

Kio, Urlaub, Mopsel und Campingbox klingen super, geniesse es!

Hexle, wir sind auch schon alt, wir fahren dieses Jahr in's Tannheimer Tal (das sind nicht mal zwei Stunden von hier  :P) zum Wandern und Biken (und Wellnessen und Schlemmen). Ich wollte so gerne wieder nach Frankreich, aber erstens war es schwierig, aufgrund geschäftlicher "Verpflichtungen" und einer Familienfeierlichkeit im September überhaupt mal zwei Wochen zu finden, die bei uns beiden passen, und zweitens war es uns zu viel Risiko, im Voraus etwas im Ausland zu buchen (Flug war für uns eh raus), so dass wir letztlich wieder in's Südtirol fahren wollten. Dann hat mein Freund das Hotel in Österreich aufgetan, das ihm so gut gefällt, so dass wir spontan das gebucht haben. Egal, erholsam wird es hoffentlich so oder so. Wir hoffen jetzt einfach, dass das Wetter dann gut wird, wobei nach dem verregneten Sommer ja eigentlich nur ein toller Altweibersommer folgen kann (und vermutlich 20°C zu Weihnachten  :P).
26
Huhu ! Hier ein bisschen süss - säuerliches seid gegrüsst ihr lieben! Letzte Woche Donnerstag erreichten uns sehr ungute Berichte und Warnungen (wir wohnen direkt am Fluss) sodass selbst der recht nüchterne hubby zustimmte, das Haus zu verlassen. Lange Rede kurzer Sinn: Freitag sind wir mit Pferden, Hunden, Hühnern und dem notwendigsten ins Exil gezogen, ein ungeplanter  aber doch netter Kurzurlaub. Meine Tochter wollte nicht mit, hat für den nötigen Stress (man lese: sch**sserei) bei der frau Mama gesorgt. Zum Glück Ist der Supergau nicht eingetroffen und wir werden morgen mit allen Tieren wieder Richtung Heimat ziehen. Fazit: auch nach 100 Ehejahren ist mein hubby für mich der große Held, meine Tiere sind der Hammer, und Freunde, wirkliche Freunde in der not sind sowas von Gold wert. Ich fühle mich sehr reich!

Zu der Impfung: also unabhängig davon, das zumindest hier in Holland keine einzige Versicherung für mögliche impfschäden aufkommt, weil man freiwillig an einem medizinischen Experiment teilgenommen hat, müssen auch die geimpften sich dauernd testen lassen wenn sie wo hin wollen, weil die Impfung ja nun keinen Schutz zu bieten scheint gegen Mutationen. Aber ich bin der Meinung: es sollte auf jeden Fall die freiwilligkeit gewährleistet bleiben. Es gibt genug Informationen zu den vor- und Nachteilen, möge ein jeder seine eigene Entscheidung treffen. Ich bin altmodisch und glaube an ein intaktes Immunsystem.

27
Ich hab auch bald Urlaub.
Nächste Woche, hoffe ich jedenfalls. Und dann nochmal Ende August, hoffe ich auch.

Und Hexle, wir sind auch alt, sehr alt, wir waren letztes Jahr in einem Kneipp-Badeort.  ;D  ;D
Aber es war echt schön, wir konnten das Hündchen mitnehmen und vielleicht fahren wir sogar dieses Jahr nocheinmal.

Die Bezaubernde bekommt nocheinmal eine Gnadenfrist um sich zu besinnen. Wenn es regnet, hat sie heute frei, wenn nicht, dann zieht der GG seine Sturzweste an und hoppigaloppi.
Gibt es weiter Probleme, dann muss die mutige Rennreiterin wieder ran. Bei der macht sie halt wahrscheinlich wieder nix. *seufz*

Eben habe ich so ein bisschen Olympia-Dressurkür angeschaut. Was soll ich sagen, Gold für die Dame aus Bayern. *Bayernhymneanstimm*  ;D Aber im Ernst, ich fand es nicht schlecht, einzelne Passagen sahen aus wie aus dem Lehrbuch.
28
Treffpunkt Süd / Re: Schweizer in Advents-stimmung
« Letzter Beitrag von Fah am 28.07.21, 10:21 »
Tina, so ein Mist. :( Da habe ich bei Fallada Glück gehabt, die Werte blieben auch bei 1/2 Tablette immer tief.

Daisy kommt aus der Herde. Unter Schmerzmitteln läuft sie so einigermassen, bekommt die Kurve auf der rutschigen Weide aber nur mit vollem Einsatz der Vorhand. Jetzt muss Ruhe in den Körper. Das heisst für die nächsten Monate "Einzelhaft" im Offenstall und eingeschränkte Weidefläche, damit sie nicht ins Rennen kommt. Gerade auch im Hinblick auf die anstehende Eingliederung der neuen Pferde.
Da aber jetzt ausser dem hinteren Rücken auch beide Knie involviert sind, ist dies die einzige Lösung. Die TÄ hatte schon Ende Januar/Anfang Februar empfohlen, das Pony aus der Gruppe zu nehmen. Das wollte ich ihr aber nicht antun, auch in Anbetracht der Tatsache, dass die Gruppe recht ruhig ist, wenn sie nicht gerade auf die Weide saust. Aber der Tod des alten Welshwallachs hat die Gruppendynamik exterm verändert und ich werde zusätzlich den Verdacht nicht los, dass Daisy zuwenig ruht. Ich habe sie seit Monaten nur ein- oder zweimal liegen sehen, zuvor regelmässig und auch lange. Dies und unkontrollierte Bewegungen sowie Wegrutschen sind da mehr als nur ungünstig für die Genesung.
29
Jepp, von so Felsen in der Brandung können die Kleinen nur Gutes lernen.
Find ich gut, dass das Zwackelchen sicherheitshalber noch eine Woche länger bleibt. Dann ist das Geschirr auch richtig passend und sitzt und er kennt auch das schon alles. Sehr toll !

Tina, wie gehts denn den Äuglein ? Alles wieder gut verheilt und unauffällig ?

Hier ist es heute ziemlich frisch. Gestern und heut Nacht hat es schon wieder mal 10 Liter geregnet. Schön ist das.
Obwohl die Bauern jetzt schon Probleme beim Dreschen bekommen - der Boden ist schon wieder gut aufgeweicht.
30

Ja, Tina, so sehen wir das auch.
Am besten jeden Tag eine Runde fahren. Deshalb hole ich ihn erst, wenn das Geschirr da ist und alles zusammen, Wagen, Mini und Geschirr schon ein paar Mal gefahren wurden.

Sei froh, dass Dala so leicht ist.
Das Labbikalb von meinem Nachbarn ist Stammkunde beim Kleintierkollegen. Ständig lahmt er.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10